Thalia.de

Hartland

Zu Fuß durch Amerika

(7)
Portrait
Wolfgang Büscher, geboren 1951, ist Autor der «Welt». Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuletzt «Ein Frühling in Jerusalem» (2014). Für sein Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Johann-
Gottfried-Seume-Literaturpreis und dem Ludwig-Börne-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 02.05.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87134-685-9
Verlag Rowohlt Berlin
Maße (L/B/H) 212/136/28 mm
Gewicht 397
Auflage 6
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32165890
    Hartland
    von Wolfgang Büscher
    Buch
    9,99
  • 4559308
    Berlin - Moskau
    von Wolfgang Büscher
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30650936
    Fettnäpfchenführer Kanada
    von Sophie Vogel
    Buch
    10,95
  • 17591273
    Asiatische Absencen
    von Wolfgang Büscher
    Buch
    8,95
  • 15164298
    Asiatische Absencen
    Buch
    16,90
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (2)
    Buch
    16,99
  • 14570990
    In die Wildnis
    von Jon Krakauer
    (17)
    Buch
    9,99
  • 44992525
    Fifty States of Wigge
    von Michael Wigge
    Buch
    10,95
  • 42432704
    Eine Büroklammer in Alaska
    von Guy Grieve
    Buch
    29,90
  • 44163046
    Die Reise mit der Snark
    von Jack London
    Buch
    28,00
  • 45260983
    Ein Jahr auf Kuba
    von Petra Gabriel
    Buch
    14,99
  • 45326919
    Route 66
    von Freddy Langer
    Buch
    34,95
  • 44191901
    Gebrauchsanweisung für Kuba
    von Jürgen Schaefer
    (1)
    Buch
    15,00
  • 14235283
    Die Reise mit Charley
    von John Steinbeck
    (1)
    Buch
    9,90
  • 42555274
    Im Bann der Bären
    von Andreas Kieling
    (2)
    Buch
    39,99
  • 30651192
    Fettnäpfchenführer USA
    von Kai Blum
    Buch
    10,95
  • 16331802
    Streiflichter aus Amerika
    von Bill Bryson
    (1)
    Buch
    6,00
  • 41855344
    Ein Blockhaus in der Einsamkeit
    von Nicole Lischewski
    (1)
    Buch
    16,95
  • 15543437
    Reise durch einen einsamen Kontinent
    von Andreas Altmann
    (1)
    Buch
    9,99
  • 40986447
    Gebrauchsanweisung für Peru
    von Ulrike Fokken
    (1)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„We gamble and we just hope“

Dieter Theiss, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Laufen im Autoland Amerika, das ist schon ein Widerspruch in sich. Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Autor Wolfgang Büscher auf seinem Weg von der Grenze Kanadas bis in den Süden der USA laufend Menschen trifft, die nur den Kopf schütteln.
Er muss auf Schnellstraßen gegen Wetterkapriolen ankämpfen und sucht vergeblich die
Laufen im Autoland Amerika, das ist schon ein Widerspruch in sich. Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Autor Wolfgang Büscher auf seinem Weg von der Grenze Kanadas bis in den Süden der USA laufend Menschen trifft, die nur den Kopf schütteln.
Er muss auf Schnellstraßen gegen Wetterkapriolen ankämpfen und sucht vergeblich die Zentren der Städte und Dörfer, die doch nur aus Vororten bestehen. Dort findet er jedoch einfache und meist freundliche Leute, die ihm und uns ihre Geschichte erzählen: Geschichten von Einwanderen und Indianern; Menschen, die auf der Suche nach dem Glück ihre bescheidenen Antworten gefunden haben.
Dieses Buch erzählt wenig von dem Amerika, dass wir aus Hollywoodfilmem kennen. Es gibt uns einen spannenden Einblick in die ganz normale Welt außerhalb der bekannten Großstädte. Es ist das Herz Amerikas, der tägliche Kampf ums Überleben. Stilistisch ist es große Literatur.
"Hartland ist die gescheiteste, die schönste und anrührenste Reflexion über Amerika, die sich denken lässt." (Rolling Stone)

„In das Herz Amerikas“

Georg Stahl, Thalia-Buchhandlung Hürth

Wolfgang Büscher ist 3500 Km
entlang der Route 77 durch das Herz Amerikas gegangen.
Er hat dabei von Schneebedeckten Landschaften bis hin zu Sonnenüberfluteten Landschaften im Süden der USA die unterschiedlichsten Landschaften erkundet.
Seine Reise endete in Mexiko.
Doch was das Buch so beeindruckend macht sind die Menschen,denen
Wolfgang Büscher ist 3500 Km
entlang der Route 77 durch das Herz Amerikas gegangen.
Er hat dabei von Schneebedeckten Landschaften bis hin zu Sonnenüberfluteten Landschaften im Süden der USA die unterschiedlichsten Landschaften erkundet.
Seine Reise endete in Mexiko.
Doch was das Buch so beeindruckend macht sind die Menschen,denen er auf seinem Weg begegnet.
Sie fragen ihn nicht,woher er kommt,sondern wohin er geht.
Typisch Amerikanisch:positiv und in die Zukunft gerichtet.
Auf der anderen Seite schildert er auch seine Begegnung mit einem Heimatschutzbeauftragten,der in ihm partout eine Gefahr für die Sicherheit der USA sehen will.
Als Folge von 9/11 zeigt Büscher ein zerrissenes Amerika zwischen den guten,alten Werten des American Dream und einer Stimmung,die an einen Totalitär regierten Staat erinnert.
Büscher reist mit allen Sinnen und durch seine präzise Sprache schafft er eindrucksvolle,atmosphärische Beschreibungen.
Ein grandioses,literarisches Reisebuch.

„Zu Fuß durch die USA“

Marlene Frerichs, Thalia-Buchhandlung Emden

Ein Abenteuer und eine Erkenntnis. In diesem Land ist Raum für jeden - wie eng oder wie weit seine Ziele auch gesteckt sein mögen.
Wolfgang Büscher bleibt immer ein Beobachter - erhebt sich nie zum Richter!
Ein Abenteuer und eine Erkenntnis. In diesem Land ist Raum für jeden - wie eng oder wie weit seine Ziele auch gesteckt sein mögen.
Wolfgang Büscher bleibt immer ein Beobachter - erhebt sich nie zum Richter!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
4
2
1
0
0

Durchs Cowboyland
von Gabriele Brohm aus Karlsruhe am 24.06.2011

Seine Reiseberichte sind immer ein Garant für anspruchsvolle Unterhaltung. So auch Büschers neuestes Buch über die "Erwanderung" der USA. Sein Weg führte von der Grenze Kanadas über die Great Plains bis nach Mexiko. Ein abenteuerliches Unterfangen, das fast schon zu Anfang an einem übereifrigen Grenzbeamten gescheitert wäre. Wolfgang Büscher ist ein begnadeter Erzähler,... Seine Reiseberichte sind immer ein Garant für anspruchsvolle Unterhaltung. So auch Büschers neuestes Buch über die "Erwanderung" der USA. Sein Weg führte von der Grenze Kanadas über die Great Plains bis nach Mexiko. Ein abenteuerliches Unterfangen, das fast schon zu Anfang an einem übereifrigen Grenzbeamten gescheitert wäre. Wolfgang Büscher ist ein begnadeter Erzähler, wo auch immer er unterwegs iat, verfolgen die Leser begeistert seine Reiseschilderungen, und es werden immer mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wunderschön :)
von Peter Haufe aus Karlsruhe am 01.06.2011

Wolfgang Büscher wandert aus dem Norden von Kanada in den Süden bis zur Grenze von Texas und berichtet von Land und Leute denen er begegnet. Durch seinen ruhigen Erzählstil lässt sich das Buch leicht lesen. Man will immer weiter lesen, immer noch ein Kapitel mehr und ehe man sich... Wolfgang Büscher wandert aus dem Norden von Kanada in den Süden bis zur Grenze von Texas und berichtet von Land und Leute denen er begegnet. Durch seinen ruhigen Erzählstil lässt sich das Buch leicht lesen. Man will immer weiter lesen, immer noch ein Kapitel mehr und ehe man sich versieht hat man dieses Buch verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wahrer Entdecker
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 27.05.2011

Dieser Bericht aus dem Mitte Amerikas ist grandios! Der Autor macht das unamerikanischste, was in Reisender tun kann und geht zu Fuß. Er läuft mit offenen Augen und Ohren durch ein Land, von dem so viele Geschichten und Klischees existieren, wie von keinem anderen Land. Wolfgang Büscher hat trotzdem... Dieser Bericht aus dem Mitte Amerikas ist grandios! Der Autor macht das unamerikanischste, was in Reisender tun kann und geht zu Fuß. Er läuft mit offenen Augen und Ohren durch ein Land, von dem so viele Geschichten und Klischees existieren, wie von keinem anderen Land. Wolfgang Büscher hat trotzdem neue Geschichten gefunden und erzählt sie. Er tut mehr als das, er lässt diese Geschichten an sich heran und erzählt sie mit einer Mischung aus Respekt und Nüchternheit. Grossartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zu Fuß durch die USA
von Everett am 28.06.2012

Zu Fuß durch die USA von Nord nach Süd, von North Portal bis Brownsville. Zu Fuß wäre eher der Ausdruck ohne eigenes Auto, denn als auf der Straße aufgelesener Wanderer kann der Autor durchaus oftmals in einem Auto mitfahren. Von den sicherlich eher einsamen Tagen der Wanderung liest man... Zu Fuß durch die USA von Nord nach Süd, von North Portal bis Brownsville. Zu Fuß wäre eher der Ausdruck ohne eigenes Auto, denn als auf der Straße aufgelesener Wanderer kann der Autor durchaus oftmals in einem Auto mitfahren. Von den sicherlich eher einsamen Tagen der Wanderung liest man weniger, dafür von besonderen Begegnungen und Eindrücken. Teilweise regelrecht poetisch geschildert. Den Ort Hartland, der einst Heartland hieß, entdeckte er in Norddakota. Das Ende der Geschichte der Plainsindiander wird recht ausgiebig erwähnt, hat ja auch was tragisches. Der Autor hat auf seiner Reise vielfältig Begegnungen, aber eigentlich sind diese durchweg freundlich und hilfsbereit, auch wenn manch ein Sheriff ihn erstmal die Beine spreizen lässt, da ein Fußgänger eher ungewöhnlich ist. Eine etwas andere Reisegeschichte, die sich gut lesen lässt, und wo man durchaus mehr Lust auf Reisegeschichten, und Begegnungen bekommt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Voller Kontraste
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberursel (Taunus) am 13.05.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Ein Ausschnitt des Buches im Zeit magazin hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Dort wird der Grenzüberschritt beschrieben. Voller Härte muss sich der Autor der Kontrolle stellen. Es wird nicht vom Guten sondern vom Bösen ausgegangen. Was führt er Böses im Schilde, wie können wir Ihm was nachweisen?... Ein Ausschnitt des Buches im Zeit magazin hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Dort wird der Grenzüberschritt beschrieben. Voller Härte muss sich der Autor der Kontrolle stellen. Es wird nicht vom Guten sondern vom Bösen ausgegangen. Was führt er Böses im Schilde, wie können wir Ihm was nachweisen? Amerika ist für uns Europäer voller Kontraste. Bin gespannt auf den Rest des Buches...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hartland

Hartland

von Wolfgang Büscher

(7)
Buch
19,95
+
=
Der Circle

Der Circle

von Dave Eggers

(22)
Buch
22,99
+
=

für

42,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen