Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Halleluja!

(2)
Habemus papam. Und was für einen!
Einen solchen Papst hat die Welt noch nicht gesehen: Petrus II. liebt nicht nur Vino, Caffè und Fußball, er macht auch auf der Vespa bella figura – sehr zum Leidwesen seiner frommen Haushälterin Schwester Immaculata. Aber leider quälen Petrus neuerdings ernste Sorgen. Sein engster Vertrauter, Kardinal Rotondo, wird Opfer eines mysteriösen Anschlags, ein Engel stürzt, eine Madonna weint, und eine blutige Schrift verkündet das Ende aller Tage. Hinter dem göttlichen Strafgericht wittert Petrus ein höchst irdisches Verbrechen. Mit römischem Witz und Gottes Beistand beginnt er zu ermitteln, doch ihm bleibt nur wenig Zeit. Denn Petrus glaubt zu wissen, wer das nächste Opfer sein soll: Seine Heiligkeit höchstpersönlich!
Rezension
Kurzweilig, aber keineswegs oberflächlich.
Portrait
Johanna Alba, geboren 1973, ist Kulturjournalistin und Kunsthistorikerin. Sie hat unter anderem in Rom studiert, wo sie in einer Künstler-WG gleich hinter dem Vatikan wohnte. Heute schreibt sie für verschiedene namhafte Magazine über Literatur, Kunst und Geschichte. Jan Chorin, geboren 1971, ist Historiker und hat sich auf europäische Religions- und Geistesgeschichte spezialisiert. Die Autoren sind verheiratet und leben mit ihren Kindern in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 352, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2010
Serie Papst Petrus II 1
Sprache Deutsch
EAN 9783644428416
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 11.423
eBook (ePUB)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40362614
    Hosianna!
    von Johanna Alba
    (1)
    eBook
    9,99
  • 18176355
    Dr. Siri und seine Toten - Dr. Siri ermittelt 1
    von Colin Cotterill
    (2)
    eBook
    7,99
  • 37413119
    Valhalla
    von Thomas Thiemeyer
    (1)
    eBook
    9,99
  • 32276069
    Der sixtinische Himmel
    von Leon Morell
    (4)
    eBook
    9,99
  • 30441382
    Aschenputtel
    von Kristina Ohlsson
    (5)
    eBook
    8,99
  • 46394974
    One Pot Wonders
    von Marie Gründel
    eBook
    4,99
  • 28026084
    Das Magdalena-Vermächtnis
    von Kathleen McGowan
    eBook
    9,99
  • 24491146
    Killerspiele
    von Pierre Emme
    eBook
    8,99
  • 44178629
    Tante Poldi und die Früchte des Herrn
    von Mario Giordano
    (1)
    eBook
    11,99
  • 42707683
    Mach mir den Garten, Liebling!
    von Ellen Berg
    (1)
    eBook
    7,99
  • 37621751
    Der Totschläger
    von Chris Carter
    (19)
    eBook
    8,99
  • 25403160
    M. DuMont Schauberg
    von Manfred Pohl
    eBook
    24,99
  • 43697058
    Level 2: Tales from the Arabian Nights
    eBook
    6,42
  • 36276424
    Die Heilerin von San Marco
    von Marina Fiorato
    eBook
    8,99
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (34)
    eBook
    8,99
  • 31981811
    Rotes Gold
    von Tom Hillenbrand
    (1)
    eBook
    9,99
  • 43812586
    Die Lilien-Reihe: Alle Bände in einer E-Box!
    von Sandra Regnier
    (6)
    eBook
    6,99
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    13,99
  • 32548254
    Immer wieder du
    von Paige Toon
    (2)
    eBook
    8,99
  • 33074506
    Grand Cru
    von Martin Walker
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein Papst als Ermittler - unmöglich?!
von Monika Engelmann aus Augsburg am 16.04.2013

Mit letzer Kraft schleppt sich Kardinal Rotondo die Altarstufen hinauf, um die blutige Schrift zu entziffern. Angst schüttelt ihn, doch er hofft auf den Schutz des himmlischen Engels. Dieser aber, leider sehr irdisch aus Marmor, zieht es vor zu stürzen, und zwar direkt auf den Kardinal. Der mysteriöse Anschlag... Mit letzer Kraft schleppt sich Kardinal Rotondo die Altarstufen hinauf, um die blutige Schrift zu entziffern. Angst schüttelt ihn, doch er hofft auf den Schutz des himmlischen Engels. Dieser aber, leider sehr irdisch aus Marmor, zieht es vor zu stürzen, und zwar direkt auf den Kardinal. Der mysteriöse Anschlag ruft Papst Petrus II. auf den Plan, einen Nachfolger Petri der ganz besonderen Art, denn Gottes- und Menschenliebe zeichnen ihn ebenso aus wie höchst weltliche Vorlieben für Caffè, Pasta, Vespas, die Gazzetta dello Sport und spannende Kriminalgeschichten. Und so ahnt Petrus II. bald, dass dieser spektakuläre Fall um den Engelssturz, auf den er sich mit Eifer stürzt, weit komplexer ist als es zunächst den Anschein hat. Ein Papst als Ermittler - ein echtes Novum in der Krimiliteratur! Das Autorenduo Johanna Alba & Jan Chorin, beide selbst profunde Rom-Kenner, führen den Leser zu vielen über- und unterirdischen Schauplätzen der faszinierenden Stadt und ziehen ihn in einen bunten Strudel temporeicher Ereignisse um den liebenswerten Chef-Kriminologen mit guten Draht "nach ganz oben". Komplettiert wird die päpstliche Einsatztruppe durch Contessa Gulia, der schönen, klugen Pressesprecherin des Vatikans, und Francesco, einen bescheidenen Franziskanermönch aus Albaner Bergen, seines Zeichens Privatsekretär des Heiligen Vaters. Über alle und alles aber wacht Schwester Immaculata, die päpstliche Haushälterin, deren straffes Regiment wohl auch die Erzengel respektvoll strammstehen ließe. Ein Lesevergnügen für Freunde von Krimis mit heiterer Note!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Für alle Rom-Fans!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2013

Was darf man sich denn eigentlich unter einem Papstkrimi eigentlich vorstellen? Der Heilige Vater und ein Mord – passt denn das überhaupt zusammen? Wenn man den Krimi des Ehepaars Johanna Alba und Jan Chorin gelesen hat, kann man diese Frage mit Sicherheit getrost mit „Ja!“ beantworten! Im von Gerüchten... Was darf man sich denn eigentlich unter einem Papstkrimi eigentlich vorstellen? Der Heilige Vater und ein Mord – passt denn das überhaupt zusammen? Wenn man den Krimi des Ehepaars Johanna Alba und Jan Chorin gelesen hat, kann man diese Frage mit Sicherheit getrost mit „Ja!“ beantworten! Im von Gerüchten umrankten Vatikanstaat lässt sich so ein Krimi einfach prima ansiedeln. Wer kann schon sagen wie der Alltag eines Papstes aussieht? Wohl kaum jemand – als Autor kann man seiner Fantasie da ungehemmt freien Lauf lassen. Vieles ist in „Halleluja“ natürlich reine Fiktion, aber das macht das Buch nicht weniger amüsant, und in der einen oder anderen Begebenheit steckt mit Sicherheit auch ein Fünkchen Wahrheit. Papst Petrus II., Anhänger des Dolce Vita – zumindest was das Essen betrifft - und eingefleischter Fußballfan, ist ein Papst wie er von vielen Katholiken gewünscht wird: volksnah, freundlich, ökumenisch sagen wir mal nicht ganz unaufgeschlossen und keineswegs römisch-katholischer Hardliner. Über so manch buntes Treiben seiner Schäfchen sieht er mit einem Augenzwinkern hinweg. Wie gesagt, ein Papst wie man ihn sich wünscht, lediglich seiner erzkatholischen Haushälterin Immaculata, einer Nonne, ist sein Lebenswandel fortwährend ein Dorn im Auge. Was sie ihm auch bei jeder Gelegenheit unter die Nase reibt. Das Tauziehen rund um die Vormacht im päpstlichen Haushalt ist ein wesentlicher Bestandteil des Buches, ohne die fromme Beißzange Immaculata wäre das Buch nur halb so spaßig. Dann gibt es auch noch den äußerst liebenswerten, aber auch sehr naiven Privatsekretär des Papstes, Francesco. Der sympathische, lebensunerfahrene Franziskanerpater steht im krassen Gegensatz zu Powerfrau Giulia, der Pressesprecherin des Vatikans, ihres Zeichens ebenfalls ein Stachel im Fleisch der frommen Immaculata – ihre Ausschnitte sind zu tief, die Röcke zu kurz und vom Lebenswandel wollen wir gar nicht erst mal reden. Kurzum: Giulia ist die perfekte Kandidatin für die Hölle. Egal wie man der Institution Kirche gegenübersteht: Das Buch ist lustig, spannend und in gewissem Maße auch lehrreich: viele wichtige Bauwerke und Plätze Roms (Pantheon, Vatikanische Museen, Forum Romanum) werden erwähnt und es gibt auch die eine oder andere Hintergrundgeschichte zu den Abläufen im Vatikan. Jedenfalls aber bekommt man beim Lesen Heißhunger auf Caffè und Cornetti!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Papst Petrus I. ermittelt
von einer Kundin/einem Kunden am 08.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein besonderer und besonders liebenswerter Krimi. Papst Petrus I. hat einige Probleme, seit sein Freund und Vertrauter, Kardinal Rotondo Opfer eines eigenartigen Anschlags wurde. Wem kann er überhaupt vertrauen?? Seinem Sekretär Francesco, der ihn auch mit Süssigkeiten versorgt, seiner Pressesprecherin Guilia, die ganz anders aussieht, als man sich die Pressesprecherin des... Ein besonderer und besonders liebenswerter Krimi. Papst Petrus I. hat einige Probleme, seit sein Freund und Vertrauter, Kardinal Rotondo Opfer eines eigenartigen Anschlags wurde. Wem kann er überhaupt vertrauen?? Seinem Sekretär Francesco, der ihn auch mit Süssigkeiten versorgt, seiner Pressesprecherin Guilia, die ganz anders aussieht, als man sich die Pressesprecherin des Vatikans so vorstellt. Aber dann wird es schon eng. Seine Haushälterin Immaculata, immer bedacht, ihn voll unter Kontrolle zu haben, ist gar nicht einverstanden damit, was er so treibt. Ein höchst sympathischer Papst, ein Einblick in eine Welt, wie sie sein könnte (was weiß man, was hinter den Kulissen los ist...) Sehr nett.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Sind wir auch so ein Papst?
von Uli Geißler aus Fürth am 08.08.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inzwischen weiß auch der letzte Gläubige, dass der Papst auch nur ein Mensch ist. Skifahren, Törggelen, Wandern, Schwimmen – wobei hat man nicht sonst noch den Stellvertreter Petri auf Erden schon überall gesehen?! Dass Petrus II., wie er in der Geschichte des Münchner Autorenpaares genannt wird, daher gerne mal... Inzwischen weiß auch der letzte Gläubige, dass der Papst auch nur ein Mensch ist. Skifahren, Törggelen, Wandern, Schwimmen – wobei hat man nicht sonst noch den Stellvertreter Petri auf Erden schon überall gesehen?! Dass Petrus II., wie er in der Geschichte des Münchner Autorenpaares genannt wird, daher gerne mal einen Schoppen Wein oder ein Tässchen Espresso genießt, sich herrlich beim Fußballpiel der „Squadra Azzurra“ entspannen kann und ab und an als normaler Priester verkleidet mit dem Motorroller durch die historische Metropole Rom knattert, wundert da wenig. Auch das aufgrund eines gleichsam mysteriösen wie tragsichen Todesfalles im Kreise seiner Vertrauten kriminologische Handeln kennt man von anderen klerikalen Verbrechensbekämpfern. Als Kardinal Rotondo kurz vor der Weihe seiner Titularkirche von einem Engel erschlagen wird – welcher schlicht vom Sims herunter auf ihn stürzte – beginnt Petrus II. der Polizei grundsätzlich eher misstrauend einem bekannten Amtsbruder namens Brown nicht unähnlich selbst zu ermitteln. Das nicht zuletzt aufgrund seiner Angst, selbst das nächste Opfer zu werden. Zu seinem geheimen Ermittlerteam zieht er schnell noch seine Pressesprecherin Giulia sowie seinen persönlichen Sekretär Francesco hinzu. Die Geschichte entfaltet ihren anregenden und auch witzigen Charakter in einer Mixtur profunden Hintergrundwissens kirchlicher Abläufe und Zusammenhänge, reeller krimineller Wahrscheinlichkeiten sowie augenzwinkernder Alltags- und Situationskomik. Das Leben im Vatikan und um diesen herum in der pulsierenden Hauptstadt Italiens vermitteln einen lebendigen Eindruck und lassen die Lesenden geradezu persönlich Anteil am Geschehen nehmen. Dabei nimmt man auch manche eher unglaubliche und skurrile Ideen des Autorenpaares in Kauf, wie zum Beispiel den „Homo“-Orden. Insgesamt ist „Halleluja“ eine lobenswerte, leicht zu lesende und gemütliches Schmunzeln provozierende Geschichte für Papst-Fans, Protestanten oder auch Kirchenkritische gleichermaßen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Seine Heiligkeit ermittelt!
von Tina Bauer aus Essingen am 26.12.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Papst Petrus steht vor einem Rätsel. Sein alter Freund und Förderer Rotondo wird halbtod seiner Titularkirche aufgefunden. Angeblich erschlagen von einem herabgestürzten Engel. Doch Petrus sieht darin eine Verschwörung und ist bereit, mit Hilfe seines getreuen jungen Privatsekretärs Francesco und seiner hübschen Pressesprecherin Giulia, diese gänzlich aufzuklären. Aber Petrus hat... Papst Petrus steht vor einem Rätsel. Sein alter Freund und Förderer Rotondo wird halbtod seiner Titularkirche aufgefunden. Angeblich erschlagen von einem herabgestürzten Engel. Doch Petrus sieht darin eine Verschwörung und ist bereit, mit Hilfe seines getreuen jungen Privatsekretärs Francesco und seiner hübschen Pressesprecherin Giulia, diese gänzlich aufzuklären. Aber Petrus hat es nicht einfach in seinem von Intrigen, Hass und Machgehabe überfluteten Vatikan, das Rätsel um den Anschlag zu lösen, denn plötzlich steckt die Vatikanbank in einer Krise, Madonnen in den Kirchem um ganz Rom weinen und dann wäre da noch die gegeißelte Bruderschaft.... Ein witziger Roman über einen flotten Papst, der in seiner Haushälterin den Teufel persönlich sieht und mehr als einmal für ein leckeres Cornetto von seinem heiligen Stuhl abtreten würde! Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen und freue mich auf weitere Abenteuer.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Halleluja!
von einer Kundin/einem Kunden aus Tabarz am 05.10.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Den Leser erwartet eine gelungene Mischung aus Spannung, Humor und Satire. Ein amüsanter Krimi der mich mehr als einmal schmunzeln lässt und mir ein ungeahntes Lesevergnügen bereitete. Petrus ist wahrlich ein sehr ungewöhnlicher Papst, den man mit seinen kleinen Vorlieben für Cafe, Fußball und gutes Essen einfach in sein Herz... Den Leser erwartet eine gelungene Mischung aus Spannung, Humor und Satire. Ein amüsanter Krimi der mich mehr als einmal schmunzeln lässt und mir ein ungeahntes Lesevergnügen bereitete. Petrus ist wahrlich ein sehr ungewöhnlicher Papst, den man mit seinen kleinen Vorlieben für Cafe, Fußball und gutes Essen einfach in sein Herz schließen muss. Ich glaube zwar nicht, dass er im wahren Leben die Zeit und Freiheit hätte einen Mordanschlag aufzuklären, aber dennoch ist die Geschichte sehr interessant und spannend geschrieben. Besonders gelungen finde ich solch kleine Dialoge, wie zwischen dem pfiffigen Paolo und Petrus. Das lockert die gesamte Geschichte sehr auf. Dazu zähle ich auch den kleinen Wettstreit 3:1 für Immaculata, durch eine vernichtete Chianti-Kiste. Diese kleinen feinen Boshaftigkeiten zu lesen, das ist einfach herrlich. Halleluja! - Dieses Buch ist wie ein 5 Sterne Gericht und das Rezept dazu lautet: Man nehme einen guten Mordanschlag, ein paar Intrigen, einige machthungrige Kardinäle, lasse die Verschwörung auf kleiner Flamme brutzeln. Würze das ganze mit Humor und einem Schuss Boshaftigkeit, verrühre mit viel Liebe, gebe einen Teelöffel Geistesblitze hinzu, denn es darf ruhig etwas schärfer sein und fertig ist das Papst Gericht. Fazit: Ein exzellenter unterhaltsamer Roman, zu dem ich nur gratulieren kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Halleluja!

Halleluja!

von Johanna Alba , Jan Chorin

(2)
eBook
9,99
+
=
Gloria!

Gloria!

von Johanna Alba

(1)
eBook
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Papst Petrus II

  • Band 1

    22847713
    Halleluja!
    von Johanna Alba
    (2)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    31687496
    Gloria!
    von Johanna Alba
    (1)
    eBook
    8,99
  • Band 3

    40362614
    Hosianna!
    von Johanna Alba
    (1)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen