Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Hau ab! Flüchtlingskind!

Eine behütete Kindheit trotz Flucht, Hunger und Vertreibung

Langsam gibt es keine Frauen und Männer mehr, die von ihren Schicksalen als Flüchtlingskinder erzählen können. Und doch sollte diese Facette unserer deutschen Geschichte nicht in Vergessenheit geraten. Und angesichts der großen Zahl von Flüchtlingen aus dem nahen und fernen Osten, die in Deutschland Hilfe suchen, ist es an der Zeit, sich an die eigene Geschichte von Flucht und Vertreibung zu erinnern.
Meine Geschichten sind Berichte von einer fast unbeschwerten, glücklichen Kindheit mitten in Schutt und Asche, Bomben, Hunger, Internierungslager und der Armut und Not der Erwachsenen. Wenn Papa Milch aufs Brot strich und sagte: „Das ist jetzt unsere Butter.“ dann glaubte ich das, ich kannte ja keine Butter.
Und wenn wir Geschenkpapier und Geschenkbänder sorgfältig bügelten, dachte ich, das machen alle.
Und wenn meine Oma sagte: „Das ist wie im Frieden!“ dachte ich, sie erfindet eine Geschichte vom Schlaraffenland kombiniert mit dem Himmel.
Es ist auch eine Geschichte der Scham, Flüchtling, Habenichts zu sein. Ich erzähle die Geschichte der Flucht, wie ich sie mit meinen Kinderaugen als abenteuerlich und spannend erlebt habe. Die Angst der Erwachsenen hat mich nicht berührt, ich fühlte mich beschützt von Mutter und Großmutter. Ich erzähle die Zeit bei den Verwandten in Dänemark.
Ich erzähle die spannende Zeit, die wir im Internierungs- und Flüchtlingslager verbrachten.
Ich erzähle vom kleinen Schwarzwalddorf, wo wir unendlich gedemütigt wurden. Ich erzähle, wie ich bisher fröhlich und arglos durchs Leben gehüpft bin und wie ich jetzt hier mit der Wirklichkeit konfrontiert werde.
Und ich erzähle, wie ich die Schmach, Flüchtlingskind zu sein, überwunden habe. Es geht um die Gefühle des Flüchtlingskindes, Außenseiter, Fremde zu sein.

Es geht um die Geschichte eines kleinen Mädchens, das in den letzten Kriegswochen mit seiner Mutter und drei Geschwistern aus Pommern flieht. Sie landen in Dänemark. Dort verbringt das Kind zwei Jahre in einem Flüchtlingslager, um dann in die „heile Welt“ eines verschlafenen, vom Krieg verschonten Schwarzwalddorfs zu stranden.
Es geht um die Gefühle des Flüchtlingskindes, Außenseiter, Fremde zu sein. Das Kind muss die Ablehnung, den Hass, der ihm entgegen schlägt, verarbeiten und sich einen Platz in der Gemeinschaft erobern.
Es geht um die Mutter, die im Januar 45 ihr viertes Kind bekommt, sich dann mit vier kleinen Kindern bis nach Dänemark durchschlägt. Sie wandelt sich von der behüteten höheren Tochter in eine tatkräftige, selbstständige Frau. Sie hält die Familie ohne den Vater über Wasser und fällt, als die Notzeiten vorbei sind, wieder in die Rolle des Hausmütterchens zurück.
Es geht um die Großmutter, eine dominante Frau. Sie folgt mit dem Großvater zusammen der Tochter ins Internierungslager. Es geht um den Vater, der bemüht ist, seinen Platz im Familienverband zu finden. Als
Dieses Buch ist wichtig, damit dieses dunkle Kapitel deutscher Geschichte nicht in Vergessenheit gerät und dass man mit den Menschen, die jetzt in Deutschland Hilfe und Unterstützung suchen, anständig und itfühlend umgeht. Man soll nie vergessen, dass niemand freiwillig die Heimat, Haus und Hof verlässt.
Das Buch soll gegen das Vergessen kämpfen und die Deutschen zu weiterer Hilfsbereitschaft motivieren. 12 Millionen Flüchtlinge aus dem Osten wurden nach dem 2. Weltkrieg aufgenommen und integriert.
Es würde nichts schaden, wenn diese Geschichte im Sozialkundeunterricht zum Lernstoff zählen könnte.
Portrait
Birte Pröttel Geboren 1940 in Stettin,Flucht nach Dänemark, aufgewachsen in Süddeutschland. Abitur in Offenburg, anschließende Ausbildung zur Redakteurin. 1961 Hochzeit mit Dr. Dieter Pröttel, drei Söhne. Bis zur Geburt des ersten Kindes Redakteurin bei „Burda Moden“. Anschließend freie Autorin mit zahlreichen Veröffentlichungen. Eingeschlossen ca. 30 Bücher. Darunter „Auf die Fünfzig, fertig los!“, „Wie frau einen Mann bekommt, behält und überlebt“, „Ein Zwilling kommt selten allein“, „Mutter“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 230, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783847621478
Verlag Neobooks
Verkaufsrang 30.335
eBook (ePUB)
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26285663
    Flucht und Vertreibung aus Oberschlesien
    von Laura Niedballa
    eBook
    5,99
  • 31391919
    Ich kann nicht vergeben
    von Rudolf Vrba
    eBook
    14,99
  • 26224425
    Die Rückführung von Flüchtlingen in Deutschland
    von Simone Grimm
    eBook
    27,00
  • 43530286
    Der Duft nach Heu - Großmütter erzählen
    von Roswitha Gruber
    eBook
    9,99
  • 40954243
    Funklerwald
    von Stefanie Taschinski
    eBook
    10,99
  • 31371637
    Lautlos
    von Frank Schätzing
    (1)
    eBook
    8,49
  • 43131575
    Religiöse Implikation des ökologischen Bewusstseins
    von Uwe Krause
    eBook
    31,70
  • 30200753
    Fürchtet euch nicht!
    von Martin Häusler
    eBook
    15,99
  • 30978174
    Fluch und Segen der Kapitalmärkte für die Versicherungswirtschaft
    von Hamburger Gesellschaft zur Förderung des Versicherungswesens mbH
    eBook
    23,99
  • 30457403
    Die Vertreibung der Sudetendeutschen
    von Daniela Hendel
    eBook
    12,99
  • 27180504
    Vier Jahre Soldat
    von Gustav Johann auf der Heide
    eBook
    12,00
  • 43851630
    Max Frisch
    von Volker Weidermann
    eBook
    10,99
  • 26288303
    Flucht und Vertreibung
    von Jonathan Goedecke
    eBook
    11,99
  • 30594895
    Flüchtlinge sehen mit anderen Augen. Die Rolle von SozialarbeiterInnen bei der Betreuung von Flüchtlingen
    von Markus Neuwirth
    eBook
    99,99
  • 26248178
    Flucht und Vertreibung in der Krajina in den 1990er Jahren
    von Andrea Friemann
    eBook
    12,99
  • 24478190
    Lutz van Dijk erzählt die Geschichte der Juden
    von Lutz van Dijk
    eBook
    16,99
  • 29046618
    Keiner wird weinen
    von Polina Daschkowa
    eBook
    8,99
  • 33018193
    Neunundsechzig Jahre am Preußischen Hofe
    von Wieland Giebel
    eBook
    14,99
  • 30873130
    Diplomatie von Angesicht zu Angesicht
    von Verena Steller
    eBook
    54,99
  • 42043117
    Wer den Wind sät
    von Michael Lüders
    (8)
    eBook
    11,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Hau ab! Flüchtlingskind!

Hau ab! Flüchtlingskind!

von Birte Pröttel

eBook
3,99
+
=
Ichbinunsichtbar.De

Ichbinunsichtbar.De

eBook
4,99
+
=

für

8,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen