Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Herr S. bekommt Besuch

JETZT BILLIGER KAUFEN

(6)
Eine Komödie mit Tiefgang, eine Tragödie mit Herz: Das einfühlsame Lesevergnügen „Herr S. bekommt Besuch“ von Patrick Hinz als eBook bei dotbooks.
Wenn das Schicksal zweimal klingelt … Es gibt Menschen, die gerne über Gefühle sprechen – und zu dieser Sorte gehört Herr S. eindeutig nicht. Ganz im Gegenteil: Herr S. lässt niemanden an sich heran und hat es sich in seinem stacheligen Schutzpanzer sehr bequem gemacht. Jedenfalls bis zu dem Tag, an dem zwei Menschen vor seiner Tür stehen, zu denen er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Der eine ist sein Cousin, ein nerviger Eso-Fuzzi. Die andere ist seine Mutter. Und die ist sterbenskrank.
Nein, Herr S. ist wirklich kein Mann, der gerne über seine Gefühle spricht – aber das heißt nicht, dass er keine hat. Denn nun holen sie ihn mit erstaunlicher Geschwindigkeit ein …
Von verletzten Gefühlen und neuen Chancen: Ein bewegender Roman über die Fallstricke des Schicksals und den Wahnsinn, den man Leben nennt.
Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Herr S. bekommt Besuch“ von Patrick Hinz. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
Portrait
Patrick Hinz, Jahrgang 1973, lebt in München und arbeitet als freier Wortjongleur: Er ist als Autor von Sachbüchern sowie als Werbetexter, Redakteur und Marketing-Berater erfolgreich. „Ich bin Paul“ ist sein erster Roman – und eine echte Herzensangelegenheit: „In meinem Roman geht es um einen Mann, der nicht immer so selbstbewusst war, wie er heute ist. Ich wollte diese Geschichte unbedingt schreiben, weil wir alle einmal Kinder waren. Weil wir alle nachvollziehen können, welche Ängste man durchstehen muss, welche Zweifel man hegt, was für Täler man durchschreitet und wie unsagbar schön die Gipfel sind, die man als kleiner Erwachsener erklimmt. Wir alle sind geprägt durch das, was wir in unserer Kindheit erlebt haben. Wir sollten nie vergessen, wo wir herkommen. Paul bin nicht ich. Paul kann jeder sein – jeder, der sensibel ist. Jeder, der einmal jung war.“
Bei dotbooks veröffentlichte Patrick Hinz den Roman „Ich bin Paul“
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 225, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958247987
Verlag Dotbooks Verlag
Verkaufsrang 52.802
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 51952031
    Der Todeswind der blauen Zipfel oder Die missliche Wahl der Miss Grafeneckart
    von Günter Huth
    eBook
    8,99
  • 40403261
    Das Licht in deiner Stimme
    von Patricia Koelle
    eBook
    6,99
  • 42502281
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    eBook
    9,99
  • 39272284
    Das Kind, das nachts die Sonne fand
    von Luca Di Fulvio
    eBook
    8,49
  • 44140298
    Der Horizont in deinen Augen
    von Patricia Koelle
    eBook
    6,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    eBook
    9,99
  • 41198619
    Die Magie der kleinen Dinge
    von Jessie Burton
    eBook
    8,99
  • 46324652
    Der Kuss des Schokoladenmädchens
    von Katryn Berlinger
    eBook
    4,99
  • 38781704
    Liebe ohne Grenzen
    von Nora Roberts
    eBook
    4,99
  • 45326684
    Die Stille der Lärchen
    von Lenz Koppelstätter
    eBook
    9,99
  • 46040846
    Echt jetzt?
    von Tim Eckhaus
    eBook
    4,99
  • 43530210
    Aux portes de Tanger
    von Mois Benarroch
    eBook
    9,14
  • 18455375
    Die Töchter der Familie Faraday
    von Monica McInerney
    eBook
    8,99
  • 33919198
    Tore, Milo & Lars - Wilde Weihnacht auf Schloss Neuburg
    von Marco Banholzer
    eBook
    5,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    eBook
    12,99
  • 51953266
    Der Himmel über den Black Mountains
    von Alexandra Zöbeli
    eBook
    4,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    eBook
    4,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 41227640
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    eBook
    8,99
  • 46111948
    Geschichte eines neuen Namens / Neapolitanische Saga Bd.2
    von Elena Ferrante
    eBook
    21,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Herr S. bekommt Besuch
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosbach am 11.02.2017

Meine Meinung: Herr S. ... was ist denn das bitte für ein bescheuerter Name? Das war der erste Gedanke, der mir gekommen ist. Ich denke, damit bin ich nicht ganz allein. Man rechnet damit, von einem Mann jenseits der 70 begrüßt zu werden, denn dazu passt der Name einigermaßen. Doch... Meine Meinung: Herr S. ... was ist denn das bitte für ein bescheuerter Name? Das war der erste Gedanke, der mir gekommen ist. Ich denke, damit bin ich nicht ganz allein. Man rechnet damit, von einem Mann jenseits der 70 begrüßt zu werden, denn dazu passt der Name einigermaßen. Doch man wird ziemlich schnell eines besseres belehrt, denn so haben wir es mit einem Mann im besten Alter zu tun. Ok... Der Jüngste ist er nicht mehr, soweit ich mich richtig erinnere, geht er auf die 50 zu (ich hoffe, das geht jetzt nicht total in die falsche Richtung). Die ersten Seiten habe ich mich wirklich ein wenig schwer getan, so wusste ich erst überhaupt nicht, in welche Richtung es überhaupt gehen soll, denn es war alles ziemlich komisch, und mit komisch meine ich hier keinenfalls etwas in die Richtung von lustig. Nein, gar nicht, eher skurril. Ja... Skurril... Das hab ich schon lange nicht mehr über ein Buch gesagt. Doch je mehr ich lesen konnte, desto eher habe ich mich mit diesem Buch identifiziert. Liegt natürlich auch mit der Story zusammen, da sich Herr S. auch sehr verändert und. Ob positiv oder negativ, dazu sag ich jetzt gar nichts, denn das soll jeder selber lesen. Patrick Hinz hat es wirklich geschafft, mich mit diesem Buch in einer ganz ungewöhnlichen Art und Weise zu berühren, er zeigt, dass jeder Mensch eine zweite Chance verdient hat, egal, wie weit man sich voneinander entfernt hat. Fazit: Kann ich sehr empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
EIne tolle Familiengeschichte mit einem ungewöhnlichen Protagonisten
von einer Kundin/einem Kunden aus Teutschenthal am 18.01.2017

Das ist der dritte Roman von Patrick HInz, den ich gelesen habe. Die andren beiden Romane "Ich bin Paul" und "Pennys Fest" waren schöne Bücher, die man in einem Rutsch durchgelesen hat. "Herr S. bekommt Besuch" liest genau so schnell und gut und ist, was die Geschichte angeht, für... Das ist der dritte Roman von Patrick HInz, den ich gelesen habe. Die andren beiden Romane "Ich bin Paul" und "Pennys Fest" waren schöne Bücher, die man in einem Rutsch durchgelesen hat. "Herr S. bekommt Besuch" liest genau so schnell und gut und ist, was die Geschichte angeht, für mich das beste Buch des Autors. Denn die Entwicklung von "Herrn S." im Laufe der Geschichte vom großen Unsympathen zu einem Mann mit Gefühlen, der so manchen Schicksalsschlag überwinden musste, ist wirklich eine schöne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein sehr bewegendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 13.01.2017

Meine Meinung: Dies ist inzwischen das dritte Buch, das ich von Patrick Hinz lese. Bevor ich mit dem Lesen begann, hatte ich mir schnell noch einmal meine Rezensionen zu den beiden ersten Büchern angesehen und ich stellte dabei fest, dass ich zu den beiden anderen Büchern sehr unterschiedliche Meinungen hatte.... Meine Meinung: Dies ist inzwischen das dritte Buch, das ich von Patrick Hinz lese. Bevor ich mit dem Lesen begann, hatte ich mir schnell noch einmal meine Rezensionen zu den beiden ersten Büchern angesehen und ich stellte dabei fest, dass ich zu den beiden anderen Büchern sehr unterschiedliche Meinungen hatte. Auch bei diesem Buch wusste ich anfangs noch nicht so recht, was ich davon halten sollte und ob mir gefiel, was ich dort las. Zunächst konnte ich keinen der drei Hauptbeteiligten so richtig gut leiden. Aber es sollte sich im Laufe der Geschichte ändern. Und nicht nur das änderte sich, die drei sorgten ebenfalls für Überraschungen, die ich hier aber nicht verraten werde. Nur soviel, es war wirklich sehr gut, dass man miteinander sprach, sich öffnete, dem anderen zuhörte und sich Gedanken machte. Ich will auch nicht verschweigen, dass ein paar Tränen meine Augen verließen. Patrick Hinz hat in diesem Buch zwei Themen eingebracht, die einen schon nachdenklich machen können. Was wäre wenn, ja wenn es an meiner Tür klingelt und bestimmte Personen davor stehen, die etwas von mir wollen. Wie würde ich reagieren? Irgendwann und irgendwie mochte ich Herrn S ja dann doch und ich konnte ihn bestens verstehen. Wie bereits erwähnt, anfangs war er mir etwas suspekt, aber dann hat er sich in meinen Augen bestens verändert. Was mich besonders gefreut hat, war, dass ich Penny wieder traf und einiges über sie erfahren konnte, denn am Ende des Buches, in dem sie die Protagonistin war, hätte ich gerne noch mehr über sie erfahren. Wen ich jetzt neugierig mache, den empfehle ich "Pennys Fest" zu lesen. Das Buchcover finde ich auch diesmal wieder sehr witzig. Wie bei allen drei Büchern ist es ein Hingucker, hat aber mit dem Inhalt jetzt nicht so viel zu tun. Fazit; Wer mal wieder Lust hat, einen bewegenden Roman zu lesen, sollte nach diesem Buch greifen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine berührende Geschichte
von zauberblume am 01.01.2017

"Herr S. bekommt Besuch" ist das erste Buch, das ich von dem Autor Patrick Hinz gelesen habe und ich muss sagen, ich war von der ersten Seite an total begeistert. Die Geschichte hat mich sofort gefangengenommen und mich nicht mehr losgelassen. Wir lernen Herrn S. kennen. Ein ganz besonderer Mensch,... "Herr S. bekommt Besuch" ist das erste Buch, das ich von dem Autor Patrick Hinz gelesen habe und ich muss sagen, ich war von der ersten Seite an total begeistert. Die Geschichte hat mich sofort gefangengenommen und mich nicht mehr losgelassen. Wir lernen Herrn S. kennen. Ein ganz besonderer Mensch, er lässt niemanden an sich heran, spricht nicht über Gefühle und hat sich einen stacheligen Schutzpanzer zugelegt. Und von einem Tag auf den anderen Tag ändert sich alles. Plötzlich stehen zwei Menschen vor seiner Tür, zu denen er schon jahrelang keinen Kontakt mehr hatte. Zum einen ist dies sein nerviger Cousin Pascal, ein Eso-Fuzzi. Und dann auch noch seine sterbenskranke Mutter. Herr S. spricht ja nie über Gefühle, aber das heißt ja nicht, dass er keine hat. Denn nun wird er von der Vergangenheit eingeholt. Und nichts ist mehr so wie es war..... Ein wunderbares Buch, das ich bis in die Seele berührt hat. Der Schreibstil der Autors ist einfach großartig. Es gab einige Szenen bei denen ich schmunzeln mußte. Die Vorstellung, das Herr S. alle Menschen in Schubladen einteilt und wer dann in welche Schublade kommt. Einfach köstlich. Und dann war ich wieder zu Tränen gerührt. Besonders beeindruckt war ich von der Verwandlung des Herrn S.. Irgendwie hat er für mich einfach Selbstschutz betrieben, um nicht ganz an dem Schicksal, das im widerfahren ist, zu zerbrechen. Und dann seine kaotischer Cousin Pascal, so ein Feuerkreis im Wohnzimmer hat ja auch was. Habe schon verstanden, dass Herr S. manchmal am Verzweifeln war. Sein Mutter Marie kann ich mir auch sehr gut bildlich vorstellen. Ihr Schicksal hat wirklich alles von ihr gefordert. Das Leben kann schon grausam sein. Für mich eine wirklich hochemotionale Geschichte, die mich sehr berührt hat. Die den Leser auch zum Nachdenken anregt und ihm wirklich unterhaltsame und gefühlvolle Lesestunden beschert. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Geschichte des Autors. Das Cover ist für mich auch ein Hingucker. Wer ist da Wer?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fliegt so dahin…
von warmerSommerregen aus Essen am 31.01.2017

Als Beobachter von Eitelkeiten, gelebtem Egoismus, dem Wahnsinn, den man Leben nennt, und manchmal sogar von purer Menschlichkeit sieht sich Herr S.. Dabei ist er ein „Schubladiseur“ (S.6), der jede Person, die ihm begegnet schnell einordnet und mit einem passenden Stempel versieht. Bei sich selber ist eine solche Einschätzung... Als Beobachter von Eitelkeiten, gelebtem Egoismus, dem Wahnsinn, den man Leben nennt, und manchmal sogar von purer Menschlichkeit sieht sich Herr S.. Dabei ist er ein „Schubladiseur“ (S.6), der jede Person, die ihm begegnet schnell einordnet und mit einem passenden Stempel versieht. Bei sich selber ist eine solche Einschätzung allerding so gut wie unmöglich, denn sicher darüber, wer er ist, ist er keineswegs. Eines Tages steht plötzlich sein Cousin Pascal vor der Tür – gerade dieser ungeliebte Verwandte mit dem Hare-Krishna-Lächeln und dem Beruf als Reiki Meister hat ihm gerade noch gefehlt. Da sich seine Lebensgefährtin und er aufgrund zunehmend abnehmender Schwingungen zur Zeit trennen und er niemanden hat, bei dem er unterkommen könnte, zieht er bei Herrn S. ein. Dieser kann sich kaum etwas Schlimmeres vorstellen als sich mit dem Weltverbesserer sein Heim zu teilen. Bald schon ist seine Wohnung mit Räucherstäbchenduft sowie Meditationsmusik gefüllt und zu Essen gibt es Tofu in allen Variationen. Gerade als Person, die andere Menschen nur zu gerne auf Distanz hält und deswegen Freundinnen schnellstmöglich mit schon längst zurecht gelegten Begründungen aus seinem Leben verbannt, ist dieser unangekündigte und andauernde Besuch alles andere als angenehm. Doch nicht genug, denn bald schon klingelt es erneut an seiner Tür: Vor ihm steht, nach all den Jahren, seine Mutter, alt und todkrank. Obwohl es zwischen den beiden nicht gerade vor familiären Gefühlen sprudelt, zieht auch sie mit zu Herrn S., dessen Leben sich Stück für Stück verändert… Mit Herrn S. konnte ich mich anfangs überhaupt gar nicht anfreunden, da er mir als der Unsympath schlechthin erschien: Ein Aufreißer wie er im Buche steht, der Frauen geradezu routiniert abserviert und des Morgens vor die Tür setzt. Nur nach und nach blitzt hinter der Fassade des Herrn S. der Mensch Stephan Zimmermann auf, der sich durchaus mehr Gedanken macht und von deutlich mehr Gefühlen erfüllt ist, als er gerne wahr hätte. Aus seiner Sicht ist der Roman geschrieben, wobei besonders die sarkastischen Bemerkungen die Freude am Lesen bereiten und Herrn S. Leben einhauchen. Ganz im Gegensatz zu Herrn S. war ich sozusagen von der ersten Sekunde an Pascal-Anhänger. Vielleicht auch gerade weil der (Noch-) Unsympath ihn nicht ausstehen konnte. Aber der Weltretter, der in so ziemlich jeder Organisation bereits für die Rechte anderer eingetreten ist und nun selber Hilfe benötigt, gleichzeitig aber auch Herrn S. in die richtige Richtung stupsen möchte, ist eine abwechslungsreiche und liebenswerte Figur. Sehr menschlich wirkt auf mich gerade Herr S.‘ Mutter, die sich nur schwerlich eingestehen kann, dass sie die Hilfe anderer benötigt und sich gegen die Bemühungen, ihr das Leben leichter zu gestalten, zunächst vehement wehrt. Nicht nur das Zusammenleben, sondern auch Schicksalsschläge in der Familiengeschichte werden thematisiert, da die Protagonisten von der Vergangenheit eingeholt werden. So tauchen stetig neue Schwierigkeiten auf, die es zu bewältigen gibt – und über allem steht Herr S.‘ Frage nach der eigenen Identität. Das Buch von 225 Seiten lässt sich sehr angenehm lesen, da der Schreibstil unaufgeregt und sehr leicht verständlich ist, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. So lässt sich das Buch problemlos an einem Stück lesen und man taucht schnell in die Geschichte ab. Alles in allem eine schöne Geschichte, die ich gerne gelesen habe und die zeitweise zum Nachdenken anregt oder zum Lachen bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Emotional abwechslungsreich
von Michaela aus Köln am 29.11.2016

Herr S. sein Leben wird auf den Kopf gestellt, versteckte Gefühle kommen hoch, Chaos bringt seine Ordnung durcheinander. Langsam aber stetig verändert sich sein Denken, Fühlen und Leben; seine Mutter und Pascal zeigen ihm, welche Gefühle untergegangen sind. Vergangenheitsbewältigung, emotionale Selbstfindung und neues Leben eingepackt in leicht ironische, aber... Herr S. sein Leben wird auf den Kopf gestellt, versteckte Gefühle kommen hoch, Chaos bringt seine Ordnung durcheinander. Langsam aber stetig verändert sich sein Denken, Fühlen und Leben; seine Mutter und Pascal zeigen ihm, welche Gefühle untergegangen sind. Vergangenheitsbewältigung, emotionale Selbstfindung und neues Leben eingepackt in leicht ironische, aber durchaus auch ernsthafte Worte. Dem Autor ist es gut gelungen, die Gefühle, das Umdenken und das Verstehen des eigenen Lebens von Herrn S. darzustellen. Einige Versuche philosophische/positiv denkende Aspekte in die Gedankenwelt von Herrn S. zu bringen, wirken ein klein wenig unglaubwürdig, aufgrund der vorherigen sehr sarkastischen Denkweise, aber das ändert nichts daran, dass es ein sehr schön zu lesendes Buch ist, das gut mitempfinden aber auch lachen lässt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Herr S. bekommt Besuch

Herr S. bekommt Besuch

von Patrick Hinz

(6)
eBook
0,99
+
=
… und flogen achtkantig aus dem Paradies

… und flogen achtkantig aus dem Paradies

von Barbara Noack

eBook
4,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen