Thalia.de

HELIX - Sie werden uns ersetzen

(gekürzte Lesung)

(64)
Wer den perfekten Menschen will, verliert irgendwann die Kontrolle über Gut und Böse ...
Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München, bei der Obduktion erscheint auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen. In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines Chemiekonzerns Pfl anzen und Tiere, die es eigentlich nicht geben kann.Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes verbessern. Er erzählt ihnen von einem privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert "sonderbegabter" Kinder hervorgebracht hat. Doch dann verschwindet eines dieser Kinder – und alles deutet auf einen Zusammenhang mit den merkwürdigen Ereignissen überall auf der Welt …
Gelesen von Thriller-Stimme Simon Jäger
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 14h 10)
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-Download
Sprecher Simon Jäger
Anzahl Dateien 153
Erscheinungsdatum 31.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783837136968
Verlag Random House Audio
Spieldauer 781 Minuten
Format & Qualität MP3, 192 kbit/s, 781 Minuten, 551.62 MB
Verkaufsrang 17
Hörbuch-Download (MP3-Download)
0,99
im Spartarif / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
im Spartarif kaufen
3 Monate lang für je 0,99 EUR testen, danach 9,95 EUR im Monat
1 Hörbuch-Download pro Monat, monatlich kündbar
Hörbuch-Download (MP3-Download)
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

17% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: OSTERN17

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40599537
    Blackout -
    von Marc Elsberg
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 46324496
    Frequenz (Gekürzte Lesung)
    von Lincoln Child
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,95
  • 46721414
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (215)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    18,95
  • 47623168
    The Chemist - Die Spezialistin (Ungekürzte Lesung)
    von Stephenie Meyer
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    23,95
  • 42487892
    Inferno (ungekürzt)
    von Dan Brown
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    13,99
  • 46854598
    Himmelhorn
    von Volker Klüpfel
    (27)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    20,95
  • 54216699
    Wer die Hunde weckt
    von Achim Zons
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    11,19 bisher 13,95
  • 40459925
    Geheimes Verlangen / Fifty Shades of Grey Bd.1
    von E L James
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 40599428
    Blackout
    von Marc Elsberg
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    29,95
  • 50752038
    Der elektrische Mönch
    von Douglas Adams
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    18,95
  • 47000185
    Totenfang (Ungekürzte Lesung)
    von Simon Beckett
    (45)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    19,95
  • 40666938
    Der Circle
    von Dave Eggers
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    12,95
  • 47623174
    Purpurne Rache
    von Jean-Christophe Grangé
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    16,99
  • 43737287
    Drohnenland
    von Tom Hillenbrand
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,99
  • 45551152
    Cherringham - Landluft kann tödlich sein, Sammelband 03: Folge 7-9
    von Neil Richards
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    4,99
  • 54525507
    In letzter Minute (Ungekürzt)
    von David Baldacci
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    19,99
  • 45916804
    Der nasse Fisch (Autorisierte Lesefassung)
    von Volker Kutscher
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95
  • 45576904
    Diabolus (Ungekürzt)
    von Dan Brown
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    13,99
  • 44050651
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (65)
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    7,99
  • 43032932
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Elsberg in Hochform! Fantastisch recherchiert und packend erzählt“

Andrea Pehle, Thalia-Buchhandlung Leer

Gregor und Helen wird nach erfolglosen Versuchen der künstlichen Befruchtung eine Exkursion in eine Wohngemeinschaft mit sogenannten Wunderkindern angeboten.Zeitgleich tauchen in Südamerika, Asien und Afrika genmanipulierte Superpflanzen auf, die gegen jegliche Schädlinge resistent zu sein scheinen.Nachdem nun auch noch eine 10 Jährige Gregor und Helen wird nach erfolglosen Versuchen der künstlichen Befruchtung eine Exkursion in eine Wohngemeinschaft mit sogenannten Wunderkindern angeboten.Zeitgleich tauchen in Südamerika, Asien und Afrika genmanipulierte Superpflanzen auf, die gegen jegliche Schädlinge resistent zu sein scheinen.Nachdem nun auch noch eine 10 Jährige Studentin des MIT spurlos verschwindet und der Außenminister der USA auf mysteriöse Weise an einem merkwürdigen Virus mit Herzversagen verstirbt, fühlt sich die Regierungsspitze der USA unter der Leitung der Taskforce von Jennifer Roberts in der Verantwortung, den Geschehnissen auf den Grund zu gehen.
Marc Elsberg schafft es, Dank intensiver Recherchearbeit, blühender Fantasie und einem Hang zu spannender Erzählkunst wieder einmal, dem Leser einen Science Thriller höchster Kategorie zu servieren.
Ein großartiger Roman und daher 100% Leseempfehlung! 

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Genmanipulation bei Menschen? Leute die verschwinden oder auf mysteriöse Weise umkommmen. Ein packender Science-Thriller! Genmanipulation bei Menschen? Leute die verschwinden oder auf mysteriöse Weise umkommmen. Ein packender Science-Thriller!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Ist Gentechnik Fluch oder Segen?
Diese Frage habe ich mir beim Lesen dieses spannenden Science- Thrillers gestellt. Zumal der Autor die Fakten auch überaus gut recherchiert hat.
Ist Gentechnik Fluch oder Segen?
Diese Frage habe ich mir beim Lesen dieses spannenden Science- Thrillers gestellt. Zumal der Autor die Fakten auch überaus gut recherchiert hat.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Nach "Blackout" der neue Schocker-Thriller von Marc Elsberg über Kinderwunsch, künstliche Befruchtung und das Spiel mit unseren Genen. Nach "Blackout" der neue Schocker-Thriller von Marc Elsberg über Kinderwunsch, künstliche Befruchtung und das Spiel mit unseren Genen.

„"Wünsch dir was...!"“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Der neue Wissenschaftsthriller von Marc Elsberg: "Helix - Sie werden uns ersetzen"
verdeutlicht Fluch und Segen der moderen Gentechnik. Auf der einen Seite soll die neue Technologie dazu verwendet werden, um Aids auszurotten - auf der anderen Seite ermöglicht sie mühelos einen Designermenschen mit Wunscheigenschaften zu schaffen. Wunscheigenschaften,
Der neue Wissenschaftsthriller von Marc Elsberg: "Helix - Sie werden uns ersetzen"
verdeutlicht Fluch und Segen der moderen Gentechnik. Auf der einen Seite soll die neue Technologie dazu verwendet werden, um Aids auszurotten - auf der anderen Seite ermöglicht sie mühelos einen Designermenschen mit Wunscheigenschaften zu schaffen. Wunscheigenschaften, die nicht immer positiv sind und eher abschrecken.
In der Sache geht es um den Tod eines hochkarätigen amerikanischen Politikers, dem US-Außenminister Jack Dunbraith, der in München während einer Konferenz an einem personifizierten (!) Virus stirbt.
Eine ehrgeizige Jungpolitikerin Jessica aus Washington stellt im Auftrag der amerikanischen Regierung ein Expertenteam zusammen, um den Todesfall aufzuklären.
Eine abenteuliche Reise quer über den Globus und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Nach und nach wird klar, dass die Zukunft der Menschheit auf dem Spiel steht und das verschiedene mächtige Regierungen ihre Hände im Spiel haben.
Ein fesselnder Thriller, mit einer erschreckend realistischen Version. Dramatisch bis zum fulminaten Ende!

„Packender und kluger Wissenschaftsthriller“

Julian Baetz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Dieser Thriller setzt sich intensiv mit Gentechnologie und deren Folgen auseinander. Absolut lesenswert, da Elsberg wahnsinnig gut recherchiert hat und so die Tiefen dieser Thematik extrem anschaulich und zugleich spannend darstellt. Vier parallel verlaufenden Handlungsstränge laufen zu einem großen Ganzen zusammen. Empfehlenswert für Dieser Thriller setzt sich intensiv mit Gentechnologie und deren Folgen auseinander. Absolut lesenswert, da Elsberg wahnsinnig gut recherchiert hat und so die Tiefen dieser Thematik extrem anschaulich und zugleich spannend darstellt. Vier parallel verlaufenden Handlungsstränge laufen zu einem großen Ganzen zusammen. Empfehlenswert für alle Fans des Genres aber auch für Neueinsteiger!!

V. Huttner, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Was passiert, wenn der Mensch Gott spielt? Wenn er Designer-Kinder mit ungeahnten Fähigkeiten entwickelt? Lesen sie Marc Elsberg! Und hoffen sie, dass es nie Wirklichkeit wird... Was passiert, wenn der Mensch Gott spielt? Wenn er Designer-Kinder mit ungeahnten Fähigkeiten entwickelt? Lesen sie Marc Elsberg! Und hoffen sie, dass es nie Wirklichkeit wird...

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Wie auch bei den anderen Büchern des Autors überkommt einen ein leichtes Gruseln und man fragt sich, wie weit die Wissenschaft schon ist. Wie nah dran wir schon sind. Grandios! Wie auch bei den anderen Büchern des Autors überkommt einen ein leichtes Gruseln und man fragt sich, wie weit die Wissenschaft schon ist. Wie nah dran wir schon sind. Grandios!

„Großartig und erschreckend zugleich!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Dieses Buch lässt sie nicht mehr los! Wie weit ist die Forschung heute in der Realität und was kann sie alles jetzt schon ermöglichen? Marc Elsberg zeichnet ein furchteinflößendes Bild der drohenden Gefahren auf - verpackt in einem großartigen Thriller!
Es ist sein bestes Buch bisher und ein Pageturner, der jeden in seinen Bann zieht!
Der
Dieses Buch lässt sie nicht mehr los! Wie weit ist die Forschung heute in der Realität und was kann sie alles jetzt schon ermöglichen? Marc Elsberg zeichnet ein furchteinflößendes Bild der drohenden Gefahren auf - verpackt in einem großartigen Thriller!
Es ist sein bestes Buch bisher und ein Pageturner, der jeden in seinen Bann zieht!
Der amerikanische Außenminister stirbt bei einer Tagung in München, er bricht einfach so zusammen - oder doch nicht? Es wird sofort eine Taskforce in den USA eingerichtet und bei der Obduktion zeigt sich ein seltsames Zeichen auf seinem Herzen.
Gleichzeitig entdecken Forscher in verschiedenen Teilen der Erde Planzen, die es eigentlich gar nicht gibt.
Helen und Greg sind ein bisher kinderloses Ehepaar, dem ungeahnte Möglichkeiten der Erbgutselektion bei der künstlichen Zeugung ihres Wunschkind eröffnet werden.
Diese verschiedenen Ebenen ergeben eine schreckliche Zukunfvision, wie schon der Titel andeutet: Helix - Sie werden uns ersetzen
Für spannungsgierige und unerschrockene Leser eine Pflichtlektüre!

Jacqueline Ganser, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein wunderbar ausgearbeiteter Thriller, der dem Leser aufzeigt, was Wissenschaft alles vermag. Ob es nun moralisch vertretbar ist oder nicht! Ein wunderbar ausgearbeiteter Thriller, der dem Leser aufzeigt, was Wissenschaft alles vermag. Ob es nun moralisch vertretbar ist oder nicht!

„Kind auf Bestellung“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Wie kein Anderer verbindet Marc Elsberg eine wahnsinnig spannende Geschichte mit verstörenden Zukunftsaussichten. Genmanipulation ist ein großes, aber auch heikles Thema. Die Menschheit muss sich irgendwann entscheiden, wie weit sie diesen Weg gehen will. Auf verschiedenen Kontinenten taucht Supermais auf. Ein Ehepaar mit Kinderwunsch Wie kein Anderer verbindet Marc Elsberg eine wahnsinnig spannende Geschichte mit verstörenden Zukunftsaussichten. Genmanipulation ist ein großes, aber auch heikles Thema. Die Menschheit muss sich irgendwann entscheiden, wie weit sie diesen Weg gehen will. Auf verschiedenen Kontinenten taucht Supermais auf. Ein Ehepaar mit Kinderwunsch wird ein Wunderkind auf Bestellung angeboten. Der amerikanische Außenminister stirbt an einem mysteriösen Virus. Jennifer Roberts, Leiterin der Task Force, die eben diesen Todesfall untersucht, hat nicht viel Zeit, um herauszufinden wie all diese Tatsachen zusammenhängen. Die Zeit rennt davon, denn einige der Superwunderkinder planen eine Aktion, die die ganze Welt bedroht.
Nach seinen Erfolgen mit „Blackout“ und „Zero“ festigt Marc Elsberg mit „Helix“ seinen Namen als Autor von superspannenden Science-Thrillern. Unbedingt lesen!

Florian Haas, Thalia-Buchhandlung Nürnberg (Buchhaus Campe)

Wie so oft weiß man nicht, wo Elsbergs Kreativität endet und die Realität beginnt. Rasant, unterhaltsam und erschreckend nah am technisch Machbaren! Dicke Kaufempfehlung!! Wie so oft weiß man nicht, wo Elsbergs Kreativität endet und die Realität beginnt. Rasant, unterhaltsam und erschreckend nah am technisch Machbaren! Dicke Kaufempfehlung!!

„Gentechnik - Fluch oder Segen ?“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Diese Frage stellt uns Marc Elsberg in seinem neuesten Wissenschaftsthriller direkt von Anfang an und zeigt die Technisierung der Welt mit allen ihren Folgen für unsere menschliche Gesellschaft ! Dabei wird der Leser nicht geschont und immer mit einbezogen , erschreckend realitätsnah klingt die Zukunftsmusik , wenn Elsberg erklärt Diese Frage stellt uns Marc Elsberg in seinem neuesten Wissenschaftsthriller direkt von Anfang an und zeigt die Technisierung der Welt mit allen ihren Folgen für unsere menschliche Gesellschaft ! Dabei wird der Leser nicht geschont und immer mit einbezogen , erschreckend realitätsnah klingt die Zukunftsmusik , wenn Elsberg erklärt , wie ein Gen-Drive funktioniert und was er bewirkt ! Wie weit ist die Forschung tatsächlich ? Spannender und polarisierender Lesestoff in jedem Fall....

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Spannung und ein hochaktuelles Thema. Hier stellt man sich immer wieder die Frage, was ist noch Fiktion und was schon Realität? Spannung und ein hochaktuelles Thema. Hier stellt man sich immer wieder die Frage, was ist noch Fiktion und was schon Realität?

Martina Etmann, Thalia-Buchhandlung Hilden

Wieder ein Wissenschaftsthriller von Elsberg, der unter die Haut geht. Spannend bis zur letzten Seite mit einem aktuellen Thema! Wieder ein Wissenschaftsthriller von Elsberg, der unter die Haut geht. Spannend bis zur letzten Seite mit einem aktuellen Thema!

„Ein hochbrisanter Science(-Fiction?)-Roman“

Karsten Magerl, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

Ein getöteter US-Minister führt die Ermittler auf die Spuren eines Konzerns, der mit Gentechnik experimentiert – und sogar schon dabei ist, Menschen zu züchten. Doch die neuen Wunderkinder sind deutlich intelligenter als von ihren Herstellern vorgesehen und haben vollkommen unbemerkt inzwischen eigene Projekte gestartet, welche das Ein getöteter US-Minister führt die Ermittler auf die Spuren eines Konzerns, der mit Gentechnik experimentiert – und sogar schon dabei ist, Menschen zu züchten. Doch die neuen Wunderkinder sind deutlich intelligenter als von ihren Herstellern vorgesehen und haben vollkommen unbemerkt inzwischen eigene Projekte gestartet, welche das Ende der jetzigen Menschheit zur Folge haben könnten...

Wow! Dem Autor von u.a. „Zero“ ist es erneut gelungen, ein Buch zu schreiben, welches man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Zugleich wird auf den aktuellen Stand der Wissenschaft aufmerksam gemacht und auch auf die schon jetzt bestehenden Möglichkeiten und Forschungen im Genetik-Bereich. So bleibt auch beim aufmerksamen Leser der eine oder andere Nachdenk-Moment ganz sicher nicht aus.

„Gentechnik-Thriller“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Ganz in der Tradition anderer Wissenschaftsthriller wie der von Crichton und Eschbach beschäftigt sich Elsberg mit der Zukunft der Gentechnik. Hier geht es um designte Kinder und die Zukunft der gesamten Menschheit. Ganz in der Tradition anderer Wissenschaftsthriller wie der von Crichton und Eschbach beschäftigt sich Elsberg mit der Zukunft der Gentechnik. Hier geht es um designte Kinder und die Zukunft der gesamten Menschheit.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein wirklich gelungener Wissenschaftsthriller der eine erschreckende Zukunft für die Menschheit zeigt. Marc Elsberg fesselt seine Leser auf Anhieb. Ein wirklich gelungener Wissenschaftsthriller der eine erschreckende Zukunft für die Menschheit zeigt. Marc Elsberg fesselt seine Leser auf Anhieb.

„Eine beklemmende Erkenntnis über den Fortschritt der Gentechnik.“

Ekaterina Prokazova

Genmanipulierte Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere sind bereits Realität. Der nächste logische Schritt: genmanipulierte Menschen. „Helix“ ist ein Gedankenexperiment, das schon morgen wahr werden könnte.

Wie würde sich die Gesellschaft verändern, wenn wir unsere Nachkommen quasi nach unseren Wünschen designen könnten? Was sind dabei
Genmanipulierte Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere sind bereits Realität. Der nächste logische Schritt: genmanipulierte Menschen. „Helix“ ist ein Gedankenexperiment, das schon morgen wahr werden könnte.

Wie würde sich die Gesellschaft verändern, wenn wir unsere Nachkommen quasi nach unseren Wünschen designen könnten? Was sind dabei die Konsequenzen für das Individuum an sich und wie wird sich der Übergang unserer heutigen Gesellschaft, des „Auslaufmodells“, zur schönen, neuen Welt der „modernen“ Menschen gestalten? Das alles sind Fragen, mit denen Marc Elsberg den Leser konfrontiert und zugegebenermaßen auch etwas alleine lässt. Doch wie soll es auch anders sein? Die Frage aller Fragen ist nämlich die: Will ICH ein Mitglied dieser „modernen“ Gesellschaft sein?

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Erschreckend reales Szenario einer gar nicht allzu fernen Zukunft. Spannende Geschichte trifft auf Biologie und macht Lust auf mehr. Erschreckend reales Szenario einer gar nicht allzu fernen Zukunft. Spannende Geschichte trifft auf Biologie und macht Lust auf mehr.

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Rasanter Wissenschaftsthriller der wieder mal sehr nah dran ist an dem was bald möglich ist. Interessant und spannend zugleich. Rasanter Wissenschaftsthriller der wieder mal sehr nah dran ist an dem was bald möglich ist. Interessant und spannend zugleich.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

"Helix" ist von den drei bisher erschienenen Elsberg-Titeln aus meiner Sicht der zweitbeste. Starker Anfang, aber viel zu brutales Ende mit offenen Fragen. "Helix" ist von den drei bisher erschienenen Elsberg-Titeln aus meiner Sicht der zweitbeste. Starker Anfang, aber viel zu brutales Ende mit offenen Fragen.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Von der Thematik her sehr interessant, leider manchmal etwas zu langatmig. Kommt nicht an die Vorgänger "Blackout" und "Zero" ran. Meine Meinung. Von der Thematik her sehr interessant, leider manchmal etwas zu langatmig. Kommt nicht an die Vorgänger "Blackout" und "Zero" ran. Meine Meinung.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40656619
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    6,95
  • 30571594
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 40662446
    Inferno (gekürzt)
    von Dan Brown
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    7,99
  • 45119492
    Mirror
    von Karl Olsberg
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 40462460
    Der Schwarm
    von Frank Schätzing
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    17,95
  • 43737287
    Drohnenland
    von Tom Hillenbrand
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    15,99
  • 42487883
    Herr aller Dinge
    von Andreas Eschbach
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    13,99
  • 40661360
    Ausgebrannt
    von Andreas Eschbach
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    7,99
  • 40666938
    Der Circle
    von Dave Eggers
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    12,95
  • 40466023
    Breaking News
    von Frank Schätzing
    Hörbuch-Download (MP3-Download)
    10,95
  • 40099673
    Die nackte Sonne
    von Isaac Asimov
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 2844308
    Game over
    von Philip Kerr
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
64 Bewertungen
Übersicht
35
21
8
0
0

Fiktion und / oder Realität
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2017

Interessant, fesselnd und spannend ist das neue Werk über Gentechnische Optimierungen und Manipulationen vom Autor Marc Elsberg, Fiktion und Realität dieser Möglichkeiten sind spannend und erschreckend miteinander vermischt. Als Hörbuch voll zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wäre, wenn …?
von Baerbel82 am 17.11.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Um es gleich vorwegzunehmen, Blackout und Zero hatte ich mit Begeisterung verschlungen und so war ich schon gespannt auf HELIX. Die Inhaltsangabe ließ erneut auf einen spannenden Wissenschaftsthriller hoffen und ich wurde nicht enttäuscht. Worum geht es? Nach Energiesicherheit und Datenschutz hat Marc Elsberg wieder ein heißes Eisen angepackt. Diesmal... Um es gleich vorwegzunehmen, Blackout und Zero hatte ich mit Begeisterung verschlungen und so war ich schon gespannt auf HELIX. Die Inhaltsangabe ließ erneut auf einen spannenden Wissenschaftsthriller hoffen und ich wurde nicht enttäuscht. Worum geht es? Nach Energiesicherheit und Datenschutz hat Marc Elsberg wieder ein heißes Eisen angepackt. Diesmal geht es um Gentechnik. Auch mit Gesellschaftskritik spart der Autor nicht. Gleich mehrere Handlungsstränge gilt es zu verfolgen. Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Offiziell an Herzversagen. De facto an einem personalisierten Killervirus. Gleichzeitig werden in Tansania, Brasilien und Indien genmanipulierte Pflanzen und Ziegen entdeckt. In einem weiteren Handlungsstrang lernen wir die 15-jährige Jill aus Boston kennen. Sie ist etwas Besonderes. Denn ihre genetischen Anlagen wurden optimiert. Sie ist nicht nur hyperintelligent, sondern sieht auch noch toll aus. Doch plötzlich ist sie spurlos verschwunden. Schließlich sind da noch Helen und Greg. Ein Paar mit Kinderwunsch. Sie fliegen nach San Diego in eine Befruchtungsklinik. Dort macht der Chefarzt ihnen ein unmoralisches Angebot. Werden sie sich für ein „modernes“ Kind, mit verbesserten genetischen Anlagen entscheiden? Gene Drive per CRISPR/Cas heißt das Zauberwort. Damit wird die Vererbungslehre, die Mendelschen Gesetze, außer Kraft gesetzt. Fluch und Segen zugleich. Zitat: »Superintelligenz, körperliche Überlegenheit und Attraktivität würden sich verbreiten wie eine Seuche. « Bald ist klar, Doktor Stanley Winthorpe und sein Team haben die Kontrolle über die modernen Kinder verloren. Die Situation eskaliert, ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt… Eine komplexe, dennoch hochspannende Geschichte, die in der nahen Zukunft spielt. Bestens recherchiert und gut erklärt. Marc Elsberg lässt den Leser mitraten: Ist dies alles Fiktion oder schon die Realität? Eine Lektüre, die einen klüger macht und lange nachhallt. Die Figurenzeichnung ist glaubhaft und durchdacht. Mit Helen bin ich bis zum Schluss nicht warm geworden. Ihr Handeln konnte ich nicht nachvollziehen und mich erst recht nicht damit identifizieren. Jessica dagegen, sie leitet die Taskforce, die den Tod des Außenministers untersuchen soll, ist mir sofort ans Herz gewachsen. Denn sie ist tough. Für mich gehört Genie Jill zu den Guten. Gene, ihr kleiner „Bruder“, war mir dagegen bis zum Schluss nicht geheuer. Zitat: »Anlagen zu …« Fieberhaft überlegte sie [Helen]. »… hoher empathischer Begabung, Komplexitätserfassung, Schnelligkeit, reduziertem Energiebedarf … äh, Größe zirka zwei Meter für den Jungen, eins achtzig für das Mädchen …« »Siehst du«, sagte Eugene. »Sie wollen ohnehin alle dasselbe. « Das gibt mir zu denken! Fazit: Rasanter Genre-Mix aus Thriller, Sci-Fi und Sachbuch, der Genmanipulation thematisiert. Beklemmend und erschreckend real!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Erschreckend glaubwürdig!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Dieses Szenario des österreichischen Autor Marc Elsberg ist erschreckend echt. Man fragt sich, wieweit ist das jetzt schon Wirklichkeit! Packend und unglaublich spannend geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
„Sie werden uns ersetzten“ (Romanuntertitel).
von kvel am 12.02.2017
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Ganz hervorragend gesprochen; vielen Dank für den Hörgenuss. [ Achtung, diese Rezension enthält Hinweise auf den Inhalt des Romans. ] Es ist unglaublich - ich bin immer wieder überrascht: Der Autor schreibt in einem Halbsatz mehr Wahrheit, als man von so manchen Reportagen und Medienberichten bekommt. Und das Gute: Er erreicht damit vielleicht... Ganz hervorragend gesprochen; vielen Dank für den Hörgenuss. [ Achtung, diese Rezension enthält Hinweise auf den Inhalt des Romans. ] Es ist unglaublich - ich bin immer wieder überrascht: Der Autor schreibt in einem Halbsatz mehr Wahrheit, als man von so manchen Reportagen und Medienberichten bekommt. Und das Gute: Er erreicht damit vielleicht mehr Menschen, als es ein Sachbuch zu schaffen vermöge. Ein spezifisches Beispiel sind genmanipulierten Lebensmittel wie Getreide, die gegen Krankheiten resistent sind, dies innerhalb weniger Jahren aber leider nicht mehr funktioniert, so dass mehr Chemikalieneinstatz als bei herkömmlichen Sorten notwendig wird; die USA verschenken dieses tolle „gentechnisch verbesserte“ Getreidesaatgut an arme Länder im Zuge von humanitärer Hilfe und bringen die dortigen Kleinbauern in einen unsäglichen Abhängigkeitskreislauf, da für dieses Saatgut natürlich nur das dazu passend entwickelte Chemikaliengebräu eingesetzt werden kann; und der besondere Clou ist, dass ein von einem einbehaltenen Ernteertrag als Saatgut nicht für eine erneute Aussaat verwendet werden kann, weil dieses gentechnisch „verbesserte“ Getreide einen eingebauten Nicht-erneuten-Keimfähigkeitsmechanismus hat, so dass für Saatgut und zugehöriger Dünger und Unkrautvernichtungsmittel Lizenzgebühren an die US-Konzerne bezahlt werden müssen! Natürlich regt die Story zum Nachdenken an: Was würde es bedeuten, wenn man sich seine Nachkommen durch Genmanipulation nach eigenen Wünschen bauen könnte? Wären wir, jeder einzelne, bereit das Angebot genmanipulierter und damit „verbesserter“ Kinder anzunehmen, da es ja mit unserem ureigenen Wunsch, „nur das Beste für unser Kind“, genau auf einer Linie liegt? Empfehlenswert, weil man lange und immer wieder über die angesprochenen Themen nachdenkt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist es schon soweit?
von Leseratte aus Chur am 29.01.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Marc Elsberg spricht immer wieder topaktuelle Themen an in seinen Büchern. Man könnte schlaflose Nächte bekommen beim Gedanken, dass die Genmanipulation bei Pflanzen, Tieren und Menschen bereits so weit fortgeschritten ist. Es ist wie beim Zauberlehrling: die Geister, die sie riefen konnten sie am Schluss nicht mehr kontrollieren. Wenn... Marc Elsberg spricht immer wieder topaktuelle Themen an in seinen Büchern. Man könnte schlaflose Nächte bekommen beim Gedanken, dass die Genmanipulation bei Pflanzen, Tieren und Menschen bereits so weit fortgeschritten ist. Es ist wie beim Zauberlehrling: die Geister, die sie riefen konnten sie am Schluss nicht mehr kontrollieren. Wenn das unsere Zukunft sein könnte, muss ich sagen Nein, danke. Aber das Buch ist, wie immer, sehr spannend geschrieben und löst Aengste aus. Ich freue mich sehr auf das Nächste.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4,5 Sterne für ein beunruhigendes Szenario
von Knorke am 14.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich habe mich ziemlich auf das Buch gefreut. Nicht nur, weil ich schon Blackout genial fand, sondern auch weil mich die Thematik sehr interessiert. Im großen und ganzen konnte mich die Geschichte auch wieder begeistern. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jessica begleitet den Außenminister auf seinem Staatsbesuch und... Ich habe mich ziemlich auf das Buch gefreut. Nicht nur, weil ich schon Blackout genial fand, sondern auch weil mich die Thematik sehr interessiert. Im großen und ganzen konnte mich die Geschichte auch wieder begeistern. Das Buch wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jessica begleitet den Außenminister auf seinem Staatsbesuch und ist dabei, als er stirbt. Da die Umstände seines Todes so außergewöhnlich sind, wird sie zur Leiterin einer task force, die weiter ermitteln soll. Helen und Greg wollen endlich ein Kind und hoffen auf künstliche Befruchtung. Von ihrem Arzt bekommen sie eine Einladung an einen speziellen Ort, um ihnen ein privates Forschungsprojekt zu zeigen, bei dem man die Möglichkeit hat, ein speziell begabtes Kind zu bekommen. In Afrika finden ein Mitarbeiter eines Unternehmens für genmanipuliertes Saatgut eine Pflanze, die resistent gegen Schädlinge und Dürre ist und ist mehr als verwundert darüber. Auch wenn die einzelnen Geschichten erst einmal sehr unterschiedliche Dinge erzählen, hängen sie am Ende mehr oder weniger zusammen und verknüpfen sich gut zu einem großen Ganzen. Auch mit diesem Buch schafft es der Autor wieder, dass ich mich gerne intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte. Ziemlich schockiert habe ich mich mehrmals gefragt, was ist Realität? Was ist Fiktion? Denn ja, die Geschichte entwickelt sich schnell in eine Richtung, die mehr als beunruhigend ist, von der man hofft, dass sie nicht irgendwann Realität werden wird (oder schon ist). Dadurch, dass ich die Thematik so spannend und gruselig fand, hatte das Buch auch eine ziemlich Sogwirkung auf mich. Immer wollte ich wissen wie es weiter geht und kaum konnte ich das Buch aus der Hand legen. Unterstützt wurde diese Wirkung dadurch, dass die Perspektive nach den recht kurzen Kapiteln immer gewechselt wurde. Die Figuren bleiben jedoch trotz der Länge etwas blass und auch eher unsympathisch. Doch damit rechnete ich, da es bei Blackout nicht anders war und gestört hat es mich auch nicht. Der Fokus liegt einfach mehr auf den Ereignissen, auf der (recht) fachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema und dem erschreckenden Zukunftsszenario. Aber man muss damit eben klarkommen können, sonst wird einem das Buch nicht gefallen. Etwas gestört hat mich an allerdings der Showdown am Ende. Dieser war für mich zu übertrieben und dazu auch etwas unlogisch. Generell gab es ein paar Dinge, die der Autor am Anfang der Geschichte einwirft und die wichtig zu sein scheinen, später jedoch einfach ignoriert oder vergessen werden. Das Ende klärt dann nicht alle Fragen, sondern lässt ein paar kleine Dinge und etwas sehr wichtiges offen, was mich aber nicht gestört hat. Die Geschichten der Protagonisten waren jeweils abgeschlossen und die offenen Fragen lassen einiges an Interpretationsspielraum, was zusammen mit dem Epilog dazu geführt hat, dass ich mich nach dem Lesen noch immer mit der Geschichte beschäftige und darüber nachdenke. Fazit Für mich wieder ein gelungenes Buch des Autors, welches die Thematik "Genmanipulation" aufgreift und ein erschreckendes Szenario dazu entwirft. Nur das Ende konnte mich nicht völlig überzeugen, weswegen ich dem Buch nicht ganz die volle Punktzahl geben kann. Gleichzeitig kann ich jedoch das Buch nicht jedem empfehlen. Wer mit unsympathischen Figuren nicht umgehen kann, wer abgeschlossene Geschichten bevorzugt und auch wer eher ein Buch zum Nebenbeilesen sucht, der wird mit Helix nicht besonders glücklich. Doch wer denkt, dass ihn das nicht stören wird, wird ein erschreckendes und gutes Buch vor sich finden. Ich vergebe 4,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hochleistungslesefutter nicht nur für Wissenschaftsfans
von Frieda-Anna aus Eppendorf am 12.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

"Bald kann man seine Kinder aus dem Katalog bestellen". Was sonst schon mal hinter vor gehaltener Hand gegeseitig zugeraunt wird, wenn am Stammtisch ein solches Thema zur Sprache kommt, wird hier von Herrn Elsberg zu einem brisanten Roman verarbeitet. Auffällig ist, dass es gar keinen Hauptprotagonisten im klassischen Sinne... "Bald kann man seine Kinder aus dem Katalog bestellen". Was sonst schon mal hinter vor gehaltener Hand gegeseitig zugeraunt wird, wenn am Stammtisch ein solches Thema zur Sprache kommt, wird hier von Herrn Elsberg zu einem brisanten Roman verarbeitet. Auffällig ist, dass es gar keinen Hauptprotagonisten im klassischen Sinne gibt. In mehreren Erzählsträngen, die in teils extrem kurzen Kapiteln abgehandelt werden, finden sich diebsonderbegabten Kindern und "Gute" und "Böse" aus Wissenschaft und Forschung. Genmanipulation an Pflanzen, Tieren und Menschen ist das Grundgerüst der Story und der begeisterte Leser wird neben der Fiktion um die Abschaffung der klassischen Menschenmodelle, also wir, mit verständlichen Infos aus diesem Wissenschaftszweig gefüttert. Dieser für mich erste Roman dieses Genres konnte mich aufgrund der brisanten Thematik und des angnehm unaufdringlichen Schreibstils des Autors überzeugen. Selbst nach längeren Lesepausen, die ich leider notgedrungen einlegen musste, kam ich immer wieder gut in die Handlung rein und war gefesselt. Vorhersehbarkeit des Ausgangs gleich null und lesenswert schon deshalb, weil man hinter aller Fiktion auch die Möglichkeiten der Genforschung aufblizten sieht, die eventuell irgendwo schon Wirklichkeit sein könnten. Sinngemäß tut sich also die Frage nach dem eigenen Standpunkt zur Genmanipulation auf. Vielleicht ist bei dem einen oder anderen aufmerksamen Leser dieser nach der Lektüre nicht mehr an der selben Stelle?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
durchwachsen
von einer Kundin/einem Kunden aus Freising am 11.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Marc Elsberg ist durch „Blackout“ und „Zero“ bekannt geworden als Autor spannender Thriller, die sich intensiv mit wissenschaftlichen oder technischen Problemen der modernen Zivilisation beschäftigen. Er hat dabei einen guten Riecher für aktuelle Themen und brennende Fragen. Außerdem nimmt er sich viel Zeit für eine gründliche Recherche und das... Marc Elsberg ist durch „Blackout“ und „Zero“ bekannt geworden als Autor spannender Thriller, die sich intensiv mit wissenschaftlichen oder technischen Problemen der modernen Zivilisation beschäftigen. Er hat dabei einen guten Riecher für aktuelle Themen und brennende Fragen. Außerdem nimmt er sich viel Zeit für eine gründliche Recherche und das merkt man seinen Büchern dann in wohltuender Weise auch an. Im dritten Roman dieser Art mit Namen „Helilx“ dreht sich alles um die DNA; um die des Menschen im Speziellen aber ganz allgemein auch um die der gesamten Fauna und Flora auf der Erde. Und es geht darum, ob und wie der Mensch diese DNA manipulieren, modifizieren und verändern kann und was dann mit der Welt in naher Zukunft passieren könnte. Es ist anfangs keineswegs ein Horrorszenario, welches Elsberg da entwirft. Denn auch, wenn es zu einem ersten Toten kommt, der durchaus als geplanter Mord durchgehen würde, so ist doch die Vorstellung von Tieren, die immun gegen Krankheiten sind und Pflanzen die resistent werden gegen diverse Schädlinge, grundsätzlich ja noch keine schlechte. Vor allem nicht, wenn diese den Hunger in armen Ländern zu bekämpfen. Und als klar wird, dass ein Institut im Süden der USA seit Jahren versucht, bei menschlichen Embryos neue, verbesserte Eigenschaften in die DNA-Stränge einzubauen, kann man sich noch irgendwie vorstellen, dass es ja auch Positives bewirken könnte. Aber natürlich weiß man auch von Anfang an, dass der Mensch viel zu klein und seine Vorstellungskraft wohl viel zu beschränkt ist, um die ganze Tragweite solcher Manipulationen und Eingriffe in den Genpool zu erkennen. Während die amerikanische Regierung versucht, die geheime Organisation im eigenen Land unter staatliche Kontrolle zu bringen entkommen aber zwei der künstlich veränderten Kinder aus dem Versuchszentrum. Auf der Jagd nach ihnen wird schnell klar, dass sie intellektuell ihren Verfolgern weit überlegen sind und auch die Wissenschaftler, die sie erschaffen haben, schon lange nicht mehr Herr ihrer „Superkinder“ waren. Wie immer versucht Elsberg Fiktion und Realität in seinem Buch möglichst großflächig zu beschreiben und auch in die Handlung einzubauen. Was die Wissenschaft heute schon alles kann und was auch tatsächlich schon angewandt wird oder zumindest im fortgeschrittenen Versuchsstadium ist, wird fein verknüpft mit nahen Zukunftsvisionen, die bald Wirklichkeit sein könnten. Das ist erschreckend und erhellend zugleich. Leider hat Elsberg es diesmal aber nicht geschafft, neben der Action und den wissenschaftlichen Fakten auch der Romanhandlung den nötigen Raum zu geben. Ja, es passiert wahnsinnig viel. Durch für meinen Geschmack zu kurze Kapitel schafft er natürlich Spannung und ein hohes Tempo. Aber die Hauptfiguren sind mir leider allesamt nicht nahegekommen. Ich konnte keine Empathie entwickeln und es war mir deshalb auch relativ egal, wer in diesem Streit am Ende gewinnen wird. Viele der Personen waren mir zu sterotyp. Die Kinder, die für mich das meiste Potential hatten, waren manchmal etwas zu unrealistisch und in ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten überzogen. Hier war mir die SF einfach zu deutlich. Ein Thema, welches natürlich interessant ist und zum Nachdenken animiert. Dennoch konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Biologie 2.0
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 08.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Genmanipulation im großen Stil, Wunderkinder nach Katalog und ein biologisches Attentat auf den US Außenminister. In seinem neuesten Wissenschaftsthriller fährt Marc Etzold wieder die volle Palette auf. Schon im Prolog geht es rasant zur Sache, der US Außenminister bricht auf einer Tagung in Deutschland plötzlich zusammen. Kurz darauf ermittelt... Genmanipulation im großen Stil, Wunderkinder nach Katalog und ein biologisches Attentat auf den US Außenminister. In seinem neuesten Wissenschaftsthriller fährt Marc Etzold wieder die volle Palette auf. Schon im Prolog geht es rasant zur Sache, der US Außenminister bricht auf einer Tagung in Deutschland plötzlich zusammen. Kurz darauf ermittelt das FBI. In Tansania werden genmanipulierte Maispflanzen entdeckt, die resistent gegen sämtliches Ungeziefer der Umgebung sein sollen. In einem weiteren Handlungsstrang erfährt man von Helen und Greg, einem amerikanischen Mittelstandspaar, dass sich mit Hilfe neuester Technik ein "Kind nach Wunsch" einpflanzen lassen möchte. Was anfangs nach Science Fiction klingt zwingt schon bald zu schnellen Maßnahmen und großem Umdenken. Kurze knackige Kapitel, die keine Zeit zum Durchatmen lassen und ein Schreibstil, der trotz exakter wissenschaftlicher Recherchen und neuester biologischer Erkenntnisse richtig viel Spaß beim Lesen macht. Durch die raschen Handlungswechsel liest man das Buch am besten am Stück um nicht den Überblick zu verlieren. Inhalt und Szenenwechsel sind streckenweise so spannend, dass man sowieso nicht aufhören kann. Wie schon in ZERO und BLACKOUT verwebt der Autor hier Realität mit beängstigender Zukunftsmusik. Bei einigen Passagen musste ich echt schlucken und habe mich hinterher gefragt ob es sowas nicht schon längst gibt. Insgesamt ist der Thriller sicher keine leichte Kost sondern doch schon eher anspruchsvoll. Leicht irritiert bis verängstigt lässt er den Leser zurück. Definitive Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
... und sie sind schon mitten unter uns!
von Emotionen am 08.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Bei „Helix – Sie werden uns ersetzen“ handelt es sich um den neuesten Science-Fiction Thriller aus der Feder von Marc Elsberg. Von ihm habe ich bereits „Zero – Sie wissen, was du tust“ gelesen und genauso wie mich dieses Buch begeistert hat, konnte es auch sein neues. Handlung Das Thema des... Bei „Helix – Sie werden uns ersetzen“ handelt es sich um den neuesten Science-Fiction Thriller aus der Feder von Marc Elsberg. Von ihm habe ich bereits „Zero – Sie wissen, was du tust“ gelesen und genauso wie mich dieses Buch begeistert hat, konnte es auch sein neues. Handlung Das Thema des Buches ist brandaktuell. Wir sind von genetischen Modifikationen umgeben, sei es in unserem Essen, unserer Kleidung, ... Pflanzen sollen widerstandsfähiger sein, Oberflächen vollkommen schmutzabweisend. An unserer Umwelt experimentieren wird seit langen herum, mittlerweile sogar an uns selbst. Die Auswirkungen, die das haben kann, schildert Marc Elsberg ausführlich in seinem Buch. Was passiert, wenn wir in das Erbgut von Embryos eingreifen? Was passiert, wenn wir moralische Grenzen neu definieren? Charaktere Das Buch besteht aus mehreren Haupthandlungen, die alle miteinander in Verbindung stehen. Dadurch war jede Person ein Protagonist seiner eigenen Geschichte. Das hat mir sehr gut gefallen und ich habe einen „richtigen“ Protagonisten auch nicht vermisst. Spannend war, dass viele Personen wussten worauf sie sich einließen, aber sie ließen sich trotzdem blenden von den vielen Versprechungen, die ihnen gemacht wurden. Jeder Charakter hat seine ganz eigene Art und Weise, die ihn von den anderen unterscheidet, das war mir sehr sympathisch. Schreibstil Das Buch passt zurzeit sehr gut zu unseren Biologieinhalten in der der Schule und den lateinischen Medizinbegriffen, die wir lernen. Mein Wissen wird daher nochmal gut aufgefrischt. Allerdings hat man kein Problem, als nicht Fachmann der Handlung zu folgen. Elsberg schafft es, genetische Manipulation anschaulich und verständlich in einen Thriller zu packen. Ich fühle mich weder wie ein Biologiestudent im Semester x noch wie ein Kleinkind, dem man versucht alles so einfach wie möglich, aber Vieles auslassend zu erklären. Das hat der Autor super hingekriegt! Der Schreibstil hat mir auf jeden Fall zugesagt und die Seiten fliegen bei Elsberg Büchern nur so dahin. Ein großes Lob an dieser Stelle! Fazit Wer sich für Gentechnik und Thriller interessiert, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Grundsätzlich schadet es aber bestimmt auch anderen nicht, dieses Buch zu lesen, denn Elsberg spricht ein wichtiges Thema an, das uns alle betrifft. Mit „Helix“ regt er zum Nachdenken an über unseren Drang perfekt zu sein und der Natur ein Schnippchen schlagen zu wollen. Und gerade wenn es um Menschen und ihre Gene geht, hält er der Gesellschaft einen Spiegel vor, die Menschen mit Behinderungen als schlechter als andere, als Fehler ansieht. Jeder Mensch ist wertvoll, egal welche Hautfarbe er hat, welcher Religion er angehört oder ob er ein Handicap hat oder nicht. Nur auf die Persönlichkeit kommt es an!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend ab der ersten Seite
von Corinna aus der Nähe von Bremen am 07.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der Außenminister der USA stirbt unter mysteriösen Umständen. In den ärmsten Regionen der Erde boomt die Ernte bei einzelnen Bauern, obwohl eine Dürre den Rest der Region dahinrafft. Gleichzeitig bekommt ein kinderloses Paar ein unmoralisches Angebot, auf künstliche Weise ein „super“ Kind zu bekommen. Alle Dinge laufen zusammen, als eines dieser intelligenten... Der Außenminister der USA stirbt unter mysteriösen Umständen. In den ärmsten Regionen der Erde boomt die Ernte bei einzelnen Bauern, obwohl eine Dürre den Rest der Region dahinrafft. Gleichzeitig bekommt ein kinderloses Paar ein unmoralisches Angebot, auf künstliche Weise ein „super“ Kind zu bekommen. Alle Dinge laufen zusammen, als eines dieser intelligenten Kinder verschwindet. „Helix“ ist mein erster Roman, den ich von Marc Elsberg gelesen habe. Viele Leute schwärmen von seinen Büchern und auch die Resonanz und Neugier war groß, als ich berichtete, nun mit dem Lesen zu beginnen. Für mich war dieses Buch ein kleiner Pageturner. Es gibt verschiedene Handlungsstränge, die so unterschiedlich sind und die uns als Leser an verschiedene Orte katapultieren. Ob es nun der Tod eines Politikers ist, die Dürre und sein „Wunder“ in einem 3. Weltland oder auch der Wunsch nach einem Baby das privilegiert aufwächst. Jeder Erzählstrang für sich war spannend und unterhaltend. Zusätzlich gibt es zu Beginn die Frage, wie alles zusammenlaufen wird, was prima unterhält. Die Kapitel sind kurz, zum Teil nur 2 bis 4 Seiten lang und lassen sich „mal eben“ einschieben, schließlich kennt es ja jeder, noch schnell ein paar Seiten lesen zu wollen. Also dies ist möglich, nur sei auch vorhergesagt, bei einem schnellen Kapitel wird es unter keinen Umständen bleiben. Der Schreibstil von Marc Elsberg ist fesselnd, unterhaltend, aber auch technisch. Er zieht in den Bann, dies will ich nicht abstreiten, trotzdem war es für mich manchmal zu fachspezifisch. Natürlich muss dies bei einem solchen Thema so sein, allerdings ermüdete es mich zum Teil auch. Aber es kommt ja immer wieder ein neuer Abschnitt mit einem anderen Handlungsstrang und dies lässt durch einen Perspektivwechsel, auch etwas Abwechslung zu. Das Thema des Buches und darauf muss ich einfach eingehen, ist zum Teil erschreckend, gerade weil es so echt wirkt und so sein könnte. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was wir Normalbürger nicht wissen und an was gerade geforscht wird. Ob nun legal oder illegal. Mein Fazit: Ein spannendes Buch mit einem brisanten Thema. Sicher nicht mein letzter Elsberg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spannender Thriller mit erschreckend realistischen Visionen
von Krimine am 04.12.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der US-Außenminister Jack Dunbraith bricht bei einem Staatsbesuch zusammen und stirbt, bevor er in ein Krankenhaus kommt. Eine daraufhin durchgeführte Obduktion ergibt, dass hinter dem plötzlichen Ableben des Politikers nicht etwa ein Herzinfarkt steckt, sondern ein unbekannter Virus, der ein merkwürdiges Bild auf seinem Herzen hinterlassen hat. Einen grinsenden... Der US-Außenminister Jack Dunbraith bricht bei einem Staatsbesuch zusammen und stirbt, bevor er in ein Krankenhaus kommt. Eine daraufhin durchgeführte Obduktion ergibt, dass hinter dem plötzlichen Ableben des Politikers nicht etwa ein Herzinfarkt steckt, sondern ein unbekannter Virus, der ein merkwürdiges Bild auf seinem Herzen hinterlassen hat. Einen grinsenden Totenkopf, der den Ernst der Lage erkennen lässt und die US-Regierung zum sofortigen Handeln zwingt. Unter Leitung einer versierten Mitarbeiterin wird innerhalb kürzester Zeit eine Task Force ins Leben gerufen, die im Rahmen ihrer umfangreichen Recherchen auf eine Kinderwunschklinik in Kalifornien stößt, in der schreckliche Experimente an der Tagesordnung sind. Zur gleichen Zeit werden in Tansania ungewöhnlich resistente Pflanzen und Nutztiere entdeckt, während ein internationaler Chemiekonzern versucht, hinter deren Geheimnis zu kommen. Eine Kette von Ereignissen, die die Welt in Atem hält und deren Klärung erschreckende Dinge ans Tageslicht zerrt. „Helix – Sie werden uns ersetzen“ ist nach „Blackout - Morgen ist es zu spät“ und „Zero – Sie wissen was du tust“ der dritte Wissenschaftsthriller des deutschen Autors Marc Elsberg, der in seinen Büchern gekonnt mit den Ängsten der Menschen spielt und ihnen mit einer Mischung aus Fiktion und Realität ausreichend Nahrung gibt. Denn die Szenarien, die er in ihnen zum Leben erweckt, sind nicht weit hergeholt. Nehmen wir nur einmal die Diskussionen zu genveränderten Nahrungsmitteln, den Skandal um angebliche Bio-Textilien oder die in den USA bereits praktizierte Möglichkeit, das Geschlecht seines Kindes mittels künstlicher Befruchtung zu bestimmen. Alles Tatsachen, die weltweit die Gemüter erregen und die in gebündelter Form die Grundlagen für „Helix – Sie werden uns ersetzen“ bieten. Erzählt in 3 Handlungssträngen, die im Verlaufe des Geschehens zueinander führen und sich geschickt zu einem gefährlichen Komplott verweben, erlebt der Leser einen interessanten, oftmals auch sehr gruseligen und rasant voranschreitenden Thriller, in dem die Figuren wenig sympathisch sind. Kein Wunder, haben doch viele von ihnen mit unlautere Machenschaften zu tun oder sind dermaßen auf ihre eigenen Ziele fokussiert, dass sie wenig Empathie ausstrahlen. Nur eine Handvoll Kinder und eine potenzielle Mutter schaffen es, dass sich der Leser immer wieder Gedanken um sie und ihre Zukunft macht, dabei allerdings auch ihre Handlungen besonders kritisch beäugt. Hinzu kommen viele Fakten aus Forschung und Wissenschaft, die kombiniert mit dem realen Weltgeschehen und fiktiven Ereignissen für Ungläubigkeit und Entsetzen sorgen und dem Leser katastrophale Szenarien vor Augen führt. Fazit: Ein spannender Thriller, der mit erschreckend realistischen Visionen angereichert ist und mit einer Handlung, die durch ihren dramatischen Verlauf und einigen brisanten Wendungen gut unterhält.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Realität gar nicht so fern...
von c-bird am 28.11.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nach "Blackout" und "Zero" legt der Journalist und Autor Marc Elsberg nun sein drittes Werk "Helix" vor. Und wieder hat er ein brisantes Thema gewählt. Wie schon der Titel erahnen lässt, geht es um das hochspannende und sehr interessante Thema Gentechnik und seine Folgen. Doch es sind nicht nur... Nach "Blackout" und "Zero" legt der Journalist und Autor Marc Elsberg nun sein drittes Werk "Helix" vor. Und wieder hat er ein brisantes Thema gewählt. Wie schon der Titel erahnen lässt, geht es um das hochspannende und sehr interessante Thema Gentechnik und seine Folgen. Doch es sind nicht nur gen-behandelte Pflanzen, die plötzlich in Tansania auftauchen und Resistenzen gegenüber Schädlingen und Dürre besitzen. Nein, es geht auch um Manipulationen am Menschen. Was wäre, wenn man sich sein Kind nach Wunsch zusammenstellen könnte, ähnlich einer Konfiguration beim Kauf eines Neuwagens? Superintelligent soll es sein, gesund, schön und natürlich auch sportlich. Man will doch nur das Beste für die Kleinen. Doch was letztendlich dabei herauskommt ist eine andere Geschichte. Welche unabsehbaren Folgen hätten solche Supermenschen für uns und andere? Hierzu inspiriert das Buch und gibt jede Menge Denkanstöße. Marc Elsberg vermischt in seinem Roman Fiktion und Realität. Und während ich beim Lesen den einen oder anderen Sachverhalt nachschlagen musste, war ich doch ziemlich erschrocken darüber, was heute alles schon möglich ist. Mittels CRISPR/Cas9 ist es schon heute möglich bestimmte Bausteine der DNA zu beschneiden und neu einzusetzen. Nicht mehr lange und das Buch wird von der Realität eingeholt sein. Dennoch handelt es sich um eine hochspannende Lektüre mit verschiedenen Handlungssträngen. Die Perspektiven wechseln ständig zwischen den verschiedenen Erzählsträngen, die nach und nach zusammenführen. Das Ende ist dann nochmal ein spannender Showdown, lässt aber auch einige Fragen offen. Hier sind dann der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Insgesamt ein spannendes und unterhaltsames Buch zu einem brisanten Thema. Es regt zum Nachdenken an und dies hallt auch noch lange nach.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Wissenschafts-Thriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Kelkheim am 25.11.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Helen und Greg wünschen sich ein Kind und nehmen eine künstliche Befruchtung in Anspruch. Der Arzt spielt ihnen ein Werbevideo vor und lädt sie zu einem Info-Wochenende ein, denn das Kind kann genetisch "optimiert" werden. Obwohl sie zunächst zweifeln, nehmen sie das Angebot an und werden top secret an... Helen und Greg wünschen sich ein Kind und nehmen eine künstliche Befruchtung in Anspruch. Der Arzt spielt ihnen ein Werbevideo vor und lädt sie zu einem Info-Wochenende ein, denn das Kind kann genetisch "optimiert" werden. Obwohl sie zunächst zweifeln, nehmen sie das Angebot an und werden top secret an einen Ort gebracht, an dem bereits so genannte "moderne Kinder" leben. Außerdem werden in Brasilien, Indien und Tansania genetisch veränderte Pflanzen und Tiere gefunden - nur weiß niemand, wie das geschehen konnte und wer dazu überhaupt in der Lage ist. Der amerikanische Außenminister stirbt auch noch auf mysteriöse Weise - und all diese Handlungsstränge hängen zusammen. Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht, obwohl ich anfangs konzentriert lesen musste, um die einzelnen Handlungsstränge nachvollziehen zu können. Aber eben durch diese Ortswechsel kam gleich zu Beginn Spannung auf!  Besonders fasziniert, aber auch geschockt hat mich die Geschichte der "modernen Kinder", das war zeitweise gruselig. Vor allem, weil ich mir vorstellen kann, dass es Realtität werden könnte. Die Charaktere waren alle gut geschildert und haben plausibel gehandelt. An manchen Stellen habe ich mich von der Action her in Serien wie "24" oder "Homeland" versetzt gefühlt, ich mag das aber. Das Ende war nochmal richtig spannend, ließ aber einige Fragen offen. Für mich nicht schlimm - so kann jeder selbst philosophieren, was passiert ist oder noch geschehen wird. Das war mein erster Elsberg - aber sicher nicht mein letzter, denn das Buch hat mich mitgerissen, unterhalten und zum Nachdenken gebracht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Science-Thriller
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Endlich ein neuer Science-Thriller von dem Österreicher Marc Elsberg. Es passieren einige seltsame Dinge auf der Welt. Tiere und Pflanzen werden entdeckt, die es gar nicht geben sollte. Ein Minister stirbt, bei der Obduktion wird ein Zeichen auf dem Herzen gefunden, anscheinend von Bakterien verursacht!!! All diese Erzählstränge fließen... Endlich ein neuer Science-Thriller von dem Österreicher Marc Elsberg. Es passieren einige seltsame Dinge auf der Welt. Tiere und Pflanzen werden entdeckt, die es gar nicht geben sollte. Ein Minister stirbt, bei der Obduktion wird ein Zeichen auf dem Herzen gefunden, anscheinend von Bakterien verursacht!!! All diese Erzählstränge fließen zusammen und bilden ein sehr beängstigendes Finale!! Wie immer sehr packend! Dieser Thriller regt auf alle Fälle zu Diskussionen an!! Hat mir sehr gut gefallen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Helix" von Marc Elsberg
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbek am 22.11.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt Bei der Sicherheitskonferenz in München bricht Panik aus, als der Außenminister während einer Rede leblos zu Boden fällt. Bei der anschließenden Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsamer Fleck entdeckt. Als der Ministerstab, der eiligst in die USA zurückgeflogen wurden, auf amerikanischem Boden landet, muss er sich einer Untersuchung... Inhalt Bei der Sicherheitskonferenz in München bricht Panik aus, als der Außenminister während einer Rede leblos zu Boden fällt. Bei der anschließenden Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsamer Fleck entdeckt. Als der Ministerstab, der eiligst in die USA zurückgeflogen wurden, auf amerikanischem Boden landet, muss er sich einer Untersuchung des Seuchenschutzes unterziehen. Jessica Roberts, leitende Stabmitarbeiterin und Mutter von zwei Kindern, macht sich Sorgen wegen einer eventuellen Ansteckung, weil sie in München versucht hat, den Außenminister wiederzu-beleben. Doch ihr bleibt keine Zeit, denn kurz drarauf werden sie und ihr Team in den Situation Room des Weißen Hauses zitiert. Dort wird sie vom nationalen Sicherheitsberater zur Leiterin der Sonderermittlung ernannt, die den Tod des Ministers aufklären - und herausfinen soll, wer in der Welt in der Lage ist, einen Grippevirus so zu manipulieren, dass er nur eine ganz bestimmte Person töten kann. Denn eines ist den führenden Biologen des Landes klar: Dieses Virus ist genetisch verändert worden... Eindruck Schon bittere Wahrheit - oder noch erschreckende Fiktion !? Das Schreckensszenario von genetisch veränderten Grippeviren und gentechnisch veränderten Lebensmitteln ist der Welt schon bekannt. Zwar wird diese Tatsache sehr kontrovers aufgenommen, aber so richtig schocken tut es niemanden mehr. Das Grippeviren aber schon so veränderbar sind, dass sie exakt auf nur eine Person zuge-schnitten werden, ist neu und jagt einem einen Schauer über den Rücken. Wer nun aber denkt, dass sei in diesem Roman alles, der irrt. Denn Wissenschaftler haben den Code gefunden, die DNA von Menschen wunschgemäß zu generieren. Das ermöglicht Eltern sich zukünftig "Designerkinder" zu "bestellen". Wie darf denn ihr zukünftiges Kind aussehen, wie groß soll es sein, welches Geschlecht soll haben? Soll es Sportler, Wissenschaftler, Künstler oder doch Handwerker werden? Sehr verehrte zukünftige Eltern - für 1 bis 2 Millionen designen wir ihnen ihr Kind nach ihren persönlichenVorstellungen und finanziellen Möglichkeiten. UND sollten sie während der Schwangerschaft doch noch die eine oder andere Änderung wünschen - kein Problem, auch das machen wir schon möglich. Die Vorstellung ist grauenhaft, erschreckend und angsteinflößend. Noch unvorstellbarer ist die Möglichkeit, dass mittels GeneDrive diese konfigurierten Gene von Mann auf Frau übertragen und somit von Generation zu Generation fortgeführt werden. Das würde be-deuten, innerhalb kürzester Zeit werden nur noch genetisch "opti-mierte" Menschen auf der Welt leben. In "Helix" hat Marc Elsberg sehr eindringlich gezeigt, was passiert, wenn diese hyperintelligent generierten Kinder außer Kontrolle geraten. Wenn ich mir dann vorstelle, wozu diese Möglichkeiten eingesetzt werden könnten - z.B. um höchstleistungsfähige, schmerzresistente und unbegrenzt aggressive Armeen herzustellen - wird mir übel. Grippeviren - geklonte Schafe - manipuliertes Obst und Gemüse ist leider schon die Realität ! Generierte Menschen auch ? Die Protagonisten behielten für mich hier eine gewisse Distanz, was ich bei diesem Thema aber als überhaupt nicht störend empfunden haben. So konnte ich mich gut auf das Thema einlassen, ohne mit einem oder einer Person mitfiebern zu müssen. Lediglich Eugene habe ich zu meinem persönlichen kleinen Hassobjekt erklärt. Wobei er mich auch nicht abgestossen hat, sondern eine Art Hass-Liebe entstanden ist. Ich konnte nicht mit ihm aber auch nicht ohne ihn. Fazit "Helix" war mein erstes Buch von Marc Elsberg, wird aber mit Sicherheit nicht das Letzte sein. Das Thema durch fundiertes Fachwissen und tolle Recherche wahnsinnig temporeich umgesetzt. Es spielt sich alles innerhalb von 8 Tagen ab, diese Zeitspanne und Geschwindigkeit wird durch kurze, knappe und knackige Kapitel unterstrichen. Genial und sehr intelligent umgesetztes Szenario, das einem den einen oder anderen Schauer über den Rücken gejagt hat und hoffen lässt, dass diese Möglichkeiten niemals bzw. noch lange nicht Realität werden. Genforschung ist Segen und Fluch zugleich - und der Appell kann nur an die Forscher und Regierungen gehen, mit diesen Möglichkeiten verantwortungsvoll und NICHT Profit orientiert umzu- gehen. Chapeau Marc Elsberg für diesen Roman, Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr fesselnder Wissenschaftsthriller der mich sehr begeistert hat.
von Lena Kaspers aus Schwarzenbek am 28.10.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Inhalt Haben Sie die Gene zum Überleben? Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur... Inhalt Haben Sie die Gene zum Überleben? Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt … Meine Meinung Es war mein erstes Marc Elsberg Buch und ich weiß jetzt schon ich will die anderen auch lesen. Marc Elsberg Schreibstil ist einfach nur klasse trotz einen sehr wissenschaftlichen Themas was in diesen Buch behandelt wird hatte man nicht das Gefühl es nicht zu verstehen. Ebenso toll fand ich die kurzen aber aussagekräftigen Kapitel. Dieses Buch hat mich umgehauen es war fesselnd aber auch echt erschreckend zu sehen was möglich ist oder werden kann. Trotz der vielen Handlungsstränge kam man immer mit und wusste nach 1 oder 2 Sätzen wo man grade ist und bei welchen Personen. Er zeigt ihr deutlich auf das Forschung wichtig ist aber man sie gezielt einsetzen muss damit so etwas wie in diesen Buch nicht passiert. Sonst baut man wohl möglich wirklich irgendwann die perfekten Krieger zum Töten. Das Buch war Actionreich und wirklich spannend trotz Wissenschaft. Ich könnte mir dieses Buch wirklich als richtig genialen Kinofilm vorstellen. Ich bin wirklich begeistert. Fazit Ein rund um gelungener Wissenschaftsthriller der Spannend fesselnd und erschreckend zu gleich war. Ich kann dieses Buch nur jeden empfehlen mich hat es echt vom Hocker gerissen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Wissenschaftsthriller zum Thema Genmanipulation
von einer Kundin/einem Kunden aus Weeze am 27.10.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Bei der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden, das vermutlich durch Bakterien verursacht wurde. In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und -tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Ein inoffizielles privates Forschungsprogramm verspricht... Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Bei der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden, das vermutlich durch Bakterien verursacht wurde. In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und -tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Ein inoffizielles privates Forschungsprogramm verspricht vom Kinderwunsch getriebenen Paaren besonders begabte Kinder. Als eines dieser Kinder verschwindet, deutet alles plötzlich auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt. Im Normalzustand ist DNS in Form einer Doppelhelix aufgebaut, die sich hier auf dem Cover stilisiert um den Buchtitel „Helix“ windet. So wird der Leser in ansprechender Weise auf das Thema „Gentechnik“ vorbereitet, um das es hier geht. Dass einen dabei auch schon mal ein mulmiges Gefühl im Magen beschleichen kann, verstärkt die Ergänzung „Sie werden uns ersetzen“. Da ich von dem Autor bereits „Blackout“ und „Zero“ begeistert gelesen habe, waren meine Erwartungen dementsprechend hoch gesteckt. Und sie wurden nicht enttäuscht. In kurzen Kapiteln streben abwechselnd vier Handlungsstränge, in denen es um genmanipulierte Tiere und Pflanzen, eine personalisierte Biowaffe, genmanipulierte Wunderkinder und ein kinderloses Ehepaar geht, unaufhaltsam aufeinander zu. Schnell entwickelt dieses Buch einen Sog, in dem es viel Interessantes über Genmanipulation, Biochemie und Medizinethik zu erfahren gibt. Und auch mit nur minimalen Vorkenntnissen in diesen Bereichen konnte ich den Schilderungen folgen, wobei ich für mich nicht den Anspruch erhebe, die Details bis ins kleinste verstehen und auf den Wahrheitsgehalt überprüfen zu müssen. Immerhin hatte ich von einigen Dingen bereits durch die Medien gehört, anderes war mir neu, konnte aber mein Interesse wecken und regte zum Nach- und Weiterdenken an. Wie auch schon bei den anderen Büchern von Marc Elsberg gefällt mir die Nähe zum gegenwärtigen Stand der Technik und der Wissenschaft. Man hat das Gefühl so nah dran zu sein, dass genau das, was man als Fiktion im Buch liest, in der Realität möglich sein könnte. Dies erzeugt einen besonderen Nervenkitzel und ich war beim Lesen oft hin- und hergerissen zwischen dem, was Genmanipulation für die Menschen Positives bedeuten könnte und welche Gefahren sie auf der anderen Seite birgt. Dabei wird dieses Buch allerdings auch nicht zu nachdenklich, sondern bleibt spannend und unterhaltend bis zur letzten Seite und hat zudem noch einige Szenen zu bieten, die sich als tauglich für jeden Actionfilm erweisen würden. Marc Elsberg ist mit „Helix – Sie werden uns ersetzen“ ein spannender temporeicher Wissenschaftsthriller zum Thema Genmanipulation gelungen, den ich wirklich empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Rezension zu "Helix"
von Zsadista am 14.01.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Überall auf der Welt geschehen seltsame Dinge. Seit es München, wo ein US-Außenminister tot zusammenbricht oder die unglaubliche Entdeckung eines brasilianischen Chemiekonzerns. Doch irgendwie gehören alle Vorkommnisse zusammen. Selbst das Ehepaar, das sich an eine Kinderwunschklinik wendet, gehört dazu. Das seltsamste an der Klinik ist, die Eltern bekommen von... Überall auf der Welt geschehen seltsame Dinge. Seit es München, wo ein US-Außenminister tot zusammenbricht oder die unglaubliche Entdeckung eines brasilianischen Chemiekonzerns. Doch irgendwie gehören alle Vorkommnisse zusammen. Selbst das Ehepaar, das sich an eine Kinderwunschklinik wendet, gehört dazu. Das seltsamste an der Klinik ist, die Eltern bekommen von einem inoffiziellen Programm erzählt, bei denen sie für ihr Kind alles entscheiden können. Dies beläuft sich nicht nur auf die Haar- und Augenfarbe, sondern sogar auf die Intelligenz. Greg und Hellen sind begeistert von diesem Programm. Doch dann verschwindet eines dieser gezüchteten Kinder und die Ereignisse nehmen ihren Lauf. „Helix“ ist ein Wissenschaftsthriller aus der Feder des Autors Marc Elsberg. Es ist der zweite Roman, den ich von dem Autor lese. Von „Zero“ war ich sehr begeistert. Dieser ging in die Richtung Computerkriminalität und ich fand dies sehr interessant und aktuell. „Helix“ geht in die Richtung Genmanipulation. Auch wieder ein Thema, dass ich sehr gerne lese. Auch hier ist der Inhalt sehr aktuell und brisant. Den Schreibstil des Autors fand ich sehr flott und recht spannend. Klar dass es in einem Buch über 610 Seiten auch mal Längen gibt. Mir hat das Szenario alleine schon vom Hintergrund her gefallen. Interessant ist es auch, wie der Autor die einzelnen Handlungsstränge, die eigentlich erst einmal nichts miteinander zu tun haben, am Ende verwoben hat. Manchmal stolperte ich über so einige seltsame Sätze und Satzgestaltungen. Dies störte mich im Allgemeinen allerdings nicht so. Der Autor vermischt hier zwar Realität und Fiction, doch ist es schon erschreckend, in wie weit die Menschen DNA jetzt schon manipulieren können. Rein das Ende kam mir jetzt ein bisschen zu abgehackt vor. Ich hätte mir das ganze etwas runder gewünscht. Trotzdem ist es für mich auch hier, ein recht gelungenes Werk von Autor Marc Elsberg.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubender Wissenschaftsthriller
von Lesendes Federvieh aus München am 07.01.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auf den ersten Blick handelt es sich um unterschiedliche Szenarien, die zudem auf der ganzen Welt verstreut auftreten, doch sie hängen alle zusammen: Während eines Staatsbesuches in München bricht der US-Außenminister plötzlich tot zusammen und bei der anschließenden Obduktionen findet sich ein eigenartiges Symbol auf seinem Herzen. Zur gleichen... Auf den ersten Blick handelt es sich um unterschiedliche Szenarien, die zudem auf der ganzen Welt verstreut auftreten, doch sie hängen alle zusammen: Während eines Staatsbesuches in München bricht der US-Außenminister plötzlich tot zusammen und bei der anschließenden Obduktionen findet sich ein eigenartiges Symbol auf seinem Herzen. Zur gleichen Zeit entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns in Brasilien, Tansania und Indien weiterentwickelte Nutzpflanzen und -tiere, die es so eigentlich nicht geben sollte. In Kalifornien wendet sich ein Ehepaar Ende dreißig am gleichen Tag an eine Kinderwunschklinik, da sie auf natürlichem Wege keine Kinder zeugen können. Der Arzt macht ihnen nicht nur Hoffnungen, sondern erzählt ihnen von einem noch geheimen Forschungsprojekt, welches eine Optimierung der genetischen Anlagen der Kinder ermöglicht. Viele solcher sonderbegabter Kinder wurden bereits hervorgebracht und dieses Programm klingt für Greg und Helen sehr vielversprechend, da sie natürlich nur das beste für ihren Nachwuchs wollen. Doch dann verschwindet eins dieser "modernen" Kinder spurlos und die Zusammenhänge dieser sonderbaren Geschehnisse werden in ihrer Tragweite offenkundig: die Zukunft der Welt steht auf dem Spiel. Nachdem mir bereits der Wissenschaftsthriller "Zero" von Marc Elsberg sehr gut gefallen hat und ich mich zudem für Genetik interessiere, war es ein Muss sein neuestes Werk "HELIX" zu lesen, welches vier Sterne bekommt. Ohne Vorgeplänkel steigt man sofort in die Handlung ein, indem man mit jedem Kapitel von einem Handlungsort zum nächsten springt und dadurch einen groben Überblick über das Geschehen bekommt. Allerdings war es deshalb zu Beginn auch etwas schwierig vollkommen in die Geschichte einzutauchen, da man stets nur kurz bei den handelnden Personen verweilt, die zahlreich vorhanden sind, weshalb es einiges an Aufmerksamkeit bedarf, um der Handlung zu folgen. Jener fortwährender Perspektivenwechsel legt sich jedoch zusehends, da die verschiedenen Erzählstränge mit jedem weiteren Tag, der in dem Buch verstreicht, stärker ineinander übergehen, bis sie schließlich eins sind und das Gesamtbild offenbaren. Das Gesamtbild einer Welt, in der man die Erbinformationen von Lebewesen soweit beeinflussen kann, dass man eine vollkommen neue Spezies mit erschreckenden Eigenschaften kreieren kann, die den gewöhnlichen Menschen weitaus überlegen sind. Besonders gut hat mir hierbei die Ausführlichkeit der Beschreibung der biologischen Abläufe gefallen, allerdings sollten ein gewisses Interesse sowie ein wenig Vorwissen durchaus vorhanden sein, denn das Thema Genetik weist in seiner Vielfältigkeit eine große Komplexität auf. So sind die "modernen" Kinder Jill und Gene die Verkörperung der gesamten Forschung, wobei von ersterer immer nur die Rede ist und sie erst gegen Ende direkt in Erscheinung tritt, wodurch sich das Grauen zunehmend aufbaut, da sie als dunkle Bedrohung über allem zu stehen scheint. Jener zunehmender Spannungsaufbau äußert sich auch in der Struktur des Buches, welche eine gewisse Relevanz zur Schöpfungsgeschichte des Menschen durch Gott nicht leugnen lässt. So erfährt man, wie die Erschaffung einer neuen Generation menschlichen Lebens von Menschenhand Tag für Tag voranschreitet. Der Mensch stellt sich auf eine Stufe mit Gott und kreiert eine neue Rasse, was speziell auf den letzten Seiten des Buches alles andere als unrealistisch erscheint. Wie weit sind die Forschungen im Bereich der Genetik tatsächlich? Auch wenn es sich bei "HELIX" nur um ein fiktives Werk handelt, kommt dennoch die Frage auf, ob in den Forschungen nicht ein Quäntchen Wahrheit steckt, da die Geschichte unglaublich authentisch wirkt. Ist das Szenario, welches in "HELIX" geschildert wird, nurmehr eine Vision oder bereits alles ändernde Realität? Dieses Buch ist auf keinen Fall etwas für schwache Nerven geeignet, doch wer sich für die Optimierung menschlicher Existenz durch Fortschritte in der genetischen Forschung und dessen Auswirkungen interessiert, der wird hier gänzlich auf seine Kosten kommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0