Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten

(7)
**Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!**
Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf…
Portrait
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 230, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 06.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783646602692
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 860
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45652285
    Märchenmond / Märchenmonds Kinder
    von Wolfgang Hohlbein
    eBook
    7,99
  • 47003879
    Alle Bände in einer E-Box! (Die Phönix-Saga )
    von Julia Zieschang
    eBook
    9,99
  • 43254295
    Elfenblüte. Alle fünf Bände in einer E-Box!
    von Julia Kathrin Knoll
    (3)
    eBook
    12,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 44881643
    Alle Bände in einer E-Box!
    von Ava Reed
    (1)
    eBook
    6,99
  • 44178609
    Witch Hunter
    von Virginia Boecker
    (1)
    eBook
    15,99
  • 30656487
    Meridian - Flüsternde Seelen
    von Amber Kizer
    (2)
    eBook
    6,99
  • 45254820
    Das Juwel - Die Weiße Rose
    von Amy Ewing
    (1)
    eBook
    14,99
  • 46688775
    Unter den drei Monden
    von Ewa A.
    (2)
    eBook
    4,99
  • 45060739
    Drei Begierden
    von Peyton Dare
    (5)
    eBook
    4,99
  • 41198691
    The Perfectionists - Lügen haben lange Beine
    von Sara Shepard
    eBook
    8,99
  • 44672747
    Heißkalte Angst
    von Tess Gerritsen
    (1)
    eBook
    9,99
  • 37442775
    Die Braut des Schotten
    von Lynsay Sands
    (2)
    eBook
    8,99
  • 46395723
    Bridget Jones' Baby
    von Helen Fielding
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45254881
    Siren
    von Kiera Cass
    eBook
    9,99
  • 45696612
    Legende der Welten - Band 1: Erben des Zorns
    von Petra E. Jörns
    (1)
    eBook
    4,99
  • 43812593
    Wanderer: Alle Bände in einer E-Box!
    von Amelie Murmann
    (1)
    eBook
    6,99
  • 45824545
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    eBook
    13,99
  • 44368355
    Royal: Alle sechs Bände in einer E-Box!
    von Valentina Fast
    (3)
    eBook
    19,99
  • 34192744
    Ein Herzschlag danach
    von Sarah Alderson
    (1)
    eBook
    7,99

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Auch als Kind von Göttern, kann es schwierig werden seine wahre Liebe zu finden. Liora hat ihre gefunden, doch ob sie ihn auch bekommt? Wunderbarer Spin-Off zur Jahreszeiten-Saga. Auch als Kind von Göttern, kann es schwierig werden seine wahre Liebe zu finden. Liora hat ihre gefunden, doch ob sie ihn auch bekommt? Wunderbarer Spin-Off zur Jahreszeiten-Saga.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Meine persönliche Lieblingsreihe in diesem Jahr! "Göttertochter" ist ein Zusatzbuch zur Reihe und dabei mindestens genauso schön! Traumhaft, romantisch, magisch, fantastisch! Meine persönliche Lieblingsreihe in diesem Jahr! "Göttertochter" ist ein Zusatzbuch zur Reihe und dabei mindestens genauso schön! Traumhaft, romantisch, magisch, fantastisch!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Erst dachte ich: "Ist noch ein Teil wirklich nötig?" Das habe ich mich beim Lesen nicht mehr gefragt, denn die Geschichte ist rund und trägt zum bestehenden Universum bei. Erst dachte ich: "Ist noch ein Teil wirklich nötig?" Das habe ich mich beim Lesen nicht mehr gefragt, denn die Geschichte ist rund und trägt zum bestehenden Universum bei.

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein toller Spin-Off, der uns noch mal in die Welt von Hemera eintauchen lässt und mich genauso gepackt hat wie die anderen Jahreszeiten-Bücher. Zum Träumen schön! Ein toller Spin-Off, der uns noch mal in die Welt von Hemera eintauchen lässt und mich genauso gepackt hat wie die anderen Jahreszeiten-Bücher. Zum Träumen schön!

Simone Scheffler, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Ein Muss für alle Fans des Jahreszeiten-Zyklus! Was halten Leben und Liebe für die Tochter von Frühling und Sommer bereit? Findet es heraus! Ein Muss für alle Fans des Jahreszeiten-Zyklus! Was halten Leben und Liebe für die Tochter von Frühling und Sommer bereit? Findet es heraus!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37270105
    Light & Darkness
    von Laura Kneidl
    (16)
    eBook
    3,99
  • 38716282
    Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)
    von Jennifer Wolf
    (18)
    eBook
    3,99
  • 42903497
    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)
    von Jennifer Wolf
    (9)
    eBook
    3,99
  • 44368354
    Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)
    von Jennifer Wolf
    (11)
    eBook
    3,99
  • 44881638
    Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4)
    von Jennifer Wolf
    (10)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Tränenreich-schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Schaffhausen am 11.10.2016

Es war wieder wunderbar! Ich habe wieder "Rotz und Wasser" geheult! Ich finde es einen gelungenen Abschluss. Ich finde es nur schade, dass die Geschichten um Gaia und ihre Söhne nun wohl alle erzählt sein sollen. ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
schöner, emotionaler Abschluss
von Dana am 25.10.2016

Da es sich bei diesem Buch um das Spin-off zur Jahreszeiten-Reihe handelt, sollte man die eigentliche Reihe auf jeden Fall kennen. Man trifft auf viele bekannte Figuren, deren Zusammenhänge und Verbindungen einem nicht bekannt sein werden, sollte man die Vorgeschichte nicht kennen. Außerdem ist die Reihe so toll, dass... Da es sich bei diesem Buch um das Spin-off zur Jahreszeiten-Reihe handelt, sollte man die eigentliche Reihe auf jeden Fall kennen. Man trifft auf viele bekannte Figuren, deren Zusammenhänge und Verbindungen einem nicht bekannt sein werden, sollte man die Vorgeschichte nicht kennen. Außerdem ist die Reihe so toll, dass man sie sich nicht entgehen lassen sollte. Achtung meine Rezension enthält Spoiler in Bezug auf die Jahreszeiten-Reihe. Einige Zeit ist vergangen und Liora ist schon lange kein kleines Kind mehr. Doch mit dem Erwachsenwerden nehmen auch die Sorgen immer mehr zu. Die anderen Mädchen in der Schule meiden sie und auch mit der Liebe will es nicht so recht klappen. Obwohl Liora ihr Herz bereits verloren hat, dürfen ihre Gefühle nicht sein. Ein schwieriger Weg voll Entbehrungen und vielen Emotionalen liegt vor der Jahreszeitentochter. Der Schreibstil von Jennifer Wolf ist wie gewohnt angenehm, flüssig und sehr bildhaft. Durch die detaillierten Beschreibungen kann man sich sowohl die Personen, als auch die Umgebung gut vorstellen. Nach bereits vier Büchern in Hemera ist einem die Welt schon sehr vertraut, man kennt sich mit den Gegebenheiten und Örtlichkeiten inzwischen gut aus. Ich mag besonders, wie die Bewohner auf die Dinge schauen, die es bei uns in der Welt so gibt. Autos kennen sie zum Beispiel nur aus Erzählungen, wie sie sich den Umgang damit vorstellen, bringt mich zum Schmunzeln. Es ist total schön die Figuren alle wieder zu treffen und zu erleben, was aus ihnen geworden ist. Liora ist zu Beginn des Buches 15, was deutlich macht, wie viel Zeit seit ?Tagwind? vergangen ist. Die Charaktere haben sich entwickelt, sich ihr Leben aufgebaut und nun dürfen wir noch mal einen Blick in ihre Welt werfen. Yannis und Sol haben inzwischen eine Kinderreiche Familie, so dass es wahrlich nie langweilig wird. Das bunte Treiben erfüllt die beiden mit Leben und bringt ihnen viel Liebe. Den Stellenwert der Familie schätze ich in der Reihe sehr, da mir selbst Familie auch wichtig ist. Durch zwei Ich-Perspektiven kommt man den Figuren sehr nah. Auf der einen Seite darf man Liora intensiv begleiten, in ihre Gedanken und Gefühlswelt eintauchen, sich mit ihr gemeinsam freuen, aber auch leiden, hoffen und bangen. Ihre unerfüllte Liebe tut schon beim Lesen weh. Die Beschreibungen sind so nachvollziehbar, dass sie einem unter die Haut gehen. Auch die zweite Ich-Perspektive lässt einen sehr tief in das Leben dieses Charakters blicken. Ich möchte an dieser Stelle nicht verraten, um wen es sich handelt, da es von der Geschichte schon einiges vorwegnehmen würde. Als Leser hat man durch beide Sichtweisen oft einen kleinen Wissensvorsprung und empfindet dadurch die Handlung noch mal auf eine andere Weise. Gegen Ende der Geschichte kommen noch weiter Perspektiven dazu. Da muss man ein wenig aufpassen, wer gerade spricht, da man sonst schnell durcheinander kommen kann. Ich mochte diesen Ausflug aber sehr gern, da man so auch von vielen anderen Figuren, die einem im Laufe der Reihe ans Herz gewachsen sind, noch mal etwas erfährt, ohne dass die Protagonisten in den Hintergrund gedrängt werden. Immer wieder gibt es emotionale Momente, ein paar Mal hatte ich auch Tränen in den Augen. Für mich war allerdings ?Nachtblüte? der aufwühlendste Band und ist nach wie vor ungeschlagen. Neben den berührenden Momenten gibt es aber auch Passagen zum schmunzeln mit lockeren Sprüchen, die den Ernst der Lage etwas abmildern. Ein toller Abschluss der wundervollen Jahreszeiten-Reihe. Auch wenn es schade ist, die Figuren nun endgültig ziehen zu lassen, hat mir dieser Ausflug nach Hemera gut gefallen und macht es auch etwas leichter, Abschied zu nehmen. Die Figuren haben ihren Platz gefunden oder zumindest die Grundsteine gelegt, die meisten offenen Fragen wurden beantwortet und nun wird es einfach Zeit, zu gehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Lachen und Tränen, absolute Leseempfehlung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Durmersheim am 12.10.2016

Cover und Titel: Das Cover hebt sich etwas von den anderen ab, was ich aber sehr passend finde, da es sich hierbei um ein »Spinn-off« handelt. Ich liebe die Farben des Covers und generell die ganze Aufmachung! Das Cover ist ein richtiger Blickfang und strahlt auch das aus, was das... Cover und Titel: Das Cover hebt sich etwas von den anderen ab, was ich aber sehr passend finde, da es sich hierbei um ein »Spinn-off« handelt. Ich liebe die Farben des Covers und generell die ganze Aufmachung! Das Cover ist ein richtiger Blickfang und strahlt auch das aus, was das Buch vermittelt. Eine zarte Romanze der Tochter des Frühlings und Sommers. Einfach super schön in Szene gesetzt und passend zur Protagonistin gestaltet. Auch den Titel finde ich sehr passend gewählt, der natürlich auch zu den vorherigen Büchern passt! Ich bin verzaubert. Alleine bei dem Anblick ist man schon fast in Hemera angekommen. Inhalt: Verzweifelt, dramatisch, romantisch und wunderschön! Das sind wohl die vier Adjektive mit denen ich diese zauberhafte Werk beschreiben würde. Das die Geschichte noch einmal mit Liora weitergeht finde ich sehr passend und schön gewählt, außerdem hat man so auch noch etwas von den Protagonisten aus den anderen Teilen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin, gefesselt von dem atemberaubenden Schriftstil, der in so einer melodischen Sprache geschrieben wurde! Mit viel Romantik, Witz und Verzweiflung. Ich liebe diese Situationen die Jennifer Wolf heraufbeschwören kann. Diese kleinen Moment des »Alltages« die jeder von uns kennt. Sie achtet mit viel Liebe auf winzige Details die mir oft in Büchern fehlt und die hier super zur Geltung gebracht werten. Die Gefühle der Protagonisten sind nachvollziehbar und versetzen einen in die Lage, dass man absolut mit ihnen mitfühlt und mitempfindet! Es trieb mir das ein oder andere Mal die Tränen in die Augen, aber das liebe ich so an den Büchern von Jennifer Wolf. Das sie zu 100 % mit Gefühl geschrieben wurden, die sich auf den Leser übertragen und man einfach nur hofft und hofft, dass alles gut werden wird am Ende. Selten lese ich solche mitreißenden Geschichten die das Drama nicht zu überspitzt sondern genau in dem richtigen Maße mit sich bringen. Ein großes Lob an die Autorin, dass sie es in ihren Büchern immer wieder schafft mich zwischen Lachen und Weinen entscheiden zu müssen. Die Handlung der Geschichte war gut gewählt, spannend aufgebaut und löste sich nicht zu schnell wieder. Besonders positiv befand ich natürlich auch, dass es sich in dem Buch nicht nur um Lioras Liebesglück drehte, sondern Jennifer Wolf auch hier zeigte, wie umständlich die Liebe ihre Wege gehen kann. Es gibt also auch hier wieder viele Nebencharaktere, die man direkt ins Herz schließt und ich wünschte mir – Gott weiß wie – dass es noch weitere Bücher geben würde. Besonders da immer wieder neue Nebencharaktere erschaffen werden, deren Geschichte man ausführlicher lesen möchte! Aber alles Gute hat auch ein Ende, damit leider auch diese wundervolle Reihe, die ich immer und immer wieder mit Freuden lesen werde. Also wer sich an Göttertochter heranwagt kommt in diesem Buch voll und ganz auf seine Kosten und hat viel Lesevergnügen (Tipp: am besten nur in kleinen Häppchen genießen, dann hat man länger etwas vom Buch. Tipp gegen Bookhangover: Die Reihe nochmal lesen! :D) Besonders schön war auch, dass die Geschichte mit den Illustrationen von Melina Goldberg untermalt wurde. (Wunderschöne Zeichnungen!) Nur ein Mangel hat das Buch: es war zu kurz! :D Ich hätte noch unendlich viele Seiten davon lesen können. (Also ich hoffe, ihr versteht was ich meine ;)) Verlag: Impress Seitenzahl: 230 Engl. Originaltitel: deutsches Buch Verfilmung: bisher (leider) nicht! Einzelbewertung: Cover: 5 von 5 Punkten Spannung: 5 von 5 Punkten Sprache: 5 von 5 Punkten Liebe: 5 von 5 Punkten Drama: 5 von 5 Punkten Aktion: 4 von 5 Punkten Idee: 5 von 5 Punkten Umsetzung: 5 von 5 Punkten Gesamtbewertung: 5 von 5 Punkten

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich liebe dieses Buch
von Jenny Berger aus Hückeswagen am 11.10.2016

**Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!** Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können,... **Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!** Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf… Wiedermal hat Jennifer Wolf es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Keine 20 Seiten und ich hatte schon Tränen in den Augen, aber nicht weil es traurig ist, sondern weil mich die komplette Geschichte einfach total bewegt. Kein Wunder das Jennifer Wolf zu meinen deutschen Lieblingsautoren gehört. Ich persönlich konnte richtig mit Liora mitfühlen. Schade das diese wundervolle Reihe nun ein Ende hat, freue mich aber auf die nächsten Bücher von ihr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einmal noch nach Hemera ...
von Fantasy Books aus Wien am 09.10.2016

Klappentext: Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön sie auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften ihrer Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora... Klappentext: Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön sie auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften ihrer Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf ... Inhalt: Liora ist die Tochter von Aviv und Ilea, ein gesegnetes Kind, doch manchmal fühlt es sich eher wie ein Fluch an. Wie gerne würde sie Freundschaften mit anderen schließen, oder sich an der Schulter ihrer Mutter ausweinen, doch beides ist unerreichbar für sie. Sie liebt ihre beiden Väter Sol und Yannis, für sie könnte es keine besseren geben, doch auch mit ihnen kann sie nicht über alles reden. Vor allem nicht über ihren Herzenswunsch, denn bereits mit Fünfzehn Jahren weiß sie, welchen Mann sie liebt. Doch gerade dieser ist unerreichbar. Sie darf ihn nicht lieben und darf niemanden von dieser heimlichen Liebe erzählen. Als dann jedoch ungeahnte Dinge geschehen, verändert sich alles für Liora. Sie ist nun reifer geworden und ihr Herz schreit immer noch denselben Namen. Kann es sein, dass das Glück ihr wohlgesonnen ist und sie endlich den Mann lieben darf, denn sie seit ihrem Fünfzehnten Lebensjahr liebt? Dann jedoch passiert etwas furchtbares und Liora muss all ihre Kräfte mobilisieren um ein Unglück zu verhindern... Meine Meinung: Ein kurzer Trip nach Hemera. Nachdem mit Tagwind die Reihe abgeschlossen wurde, hat es etwas weh getan, Hemera den Rücken zu kehren, doch nun hatten wir noch einmal die Chance einen Blick hineinzuwerfen. Liora ist ein starkes Mädchen, dass zu einer Selbstbewussten Frau heranreift. Die Schmerzen die man ihr in der Schule zugefügt hatte, haben sie wachsen lassen. Sie ist wahrlich das Kind zweier Götter. Doch auch Götterkinder können unglücklich sein und das zeigt sie uns mit jeder Faser ihres Seins. Sol und Yannis kommen im Buch auch vor ;) wie könnte es auch anders sein, immerhin sind sie die Ziehväter. Wobei Sol ja eigentlich der Urgroßvater ist *kicher Es hat wirklich Spaß gemacht, noch einmal, an diesen Magischen Ort zu gehen und ich vermisse es schon jetzt. Cover: Herrlich Stimmig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
dieses Spin-off hat mich förmlich umgehauen
von Manja Teichner am 06.10.2016

Kurzbeschreibung **Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!** Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können,... Kurzbeschreibung **Der Spin-off zur preisgekrönten Jahreszeiten-Reihe!** Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön es auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften seiner Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf… (Quelle: Impress) Meine Meinung Die „Geschichten der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf haben mich über 4 ganz wundervolle Teile verfolgt. Nun ist es soweit, ich durfte in „Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten“ noch ein fünftes Mal nach Hemera reisen. Ich war wirklich sehr gespannt auf dieses Spin-off, auf ein Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren. Liora kannte ich ja bereits aus „Tagwind“. Da allerdings war sie noch klein, hier ist sie zu Beginn bereits 15 Jahre alt und man begleitet sie dann auf ihrem Weg zur jungen Frau. Sie ist die Tochter von Aviv und Ilea und dadurch hat sie ganz bestimmte Kräfte. Ihre Abstammung ist nicht nur Segen für sie, eher ist es ein Fluch für sie. Ich mochte Liora einfach total gerne, ihre Art wie sie sich gibt, bei ihr stimmt einfach alles. Es gibt noch sehr viele weitere Charaktere im Roman. Egal ob man Sol, Yannis, Mercur, Niklas oder auch Nanny oder jemand anderen nimmt, sie alle sind Jennifer Wolf wunderbar gelungen und ich fühlte mich als Teil von allem. Ich bin zurückgekehrt zu liebgewonnenen Freunden und habe mich sehr wohlgefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und ich bin förmlich durch die Geschichte geflogen. Hemera ist so ein schönes Fleckchen, ich konnte mir alles vorstellen und wollte eigentlich gar nicht mehr weg. Der Bann der Geschichte hatte mich wieder fest im Griff. Die Handlung, ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll. Ich war gefangen, habe alles um mich herum vergessen. Alles beginnt mit Lioras Jugend und endet mit einer jungen reifen Frau, die ziemlich genau weiß was sie will. Zuerst hat mich der Zeitsprung von 9 Jahren irritiert, es ist aber alles logisch und nachvollziehbar aufgebaut. Ich habe mitgefiebert, mitgelacht und mitgeweint. Es ist ein stetiges Auf und Ab, eine Gefühlsachterbahn der Extraklasse. Dann diese eine bestimmte Wendung, die alles über den Haufen geworfen hat. Und die den Weg für ein Ende geebnet hat, das mich nicht mehr loslässt. Der Schluss, er passt einfach total. Er ist perfekt, richtig klasse. Nun aber heißt es endgültig Abschied nehmen von Hemera und all den grandiosen Charakteren. Ich werde sie nie vergessen! Fazit Kurz gesagt ist „Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf ein Spin-off das mich umgehauen hat. Wundervoll gestaltete Charaktere, ein flüssig lesbarer Stil einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die mich gefühlsmäßig auf eine Achterbahnfahrt geschickt hat und in der ich bis zum Ende mitgefiebert habe, konnte mich begeistern und überzeugen. Ich lasse sie alle nun schweren Herzens ziehen! Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Spinn-Off zum mitfühlen und -leiden
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 14.10.2016

Die Geschichten unserer vier Jahreszeitengötter ist erzählt und trotz allem hat uns die Autorin noch einen letzten Band ermöglicht in welchem wir einige Götter und ihre Kinder wiedertreffen können. Erzählt wird die Geschichte wieder aus verschiedenen Sichtweisen, darunter vorwiegend Liora und Mercur, um welche es größtenteils geht. Die Schreibweise der Autorin... Die Geschichten unserer vier Jahreszeitengötter ist erzählt und trotz allem hat uns die Autorin noch einen letzten Band ermöglicht in welchem wir einige Götter und ihre Kinder wiedertreffen können. Erzählt wird die Geschichte wieder aus verschiedenen Sichtweisen, darunter vorwiegend Liora und Mercur, um welche es größtenteils geht. Die Schreibweise der Autorin ist wie schon in den vorigen Bänden wieder angenehm, mitreisend und bildhaft sodass ich persönlich wieder einen guten Bezug aufbauen konnte. Liora ist eine schüchterne, freundliche und herzensgute Seele welche jedoch nicht nur positiv aufgenommen wird. Sie ist eine Göttertochter, Tochter zweier Götter und damit etwas besonderes und für viele Unerreichbar, so zumindest der Anschein. Ich mochte ihr Wesen von Beginn an unheimlich gerne, sie ist natürlich, vorsichtig und sucht dennoch nur Freundschaft, Hoffnung und Liebe. Mercur kennen wir ja schon vom letzten Band der Reihe, als er noch ein kleiner süßer Fratz war. Ich fand die Idee toll, dass wir ihn nun mal in der „erwachsenereren“ Form erleben dürfen und ich mochte ihn sofort wieder. Er ist ein ruhiger, offener und liebenswürdiger Kerl der für sein Alter allerdings manchmal etwas zu impulsiv und unsinnig reagiert, sodass er schlussendlich mehr Schaden anrichtet als nötig gewesen wäre. Die Autorin hat sich eine interessante Story zu unseren beiden Charakteren einfallen lassen und ich muss zugeben, dass ich damit nicht gerechnet hätte. Jennifer Wolf hat mich wirklich überrascht, dass sie den Weg in diese Richtung eingeschlagen und damit alles verkompliziert hat. Trotz dass ich nicht alle Sichtweisen und eingeschlagenen Wege der Protagonisten immer wirklich nachvollziehen konnte, empfand ich die Umsetzung dennoch als rund und interessant. Auch wenn ich nicht so extrem mitgerissen wurde wie bei den anderen Bändern hatte ich viel Freude beim Lesen. Wir treffen altbekannte Charaktere wieder, darunter vor allem Sol und Janis, welche mein Herz im letzten Band vollkommen eingenommen haben. Sie haben mich auch hier wieder begeistert und gefühlsmäßig völlig überzeugen können. Mein Gesamtfazit: Insgesamt nochmal ein sehr schöner Zusatzband, welcher uns zurück in die Jahreszeiten-Reihe zieht und ein weiteres Familienkapitel abschließt. Es ist schade, dass wir hiermit durch sind und einen Schlussstrich ziehen müssen, aber mir hat diese Reihe unheimlich gut gefallen und ich kann nur jedem empfehlen sie zu lesen, wenn man eine Geschichte mit viel Gefühl und so unterschiedlichen Charakteren erleben möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 03.11.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Erst dachte ich: "Ist noch ein Teil wirklich nötig?" Das habe ich mich beim Lesen nicht mehr gefragt, denn die Geschichte ist rund und trägt zum bestehenden Universum bei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten

Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten

von Jennifer Wolf

(7)
eBook
3,99
+
=
Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!

Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!

von Jennifer Wolf

(2)
eBook
12,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen