Thalia.de

Habsburgs schwarze Schafe

Über Sonderlinge, Rebellen und Wahnsinnige im kaiserlichen Hause

(1)
Als sich Winston Churchill über die »idiotischen habsburgischen Erzherzöge« ärgerte, stand er mit seiner Ansicht nicht allein da. Warum kamen gerade bei diesem Herrschergeschlecht besonders viele Abweichungen von der Norm vor? Christian Dickinger schlägt die dunklen Seiten der Geschichte des Herrscherhauses auf und schreibt informativ und anschaulich über aristokratische Arroganz, den fanatischen Glauben an das Gottesgnadentum, die Jahrhunderte lang betriebene dynastische Inzucht und den Wahnsinn als deren Folge.

Rezension
»Dieser mitunter pikanten, in jedem Fall aber tragischen Thematik nähert sich der Autor mit angenehmer Distanz. Er bedient weder den Voyeurismus seiner Leser, noch versteigt er sich in die Überheblichkeit des historisch Besserwissenden. Mit fundiertemDetailwissen und Zitierung zahlloser Anekdoten versteht er es, historisch zu nterhalten.« (Salzkammergut Zeitung)
Portrait
Christian Dickinger, geboren 1970 in Gmunden, studierte unter anderem Politikwissenschaft an der Universität Wien und ist seit 1997 als freier Schriftsteller mit dem Schwerpunkt Politik tätig. Von ihm erschienen zuletzt »Die Skandale der Republik«, »Franz Joseph I.« und »Die schwarzen Schafe der Wittelsbacher«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 223
Erscheinungsdatum 01.08.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-24346-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 190/118/22 mm
Gewicht 239
Abbildungen mit 15 Abbildungen 19 cm
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41323605
    Taschenatlas Ernährung
    von Hans Konrad Biesalski
    (1)
    Buch
    34,99
  • 3013774
    Habsburgs verkaufte Töchter
    von Thea Leitner
    Buch
    10,00
  • 40997846
    Eine kurze Geschichte der Menschheit
    von Yuval Noah Harari
    (4)
    Buch
    14,99
  • 45303549
    Licht aus dem Osten
    von Peter Frankopan
    (1)
    Buch
    39,95
  • 45255195
    Die Romanows
    von Simon Sebag Montefiore
    (1)
    Buch
    35,00
  • 45965339
    Fabian Cancellara
    von Guy Van den Langenbergh
    Buch
    39,00
  • 35327611
    Aus den Ruinen des Empires
    von Pankaj Mishra
    (1)
    Buch
    26,99
  • 45272694
    Erzherzogin Sophie
    von Ingrid Haslinger
    Buch
    22,00
  • 44200459
    Weltgeschichte to go
    von Alexander von Schönburg
    Buch
    18,00
  • 45154760
    Martin Luther
    von Heinz Schilling
    Buch
    19,95
  • 45243750
    Helmut Schmidt
    von Thomas Karlauf
    Buch
    26,99
  • 45154755
    Der berühmte Herr Leibniz
    von Eike Christian Hirsch
    Buch
    29,95
  • 42004370
    Deutschland
    von Neil MacGregor
    (1)
    Buch
    39,95
  • 32160009
    Elisabeth
    von Brigitte Hamann
    (1)
    Buch
    16,00
  • 32121736
    Geschichte der Welt. Band 04: Wege zur modernen Welt
    von Cemil Aydin
    Buch
    49,95
  • 37846250
    Das Politikbuch
    von Paul Kelly
    Buch
    24,95
  • 45407511
    Verrückte Geschichte
    von Mirko Drotschmann
    Buch
    9,99
  • 18744505
    Eine kurze Weltgeschichte für junge Leser
    von Ernst H. Gombrich
    Buch
    13,00
  • 40401334
    1913
    von Florian Illies
    (1)
    Buch
    12,00
  • 44153117
    Die Unterwerfung der Welt
    von Wolfgang Reinhard
    Buch
    58,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
1
0
0

Streng ins Gericht
von Rodrigo Frez-Hidalgo aus Wien am 22.12.2012

Als Lesebuch besonders empfehlenswert. Chronologisch aufbauend, erleben wir die Welt der Habsburger von der Zeit Napoleons an. Doch die Botschaft des Buches kann eindeutiger nicht sein : Monarchen, besonders die Habsburger , waren ein Meute innzestgetriebener Möchtegerns, deren zukünftige Kaiser sich in Tonnen rollend durch die Hallen Schönnbrunns bewegten.... Als Lesebuch besonders empfehlenswert. Chronologisch aufbauend, erleben wir die Welt der Habsburger von der Zeit Napoleons an. Doch die Botschaft des Buches kann eindeutiger nicht sein : Monarchen, besonders die Habsburger , waren ein Meute innzestgetriebener Möchtegerns, deren zukünftige Kaiser sich in Tonnen rollend durch die Hallen Schönnbrunns bewegten. Lehrreich allemal, vergisst der grundsätzlich noch junge Autor auf den Verzicht von Ausdrücken wie "Schwachsinnige" oder anderen überholten Termini. Mit dem Voranschreiten der Seitenzahlen scheint der Autor jedoch gemäßigter mit den Monarchen ins Gericht zu gehen. Das Gesamtfazit bleibt jedoch gleich : Ein intelligent geschriebenes Buch, dass mit seinem Titel eher auf unethischen Tatendrang zu schließen lässt, als auf genetische Degeneration.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Habsburgs schwarze Schafe

Habsburgs schwarze Schafe

von Christian Dickinger

(1)
Buch
11,00
+
=
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

von Andrea Wulf

Buch
24,99
+
=

für

35,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen