Thalia.de
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 356
Erscheinungsdatum 04.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95834-158-6
Verlag Greenlight Press
Maße (L/B/H) 223/149/32 mm
Gewicht 626
Auflage 1. Auflage Hardcover-Sammelband
Illustratoren Anja Dyck, Arndt Drechsler
Buch (gebundene Ausgabe)
19,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45371053
    Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 2 - Entscheidungen (Bände 5-7)
    von Andreas Suchanek
    (1)
    Buch
    19,90
  • 44515466
    Suchanek, A: Heliosphere 2265 - Das Marsprojekt 1: Das dunkl
    von Andreas Suchanek
    Buch
    19,90
  • 45228834
    Der unsichtbare Killer
    von Peter F. Hamilton
    Buch
    10,00
  • 44253108
    Projekt Luna
    von Algis Budrys
    (1)
    Buch
    8,99
  • 2898229
    1984
    von George Orwell
    (61)
    Buch
    8,95
  • 44187074
    Das Objekt
    von John Sandford
    (4)
    Buch
    16,99
  • 45230391
    Wédora - Staub und Blut
    von Markus Heitz
    (25)
    Buch
    16,99
  • 44253095
    Die drei Sonnen Bd.1
    von Cixin Liu
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44253023
    Metro 2035
    von Dmitry Glukhovsky
    (9)
    Buch
    14,99
  • 1778730
    1984
    von George Orwell
    (61)
    Buch
    9,95
  • 2980769
    Der Elektrische Mönch
    von Douglas Adams
    (7)
    Buch
    8,99
  • 30578871
    Metro 2033
    von Dmitry Glukhovsky
    (45)
    Buch
    9,99
  • 2942060
    Per Anhalter durch die Galaxis / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.1
    von Douglas Adams
    (50)
    Buch
    8,99
  • 42435695
    Der Marsianer
    von Andy Weir
    (80)
    Buch
    9,99
  • 44113333
    Paradox - Am Abgrund der Ewigkeit
    von Phillip P. Peterson
    (6)
    Buch
    10,00
  • 2928459
    Das Restaurant am Ende des Universums / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.2
    von Douglas Adams
    (18)
    Buch
    8,99
  • 2800178
    Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele
    von Douglas Adams
    (8)
    Buch
    8,99
  • 29692873
    Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes
    von Ted Chiang
    (3)
    Buch
    14,90
  • 2933200
    Das Leben, das Universum und der ganze Rest / Per Anhalter durch die Galaxis Bd.3
    von Douglas Adams
    (10)
    Buch
    8,99
  • 45255474
    Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
    von Becky Chambers
    (1)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
23
7
0
0
0

Rezension zu "Heliosphere 2265 - Dunkle Fragmente"
von Zsadista am 14.01.2017

Captain Cross bekommt seine neue Aufgabe. Er soll den neuen Interlink Kreuzer Hyperion mit einer neuen Mannschaft führen. Gleich zu Anfang fällt der Mannschaft ein seltsames Artefakt in die Hände. Währenddessen ziehen Intrigen um die Regierung weite Kreise. Der Kollaps ist nicht vermeidbar. Die Welt versinkt in Macht, Tod, Intrigen... Captain Cross bekommt seine neue Aufgabe. Er soll den neuen Interlink Kreuzer Hyperion mit einer neuen Mannschaft führen. Gleich zu Anfang fällt der Mannschaft ein seltsames Artefakt in die Hände. Währenddessen ziehen Intrigen um die Regierung weite Kreise. Der Kollaps ist nicht vermeidbar. Die Welt versinkt in Macht, Tod, Intrigen und Unterdrückung. „Heliosphere – Dunkle Fragmente“ vereint die ersten vier Bände der Buchreihe um die Crew der Hyperion. Die Serie ist aus der Feder des Autors Andreas Suchanek. Ich mag die Serie gerne mit der Fernsehserie „Babylon 5“ vergleichen. Nicht vom Inhalt her, sondern von der Steigerung der Geschichte. Was hier im ersten Teil leicht anfängt, steigert sich ab dem zweiten Teil immens. Der Schreibstil des Autors ist hervorragend. Nichts wird an weitschweifende Erklärungen verschwendet und doch weiß man immer, worum es geht. Die Figuren machen von Teil zu Teil eine gut durchdachte Entwicklung mit. Die Story reißt einen mit und man kann kaum noch aufhören zu lesen. Ich kann die Serie auf jeden Fall weiter empfehlen. Ein lockerer Einstieg mit heftigem Sprengsatzpotential. Vorsicht! Die Serie kann süchtig machen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Auftakt einer monatlich im E-Book erscheinenden Science-Fiction-Serie
von ech am 29.07.2016

Bei der Serie HELIOSPHERE 2265 handelt es sich um eine Science-Fiction-Serie, die monatlich als E-Book erscheint. In diesem Hardcover sind nun die ersten 4 Bände des ersten Zyklus, der sich über insgesamt 12 Bände erstreckt, abgedruckt. Die einzelnen Bände sind dabei im Prinzip in sich abgeschlossen, verfolgen aber einen roten... Bei der Serie HELIOSPHERE 2265 handelt es sich um eine Science-Fiction-Serie, die monatlich als E-Book erscheint. In diesem Hardcover sind nun die ersten 4 Bände des ersten Zyklus, der sich über insgesamt 12 Bände erstreckt, abgedruckt. Die einzelnen Bände sind dabei im Prinzip in sich abgeschlossen, verfolgen aber einen roten Faden, der immer weiter fortgeführt wird. Beim ersten Band einer neuen Serie wartet auf den Autoren ja immer eine besondere Aufgabe. Auf der einen Seite muss er eine spannende Geschichte erzählen, die den Leser überzeugt, auch die weiteren Folgen lesen zu wollen. Zum anderen muss er aber auch eine große Anzahl von Charakteren zum Leben erwecken und die Grundlagen für einen Serienkosmos schaffen, der auch über mehrere Bände trägt. Bei Science-Fiction-Geschichten müssen zudem noch eine Menge technischer Hintergründe erklärt werden, ohne den Leser zu sehr zu überfrachten. Dieser Drahtseilakt ist hier überzeugend absolviert worden. Schon Band 1 bietet interessante Charaktere mit Potential und eine spannende Geschichte rund um die erste Mission der HYPERION und ihrem Kommandanten Jayden Cross. Auf der Suche nach einem verschwundenen Raumschiff stoßen Captain Cross und seine Crew auf ein geheimnisvolles Artefakt, das über besondere Fähigkeiten zu verfügen scheint. Mit der Bergung dieses Artefaktes in Form eines Fraktals setzen sie eine Entwicklung in Gang, die die Menschen und das SOL-System in größte Gefahr bringt ... Die Serie überzeugt durch eine gute Mischung aus spannenden Abenteuern im Weltall, die alles bieten, was das Herz eines Science-Fiction-Fans höher schlagen lässt, und politischen Intrigen auf der Erde. Die einzelnen Bände werden in einem hohen Tempo erzählt und weisen immer wieder überraschende Wendungen auf, die die Geschichte urplötzlich in eine ganz neue Richtung lenken. Sicherlich keine große Literatur, wer aber spannende Unterhaltung sucht und ein Faible für Science Fiction hat, wird hier bestens bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das Abenteuer geht weiter
von ZeilenZauber aus Hamburg am 07.02.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nun habe ich auch den 2. Teil beendet und ich bin immer noch begeistert. Um es mal vorweg zu nehmen, es gibt ein Abenteuer, welches in diesem Band beginnt und auch auch beendet wird, und ein Abenteuer, welches buchübergreifend für Spannung sorgt. Beide Punkte sind gut... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Nun habe ich auch den 2. Teil beendet und ich bin immer noch begeistert. Um es mal vorweg zu nehmen, es gibt ein Abenteuer, welches in diesem Band beginnt und auch auch beendet wird, und ein Abenteuer, welches buchübergreifend für Spannung sorgt. Beide Punkte sind gut miteinander verbunden, haben Berührungspunkte und passen einfach. So ist es auch mit der Handlung an sich. Es ist schon hilfreich, wenn man den ersten Band gelesen hat, denn auch mit Erwähnungen von bereits Geschehenem, ist es einfacher das Gesamtbild zu sehen und die Puzzleteile an ihren Platz zu setzen. Der Spannungsbogen startet auf einem höheren Level und wird bis zum Schluss weiter aufgebaut und aufgrund der übergreifenden Story auch auf dem höheren Level beendet. Die Figuren erhalten mehr Tiefe, da man mehr über sie, ihre Erlebnisse und Hintergründe erfährt. Sie besitzen Ecken und Kanten und das macht sie realistisch. Als Sci-Fi-Fan sind die technischen Begriffe auch kein Problem. Selbst wenn man sie nicht kennt, ist klar, welchen Sinn sie haben und ich weiß ja auch nicht wie ein Automotor funktioniert und kann trotzdem autofahren *zwinker* Der Schreibstil ist locker-flockig und man fliegt nur so durch die Seiten. Kurz-knackig beschriebene Actionszenen wechseln sich mit detailfreudigen Beschreibungen und Erklärungen ab und so kommt keine Langeweile auf. Mir hat das Buch 100%ig gefallen und ich vergebe gern 5 Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ In einer neu gegründeten Forschungsstation auf dem Mars wird das geborgene Fraktal von der Wissenschaftsakademie untersucht. Als Admiral Sjöberg und Captain Cross die Einrichtungen besichtigen, kommt es zur Katastrophe, als das Artefakt erneut seine Macht beweist. Gleichzeitig muss sich Commander Ishida auf der HYPERION gegen Intrigen zur Wehr setzen, die Michalews Verbündete gegen sie in die Wege leiten. Intrigen, die sie erneut alles kosten könnten ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Spannender Einstieg
von Katrin Loibl am 09.01.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Inhalt Kurz nachdem Jayden Cross den Tapferkeitsorden verliehen bekommen hat und den Schock viele seiner Kollegen tragisch verloren zu haben noch nicht überstanden hat, wird er zum Captain der Hyperion ernannt. Mit seiner neuen Crew, zusammengewürfelt aufgrund von politischen Präferenzen, macht er sich auf den Weg, ein Schiff am Rande... Inhalt Kurz nachdem Jayden Cross den Tapferkeitsorden verliehen bekommen hat und den Schock viele seiner Kollegen tragisch verloren zu haben noch nicht überstanden hat, wird er zum Captain der Hyperion ernannt. Mit seiner neuen Crew, zusammengewürfelt aufgrund von politischen Präferenzen, macht er sich auf den Weg, ein Schiff am Rande des Universums zu finden, von dem schon lange keine Nachrichten mehr kommen. Doch dieser einfache Auftrag entpuppt sich schnell als gefährlicher als gedacht, als auf dem Schiff fast nur noch Tote gefunden werden können. Der Grund dafür könnten die Parliden, feindliche Aliens, sein, mit dem sie drohen einen Krieg zu beginnen oder aber ein merkwürdiges dunkles Fragment. Meine Meinung Das Buch hat mich wirklich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Obwohl der Schreibstil eher sachlich ist, wird einem die Handlung nie langweilig. Auch ist nicht alles immer genau erklärt, sodass viel Spielraum für die eigene Fantasy bleibt. Viele Themen werden auch nur kurz angeschnitten und nicht komplett erklärt, was mich teilweise wahnsinnig gemacht hat allerdings auch die Spannung sehr hoch hält. Auch die Charaktere fand ich sehr interessant, besonders weil sie sehr unterschiedlich wirken. Leider hat man in diesem Teil allerdings noch nicht all zu viel über sie erfahren, was hoffentlich aber in den nächsten Teilen noch folgen wird. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass es viele Hintergrundgeschichten gibt, die alle sehr realistisch wirken und damit eine eigene Welt erschaffen, die allerdings durch aus vorstellbar unsere Zukunft sein konnte. Außerdem fand ich es sehr interessant, dass auch aus verschiedenen Perspektiven, z.B. aus der Perspektive eines feindlichen Raumschiffcapitains, erzählt wird. Obowhl das Buch nur sehr kurz ist (82 Seiten als EBook) schafft es es trozdem eine schöne abgeschlossene Geschichte zu erzählen, die allerdings als Anfang für ein großes Ganzes steht. Meine Meinung Spannender Anfang einer Sci-fi-Reihe die hungrig macht auf mehr.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Epische Story
von Alexander Dootz aus Wolfsburg am 18.06.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ich lese jetzt schon seit einer geraumen Zeit Heliosphere und muss sagen, dass es zu den besten Büchern gehört die ich kenne. Nicht nur das man durch die politischen Angelegenheiten immer wieder vor Wut schäumen könnte, manchmal sogar Angst hat weiter zu lesen, sondern auch, weil die Raumschlachten ziemlich genau... Ich lese jetzt schon seit einer geraumen Zeit Heliosphere und muss sagen, dass es zu den besten Büchern gehört die ich kenne. Nicht nur das man durch die politischen Angelegenheiten immer wieder vor Wut schäumen könnte, manchmal sogar Angst hat weiter zu lesen, sondern auch, weil die Raumschlachten ziemlich genau und spannend sind. Andreas Suchanek ist übrigens auch auf Facebook vertreten und auch in einer privaten Unterhaltung mit ihm konnte er mich von sich Überzeugen. Jeder SciFi Fan sollte sich zumindest mal das erste Band durchlesen. Danach kann er ja immer noch entscheiden ob es was für ihn ist. Ich jedenfalls werde mir weiterhin die Fortsetzungen hierzu kaufen. Ein Lob an den Autor!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Heliosphere 2265 – Band 4 Das Gesicht des Verrates
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 19.01.2016
Bewertetes Format: Hörbuch-Download

Format Hörbuch Meine Meinung: Auch im vierten Teil wieder eine sehr gelungene Aufnahme. Alle Effekte sind hervorragend gemacht. Es ist einfach ein Hörgenuss erster Klasse. Es wird immer spannender und endlich wird der Verräter entlarvt und was es daraus alles ergibt ist einfach unglaublich. So viele Intrigen die da zum Vorschein... Format Hörbuch Meine Meinung: Auch im vierten Teil wieder eine sehr gelungene Aufnahme. Alle Effekte sind hervorragend gemacht. Es ist einfach ein Hörgenuss erster Klasse. Es wird immer spannender und endlich wird der Verräter entlarvt und was es daraus alles ergibt ist einfach unglaublich. So viele Intrigen die da zum Vorschein gekommen sind, sind einfach unglaublich und man hätte es nie so erwartet. Ohne die Spannung vorne weg zu nehmen, einfach selber rein hören und genießen. Ich bedanke mich bei Andreas Suchanek das ich das dieses Hörbuch hören durfte!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Furioser vierter Teil
von manu63 aus Oberhausen am 03.03.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Heliosphere 2265 Das Gesicht des Verrats ist der vierte Band einer mehrteiligen Serie des Autors Andreas Suchanek. In diesem Teil geht es furios weiter, Attentate werden ausgeführt, die Regierung zerbricht, Verräter werden entlarvt und wieder rehabilitiert. Es reiht sich ein schnelles Geschehen ans andere. Auch in diesem Teil hält... Heliosphere 2265 Das Gesicht des Verrats ist der vierte Band einer mehrteiligen Serie des Autors Andreas Suchanek. In diesem Teil geht es furios weiter, Attentate werden ausgeführt, die Regierung zerbricht, Verräter werden entlarvt und wieder rehabilitiert. Es reiht sich ein schnelles Geschehen ans andere. Auch in diesem Teil hält Andreas Suchanek seine Leser in Atem. Einige Stränge aus den vorigen Folgen werden verknüpft, neue Handlungsstränge ergeben sich. Auch diesen Teil habe ich in einem Zug durchgelesen und war wieder von der Spannungsdichte des Autors gefangen. Wer Science Fiction mit hohen Erlebnisdichte mag, wird diese Serie lieben lernen. Die Helden erleben immer wieder Situationen aus denen es scheinbar kein Ausweg gibt, Andreas Suchanek schafft es aber, die Geschichte immer plausibel weiter zu führen, so dass ich ständig mit den Protagonisten mitfiebere. Der Leser sollte auch nicht mitten in der Geschichte einsteigen, sondern bei teil 1 anfangen, da sonst einige der Zusammenhänge nicht erlebbar sind. Auf jeden Fall kann ich diese Serie Fans von Science Fiction vorbehaltlos empfehlen. Die Serie hat alles was einen Dauerbrenner ausmacht, Gute und Böse, Intrigen und Verrat, überraschende Wendungen und einen Autor der es versteht, Spannung in einer Geschichte gut aufzubauen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer zieht hier wirklich die Fäden?
von thora01 am 05.02.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Inhalt/Klappentext: Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg... Inhalt/Klappentext: Explodierende Bomben und Anschläge durch Attentäter destabilisieren die Regierung der Solaren Union. Präsidentin Ione Kartess muss hilflos mit ansehen, wie Michalew seine Macht ausspielt. Dieser ahnt nicht, dass auch er selbst nur eine Marionette ist, und holt zum großen Schlag aus. Gleichzeitig befindet sich die HYPERION auf dem Weg zur Erde, als Alpha 365 sich daran macht, den Verräter endgültig zu enttarnen. Dieser Band spielt zu einem relativ großen Teil auf der Erde (Sol). Die Hyperion scheint dabei nur ein Nebenschauplatz zu sein. Dennoch ist es sehr spannungsgeladen und enthält einige unerwartete Wendungen. Dieser Teil schließt sich nahtlos an den vorhergehenden an. Er beleuchtet nur etwas mehr die Erde. Die Charaktere werden immer feiner und genauer beschrieben. Ich habe mich sogleich auf der Hyperion heimisch gefühlt und freue mich schon auf den nächsten Abschnitt der Reise mit Captain Cross und seiner Mannschaft. Für mich war der einzige Minuspunkt die Seitenanzahl, mit nur knapp 80 Seiten bin ich einfach nicht zufriedenzustellen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Teil 2 geht spannend weiter
von manu63 aus Oberhausen am 28.12.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Band zwei von Heliosphere 2265 Zwischen den Welten vom Autor Andreas Suchanek beginnt wenige Tage nach Ende des ersten Bandes Das dunkle Fragment, den man meiner Ansicht nach zum besseren Verständnis kennen sollte. Heliossphere 2265 baut aufeinander auf und erzählt die Geschichte von Commander Jayden Cross und seiner Crew... Band zwei von Heliosphere 2265 Zwischen den Welten vom Autor Andreas Suchanek beginnt wenige Tage nach Ende des ersten Bandes Das dunkle Fragment, den man meiner Ansicht nach zum besseren Verständnis kennen sollte. Heliossphere 2265 baut aufeinander auf und erzählt die Geschichte von Commander Jayden Cross und seiner Crew auf dem Raumschiff Hyperion. Rechnete Cross am Ende von Teil 1 noch damit als Versager zur Basis zurückzukehren sieht er sich einmal mehr in der Rolle des Helden. Er hat es geschafft die Protector zu finden, sie mit einem Überlebenden sowie einen Parliden und dem Fraktal nach Hause zu bringen. Selbst seine Gegner rund um Admiral Michalew haben nichts gegen ihn in der Hand. Bei einem Besuches von Cross und Admiral Sjöberg in einer Wissenschaftlichen Einrichtung, in der das Fraktal untersucht werden soll, kommt es zu einem Zwischenfall. Das Fraktal erwacht und zeigt seine Kräfte. Der Commandochip im Gehirn von Cross wird davon auch beeinflusst. Während Cross die Bewohner eines Systems vor dem Fraktal warnen soll, überschlagen sich die Ereignisse und Ishida muss an der Stelle von Cross das Kommando über die Hyperion übernehmen. Das nutzen ihre Gegner um ihr zu schaden. Schafft sie es sich zu wehren? Kann Cross die Bewohner des Systems vor den Folgen des Erstarken des Fraktals retten? Diese und viele andere Fragen werden vom Autor Andreas Suchanek spannend und ohne den Leser zu langweilen beantwortet. Dieser Band hat mir besser als Teil eins gefallen, da hier weniger Sprünge vorkamen und die Ereignisse in größerer Breite beschrieben wurden. Die einzelnen Charaktere bekommen immer mehr Profil und der Leser wird im unklaren gelassen wer nun wirklich gut und wer böse ist. Gibt es auch Graustufen? Auch Legat 2 meldet sich wieder zu Wort und zeigt sich befriedigt über den Ablauf der Ereignisse. Wer ist dieser Legat 2 und warum 2? Gibt es noch eine Nummer 1 die im Hintergrund die Fäden zieht? Ist Michalew auch nicht ganz frei in seinen Entscheidungen. Was weiß Michalew über die Parliden? Gut finde ich, dass auf der einen Seite Fragen beantwortet werden, auf der anderen Seite gibt es aber immer neue Stränge und das so wohldosiert, dass ich bisher noch nicht den Überblick verloren habe. Technische Beschreibungen stehen bei diesem Band weniger im Vordergrund und das finde ich sehr angenehm, ich will bei einem SF Buch nicht unbedingt wissen, warum ein Raumschiff nun fliegt sondern was ihm beim Flug passiert, ob es nun auf Band 1,2 oder 3 fliegt kann ich mir eh nicht merken, mir sind die Charaktere wichtiger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Kampf
von Fredhel am 17.08.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Nachdem mich die beiden ersten Folgen in ihrer Hörspielversion nicht so überzeugen konnten, hat mich Folge 3 als Ebook durchaus gefesselt. Als Captain Jayden Cross mit dem modernsten Schiff aus der Flotte der Solaren Union die Nova-Station ansteuert, um das geheimnisvoll gefährliche Fraktal zu übergeben, taucht wie aus dem Nichts... Nachdem mich die beiden ersten Folgen in ihrer Hörspielversion nicht so überzeugen konnten, hat mich Folge 3 als Ebook durchaus gefesselt. Als Captain Jayden Cross mit dem modernsten Schiff aus der Flotte der Solaren Union die Nova-Station ansteuert, um das geheimnisvoll gefährliche Fraktal zu übergeben, taucht wie aus dem Nichts eine feindliche Armada auf, deren Angriff die HYPERION nur mit knapper Not und schweren Verlusten übersteht. Zeitgleich informiert der intrigante Michalew die Präsidentin und die Admiralität über die neuesten schockierenden Erkenntnisse über den Parlidenkörper. Im Vergleich zum Hörspiel kann ich im Ebook der Handlung entspannter folgen, weil nicht alle Informationen, vor allem die technischen Details, in Dialoge gepackt werden. Die einzelnen Personen entwickeln für mich im geschriebenen Wort deutlich mehr charakteristische Eigenschaften, und ich kann sie besser auseinander halten und einschätzen. Mich persönlich interessieren diese menschlichen Intrigen sowieso mehr als die zugegebenermaßen phantasievollen technischen Beschreibungen. Aber einen echten SF-Fan wird gerade das besonders begeistern. Mit "Enthüllungen" hat Andreas Suchanek meine Vorfreude auf Band 4 wecken können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 1 - Dunkle Fragmente (Bände 1-4)

Heliosphere 2265 - Der Fraktal-Zyklus 1 - Dunkle Fragmente (Bände 1-4)

von Andreas Suchanek

(30)
Buch
19,90
+
=
Udolpho's Geheimnisse 2

Udolpho's Geheimnisse 2

von Ann Radcliffe

Buch
16,90
+
=

für

36,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen