Thalia.de

Heilige Kuh

Roman

(5)
Hören Sie auf Elsie, die Kuh!
Was haben Kühe, Popkultur und der Palästinakonflikt miteinander zu tun? Nun, sie sind alle Teil unserer heutigen Welt. Und in dieser Welt macht sich eine junge Kuh namens Elsie auf, etwas an ihrem Schicksal zu ändern. Gemeinsam mit einem zum Judentum konvertierten Schwein und dem wild plappernden Truthahn Tom begibt sie sich auf eine Abenteuerreise, in deren Verlauf der Leser viel Wahres über die Menschen erfährt. Eine saukuhle Fabel, geschrieben von einem saucoolen Autor.
Elsie ist eine junge Kuh, und eine glückliche dazu! Sie verbringt ihre langen, ereignislosen Tage mit Essen, Schlummern und Plaudereien mit ihrer besten Freundin Mallory. Doch eines Nachts schleichen sich Elsie und Mallory von ihrer Weide und müssen durch das Fenster des Bauernhofs mit ansehen, was der leuchtende Schachtelgott (so nennen sie den Fernseher) über »industrielle Mastbetriebe« offenbart. Elsies heile Welt ist in ihren Grundfesten erschüttert. Für sie gibt es nur eine Lösung: Sie muss in eine bessere, sichere Welt flüchten. Und so bildet sich ein kunterbuntes Trio, bestehend aus Elsie, Jerry – Verzeihung, Shalom –, einem thoralesenden Schwein, das vor Kurzem zum Judentum konvertiert ist, und Tom, einem (zumindest in seinen Augen) charmanten Truthahn, der nicht fliegen, dafür aber mit dem Schnabel ein iPhone bedienen kann. Die drei begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, in der sie eine Menge über die Welt, in der wir leben, erfahren.
Portrait

David Duchovny ist bekannt als Fernseh- und Kinodarsteller. Mit Akte X wurde er weltberühmt, derzeit läuft weiter die preisgekrönte TV-Serie Californication, in der er die Hauptrolle spielt. Duchovny hat vor seiner Zeit als Schauspieler in Princeton und Yale Literatur studiert. Er ist überzeugter Vegetarier und auch im Tierschutz aktiv.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 16.03.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26989-7
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 193/121/25 mm
Gewicht 304
Originaltitel Holy Cow
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42354570
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    Buch
    9,99
  • 43526264
    Die Krone des Schäfers / Ein Märchen von der Scheibenwelt Bd.6
    von Terry Pratchett
    (2)
    Buch
    17,99
  • 29048397
    MUH!
    von David Safier
    (19)
    Buch
    16,95
  • 44253178
    Heilige Kuh
    von David Duchovny
    Buch
    9,99
  • 15543366
    Jesus liebt mich
    von David Safier
    (26)
    Buch
    16,90
  • 14713512
    Natural Born Charmer
    von Susan Elizabeth Phillips
    (1)
    Buch
    6,99
  • 6395236
    Vollidiot
    von Tommy Jaud
    (78)
    Buch
    7,99
  • 40891219
    Mr. Glas
    von Alex Christofi
    (1)
    Buch
    14,99
  • 18854276
    Harold
    von Einzlkind
    (12)
    Buch
    16,00
  • 32165902
    Happy Family
    von David Safier
    (18)
    Buch
    8,99
  • 42420859
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    Buch
    12,00
  • 35374409
    MUH!
    von David Safier
    (12)
    Buch
    9,99
  • 40401329
    Wir fangen gerade erst an
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45255225
    Nur wer fällt, lernt fliegen
    von Anna Gavalda
    Buch
    12,00
  • 35327718
    Wachstumsschmerz
    von Sarah Kuttner
    (1)
    Buch
    12,00
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45119441
    Ersehnt / Calendar Girl Bd. 4
    von Audrey Carlan
    (26)
    Buch
    12,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 45120161
    Verführt / Calendar Girl Bd. 1
    von Audrey Carlan
    (73)
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Klein aber Oho“

Maren Wollersheim, Thalia-Buchhandlung Düren

Duchovny's "Heilige Kuh" besticht durch eine sehr ulkige, kurzweilige Geschichte rund um die Kuh Elsie (oder auch Elsie Q) die aber neben einigen Schmunzlern auch zum Nachdenken anregen kann. Für alle die nach einer kurzen, humorvollen Lektüre suchen und Spaß an sprechenden Tieren haben! Duchovny's "Heilige Kuh" besticht durch eine sehr ulkige, kurzweilige Geschichte rund um die Kuh Elsie (oder auch Elsie Q) die aber neben einigen Schmunzlern auch zum Nachdenken anregen kann. Für alle die nach einer kurzen, humorvollen Lektüre suchen und Spaß an sprechenden Tieren haben!

„Ganz lustig“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Kurzweil ist in dieser Story großgeschrieben. Humor blitzt auf jeder Seite hervor. Dabei bleibt die "Heilige Kuh" aber leider ein bisschen platt und irritiert dann und wann durch Binsenweisheiten, die doch gar zu gewollt lebensweise herüberkommen. Schade, ich hatte mir mehr davon versprochen. Kurzweil ist in dieser Story großgeschrieben. Humor blitzt auf jeder Seite hervor. Dabei bleibt die "Heilige Kuh" aber leider ein bisschen platt und irritiert dann und wann durch Binsenweisheiten, die doch gar zu gewollt lebensweise herüberkommen. Schade, ich hatte mir mehr davon versprochen.

„Nicht nur für seine Fans“

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Als mir das Buch durch Zufall in die Hände fiel, wollte ich es nicht glauben, dass der Schauspieler aus Akte X ein Buch geschrieben hat. Ich musste es natürlich sofort lesen.
Und ich muss ehrlich gestehen, ich musste mich erst an das Buch gewöhnen, aber ich bin so froh, dass ich meine anfängliche Skepsis überwand und es zu Ende las.

Elsie
Als mir das Buch durch Zufall in die Hände fiel, wollte ich es nicht glauben, dass der Schauspieler aus Akte X ein Buch geschrieben hat. Ich musste es natürlich sofort lesen.
Und ich muss ehrlich gestehen, ich musste mich erst an das Buch gewöhnen, aber ich bin so froh, dass ich meine anfängliche Skepsis überwand und es zu Ende las.

Elsie Bovary erzählt uns ihre Geschichte, wie sie durch einen zufällig gesehenen Fernsehbeitrag versteht, wie die Menschen ticken und beschließt, den Bauernhof zu verlassen. Sie möchte nach Indien, da dort Kühe heilig sind. Ja, Elsie ist eine bisher glückliche Kuh. Also macht sie sich auf den Weg mit einem jüdischen Schwein und schlankem Truthahn.

Die Erlebnisse sind nicht nur urkomisch sondern auch mit vielen Weisheiten gespickt. Und ja hören sie auf Elsie!
Wider Erwarten hat Duchovny ein sehr intelligentes und witziges Buch geschrieben, was zum Nachdenken anregt!

Denise Rohbeck, Thalia-Buchhandlung Werneuchen

Eine so gelungene humoristische Abrechnung habe ich lange nicht mehr gelesen! Eine so gelungene humoristische Abrechnung habe ich lange nicht mehr gelesen!

Sibylle Steinhauer, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Sehr witzige, anspielungsreiche Fabel über die Menschheit, Religion und den ganzen Rest. Den kleinen moralischen Zeigefinger kann man gut verkraften, ist ja nicht ganz unbegründet. Sehr witzige, anspielungsreiche Fabel über die Menschheit, Religion und den ganzen Rest. Den kleinen moralischen Zeigefinger kann man gut verkraften, ist ja nicht ganz unbegründet.

Stefanie Schorer, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Von heiligen Kühen und jüdischen Schweinen... Von heiligen Kühen und jüdischen Schweinen...

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Wenn Kuh, Schwein und Truthahn sich zusammen auf den Weg in ihre Traumländer machen, um dem sicheren Tod auf der Farm zu entgehen, gibt es viel Chaos... Und auch so manchen Lacher! Wenn Kuh, Schwein und Truthahn sich zusammen auf den Weg in ihre Traumländer machen, um dem sicheren Tod auf der Farm zu entgehen, gibt es viel Chaos... Und auch so manchen Lacher!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Pseudo-coole Sprache, Moral mit dem Holzhammer und wenig unterhaltsam umgesetzte Geschichte. War nicht mein Fall. Pseudo-coole Sprache, Moral mit dem Holzhammer und wenig unterhaltsam umgesetzte Geschichte. War nicht mein Fall.

Nina Möller, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Leider nur gewollt witzig, dafür mit dem sprichwörtlich hocherhobenen Zeigefinger bezüglich des Umgangs mit Nutztieren. Leider nur gewollt witzig, dafür mit dem sprichwörtlich hocherhobenen Zeigefinger bezüglich des Umgangs mit Nutztieren.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29048397
    MUH!
    von David Safier
    (19)
    Buch
    16,95
  • 32106762
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (67)
    Buch
    19,33
  • 37352533
    Artgerecht ist nur die Freiheit
    von Hilal Sezgin
    (4)
    Buch
    16,95
  • 21232926
    Anständig essen
    von Karen Duve
    (21)
    Buch
    19,99
  • 20806046
    Tiere Essen
    von Jonathan Safran Foer
    (28)
    Buch
    19,99
  • 42420859
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    Buch
    12,00
  • 18690251
    Mieses Karma
    von David Safier
    (1)
    Buch
    10,00
  • 37821979
    Die Besteigung des Rum Doodle
    von William E. Bowman
    (3)
    Buch
    9,99
  • 40891219
    Mr. Glas
    von Alex Christofi
    (1)
    Buch
    14,99
  • 18854276
    Harold
    von Einzlkind
    (12)
    Buch
    16,00
  • 37619367
    Voll Speed / Ray & Rufus Bd. 2
    von Moritz Matthies
    (1)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Schräger Humor trifft auf viele kluge Weisheiten!
von Martina Meyen aus Sankt Augustin am 02.06.2015

Als großer Fan von Hank Moody konnte ich an diesem Buch einfach nicht vorbei gehen. Ich war enorm neugierig, was David Duchovny zu Papier bringen würde und ich habe mich natürlich gefragt, ob etwas von seiner Paraderolle des durchgeknallten Schriftstellers auf ihn abgefärbt hat. Der Klappentext lässt es vermuten... Als großer Fan von Hank Moody konnte ich an diesem Buch einfach nicht vorbei gehen. Ich war enorm neugierig, was David Duchovny zu Papier bringen würde und ich habe mich natürlich gefragt, ob etwas von seiner Paraderolle des durchgeknallten Schriftstellers auf ihn abgefärbt hat. Der Klappentext lässt es vermuten und tatsächlich hatte ich beim Lesen die ganze Zeit das Gefühl, dass Hank Moody zu mir spricht. Man muss den teilweise extrem grenzwertigen Humor mögen und man sollte sich ganz und gar darauf einlassen, dass die Kuh Elsie in der Ich-Form mit dem Leser spricht und die ganze Geschichte aus ihrer kuhlichen Sicht erzählt. So konnte ich mich über neu kreierte Wörter wie Obi Wan Kuhnobi amüsieren, bekam sogar Einblicke in das Liebesleben der Kühe und habe mich köstlich über Elsies schrägen Humor amüsiert. Aber … die kleine Geschichte ist nicht nur sehr witzig. David Duchovny hat zwischen den ganzen Absurditäten verdammt viele Weisheiten versteckt. Und da blieb mir ziemlich oft das Lachen im Halse stecken. S. 164: „Ihr Menschen seid echt komisch, ihr macht euch die ganze Zeit Gedanken übers Essen, aber dabei wollt ihr aussehen, als würdet ihr überhaupt nie essen“ Auf diese Art hält Elsie mir die ganze Zeit den Spiegel vor. Und das auf eine derart charmante Art, dass man ihr nicht böse sein kann. Und in vielen Dingen hat sie absolut Recht: „Mit einer Mauer errichtet man nie nur ein Gefängnis, sondern zwei“(S. 178) Die Sprache ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, manchmal etwas direkt und auch unter der Gürtellinie ... Hank Moody wie er leibt und lebt. Aber die kleinen sprachlichen Ausrutscher verzeihe ich ihm gerne, denn er hat seine Botschaft wirklich sehr liebenswert verpackt und erreicht mit seiner saloppen Sprache vielleicht um so mehr Menschen. Etwas gestört haben mich die verschiedenen Dialekte in der direkten Rede, so etwas lese ich nicht gerne. Der kölsche Hund war natürlich sehr cool, aber das ist mein Heimatdialekt und bestimmt auch nicht jedermanns Sache. Und das ist nur ein ganz winziger Kritikpunkt, der meinen Lesegenuss auch nicht wirklich geschmälert hat. Duchovny ist cool, Elsie ist kuhl und ich habe ihren Appell an uns Menschen mit jedem Wort genossen! Fazit: Duchovny hat mich mit seinem „moodifizierten“ ersten Buch überzeugt, in dem er viele kluge Weisheiten in einen absolut schrägen Humor verpackt hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch für Leute, die mitdenken möchten
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Windsheim am 03.04.2015

Kuh Elsie lebt eigentlich ganz glücklich auf ihrer Farm bis sie eines Tages eine Sendung über Tierschlachtungen mitbekommt und ihr die Augen geöffnet werden. Von nun an ist nichts mehr so wie es war. Doch Elsie wäre nicht Elsie, wenn sie nicht versuchen würde ihr Schicksal in die eigene... Kuh Elsie lebt eigentlich ganz glücklich auf ihrer Farm bis sie eines Tages eine Sendung über Tierschlachtungen mitbekommt und ihr die Augen geöffnet werden. Von nun an ist nichts mehr so wie es war. Doch Elsie wäre nicht Elsie, wenn sie nicht versuchen würde ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und beginnt ihre Flucht von der Farm zu planen. Doch auf einer Farm bleibt nichts lange geheim und so kommt es, dass sie Jerry – nach seiner Konvertierung zum Judentum “Schalom” – das Schwein und Truthahn Tom auf ihrer Reise begleiten. Vorne weg muss ich sagen, dass ich es diesem Buch nicht einfach gemacht habe, denn ich hatte ab dem Moment in dem es rauskam schon extrem hohe Erwartungen. David Duchovny, Schauspieler – am bekanntesten durch die Rollen als “Agent Fox Mulder” in Akte X und als “Hank” in Californiacation – ist seit ich 12 Jahre alt bin mein ungeschlagener Lieblingsschauspieler und damit einfach jemand von dem ich nur das Beste gewöhnt war. Also warum sollte ich weniger erwarten? Das Cover des Buches zeigt die Zeichnung einer springenden Kuh. Es ist einfach lustig gemacht und man schaut mal hin, da es mit seiner Optik auf jeden Fall besticht, auch wenn es nur schwarz-weiß ist. Der Schutzumschlag ist außerdem längsgeriffelt, was dem Ganzen einerseits einen kleinen optischen Bonus und andererseits auch einfach ein anderes Gefühl erzeugt, wenn man das Buch in die Hand nimmt. Der Titel “Heilige Kuh” lädt geradezu zum spekulieren ist. Ist es nun eine indische Kuh oder doch nur ein umgewandelter Fluch? Auf jeden Fall aber wird man schlauer sein, wenn man das Buch gelesen hat und kann das Rätsel lösen. Als Hauptprotagonistin ist auf jeden Fall die Kuh Elsie klar vorne, doch ohne ihre beiden Begleiter Tom Truthan und Schwein Schalom wäre die Geschichte nur halb so komisch. Elsie ist an sich ein sehr gutmütiges Wesen, ein wenig neugierig und klug. Besonders mag ich aber ihren schwarzen Humor und ihre Art den Menschen den Spiegel vorzuhalten. Bis zu ihrer Entdeckung ist sie mit ihrem Leben auf der Farm zufrieden und hat die Träume, die eben eine Kuh so hat. Bullen, Weide, Kinder kriegen. Ein beschauliches Leben. Doch als sie wie das Ganze für sie ausgehen wird, beginnt sie zu träumen. Sie erschafft sich eine Zukunft und beginnt für diese zu arbeiten. Egal wie aussichtslos es zu sein scheint, diese Zukunft zu erreichen, sie versucht es und das macht sie sympathisch. Bald schon steckt sie damit Tom und Schalom an und zusammen gehen sie auf eine Reise, welche ganz rational gesehen unmöglich ist. Aber Glauben, Zusammenhalt und Träume können vielleicht ja doch Berge versetzen. Wer weiss das schon? Die Idee der Geschichte hat mir wahnsinnig gut gefallen. Diese Fabel kann man als eine einfach Unterhaltungsliteratur lesen, lachen und weglegen. Man kann sich und die Menschheit aber auch darin wiederfinden und darüber nachdenken. Über das Leben an sich, über Träume, über die Schwierigkeit aus dem gewohnten Trott auszubrechen, darüber wie wir mit Tieren, Umwelt und Umfeld umgehen und noch sehr viel mehr. Der Autor schafft es eine Menge Botschaften witzig und humorvoll zu verpacken und sie uns trotzdem quasi an den Kopf zu werfen und uns zum Nachdenken zu bewegen. Obwohl ich in den letzten Monaten einiges an gesellschaftskritischer Lektüre gelesen habe, so ist mir eine solch geniale und witzige Mischung nicht untergekommen. Dieses Buch ist nicht nur für Erwachsene geeignet sondern kann schon ab dem frühen Jugendalter gelesen werden, so dass frühzeitig ein soziales Bewusstsein geweckt wird. Nun hat das Buch meine Erwartungen erfüllt? Nein, auf keinen Fall. Diese wurden weit übertroffen und ich denke, dass diese Buch auf jeden Fall eines meiner Lesehighlights dieses Jahr werden wird. Außerdem denke ich, dass es sich in der modernen Literatur als feste Größe etablieren wird. Natürlich gibts eine klare Empfehlung und 5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gesellschaftskritisch, humorvoll verpackt
von Dagmar am 30.04.2015
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Elsie ist eine Kuh, die auf einer Farm in den USA lebt. Nach einem einschneidenden Erlebnis verlässt sie die Farm, um nach Indien auszuwandern. Auf ihrer Reise erlebt sie einige Abenteuer. Zugegeben, am Anfang war die Handlung sehr merkwürdig. Eine Kuh, die ein Buch schreibt, viel plappert und viel... Elsie ist eine Kuh, die auf einer Farm in den USA lebt. Nach einem einschneidenden Erlebnis verlässt sie die Farm, um nach Indien auszuwandern. Auf ihrer Reise erlebt sie einige Abenteuer. Zugegeben, am Anfang war die Handlung sehr merkwürdig. Eine Kuh, die ein Buch schreibt, viel plappert und viel über ihre Verlegerin spricht. Was zu Beginn an die Bremer Stadtmusikanten erinnert, entwickelt sich in ein gesellschaftskritisches Buch, das aktuelle Themen behandelt und zum Nachdenken anregt. Der Schreibstil ist direkt, witzig, aber auch gewöhnungsbedürftig. An ein paar Stellen war es mir zu umgangssprachlich und es wurden Dinge ausgesprochen, die ich lieber nicht gehört hätte. Dennoch war es insgesamt unterhaltsam und es stecken viele kleine Wahrheiten in dem Buch. Man erkennt allerdings auch, dass es sehr auf die amerikanische Gesellschaft zugeschnitten ist. Normalerweise achte ich nicht darauf, wer ein Buch übersetzt. Aber hier hat Timur Vermes einen tollen Job gemacht, der einfach erwähnt werden muss. Es war sicherlich nicht einfach, die vielen englischen Phrasen und Wortwitze zu übersetzen. Die Hörbuchsprecherin Cathlen Gawlich ist eine tolle Sprecherin und Schauspielerin. Hier merkt man ihre Erfahrung, sie hat meiner Meinung nach aus dem Hörbuch ein Theaterstück gemacht. Fazit: Gesellschaftskritisches Hörbuch mit guten Ansätzen, die zum Nachdenken anregen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Pseudo-coole Sprache, Moral mit dem Holzhammer und wenig unterhaltsam umgesetzte Geschichte. War nicht mein Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Heilige Kuh

Heilige Kuh

von David Duchovny

(5)
Buch
16,99
+
=
Die Stellung

Die Stellung

von Meg Wolitzer

(1)
Buch
19,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen