Thalia.de

Haus der tausend Spiegel

(9)
Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ...
Rezension
"Magie, Mystery und ein Hauch Romantik verschmelzen hier zu einem außergewöhnlichem Leseerlebnis, das auf neuen Pfaden wandelt und jede Menge Lesespaß bereithält." buecherwuermchenswelt.blogspot.de
Portrait
Susanne Gerdom lebt und arbeitet als freie Autorin und Schreibcoach mit ihrer Familie und fünf Katzen am Niederrhein. Sie schreibt seit mehr als einem Jahrzehnt Fantasy und Romane für Jugendliche und Erwachsene.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31074-8
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 208/137/41 mm
Gewicht 538
Verkaufsrang 78.901
Buch (Klappenbroschur)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 13713075
    Anton oder Die Zeit des unwerten Lebens
    von Elisabeth Zöller
    Buch
    6,95
  • 44160086
    Feuerprobe / Everflame Bd.1
    von Josephine Angelini
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45243649
    Für dich soll's tausend Tode regnen
    von Anna Pfeffer
    (12)
    Buch
    14,99
  • 37879650
    Goldene Flammen / Grischa Trilogie Bd.1
    von Leigh Bardugo
    (3)
    Buch
    7,99
  • 45243777
    Wolf Moon River
    von Rainer M. Schröder
    Buch
    16,99
  • 44315485
    Schreib! Schreib! Schreib!
    von Katarina Kuick
    Buch
    14,95
  • 45087498
     Der Speer der Götter Viking Warriors Bd.1
    von Richard Dübell
    (8)
    Buch
    16,99
  • 45087699
    Der Fluch von Burton Hall / Lisa Bd.3
    von Laura Foster
    Buch
    14,99
  • 44090896
    Plötzlich It-Girl - Wie ich versuchte, die größte Sportskanone der Schule zu werden
    von Katy Birchall
    (1)
    Buch
    12,99
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 45087953
    Keep Me Safe
    von Sarah Alderson
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42221647
    Throne of Glass 1 - Die Erwählte
    von Sarah Maas
    (16)
    Buch
    9,95
  • 36734866
    Das Erbe der Feen / Plötzlich Prinz Bd.1
    von Julie Kagawa
    (8)
    Buch
    16,99
  • 45091453
    Sunshine Girl - Die Heimsuchung
    von Paige McKenzie
    (13)
    Buch
    16,99
  • 45288565
    Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
    von Sarvenaz Tash
    (13)
    Buch
    16,95
  • 44066814
    Neongrüne Angst
    von Klaus-Peter Wolf
    Buch
    9,99
  • 45244231
    Der Erwählte / Die Dämonenakademie Bd.1
    von Taran Matharu
    (6)
    Buch
    12,99
  • 31247723
    Mega Marisa kommt zu Besuch (Theaterstück)/ Power Kati und die Tasse der Herzogin von Schönbrook (Erzählung)
    von Stefan Burchert
    Buch
    4,90
  • 35147139
    Monument 14 Bd.1
    von Emmy Laybourne
    (5)
    Buch
    8,99
  • 45189656
    Worte für die Ewigkeit
    von Lucy Inglis
    (6)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Sagenhaft spannend!“

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Wow! Ich kann meiner Begeisterung über dieses Buch kaum Ausdruck verleihen. Es hat alles,was ein richtig tolles Buch ausmacht. Abenteuer, Fantasie,Grusel und Romantik. Ich habe Gabriel,Rafael,Daniel,Elias und Annik richtig ins Herz geschlossen und finde es beinahe schade,dass sich das Buch so rasch seinem Ende zu geneigt hat. Absolute Wow! Ich kann meiner Begeisterung über dieses Buch kaum Ausdruck verleihen. Es hat alles,was ein richtig tolles Buch ausmacht. Abenteuer, Fantasie,Grusel und Romantik. Ich habe Gabriel,Rafael,Daniel,Elias und Annik richtig ins Herz geschlossen und finde es beinahe schade,dass sich das Buch so rasch seinem Ende zu geneigt hat. Absolute Leseempfehlung!

Ann-Katrin Brück, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Wer die Geschichte von "Die Schöne und das Biest" mochte wird dieses Buch lieben. Mit dem Quäntchen Magie, die in der Story steckt hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht.
Wer die Geschichte von "Die Schöne und das Biest" mochte wird dieses Buch lieben. Mit dem Quäntchen Magie, die in der Story steckt hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht.

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Beginnt recht vielversprechend, leider zu konfus und langatmig geraten. Beginnt recht vielversprechend, leider zu konfus und langatmig geraten.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17438322
    Engel der Nacht Bd.1
    von Becca Fitzpatrick
    (10)
    Buch
    9,99
  • 40974331
    Dein für immer / Engel der Nacht Bd.4
    von Becca Fitzpatrick
    Buch
    9,99
  • 40974087
    Witches of London - Vom Teufel geküsst
    von L. R. Powell
    (2)
    Buch
    9,99
  • 44253121
    London
    von Christoph Marzi
    (4)
    Buch
    14,99
  • 45243462
    La Lobas Versprechen / Diamantkrieger-Saga Bd.2
    von Bettina Belitz
    (4)
    Buch
    17,99
  • 26192951
    Erwacht / Violet Eden Bd.1
    von Jessica Shirvington
    (14)
    Buch
    8,99
  • 37822326
    Rette mich / Engel der Nacht Bd.3
    von Becca Fitzpatrick
    Buch
    9,99
  • 40950407
    Die Buchspringer
    von Mechthild Gläser
    (11)
    Buch
    17,95
  • 2800181
    Das Bildnis des Dorian Gray
    von Oscar Wilde
    Buch
    9,00
  • 30473220
    Bis das Feuer die Nacht erhellt
    von Becca Fitzpatrick
    eBook
    8,99
  • 39268545
    Die Seiten der Welt Bd.1
    von Kai Meyer
    (46)
    Buch
    19,99
  • 18695594
    Grim 01. Das Siegel des Feuers
    von Gesa Schwartz
    (26)
    Buch
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Tolle magische Geschichte der besonderen Art
von Sabana aus Ludwigshafen am 23.11.2016

Schreibstil Die ist mein erstes Buch der Autorin und ich empfinde den Schreibstil als sehr angenehm. Man kommt schnell in die Geschichte. Sie beschreibt vieles sehr detailreich und lässt dennoch Freiraum für die eigene Fantasie. Die Spannung in diesem Buch ist immer präsent und man mag das Buch nur ungern... Schreibstil Die ist mein erstes Buch der Autorin und ich empfinde den Schreibstil als sehr angenehm. Man kommt schnell in die Geschichte. Sie beschreibt vieles sehr detailreich und lässt dennoch Freiraum für die eigene Fantasie. Die Spannung in diesem Buch ist immer präsent und man mag das Buch nur ungern aus der Hand legen. Der Schreibstil fesselt einen und es macht Spaß zu lesen. Meine Meinung Es handelt sich wie der Klappentext beschreibt um Magie und ein Rätsel der besonderen Art. Erst dachte ich naja ist ja doch mal wieder ein Klischee, zumal die Protagonistin auch wieder eine junge Hexe ist. Aber nachdem ich dieses Buch gelesen habe, kann ich nur sagen, man soll sich nicht vorschnell eine Meinung bilden. Da ich persönlich nichts gegen junge Protagonisten habe und das Cover mich auch angesprochen hat, wollte ich es lesen. Ich habe es nicht bereut. Es gab kein übliches -ich bin gut und ich habe Hilfe von einem tollen Hecht- Buch, sondern es geht hier wirklich um das Rätsel, welches Annik selbst lösen möchte. Ob sie es schafft, verrate ich natürlich nicht. Nur soviel, das Ende ist klasse. Aber was schreib ich, das ganze Buch ist klasse. Die Spannung und auch die Grundidee des Buches. Man hat das Gefühl, genauso wie Annik zu empfinden. Verwirrung, Freude, Leid, Verzweiflung? alles ist vorhanden und ich konnte es gut mitempfinden. Sie gerät in einen Strudel von Magie und Geheimnissen, die einen zeitweise einen Schauer über den Rücken jagen. Dies ist nicht nur ein Buch um ein einfaches Rätsel, sondern viel mehr. Fazit Diese Buch ist eins der Bücher, die ich nicht nur gelesen habe, sondern die mich auch emotional berührt haben. Es ist absolut lesenswert, aber man sollte auch ein bisschen auf Finsternis und mystisches stehen. Gänsehautfeeling eingeschlossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Schöne und das Biest in Antwerpen
von Karin Wenz-Langhans aus Limbach am 07.10.2016

Die junge Hexe Annik bewirbt sich als Kindermädchen bei der Familie van Leuven. Jedoch ist der Job nur eine Tarnung, denn sie soll das Geheimnis der Familie ergründen, erst dann darf sie Magie studieren. In dem düsteren Herrenhaus soll sie sich um Elias, den Sohn des arroganten Hausherrn Gabriel... Die junge Hexe Annik bewirbt sich als Kindermädchen bei der Familie van Leuven. Jedoch ist der Job nur eine Tarnung, denn sie soll das Geheimnis der Familie ergründen, erst dann darf sie Magie studieren. In dem düsteren Herrenhaus soll sie sich um Elias, den Sohn des arroganten Hausherrn Gabriel van Leuven, kümmern – keine leichte Aufgabe, da sich das Kind völlig von seiner Umwelt zurückgezogen hat. Je mehr Annik versucht, hinter das Geheimnis zu kommen, umso unheimlicher werden ihre Erlebnisse auf dem Anwesen der Familie. Auf dem Klappentext des Buches steht: „Magisch, düster und ganz und gar romantisch.“ Diese Beschreibung trifft es meiner Meinung nach sehr genau: der Leser findet eine Menge Magie zwischen den beiden Buchdeckel sowie sehr viele Gruselmomente und es knistert gewaltig zwischen Annik und Gabriel sowie seinem Bruder Daniel. Der Schreibstil ist gewohnt spannend und sehr bildlich, die Charaktere gut gelungen und nicht vorhersehbar. Und der Schauplatz ist wie geschaffen für eine gruselige Geschichte: ein totenstilles Herrenhaus, umgeben von betörend riechenden Rosen sowie ein Mausoleum, in dem die Ahnen der Familie van Leuven liegen. Und nicht zu vergessen die grandiose Bibliothek des Hauses, die ich gerne mal besuchen würde. Annik war mir auf Anhieb sympathisch, sie hat ein freundliches und offenes Wesen und sie ist sehr mutig. Gabriel van Leuven, ihr Arbeitgeber, führt sich ziemlich unsympathisch ein, arrogant und von oben herab begegnet er dem neuen Kindermädchen. Sein Bruder Daniel dagegen ist warmherzig, möchte aber verhindern, dass Annik sein entstelltes Äußeres sieht. Elias hat sich in einen Schrankkoffer zurückgezogen und spricht nicht. Und dann gibt es noch den liebenswerten Jugendlichen Rafael mit dem Verstand eines Kindes. Alle Vier scheinen von dem Geheimnis um die Familie zu wissen, aber keiner verrät Annik etwas darüber. Hat es etwas mit den vielen Spiegel zu tun, die sich im Ostflügel des Hauses befinden? Mir hat das Buch fantastisch gut gefallen, auch wenn am Ende einige Fragen offen bleiben bzw. ich die Geschehnisse anders interpretiert habe, als von der Autorin beabsichtigt. Aber da auch im Buch nicht immer alles so ist, wie es scheint, denke ich, gibt es auch Raum für eigene Interpretationsmöglichkeiten – mich hat es überhaupt nicht gestört.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
faszinierend und bezaubernd
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2016

Inhalt: "Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik... Inhalt: "Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss ..." Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch das tolle Cover, doch als absoluter Fantasy- und Jugendbuchfan hat mich der Inhalt vollkommen fasziniert! Das Buch hat mich in der ganzen Lesezeit vollkommen verzaubert und gefesselt. Ich konnte und wollte es eigentlich nie zur Seite legen. Doch das geht ja leider nicht immer so, aber ich kann behaupten, dass ich in jeder freien Minute zu dem Buch gegriffen habe, weil ich wissen musste, wie es hier weitergeht! Die Geschichte wird überwiegend aus Annik´s Sicht dargestellt, gut gefallen hat mir, dass es kurze Abschnitte aus der Sicht von Gabriel oder Daniel gibt, diese aber kurz gehalten sind, so dass man nur mal einen kurzen Sichtwechsel bei wichtigen Gedankengängen und Ereignissen hat! Die Atmosphäre des Buches und der Geschichte ist schaurig und mysteriös... stellenweise hat es mich wirklich gegruselt! Der Schreibstil der Autorin ist toll, ich kann nur wieder sagen, man kann es wirklich nicht aus den Händen legen. Ich hatte das ganze Geschehen wie einen Film vor Augen... Die Charaktere und die Umgebung ist so toll beschrieben, dass man das Gefühl hat dabei zu sein! Der Charakter von Annik hat mir sehr gut gefallen, sie ist eine mutige Hexe, die sich nichts sagen lässt ... stellenweise ist sie etwas leichtsinnig, aber irgendwie trotz allem sehr sympathisch! Alle vorkommenden Charaktere sind wirklich so beschrieben, dass man sie irgendwie bildlich vor Augen hat und jeden Einzelnen irgendwie mit Stärken und Schwächen oder Vorlieben beschreiben kann... Das hat mir sehr gut gefallen! Fazit: Ein wunderbares Buch - einer tollen Autorin, das mich von Anfang bis Ende verzaubert und fasziniert hat! Volle 5 Sterne!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach Gigantisch
von Tinkerreads am 27.09.2016

Meine Meinung Das Cover fand ich erst schön nachdem ich das Buch gelesen habe. Dann gefielen mir auch die ganzen Einzelheiten mit dem gesplitterten Oberkörper und dem verschandelten Gesicht. Vorher fand ich das alles etwas zu viel aber im Nachhinein ist es selbsterklärend. Der Schreibstil von Susanne Gerom ist... Meine Meinung Das Cover fand ich erst schön nachdem ich das Buch gelesen habe. Dann gefielen mir auch die ganzen Einzelheiten mit dem gesplitterten Oberkörper und dem verschandelten Gesicht. Vorher fand ich das alles etwas zu viel aber im Nachhinein ist es selbsterklärend. Der Schreibstil von Susanne Gerom ist ein Traum und das Buch las sich wie ein Film vor meinen Augen. Sie erklärt die winzigsten Details ohne das es zu viel oder überhaupt langweilig wird. Einfach mittendrin aufhören geht kaum weil es so spannend ist. Hach ich fange schon wieder an zu schwärmen. ^^ Die Protagonistin erzählt alles aus der Ich-Perspektive. Annik ist mutig, klug und hat einen Dickkopf. Sie ist neugierig und liebevoll, stellt sich den Herausforderungen und geht immer einen Schritt vorraus auch wenn sie sich vor manchen Situation ängstigt. Ich hab die Geschichte wirklich gerne mit ihr gelesen und fand es toll wieder von jemanden zu lesen der über sich hinauswächst anstatt sich zu verstecken. Alle Nebencharaktere, sei es ihre eigene Familie oder die Herrschaften bei denen sie als Kindermädchen angestellt ist sind toll ausgearbeitet. Jeder hat seine Schwächen und Stärken und auch wenn manche nur kurz im Buch auftauchen fühlt man sich mit ihnen verbunden als würde man sie schon länger kennen. Als Annik im Auftrag zu den van Leuwen geht weiß sie nicht was sie erwartet und auch ich bin nicht dahinter gekommen was das Rätsel ist das sie zu lösen hat. Es ist spannend geschrieben und macht es einem fast unmöglich das Buch aus den Händen zu legen. Sie weiß nicht mehr was richtig und was falsch ist, ob sie es erlebt oder geträumt hat und auch ich konnte mich teilweise nicht entscheiden was der Wahrheit entspricht. Fazit Das Buch ist spannend und eine Spur gruselig. Die Protagonistin und der tolle Schreibstil machen das Buch für mich zu einem richtigen Highlight. Die Autorin ist direkt zu meinen Lieblingen gewandert und ich freue mich schon mehr von ihr zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Kopfkino
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 19.09.2016

Auf diese Neuerscheinung habe ich mich schon länger gefreut. Nicht nur wegen dem interessanten Klappentext und dem tollen Cover. Sondern auch weil mich die Autorin mit Für König und Vaterland – Der Wechselbalg sehr bezeugen konnte. Das Cover schaut richtig toll aus. Ich sehe es die ganze Zeit an. Es... Auf diese Neuerscheinung habe ich mich schon länger gefreut. Nicht nur wegen dem interessanten Klappentext und dem tollen Cover. Sondern auch weil mich die Autorin mit Für König und Vaterland – Der Wechselbalg sehr bezeugen konnte. Das Cover schaut richtig toll aus. Ich sehe es die ganze Zeit an. Es fängt die düstere Atmosphäre des Buches perfekt ein. Außerdem passt es wie die Faust aufs Auge. Der attraktive Mann mit starrer Miene, der in tausend Spiegelstücke zerbricht. Perfekt gewählt. Leider ist der Klappentext meiner Meinung nach nicht so gut gewählt. Ich finde er suggeriert eine andere Geschichte. Wer bei dem Gedanken hier handle es sich um eine Dreiecksliebesgeschichte entnervt aufstößt, keine Sorge, dem ist nicht so. Sein Wesen war zersplittert bis in sein Innerstes hinein, in kleine Stücke zerbrochen, zerschnitten und zerfetzt. Seite 46 Zum Inhalt. Annik ist eine junge Hexe und möchte unbedingt an der Uni studieren. Doch dafür muss sie eine Aufgabe erfühlen. Welche, dies weiß sie auch nicht recht, nur dass sie sich dafür bei den van Leuwens um eine Stelle als Kindermädchen bewerben muss. Diese wohnen auf einem riesigen und beeindruckend Anwesen. Doch verhalten sich die Menschen dort komisch, es scheinen Menschen zu verschwinden ohne das jemand davon Notiz niemand. Allen voran der kleine Elias, der es vorzieht in einem Koffer zu leben und der seltsame Herr des Hauses Gabriel. Der zwar sehr attraktiv ist, aber auch eine Leere in den Augen trägt, die unheimlich erscheint. Seltsam ist auch, dass es keine Spiegel im Haus gibt und immer dieser Duft nach Rosen........ Zu den Charakteren. Annik ist unser Hauptcharakter. Sie ist eine junge Hexe und lebt in Belgien. Dies gefiel mir schon mal gut, mal ein anderer Spielort für eine Handlung. Hexen sind eher geduldet als akzeptiert, so dürfen sie sich in manchen Gegenden nur mit Erlaubnis bewegen. Sie ist ein starker und auch frecher Charakter. Sie spricht aus was sie denkt und versucht das Richtige zu tun. Das mochte ich an ihr. Als Hexe hat sie einen Begleiter, einen Gny, in ihrem Fall ein Chameleon mit dem Namen Ybbas. Die Vorstellung, wie Ybbas an ihrem Hals hängt oder ihrem Arm fand ich echt süß. Die Idee hat mir gut gefallen, da sie genauso wie der Spielort der Handlung nicht so gewöhnlich ist. Über ein Chameleon als Freund habe ich bis jetzt noch nie gelesen. Dann gibt es natürlich noch den männlichen Part. Gabriel van Leuwens. Er ist rätselhaft und unheimlich, aber auch attraktiv und irgendwie anziehend. Über ihn möchte ich gar nicht so viel schreiben, da ich euch nichts vorweg nehmen möchte. Dass ich die Autorin mag, habe ich ja schon erwähnt. Sie schafft es Fantasygeschichten gekonnt mit leichten Krimielementen zu verknüpfen. So rätselt man als Leser mit, was sich wohl hinter dieser und jener Aussage verbergen mag. Wieso dies gerade so geschieht und welche Motive für die jeweilige Handlung vorliegen. Noch dazu gibt es auch einen Schuss Liebe, aber nicht zu viel, sie überlagert zu keiner Zeit die Handlung. Die Atmosphäre, die sie in diesem alten Anwesen schafft, ist oft bedrückend und an manchen Stellen wird es auch unheimlich. Wenn man sich auf das Kopfkino einlässt und sich alles genau Vorstellt, kann es einen schon mal gruseln. Dies mag aber auch daran liegen, dass ich Spiegel etwas unheimlich finde. Weiß man doch nie so genau, was man vielleicht darin entdecken könnte........ Fazit: Auch mit diesem Buch konnte mich Susanne Gerdom überzeugen. Es in eine Schublade zu stecken ist nicht leicht, so stammt es aus dem Jugendfantasy Genre, hat aber auch Krimielemente mit einem Schuss Gefühle. Die Geschichte gibt dem Leser ein unheimliches und beeindruckendes Kopfkino. Die Handlung spielt in Belgien, der treue Freund von Annik ist ein Chameleon, beides trifft man nicht so oft in Geschichten an. Die Handlung ist spannend und fesselnd. Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schöne Geschichte über eine junge Hexe und magische Spiegel.
von Stefanie Jani am 04.12.2016

Das Buch Taschenbuch: 416 Seiten Verlag: cbt (erschienen am 12. September 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3570310744 ISBN-13: 978-3570310748 Alter: ab 14 Jahren Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte über eine junge Hexe und magische Spiegel. Klappentext: Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van... Das Buch Taschenbuch: 416 Seiten Verlag: cbt (erschienen am 12. September 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3570310744 ISBN-13: 978-3570310748 Alter: ab 14 Jahren Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte über eine junge Hexe und magische Spiegel. Klappentext: Die junge Hexe Annik steht vor einem Rätsel, das über ihr ganzes Leben entscheiden wird: Sie hat den Auftrag, das Geheimnis um die Familie van Leuwen zu lüften. Doch kaum ist sie auf dem majestätischen Anwesen angekommen, machen ihr die Bewohner, Gabriel und Daniel, eindeutige Avancen. Und Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Ist hier tatsächlich ein mächtiger Spiegelzauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Die sich die Seele und Liebe der van Leuwens auf ewig sichern will? Kann Annik sie besiegen? Denn langsam aber sicher verliebt sie sich, und das Ende ist vollkommen ungewiss. Mein Fazit Inhalt: Annik ist die Tochter eines Antiquars. Sie ist außerdem eine Hexe und möchte diesen Sommer an der Universität Chaosmagie studieren. Hierzu wurde ihr eine Aufgabe zugeteilt, die sie nun lösen muss. Doch Annik weiß nicht, welche Aufgabe genau, sie weiß nur, dass diese Aufgabe mit ihrem neuen Job als Kindermädchen in der Villa des Herrn van Leuven zu tun hat. Doch die Aufgabe gestaltet sich schwieriger als gedacht, als sich herausstellt, dass sich das Kind in einem Koffer verschanzt und der Vater – Gabriel – ein elender Kotzbrocken sein kann. Doch eines Tages tauen sowohl Elias, der Junge, als auch Gabriel auf und so fängt Annik an, Gefühle zu entwickeln. Doch auch Gabriels Verwandter Daniel mit seiner geheimnisvollen Art, hat Annik in seinen Bann gezogen. Sie verschwimmt immer mehr mit dem Haus und dem Geheimnis, das es wohl für sie zu lüften gilt, doch am Ende wird ihr all das zum Verhängnis und sie muss versuchen nicht selbst in den Bann des Hauses gezogen zu werden. Sprache und Stil: Sprachlich als auch stilistisch fand ich die Geschichte der Altergruppe angemessen, sie wird aus Anniks Perspektive erzählt, jedoch in der dritten Person. Es sind dennoch viele Gedanken und Gefühle beschrieben, die es dem Leser erleichtern sich in sie hineinzuversetzen und mitzufiebern. Meine Meinung: Der Anfang der Geschichte war super logisch und strukturiert, ich hatte nur ab dem Auftauchen von Miranda echt Probleme der Geschichte zu folgen und nicht selbst durch die vielen Spiegel und „Nichtwelten“ durcheinander zu kommen. Wenn das so gewollt war, dann ist es auf jeden Fall gelungen. Trotz der Verwirrung jedoch, wollte ich unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht und bin mit dem Ende sehr zufrieden. Wer Cassandra Clare mag, der sollte dieses Buch auch auf jeden Fall einmal lesen. Bewertung Handlung * * * * / * * * * * Romantik * * * * * / * * * * * Charaktere * * * * / * * * * * Schreibstil * * * * * / * * * * * Gesamt * * * * / * * * * *

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Ende!
von büchersalat am 08.11.2016

Ich fand das Cover ansprechend und da ich so viele positive Rückmeldungen gelesen habe wollte ich mir selbst eine Meinung bilden. Annik ist eine Hexe und nimmt eine Stelle als Kindermädchen an und bemerkt schnell, dass im Hause Leuwen nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Hier werden eindeutig mehr... Ich fand das Cover ansprechend und da ich so viele positive Rückmeldungen gelesen habe wollte ich mir selbst eine Meinung bilden. Annik ist eine Hexe und nimmt eine Stelle als Kindermädchen an und bemerkt schnell, dass im Hause Leuwen nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Hier werden eindeutig mehr Fähigkeiten benötigt als nur die eines Kindermädchens. Annik nimmt sich der Aufgabe an ohne zu ahnen, dass dieses Aufgabe mehr als gefährlich ist... Annik ist mutig, fleißig, klug, dickköpfig und alles andere als auf den Mund gefallen. Sie stellt sich ihren Aufgaben und hört immer auf ihr Herz. Zum Glück hat Annik einen kleinen magischen Helfer, der sie unterstützt wo immer es nötig ist. Was die anderen Charaktere angeht, da will ich nicht sooooo viel verraten. Ich fand jeden von ihnen besonders und mich hat Daniel am meisten fasziniert. Ich muss sagen die Grundidee ist wunderbar, ich habe recht früh eine Idee gehabt wohin es gehen könnte und lag mit dieser Vermutung sehr richtig. Das hat mein Lesevergnügen aber nicht geschmälert und die Autorin hat noch ordentlich einen drauf gesetzt. Der Spannungspegel war super und man konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Einzig das Ende konnte mich nicht zufriedenstellen. Ich kann nicht so viel sagen, ich habe auch die Äußerungen der Autorin dazu gelesen, daher verstehe ich den Hintergrund, aber mich konnte es trotzdem nicht überzeugen. Was kein Beinbruch ist, es war trotzdem super ;) Fazit Spannend bis zum Ende!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schaurig schön
von Ich liebe signierte Bücher und Ebooks aus Troisdorf am 26.09.2016

Auto: Susanne Gerdom Titel: Haus der tausend Spiegel Verlag: cbt Erscheinung: September 2016 Seitenzahl: 416 Beschreibung Die junge Hexe Annik hat den Auftrag, das Geheimnis der Familie van Leuwen heraus zu finden, dieses Rätsel zu lüften sichert Ihr nämlich den begehrten Studienplatz. Sie fängt als Kindermädchen auf dem majestätischen Anwesen an und merkt... Auto: Susanne Gerdom Titel: Haus der tausend Spiegel Verlag: cbt Erscheinung: September 2016 Seitenzahl: 416 Beschreibung Die junge Hexe Annik hat den Auftrag, das Geheimnis der Familie van Leuwen heraus zu finden, dieses Rätsel zu lüften sichert Ihr nämlich den begehrten Studienplatz. Sie fängt als Kindermädchen auf dem majestätischen Anwesen an und merkt ganz schnell das hier etwas nicht stimmt. Annik macht eine finstere Entdeckung nach der nächsten. Angestellte verschwinden, Räume sind plötzlich nicht mehr da, geisterhafte Statuen im Keller und erst der Ostflügel..... Ist hier vielleicht ein mächtiger Zauber am Werk, gewirkt von einer bösen Hexe? Dann auch noch die Avancen von Daniel und Gabriel und ein Anwesen das langsam aber sicher zerfällt. Kann Annik den van Leuwen helfen? Kann sie das Rätsel mit Hilfe ihres Vertrauten lösen? Meinung Das Cover ist wirklich unglaublich schön. Da kann kein Cover-Liebhaber dran vorbei gehen ;) Der Schreibstil ist sehr schön und lässt sich flüssig lesen. Allerdings kamen ein paar Wörter vor die ich nicht kannte und der Reader könnte mir diese leider auch nicht übersetzen. Die Story die Susanne Gerdom uns hier gezaubert hat ist wirklich ziemlich intensiv, interessant und spannend. Ein düsterer Schauer liegt über dem ganzen Buch und zieht einen in seinen Bahn. Natürlich findet auch die Liebe hier ihren Platz. Die Story fängt leicht an und wird im Laufe des Geschehens immer kräftiger und düsterer. Das hat mir sehr gut gefallen. Doch ich muss zugeben nach ca 3/4 des Buches überschlugen sich die Ereignisse und ich musste immer mal wieder ein Paar Seiten zurück blättern weil ich immer dachte "du hast doch irgendwas verpasst" oder mich gefragt "warum ist das jetzt so". Vielleicht muss ich das letzte Drittel auch einfach noch mal lesen :) um alles unter einen Hut zubringen :) . Trotzdem finde ich die Story absolut gelungen und war für mich mal was anderes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Haus der tausend Spiegel

Haus der tausend Spiegel

von Susanne Gerdom

(9)
Buch
12,99
+
=
Witch Hunter Bd.1

Witch Hunter Bd.1

von Virginia Boecker

(61)
Buch
17,95
+
=

für

30,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen