Thalia.de

Gott im Leid begegnen

(2)
Warum gibt es so viel Schmerz und Leid in der Welt? Wie können wir mit Leid, das uns persönlich trifft, umgehen, sodass wir daran nicht zerbrechen, sondern wachsen?
Unzählige Bücher sind geschrieben worden, um sich diesem Problem philosophisch und intellektuell zu nähern. Ebenso zahllos sind die Bücher und Filme, die uns persönliche Geschichten über das Leid erzählen. Timothy Keller bindet beide Ebenen zusammen – und findet die Antwort in dem, was die Bibel zum Leid zu sagen hat: „Anders als der Fatalismus lehrt das Christentum, dass Leid schrecklich ist; anders als der Buddhismus, dass es real ist; anders als die Karma-Lehre, dass es oft ungerecht ist – und anders als der Säkularismus, dass es einen Sinn hat. Leid ist sinnvoll, und richtig betrachtet, kann es uns in die Liebe Gottes hineintreiben und uns mehr innere Stabilität und Kraft geben, als wir uns vorstellen können.“
Rezension
Das Buch ist außergewöhnlich gründlich recherchiert und zugleich sehr persönlich geschrieben. Keller hat den Weg gefunden, den Menschen, der Leid erfahren hat, auf seinem Weg an die Hand zu nehmen und sie in die Hand des Retters zu legen. Joni Eareckson Tada
Portrait
Timothy Keller, Jg. 1950, hat Praktische Theologie an verschiedenen Universitäten gelehrt. Seit 1989 ist er Gründer und Pastor der Redeemer Presbyterian Church in Manhattan, deren Gottesdienste regelmäßig von 6.000 Menschen besucht werden. Die Gemeinde hat inzwischen zahlreiche Tochtergemeinden in verschiedenen Metropolen der Welt gegründet. Tim Keller ist, laut Newsweek, eine 'Institution' in Manhattan.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum August 2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7655-0928-5
Verlag Brunnen
Maße (L/B/H) 211/139/43 mm
Gewicht 637
Originaltitel Walking with God through Pain and Suffering
Auflage 1
Verkaufsrang 55.273
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43975077
    Unfertig
    von Andreas Boppart
    (2)
    Buch
    16,95
  • 41056905
    Bedingungslos geliebt
    von Timothy Keller
    (3)
    Buch
    12,99
  • 42419397
    Bible Art Journaling
    von Tabea Becker
    (2)
    Buch
    12,95
  • 42524393
    Die leise Sprache Gottes
    von Peter Dyckhoff
    Buch
    22,00
  • 9064221
    Adolf Hitlers Mein Kampf. Eine kommentierte Auswahl
    von Christian Zentner
    Buch
    16,90
  • 42436400
    Kirche (über)lebt
    von Reinhard Marx
    Buch
    12,00
  • 41108065
    Warum Gott?
    von Timothy Keller
    Buch
    14,99
  • 42649798
    Der Herr ist mein Hirte
    von Ruthe Reinhold
    Buch
    6,95
  • 41108162
    Tim lebt!
    von Simone Guido
    (3)
    Buch
    18,99
  • 44261126
    Lutherbibel revidiert 2017 - Jubiläumsausgabe
    Buch
    25,00
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch
    28,00
  • 46299323
    Franziskus
    von Andreas Englisch
    Buch
    25,00
  • 44271148
    Die Losungen für Deutschland 2017 Normalausgabe / Kalender
    Kalender
    3,90
  • 44271141
    Die Losungen für Deutschland 2017 Grossdruck kartoniert
    Kalender
    4,90
  • 2946344
    Die Bibel
    (4)
    Buch
    9,90
  • 45411215
    Letzte Gespräche
    von Benedikt XVI.
    Buch
    19,99
  • 44252928
    Himmel - Herrgott - Sakrament
    von Rainer Maria Schiessler
    Buch
    19,99
  • 44271149
    Die Losungen 2017 / Geschenk-Normalausgabe / Kalender
    Kalender
    4,80
  • 44261124
    Lutherbibel revidiert 2017 - Die Standardausgabe (schwarz)
    (1)
    Buch
    22,00
  • 45332470
    Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung
    Buch
    35,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Gott im Leid begegnen
von LEXI am 19.06.2016

„Alles ist nützlich, was Gott uns schickt; nichts kann gut für uns sein, was er uns verweigert.“ (John Newton) Der Autor und zugleich Pastor der Redeemer Presbyterien Church in Manhattan hat sich in seinem Buch „Gott im Leid begegnen“ mit einem Thema befasst, das wir – sofern es uns nicht... „Alles ist nützlich, was Gott uns schickt; nichts kann gut für uns sein, was er uns verweigert.“ (John Newton) Der Autor und zugleich Pastor der Redeemer Presbyterien Church in Manhattan hat sich in seinem Buch „Gott im Leid begegnen“ mit einem Thema befasst, das wir – sofern es uns nicht gerade selber betrifft - gerne verdrängen, oder dem wir uns erst dann stellen, wenn wir dann tatsächlich einmal damit konfrontiert werden. Die vierhundert Seiten dieses Buches bestehen aus drei Teilen, die ihrerseits wieder in verschiedene Kapitel gegliedert sind. Gleich zu Beginn beschäftigt sich Timothy Keller mit den Sichtweisen der verschiedenen Kulturen auf das Leid, er betrachtet es auch aus säkularer Weltsicht und vergleicht dazu die christliche Kultur des Leides. Das Leid ist lediglich die Titelüberschrift, das eigentliche „Kernthema“. Timothy Keller bringt jedoch eine große Menge anderer Themen in seine Abhandlung ein, die allesamt hoch interessant und sehr vielschichtig sind. So befasst er sich beispielsweise mit der Theodizee, der Rechtfertigung der Wege Gottes mit den Menschen und der Auferstehung. Er schreibt zudem ausführlich über den Säkularismus, beleuchtet das Leid aus der Sicht des Buddhismus, führt die Karma-Lehre an und befasst sich intensiv mit dem Sterben am Kreuz und der Auferstehung Jesu. Dieses Buch birgt eine wahre Fülle an Informationen, die konzentriert gelesen werden möchten. Um seine theoretischen Ausführungen aufzulockern, lässt der Autor in seinem Buch immer wieder Menschen zu Wort kommen, die aus ihrem Leben erzählen. Sie berichten vom Leid, dass sie ertragen mussten und ihren Umgang damit. Der letzte Abschnitt des Buches befasst sich mit einem der größten Trostbücher der Weltgeschichte, dem Buch Hiob. Hier geht der Autor sehr ausführlich darauf ein und bezeichnet die Geschichte Hiobs sogar als „Miniaturversion von dem, was Gott in unserem Leben und in der Weltgeschichte tut. Gott hat einen Plan für diese Welt, in den er auch das Böse eingebaut hat. In Büchern wie dem Buch Hiob zieht Gott den Vorhang einen Augenblick lang zur Seite, um uns zu zeigen, dass er das Böse nur so zulässt, dass es das Gegenteil von dem erreichen muss, was es will.“ „Gott im Leid begegnen“ ist ein Buch, das bereits im Vorfeld durch seine optische Aufmachung beeindruckt. Auf dem tiefschwarzen Umschlag erscheint ein heller, weißer Riss, in dessen Zentrum in großen, roten und erhabenen Lettern das Wort „Gott“ geschrieben steht. Eine sehr symbolträchtige Gestaltung, die durch ihre schlichte, edle Optik elegant und vor allen Dingen enorm ansprechend wirkt. Der Inhalt hält, was das Äußere verspricht: Timothy Keller liefert klare Fakten, mit vielen Bibelstellen unterlegt und durch in kursiver Schrift gehaltene Zitate bereichert. Die Themenfülle ist gewaltig, und die bereits zuvor erwähnten Tatsachenberichte sowie einige persönliche Erlebnisse des Autors tragen zu einer lockeren Gestaltung des Inhalts bei. Besonders beeindruckt hat mich ein Zitat des Autors im Zuge seiner Analyse der Josefsgeschichte (Buch Hiob): „Gott gibt uns sehr oft nicht das, um was wir ihn bitten, sondern das, um was wir ihn gebeten hätten, wenn wir alles gewusst hätten, was er weiß.“ Ich empfand die Lektüre dieses Buches als fesselnd und überaus bereichernd. Trotz des ernsten Kernthemas ist es ein Buch, das keine Resignation oder gar Angst vermittelt, sondern Hoffnung und Zuversicht verspricht. „Gott im Leid begegnen“ war für mich ein sehr wertvolles Sachbuch, das jedem ans Herz legen möchte, der sich mit dem Thema „Leid“ beschäftigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toll aufgebautest Buch zum Thema "Leid"!
von Samm2411 aus Herten am 14.01.2016

Ich habe mich auf eine Reise ins Leid begeben mit Timothy Keller und seinem Buch „Gott im Leid begegnen“. Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht, dieses Buch strahlt nämlich eins aus und das ist nicht Leid, sondern Hoffnung! „Leid“ ist kein Thema mit dem ich mich gern beschäftige,... Ich habe mich auf eine Reise ins Leid begeben mit Timothy Keller und seinem Buch „Gott im Leid begegnen“. Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht, dieses Buch strahlt nämlich eins aus und das ist nicht Leid, sondern Hoffnung! „Leid“ ist kein Thema mit dem ich mich gern beschäftige, aber es begegnet mir fast jeden Tag auf irgendeine Art und Weise. Seien es die Nachrichten oder auch im nächsten Umfeld. Die häufigsten Fragen, die ich mir stelle: Wieso passiert das? Wie kann ich Trost spenden? Manchmal kommen auch die Fragen von außen: Wie kannst du das mit deinem Glauben vereinbaren? Und manchmal: Warum lässt Gott das zu? Das Buch ist in insgesamt drei große Teile unterteilt. Der erste Teil ist theoretisch und beschäftigt sich mit den Weltreligionen und ihrem Umgang mit Leid. Außerdem wird das Christentum den anderen Weltreligionen gegenübergestellt und verglichen. Im zweiten Teil wird die Bibel und ihre Aussagen zum Thema Leid betrachtet. Der dritte Teil beschäftigt sich mit der Frage, wie wir uns und auch anderen helfen können, die Leid erfahren haben. Er verweist dabei immer wieder auf Gott und bezieht die Bibel immer mit ein. Besonders gut gefallen haben mir die kleinen Erzählungen, die es zwischendurch am Ende eines Kapitels gab. Außerdem gefällt mir gut, dass der Autor immer wieder betont, dass Gott uns aus allem rausholen kann und immer für uns da ist. Er führt auch immer wieder an, dass jeder Mensch anders reagiert und somit auch andere Hilfe braucht. Dieses Buch bietet keine „Pauschallösung für jedermann“, aber einen respektvollen und bibelnahen Umgang mit dem Thema „Leid“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gott im Leid begegnen

Gott im Leid begegnen

von Timothy Keller

(2)
Buch
25,00
+
=
Beten

Beten

von Timothy Keller

(2)
Buch
22,00
+
=

für

47,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen