Thalia.de

Hades

Thriller. Deutsche Erstausgabe

(47)
Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von »Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.
Rezension
"Gänsehautlektüre."
Sydney Morning Herald 18.12.2015
Portrait
Thomas Wörtche, geb. 1954, Studium der Philosophie und Germanistik, in Konstanz promoviert, beschäftigt sich seit einem Vierteljahrhundert mit Kriminalliteratur.
Er tut dies nach dem Motto: Wer nur von Kriminalliteratur etwas versteht, versteht auch von Kriminalliteratur nichts, schreibt also auch über Comics, Musik etc.
Seine Kolumnen Leichenberg und Wörtches Crime Watch sind die dienstältesten deutschen Krimi-Kolumnen. Er hat sich für den WDR und SWR um Krimihörspiele gekümmert, hat Krimis zum festen Bestandteil der Erlanger Poetentage gemacht und im Berliner Brecht-Haus drei Jahre lang in der Reihe Cream of Crime jeden Monat einen Weltstar des Genres präsentiert.
In zahlreichen Artikeln (vom Merkur bis zum Playboy) hat er über Krimis nachgedacht, ungezählte Rezensionen und Porträts für fast alle großen deutschsprachigen Blätter verfasst. Er beriet die Semana Negra in Gijón programmatisch und vertrat die gute Sache der Kriminal-Literatur in Lehraufträgen an Universitäten zwischen Erlangen, Bamberg und Oviedo sowie bei Vorträgen in USA und Kanada.
Bis 2007 hat Wörtche mit der Global-Crime-Reihe »metro« (Unionsverlag) die deutschsprachige Krimiverlagslandschaft erheblich verändert mit großem Erfolg bei Publikum und Kritik
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Herausgeber Thomas Wörtche
Seitenzahl 341
Erscheinungsdatum 08.05.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46673-5
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 214/131/30 mm
Gewicht 412
Auflage 2. Deutsche Erstausgabe
Verkaufsrang 13.289
Buch (Paperback)
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (32)
    Buch
    10,90
  • 47542591
    Fall
    von Candice Fox
    Buch
    15,95
  • 44252815
    Die Schwester
    von Joy Fielding
    (12)
    Buch
    19,99
  • 14365455
    Der siebte Tod
    von Paul Cleave
    (59)
    Buch
    8,95
  • 45161486
    Die Vermissten
    von Caroline Eriksson
    (5)
    Buch
    13,00
  • 44187060
    Silent Scream / Kim Stone Bd.1
    von Angela Marsons
    (13)
    Buch
    14,99
  • 35146066
    Ich bin die Nacht / Francis Ackerman junior Bd.1
    von Ethan Cross
    (27)
    Buch
    10,99
  • 45217380
    Purpurne Rache
    von Jean-Christophe Grangé
    Buch
    26,00
  • 44520198
    Gommer Sommer
    von Kaspar Wolfensberger
    Buch
    28,00
  • 40323706
    Eiskalter Plan
    von Astrid Korten
    (17)
    Buch
    9,95
  • 44881062
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (70)
    Buch
    14,99
  • 14267292
    Die Chemie des Todes
    von Simon Beckett
    (169)
    Buch
    9,99
  • 32134942
    Dexter
    von Jeff Lindsay
    (1)
    Buch
    8,99
  • 42649432
    Himmel, Hölle, Mensch
    von Monika Mansour
    (4)
    Buch
    10,90
  • 45261065
    Zürich fliegt
    von Rahel Hefti
    (3)
    Buch
    11,90
  • 43954111
    Der Zweite
    von Leonie Haubrich
    (1)
    Buch
    10,99
  • 44253141
    Sandsturm / Sigma Force Bd.1
    von James Rollins
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (94)
    Buch
    9,99
  • 45165608
    Wie aus dem Nichts
    von Sabine Kornbichler
    (4)
    Buch
    12,99
  • 15570164
    Falsche Herzen
    von Reinhard Rohn
    Buch
    10,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Mal was ganz anderes“

Christina Dumke, Thalia-Buchhandlung Brühl

Hades ist ein ziemlich cooler , harter Thriller der mich sofort in seinen Bann geschlagen hat. Bereits von ersten Moment an wird man in eine düstere Atmosphäre hineingezogen der man sich kaum entziehen kann. Fox lässt mich bei der Lektüre kaum zum Luftholen kommen. Eden & Eric sind faszinierend und abstoßend zugleich , Hades selber Hades ist ein ziemlich cooler , harter Thriller der mich sofort in seinen Bann geschlagen hat. Bereits von ersten Moment an wird man in eine düstere Atmosphäre hineingezogen der man sich kaum entziehen kann. Fox lässt mich bei der Lektüre kaum zum Luftholen kommen. Eden & Eric sind faszinierend und abstoßend zugleich , Hades selber bleibt nahezu unnahbar. Fünf Sterne gibt es von mir , weil ich lange nichts mehr in diesem Bereich gelesen habe was mich von der ersten bis zur letzten Seite so dermaßen abgeholt hat. Überraschend anders , knallhart und sehr gut . Ganz großes Kopfkino und definitiv auch eine Verfilmung wert .

„düster,düster“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Dieses düstere Debüt sollten Sie als Krimi-Leser nicht verpassen.
“Hades“, der 1.Teil einer gleichnamigen Trilogie, spielt in Sydney, Australien.
Seine Hauptcharaktere sind zwei besondere Ermittler der dortigen Mordkommission, Eden und Eric Archer, der undurchsichtige Besitzer der größten städtischen Mülldeponie, genannt Hades, sowie
Dieses düstere Debüt sollten Sie als Krimi-Leser nicht verpassen.
“Hades“, der 1.Teil einer gleichnamigen Trilogie, spielt in Sydney, Australien.
Seine Hauptcharaktere sind zwei besondere Ermittler der dortigen Mordkommission, Eden und Eric Archer, der undurchsichtige Besitzer der größten städtischen Mülldeponie, genannt Hades, sowie ihr neuer Polizeikollege namens Frank Bennett. Durch diverse Wechsel in der Erzählperspektive taucht der Leser mal in die Vergangenheit der beiden Archers ein, mal erfährt er aus der Sicht Bennetts alles über seinen neuen Job mit den gefährlich anmutenden Cop-Geschwistern.
Als damals ein blutiger Anfänger mit zwei Kinderleichen bei Hades aufkreuzte, die er bei ihm
loswerden möchte, bleibt er selbst nicht lange am Leben. Denn der "Herr der Unterwelt" will keine Probleme mit Fremden haben, er nimmt nur die Leichen von Stammkunden , ansonsten verdient er mit seiner gigantischen Deponie und den künstlerischen Skulpturen, die er aus Metallschrott schweißt, genug für seinen Lebensunterhalt. Dann jedoch muss er entdecken,dass die bei ihm abgeladenen Kiddies gar nicht tot sind,pflegt sie gesund und zieht sie kurzerhand auf seiner Halde groß. Dass sie nicht wie andere Menschen ticken, wird Hades dabei relativ schnell klar….
Frank Bennett dagegen, der sich auf eine spannende Zeit beim Morddezernat von Sydney gefreut hatte, muss schnell feststellen, dass die Partnerschaft mit Eden Archer kein Zuckerschlecken ist,
ganz zu schweigen von ihrem agressiv-cleveren Bruder Eric, der Frank das Leben schwermacht,wo es nur geht.
Richtig kompliziert wird es allerdings erst, als sie gemeinsam an einem Fall von Auftragsmorden mit perfider Zweitfunktion arbeiten müssen.Denn die Motive fast aller Beteiligten sind alles andere als gewöhnlich….
Fazit: Rasant,blutig und spannend,dieser australische Krimi hat was und lässt auf zwei tolle Fortsetzungen hoffen !

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Krimi mit Suchtpotential. Viel Spaß bei diesem außerordentlich spannenden Buch! Ein Krimi mit Suchtpotential. Viel Spaß bei diesem außerordentlich spannenden Buch!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Kein gewöhnlicher Krimi?!
Abgedreht und absolut zu empfehlen für alle, die keine Mainstream-Charaktere mögen. Ich bin auf die nächsten Teile gespannt.
Kein gewöhnlicher Krimi?!
Abgedreht und absolut zu empfehlen für alle, die keine Mainstream-Charaktere mögen. Ich bin auf die nächsten Teile gespannt.

Astrid Jankowski, Thalia-Buchhandlung Lünen

Phantastische Spannung, welche einen durch das gesamte Buch begleitet. Ein etwas anderer Thriller. Hart und sehr lesenswert! Phantastische Spannung, welche einen durch das gesamte Buch begleitet. Ein etwas anderer Thriller. Hart und sehr lesenswert!

Jasmin Lambrecht, Thalia-Buchhandlung Rheine

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anne Heinz, Thalia-Buchhandlung Leuna

Menschliche Abgründe, dunkle Racheengel und Spannung bis zuletzt. Dazu verschiedene Blickwinkel und Rückblicke. Ich war begeistert. Menschliche Abgründe, dunkle Racheengel und Spannung bis zuletzt. Dazu verschiedene Blickwinkel und Rückblicke. Ich war begeistert.

Nadja Schwarz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Gänsehaut-feeling Gänsehaut-feeling

Anja Schmidt, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Rasanter Auftakt einer Trilogie. Rasanter Auftakt einer Trilogie.

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannender Mix aus Thriller und Action. Absolutes Muss für Fans von dunklen Hauptfiguren. Spannender Mix aus Thriller und Action. Absolutes Muss für Fans von dunklen Hauptfiguren.

Verena Hanns, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Düster, ungewöhnlich und sehr lesenswert! Mit einem Killer, der die Organe seiner Opfer entfernt und transplantiert und Ermittlern, die dunkle Geheimnisse verbergen... Düster, ungewöhnlich und sehr lesenswert! Mit einem Killer, der die Organe seiner Opfer entfernt und transplantiert und Ermittlern, die dunkle Geheimnisse verbergen...

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein spannendes Debüt, das einen sprachlos zurücklässt! Es ist völlig anders und mit keinem anderen Buch zu vergleichen! Super! Ein spannendes Debüt, das einen sprachlos zurücklässt! Es ist völlig anders und mit keinem anderen Buch zu vergleichen! Super!

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Düsterer Thriller, der mit interessanten Charakteren aufwartet und quasi keine Längen aufweist. Ein sehr gelungner Auftakt! Düsterer Thriller, der mit interessanten Charakteren aufwartet und quasi keine Längen aufweist. Ein sehr gelungner Auftakt!

Nina Möller, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein Buch für Fans von knallharten Thrillern. Jemand, der auf der Suche nach Skurrilem und schwarzem Humor ist, sollte lieber zu den Büchern von Einzlkind greifen. Ein Buch für Fans von knallharten Thrillern. Jemand, der auf der Suche nach Skurrilem und schwarzem Humor ist, sollte lieber zu den Büchern von Einzlkind greifen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 44187060
    Silent Scream / Kim Stone Bd.1
    von Angela Marsons
    (13)
    Buch
    14,99
  • 32134942
    Dexter
    von Jeff Lindsay
    (1)
    Buch
    8,99
  • 35146066
    Ich bin die Nacht / Francis Ackerman junior Bd.1
    von Ethan Cross
    (27)
    Buch
    10,99
  • 42601405
    Gone Girl
    von Gillian Flynn
    eBook
    5,49
  • 44253441
    Der Keller
    von Minette Walters
    (8)
    Buch
    9,99
  • 44881062
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (70)
    Buch
    14,99
  • 45258050
    Eden
    von Candice Fox
    (47)
    Buch
    15,95
  • 17594949
    Frankie Machine
    von Don Winslow
    (16)
    Buch
    10,99
  • 37135221
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (13)
    Buch
    12,99
  • 40803610
    Todesengel
    von Andreas Eschbach
    Buch
    9,99
  • 42436544
    Cop Town - Stadt der Angst
    von Karin Slaughter
    (7)
    Buch
    14,99
  • 4555380
    Die Chirurgin / Jane Rizzoli Bd.1
    von Tess Gerritsen
    (92)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
22
17
6
2
0

Geschwisterliche Treue
von Mia Bruckmann am 07.05.2016

Aufbau und Schreibstil: Der Thriller besteht aus 331 fortlaufenden Seiten und einem anschließenden Epilog, der drei Seiten umfasst. Erzählungen, die die Vergangenheit betreffen, sind kursiv geschrieben. Die Geschichte besteht aus unterschiedlichen Handlungssträngen, die parallel zueinander verlaufen. Erst am Ende, beim großen Showdown, fügt sich alles zusammen. Erst hier schließt sich... Aufbau und Schreibstil: Der Thriller besteht aus 331 fortlaufenden Seiten und einem anschließenden Epilog, der drei Seiten umfasst. Erzählungen, die die Vergangenheit betreffen, sind kursiv geschrieben. Die Geschichte besteht aus unterschiedlichen Handlungssträngen, die parallel zueinander verlaufen. Erst am Ende, beim großen Showdown, fügt sich alles zusammen. Erst hier schließt sich der Handlungskreis. Die Story ist durchdacht, schlüssig, widerspruchsfrei und folgemäßig aufgebaut. Ich hatte zu keiner Zeit Verständnisprobleme. Der Schreibstil ist flüssig, variierend und abwechslungsvoll. Der Spannungsbogen, der von Anfang an aufgebaut wird, besteht bis zum Schluss. Meine Meinung: Das große Thema, das federführend durch den Thriller hindurch zutage kommt, ist Loyalität. Gemäß Definition bedeutet dieses, im Interesse eines gemeinsamen höheren Zieles, die Werte (und Ideologie) des anderen zu teilen und zu vertreten bzw. diese auch dann zu vertreten, wen man sie nicht vollumfänglich teilt, solange dies der Bewahrung des gemeinsam vertretenen höheren Zieles dient. Genau dieses praktizieren Eden und Eric. Durch ein gemeinsames Schicksal zusammengeschweißt, sind die Geschwister unzertrennlich. Sie stehen sich in jeglichen Lebenslagen bei, egal was dieses bedeuten mag. Aufgewachsen bei Heinrich Archer umgibt die beiden eine außergewöhnliche, beängstigende, geheimnisvolle, dämonische Aura. Die Story leitet den Leser durch unterschiedliche Facetten des Lebens der beiden Protagonisten hindurch. Die Dimension daraus wird erst am Ende des Buches sichtbar. Fazit: Die Autorin schafft es vorzüglich das Ungezähmte, Triebhafte, Ungehemmte und Gierige, das Eden und Eric bestimmt, in eine phantastische Geschichte einzuflechten. Vom Lesen gebannt, sog ich die Worte in mich hinein. Jede Äußerung, jeder Hinweis setzt das Puzzle der Handlung Stück für Stück zusammen. Der Thriller ist atemlos, mitreißend und packend. Je mehr der Leser von Eden und Eric erfährt, desto besser wird die dramatische Geschichte der beiden durchschaubar. Die Handlung ist abwechslungsvoll, kurzweilig, variabel und vielfältig. Das überraschende Ende rundet das gelungene Schreibwerk von Candice Fox ab. Mir hat das Buch „Hades“ extrem gut gefallen. Als Leserin folgte ich Eden und Eric auf ihrer Grandwanderung zwischen Recht und Gesetzeswidrigkeit. Die rasante Story fesselte mich. Aus diesem Grund bekommt der Thriller 5 von 5 möglichen Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Zwei Thriller in einem, beide auf ihre Art spannend, beängstigend u. mit ungewöhnlichen Charakteren - fesselnd und düster.
von Ambermoon aus Wien am 23.10.2016

Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert... Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind. Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch. Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von »Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen....(Klappentext) --------------------------------------- Dieser Thriller enthält im Grunde genommen zwei Thriller. Heinrich Archer, von allen nur Hades genannt, Chef einer großen Mülldeponie in Sydney, der Problementsorger der Gangster und Nicht-Gangster, der größte Hai im Haifischbecken, eiskalt und furchteinflößend. Dieser wird eines nachts von einem Fremden aufgesucht, um wieder einmal ein Problem zu beseitigen. Diesmal zwei Kinderleichen. Doch auch er hat Prinzipien und nur einen Grundsatz - niemals Unschuldige. Und diese beiden Kinder sind unschuldige Opfer eines schiefgelaufenen Verbrechens. Dann die Überraschung - beide Kinder sind noch am Leben. Statt sie zu beseitigen, beseitigt er den Fremden und zieht das Geschwisterpärchen groß. Seine Erziehung ist unkonventionell und dient nur einem Ziel - Eden und Eric die Chance zu geben sich eines Tages zu rächen. 20 Jahre später - Frank Bennett wurde von North Sydney Homicide zur Mordkommission versetzt. Seine neue Partnerin Eden Archer - cool, unnahbar, geheimnisvoll. Auch ihr Bruder Eric arbeitet in dieser Abteilung - ebenfalls cool und ein Arschloch vom Feinsten. Ihr erster und auch gleichzeitig größter Fall bringt sie und das gesamte Team an ihre Grenzen. Ein Arzt auf Abwegen wandelt durch Sydney und hinterlässt einen Berg von Leichen. Allen wurden auf professionelle Weise Organe entnommen und dann wurden die Leichen wie Abfall entsorgt. Er scheint ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Dieser Thriller besticht durch seine ungewöhnlichen Charaktere. Durch und durch sympathische Protagonisten sucht man hier vergebens, aber genau das macht diesen Thriller aus. Da hätten wir das Geschwisterpärchen Eden und Eric - beide kalt, unnahbar, bei Eric kommen da noch aggressive Züge hinzu die an einen Psychopathen erinnern. Frank - Macho durch und durch und sehr von sich selbst überzeugt. Hades - kaltblütiger Unterweltboss mit dem sich nicht mal die Polizei anlegen möchte. Und dann haben wir noch Jason - der Psychopath in Arztgestalt, welcher in Sydney wütet und auf seiner ganz eigenen Mission ist. Und trotzdem entwickelt man im Laufe der Story Sympathie und Verständnis für den ein oder anderen. Hier wird nicht nur an der Oberfläche gekratzt, sondern dringt im Laufe der Geschichte in die Tiefe der Charaktere ein. Sowas kann man wirklich gute Charakterzeichnung nennen. Der Schreibstil ist ebenso gewaltig wie fesselnd. Man erhält Einblicke in die Vergangenheit, welche sich um die Erziehung und Entwicklung von Eden und Eric dreht und aus der Sicht von Hades erzählt wird. Dies wechselt sich mit der Gegenwart ab, welche die Perspektiven von Frank und auch des Täters beinhaltet. Der eine Erzählstrang ist eher drückend und schockierend, der andere blutig und beängstigend. Beide jedoch auf ihre eigene Art und Weise spannend, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Fazit: Ein absolut faszinierender und spannender Thriller, der durch seine ungewöhnlichen Charaktere besticht. So eine gewaltige und gute Charakterzeichung findet man nur selten. Hinzu komm ein überaus durchdachter und fesselnder Plot, der auch eine überraschende Wendung beinhaltet. Niemals würde man meinen, dass dies ein Debüt einer jungen Autorin ist. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt....
von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2016

....zu einer sehr fesselnden Triologie! Mit ihrem Erstlingswerk bringt uns Candice Fox in die Unterwelt von Sidney. Zwei Zeitebenen ziehen den Leser zeitgleich in ihren Bann und man muss unbedingt wissen wie es weitergeht mit Hades, Eden und Eric. Für alle Fans von Serienkillern bestens geeignet!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades und seine Kinder
von einer Kundin/einem Kunden aus Maienfeld am 05.09.2016

Hades, Herrscher der Unterwelt oder besser gesagt, Herrscher über alles, die andere Bewohner von Sidney und Umgebung nicht mehr benötigen. Candice Fox hat sich hier einen Protagonisten gewählt, der es in sich hat. Der flüssige Schreibstil hat mir gefallen. Der Inhalt ist klar verständlich ohne komplizierte Erklärungen etc. Das Buch... Hades, Herrscher der Unterwelt oder besser gesagt, Herrscher über alles, die andere Bewohner von Sidney und Umgebung nicht mehr benötigen. Candice Fox hat sich hier einen Protagonisten gewählt, der es in sich hat. Der flüssige Schreibstil hat mir gefallen. Der Inhalt ist klar verständlich ohne komplizierte Erklärungen etc. Das Buch ist in drei Teilen aufgebaut – einmal wie Hades zu seinen Kindern Eden und Eric gekommen ist, dann der etwas „müde“ Detectiv Frank Bennet, sowie der brutale und gruselige Fall selbst. Fox ist es super gelungen, diese drei Hauptgeschichten spannend und dramatisch zum Besten zu geben. So fiel es mir sehr schwer, das Buch jeweils aus der Hand zu legen. Hades, der Hauptsächlich seine Kundschaft in der Unterwelt findet und sich auch nicht scheut, spezielle Aufträge, wie Opfer verschwinden zu lassen, wird eines Nachts aus dem Schlaf gerissen. Vor seinem Haus, welches auf der riesigen Schutthalde gebaut ist, steht einer der Killer und erzählt seine unglaubliche Geschichte. Er und seine Freunde wollten zwei kleine Kinder entführen und für diese Lösegeld fordern. Nach dem Ueberfall ist alles aus dem Ruder gelaufen, wobei einer der Täter die Eltern der Kinder umbringt. Da alle nichts mit den Waisen anfangen können, beschlossen sie, diese ebenfalls zu töten. Doch auch das läuft schie. Eden überlebt geschockt und nur wenig verletzt doch ihr Bruder hat ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Hades ist über das Gehörte so erbost, dass er kurzentschlossen den Killer erschiesst. Und jetzt beginnt eine grosse Herausforderung für Hades, die er jedoch knallhart in die Hand nimmt. Eden und Eric, wie sie sich jetzt von nun an nennen, haben wieder einen Vater. Beide bekommen eine gute aber strenge Ausbildung. Nach deren Abschluss arbeiten beide bei der Mordkommission und bei der City Polizei. Kürzlich ist Eden’s Partner Doyle ums Leben gekommen. Ihr neuer Partner heisst Frank Bennett. Bis jetzt kennt man Bennet nicht gerade als einen vorbildlichen Detectiv. Gleich zu Anfang versucht er, die schöne Eden zu verführen, was mit Argusaugen von ihrem Bruder Eric beobachtet wird. Kaum haben Bennet und Eden ihre Arbeit gemeinsam aufgenommen, werden sie zu einem Fall gerufen, der es absolut in sich hat. Ein Verbrechen, das nur so strotzt von Entführung, Blut und Gewalt. An gewissen Stellen war es für mich der absolute Horror weiterzulesen. Unglaublich, welche Fantasien an Verbrechen in diesem Buch vorkommen. Auch die Geschwister Eden und Eric sowie Bennet sind mir nicht unbedingt sympathisch. Alle drei nehmen es mit der Gerechtigkeit nicht so genau und sowas ist bei der Polizei. In einem unbeobachteten Moment findet er in Edens Handtasche eine Namensliste. Drei von fünf sind durchgestrichen. Doch welche Bedeutung sie haben ist ihm nicht klar. Zudem fühlt er sich von Eric ständig beobachtet. Auch lässt Eric keine Gelegenheit aus, ihn zusätzlich zu schikanieren. Da Frank den Arbeitsplatz seines Vorgängers übernommen hat, findet er in einer Schublade versteckt Bilder, die so einiges über ihn aussagen. Frank macht sich so einige Gedanken darüber, auch über dessen Tod. Zum Show-down kommt es aber zum Schluss, wobei es zu einem speziellen Opfer kommt. Für mich ein Thriller?, der schlimmsten Sorte. In wenigen Tagen kommt der zweite Teil von Candice Vox auf den Markt. Bin mal gespannt, mit welchen Verbrechen ich da konfrontiert werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt zur Triologie
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigsburg am 16.08.2016

"Hades" von Candice Fox Hades betreibt eine private Mülldeponie; sein Geheimnis ist, dass er dort gegen Bezahlung Leichen verschwinden lässt. Als eines Tages ein Mann Hades darum bittet, zwei Kinderleichen zu entsorgen, merkt Hades, dass die zwei noch leben und nimmt sie auf. Sie werden später zu Top-Polizisten der Mordkommission,... "Hades" von Candice Fox Hades betreibt eine private Mülldeponie; sein Geheimnis ist, dass er dort gegen Bezahlung Leichen verschwinden lässt. Als eines Tages ein Mann Hades darum bittet, zwei Kinderleichen zu entsorgen, merkt Hades, dass die zwei noch leben und nimmt sie auf. Sie werden später zu Top-Polizisten der Mordkommission, jedoch behalten sie ein düsteres Geheimnis für sich. Ich hatte große Erwartungen, die jedoch auch erfüllt wurden. Fox' Schreibstil vermag es, andauernd Spannung aufzubauen und durch plötzliche Switches des erzählenden Charakters diese Spannung auch aufrecht zu erhalten. Die Handlung wird abwechselnd in Gegenwart und Vergangenheit (im Buch kursiv gedruckt) behandelt. Die Charaktere sind sehr interessant und vielschichtig. Keiner von ihnen ist wirklich gut noch böse - kein schwarz und weiß, was mir sehr gefällt. Da mich das Buch sehr angesprochen hat und ich schon sehnsüchtig auf den zweiten Teil warte, spreche ich hier eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gänsehaut pur!
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterschleißheim am 13.08.2016

Was passiert mit zwei Kindern, deren Eltern vor ihren Augen ermordet wurden, selbst halb tot sind und zu jemanden kommen, der Leichen verschwinden lässt? Sie werden zu Rächern! In diesem eindrucksvollen und Gänsehaut erzeugenden Thriller erlebt man die Entwicklung zweier Kinder in Rücknlenden mit, die selbst vom Leben gestraft worden... Was passiert mit zwei Kindern, deren Eltern vor ihren Augen ermordet wurden, selbst halb tot sind und zu jemanden kommen, der Leichen verschwinden lässt? Sie werden zu Rächern! In diesem eindrucksvollen und Gänsehaut erzeugenden Thriller erlebt man die Entwicklung zweier Kinder in Rücknlenden mit, die selbst vom Leben gestraft worden sind. Sie werden viel zu schnell Erwachsen und wissen nicht, was Liebe bedeutet. Kennen keinen Unterschied zwischen gut und böse und werden die perfekten Killer. Mir gefällt besonders die schonungslose Darstellung der Entwicklung der Kinder. Die kaltschnäutzigkeit des Autors alles bis ins kleinste Detail zu beschreiben und die überraschende Wende, die der vermeintliche Protagonist erlebt. Dieser Thriller ist etwas, das man so schnell nicht aus der Hand legen kann, da man unbedingt erfahren will, was in der Vergangenheit passiert ist und wie die Mordserie der Gegenwart aufgehalten werden kann. Besonders schockierend fand ich die Reaktion eines Stiefvaters, wie er entschieden hat, welches seiner Stiefkinder leben darf und welches nicht. Insbesondere, dass die Leibliche Mutter der Kinder dem Plan eingewilligt hat. Das Buch geht unter die Haut und ist absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterwelten der menschlichen Seele
von D. Brown aus München am 08.08.2016

Mit Hades ist Candice Fox ein Thriller der buchstäblich anderen Art gelungen. Sie beschreibt das Trauma eines Geschwisterpaares, Eden und Eric die, noch kleine Kinder, als vermeintliche Leichen in der abgeschiedenen Welt des Heinrich Archer, genannt Hades, landen um dort für immer zu verschwinden. Dies werden sie auch, doch ganz... Mit Hades ist Candice Fox ein Thriller der buchstäblich anderen Art gelungen. Sie beschreibt das Trauma eines Geschwisterpaares, Eden und Eric die, noch kleine Kinder, als vermeintliche Leichen in der abgeschiedenen Welt des Heinrich Archer, genannt Hades, landen um dort für immer zu verschwinden. Dies werden sie auch, doch ganz anders als von ihren Mördern gedacht, denn sie haben den Anschlag auf ihrer beider physischer Leben überstanden. Hades, ihr zweiter Vater, nimmt sich ihrer an und sorgt dafür, dass sie eine Ausbildung bekommen und schließlich, mit neuer Identität, als Polizisten ihr zweites Leben führen können. Soweit zum Prolog von Teil Eins dieser Trilogie, die, in der gelungenen Übersetzung von Anke Caroline Burger, den Leser in die Abgründe traumatisierter Menschenseelen reißt. Frank Bennett, Detective der australischen Polizei, wird als neuer Partner von Eden Archer der Mordkommission von Sydney zugeteilt. Er selbst ein Cop mit Vergangenheit, wird im ersten gemeinsamen Fall in einen Wirbel von Brutalität gezogen, den er am Ende des Buches, Dank der Moral seiner Partnerin, nur knapp überleben wird. Candice Fox beschreibt in ihrem Debüt eine Welt mit der sogenannte normale Menschen kaum je in Berührung kommen. Die zutiefst verletzten Seelen ihrer Protagonisten entwickeln Überlebenskräfte die fast immer in brutaler Weise in die vermeintlich heile Welt westlicher Zivilisation einbrechen. Ob Eden und ihr Bruder Eric oder der Massenmörder Jason Beck, der am Ende der Geschichte, unter hohem opferreichen Einsatz aller Beteiligten, zur Strecke gebracht wird - sie alle sind gespaltene Persönlichkeiten, die ihre inneren Konflikte nur teilweise beherrschen können. Hoch intelligent, gut ausgebildet, sind sie meist doch nicht in der Lage ihre persönliche Hölle unter Verschluss zu halten, um ihre Umwelt vor der Brutalität zu schützen die sie in sich tragen. Nur Eden wird am Ende eine für sie sehr bittere moralische Entscheidung treffen um einen Unschuldigen vor der Rache eines ursprünglich unverschuldet Schuldigen zu retten. Interessanter Weise ist die Autorin Australierin, Bürgerin des fünften Kontinents, der ungeachtet der ursprünglichen Bevölkerung der Aborigines, durch damals britische Verbrecher und Siedler besetzt wurde, die meist als lebenslängliche Sträflinge in britischen Kolonien so der Todesstrafe entgehen konnten. Ein Schelm wer Böses dabei denkt?! Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung dieses m. E. n. gut geschriebenen Thrillers, dessen ersten Teil ich bis zum spannenden traurigen Finale nicht aus der Hand legen konnte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Volltreffer
von einer Kundin/einem Kunden aus Belm am 07.08.2016

" Hades " von Candice Fox, kann man als Volltreffer bezeichnen. Ist es doch das erste Buch dieser Autorin, die damit ihre Trilogie einleitet, die in kurzen Abständen erscheinen wird. Für Liebhaber spannender Geschichten ein Muss, für mich ein bisschen zu düster, aber trotzdem hat mich der Sog dieses... " Hades " von Candice Fox, kann man als Volltreffer bezeichnen. Ist es doch das erste Buch dieser Autorin, die damit ihre Trilogie einleitet, die in kurzen Abständen erscheinen wird. Für Liebhaber spannender Geschichten ein Muss, für mich ein bisschen zu düster, aber trotzdem hat mich der Sog dieses Buches erwischt. Eden und Eric sind die Top-Cops der Polizei in Sydney, von deren Vergangenheit aber niemand weiß. Als Kinder eines Millionärs aufgewachsen, werden sie bei einem Familienmassaker lebensgefährlich verletzt , werden von den Mördern aber für tot gehalten. Die Leichen bringt man zu Hades, dem König der Unterwelt Sydneys, der auf einer riesigen Müllkippe lebt und dort aus Schrott Skulpturen erstellt. Doch sein eigentliches Tagwerk ist das Morden und das Entsorgen von Leichen und zwar so sicher, dass sie nie wieder auftauchen. Und so werden auch die beiden vermeintlich toten Kinder zu ihm gebracht, was Hades gar nicht gefällt. Als er aber feststellt, dass die Kinder noch leben, zieht er sie auf und sie werden später zu den schon erwähnten Cops. Doch Eden und Eric sind schon besondere Cops wie auch Frank Bennett, der zur Polizei stößt und als Partner von Eden eingesetzt wird, feststellt. Zusammen mit diesen beiden wollen sie einen Serienmörder stellen, der allerdings kein Psychopath ist, sondern von geschäftlichem Kalkül getrieben wird. Als ich dieses Buch in Händen hielt und den Titel las, dachte ich. Eigentlich ist sowas nichts für dich, zu brutal , zu hart. Doch dieses Buch hat mich gleich von der ersten Seite an gefesselt. Die Figuren sind mehr als interessant, die Geschichte der beiden Cops wirklich außergewöhnlich, sodass sie aus dem Thrillermeer herraussticht. Auch, dass dies ein Debüt ist, merkt man dem Buch in keiner Weise an. Aber vielleicht gerade deshalb ist dieses Buch außergewöhnlich und lässt auf noch zwei spannende Folgebände hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Volltreffer
von Marita Robker-Rahe aus Belm am 07.08.2016

" Hades " von Candice Fox, kann man als Volltreffer bezeichnen. Ist es doch das erste Buch dieser Autorin, die damit ihre Trilogie einleitet, die in kurzen Abständen erscheinen wird. Für Liebhaber spannender Geschichten ein Muss, für mich ein bisschen zu düster, aber trotzdem hat mich der Sog dieses... " Hades " von Candice Fox, kann man als Volltreffer bezeichnen. Ist es doch das erste Buch dieser Autorin, die damit ihre Trilogie einleitet, die in kurzen Abständen erscheinen wird. Für Liebhaber spannender Geschichten ein Muss, für mich ein bisschen zu düster, aber trotzdem hat mich der Sog dieses Buches erwischt. Eden und Eric sind die Top-Cops der Polizei in Sydney, von deren Vergangenheit aber niemand weiß. Als Kinder eines Millionärs aufgewachsen, werden sie bei einem Familienmassaker lebensgefährlich verletzt , werden von den Mördern aber für tot gehalten. Die Leichen bringt man zu Hades, dem König der Unterwelt Sydneys, der auf einer riesigen Müllkippe lebt und dort aus Schrott Skulpturen erstellt. Doch sein eigentliches Tagwerk ist das Morden und das Entsorgen von Leichen und zwar so sicher, dass sie nie wieder auftauchen. Und so werden auch die beiden vermeintlich toten Kinder zu ihm gebracht, was Hades gar nicht gefällt. Als er aber feststellt, dass die Kinder noch leben, zieht er sie auf und sie werden später zu den schon erwähnten Cops. Doch Eden und Eric sind schon besondere Cops wie auch Frank Bennett, der zur Polizei stößt und als Partner von Eden eingesetzt wird, feststellt. Zusammen mit diesen beiden wollen sie einen Serienmörder stellen, der allerdings kein Psychopath ist, sondern von geschäftlichem Kalkül getrieben wird. Als ich dieses Buch in Händen hielt und den Titel las, dachte ich. Eigentlich ist sowas nichts für dich, zu brutal , zu hart. Doch dieses Buch hat mich gleich von der ersten Seite an gefesselt. Die Figuren sind mehr als interessant, die Geschichte der beiden Cops wirklich außergewöhnlich, sodass sie aus dem Thrillermeer herraussticht. Auch, dass dies ein Debüt ist, merkt man dem Buch in keiner Weise an. Aber vielleicht gerade deshalb ist dieses Buch außergewöhnlich und lässt auf noch zwei spannende Folgebände hoffen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Düster und fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 13.07.2016

Hades Archer ist eine Größe in Sydneys Unterwelt. Er lebt an einer riesigen Müllhalde und geht hier einem besonderen Geschäft nach: Er lässt "lästige" Leichen gegen Bezahlung spurlos verschwinden. Doch er hat durchaus auch einen Sinn für Gerechtigkeit: Eines Tages werden ihm zwei vermeintliche Kinderleichen gebracht, doch die beiden... Hades Archer ist eine Größe in Sydneys Unterwelt. Er lebt an einer riesigen Müllhalde und geht hier einem besonderen Geschäft nach: Er lässt "lästige" Leichen gegen Bezahlung spurlos verschwinden. Doch er hat durchaus auch einen Sinn für Gerechtigkeit: Eines Tages werden ihm zwei vermeintliche Kinderleichen gebracht, doch die beiden sind noch am Leben. Hades pflegt sie gesund und erzieht sie, bis sie es sogar zu Top-Cops der Mordkommission in Sydney bringen. Doch die beiden haben eine etwas eigenwillige Auffassung von Gerechtigkeit. "Hades" ist ein Thriller der australischen Autorin Candice Fox. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven, das macht die Geschichte abwechslungsreich und lässt den Leser mit den jeweiligen Protagonisten, soweit möglich, mitfühlen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich schnell und verständlich lesen. Der Autorin gelingt es, eine düstere Stimmung herzustellen, die mit einer Spannung einhergeht, die bis zum Ende anhält. Die Verbrechen, um die es in diesem Buch hauptsächlich geht, sind brutal und in ihrer Kaltschnäuzigkeit überraschend. Doch sie regen auch zum Nachdenken an: Kann man mit Geld wirklich alles kaufen? Wie weit würde man selber gehen, um einem geliebten Menschen das Leben zu retten? Sicher nicht so weit, wie einige Akteure in diesem Buch... Mir hat dieses Szenario sehr gut gefallen und ich finde diesen Thriller sehr spannend und durchaus originell. Das Cover, Hades, Eric und Eden über "ihrer" Stadt finde ich passend. Der Titel ist knapp und bezeichnend. Ich hätte eventuell noch ein Ausrufezeichen (Hades!) hinzugefügt. Da dies der erste Band einer Trilogie ist, freue ich mich schon auf die Folgebände.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Candice Fox – Hades
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 10.07.2016

Candice Fox – Hades Hades betreibt in Sydney eine Mülldeponie. Genau wie in der griechischen Mythologie ist Hades der Gott der Unterwelt in Sydney. Braucht man einen Problemlöser geht man zu Hades. Als ihm eines Tages die Leichen zweier Kinder gebracht werden, tötet er den Auftraggeber. Erst später stellt er fest,... Candice Fox – Hades Hades betreibt in Sydney eine Mülldeponie. Genau wie in der griechischen Mythologie ist Hades der Gott der Unterwelt in Sydney. Braucht man einen Problemlöser geht man zu Hades. Als ihm eines Tages die Leichen zweier Kinder gebracht werden, tötet er den Auftraggeber. Erst später stellt er fest, dass die Geschwister noch leben. Er nimmt sie unter seine Fittiche, doch schon bald muss er feststellen, dass die beiden anders sind. Er ermöglicht ihnen die Ausbildung und sie gehen zur Polizei, Abteilung Mordkommission. Als Frank Bennett der neue Partner von Eden Archer wird, stellt er schnell fest, dass mit dem Geschwisterpaar nicht alles stimmt und sie etwas zu verbergen haben. Nebenbei müssen sie auch noch einen Serienkiller fangen, was alle in Lebensgefahr bringt. Wow, was für ein Buch. Die Leseprobe hatte mir schon super gut gefallen, und als ich das Buch geschenkt bekommen habe, musste ich es auch gleich lesen. Der Thriller ist super spannend und hat mich sofort gefangen genommen. Der Schreibstil ist locker, flüssig und ein richtiger Pageturner. Einmal angefangen, konnte ich überhaupt nicht aufhören. Die Handlung ist komplex, temporeich, fesselnd, es gibt viele Wendungen und Überraschungen, es gibt grausame Szenen, aber auch ganz lockere, witzige Unterhaltungen, trotzdem ist die Grundstimmung des Buches eher düster und beklemmend. Das Buch ist in der ich-Perspektive aus der Sicht des neuen Mordermittlers Frank Bennett geschrieben, an und für sich sympathisch, hat er aber auch gravierende Ecken und Kanten. Trotzdem hat er – zumindest in der Gegenwart – das Herz am rechten Fleck, auch wenn er in der Vergangenheit einiges falsch gemacht hat. Er ist gleich von Eden fasziniert, und Erik provoziert ihn, wo er nur kann. Eden ist eher zurückhaltend, undurchsichtig und distanziert, aber sie hat mir als Figur von Anfang an gefallen. Während Erik einfach nur böse und gefährlich ist, ein Alphamännchen, und seinen Charme ausspielt wo er kann, ist sie dezenter, aber nicht weniger gefährlich. Die zweite Zeitebene spielt in der Vergangenheit und erzählt die Geschichte, wie Hades die Kinder bekommen hat und wie sie sich entwickelt haben und wie sie zu dem geworden sind, was sie nun sind. Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch war mitreißend, spannend und garantiert kurzweilige Lesestunden. Eine Fortsetzung zu diesem Buch ist geplant und kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Da ich noch keines der Bücher der Autorin kenne, werde ich das in Zukunft ändern, denn der Schreibstil und die Story hat mir sehr gut gefallen. Das Cover ist ansprechend, düster, ein Mann mit 2 Kindern schaut auf eine Stadt. Das Cover und auch der Titel passen zum Inhalt des Buches. Fazit: Spannend. Brutal. Clever. Faszinierend. Genial. Erschreckend. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Fiktion und Wirklichkeit
von Frieda-Anna aus Eppendorf am 21.06.2016

Dieser Debutroman, der mir unbekannten Autorin Candice Fox ist der absolute Hammer. Ich bin kein großer Fan nervenkitzelder Thriller mit Grausamkeiten bei denen einem die Haare zu Berge stehen, aber hier konnte ich kaum noch aufhören zu lesen. Die Charaktere sind sehr schräg und zunächst schlecht einzuschätzen und man... Dieser Debutroman, der mir unbekannten Autorin Candice Fox ist der absolute Hammer. Ich bin kein großer Fan nervenkitzelder Thriller mit Grausamkeiten bei denen einem die Haare zu Berge stehen, aber hier konnte ich kaum noch aufhören zu lesen. Die Charaktere sind sehr schräg und zunächst schlecht einzuschätzen und man schwankt völlig zwischen Sympathie und Antipathie. Besonders Hades kam anfangs irgendwie als Science Fiction Gestalt und absolut undurchschaubar rüber. Besonders fasziniert hat mich die Klarheit der einzelnen Erzählstränge, die zusätzlich noch aus der Sicht mehrerer Personen dargestellt werden und in verschiedenen Zeiten spielen. Das hat die Autorin nahtlos zusammengebastelt und alles liest sich sehr zügig. Inhaltlich will ich gar nicht soviel verraten. Es überrascht uns eine neue Romanidee mit einprägenden Charakteren und fesselnder Spannung. Einfach lesen und den im September folgenden 2. Teil schon mal vorbestellen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mix aus Krimi und Charakterstudie mit außergewöhnlichen Ermittlern
von smartie11 am 16.06.2016

Zum Inhalt: Heinrich Archer, von allen nur „Hades“ genannt, ist der „Herr der Unterwelt“ Sydneys: Oft in der Presse und in den Gerichtssälen, aber niemals verurteilt. Als Drahtzieher hinter den Kulissen ist er derjenige, der für „die berüchtigtsten Verbrecher des Landes heikle Situationen fixte“ (S. 304). Eines Tages ersucht ihn... Zum Inhalt: Heinrich Archer, von allen nur „Hades“ genannt, ist der „Herr der Unterwelt“ Sydneys: Oft in der Presse und in den Gerichtssälen, aber niemals verurteilt. Als Drahtzieher hinter den Kulissen ist er derjenige, der für „die berüchtigtsten Verbrecher des Landes heikle Situationen fixte“ (S. 304). Eines Tages ersucht ihn ein Krimineller, die vermeintlichen Leichen von zwei Kindern verschwinden zu lassen. Doch die beiden Kinder leben noch und Hades nimmt sich ihrer an. Er erzieht die beiden, wie er es für richtig hält und macht aus ihnen zwei eiskalte Cops… Meine Meinung: Den Start in diese außergewöhnliche Geschichte habe ich als sehr leicht, spannend und vor allem eines empfunden: wahnsinnig atmosphärisch! Der Leser lernt Hades in seinem schon fast surreal anmutenden Reich, der mit selbst erstellten Kunstwerken aus Müll dekorierten Mülldeponie, kennen, just in der Schicksalshafen Nacht, die Hades Leben so sehr verändern wird. Auch wenn Hades ganz eindeutig zu den Kriminellen gehört, ist dieser kantige und gefürchtete Mann mir doch durchaus sympathisch gewesen. Denn schnell wird klar, dass Hades ein Mann mit Prinzipien ist und durchaus das Herz am rechten Fleck hat. Sehr gut gefallen hat mir hierbei auch der Rückblick in Hades eigene Vergangenheit, die erklärt, wie Hades zu dem Mann wurde, der er ist. Aufgebaut ist die Story in drei unterschiedliche Handlungsstränge. Zum einen den Handlungsstrang um Hades, der größtenteils in der Vergangenheit spielt. Durch zeitliche Sprünge begleitet der Leser hierbei das Aufwachsen der beiden Kinder, Eric und Eden, und lernt dabei die Kinder und auch Hades selbst sehr detailliert kennen. Dieser Handlungsstrang ist für meinen Geschmack weder Thriller noch Krimi, sondern viel mehr ein gut geschriebenes und aufgebautes Psychogramm der drei Protagonisten. Der zweite Handlungsstrang spielt in der Gegenwart und wird aus Sicht des Polizisten Frank Bennett erzählt, der Eden Archer als neuer Partner zur Seite gestellt wird. Zeit für ein „Beschnuppern“ haben die beiden allerdings kaum, da ein mysteriöser Killer die Polizei Sydneys in Atem hält. Seine Sicht bildet den dritten Handlungsstrang. Hier hat das Buch eindeutige Krimi-, streckenweise sogar waschechte Thriller-Gene. Entsprechend sorgen diese beiden Handlungsstränge über die Gesamtlänge des Buches (rd. 340 Seiten) für ordentlich Spannung, die zum Ende hin in einem wirklich actionreichen, furiosen und durchaus überraschenden Finale gipfelt. Sehr gut gefallen hat es mir auch, dass Candice Fox zusätzlich noch einen „Fall im Fall“ versteckt hat. Dieses Buch lebt für mich insbesondere von der Entwicklung der sehr außergewöhnlichen Charaktere. Bezeichnenderweise war mir keiner der Hauptcharaktere, mit Ausnahme von Hades, wirklich sympathisch. Weder der oftmals etwas plump und manchmal zu unbeholfen wirkende Frank Bennett (der mir zum Ende hin wenigstens ein Bisschen sympathischer wurde), noch die straighte aber sehr distanzierte und „kalte“ Eden und schon gar nicht der großkotzige und latent bedrohliche Eric. Das Stilmittel der beiden Handlungsstränge um die Entwicklung von Eden und Eric habe ich allerdings als sehr gelungen empfunden. Als kleines Manko habe ich es empfunden, dass ich mir in dieser Geschichte mehr vom nahmensgebenden „Hades“ gewünscht hätte. Dieser kam mir im Ganzen betrachtet doch leider deutlich zu kurz. FAZIT: Eine ungewöhnliche Mischung aus Charakterstudie und Krimi mit extrem außergewöhnlichen Charakteren und einem Spannenden „Fall“ mit grausamer, aber nicht unrealistischer Grundidee.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades - Totengott und Herrscher der Unterwelt
von oztrail am 11.06.2016

Als Killer wird man nicht geboren. Man wird dazu gemacht. Die Untertitel des ersten Buches einer Trilogie, die mit Hades ihren Anfang findet. Candice Fox ist hier ein Thriller gelungen, den man nicht mehr aus der Hand legen will, außer man klappt das Buch nach dem letzten Satz zu.... Als Killer wird man nicht geboren. Man wird dazu gemacht. Die Untertitel des ersten Buches einer Trilogie, die mit Hades ihren Anfang findet. Candice Fox ist hier ein Thriller gelungen, den man nicht mehr aus der Hand legen will, außer man klappt das Buch nach dem letzten Satz zu. Kurz zum Inhalt: Eric und Eden werden als Kinder entführt. Die Familie der beiden wird von den Tätern ermordet. Einer der Täter bringt die beiden Kinder zu Hades, der die Entsorgungen menschlicher Überreste sehr professionell erledigt. Aber was Hades gar nicht ausstehen kann, ist die Ermordung von Menschen, die nichts unrechtes getan haben. Hades zwingt den Überbringer der beiden Kinder, die Namen der anderen Täter auf einen Zettel zu schreiben. Dann wird er von Hades ins Jenseits befördert. Hades ist erstaunt, beide Kinder haben die Angriffe auf sich überlebt. Das Mädchen Eden ist nicht so schwer verletzt wie Eric, der Junge. Tagelang wird um das Leben des Jungen gebangt, auch er überlebt. Frank Bennett wird der neue Partner von Eden, bei der Mordkommission in Sydney. Gleich der erste Einsatz eröffnet eine Spur des Grauens. Ein Junkie bringt die Polizei zu einem Tatort, der sich als Grabstätte herausstellt. Die Jagd nach einem Serienkiller, der sich auf Organentnahme spezialisiert hat , beginnt. Aber da ist noch etwas anderes, Frank Bennett hat das unheimliche Gefühl, mit den beiden Geschwistern stimmt etwas nicht. Er fängt die beiden an zu beobachten und beschattet sie. Welchem Geheimnis kommt Frank zu nahe? Der Thriller hat zwei Geschichtsstränge, zum einen wird die Geschichte der beiden Kinder Eden und Eric erzählt, die ihr Leben dem Herrn der Unterwelt von Sydney, zu verdanken haben. Die beiden wurden zu Hades gebracht, als Bündel leblosen Fleisches. Doch beide waren wie durch ein Wunder am Leben. Hades kümmert sich um die beiden und zieht sie zu Erwachsenen heran. Diese Geschichte ist schon fast ein Buch für sich. Die beiden sind etwas besonderes, wenn nicht sogar was eigenartiges. Der einzige der die beiden im Zaum behält ist Hades. Der zweite Strang der Geschichte ist die Seite der beiden Erwachsenen Eden und Eric, die als die Top-Cops bei der Mordkommission Sydney arbeiten. Sie leben ihre eigene Art der Gerechtigkeit. Mein Fazit: Der Leser wird in eine Welt der Brutalität und des Grauens entführt. Beide Teile des Thrillers lassen nichts an Gewalt aus. Der Schreibstil von Candice Fox ist direkt und umschreibt nichts. Die Spannung steigt immer wieder an und an den richtigen Stellen gibt's eine leichtes Abflauen, damit man sich wieder erholen kann. Der Wechsel von der Gegenwart in die Vergangenheit ist sehr gut gelungen. Einen Thriller den ich als Lesegenuss weiterempfehlen kann. Freue mich auch auf die beiden anderen Bücher die in dieser Trilogie erscheinen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Pure Hochspannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Sonthofen am 07.06.2016

Hades, so heißt der Herrscher der Unterwelt. Und so wird auch nicht ohne Respekt der große Mann genannt, der auf einer Müllkippe residiert und dort neben der regulären Müllentsorgung auch ein anderes, dunkles Geschäft betreibt. Er entsorgt Leichen. Denn oftmals gesehen Mißgeschicke oder Morde und die Täter wissen nicht... Hades, so heißt der Herrscher der Unterwelt. Und so wird auch nicht ohne Respekt der große Mann genannt, der auf einer Müllkippe residiert und dort neben der regulären Müllentsorgung auch ein anderes, dunkles Geschäft betreibt. Er entsorgt Leichen. Denn oftmals gesehen Mißgeschicke oder Morde und die Täter wissen nicht so recht, wohin mit den Toten. Hades hört sich dann die Geschichte an und entscheidet. Eines Tages kommt wieder so ein Kerl daher, mit einer Kinderleiche. Geduldig, aber innerlich kochend hört sich Hades den Vorfall an...bevor er den Mann erschiesst. Dann will Hades die Leiche des Kindes entsorgen und stellt fest, dass das Mädchen lebt. Ebenso wie ihr Bruder, der noch im Auto lag. Hades zieht die beiden auf und liebt sie von ganzem Herzen, auch wenn er feststellen muss, dass die beiden Kinder eine brutale, psychopathische Seite haben. Hades unterrichtet die Kinder und sorgt dafür, dass sie einen Beruf erlernen. Ausgerechnet zur Polizei gehen sie. Der neueste Fall, den sie lösen sollen, dreht sich um einen Arzt, der ein perfides System des Organhandels aufgezogen hat. Der neue Partner der Polizistin ahnt noch nicht, dass Gefahr von allen Seiten droht. Die Story klingt spannend und ist es auch. Mit einer trockenen, teilweise blutigen Erzählweise fesselt die Autorin sofort ihre Leserschaft. Teil eins der Trilogie hat auch zurecht einen australischen Krimipreis gewonnen. Die Charaktere sind geschickt miteinander verwoben, alle glaubhaft dargestellt und der Schatten Hades, der über allem wacht, fasziniert und erschreckt zugleich. Ich habe das Buch in einem verschlungen und warte ungeduldig auf die Fortsetzung. Nervenkitzel in Bestform.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochspannung
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2016

Hades, so heißt der Herrscher der Unterwelt. Und so wird auch nicht ohne Respekt der große Mann genannt, der auf einer Müllkippe residiert und dort neben der regulären Müllentsorgung auch ein anderes, dunkles Geschäft betreibt. Er entsorgt Leichen. Denn... Hades, so heißt der Herrscher der Unterwelt. Und so wird auch nicht ohne Respekt der große Mann genannt, der auf einer Müllkippe residiert und dort neben der regulären Müllentsorgung auch ein anderes, dunkles Geschäft betreibt. Er entsorgt Leichen. Denn oftmals gesehen Mißgeschicke oder Morde und die Täter wissen nicht so recht, wohin mit den Toten. Hades hört sich dann die Geschichte an und entscheidet. Eines Tages kommt wieder so ein Kerl daher, mit einer Kinderleiche. Geduldig, aber innerlich kochend hört sich Hades den Vorfall an...bevor er den Mann erschiesst. Dann will Hades die Leiche des Kindes entsorgen und stellt fest, dass das Mädchen lebt. Ebenso wie ihr Bruder, der noch im Auto lag. Hades zieht die beiden auf und liebt sie von ganzem Herzen, auch wenn er feststellen muss, dass die beiden Kinder eine brutale, psychopathische Seite haben. Hades unterrichtet die Kinder und sorgt dafür, dass sie einen Beruf erlernen. Ausgerechnet zur Polizei gehen sie. Der neueste Fall, den sie lösen sollen, dreht sich um einen Arzt, der ein perfides System des Organhandels aufgezogen hat. Der neue Partner der Polizistin ahnt noch nicht, dass Gefahr von allen Seiten droht. Die Story klingt spannend und ist es auch. Mit einer trockenen, teilweise blutigen Erzählweise fesselt die Autorin sofort ihre Leserschaft. Teil eins der Trilogie hat auch zurecht einen australischen Krimipreis gewonnen. Die Charaktere sind geschickt miteinander verwoben, alle glaubhaft dargestellt und der Schatten Hades, der über allem wacht, fasziniert und erschreckt zugleich. Ich habe das Buch in einem verschlungen und warte ungeduldig auf die Fortsetzung. Nervenkitzel in Bestform.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades
von einer Kundin/einem Kunden aus Mengen am 03.06.2016

Sowohl das Cover, als auch der Titel „ Hades “ von Candice Fox haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Das Cover lässt auf einen blutigen Thriller hoffen. Der Schreibstil ist sehr spannend, packend und angenehm zu lesen. Auch die einzelnen Figuren sind vortrefflich ausgewählt. Zur Geschichte, Hades lebt auf... Sowohl das Cover, als auch der Titel „ Hades “ von Candice Fox haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Das Cover lässt auf einen blutigen Thriller hoffen. Der Schreibstil ist sehr spannend, packend und angenehm zu lesen. Auch die einzelnen Figuren sind vortrefflich ausgewählt. Zur Geschichte, Hades lebt auf einen Mülldeponie. Er gilt so zu sagen als Treffpunkt der Unterwelt. Auf seiner Müllhalde werden gegen Entgelt Leichen entsorgt. Darunter waren auch eines Tages Eden und Eric. Doch die beiden waren kleine Kinder und noch nicht tot. Hades nimmt sich ihrer an und sorgt sich um sie und ihre Ausbildung. Sie schlagen beide eine Polizisten Laufbahn ein und sind später zwei führende Elite- Cops in der Mordkommission in Sidney. Die beiden werden zu einem Fall berufen, bei dem ein Junkie, der eigentlich im Meer entsorgt hätte werden sollen, von vielen auf dem Meer versenkten Kisten berichtet. Doch mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Ein exzellent geschriebener Thriller, den ich kaum mehr aus der Hand legen konnte und an einem schönen freien Mittag in der Sonne, verschlungen habe. Das Buch kann ich nur wärmstens empfehlen und ich werde mir mit Sicherheit die nachfolgenden Teile auch holen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Über Gerechtigkeit und andere Dinge...
von c-bird am 03.06.2016

Hades ist der Herrscher der Unterwelt. Er betreibt eine private Mülldeponie im Westen der Stadt Sydney. Er ist ein Strippenzieher, einer der dafür sorgt, dass heiße Drogenlieferungen entsorgt werden und der auch mal Leichen verschwinden lässt. Diesem Schicksal entgehen die beiden Kleinkinder Eric und Eden in letzter Sekunde. Die... Hades ist der Herrscher der Unterwelt. Er betreibt eine private Mülldeponie im Westen der Stadt Sydney. Er ist ein Strippenzieher, einer der dafür sorgt, dass heiße Drogenlieferungen entsorgt werden und der auch mal Leichen verschwinden lässt. Diesem Schicksal entgehen die beiden Kleinkinder Eric und Eden in letzter Sekunde. Die Geschwister waren gekidnappt und sollten entsorgt werden. Hades nimmt sich ihrer an und zieht die beiden groß. Eric und Eden werden Elite-Polizisten bei der Mordkommission der Sydney Metro. Und beide legen das Konzept von „Gerechtigkeit“ auf ihre Weise aus… „Hades“ ist der erste Teil einer Triologie und gleichzeitig das Debüt von Candice Fox. Erzählt wird überraschenderweise nicht aus der Perspektive Hades` sondern der von Frank Bennett. Er ist neu bei der Sydney Metro und ersetzt Doyle, den Partner von Eden, der bei einem Einsatz ums Leben kam. Frank ist der Sympathieträger der ganzen Handlung. Eden wirkt kühl und hart, ebenso wie Eric, der zudem noch arrogant und stellenweise aggressiv daherkommt. Im aktuellen Fall jagen die drei einen Serienkiller, der schon unzählige Opfer auf den Gewissen hat. Nur durch Zufall wurde ein ganzes Depot von Opfern gefunden. Doch es ist nicht nur der Fall, der die Spannung hoch hält. Gleichzeitig brennt man auch darauf mehr über die Geschwister zu erfahren und sucht nach einer Erklärung, wie sie zu dem geworden sind, was sie heute sind. Hier erfährt man in immer wieder eingeschobenen Rückblenden mehr über die Vorgeschichte von Eric und Eden. Hades zieht die Geschwister auf recht ungewöhnliche Weise groß. Zunächst unterrichtet er die beiden selbst, schickt sie jedoch dann auf eine Schule. Seine Erziehung ist streng und auch von Gewalt geprägt. Und obwohl die Figuren eigentlich mehr negative Charakterzüge haben, so war mir Hades dennoch sympathisch, mit Eric und Eden hingegen konnte ich nicht so richtig warm werden. Auch die Täterperspektive kommt nicht zu kurz und man bekommt Einblicke, was ihn antreibt. Ein sehr ungewöhnlicher Thriller, der auch bei mir durch die Sprache punkten konnte. Diese empfand ich als jugendlich und frisch. Schon jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung „Eden“, die im September erscheinen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades
von steinsi aus Bonn am 27.05.2016

Hades, der eine Müllkipper betreibt, entsorgt nicht nur gängigen Haushaltsmüll sondern auch Leichen, die von Zwielichtige Gestalten möglichst schnell und unauffällig beiseite geschafft werden müssen. Er hat auf seinem Grundstück ein System entwickelt, wie er die Leichen rückstandlos verschwinden lässt. Irgendwann wird Hades mit zwei vermeintlichen Kinderleichen konfrontiert. Wie sich... Hades, der eine Müllkipper betreibt, entsorgt nicht nur gängigen Haushaltsmüll sondern auch Leichen, die von Zwielichtige Gestalten möglichst schnell und unauffällig beiseite geschafft werden müssen. Er hat auf seinem Grundstück ein System entwickelt, wie er die Leichen rückstandlos verschwinden lässt. Irgendwann wird Hades mit zwei vermeintlichen Kinderleichen konfrontiert. Wie sich bald herausstellt sind die Kinder Enden und Eric gar nicht tot und so nimmt Hades sie bei sich auf. Versorgt sie soweit als möglich und kümmert sich um ihre Bildung/Ausbildung. Schon bald wird ihm klar, dass die schrecklichen Ereignisse nicht spurlos an Eden und Eric vorbeigegangen sind und sie in ihrem zukünftigen Leben viele Probleme bereiten werden und für sich und andere eine Gefahr darstellen. Soweit als möglich versucht er die Neigung der Beiden zu kanalisieren und in eine Richtung zu entwickeln, so dass keine Unschuldigen in Gefahr geraten. Eden und Eric landen bei der Polizei und verfolgen die „bösen“ Jungs. Der neue Kollege Frank kommt den Beiden bei einer gemeinsamen Ermittlung sehr nah und stellt eine Gefahr für die Beiden und ihre geheimen Aktivitäten dar. Mehr darf man leider nicht verraten, um keinem dem Lesespaß zu nehmen. Jedoch so viel sei gesagt, das Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Geschichte wird sehr fesselnd erzählt und es laufen einem ständig kalte Schauer den Rücken hinunter. Darüber hinaus war ich immer wieder dazu geneigt über die Psyche der Menschen nachzudenken. Was passiert mit der Psyche eines Menschen und vor allem eines Kindes, wenn etwas ganz schlimmer, brutales und lebensveränderndes passiert. Wie viele Chancen haben diese Menschen sich gesund zu entwickeln, anderen Menschen zu vertrauen und einen glücklichen Lebensweg zu finden. Für alle die gern Psychothriller lesen, kann ich das Buch nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hades von Candice Fox
von einer Kundin/einem Kunden aus Marburg am 19.05.2016

Ein gelungener Roman, welcher sich durch den angenehmen Schreibstil leicht und schnell lesen lässt. Das Cover sieht interessant aus und lässt auf etwas Geheimnisvolles schließen. Der Inhalt des Romans hat mir gut gefallen, auch wenn es für meinen Geschmack ab und zu etwas wenig Spannung gab. Trotz dem fand ich den... Ein gelungener Roman, welcher sich durch den angenehmen Schreibstil leicht und schnell lesen lässt. Das Cover sieht interessant aus und lässt auf etwas Geheimnisvolles schließen. Der Inhalt des Romans hat mir gut gefallen, auch wenn es für meinen Geschmack ab und zu etwas wenig Spannung gab. Trotz dem fand ich den Roman sehr gut, jedoch würde ich ihn eher unter Krimi als unter Thriller einstufen. Wobei Krimi auch nicht die richtige Beschreibung wäre, da man von Anfang an weiß wer der Mörder ist. Die Bezeichnung Thriller ist jedoch unpassend, da es keine Augenblicke gab, die zum Fürchten waren. Es war spannend und ab und zu gab es ein Gefühl des Eckels, jedoch nicht des Gruselns. Inhalt: Hades, ein Krimineller, der für Geld Leichen verschwinden lässt, wohnt auf einer Müllkippe. Als eines Tages ein Mann vor ihm steht mit zwei halbtoten Kindern und ihm von einem Missgeschick erzählt, erschießt Hades ihn und nimmt die Kinder in Pflege. Da ihm die Kinder am Herzen liegen behält er sie und zieht sie als seine eigenen auf. Doch mit der Zeit merkt er, dass die Seelen der Kinder verdorben sind. Da lässt es nicht lange auf sich warten, dass die Kinder ihren ersten Mord begehen. Trotz allem werden die beiden Polizisten und arbeiten in der Morddezenat. Zusammen mit einem neuen Arbeitskollegen, Frank, arbeiten sie an einem Fall indem es um einen Serienmörder geht. Franks Leben wird ebenfalls geschildert, sowie das Leben von Jason, dem Mörder. Aber auch andere Stränge. Frank findet Eden und ihren Bruder Erik seltsam und fängt an über die beiden zu recherchieren. Schon bald findet er einen Zusammenhang zwischen ihnen und mehreren verschwundenen Männern. Während dessen verliebt er sich in ein entkommenes Opfer, von Jason.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hades

Hades

von Candice Fox

(47)
Buch
14,99
+
=
Eden

Eden

von Candice Fox

(47)
Buch
15,95
+
=

für

30,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen