Thalia.de

Grado im Regen

Ein Adria Krimi

(8)
An einem regnerischen Junitag muss Angelina Maria mit ansehen, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt. Aber niemand schenkt ihr Glauben. Als jedoch eine weitere Frau verschwindet, muss Kommissarin Degrassi erkennen, dass ein Mord stattgefunden hat und die beschauliche Ruhe in Grado weicht einer bedrohlichen Atmosphäre der Angst. Dunkle Wolken an der Adriaküste: ein intensiver Psychothriller.
Portrait
Andrea Nagele leitete über ein Jahrzehnt ein psychotherapeutisches Ambulatorium und ist mit Krimi-Literatur aufgewachsen. Neben dem Schreiben betreibt sie heute eine psychotherapeutische Praxis. Sie lebt mit ihrem Mann in Klagenfurt am Wörthersee und in Grado.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 25.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95451-785-5
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 203/136/22 mm
Gewicht 288
Verkaufsrang 70.383
Buch (Taschenbuch)
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33756233
    Hunkeler und die Augen des Oedipus
    von Hansjörg Schneider
    Buch
    10,00
  • 37921972
    Tod am Wörthersee
    von Andrea Nagele
    (9)
    Buch
    10,90
  • 40973173
    Zwei Bier und ein Mord
    von Julia Bruns
    Buch
    9,90
  • 43007758
    Die Taunus-Ermittler Band 6 - Tödliche Neugier
    von Gabriele Jost
    Buch
    9,70
  • 40989975
    Almwiesengift
    von Robert Domes
    Buch
    9,90
  • 44315467
    Das Nussstrudelkomplott
    von Beate Ferchländer
    (3)
    Buch
    10,90
  • 44283658
    Tote haben kein Zahnweh
    von Isabella Archan
    (6)
    Buch
    12,90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (48)
    Buch
    19,99
  • 45030181
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (8)
    Buch
    15,90
  • 45312950
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (131)
    Buch
    22,00
  • 45244169
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (20)
    Buch
    22,99
  • 45230325
    Himmelhorn / Kommissar Kluftinger Bd.9
    von Volker Klüpfel
    (6)
    Buch
    19,99
  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (1)
    Buch
    10,90
  • 45331936
    Lunapark / Kommissar Gereon Rath Bd.6
    von Volker Kutscher
    Buch
    22,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (104)
    Buch
    9,99
  • 39188935
    Thiesler, S: Versunken
    von Sabine Thiesler
    (3)
    SPECIAL
    6,99 bisher 19,99
  • 34461159
    Böser Wolf / Oliver von Bodenstein Bd.6
    von Nele Neuhaus
    (13)
    Buch
    10,99
  • 45255285
    Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
    von Stephan Ludwig
    (2)
    Buch
    9,99
  • 15109959
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (113)
    Buch
    9,99
  • 43891681
    Eine unbeliebte Frau
    von Nele Neuhaus
    Buch
    6,66

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
3
3
2
0
0

Melancholie und Tiefgang
von einer Kundin/einem Kunden aus Borken am 03.08.2016

Ein ganz besonderer Kriminalroman mit sehr viel Tiefgang. Angelina Marie ist eine ältere und scheinbar verwirrte Frau. Sie sieht mit an, wie eine Frau, die ihr als Meerjungfrau erscheint, in den Fluten des Meeres ertrinkt. Niemand nimmt ihre Wahrnehmungen ernst, außer der Kommissarin Maddelena Degrassi, die nach einer Leiche im... Ein ganz besonderer Kriminalroman mit sehr viel Tiefgang. Angelina Marie ist eine ältere und scheinbar verwirrte Frau. Sie sieht mit an, wie eine Frau, die ihr als Meerjungfrau erscheint, in den Fluten des Meeres ertrinkt. Niemand nimmt ihre Wahrnehmungen ernst, außer der Kommissarin Maddelena Degrassi, die nach einer Leiche im Wasser oder an den Ufern suchen lässt. Plötzlich verschwindet eine zweite Frau und der öffentliche Druck wird stärker, die Fälle schnellstmöglich zu lösen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt... Andrea Nagele hat mit "Grado im Regen" einen außergewöhnlichen Kriminalroman geschaffen. Sie legt in dem Buch den Schwerpunkkt nicht auf ein Verbrechen sondern auf die Charaktere, deren Zusammenspiel und die Atmosphäre vor Ort. Wie der Titel schon verrät regnet es in einer Tour in Grado, was die Autorin nutzt, um eine trostlose und irgendwie traurige Atmosphäre einzufangen. Die Protagonisten werden interessant dargestellt und charakterisiert. Sie tragen mit ihrem Auftreten und ihren einzelnen Schicksalen zum Gelingen des Buches bei. Die Spannung entsteht hier nicht durch blutrünstige Taten, die durch Recherchen aufgedeckt werden sondern durch die Personen, ihren Gefühlen und ihren Beziehungen zueinander. Das Buch hat mich so in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Auch das Finale ist passend und gut nachvollzieh-bar und weckt bei mir die Hoffnung auf eine Fortsetzung. Für mich war "Grado im Regen" eine Lesehighlight und ich möchte das Buch sehr gerne an Personen weiterempfehlen, die einen Kriminalroman aus einer anderen Perspektive kennenlernen möchten. Ich bewerte das Buch mit voll verdienten 5 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grado im Regen
von dorli am 28.07.2016

Andrea Nagele beginnt ihren Krimi „Grado im Regen“ mit einem kurzen Prolog – eine kleine Postfiliale wird ausgeraubt. Das Gaunerpärchen kann mit der Beute flüchten… Szenenwechsel. In Grado lernt man mehrere Personen kennen, die auf den ersten Blick kaum etwas miteinander zu tun haben: Franziska Tosoni leidet an einer rätselhaften Krankheit.... Andrea Nagele beginnt ihren Krimi „Grado im Regen“ mit einem kurzen Prolog – eine kleine Postfiliale wird ausgeraubt. Das Gaunerpärchen kann mit der Beute flüchten… Szenenwechsel. In Grado lernt man mehrere Personen kennen, die auf den ersten Blick kaum etwas miteinander zu tun haben: Franziska Tosoni leidet an einer rätselhaften Krankheit. Sie hat sich gerade von ihrem betrügerischen Ehemann Tomaso getrennt. Angelina Maria Cecon lebt in einer Villa am Meer. Sie fühlt sich alt und gebrechlich und wirkt auf ihre Mitmenschen geistig verwirrt. Ein viele Jahre zurückliegendes Ereignis lässt sie nicht zur Ruhe kommen. Die 11-jährige Laura Manzoni ist ein aufgewecktes Mädel, das Bestellungen für einen Bäcker ausliefert. Laura hat eine sehr gute Beobachtungsgabe. Maddalena Degrassi ist Kommissarin. Ihr Freund Franjo kehrt ihr den Rücken, weil sie eine heimliche Affäre hatte. Die Geschichte fließt zunächst langsam dahin. Andrea Nagele beschreibt ihre Protagonistinnen sehr intensiv. Man lernt nicht nur ihren Alltag kennen, sondern auch ihre Probleme, ihre Gedanken und Gefühle, ihre Ängste und Sorgen, ihre Träume und Erinnerungen. Die Atmosphäre ist düster und unheilvoll. Das Schicksal der Frauen und ihre nach und nach immer deutlicher werdenden Verbindungen ziehen den Leser Seite um Seite stärker in den Bann der Handlung. Als Angelina Maria beobachtet, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt, glaubt ihr niemand, dennoch lässt Kommissarin Degrassi den Strand nach Hinweisen absuchen. Als kurz darauf Franziska überfallen wird, gewinnt die Handlung immer mehr an Tempo und Spannung. Eine besondere Dramatik bekommt der Krimi dadurch, dass der Leser im Gegensatz zu den Akteuren weiß, wo sich Franziska befindet und wie es ihr ergeht. Ein ums andere Mal scheint Franziskas Rettung nah, nur, um dann doch wieder auszubleiben. Sehr mitreißend! „Grado im Regen“ hat mich durchweg begeistert – ein sehr gut durchdachter, psychologisch ausgefeilter Krimi, bei dem die polizeilichen Ermittlungen zum größten Teil im Hintergrund bleiben. Ein fesselndes Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Krimi mit Tiefe
von mabuerele am 16.07.2016

„...Ihr gefiel die Vorstellung, eine Meerjungfrau würde Abend für Abend ans Ufer schwimmen und erfolglos versuchen, die Felsen zu erklimmen, um dann wieder ins offene Meer hinauszutreiben...2 Das Buch geht gleich heftig los. Verkleidet mit den Masken von Donald Duck und Daisy überfällt ein Pärchen ein Postamt. Es gelingt ihnen... „...Ihr gefiel die Vorstellung, eine Meerjungfrau würde Abend für Abend ans Ufer schwimmen und erfolglos versuchen, die Felsen zu erklimmen, um dann wieder ins offene Meer hinauszutreiben...2 Das Buch geht gleich heftig los. Verkleidet mit den Masken von Donald Duck und Daisy überfällt ein Pärchen ein Postamt. Es gelingt ihnen zu entkommen. Dann wechselt die Handlung nach Grado an die Adria. Franziska hatte sich wegen wiederholter Untreue von Tomaso getrennt. Ihr geht es gesundheitlich nicht gut. Jeden Abend, wenn sie aus dem Fenster sieht, schwimmt eine junge Frau im Meer. Obiges Zitat gibt ihre Gedanken zu dieser Szene wieder. Auch Angelina Maria Cecon sieht die Schwimmerin. Die alte Dame gilt als wunderlich. Sie wird von Ängsten geplagt. Die neunjährige Laura trägt vor der Schule Brötchen aus. Zu ihren Kunden gehören Franziska und Angelina Maria. Die Autorin hat einen fesselnden Krimi geschrieben. Während sie auf den ersten Seiten den Alltag ihrer Protagonisten schildert und sie so vorstellt, nimmt die Geschichte schnell an Fahrt auf. Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Eines Abends ruft Angelina Maria die Polizei an und behauptet, dass die junge Frau im Meer getötet wurde. Anfangs nimmt man sie nicht für voll, doch Commissaria Madddalena sieht das anders und lässt nach der Toten suchen. Der Schriftstil des Buches ist angenehm lesbar. Der Krimi wird von Tag zu Tag erzählt. Schnell wechselnde Personen und Handlungsorte halten die Spannung hoch. Hinzu kommt, dass mir die Autorin tiefe Einblicke in die Psyche ihre Protagonisten ermöglicht. Nach und nach erfahre ich nicht nur, welche Dämonen Angelina Maria quälen, sondern auch, wie es dazu kam. Der Blick geht weit in die Vergangenheit. Die vielschichtigen Beziehungen zwischen den Protagonisten sorgen für weitere Überraschungen. Hier spielen häufig Emotionen eine Rolle. Tomaso hält Treue für entbehrlich und Franziska für hysterisch. Stefano, eigentlich nur ein Bekannte von Franziska, steht ihr bei ihrer Krankheit zur Seite. Seine Angst um sie ist mit den Händen greifbar. Auch Maddalena hat private Probleme. Hinzu kommt, dass ihr Chef schnelle Erfolge erwartet. Sehr ausführlich wird der Handlungsort beschrieben. Dabei findet die Autorin treffende Metapher. Das Cover mit dem Ort am Meer im Regen passt sehr gut zur Geschichte. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Die Geschichte war so geschickt konstruiert, dass am Ende jede der auftretenden Personen ihren Part bei der Auflösung des Falles hatte. Gleichzeitig habe ich als Leser viel über die Lebensverhältnisse der Protagonisten erfahren. Sie waren also nicht nur Statisten in der Handlung. Gut gefallen hat mir außerdem, dass Franziskas Krankheit samt deren Behandlungsmöglichkeiten allgemeinverständlich erklärt wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dämonen der Vergangenheit
von leseratte1310 am 01.08.2016

Der Schauplatz dieses Buches ist Grado, wo es scheinbar ständig regnet. Wir begegnen einer Reihe Menschen, von denen zu Beginn des Buches nicht bekannt ist, was ihre Geschichten miteinander zu tun haben. Im Prolog raubt ein Pärchen eine Postfiliale aus. Franziska hat sich von ihrem Mann Tomaso getrennt, da... Der Schauplatz dieses Buches ist Grado, wo es scheinbar ständig regnet. Wir begegnen einer Reihe Menschen, von denen zu Beginn des Buches nicht bekannt ist, was ihre Geschichten miteinander zu tun haben. Im Prolog raubt ein Pärchen eine Postfiliale aus. Franziska hat sich von ihrem Mann Tomaso getrennt, da der eine Affäre mit der Kriminalkommissarin Maddalena Degrassi. Nun lebt sie alleine, hat eine rätselhafte Krankheit und sucht Gesellschaft bei Stefano, der ein Freund von Tomaso ist. Maddalenas Verlobter trennt sich von ihr, weil sie die Affäre mit Tomaso hatte. Die alte und wunderliche Angelina Maria Cecon lebt in einer Villa. Alle halten sie für verrückt und sie selbst kämpft gegen Dämonen, deren Ursache in der Vergangenheit liegen. Abends beobachtet sie immer eine Nixe beim Schwimmen im Meer. Dann ist da noch die 11-jährige Laura Manzoni, die mit ihrer Mutter ein einfaches Leben führt und vor Unterrichtsbeginn noch Backwaren ausliefert. Sie beobachtet gut und macht sich ihre Gedanken. Als Angelina Maria eines Abends sieht, wie ihre Nixe ertrinkt, informiert sie die Polizei, wird aber nicht ernst genommen. Da Maddalena ihren männlichen Kollegen zeigen will, wer zu sagen hat, ordnet sie die Suche nach der Nixe gegen ihre Überzeugung an. Ein Bademeister macht eine fürchterliche Entdeckung. Dann verschwindet auch noch Franziska. Es geht sehr ruhig los mit der Geschichte. Anfangs hatte ich ein wenig Probleme, in die Geschichte hineinzukommen, das hat sich bald gelegt. Der Titel ist Programm, denn der Regen ist in Grado allgegenwärtig und dadurch einsteht eine etwas trübe Atmosphäre. Die Personen sind sehr gut und ausführlich beschrieben. Trotzdem hatte sich so meine Probleme mit dem Verhalten einiger Personen. Angelina Maria wird von allen für verrückt gehalten und ich habe mich auch ein wenig schwer getan, ihr Verhalten zu verstehen. Doch als sich am Ende alle Zusammenhänge offenbaren, wird dann verständlich, warum sie so ist. Aber auch Franziska hat sich oft unverständlich benommen. Die Spannung entwickelte sich erst zum Ende hin, dafür war die Geschichte bewegend und atmosphärisch aufgebaut, so dass ich dennoch gefesselt wurde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grado im Regen
von Bibliomarie aus Düsseldorf am 20.05.2016

Grado im Regen: der Ort wirkt ein wenig deprimierend. Die Beschreibung der Adria in der Vorsaison, trist, regnerisch und grau ist wunderbar gelungen. Ich kenne den Ort nicht sehr gut, hatte aber fast das Gefühl, die Straßen und Lokale zu kennen. Francesca lebt in der Ferienwohnung der zukünftigen... Grado im Regen: der Ort wirkt ein wenig deprimierend. Die Beschreibung der Adria in der Vorsaison, trist, regnerisch und grau ist wunderbar gelungen. Ich kenne den Ort nicht sehr gut, hatte aber fast das Gefühl, die Straßen und Lokale zu kennen. Francesca lebt in der Ferienwohnung der zukünftigen Ex-Schwiegermutter. Sie hat ihren Mann verlassen, der sie unentwegt betrog. Sie fühlt sich kraftlos und schwach. Sie geht lange spazieren, trinkt manchmal zu viel und beobachtet öfters eine Schwimmerin, deren langes blondes Haar in den Wellen wogt. Auch eine alte einsame Frau verbringt viel Zeit am Fenster und sieht die junge Schwimmerin. Sie ist es auch, die beobachtet, wie sie ertrinkt. Aber niemand glaubt ihr, ihr Beschreibungen sind wirr und driften ins Märchenhafte ab, wenn sie von einer Nixe spricht. Auch ist sie psychisch labil und man weiß von ihren Aufenthalten in der Psychiatrie. Die junge Commissaria Maddalena lässt trotzdem nach einer Leiche suchen, vor allem als eine zweite Frau verschwindet und sie einen Zusammenhang vermutet. Dass die Vermisste die Frau ihres Lovers ist, macht die Situation für sie nicht einfacher. Dieser Kriminalroman hat mich von der ersten Seite an fasziniert. Ich bin gleich in die Stimmung eingetaucht, die die Autorin mit wenigen Sätzen skizziert. Es sind nur eine Handvoll Protagonisten, um die die Geschichte kreist, aber alle sind miteinander verstrickt. Die Personen sind sehr lebensnahe Charaktere, ich hatte wirklich das Gefühl über „echte“ Menschen zu lesen. Dabei war ich auch von der Tiefe der einzelnen Figuren angetan. Man lebt und leidet mit den Frauen mit. Der Roman entwickelt einen richtigen Sog, es war aber nicht nur der Krimihandlung geschuldet, die sich nicht auf das Schema: Mord – Ermittlung – Täter eingrenzen lässt, sondern viel mehr aus der schicksalshaften Verstrickung der Figuren untereinander. Das ist bis hin zu den Nebenfiguren sehr stimmig. Die Grenzen zwischen Krimi und Familien-Liebesgeschichte sind fließend und erreichen fast die Intensität eines Dramas. Das Ende, das gleichzeitig eine neue Spur und ein neues Drama andeutet, könnte auf eine Fortsetzung hindeuten. Ein sehr gelungenes Buch, das für mich weit über das Genre „Regionalkrimi“ hinausgeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kriminelle Geschehnisse vor traumhafter Kulisse
von einer Kundin/einem Kunden am 16.05.2016

Im Prolog geht es um einen Banküberfall in der Schweiz, bei dem die Täter als Donald Duck und Daisy verkleidet sind . Der Zusammenhang mit der restlichen Geschichte wird erst ganz zum Schluss aufgeklärt. In der malerischen Kulisse von Grado beobachtet Angelina Maria dass eine junge Frau ertrinkt und... Im Prolog geht es um einen Banküberfall in der Schweiz, bei dem die Täter als Donald Duck und Daisy verkleidet sind . Der Zusammenhang mit der restlichen Geschichte wird erst ganz zum Schluss aufgeklärt. In der malerischen Kulisse von Grado beobachtet Angelina Maria dass eine junge Frau ertrinkt und ruft sofort bei der Polizei an. Da sie lange blonde Haare hat , wird sie von der Zeugin als Meerjungfrau betrachtet. Da die Zeugin seit langer Zeit in psychiatrischer Behandlung ist, wirkt ihr anrufen nicht ernst genommen. Als kurz darauf die Leiche einer jungen Frau geborgen wird und eine weitere Frau spurlos verschwindet, kommt der Polizeiapparat auf Touren. Die Chefin der Kriminalpolizei,Maddalena Degrassi wird von ihrem Chef mächtig unter Druck gesetzt. Er möchte die Geschehnisse schnellstmöglich aufgeklärt wissen. Die elfjährige Laura, die morgens Brötchen in dieser Gegend ausliefert, macht eine wichtige Beobachtung und kann der Polizei wertvolle Hinweise geben. Eingebettet in die Kriminalgeschichte gab es auch viele private Verwicklungen. Die ständig wechselnden Namen haben mich zu Anfang etwas überfordert. Dann jedoch entwickelte die Geschichte einen solchen Sog , dem ich mich nicht entziehen konnte. Zum Schluss gab es noch eine große Überraschung, die ich so nicht erwartet hatte. Ich gebe eine Empfehlung für Leser , die neben dem reinen Krimi ,auch psychologische Spannung schätzen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein regenreicher Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2016

Inhaltsangabe :"An einem regnerischen Junitag muss Angelina Maria mit ansehen, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt. Aber niemand schenkt ihr Glauben. Als jedoch eine weitere Frau verschwindet, muss Kommissarin Degrassi erkennen, dass ein Mord stattgefunden hat – und die beschauliche Ruhe in Grado weicht einer bedrohlichen Atmosphäre der... Inhaltsangabe :"An einem regnerischen Junitag muss Angelina Maria mit ansehen, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt. Aber niemand schenkt ihr Glauben. Als jedoch eine weitere Frau verschwindet, muss Kommissarin Degrassi erkennen, dass ein Mord stattgefunden hat – und die beschauliche Ruhe in Grado weicht einer bedrohlichen Atmosphäre der Angst..." (Quelle: Klappentext des Buches) Das Buch beginnt mit einem Prolog - einem Banküberfall - und danach werden gegliedert nach einzelnen Wochentage die Erlebnisse und Gedanken einiger ausgewählter Personen an diesen Tagen erzählt. Da wäre Angelina Maria, die alte Frau, die als verrückt bezeichnet wird, Laura, ein kleines Mädchen, was jeden Morgen Backwaren austrägt, Francesca/Franzisca, die von ihrem Mann betrogen wurde und krank ist, sowie Maddalena Degrassi, die Kommissarin und ihren Mann betrogen hat. Außerdem kommen auch noch Männer zu Wort oder es wird über sie erzählt, wobei Stefano, der Barbesitzer, der sich in Francesca verliebt, hier eine Schlüsselrolle spielt. Mir ist es relativ schwer gefallen in das Buch hineinzufinden. Da mir relativ schnell klar, wer die Tote ist und ich mit meiner Ahnung richtig lag, plätscherte für mich die Geschichte erst einmal dahin, bis sie dann wieder spannender wurde, als ich mitfieberte, ob Maddalena schnell genug sein würde. Interessant war für mich eher die Geschichte von Maddalenas Privatleben. Meine Erwartungen an den Krimi waren auch mit der Adria verbunden. Das Cover hat mir zwar sehr gut gefallen, aber ich hatte nicht gedacht, dass es nur schlechtes Wetter geben würde - der Titel war quasi der Wetterbericht- und nur Regen stimmt mich trübe. Italienischer Regen ist noch "schlimmer" als deutscher Regen, denn im Urlaub möchte ich auch ein wenig "Sonnenschein". insgesamt hat der Krimi mir mittelmäßig gefallen, denn mir fehlte eine konstante Spannung und ich hätte gerne ein wenig mehr italienisches Flair verspürt. Deswegen 3 Sterne von mir!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Grado im Regen" von Andrea Nagele
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 15.07.2016

Ein Krimi, der an der italienischen Adriaküste spielt, von der Autorin Andrea Nagele. An einem regnerischen Junitag sieht Angelina Maria, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt, doch die Polizei schenkt ihr zuerst keinen Glauben, Erst als eine weitere Frau spurlos verschwindet und eine Tote aus dem Meer geborgen wird,... Ein Krimi, der an der italienischen Adriaküste spielt, von der Autorin Andrea Nagele. An einem regnerischen Junitag sieht Angelina Maria, wie eine junge Frau im Meer ertrinkt, doch die Polizei schenkt ihr zuerst keinen Glauben, Erst als eine weitere Frau spurlos verschwindet und eine Tote aus dem Meer geborgen wird, muss Kommissarin Degrassi einsehen, dass etwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Die Protagonisten sind durchaus sympathisch und realistisch dargestellt. Einige Schwierigkeiten hatte ich mit dem kleinen Schriftbild, was das Lesen mit unter etwas anstrengte, vielleicht bin ich aber einfach nur verwöhnt, durch mein E-Book. Ein lesenswerter Krimi, bei dem es mir persönlich etwas an Spannung fehlte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Grado im Regen

Grado im Regen

von Andrea Nagele

(8)
Buch
10,90
+
=
Die Tote am Lago Maggiore

Die Tote am Lago Maggiore

von Bruno Varese

(32)
Buch
9,99
+
=

für

20,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen