Thalia.de

Gott, der Tod und die Zeit

(1)
Der Band Gott, der Tod und die Zeit enthält die beiden letzten Vorlesungen von Emmanuel Lévinas an der Sorbonne und zeigt seinen konzentrierten Durchgang durch das thematische Feld von Gott, Tod und Zeit.
In der ersten Vorlesung – über Tod und Zeit – geht Lévinas in einer nuancierten Heidegger-Lektüre, unterbrochen durch Exkurse über Kant, Hegel, Bergson und Bloch, der verschlungenen Beziehung zwischen Tod und Zeit nach und entwickelt die Vorstellung eines Todes, der sich in die Zeit einschreibt: „Den Tod ausgehend von der Zeit denken und nicht mehr die Zeit ausgehend vom Tod“. Die zweite Vorlesung versucht, zentrale Gedanken der heideggerschen Diagnostik zu wenden: Weil die Philosophie, von ihrem Ursprung an, Gott und das Sein vermischt habe, sei nicht so sehr das Sein vergessen worden als vielmehr Gott. Die Metaphysik unter der Herrschaft der Onto-Theologie habe Gott zum Verschwinden gebracht. Nach Lévinas gilt es nun, Gott aus der Macht dieser philosophisch-theologischen Konzeptionen zu lösen.
Portrait
Peter Engelmann ist Philosoph, Herausgeber der französischen Philosophen der Postmoderne und der Dekonstruktion und Verleger des Passagen Verlages.
Ulrike Wasel, geboren 1955, arbeitet als Übersetzerin angloamerikanischer Literatur.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Peter Engelmann
Seitenzahl 264
Erscheinungsdatum Februar 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7092-0084-1
Reihe Passagen forum
Verlag Passage-Verlag
Maße (L/B/H) 236/139/25 mm
Gewicht 448
Auflage 2.überarbeitete Auflage.
Verkaufsrang 93.763
Buch (Taschenbuch)
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13570599
    Emmanuel Levinas zur Einführung
    von Werner Stegmaier
    Buch
    14,90
  • 42546269
    Die Farben des Tastens
    von Hans-Jörg Rheinberger
    Buch
    12,00
  • 3010563
    Dialektik der Aufklärung
    von Max Horkheimer
    (1)
    Buch
    9,95
  • 3008223
    Überwachen und Strafen
    von Michel Foucault
    Buch
    15,00
  • 2835398
    Fragmente einer Sprache der Liebe
    von Roland Barthes
    (1)
    Buch
    10,00
  • 3009321
    Das dialogische Prinzip
    von Martin Buber
    (1)
    Buch
    19,95
  • 32863453
    Eine Untersuchung über die Prinzipien der Moral
    von David Hume
    Buch
    7,80
  • 33841038
    Praktische Ethik
    von Peter Singer
    Buch
    12,80
  • 16473228
    Duft der Zeit
    von Byung-Chul Han
    Buch
    15,80
  • 44239834
    Superintelligenz
    von Nick Bostrom
    Buch
    19,95
  • 45257342
    Was für Lebewesen sind wir?
    von Noah Chomsky
    Buch
    26,00
  • 3961218
    Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben
    von Theodor W. Adorno
    Buch
    16,00
  • 2828749
    Vita activa oder Vom tätigen Leben
    von Hannah Arendt
    Buch
    14,00
  • 15453959
    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners
    von Bernhard Pörksen
    Buch
    21,95
  • 16334714
    Können Tiere denken?
    von Reinhard Brandt
    Buch
    10,00
  • 2991201
    Das Sein und das Nichts
    von Jean Paul Sartre
    (1)
    Buch
    19,99
  • 2912202
    Die Ordnung der Dinge
    von Michel Foucault
    Buch
    20,00
  • 2945252
    Der Existentialismus ist ein Humanismus und andere philosophische Essays 1943 - 1948
    von Jean Paul Sartre
    Buch
    9,99
  • 3006537
    Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache
    von Ludwik Fleck
    Buch
    14,00
  • 2844254
    Homo sacer
    von Giorgio Agamben
    Buch
    12,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Erfreulich radikal
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2014

Es ist außerordentlich erfreulich, dass der Passagen Verlag sich dazu entschloss hat, die letzten beiden Vorlesungen, die Emmanuel Levinas zwischen dem 7. November 1975 und dem 21. Mai 1976 an der Sorbonne hielt, wiederholt in einer deutscher Übersetzung zu veröffentlichen. Die eine Vorlesung trug den Titel "Der Tod und... Es ist außerordentlich erfreulich, dass der Passagen Verlag sich dazu entschloss hat, die letzten beiden Vorlesungen, die Emmanuel Levinas zwischen dem 7. November 1975 und dem 21. Mai 1976 an der Sorbonne hielt, wiederholt in einer deutscher Übersetzung zu veröffentlichen. Die eine Vorlesung trug den Titel "Der Tod und die Zeit", die andere Vorlesung, die Levinas parallel zu ihr abhielt, lautete: "Gott und die Onto-Theo-Logie". Die meisten Leser und Leserinnen werden jene Bücher von Levinas kennen, in denen er die Philosophie als eine Ethik darstellte. Hierzu gehören die Bücher "Die Spur des Anderen", "Jenseits des Seins oder anders als Sein geschieht", "Wenn Gott ins Denken einfällt" und "Totalität und Unendlichkeit". Wenige andere Leser und Leserinnen werden noch seine Talmud-Lesungen verfolgt haben. Mit dieser Vorlesung wird man nun mit einer weiteren Seite seines Schaffens, mit seiner Lehrtätigkeit, konfrontiert werden. In beiden Vorlesungen setzte sich Levinas gleich zu Beginn mit Heidegger auseinander; Auseinandersetzungen, die immer wieder unterbrochen werden von Einschüben, Umwegen und letztlich von Fragen, die Levinas an andere Philosophen weiterreicht, z.B. an Kant, Hegel, Kierkegaard, Bergson, Buber, Rosenzweig, Aristoteles, Platon und Husserl. So wohnen wir mit den Vorlesungen von Levinas nicht nur einem Denken der Befragung bei, sondern vernehmen Levinas als einen versierten Lehrer der Philosophiegeschichte. Dass die Frage nach dem Tod, in Frankreich nach dem Zweiten Weltkrieg, spannende Diskussionen auslöste, wissen wir aus den Lektüren von Sartre, Kojève, Bataille, Leiris, Blanchot, Jankélévitch, Derrida, Nancy und anderen. Diese Frage nach dem Tod war stets auch ein Gespräch, ein Dialog, das Frankreichs Philosophen mit der deutschen Philosophie, vor allem mit den Philosophen Hegel und Heidegger, führte. So ist auch der Rekurs, den Levinas führte, ein Rekurs, der ihn noch einmal dazu brachte, die Argumente eines Aristoteles, Hegel und Heidegger über die Beziehungen zwischen Sein, Tod und Nichts darzustellen und zu diskutieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gott, der Tod und die Zeit

Gott, der Tod und die Zeit

von Emmanuel Levinas

(1)
Buch
29,00
+
=
Der Mythos des Sisyphos

Der Mythos des Sisyphos

von Albert Camus

(3)
Buch
8,99
+
=

für

37,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen