Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Grausamer als die Norm des Grauens: Die SS-Aufseherin Irma Grese

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Recht, Kriminalität abw. Verhalten, Note: 1,0, Universität Konstanz, 45 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Schnell“ lautete das letzte Wort von Irma Grese. Sie sagte es am 13. Dezember 1945 um 10.03 Uhr in Anwesenheit ihres Henkers Albert Pierrepoint, der ihr in diesem Moment den Strick um den Hals legte. Sekunden später öffnete sich die Klappe und der Körper der 22-Jährigen baumelte leblos am Galgen. 20 Minuten später nahmen der britischer Berufshenker und seine Helfer den Leichnam ab und legten ihn in einen der vorbereiteten Särge. An diesem Tag starben weitere zwölf verurteilte NS-Verbrecher.
Ort dieses Schauspiels des Todes war das Zuchthaus von Hameln. Der Stadt, die bis in die Gegenwart hinein bekannt ist als Opfer eines Rattenfängers, der die Kinder der Bürger mit seinem lieblichen Musikspiel für immer entführte, als er für seine Dienste nicht bezahlt worden war. Stellte Irma Grese letztlich auch das Opfer eines Rattenfängers in Form das nach Ende des Zweiten Weltkriegs oft dämonisierten Adolf Hitlers dar? Die junge Frau war noch nicht einmal 20, als sie kurz nach ihrer Ausbildung zur SS-Aufseherin nach Auschwitz versetzt wurde. Mit 20 Jahren gaben ihr die Umstände Verfügungsgewalt über bis zu 30000 Frauen im Frauenlager von Auschwitz. Überlebende berichteten in der Gerichtsverhandlung 1945 als Zeugen und bis heute in Büchern von kaum vorstellbaren Grausamkeiten.
In einem Kommentar der Lüneburger Post vom 14. September 1945 stellte der Autor die Frage, „wieso eine hübsche Frau mit ebenmäßigen Zügen in die Gesellschaft Kramers [ihr direkter Vorgesetzter in Auschwitz-Birkenau und in Belsen, d.V.] kommt und als Hüterin eines Abgrundes auftreten konnte, dessen Enthüllung die ganze Welt entsetzte“. Faszination Gewalt? Zwang? Oder doch Verführung? Wo liegen die Ursachen?
Schon 1945 verkehrten die Täter die Realität ins Gegenteil und schufen einen Mythos des Opfertums: „Der bereits von der Verteidigung in Nürnberg behauptete Befehlsnotstand als juristische und zunehmend auch populäre Rechtfertigungsfigur verbreitete die Vorstellung, daß dem Terror nach außen ein Terror nach innen entsprochen habe, ein Zwang zum Mitmachen und eine stete Bedrohung an Leib und Leben im Falle der Verweigerung.“ Im gleichen Jahr erschien das Buch Der SS-Staat von Eugen Kogon, der eine erste Typisierung der SS-Angehörigen vornahm und welche „die kollektive Wahrnehmung prägte: das der sozial deklassierten und unter Minderwertigkeitskomplexen leidenden Männer, die eigentlich mit der deutschen Gesellschaft nichts zu tun hatten“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 27, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.01.2008
Sprache Deutsch
EAN 9783638884228
Verlag GRIN
eBook (PDF)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43863659
    Heterocyclic Scaffolds I
    eBook
    403,41
  • 32255299
    ISO 26000 - Die Norm und ihre Umsetzung
    von Jens Harmeier
    eBook
    25,00
  • 26668270
    Die Konzentrationslager-SS
    von Karin Orth
    eBook
    22,99
  • 25763601
    Vergegenkunft. Die Debatte um Günter Grass und die Waffen-SS
    von Stephan Klausch
    eBook
    16,99
  • 37621861
    Heideggers Testament
    von Lutz Hachmeister
    eBook
    9,99
  • 26243364
    Das Konzentrationslagersystem am Beispiel des KZ Auschwitz
    von Michael Rolka
    eBook
    12,99
  • 46873754
    Tatort Trennung
    von Heidi Kastner
    eBook
    16,99
  • 29273234
    Führung - Überblick über Ansätze, Entwicklungen, Trends
    von Maria Stippler
    eBook
    10,99
  • 44679003
    Qualitative Inhaltsanalyse. Methoden, Praxis, Computerunterstützung
    von Udo Kuckartz
    eBook
    13,99
  • 40889703
    Kollaps
    von Jared Diamond
    eBook
    9,99
  • 44789033
    Resonanz
    von Hartmut Rosa
    eBook
    29,99
  • 43488083
    Einführung in die Sozialisationstheorie
    von Ullrich Bauer
    eBook
    22,99
  • 47967690
    Verwaltung verstehen
    von Wolfgang Seidel
    eBook
    14,99
  • 36319554
    Das männliche Gehirn
    von Louann Brizendine
    eBook
    9,99
  • 35314331
    Beschleunigung und Entfremdung
    von Hartmut Rosa
    eBook
    19,99
  • 33709643
    Prolls
    von Owen Jones
    eBook
    4,99
  • 28745813
    Gerechtigkeit siegt - aber nur im Film
    von Rudolf Taschner
    (1)
    eBook
    14,99
  • 43093457
    Contesting Immigration Policy in Court
    von Leila Kawar
    eBook
    25,62
  • 40094050
    Vertrauen
    von Niklas Luhmann
    eBook
    11,99
  • 32256587
    Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler
    von Nicola Döring
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Grausamer als die Norm des Grauens: Die SS-Aufseherin Irma Grese

Grausamer als die Norm des Grauens: Die SS-Aufseherin Irma Grese

von Axel Huber

eBook
12,99
+
=
Politisches Framing

Politisches Framing

von Elisabeth Wehling

eBook
17,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen