Thalia.de

Hattuscha. Die Hauptstadt der Hethiter

Auf der Suche nach dem sagenhaften Großreich der Hethiter

(1)

Hattuscha war die Hauptstadt des mächtigen Hethiterreichs, das von 1750 bis 1200 v. Chr. in Blüte stand. Um 1180 v. Chr. aber müssen schwerste innenpolitische, kulturelle und wirtschaftliche Erschütterungen diese Hochkultur so hart getroffen haben, dass sie sich nie wieder von dieser Katastrophe erholte und zur Bedeutungslosigkeit herabsank.
Im 19. Jahrhundert wusste man überhaupt nur noch dank einiger Bibelstellen vom Volk der Hethiter. Dann aber entdeckte man in Zentralanatolien die gewaltigen Ruinen Hattuschas und machte sich daran, sie zu enträtseln. Andreas Schachner, der Chefausgräber Hattuschas, hat ein spannendes Buch zur Geschichte der Hethiter und ihrer Metropole geschrieben, in dem er anhand zahlreicher archäologischer Quellen, Schriftquellen, Photographien und Plänen ein facettenreiches Bild der einstigen Großstadt entwirft. Er beschreibt anschaulich die Häuser, Straßen, Paläste, Tempel, Befestigungs- und Versorgungsbauwerke, die Keramik, Kunstwerke und Grabstätten, aber auch die geistige Welt der Hethiter und macht auf diese Weise ihre vor drei Jahrtausenden verschwundene Kultur wieder lebendig.

Portrait
Andreas Schachner ist Privatdozent für Vorderasiatische Archäologie an der Ludwig- Maximilians-Universität München und leitet für das Deutsche Archäologische Institut die Ausgrabungen in Hattuša/Bogazköy, Türkei.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 364
Erscheinungsdatum 25.08.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-60504-8
Reihe Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 224/121/28 mm
Gewicht 617
Abbildungen mit 158 Abbildungen, Plänen und Karten im Text
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
34,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153069
    Auf den Spuren der Indoeuropäer
    von Harald Haarmann
    Buch
    19,95
  • 42102904
    Die Sklavenrasse der Götter
    von Michael Tellinger
    Buch
    24,95
  • 2970835
    Die Religion der Ägypter
    von Adolf Erman
    Buch
    109,95
  • 15437082
    Die Bourbonen 2
    von Klaus Malettke
    Buch
    30,00
  • 17574771
    Millennium
    von Tom Holland
    (2)
    Buch
    30,00
  • 14581740
    Die Hethiter
    von Jörg Klinger
    Buch
    8,95
  • 44013752
    Gespräche mit Archäologen
    von Anne-Catherine Escher
    Buch
    22,95
  • 45303534
    Das Tagebuch der Menschheit
    von Kai Michel
    Buch
    24,95
  • 45255206
    SPQR
    von Mary Beard
    (2)
    Buch
    28,00
  • 45154807
    Abenteuer Archäologie
    von Hermann Parzinger
    (1)
    Buch
    19,95
  • 35564408
    Dynastie
    von Tom Holland
    (2)
    Buch
    26,95
  • 43950869
    Das antike Griechenland
    von Josiah Ober
    Buch
    34,95
  • 11389501
    Arm und Reich
    von Jared Diamond
    (5)
    Buch
    10,95
  • 45532542
    Das Blut von Aliens
    von Nick Redfern
    Buch
    19,95
  • 40997764
    Aufstieg und Fall des Alten Ägypten
    von Toby Wilkinson
    Buch
    16,99
  • 37937370
    Das Geheimwissen der Kelten
    von Helmut Birkhan
    Buch
    6,00
  • 45127798
    10000 Jahre
    von Barry Cunliffe
    Buch
    49,95
  • 45127799
    Warum die Arche nie gefunden wird
    von Eric H. Cline
    (1)
    Buch
    24,95
  • 16009369
    Die Germanen
    von Bruno Bleckmann
    Buch
    24,90
  • 42322039
    Rubikon
    von Tom Holland
    Buch
    16,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein gutes Sachbuch für jeden Geschichtsinteressierten
von John Poulsen am 21.03.2012

Andreas Schachner nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise in eine Zeit, in der aus einem kleinen Dorf im tiefsten Anatolien erst eine Herrschermetropole und schließlich die Hauptstadt eines Großreiches wurde, dass sogar dem Weltreich Ägypten in seiner größten Blütezeit zeitweise zu trotzen vermochte. Dabei baut er sein... Andreas Schachner nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise in eine Zeit, in der aus einem kleinen Dorf im tiefsten Anatolien erst eine Herrschermetropole und schließlich die Hauptstadt eines Großreiches wurde, dass sogar dem Weltreich Ägypten in seiner größten Blütezeit zeitweise zu trotzen vermochte. Dabei baut er sein Werk thematisch in der Form auf, wie die Stadt Hattuscha ihren Aufstieg erlebte. Der Leser erfährt dabei nicht nur Näheres über die Geschichte der Hethiter an sich, sondern auch eine Menge über die stadtplanerischen Hintergründe der Entstehung und Erweiterung Hattuschas sowie über die religiösen und politischen Hintergründe einzelner Bauten und Entwicklungen. Die kommunale Versorgung stellt für Schachner hier ebenso ein Thema dar wie das Alltagsleben der hethitische Stadtbewohner. Letztlich bietet dieses Buch auf relativ kleinem Umfang einen teilweise schon tiefen Einblick, auf jeden Fall aber einen Überblick über eine der interessantesten und lange Zeit geheimnisvollsten Hochkulturen der antiken Welt. Andreas Schachner, der selbst wohl einen Einblick in die beschriebene Materie haben dürfte, wie kaum ein anderer, führt den Leser behutsam an die historischen Zusammenhänge dieser einmaligen Hochkultur heran. Dabei lässt er den Leser zwar durchaus spüren, dass er ein Sachbuch in Händen hält und keinen Unterhaltungsroman, er schafft es aber in seiner Erklär- und Erzählweise eine gewisse Leichtigkeit zu entwickeln, die es dem Leser erleichtert, dem Stoff zu folgen und ihn auch dauerhaft in sich aufzunehmen. Das Buch ist als Hardcover mit Schutzumschlag erhältlich. Das Cover ist schlicht und zeigt ein dem Thema entsprechendes Motiv. Ein interessantes Nachwort und ein umfangreicher Anhang, in dem verschiedene weiterführende Informationen geboten werden, runden das Werk gekonnt ab.. Andreas Schachner ist Privatdozent für vorderasiatische Archäologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und leitet für das Deutsche Archäologische Institut die Ausgrabungen in Hattusa/Bogazköy, Türkei. Fazit Der geschichtliche Werdegang und die generelle Entwicklung der Stadt Hattuscha als solche ist hier eindrucksvoll beschrieben und interessant mit der Entstehung der hethitischen Hochkultur als Ganzes im Zusammenhang dargestellt. Für Leser, die sich für die Geschichte antiker Großreiche interessieren ein absolutes muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hattuscha. Die Hauptstadt der Hethiter

Hattuscha. Die Hauptstadt der Hethiter

von Andreas Schachner

(1)
Buch
34,00
+
=
Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine kurze Geschichte der Menschheit

von Yuval Noah Harari

(4)
Buch
14,99
+
=

für

48,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen