Thalia.de

Heimatstunde

Neues vom Zauberer von Ost. Mit Original Dresdner Stollenrezept

(1)
Aus dem Osten kommt das Licht – und Uwe Steimle
erklärt uns, warum


Uwe Steimle beschreibt sich gerne als den größten Kleinbürger. Mit seinem lakonischen Witz und seiner feinen Ironie hat er sich ein treues Publikum erobert. Nach seinem erfolgreichen ersten Buch legt er nun nach: »Jetzt, wo die Zukunft Wirklichkeit wird … haben wir in Wirklichkeit keine Zukunft mehr.«
Lassen wir uns wieder gefangen nehmen vom Zauberer von Ost, der es wie kaum ein anderer schafft, scharfzüngig und zugleich charmant den Finger in die zahlreichen westöstlichen Wunden zu legen.


»Mit einem gewissen Herkunftsstolz singt Steimle ein Loblied auf die Provinz. Denn nicht als ›global Player‹ versteht er sich, ›sondern als Lokalakteur, Provinzknaller, Dialekt liebender Eigenbrötler, der die Fantasie zum Atmen braucht‹.«
Leipziger Volkszeitung




Eine ostalgische Interpretation der Welt nach 1989 – neue Geschichten von Uwe Steimle
Scharfzüngig und charmant, liebenswert und skurril, lakonisch und authentisch



Portrait
Uwe Steimle, 1963 geboren und in Dresden aufgewachsen, ist Schauspieler, Kabarettist und Autor. Nach einer Ausbildung zum Industrieschmied entschloss er sich 1985 zu einem Studium an der Theaterhochschule »Hans Otto« in Leipzig, das er 1989 mit Hochschulabschluss beendete. Neben erfolgreichen Theaterengagements präsentierte er sich in zahlreichen Film- und Fernsehrollen, darunter z. B. als der vorlaute Hauptkommissar Hinrichs in 31 Folgen der Fernsehserie Polizeiruf 110. Er spielt im Film »Sushi in Suhl«, der die abenteuerliche Geschichte des Thüringers Rolf Anschütz und seines legendären Japan-Restaurants »Waffenschmied« erzählt, die Hauptrolle.


Uwe Steimle, der sich nach wie vor sehr mit seinen ostdeutschen Wurzeln identifiziert, hat den Begriff »Ostalgie« geschaffen. Er erhielt 2003 den Salzburger Stier, einen der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum, und 2005 den Adolf-Grimme-Preis. Er ist Autor der erfolgreichen Bücher »Meine Oma, Marx & Jesus Christus« sowie »Heimatstunde«. Uwe Steimle lebt in Dresden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 28.10.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-579-06626-4
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Maße (L/B/H) 220/144/22 mm
Gewicht 350
Abbildungen mit 8 farbigen Bildern von Curt Querner
Auflage 2. Auflage
Fotografen Curt Querner
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32018144
    Meine Oma, Marx und Jesus Christus
    von Uwe Steimle
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 37818163
    Meine Oma, Marx und Jesus Christus
    von Uwe Steimle
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40974445
    Heimatstunde
    von Uwe Steimle
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 35328855
    Nischd wie hin
    von Tom Pauls
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,99
  • 44378046
    Ost-Berlin, wie es wirklich war
    von Jan Eik
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 42488016
    Klare Ansage
    von Andreas Schmidt-Schaller
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 46798694
    Die Sonnenkönigin - Frankreichs vergessene Königin
    von Louise Bourbon
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 45244105
    Die Sehnsuchtsfalle
    von Hera Lind
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 31156788
    Brüder unterm Sternenzelt - Friedrich Georg und Ernst Jünger
    von Jörg Magenau
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 40981313
    Steimles Welt
    von Uwe Steimle
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45321492
    Der Desinformant
    von Horst Kopp
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 45411540
    Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit
    von Karin Sorger
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 45236284
    Akte Luftballon
    von Stefanie Wally
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45335883
    Post aus Chile
    von Frank Schumann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 45344220
    Zum Westkaffee bei Margot Honecker
    von Nils Ole Oermann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,00
  • 42159339
    Die Hölle von Torgau
    von Kerstin Gueffroy
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 41065860
    Spion im eigenen Land
    von Anonymus
    Buch (Kunststoff-Einband)
    9,99
  • 15238147
    Nur der Tod kann dich befreien
    von Werner Bäcker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,95
  • 5708588
    Meine freie deutsche Jugend
    von Claudia Rusch
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 32018371
    So fühlt sich Leben an
    von Hagen Stoll
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Nett für zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 02.12.2013

In seinem zweiten Buch „Heimatstunde – Neues vom Zauberer von Ost“ erlaubt uns Uwe Steimle mit kleine Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend Einblicke in das Leben in der DDR, der Zeit nach der Wende und vergleicht mit viel Witz und Scharm den Sozialismus mit dem Kapitalismus. Ostalgie... In seinem zweiten Buch „Heimatstunde – Neues vom Zauberer von Ost“ erlaubt uns Uwe Steimle mit kleine Geschichten aus seiner Kindheit und Jugend Einblicke in das Leben in der DDR, der Zeit nach der Wende und vergleicht mit viel Witz und Scharm den Sozialismus mit dem Kapitalismus. Ostalgie und ernste Weltkritik halten sich hier die Waage. Auch ernsthafte Weltkritik wird hier aufgegriffen. Uwe Steimle scheint hin und wieder vom Thema abzuschweifen, was seine Erzählung etwas unstrukturiert erscheinen lässt. An einigen Stellen kommt dem Leser die Frage, was der Autor denn nun mit dem einen oder anderen Kapitel ausdrücken wollte. Dieser Umstand sowie der Schreibstil vermittelt dem Leser das Gefühl, dem Autor gegenüber zu sitzen und ihm bei seinen Erzählungen zu lauschen – es verleiht ihm Realität. Dieses Gefühl wird auch dadurch verstärkt, dass Uwe Steimle frei von der Seele weg und immer mit einem Augenzwinkern seine Geschichten zum Besten gibt. Von seiner Mutter erzählt er stets liebevoll und zitiert sie im breitesten Sächsisch. Ein leckeres Rezept eines originalen Dresdner Stollens lädt im Abschluss zum Backen und Naschen ein. Alles in Allem ist das Buch ein gelungenes Werk, allerdings nur für diejenigen, die ein gesteigertes Interesse an „Alten Zeiten“ und „Ostalgie“ haben. Es stellt eine einfache und kurze Lektüre dar, nett für zwischendurch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Heimatstunde

Heimatstunde

von Uwe Steimle

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Warum der Esel Martin heißt

Warum der Esel Martin heißt

von Uwe Steimle

Buch (gebundene Ausgabe)
16,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen