Thalia.de

Grabesgrün

Kriminalroman (Der erste Fall). Ausgezeichnet mit dem Edgar Allan Poe Award 2008, Kategorie Best First Novel

(35)

Wahr sind nur die Lügen
Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob Ryan und Cassie Maddox verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat – im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte …

Portrait
»Sie ist eine der besten Kriminal-Autorinnen der Welt«, sagt die ›Washington Post‹ über die irische Schriftstellerin Tana French. Ihre tiefgründigen, hochspannenden Romane um verschiedene Ermittler der Dubliner Mordkommission finden sich regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten. Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf und lebt seit 1990 in Dublin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. In ihren Kriminalromanen, für die Tana French vielfach ausgezeichnet wurde, schaut sie tief in die Seelen von eng miteinander verstrickten Tätern, Opfern und Ermittlern. Mit ihrer eindrücklichen, präzisen und poetischen Sprache zeichnet die Autorin dabei markante Porträts der modernen irischen Gesellschaft. Tana French lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 704
Erscheinungsdatum 25.08.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-17542-0
Reihe Mordkommission Dublin (Tana French)
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/43 mm
Gewicht 510
Originaltitel In the Woods
Auflage 16
Verkaufsrang 7.277
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 23692725
    Die Therapeutin
    von Camilla Grebe
    (31)
    Buch
    9,99
  • 30501168
    Der Hypnotiseur / Kommissar Linna Bd.1
    von Lars Kepler
    (10)
    Buch
    9,99
  • 29015982
    Sterbenskalt
    von Tana French
    (7)
    Buch
    9,99
  • 17864602
    Trigger
    von Wulf Dorn
    (30)
    Buch
    9,95
  • 32174344
    Grabesgrün
    von Tana French
    (4)
    Buch
    12,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66
  • 40974124
    Good Girl. Entführt
    von Mary Kubica
    (4)
    Buch
    9,99
  • 40952866
    Tödliche Verehrung / Eve Dallas Bd.28
    von J. D. Robb
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44200441
    Vergeltung im Münzhaus / Adelina Burka Bd. 6
    von Petra Schier
    (22)
    Buch
    9,99
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99
  • 42435658
    Ein Bulle im Zug
    von Franz Dobler
    Buch
    9,99
  • 31933077
    Schändung / Carl Mørck Bd. 2
    von Jussi Adler-Olsen
    (8)
    Buch
    9,95
  • 40402018
    Irisches Verhängnis / Grace O`Malley Bd.1
    von Hannah O'Brien
    (6)
    Buch
    9,95
  • 42435778
    London Underground
    von Oliver Harris
    Buch
    9,99
  • 16306774
    Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    (78)
    Buch
    10,99
  • 11449115
    Die dunklen Wasser von Aberdeen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.1
    von Stuart MacBride
    (7)
    Buch
    8,95
  • 30571143
    Die Komplizin
    von Nicci French
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37332953
    Ein guter Blick fürs Böse / Ein Fall für Lizzie Martin und Benjamin Ross Bd.4
    von Ann Granger
    Buch
    8,99
  • 32174345
    Niedertracht / Kommissar Jennerwein Bd.3
    von Jörg Maurer
    (1)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannender, irischer Krimi“

Marion Dreesen, Thalia-Buchhandlung Berlin, Eastgate

Rob und Cassie, ein durch und durch sympathisches, irisches Ermittlerduo, verfolgen den Mörder eines kleinen Mädchens.
Ihre Launen, persönlichen Eigenheiten, Robs mysteriöse Vergangenheit, falsche Fährten und ein griffiger Erzählstil laden zum Eintauchen in die Seiten von Grabesgrün ein. Unbedingt lesen. Zum Glück gibt's noch mehr
Rob und Cassie, ein durch und durch sympathisches, irisches Ermittlerduo, verfolgen den Mörder eines kleinen Mädchens.
Ihre Launen, persönlichen Eigenheiten, Robs mysteriöse Vergangenheit, falsche Fährten und ein griffiger Erzählstil laden zum Eintauchen in die Seiten von Grabesgrün ein. Unbedingt lesen. Zum Glück gibt's noch mehr von Tana French.

„Im tiefen,dunklen Wald “

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Der junge Dubliner Detective Rob Ryan und seine Partnerin Cassie Maddox werden zu einer uralten Ausgrabungsstätte mitten im Wald gerufen,dort liegt aufgebahrt eine 12-jährige Schülerin.
Was niemand wissen darf,Rob kennt diese Gegend sehr gut,er hat dort als Kind gelebt und schreckliches erlebt,seine beiden besten Freunde sind dort
Der junge Dubliner Detective Rob Ryan und seine Partnerin Cassie Maddox werden zu einer uralten Ausgrabungsstätte mitten im Wald gerufen,dort liegt aufgebahrt eine 12-jährige Schülerin.
Was niemand wissen darf,Rob kennt diese Gegend sehr gut,er hat dort als Kind gelebt und schreckliches erlebt,seine beiden besten Freunde sind dort als Kinder spurlos verschwunden.Er ist als einziger lebend gefunden worden,Blut im Schuh und konnte sich an nichts erinnern.
Jetzt,25 Jahre später,holt ihn die Vergangenheit wieder ein.
Schwer gestörte Seelen kommen dabei zum Vorschein.
Ein psychologisch raffinierter Krimi,mit vielen Geheimnissen,die auch am Ende nicht alle aufgelöst werden,aber vielleicht ja im Nachfolgeband? "Totengleich"-soeben auf Deutsch erschienen,also ich les jetzt sofort weiter!

„Irisches Krimi-Debüt“

Alexandra Lankenau, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein junges Mädchen liegt aufgebahrt auf einem Altar einer Ausgrabungsstätte, ermordet. Die beiden Dubliner Polizisten treffen bei ihren Ermittlungen überall auf eine Mauer des Schweigens. Dazu kommt noch, daß einer der Ermittler in seiner Kindheit genau dort an der Ausgrabungsstätte selbst etwas Furchtbares erlebt hat, von dem niemand Ein junges Mädchen liegt aufgebahrt auf einem Altar einer Ausgrabungsstätte, ermordet. Die beiden Dubliner Polizisten treffen bei ihren Ermittlungen überall auf eine Mauer des Schweigens. Dazu kommt noch, daß einer der Ermittler in seiner Kindheit genau dort an der Ausgrabungsstätte selbst etwas Furchtbares erlebt hat, von dem niemand etwas wissen darf. Spannend und unheimlich, ein wirklich gelungenes Debüt der irischen Autorin Tana French.

„Überzeugt mit einer Szenerie und Beschreibungen die aus einem alten Fernsehfilm stammen könnten!“

Christiane Koch, Thalia-Buchhandlung Münster

In den 1980ern spielen drei Kinder im Wald. Zwei Jungen und ein Mädchen. Später findet man nur noch einen der Jungen. Die beiden anderen Kinder bleiben spurlos verschwunden. Fast 20 Jahre später abrbeitet Rob selber bei der Dubliner Polizei an einem Mordfall in der gleichen Gegend. Und die Vergangenheit scheint ihn einzuholen.
Die
In den 1980ern spielen drei Kinder im Wald. Zwei Jungen und ein Mädchen. Später findet man nur noch einen der Jungen. Die beiden anderen Kinder bleiben spurlos verschwunden. Fast 20 Jahre später abrbeitet Rob selber bei der Dubliner Polizei an einem Mordfall in der gleichen Gegend. Und die Vergangenheit scheint ihn einzuholen.
Die Geschichte beschränkte sich nicht einfach bloß auf eine platte Ermittlung, sondern verwebte die Vorgeschichte der Ermittler sehr tief mit ein. Auch sprachlich war das Buch etwas ganz besonderes !

„Fesselnd ab der ersten Seite...“

Maike Hochapfel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die Dubliner Polizisten Rob Ryan und Cassie Maddox versuchen den Mord an einem Mädchen, das auf einem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte aufgebahrt wurde, aufzuklären. Eine spnnende und faszinierende Geschichte, die den Leser direkt in seinem Bann zieht.
Die Dubliner Polizisten Rob Ryan und Cassie Maddox versuchen den Mord an einem Mädchen, das auf einem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte aufgebahrt wurde, aufzuklären. Eine spnnende und faszinierende Geschichte, die den Leser direkt in seinem Bann zieht.

„Dichte Spannung“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Mit ihrem Debut hat Tana French einen erstklassigen psychologischen Krimi vorgelegt. Ihre Figuren sind lebensecht, ihr Plot gekonnt. Und das Mitraten ist wirklich schwer, Sie bekommen nicht raus, wer es war! Im Grunde lesen Sie hier eine Mischung aus Krimi und Psychogramm, die ihresgleichen sucht. Etwas ganz Besonderes für Ihr Krimi-Regal. Mit ihrem Debut hat Tana French einen erstklassigen psychologischen Krimi vorgelegt. Ihre Figuren sind lebensecht, ihr Plot gekonnt. Und das Mitraten ist wirklich schwer, Sie bekommen nicht raus, wer es war! Im Grunde lesen Sie hier eine Mischung aus Krimi und Psychogramm, die ihresgleichen sucht. Etwas ganz Besonderes für Ihr Krimi-Regal.

„Grabesgrün“

S. Ziegenhorn, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Der Ich-Erzähler Rob hatte in seiner Kindheit ein traumatisches Erlebnis: im Dorf ging er mit seinen Freunden im Wald spielen. Seine Freundin und sein Freund fielen einem nicht geklärten Verbrechen zum Opfer. Beide wurden nie wieder gesehen.
Jahre später wird nun ein kleines Mädchen tot aufgefunden. Das "Damals" und "Heute" reißt
Der Ich-Erzähler Rob hatte in seiner Kindheit ein traumatisches Erlebnis: im Dorf ging er mit seinen Freunden im Wald spielen. Seine Freundin und sein Freund fielen einem nicht geklärten Verbrechen zum Opfer. Beide wurden nie wieder gesehen.
Jahre später wird nun ein kleines Mädchen tot aufgefunden. Das "Damals" und "Heute" reißt ihn in ein heftiges Wechselbad der Gefühle.
Die Autorin schafft es vieles an Empfindungen aus Seiten des Mannes in die Geschichte hinein zu interpretieren. Dies ist gewagt aber interessant gemacht. Der Roman ist mehr als nur ein Krimi und eine genussvolle Lektüre.

„Wie ausufernd sprachlich und subtil ist das denn“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein junges Mädchen wird erschlagen und erstickt auf dem steinernen Opferaltar einer umkämpften Ausgrabungsstätte gefunden. Den Fall übernehmen das scheinbar notorisch platonische Ermittlerpaar Rob und Cassie - zwei durchaus sympatische Figuren der neueren Kriminal-Literatur. Doch dann muss der einfache, Paradoxe liebende Kleinstadtjunge Ein junges Mädchen wird erschlagen und erstickt auf dem steinernen Opferaltar einer umkämpften Ausgrabungsstätte gefunden. Den Fall übernehmen das scheinbar notorisch platonische Ermittlerpaar Rob und Cassie - zwei durchaus sympatische Figuren der neueren Kriminal-Literatur. Doch dann muss der einfache, Paradoxe liebende Kleinstadtjunge Ryan mit der fantastischen Ader wieder in den Wald, damit alles gut werden kann. Doch leider ist das Ermittlerleben kein Wunschkonzert.

„Grabesgrün“

Annett Köhler, Thalia-Buchhandlung Freital

Dieses Buch überzeugt durch eine sehr gute Satzbildung. Trotzdem ist es spannend und verständlich bis zum Schluss. Mich haben die verschiedenen Eigenschaften der handelnden Personen beeindruckt.
Ich empfehle dieses Buch den Elizabeth George Leserinnen.
Dieses Buch überzeugt durch eine sehr gute Satzbildung. Trotzdem ist es spannend und verständlich bis zum Schluss. Mich haben die verschiedenen Eigenschaften der handelnden Personen beeindruckt.
Ich empfehle dieses Buch den Elizabeth George Leserinnen.

„Überraschund des Jahres!“

Jasmin Jungiereck, Thalia-Buchhandlung Kiel

Tana French hat mich mit ihrem Erstling einfach umgehauen! Einen Tag in der Sonne auf meiner Terasse habe ich verbracht, bis ich endlich das Ende dieses extrem spannenden Krimis erfahren habe. French verbindet gleich zwei Krimihandlungen in einem Buch, wobei die Handlung aus der Vergangenheit noch mehr fesselt! Tana French hat mich mit ihrem Erstling einfach umgehauen! Einen Tag in der Sonne auf meiner Terasse habe ich verbracht, bis ich endlich das Ende dieses extrem spannenden Krimis erfahren habe. French verbindet gleich zwei Krimihandlungen in einem Buch, wobei die Handlung aus der Vergangenheit noch mehr fesselt!

„Grabesgrün“

Ingo Roza, Thalia-Buchhandlung Velbert

„Stellt Euch einen Sommer vor wie aus einem Fünfzigerjahre-Kinderfilm in ländlicher Kulisse. Er ist weit entfernt von Irlands kaum zu unterscheidenden Jahreszeiten, die für den Gourmetgaumen angerührt werden, keine Aquarelltöne mit einer Prise Wolken und weichem Regen. Nein,
dieser Sommer ist vollmundig und verschwenderisch in einem
„Stellt Euch einen Sommer vor wie aus einem Fünfzigerjahre-Kinderfilm in ländlicher Kulisse. Er ist weit entfernt von Irlands kaum zu unterscheidenden Jahreszeiten, die für den Gourmetgaumen angerührt werden, keine Aquarelltöne mit einer Prise Wolken und weichem Regen. Nein,
dieser Sommer ist vollmundig und verschwenderisch in einem warmen klaren Siebdruckblau.“
Mit diesem für einen Kriminalroman ungewöhnlich poetischen Prolog zieht uns die junge irische Schriftstellerin Tana French in ihrem Debütroman „Grabesgrün“ hinein in den Sog der Ereignisse. Wer ermordet eine Zwölfjährige, um ihre Leiche in einer archäologischen Ausgrabungsstätte nahe Dublin fast liebevoll aufzubahren? Der Ich-Erzähler, Rob Ryan, der auch gleichzeitig Ermittler in diesem Fall ist, wird an traumatische Ereignisse seiner eigenen Kindheit erinnert, in den nur seine Kollegin Cassie Maddox eingeweiht ist. Fazit des Romans: Wer die Wahrheit sagt, lügt!

„Spannend und anspruchsvoll“

Silvia Gonther, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Rob und Cassie bekommen einen mysteriösen Fall auf den Tisch. Ein junges Mädchen wird ermordet und auf einem Opferaltar aufgebahrt. Dieser Altar mit der Ausgrabungsstätte ist ganz in der Nähe von Robs Heimat. Dort sind vor vielen Jahren die besten Freunde von Rob ebenfalls auf mysteriöse Weise verschwunden und man hat ihre Leichen nie Rob und Cassie bekommen einen mysteriösen Fall auf den Tisch. Ein junges Mädchen wird ermordet und auf einem Opferaltar aufgebahrt. Dieser Altar mit der Ausgrabungsstätte ist ganz in der Nähe von Robs Heimat. Dort sind vor vielen Jahren die besten Freunde von Rob ebenfalls auf mysteriöse Weise verschwunden und man hat ihre Leichen nie gefunden. Kann Rob seine Vergangenheit hinter sich lassen?
Dieses Erstlingswerk von Tana French ist ein toller klassischer Krimi. Und es ist der Auftakt zu einer Serie um Cassie Maddox. Der Stil ist leise und ruhig. Die Spannung baut sich langsam auf und auch Krimiliebhaber wird das Ende überraschen. Außerdem ist die Figur des Rob ambivalent und Cassie merkt erst im Laufe der Zeit, ob sie ihm trauen kann. Spitzenkrimi!

„Die Vergangenheit lässt dich niemals ruhen...“

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Ein totes Mädchen auf einem Opferaltar. Eine beklemmende Atmosphäre. Zwei junge Ermittler die ihre Vergangenheit brutal einholt. Hat der Täter aus der Vergangenheit wieder zugeschlagen und kann nun seine Tat vollenden? Was ist mit den verschwundenen Freunden des Ermittlers geschehen?
Sehr packend erzählt, psychologisch hintergründig.
Ein totes Mädchen auf einem Opferaltar. Eine beklemmende Atmosphäre. Zwei junge Ermittler die ihre Vergangenheit brutal einholt. Hat der Täter aus der Vergangenheit wieder zugeschlagen und kann nun seine Tat vollenden? Was ist mit den verschwundenen Freunden des Ermittlers geschehen?
Sehr packend erzählt, psychologisch hintergründig. Ein toller Debütroman.


Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Spannender irischer Krimi, der wunderbar geschrieben ist. Die zwei jungen Ermittler geraten dabei privat an ihre Grenzen. Denn nicht für alles gibt es eine Lösung. Spannender irischer Krimi, der wunderbar geschrieben ist. Die zwei jungen Ermittler geraten dabei privat an ihre Grenzen. Denn nicht für alles gibt es eine Lösung.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Hochspannung vom Anfang bis zum Ende. Hochspannung vom Anfang bis zum Ende.

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Superspannender und sehr psychologischer Krimi. Stilistisch im Genre ganz oben. Achtung: Das Ende muss man aushalten. Superspannender und sehr psychologischer Krimi. Stilistisch im Genre ganz oben. Achtung: Das Ende muss man aushalten.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein starkes Debüt! Mit viel psychologischem Feingespür nähert sich die Autorin der Psyche ihrer Hauptfigur und lässt uns Fingernägel beissend der Geschichte folgen. Ein starkes Debüt! Mit viel psychologischem Feingespür nähert sich die Autorin der Psyche ihrer Hauptfigur und lässt uns Fingernägel beissend der Geschichte folgen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Atmosphärisch dicht und mit außergewöhnlich schöner Sprache ist dieses Buch mehr als "nur ein Krimi". Atmosphärisch dicht und mit außergewöhnlich schöner Sprache ist dieses Buch mehr als "nur ein Krimi".

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein wahnsinnig spannender Krimi, mit einem sympathischen Ermittler, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legt. Unbedingt lesen, wie alle anderen Bücher von Tana French! Ein wahnsinnig spannender Krimi, mit einem sympathischen Ermittler, den man so schnell nicht mehr aus der Hand legt. Unbedingt lesen, wie alle anderen Bücher von Tana French!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Es ist eine Freude, diesen Krimi zu lesen, da er nicht nur superspannend und doppelbödig ist, sondern darüber hinaus auch sprachlich aus dem Genre herausragt. Es ist eine Freude, diesen Krimi zu lesen, da er nicht nur superspannend und doppelbödig ist, sondern darüber hinaus auch sprachlich aus dem Genre herausragt.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein klasse Irland Krimi, der durch sein Ermittlerduo lebt. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, ob der alte Fall auch endlich gelöst wird. Rundum gelungenes Debüt! Ein klasse Irland Krimi, der durch sein Ermittlerduo lebt. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, ob der alte Fall auch endlich gelöst wird. Rundum gelungenes Debüt!

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannung pur bis zum Ende. Ein wirklich fesselnder, teilweise literarischer Krimi. Empfehlenswert, für alle Großbritanniens-Fans! Spannung pur bis zum Ende. Ein wirklich fesselnder, teilweise literarischer Krimi. Empfehlenswert, für alle Großbritanniens-Fans!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Bis zur letzten Seite eine verzwickte Geschichte, mit vielen spannenden Wendungen, die den Detective an seinem Verstand zweifeln lassen. Empfehlenswert für alle Krimifans! Bis zur letzten Seite eine verzwickte Geschichte, mit vielen spannenden Wendungen, die den Detective an seinem Verstand zweifeln lassen. Empfehlenswert für alle Krimifans!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Das erste Werk meiner neuen Lieblingsautorin & ich bin wieder mitgerissen worden! Die Figuren könnten sympathischer nicht sein & der Fall lässt einen nicht mehr los, lesen Sie es! Das erste Werk meiner neuen Lieblingsautorin & ich bin wieder mitgerissen worden! Die Figuren könnten sympathischer nicht sein & der Fall lässt einen nicht mehr los, lesen Sie es!

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

1.Roman einer Autoren,die mit glaubhaften Protagonisten,schöner Sprache und stimmiger Atmosphäre punktet.Lediglich die Auflösung war nicht so toll,ansonsten gutes Debüt. 1.Roman einer Autoren,die mit glaubhaften Protagonisten,schöner Sprache und stimmiger Atmosphäre punktet.Lediglich die Auflösung war nicht so toll,ansonsten gutes Debüt.

„633 Seiten absolute Spannung und Nervenkitzel..“

Melanie Nöthen, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Immer wieder wurde ich selbst zum Ermittler im Fall der kleinen
Katy. Nachdenkend wer Katy umgebracht haben könnte und welches Motiv dahinter steckt.
Stundenlang habe ich gelesen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Eine wirklich durchweg spannend erzählte Story mit zwei unheimlich sympathischen Detectives,
Rob Ryan
Immer wieder wurde ich selbst zum Ermittler im Fall der kleinen
Katy. Nachdenkend wer Katy umgebracht haben könnte und welches Motiv dahinter steckt.
Stundenlang habe ich gelesen und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Eine wirklich durchweg spannend erzählte Story mit zwei unheimlich sympathischen Detectives,
Rob Ryan und Cassie Maddox und vielen Verdächtigen. Ein super Krimi.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein hochgelobtes Buch, das sprachlich auch wirklich gut ist. Ich mag die Sprache, aber mit Verlaub gesagt: ich fand das Buch leider echt langweilig. Ein hochgelobtes Buch, das sprachlich auch wirklich gut ist. Ich mag die Sprache, aber mit Verlaub gesagt: ich fand das Buch leider echt langweilig.

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Klassischer britischer Krimi, für meinen Geschmack etwas zu langatmig, aber trotzdem spannend Klassischer britischer Krimi, für meinen Geschmack etwas zu langatmig, aber trotzdem spannend

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (55)
    Buch
    12,99
  • 33790484
    Blauer Montag
    von Nicci French
    (10)
    Buch
    9,99
  • 36503681
    Der Ruf des Kuckucks
    von Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)
    (26)
    Buch
    22,99
  • 39262453
    Broadchurch - Der Mörder unter uns
    von Chris Chibnall
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40402018
    Irisches Verhängnis / Grace O`Malley Bd.1
    von Hannah O'Brien
    (6)
    Buch
    9,95
  • 33790786
    Denn bitter ist der Tod / Inspector Lynley Bd.5
    von Elizabeth George
    (3)
    Buch
    9,99
  • 30571197
    Gott schütze dieses Haus / Inspector Lynley Bd.2
    von Elizabeth George
    Buch
    9,99
  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (21)
    Buch
    9,99
  • 6394712
    Echo einer Winternacht
    von Val McDermid
    (12)
    Buch
    10,99
  • 33789918
    Steinland / Clemencia Garises Bd.2
    von Bernhard Jaumann
    Buch
    9,99
  • 43857373
    Geheimer Ort
    von Tana French
    (1)
    Buch
    9,99
  • 38935602
    Krähenmädchen / Victoria Bergman Trilogie Bd.1
    von Erik Axl Sund
    (42)
    Buch
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
23
10
2
0
0

Packender Irland-Krimi!
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 06.10.2009

Wenn schon der Ermittler (und Erzähler) Detective Ryan am Beginn dieses Kriminalromans einräumt, dass sein Verhältnis zur Wahrheit nicht immer ungetrübt ist, fragt man sich als Leser natürlich, worauf man sich dann in dem vorliegenden Fall - ein junges Mädchen wird ermordet und geschändet aufgefunden – überhaupt verlassen kann.... Wenn schon der Ermittler (und Erzähler) Detective Ryan am Beginn dieses Kriminalromans einräumt, dass sein Verhältnis zur Wahrheit nicht immer ungetrübt ist, fragt man sich als Leser natürlich, worauf man sich dann in dem vorliegenden Fall - ein junges Mädchen wird ermordet und geschändet aufgefunden – überhaupt verlassen kann. Nicht nur aufgrund dieser immer wiederkehrenden Frage ist das Roman-Debüt "Grabesgrün" der Irin Tana French ein wirklich hervorragender Krimi. Die Zeichnung des Ermittlerduos, ihre zwischenmenschlichen Probleme und die Vergangenheit von Detective Ryan sind nicht nur interessantes Zwischenspiel, sondern machen das Besondere dieses Romans aus. Nicht zuletzt wird eine unglaubliche spannende Story erzählt, die sich – vor allem am Ende – jenseits der normalen Krimi-Konvention bewegt. Ein toller Irland-Krimi!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
4 0
Grabesgrün
von Sandra Becker aus Bergisch Gladbach am 31.01.2010

Dieser Krimi ist wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Der Autorin ist es gelungen, trotz oder gerade wegen wenig blutrünstiger Erzählungen den Leser an diese Geschichte zu fesseln. Die Ermittlungen von den Detective's Rob und Cassie sind mitreißend erzählt, zudem die Charaktere der beiden sehr sympatisch... Dieser Krimi ist wirklich spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Der Autorin ist es gelungen, trotz oder gerade wegen wenig blutrünstiger Erzählungen den Leser an diese Geschichte zu fesseln. Die Ermittlungen von den Detective's Rob und Cassie sind mitreißend erzählt, zudem die Charaktere der beiden sehr sympatisch sind. Ich freue mich bereits den 2. Teil "Totengleich" zu lesen...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Packend!
von Carina Christian aus Erlangen am 14.10.2009

Viel spannender als der Mordfall im Hier und Jetzt, der Mord an der kleinen Katy, ist in diesem Krimi die Frage "Was geschah damals, vor 20 Jahren, im Wald?" Warum gibt es keine Antwort auf diese Frage? Und können wir dem einzig lebenden Zeugen, dem Erzähler Rob (übrigens leitender... Viel spannender als der Mordfall im Hier und Jetzt, der Mord an der kleinen Katy, ist in diesem Krimi die Frage "Was geschah damals, vor 20 Jahren, im Wald?" Warum gibt es keine Antwort auf diese Frage? Und können wir dem einzig lebenden Zeugen, dem Erzähler Rob (übrigens leitender Ermittler im Fall Katy) wirklich vertrauen? - Tana Frenchs Debüt war eine der größten Überraschungen und gleichzeitig einer der besten Krimis die ich kenne. Jede einzelne der mehr als 700 Seiten zieht den Leser tiefer in die Geschichte hinein. Fantastische Unterhaltung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 1
spannend und interressant
von Blacky am 03.02.2010

Beschreibung: Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob... Beschreibung: Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat im Wald bei ebenjener Ausgrabungsstätte ... "Sie dürfen nicht vergessen: Ich bin Ermittler. Unser Verhältnis zur Wahrheit ist grundsätzlich, aber rissig, verwirrend gebrochen wie gesplittertes Glas. Wahrheit ist das Kernstück unseres Berufs, das Endspiel bei edem Zug, den wir machen, doch wir verfolgen sie mit Strategien, die sorgsam aus Lügen und Verschleierung und jeder Spielart von Betrug zusammengesetzt sind. Was ich Ihnen sagen will, ehe ich mit meiner Geschichte anfange, ist zweierlei: Ich sehne mich nach der Wahrheit. Und ich lüge." Diese außergewöhnlichen Sätze des ermittelnden Beamten Robb sind der Anfang dieses Buches. Die ganze Geschichte wird aus seiner Sicht erzählt und von Seite zu Seite spannender. Im Laufe der Ermittlinugen werden immer mehr Details enthüllt, die zunächst wie eine heiße Spur aussehen, dann aber doch nicht zum Täter führen. Als der Täter entlarvt wird, ist es für de Leser dann doch überraschend und die Frage nach dem "Warum?" wird auch noch beantwortet. Was Robb vor Jahren bei dieser Ausgrabungsstätte erlebt hat, wird zwar direkt am Anfang erzählt, allerdings ist der Ausgang dieser früheren Geschichte für mich eher unbefriedigend. Aber um diese "alten Kamellen" geht es ja auch nur am Rande dieses Buches. Alles in allem, ein fesselndes Buch, das man stellenweise durchaus schon als Thriller bezeichnen kann. Ich habe gesehen, dass es schon Band 2 gibt und werde auch den mit Sicherheit lesen. Reihenfolge "Cassie Madox": 1. Grabesgrün 2.Totengleich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Aufregend
von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) am 15.01.2012

Ich hab mit dem dritten Buch der Tana French angefangen.Aber auch ihr Debüt hat mich nicht enttäuscht.Sie hat eine wunderbare Art mit Sprache und Menschen umzugehen.Die Ermittler genauso wie die Verdächtigen werden sehr genau und lebensnah beschrieben.Mir gefällt dieses sehr.Hier geht es um den Mord an einem Mädchen,eine Ausgrabungsstätte,ein... Ich hab mit dem dritten Buch der Tana French angefangen.Aber auch ihr Debüt hat mich nicht enttäuscht.Sie hat eine wunderbare Art mit Sprache und Menschen umzugehen.Die Ermittler genauso wie die Verdächtigen werden sehr genau und lebensnah beschrieben.Mir gefällt dieses sehr.Hier geht es um den Mord an einem Mädchen,eine Ausgrabungsstätte,ein vergessenes Dorf,eine alte Geschichte und alte Verletzungen.Wunderbar aufbereitet und spannend erzählt.Trauen sie sich,es lohnt sich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
spannend
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2011

In einer archeologischen Grabungsstätte in Knocknaree wird ein Mädchen ermordet aufgefunden. Detective Cassie Maddox und Detective Ryan werden mit diesem Fall betraut. Beide kennen sich seit langer Zeit. Detective Ryan verschweigt seinem Vorgesetzen seine Befangenheit in diesem Fall . Auch seine Kollegin erwähnt es nicht , beobachtet ihn aber... In einer archeologischen Grabungsstätte in Knocknaree wird ein Mädchen ermordet aufgefunden. Detective Cassie Maddox und Detective Ryan werden mit diesem Fall betraut. Beide kennen sich seit langer Zeit. Detective Ryan verschweigt seinem Vorgesetzen seine Befangenheit in diesem Fall . Auch seine Kollegin erwähnt es nicht , beobachtet ihn aber mit Besorgnis. Detective Ryan war in seiner Kindheit in einen, bis heute, ungelösten Kriminalfall verwickelt. Seine Jugendfreunde sind damals spurlos verschwunden und er blutverschmiert aufgefunden worden. Als junger Erwachsener ändert er seinen Namen und geht in den Polizeidienst.... Sehr spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd
von Silberwolf aus dem Rheinland am 23.03.2011

Spannender und kühl berührender Krimi auf hohem Niveau, der misteriös bis zum Schluss bleibt. Verschiedene Zeitebenen und Handlungsstränge werden mit einander verwebt, ein typischer French.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein poetischer Krimi. Wann hat es das schon mal gegeben?
von Leseteufel am 19.03.2011

Dieses Buch hat mich von Anfang an fasziniert und mich wirklich nicht mehr losgelassen. Die Hauptdarsteller sind menschlich und absolut realitätsnah angelegt. Keine Klugscheißer und "Alleskönner". Und die Romansprache ist fantastisch! Dazu eine spannende Handlung:Toll!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frenchtastisch!
von Katharina Knobloch aus Dorsten am 28.01.2011

Krimi und Literatur, sprechen wir sogar über hohe Literatur, lassen sich nich immer vereinen. Tana French hat aber eben das geschafft! Mit unglaublich viel Feingefühl und Präzision zeichnet sie die Charaktere ihres Romans. Wie eine Künstlerin malt sie eine Geschichte, vereint Handlungsstränge und damit Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart in... Krimi und Literatur, sprechen wir sogar über hohe Literatur, lassen sich nich immer vereinen. Tana French hat aber eben das geschafft! Mit unglaublich viel Feingefühl und Präzision zeichnet sie die Charaktere ihres Romans. Wie eine Künstlerin malt sie eine Geschichte, vereint Handlungsstränge und damit Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart in einem und lässt den Leser tief eintauchen in eine Welt, die uns eigentlich garnicht so unrealistisch erscheint. Sprachlich und Story- technisch mehr als überzeugend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehr gut konstruierter Krimi
von Buchwurm aus Ober-Ramstadt am 30.05.2010

Sommer 1984 im irischen Knocknaree. Drei Kinder, die schon ewig befreundet sind, spielen im Wald. Als sie zum Abendessen nicht nach Hause kommen, beginnen sich die Eltern Sorgen zu machen und die Polizei wird eingeschaltet. Nach langer Suche wird eins der Kinder, Adam Robert Ryan, an einen Baum gekrallt... Sommer 1984 im irischen Knocknaree. Drei Kinder, die schon ewig befreundet sind, spielen im Wald. Als sie zum Abendessen nicht nach Hause kommen, beginnen sich die Eltern Sorgen zu machen und die Polizei wird eingeschaltet. Nach langer Suche wird eins der Kinder, Adam Robert Ryan, an einen Baum gekrallt und mit blutüberströmten Schuhen, im Wald gefunden. Adam ist so traumatisiert, dass er sich an nichts mehr erinnern kann, seine Freunde Jamie und Peter bleiben für immer verschwunden... Zwanzig Jahre später wird im gleichen Städtchen ein 12-jähriges Mädchen auf einer Ausgrabungsstätte ermordet aufgefunden. Es handelt sich um Katy Devlin, eine kleine Ballerina, die in Kürze auf die Royal Ballett School gehen wollte, um ihren Traum von einer Profikarriere zu leben. Die Suche nach ihrem Mörder beginnt und ein Sondereinsatzkommando zusammengestellt. Während sich die Fahnder Cassie Maddox und ihr Partner Robert immer weiter in die Abgründe des Falles verstricken, ahnt außer Cassie niemand, dass es sich bei Rob um den kleinen Adam Ryan handelt, der bei den Ermittlungen von seiner Vergangenheit eingeholt wird und sich eigentlich, bevor sein Chef den Zusammenhang der Fälle erkennt, selbst vom Fall Katy Devlin abziehen müsste. Doch er hängt schon viel zu tief in diesem Fall drin... Endlich hatte ich mal ein paar Tage frei, so dass ich mich diesem wirklich großartigen Krimi widmen konnte. Denn dies ist kein Buch, dass man mal so nebenbei lesen kann. Sprachlich sehr gut geschrieben, mit toll gezeichneten Figuren und einer sehr sehr gut konstruierten Story zog mich dieses Buch schnell in seinen Bann und ließ mich nicht mehr los. Während ich sonst oft relativ schnell ein Gefühl für die Lösung bekomme, tappte ich hier wirklich die ganze Zeit im Dunkeln und wurde immer wieder überrascht. Dieses Buch kann ich nur empfehlen!! (Rezension vom 25.01.2010)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi der etwas anderen Art
von Bellexr aus Mainz am 15.04.2010

Tana French erzählt die Geschichte von Detectiv Rob Ryan in der Ich-Form. Als 12-jähriger verschwanden seine 2 Freunde spurlos beim Spielen im nahegelegen Wald, nur Adam Ryan wurde gefunden, unter Schock stehend und ohne Erinnerung an das Geschehen. Der Fall wird niemals gelöst. 20 Jahre später ist Ryan Detectiv... Tana French erzählt die Geschichte von Detectiv Rob Ryan in der Ich-Form. Als 12-jähriger verschwanden seine 2 Freunde spurlos beim Spielen im nahegelegen Wald, nur Adam Ryan wurde gefunden, unter Schock stehend und ohne Erinnerung an das Geschehen. Der Fall wird niemals gelöst. 20 Jahre später ist Ryan Detectiv bei der Mordkommission in Irland und hat seinen 2. Vornamen angenommen,somit kennt niemand seine Vergangenheit. Zusammen mit seiner Partnerin Cassie Maddox ermittelt er in einem Mordfall. Ein 13-jähriges Mädchen wurde im selben Ort, in dem er damals lebte, ermordet. Um den Fall nicht zu verlieren, erzählt er seinen Vorgesetzen nichts von seiner Vergangenheit, nur seine Partnerin weiß Bescheid. Die Paralellen des aktuellen Falls zu der früheren Vermisstensache zermürben ihn immer mehr. Die Erzählweise von Tana French ist sehr erfrischend und lebendig. Die beiden Hauptakteure werden sympathisch und detailreich beschrieben, sodass man schnell einen Bezug zu ihnen erhält. Auch die anderen Charaktere haben Tiefe und sind stellenweise auch sehr undurchsichtig beschrieben. Was die Stimmung auch immer wieder ein wenig hebt, ist das "Geplänkel" zwischen Rob und seiner Kollegin. Die Spannung baut sich langsam auf, wobei das Buch aber niemals langweilig wird, sondern immer äußerst unterhaltsam. In Bezug auf Mörder und Motiv lässt Tana French ihre Leser im Dunkeln und legt auch immer wieder neue Spuren aus, sodass man seine Meinung ein ums andere Mal wieder ändert. Fazit: Alles in allem ein wirklich sehr spannender Thriller in einer erfrischend anderen Art geschrieben, der einen bis zur letzten Seite nich mehr loslässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn das mal nicht nach mehr schreit!!
von A. Adams aus Coesfeld am 27.07.2012

Als die Dunkelheit über einen kleinen Dubliner Vorort im Sommer des Jahres 1984 hereinbricht, beginnen die Mütter ihre Kinder hereinzurufen. Doch an diesem warmen Abend kehren drei Kinder aus den dunklen Wäldern nicht wieder heim. Als die Polizei eintrifft, kann sie nur eines der Kinder finden, das sich, außer... Als die Dunkelheit über einen kleinen Dubliner Vorort im Sommer des Jahres 1984 hereinbricht, beginnen die Mütter ihre Kinder hereinzurufen. Doch an diesem warmen Abend kehren drei Kinder aus den dunklen Wäldern nicht wieder heim. Als die Polizei eintrifft, kann sie nur eines der Kinder finden, das sich, außer sich vor Angst, an einen Baumstamm krallt, blutbefleckte Sneakers trägt und sich an die vergangenen Stunden nicht erinnern kann. Zwanzig Jahre später: Der Junge, der damals gefunden wurde, Rob Ryan, ist nun Detective bei der Dubliner Mordkomission und hält seine Vergangenheit geheim. Als jedoch ein zwölfjähriges Mädchen in denselben Wäldern tot aufgefunden wird, stehen Detective Cassie Maddox und er vor einem Fall, der auf grausame Weise dem vor so vielen Jahren dort begangenen Verbrechen ähnelt....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sprachlich wunderbar, inhaltlich teils etwas zäh
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 28.09.2011

Der Titel ist sprachlich hervorragend geschrieben und macht Freude zu lesen. Weniger gut gefiel mir, dass der eigentliche Mordfall sehr in die Länge gezogen wird. Die Ermittlungen verlaufen sehr schleppend u. das bekommt auch der Leser (leider) zu spüren, weil er ebenso auf der Stelle tritt u. das auf... Der Titel ist sprachlich hervorragend geschrieben und macht Freude zu lesen. Weniger gut gefiel mir, dass der eigentliche Mordfall sehr in die Länge gezogen wird. Die Ermittlungen verlaufen sehr schleppend u. das bekommt auch der Leser (leider) zu spüren, weil er ebenso auf der Stelle tritt u. das auf Dauer etwas ermüdend wirkt. In dem Roman wird großen Wert auf die Verbindung zu dem "Altfall" gelegt wird, den der Ermittler in seiner Kindheit miterleben musste. Insofern war es enttäuschend, dass diesbezüglich keine Aufklärung erfolgte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bemerkenswertes Debüt
von Melanie Remmers aus Ibbenbüren am 31.05.2011

Tana French zeichnet die Charaktere in diesem Krimi sehr genau und durch die verwendete Ich- Perspektive wird auch den Beziehungen der Ermittler zueinander viel Raum gegeben. Hier steht nicht in erster Linie die Mörderjagd im Vordergrund, sondern die Personen, die ermitteln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Macht Spaß zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Minden am 18.05.2011

Das Buch ist durchaus sehr gut und spannend, hat aber auch seine Längen. Die Geschichte ist toll, die Charaktere ebenfalls. Man kann schön mitraten wer denn nun der Täter ist. Dennoch würde ich Grabesgrün in die Kategorie "Seichtekost" einstufen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grabesgrün
von Stefanie Schedy aus Wiesbaden am 16.02.2011

Tana French ist von nun ab meine neue Lieblingskrimiautorin. Nicht nur die Spannung in diesem Buch ist phänomenal aufgebaut, man bekommt auch Lust auf einen Irland-Urlaub. Ein Stern Abzug, weil mir das Ende nur zur Hälfte gefällt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts ist wie es scheint..
von einer Kundin/einem Kunden am 18.05.2010

Ein obszöner Mord hat Parallelen zur Verganenheit des ermittlendem Rob! Doch wird seine Kindheitsgeschichte, an die er leider keine Erinnerungen mehr hat, endlich aufgelöst während er den jetzigen Mörder jagt? Spannend bis zum Schluss ist alles völlig offen, und die Geschichten sind einerseits real wie auch mysteriös...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grabesgrün
von ZeilenZauber aus Hamburg am 07.01.2013

*** Klappentext *** Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltaar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren,... *** Klappentext *** Wer bringt ein kleines Mädchen um und bahrt es auf dem Opferaltaar einer Ausgrabungsstätte auf? Jede Spur, die die beiden jungen Dubliner Ermittler Rob und Cassie verfolgen, führt sie nur tiefer in ein Dickicht, in dem sich alle Gewissheiten in ihr Gegenteil verkehren. Und keiner darf erfahren, dass Rob vor vielen Jahren selbst etwas Furchtbares erlebt hat - im Wald, bei ebenjener Ausgrabungsstätte. ... *** Meine Meinung *** Die Figuren werden von French sehr lebendig und lebensnah präsentiert, was der Handlung einen guten Drive gibt. Diese läuft gut an, weist allerdings leider manche Spannungsschwächen und Längen auf. Ich finde, so um die 100 Seiten weniger hätten das Tempo von Handlung und Spannung angezogen und damit dem Buch auch mehr Pep verliehen. Die Schreibweise Frenchs ist gut und flüssig lesbar, selbst wenn von der Ausgrabungsstätte und den Hintergründen berichtet wird. Vor allem das Ende hat mich total enttäuscht und ich hatte mir da wirklich mehr versprochen. Spoiler: Es gab keine komplette Auflösung, was mich echt genervt hat. Dem Buch gebe ich gern gute 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Vorgeschmack auf eine Schriftstellerin mit großem Potenzial
von Alexia am 11.09.2012

Ein Vorort in Dublim, im Jahre 1984: Adam, Peter und Germaine sind die besten Freunde. Eines Abends kehren die zwei Jungen und das Mädchen vom Spielen im Wald nicht mehr nach Hause. Es wird nach ihnen gesucht, aber lediglich Adam wird gefunden. Blut ist an ihm. Er ist zu... Ein Vorort in Dublim, im Jahre 1984: Adam, Peter und Germaine sind die besten Freunde. Eines Abends kehren die zwei Jungen und das Mädchen vom Spielen im Wald nicht mehr nach Hause. Es wird nach ihnen gesucht, aber lediglich Adam wird gefunden. Blut ist an ihm. Er ist zu keiner Aussage fähig und wird es auch nicht sein. Was ihm und seinen Freunden zugestoßen ist, bleibt im Dunkeln. Seit diesen schrecklichen Ereignissen sind viele Jahre vergangen. Adam und seine Eltern sind nach dem dramatischen Geschehen aus der Siedlung weggezogen. Adam kommt ins Internat und alle versuchen zu vergessen, was nicht zu vergessen ist. Aus Adam wird Robert. Niemand soll ihn mehr mit Adam Ryan, dem Jungen, der lebend aus dem Wald herauskam, in Verbindung bringen. Er wird Polizist. Und eines Tages zu einem Mordfall geschickt, der in seiner alten Heimat passiert ist. Ein Mädchen wird tot auf dem Opferaltar einer Ausgrabungsstätte gefunden. In der Nähe des Waldes, in dem Adam seine Kindheit und seine Freunde für immer verloren hat. Gibt es einen Zusammenhang? „Grabesgrün“ ist das Debüt von Tana French. Zu Anfang hat es sich sehr spannend angelesen. Das spurlose Verschwinden der beiden Kinder, die große Frage, was ist ihnen passiert, wo sind sie abgeblieben, das alles war extrem spannend für mich. Leider war es aber genau dieser Punkt der Geschichte, ohne jetzt näher darauf einzugehen, der die größte Enttäuschung für mich darstellte. Da hätte ich mir eine andere Lösung (Auflösung?) gewünscht. Allerdings: Der aktuelle Mordfall war dann wieder sehr fesselnd und teilweise herausragend beschrieben. Wohl überlegt, perfide, genial. Die Beschreibungen der Schwestern, der Eltern, der Archäologen, Ryans und seiner Partnerin Maddox, das alles hatte schon was und lässt hoffen, dass French, deren folgende Bücher ich auch noch lesen möchte, von Buch zu Buch besser werden wird. Das manchmal unglückliche Hin und Her zwischen dem alten und neuen Fall – geschenkt. „Grabesgrün“ ist ein durchaus empfehlenswertes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Außergewöhnliche Spannung
von Gerhard Gort aus Mannheim am 10.01.2010

In ihrem ersten Krimi beschreibt Tana French wie die beiden Ermittler Cassie und Rob den Fall eines kleinen Mädchens, welches tot auf einer Ausgrabungsstätte aufgefunden wird, aufklären. Besonders spannend daran ist, dass der Ermittler Rob selbst in der Nähe dieser Ausgrabungsstätte in Irland in seiner Kindheit ein schreckliches Erlebnis... In ihrem ersten Krimi beschreibt Tana French wie die beiden Ermittler Cassie und Rob den Fall eines kleinen Mädchens, welches tot auf einer Ausgrabungsstätte aufgefunden wird, aufklären. Besonders spannend daran ist, dass der Ermittler Rob selbst in der Nähe dieser Ausgrabungsstätte in Irland in seiner Kindheit ein schreckliches Erlebnis hatte. Schon ab der ersten Seite wird man an die Geschichte gefesselt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

Grabesgrün

Grabesgrün

von Tana French

(35)
Buch
9,99
+
=
Totengleich

Totengleich

von Tana French

(24)
Buch
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen