Thalia.de

Heißes Blut, kalte Nerven

Roman

(2)

Im Januar 1918, kurz bevor ein Bürgerkrieg Finnland erschüttert, wird ein Junge namens Antti Kokkoluoto geboren. Ihm wird schon bei der Geburt das genaue Todesdatum prophezeit: Am 12. Juli 1990 wird er siebzigjährig sterben - keinen Tag früher, keinen Tag später. Und tatsächlich, Antti gerät im Laufe seines Lebens immer wieder in höchst lebensbedrohliche Situationen, überlebt aber Kanonenhagel und Krankheiten. Als sich sein Todestag schließlich nähert, hat Antti eine famose Idee. Er will es noch einmal so richtig krachen lassen und ein großes Fest ausrichten ...
Eine faszinierende Reise durch die Geschichte Finnlands im 20. Jahrhundert

Rezension
Marion Hirsch, Literatur-Expertin bei Thalia, sagt:
Arto Paasilinna, 73, zählt in Finnland zu den beliebtesten Autoren. Die Finnen lieben Paasilinnas skurrile Geschichten, die er geradeheraus erzählt. Der Held in «Heißes Blut, kalte Nerven» heißt Antti Kokkoluoto. Er kommt 1918 zur Welt, und Linnea Lindeman, Hebamme, Fischerin und Hexe, sagt voraus, dass er genau am 12. Juli 1990 sterben wird. Ob sich diese Vorhersage bewahrheitet, verrate ich natürlich nicht. Aber Antti glaubt fest daran und gibt zum Anlass seines Ablebens ein grandioses Sommerfest, über das sich alle tausend Gäste einig sind: So eine großartige Feier haben sie nie zuvor erlebt... Ich musste mich erst einmal einschwingen auf diese im besten Sinne traditionelle Art des Erzählens, die mich ein wenig an Maarten 't Hart erinnert. Aber dann nahm mich diese Geschichte eines einfachen Lebens, in dem doch ziemlich viel passiert ist, gefangen und ich las sie an einem Stück... schön - für mich eine Entdeckung!
Portrait
Arto Paasilinna, geb. 1942 im lappländischen Kittilä/Nordfinnland, ist Journalist und einer der populärsten Schriftsteller Finnlands. Er wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet. Inzwischen hat er rund 40 Romane mit großem Erfolg veröffentlicht, von denen einige verfilmt und in verschiedene Sprachen übersetzt wurden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 222
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 18.06.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03923-8
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 205/128/22 mm
Gewicht 327
Originaltitel Kylmät hermot, kuuma veri
Auflage 1. Auflage 2015
Buch (gebundene Ausgabe)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42381286
    Der Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Buch
    9,99
  • 37333089
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    Buch
    8,99
  • 42426332
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry / Harold Fry & Queenie Hennessy Bd. 1
    von Rachel Joyce
    (1)
    Buch
    12,99
  • 36755604
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (47)
    Buch
    19,99
  • 40952673
    Ein Diktator zum Dessert
    von Franz-Olivier Giesbert
    (3)
    Buch
    14,99
  • 14581344
    Ein Elefant im Mückenland
    von Arto Paasilinna
    (1)
    Buch
    7,95
  • 37438091
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (5)
    Buch
    9,99
  • 37333090
    Das Jahr des Hasen
    von Arto Paasilinna
    Buch
    9,99
  • 37333094
    Im Jenseits ist die Hölle los
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Buch
    9,90
  • 42420859
    Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte
    von Romain Puértolas
    Buch
    12,00
  • 14166529
    Ein Bär im Betstuhl
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Buch
    8,99
  • 44187100
    Ich freue mich, dass ich geboren bin
    von Birgit Vanderbeke
    Buch
    18,00
  • 37437199
    Wir sehen uns dort oben
    von Pierre Lemaitre
    (7)
    Buch
    22,95
  • 33788005
    Das Geheimnis der Eulerschen Formel
    von Yoko Ogawa
    (14)
    Buch
    8,99
  • 41804564
    Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (96)
    Buch
    14,99
  • 31371747
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (75)
    Buch
    18,99
  • 39187192
    Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    (5)
    Buch
    19,90
  • 15509587
    Cliffhanger / Al Greenwood Bd.1
    von Tim Binding
    (10)
    Buch
    19,90
  • 32152330
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (17)
    Buch
    19,99
  • 6124708
    A Long Way Down
    von Nick Hornby
    (11)
    Buch
    19,90

Buchhändler-Empfehlungen

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Paasilinna nimmt uns mit auf eine kleine Geschichtsstunde durch die Historie Finnlands. Dabei kommt sein gewohnt trockener Humor nicht zu kurz! Gekonnt vermischt er beides. Paasilinna nimmt uns mit auf eine kleine Geschichtsstunde durch die Historie Finnlands. Dabei kommt sein gewohnt trockener Humor nicht zu kurz! Gekonnt vermischt er beides.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37333089
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    Buch
    8,99
  • 42381286
    Der Mann mit den schönen Füßen
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Buch
    9,99
  • 14166529
    Ein Bär im Betstuhl
    von Arto Paasilinna
    (2)
    Buch
    8,99
  • 28546282
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (144)
    Buch
    14,99
  • 39187192
    Die seltsame Berufung des Mr Heming
    von Phil Hogan
    (5)
    Buch
    19,90
  • 31371747
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (75)
    Buch
    18,99
  • 40401358
    Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
    von Rachel Joyce
    Buch
    12,00
  • 32152330
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (17)
    Buch
    19,99
  • 15509587
    Cliffhanger / Al Greenwood Bd.1
    von Tim Binding
    (10)
    Buch
    19,90
  • 45306178
    Alle Küsschen!
    von Roald Dahl
    Buch
    16,99
  • 36755604
    Die Analphabetin, die rechnen konnte
    von Jonas Jonasson
    (47)
    Buch
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Schwarzer Humor und ein interessanter Überblick über ein Jahrhundert finnischer Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 14.05.2016

»Hanna belächelte den tierischen Ernst ihres Mannes. Sie erklärte, dass Linnea es nicht böse meine und dass sie keineswegs eine primitive Wahrsagerin, sondern eine in jeder Hinsicht vernünftige Frau aus dem Volk sei, die nur zufällig eine besondere Begabung besitze. Tuomas solle doch bitte schön seinen großen Mund halten,... »Hanna belächelte den tierischen Ernst ihres Mannes. Sie erklärte, dass Linnea es nicht böse meine und dass sie keineswegs eine primitive Wahrsagerin, sondern eine in jeder Hinsicht vernünftige Frau aus dem Volk sei, die nur zufällig eine besondere Begabung besitze. Tuomas solle doch bitte schön seinen großen Mund halten, wenn die Frauen über Seelisches und über Erscheinungen sprächen, wovon die dickschädeligen Männer absolut nichts begreifen würden.« Was Tuomas so gar nicht begreifen kann, ist, dass seine sonst so vernünftige Frau der Weissagung von Linnea, ihres Zeichens Hebamme, Wahrsagerin und Fischerin, Glauben schenkt. Es ist Januar 1918, gerade wurde sein jüngster Sohn Antti geboren und dieser wird, allen Kriegsgefahren zum Trotz, laut Linnea ein alter Mann werden und erst im Jahr 1990 sterben, präzise am 12. Juli. In der Folge kann der Leser Antti durch ein aufregendes Jahrhundert finnischer Geschichte begleiten. Dabei gerät er - ebenfalls im Bewusstsein der überlebenssichernden Prophezeiung – in viele gefährliche Situationen, erlebt Höhen und Tiefen und ist irgendwann auch im Jahr 1990 angekommen… Dieses Buch hat mich positiv überrascht. Als alter Paasilinna-Fan musste ich es natürlich lesen, trotzdem hatte mich die Inhaltsangabe zunächst nicht sonderlich gereizt. Nun stelle ich fest, dass die Geschichte Finnlands im 20. Jahrhundert hochinteressant ist und von Paasilinna in gewohnt schwarzhumoriger Art und Weise und in seinem ganz besonderen Stil dargestellt wird. Das Thema „Tod“ bietet sich für schwarzen Humor aber auch bestens an und gestorben wurde zu dieser Zeit bekanntlich reichlich. »Antti stirbt nicht im Krieg, hab keine Angst. Bei Tuomas bin ich mir nicht ganz sicher und bei den Pferden auch nicht, aber Tuomas ist ja schon recht alt, und Pferde kann man sich jederzeit neu kaufen.« Auch die Charaktere sind typisch für Paasilinna. Sie haben es meist faustdick hinter den Ohren, viel Gutes in sich, diverse Schwächen und Charakterfehler und sind trotzdem – oder gerade deshalb – so sympathisch. Randnotiz für Fans: Natürlich taucht auch irgendwann Seppo Sorjonen, der menschliche Running Gag, auf. Ich verrate aber natürlich nicht, in welcher Funktion ;-) Im Vorwort gibt die Übersetzerin übrigens schon mal ein paar Anmerkungen, die den deutschen Leser, der womöglich nicht gut mit der finnischen Geschichte vertraut ist, beim Verständnis unterstützen. Ich fand das sehr hilfreich! Wer sich allerdings überhaupt nicht für Geschichte interessiert und keine Schilderungen von Kriegsaktivitäten lesen mag, findet zu diesem Buch wahrscheinlich nur schlecht Zugang. Auch Leser, die sich mit dem Thema „Tod“ nur ernsthaft befassen möchten oder können, sind hier nicht richtig. Denn auch wenn Paasilinna an der einen oder anderen Stelle gerne mal einen gesellschafts- oder sozialkritischen Seitenhieb landet, ist bei ihm nun mal schwarzer Humor angesagt. Fazit: Schräg, viel schwarzer Humor und ein interessanter Überblick über ein Jahrhundert finnischer Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Aber bitte mit Humor!!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.06.2015

Dem finnischen Autor ist abermals eine skurrile Geschichte gelungen. Diesesmal begleiten wir Antti Kokkoluoto (allein der Name verursacht bei mir schon einen Buchstabenpurzelbaum), der bei seiner Geburt von seiner Hebamme, die höchst übersinnliche Fähigkeiten besitzt, schon sein Sterbedatum prophezeit bekommt. So steuert er mutig und abenteuerlustig durchs Leben, wohlwissend dass... Dem finnischen Autor ist abermals eine skurrile Geschichte gelungen. Diesesmal begleiten wir Antti Kokkoluoto (allein der Name verursacht bei mir schon einen Buchstabenpurzelbaum), der bei seiner Geburt von seiner Hebamme, die höchst übersinnliche Fähigkeiten besitzt, schon sein Sterbedatum prophezeit bekommt. So steuert er mutig und abenteuerlustig durchs Leben, wohlwissend dass er bis zum 12. Juli 1990 überleben wird. Also seinen 72. Geburtstag feiern kann! Oder doch nicht? Sie können gespannt sein.....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Heißes Blut, kalte Nerven

Heißes Blut, kalte Nerven

von Arto Paasilinna

(2)
Buch
18,99
+
=
Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

von Fredrik Backman

(37)
Buch
19,99
+
=

für

38,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen