Thalia.de

Hector und das Wunder der Freundschaft

Hector und das Wunder der Freundschaft

(4)
Hector ist Psychiater in Paris. Oft kommen Menschen in seine Praxis, weil sie keine Freunde mehr haben. Was ist bloß aus der Freundschaft geworden, fragt Hector sich gerade, als er erfährt, dass sein allerbester Freund unvorstellbar viel Geld gestohlen haben soll. Und weil Hector nicht nur ein ziemlich guter Psychiater ist, sondern auch ein erstklassiger Freund, steckt er schon kurz darauf mittendrin in einem großen Abenteuer. Das führt ihn durch zahlreiche Länder Südostasiens, aber auch zu der Frage, was Freundschaft ihm eigentlich bedeutet – und warum sie für alle so überaus wichtig ist.
Rezension
"Immer findet er ebenso überzeugende wie verblüffende Antworten.", Dolomiten Tagblatt, 28.01.2011 20151120
Portrait
François Lelord, geb. 1953 in Paris, studierte Medizin und Psychologie und wurde Psychiater, schloß 1996 jedoch seine Praxis, um sich und seinen Lesern die wirklich großen Fragen des Lebens zu beantworten. Er ist viel auf Reisen, besonders gerne in Asien, und lebt nach einem Jahr in Kalifornien heute in Paris und Hanoi, wo er seit 2004 Psychiater an der französischen Klinik ist.
Ralf Pannowitsch, geboren 1965 in Greifswald, studierte Germanistik und Romanistik. Er lebt in Leipzig als Lehrer, Gärtner und Übersetzer aus dem Englischen und Französischen. Beinahe alle Bücher der Autoren Chrstophe André und François Lelord wurden von ihm ins Deutsche übertragen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 250
Erscheinungsdatum 01.10.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-27340-4
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 190/120/22 mm
Gewicht 246
Originaltitel (kein Originaltitel)
Verkaufsrang 28.915
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 15500488
    Hector und die Entdeckung der Zeit
    von François Lelord
    (3)
    Buch
    10,00
  • 44187099
    Hector und die Suche nach dem Paradies
    von François Lelord
    (2)
    Buch
    18,00
  • 39928226
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (37)
    Buch
    19,99
  • 39283301
    Hector fängt ein neues Leben an
    von François Lelord
    Buch
    8,99
  • 14238685
    Hector und die Geheimnisse der Liebe
    von François Lelord
    (7)
    Buch
    8,99
  • 17438713
    Im Durcheinanderland der Liebe
    von François Lelord
    Buch
    9,99
  • 6639558
    Extrem laut und unglaublich nah
    von Jonathan Safran Foer
    (8)
    Buch
    22,99
  • 42839276
    Der kleine Prinz
    von Antoine de Saint-Exupery
    Buch
    16,00
  • 9070523
    Der eingebildete Kranke
    von Moliere
    (1)
    Schulbuch
    1,60
  • 43251291
    Unterwerfung
    von Michel Houellebecq
    (4)
    Buch
    10,99
  • 39264096
    Guitry, A: Claras Melodie
    von Aurore Guitry
    (9)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 43516344
    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    Buch
    9,99
  • 35150594
    Benacquista, T: Malavita
    von Tonino Benacquista
    (6)
    SPECIAL
    3,99 bisher 14,99
  • 6399432
    35 kilos d'espoir
    von Anna Gavalda
    (2)
    Buch
    3,60
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (11)
    Buch
    8,99
  • 35298487
    Jules Verne - Romane
    von Jules Verne
    (1)
    Buch
    19,95
  • 14576619
    Un secret
    von Philippe Grimbert
    (1)
    Buch
    5,00
  • 46097988
    Das Bild aus meinem Traum
    von Antoine Laurain
    (5)
    Buch
    20,00
  • 5689172
    Oscar et la dame rose
    von Eric Emmanuel Schmitt
    Schulbuch
    4,00
  • 42162370
    Das Mädchen mit den blauen Augen
    von Michel Bussi
    (5)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Lars Wellhöner, Thalia-Buchhandlung Münster

Freundschaft ist was Wunderbares - Hector erforscht und hinterfragt sie Freundschaft ist was Wunderbares - Hector erforscht und hinterfragt sie

Theresa Lehmann, Thalia-Buchhandlung Saalfeld

Dieser Teil ist mindestens genauso gut wie der erste. Ein charmantes Abenteuer, dass auf seine Weise auch amüsant ist. Dieser Teil ist mindestens genauso gut wie der erste. Ein charmantes Abenteuer, dass auf seine Weise auch amüsant ist.

„sehr lesenswert!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Endlich ist der fünfte Band von Francois Lelord über Hectors neue Abenteuer erschienen! Jedesmal beäuge ich kritisch seine neuen Unternehmungen. Und jedesmal bin ich wieder begeistert, von seinem wunderbaren Stil, das Leben zu beschreiben! Begleiten Sie Hector nach Asien ins Goldene Dreieck, wo er gefährliche Abenteuer bestehen muss, Endlich ist der fünfte Band von Francois Lelord über Hectors neue Abenteuer erschienen! Jedesmal beäuge ich kritisch seine neuen Unternehmungen. Und jedesmal bin ich wieder begeistert, von seinem wunderbaren Stil, das Leben zu beschreiben! Begleiten Sie Hector nach Asien ins Goldene Dreieck, wo er gefährliche Abenteuer bestehen muss, um einen Freund zu retten, und dabei zu großartigen philosophischen und alltagstauglichen Beobachtungen kommt! Sehr spannend und sehr lesenswert!!!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36726717
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (39)
    Buch
    9,99
  • 6367734
    Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen
    von Mitch Albom
    (15)
    Buch
    7,95
  • 3448812
    Der Kleine Prinz
    von Antoine de Saint-Exupery
    Buch
    9,60
  • 3003317
    Dienstags bei Morrie
    von Mitch Albom
    (28)
    Buch
    8,99
  • 39283301
    Hector fängt ein neues Leben an
    von François Lelord
    Buch
    8,99
  • 2930344
    Der ganz normale Wahnsinn
    von François Lelord
    (1)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

ein wundervolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 04.07.2013

Der Psychiater Hector bekommt Besuch einer Polizistin, die in darüber in Kenntnis setzt, dass einer seiner besten Freunde, Édouard, sehr viel Geld gestohlen haben soll. Édouard ist in Asien untergetaucht und es stellt sich heraus, dass nicht die Polizei ihn sucht, sondern die Bestohlenen. Mit Unterstützung von einer Freundin,... Der Psychiater Hector bekommt Besuch einer Polizistin, die in darüber in Kenntnis setzt, dass einer seiner besten Freunde, Édouard, sehr viel Geld gestohlen haben soll. Édouard ist in Asien untergetaucht und es stellt sich heraus, dass nicht die Polizei ihn sucht, sondern die Bestohlenen. Mit Unterstützung von einer Freundin, einem ehemaligen Freund (Ist er noch ein Freund? Und wenn ja, warum?) sowie einer Patientin macht Hector sich auf den Weg, Édouard zuerst aufzuspüren. Neben der, aus der Rahmengeschichte resultierende Spannung, treibt einen auch der Wunsch, man möge nun endlich genauer wissen, was Freundschaft ist, zum Weiterlesen. Hinzu kommen sehr verschiedene Protagonisten und Antagonisten, die jeder für sich sehr interessant sind und von denen man dank Lelords ausgezeichneten Beschreibungen ein genaues Bild bekommt. Ein Genuss! Auch die Philosophen Aristoteles und Thomas von Aquin kommen zu Wort und dem Autor gelingt es, ihre Positionen verständlich zu erläutern. Der Autor verfügt über ein unglaubliches Talent, Philosophie, Spannung und Freundschaft miteinander zu verweben. Ein wunderschönes und facettenreiches Buch also.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
schönes Buch über die Freundschaft
von MarTina am 26.08.2015

Das Buch beginnt damit, dass der Psychiater Hector verschiedene Personen vorstellt, die auch verschiedene Einstellungen zur Freundschaft bzw. Probleme damit haben. Mit der Art, wie dies geschieht, konnte ich mich nicht ganz anfreunden und hoffte daher, dass das Buch nicht immer so weitergeht. Richtig ging für mich das Buch... Das Buch beginnt damit, dass der Psychiater Hector verschiedene Personen vorstellt, die auch verschiedene Einstellungen zur Freundschaft bzw. Probleme damit haben. Mit der Art, wie dies geschieht, konnte ich mich nicht ganz anfreunden und hoffte daher, dass das Buch nicht immer so weitergeht. Richtig ging für mich das Buch los, als Leutnant Ardanarinja bei Hector auftauchte und seinen Freund Èdouard suchte, der Geld gestohlen haben soll. Hector war im Besitz einer alten Postkarte von Èdouard, was er aber nicht erzählte. Bald macht er sich dann auch auf die Reise, um seinen Freund selbst zu suchen. Die Reise ist interessant und wirklich gut geschrieben und es kommt dabei auch noch richtig Spannung auf, als dann auch noch seine Frau und sein Sohn in Gefahr geraten. Was mir sehr gut gefallen hat, waren die 22 Beobachtungen über die Freundschaft, die Hector während seiner Suche machte, und dann auch aufschrieb. Diese fingen immer mit „Ein wahrer Freund ist….“ an und zeigen am Schluss auf, wie vielfältig und wunderbar eine richtige Freundschaft doch ist und was manche Menschen auch dafür riskieren. Aber es zeigt auch auf, dass die Menschen eine unterschiedliche Meinung davon haben, was Freundschaft bedeutet und zu was sie „verpflichtet“ (oder auch nicht). Fazit: Im Endeffekt handelt es sich um ein schönes Buch, das leicht zu lesen ist und viel Wahres über die Freundschaft erzählt. Man fühlt sich beim Lesen wohl und ich konnte bei einigen Aussagen zustimmend nicken, andere machten mich nachdenklich. Aber es ist kein Buch, das ich unbedingt wieder einmal lesen muss. Daher habe ich es auch verschenkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der suche nach der essenz der freundschaft
von Nina Marlene Gollmann aus Graz am 12.09.2012

François Lelord schafft mit seiner Hector-Reihe entspannende, amüsante Bücher voll von Einsichten und Wertschätzung. Hector ist Psychiater. Er hört viel von seinen Patienten und macht sich Gedanken im vorliegenden Band zu der Freundschaft, unkonventionell verpackt. Das Buch ist keine Auflistung von Eigenschaften die ein Freund hat, sondern eine Hommage an... François Lelord schafft mit seiner Hector-Reihe entspannende, amüsante Bücher voll von Einsichten und Wertschätzung. Hector ist Psychiater. Er hört viel von seinen Patienten und macht sich Gedanken im vorliegenden Band zu der Freundschaft, unkonventionell verpackt. Das Buch ist keine Auflistung von Eigenschaften die ein Freund hat, sondern eine Hommage an die Freundschaft an sich. Hectors alter Freund Édouard ist verschollen in Asien. Es wäre keine Freundschaft würde Hector sich nicht auf die Suche begeben. Erinnerungen an Erfahrungen, Ereignisse und gemeinsam Erlebtes, aber auch Weiterentwicklung der Freunde und das Loslassen werden thematisiert. Besonders gefallen hat mir die Liste, also die Einsichten, welche nach Hector, einen Freund klassifizieren. Zum Weiterschenken für gute Freunde oder bei denen es kriselt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hector entspannt...
von einer Kundin/einem Kunden aus Ludwigshafen am Rhein am 03.05.2012

die ganze Hectorreihe ist einfach toll zu lesen. Man muss nicht viel überlegen, sondern reist einfach ganz unbefangen mit Hector mit. In vielen Erkenntnissen findet man sich wieder...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einen Freund wie Hector müsste man haben!
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 28.02.2016
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der Psychiater Hector wird unsanft an seinen Frend Edouard erinnert, denn der wird wegen unterschlagener Gelder von dubiosen Organisationen gesucht. Unvorstellbar für Hector, dass sein Freund ein Verbrechen begangen haben soll. Und so begibt er sich auf die Suche nach seinem vermissten Freund und trifft auf dieser langen Reise... Der Psychiater Hector wird unsanft an seinen Frend Edouard erinnert, denn der wird wegen unterschlagener Gelder von dubiosen Organisationen gesucht. Unvorstellbar für Hector, dass sein Freund ein Verbrechen begangen haben soll. Und so begibt er sich auf die Suche nach seinem vermissten Freund und trifft auf dieser langen Reise noch einige andere alte Freunde, was ihn zu der Überlegung antreibt: Was sind eigentlich Freunde, was macht einen guten Freund aus? Kann ein Mann auch mit einer Frau befreundet sein wie mit einem Mann? Was tut einer Freundschaft gut und was schadet ihr? Glücklicherweise hat er sein Notizbüchlein dabei, so dass er jeden Gedanken dazu festhalten kann. Und so profitieren auch wir, die Leser, von seinen Ausführungen zum Thema Freundschaft. Aber auch Edouards Geschichte ist absolut lesenswert und spannend. Das Geschehen und auch die Gebräuche am anderen Ende der Welt wird uns hier fesselnd nahegebracht. Und sogar die richtige Prise Humor fehlt nicht! Dieses Buch ist wunderschön leicht und flüssig zu lesen, die kurzen Kapitel gefallen mir sehr gut. Hector ist ein liebenswürdiger Charakter mit Stärken, aber auch mit Schwächen, die er allerdings selber ganz gut kennt und versucht möglichst gut damit umzugehen. Als Leser kann man gar nicht anders und denkt in gleicher Weise wie Hector über die eigenen Freundschaften nach, was diesen nur gut tun kann. Das Cover ist bezaubernd, es wirkt leicht und man spürt die "Freundschaft".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wundervolle Erweiterung der Hector-Reihe
von bookorpc aus Kumhausen am 01.04.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hector begibt sich auf die Suche nach seinem Freund Édouard, der in ziemlichen Schwierigkeiten steckt. Auf seiner Reise trifft er nicht nur alte Freund, sondern macht viele Beobachtungen zum Thema Freundschaft. Hector und das Wunder der Freundschaft ist eine gelungene Erweiterung der Hector Reihe. Wie auch in den vorherigen... Hector begibt sich auf die Suche nach seinem Freund Édouard, der in ziemlichen Schwierigkeiten steckt. Auf seiner Reise trifft er nicht nur alte Freund, sondern macht viele Beobachtungen zum Thema Freundschaft. Hector und das Wunder der Freundschaft ist eine gelungene Erweiterung der Hector Reihe. Wie auch in den vorherigen Büchern, tauchen immer wieder bekannte Charaktere auf und auch das Umschreiben der Orte zieht sich wie ein Faden durch die verschiedenen Bücher. Trotzdem ist jedes Buch in sich schlüssig, sodass man die Vorgänger nicht zwingend gelesen haben muss, aber er vereinfacht so manche Erklärung. Die Beobachtungen über die Freundschaft stimmen Nachdenklich und die Erlebnisse auf der Reise sind amüsant. Die Geschichte ist so einfach und leicht geschrieben. Schwierige Sachverhalte über verschiedene Stämme, Religionen und Ansichten sind für jeden verständlich, wie wenn man einem Kind die Welt erklärt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Freundschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Der sechste Band aus der Hector – Reihe. Hectors Freund Edouard steckt in der Klemme. Somit begibt sich Hector auf eine Reise quer durch Südostasien…

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Freundschaft
von Ritja aus Deutschland am 09.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Francois Lelord lässt seinen Psychiater Hector eine abenteuerliche und teilweise gefährliche Reise antreten, um den Sinn und den Wert einer Freundschaft zu erforschen. Hectors Freund Edouard wird von mehreren Personen gesucht. Er soll verschiedenen Menschen viel Geld gestohlen haben und nun ist er untergetaucht. Jetzt versuchen sie über seine... Francois Lelord lässt seinen Psychiater Hector eine abenteuerliche und teilweise gefährliche Reise antreten, um den Sinn und den Wert einer Freundschaft zu erforschen. Hectors Freund Edouard wird von mehreren Personen gesucht. Er soll verschiedenen Menschen viel Geld gestohlen haben und nun ist er untergetaucht. Jetzt versuchen sie über seine Freunde an ihn heranzukommen. Hector kann gar nicht glauben, dass sein Freund so etwas tun kann und zweifelt an der Freundschaft bzw. daran was er überhaupt von seinem Freund weiß und wieviel davon wahr ist. Es stellt sich die Frage, welche Arten von Freundschaften gibt es und wie unterscheiden sie sich? Hector reist in das Land seines Freundes (Südostasien) und entdeckt dabei immer mehr Punkte zum Thema "Freundschaft". Während seiner Reise trifft er auf seinen langjährigen Freund Brice und muss sich auch hier die Frage stellen, wie gut kennt man sich und wie tief ist die Freundschaft? Kann man Verrat an Freunden verzeihen? Hector muss sich selbst und seine Freundschaften hinterfragen und feststellen, dass dies nicht so einfach ist. Das Buch ist wieder typisch Lelord, jedoch fand ich diesmal die Geschichte (die Reise und teilweise die Reisebegleitungen) etwas zu sehr "an den Haaren" (zu unrealistisch) herbeigezogen. Insgesamt trotzdem ein interessantes Buch, welches zum Nachdenken anregt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hectors Reisen gehen weiter
von Anne aus Niederwerth am 24.09.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hector befasst sich diesmal mit dem Wunder der Freundschaft. Sein guter Freund Edoardo steckt in Schwierigkeiten, sodass sich Hector auf die Suche nach ihm macht. Dabei trifft er auch auf andere alte Freunde und durchleuchtet diese. Auch hier zückt er wieder sein Notizbuch und notiert seine Bemerkungen auf alt bekannte Weise. Egal... Hector befasst sich diesmal mit dem Wunder der Freundschaft. Sein guter Freund Edoardo steckt in Schwierigkeiten, sodass sich Hector auf die Suche nach ihm macht. Dabei trifft er auch auf andere alte Freunde und durchleuchtet diese. Auch hier zückt er wieder sein Notizbuch und notiert seine Bemerkungen auf alt bekannte Weise. Egal ob echte Männerfreundschaften, auch die Freundschaft von Mann und Frau werden hier unter die Lupe genommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
die reise geht weiter....
von einer Kundin/einem Kunden am 22.11.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Nachdem Hector erfährt, dass Interpol nach seinem besten Freund sucht, macht er sich selbst auf die Suche nach diesem. Durch Gedanken, Begegnungen und Gespräche erklärt der sympathische Psychiater diesmal das Thema Freundschaft. Dieses Buch hat mich sehr nachdenklich gestimmt und hat mir gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Philosophie und Psychologie für jederman
von einer Kundin/einem Kunden aus Leverkusen am 20.02.2011
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Hector, ein Psychiater, macht sich aufgrund seinen Erfahrungen mit seinen Patienten Gedanken über Freundschaft. Da taucht plötzlich die mysteriöse Leutnant Ardanarinja auf und fragt nach einem alten Freund von Hector. Er findet heraus, dass Edouard jemanden um einen sehr großen Geldbetrag erleichtert hat und dieses Geld anderen zur Verfügung... Hector, ein Psychiater, macht sich aufgrund seinen Erfahrungen mit seinen Patienten Gedanken über Freundschaft. Da taucht plötzlich die mysteriöse Leutnant Ardanarinja auf und fragt nach einem alten Freund von Hector. Er findet heraus, dass Edouard jemanden um einen sehr großen Geldbetrag erleichtert hat und dieses Geld anderen zur Verfügung stellt, um Gutes zu tun. Hector macht sich auf, seinen Freund zu suchen und stößt dabei auf weitere Freunde, die ihm helfen. Dies war mein zweiter Roman von Francois Lelord über Hector und seinen Gedanken. Wie schon bei der Suche nach dem Glück begibt sich Hector auf eine Reise und Lelord schildert in einer sehr einfachen Sprache dessen Erfahrungen und Überlegungen die Hector in einer Punkteliste zum Thema Freundschaft zusammenfasst. Leider fand ich die Geschichte ziemlich weit hergeholt, zu extrem waren die Verwicklungen, der Freund, der zum Verräter wird, die Versuchung durch die Freundin und die Feindin, die später fast auch zur Freundin wird. Im Ansatz erfährt man zwar auch etwas über die Ansichten von Freundschaft von Thomas von Aquin und Aristoteles, aber mich konnte Hector dieses Mal nicht überzeugen. Gut gefallen hat mir August Zirner als Vorleser der Geschichte, seine Stimme passt sehr gut zu Hector. Dagegen fand ich die Musikeinlagen ziemlich nervig und störend, das hätte man sich sparen sollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Hector und das Wunder der Freundschaft

Hector und das Wunder der Freundschaft

von François Lelord

(4)
Buch
8,99
+
=
Hector und Hector und die Geheimnisse des Lebens

Hector und Hector und die Geheimnisse des Lebens

von François Lelord

(2)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen