Thalia.de

Hiobs Brüder

Historischer Roman

(25)

»Hatte Gott sich überlegt: Ich schlage dich mit einem Gebrechen, das dich zum Außenseiter macht, und dann schaue ich tatenlos zu, wie die Menschen Schindluder mit dir treiben, um zu sehen, wie fest dein Glaube ist? Waren sie alle, die von der Insel entkommen waren, Hiobs Brüder?«
Er weiß nicht, wer er ist, und so nennen sie ihn Losian. Mit einer Handvoll anderer Jungen und Männer lebt er eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung vor der Küste Yorkshires. Als eine Laune der Natur ihnen den Weg in die Freiheit öffnet, wagen sie die Flucht zurück aufs Festland. Ein Abenteuer beginnt und eine Suche - und Losian muss fürchten, dass er den grauenvollen Krieg verschuldet hat, unter dem ganz England leidet -

Portrait
Die 1964 geborene Rebecca Gable war nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik als Dozentin für mittelalterliche englische Literatur tätig. Heute arbeitet sie als freie Autorin und Literaturübersetzerin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 907
Erscheinungsdatum 09.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03791-3
Verlag Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 221/141/43 mm
Gewicht 1013
Originaltitel Roman 6
Abbildungen mit Illustrationen von Jürgen Speh. 22 cm
Auflage 5. Auflage 2009
Illustratoren Jürgen Speh
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 25713340
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (11)
    Buch
    9,99
  • 42378999
    Der Palast der Meere / Waringham Saga Bd. 5
    von Rebecca Gablé
    (13)
    Buch
    26,00
  • 37822186
    Das Licht der Welt / Fleury Bd.2
    von Daniel Wolf
    (6)
    Buch
    9,99
  • 6388127
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (12)
    Buch
    9,99
  • 44093068
    Meine ungezähmte Highland-Braut
    von Lynsay Sands
    (1)
    Buch
    9,99
  • 26146466
    Der Medicus / Familie Cole Bd. 1
    von Noah Gordon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 32175182
    Die Fackeln der Freiheit
    von Diana Gabaldon
    Buch
    9,99
  • 6387795
    Die Hüter der Rose
    von Rebecca Gablé
    (18)
    Buch
    24,99
  • 2895752
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (6)
    Buch
    24,90
  • 4173490
    Die Siedler von Catan
    von Rebecca Gablé
    (6)
    Buch
    10,95
  • 39214069
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (3)
    Buch
    6,00
  • 40803630
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (3)
    Buch
    9,99
  • 28963661
    Der dunkle Thron - Band 4
    von Rebecca Gablé
    (34)
    Buch
    24,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 44514335
    Outlander 3 - Ferne Ufer
    von Diana Gabaldon
    (2)
    Buch
    14,99
  • 42462679
    Outlander 2 - Die geliehene Zeit
    von Diana Gabaldon
    (4)
    Buch
    14,99
  • 44455741
    Im Schatten unserer Wünsche
    von Jeffrey Archer
    (3)
    Buch
    9,99
  • 45030409
    Augustus
    von John Williams
    (2)
    Buch
    24,00
  • 40977309
    Das Vermächtnis des Vaters
    von Jeffrey Archer
    (11)
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Hiobs Brüder“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ich hatte den Wälzer mit ca. 900 Seiten vor mir, war nach 3 Tagen fertig und dachte nur: ICH WILL MEHR!
Rebecca Gable führt den Leser zurück nach Helmsby, dem Handlungsort ihres Romans "Das zweite Königreich".
Losian verlor sein Gedächtnis, wurde mit "Verrückten" auf eine Insel verbannt und schafft es, dem Gefängnis mit Hilfe einer
Ich hatte den Wälzer mit ca. 900 Seiten vor mir, war nach 3 Tagen fertig und dachte nur: ICH WILL MEHR!
Rebecca Gable führt den Leser zurück nach Helmsby, dem Handlungsort ihres Romans "Das zweite Königreich".
Losian verlor sein Gedächtnis, wurde mit "Verrückten" auf eine Insel verbannt und schafft es, dem Gefängnis mit Hilfe einer Laune der Natur zu entfliehen!
Es stellt sich heraus, dass er Alan of Helmsby ist, ein Mann, mit dem er sich überhaupt nicht identifizieren kann. Als er mit Miriam, einer jungen Jüdin, die Liebe fürs Leben findet, scheint er an der Erkenntnis zu zerbrechen, dass er die Schuld für den Bürgerkrieg trägt, der nicht nur die einfachen Leute, sondern auch das ganze Königreich in den Abgrund zu reißen droht...

„Abenteuer Mittelalter“

A. Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Zeitz

Voller Abenteuer und Leben ist dieser im Mittelalter spielende Roman. Kurzweilig zu lesen sind diese 900 Seiten. Man kann dabei eintauchen in die Jahre um 1120 und das Heute vergessen. Voller Abenteuer und Leben ist dieser im Mittelalter spielende Roman. Kurzweilig zu lesen sind diese 900 Seiten. Man kann dabei eintauchen in die Jahre um 1120 und das Heute vergessen.

„Ein Lesevergnügen besonderer Art“

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Görlitz

Rebecca Gable studierte Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik. Sie unterrichtete als Dozentin mittelalterliche englische Geschichte. Heute ist sie freischaffende Schriftstellerin. Alle ihre Romane spielen im englischen Mittelalter, sind gut recherchiert, informativ, farbenprächtig, mitreißend und bieten dem Leser literarische Rebecca Gable studierte Literaturwissenschaft, Sprachgeschichte und Mediävistik. Sie unterrichtete als Dozentin mittelalterliche englische Geschichte. Heute ist sie freischaffende Schriftstellerin. Alle ihre Romane spielen im englischen Mittelalter, sind gut recherchiert, informativ, farbenprächtig, mitreißend und bieten dem Leser literarische Qualität. Die alttestamentarische Geschichte von Hiob bildet den Hintergrund ihres Buches "Hiobs Brüder". Es erzählt die Geschichte einer Gruppe Ausgestoßener der englischen Gesellschaft im 12. Jahrhundert. Ihre Erzählweise wird zu einem Feuerwerk von Emotionen, Spannung. Sie erzählt von Leidenschaft, Macht und Menschlichkeit. Diese brilliante Erzählkunst läßt ihr Buch "Hiobs Brüder" zu einem unvergesslichen Leseerlebnis und spannenden Lesevergnügen werden. Dieses Buch begeistert! Einfach grossartig!

„Fesselt sofort!“

Sandra Krämer, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Wieder ein wunderbarer Roman von Rebecca Gablé: Eine Gruppe Männer, die als besessen gelten, können aus ihrem Gefängnis entfliehen. Losian, der sein Gedächtnis verloren hat, wird dabei zum Anführer dieser ungewöhnlichen Reisegesellschaft. Er ist sich sicher, dass es ein schlimmes Geheimnis in seiner Vergangenheit gibt. Nach und nach Wieder ein wunderbarer Roman von Rebecca Gablé: Eine Gruppe Männer, die als besessen gelten, können aus ihrem Gefängnis entfliehen. Losian, der sein Gedächtnis verloren hat, wird dabei zum Anführer dieser ungewöhnlichen Reisegesellschaft. Er ist sich sicher, dass es ein schlimmes Geheimnis in seiner Vergangenheit gibt. Nach und nach findet er seine wahre Identität. Doch mag er diese Person, die er einmal war?

Interessant ist dabei besonders, wie die Menschen damals mit Epilepsie, dem Down-Syndrom oder Geistesgestörtheit umgegangen sind. Dort gab es keine Heilmittel oder Therapien.

„Klasse!“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Leider kein Waringham Roman, aber trotzdem sehr mitreißend und spannend geschrieben über ein für mich unbekanntes Thema. Im typischen Gable Stil, von allem etwas drin (Kämpfe, Verschwörung, Intrige, Hass und Liebe). Für Fans ein Muss und für alle anderen ein guter Einstieg ein Fan zu werden Leider kein Waringham Roman, aber trotzdem sehr mitreißend und spannend geschrieben über ein für mich unbekanntes Thema. Im typischen Gable Stil, von allem etwas drin (Kämpfe, Verschwörung, Intrige, Hass und Liebe). Für Fans ein Muss und für alle anderen ein guter Einstieg ein Fan zu werden

„Typisch Gablé! “

Sonja Smolka, Thalia-Buchhandlung Essen

Mit "Hiobs Brüder" hat es Rebecca Gablé erneut geschafft, mich ins englische Mittelalter zu entführen und zu fesseln! Die Vorfreude auf dieses Buch war groß und wurde wieder nicht enttäuscht.

Dieses Mal hat sie sich eine außergewöhnliche Heldengruppe erschaffen: Krüppel, Fallsüchtige, Verrückte ... alles liebenswerte Charaktere,
Mit "Hiobs Brüder" hat es Rebecca Gablé erneut geschafft, mich ins englische Mittelalter zu entführen und zu fesseln! Die Vorfreude auf dieses Buch war groß und wurde wieder nicht enttäuscht.

Dieses Mal hat sie sich eine außergewöhnliche Heldengruppe erschaffen: Krüppel, Fallsüchtige, Verrückte ... alles liebenswerte Charaktere, die einem sofort ans Herz wachsen.

Sie ist und bleibt einfach die unangefochtene Königin des historischen Romans!

„Hiobs Brüder“

Cornelia Parisi, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Ich gebe zu, ich bin Rebecca Gablé Fan. Und auch Ihr neuer Roman bestärkt mich darin, sie zu meinen Lieblingsautoren zu zählen. Die spannende Fortsetzung der Familiengeschichte, die in dem Titel "Das zweite Königreich" den Anfang nahm, hat mich wieder eine Nacht wachgehalten. Erneut ist ihr ein wirklich oppulenter, historischer Roman Ich gebe zu, ich bin Rebecca Gablé Fan. Und auch Ihr neuer Roman bestärkt mich darin, sie zu meinen Lieblingsautoren zu zählen. Die spannende Fortsetzung der Familiengeschichte, die in dem Titel "Das zweite Königreich" den Anfang nahm, hat mich wieder eine Nacht wachgehalten. Erneut ist ihr ein wirklich oppulenter, historischer Roman gelungen, der im mittelalterlichen England spielt.

„Hiobs Brüder“

Sarah Aksamit, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Und wieder hat Sie es geschafft!!!!
Die Odyssee einer ungleichen Gemeinschaft von der Gesellschaft ausgegrenzter
Menschen durch das England des Mittelalters... ist grandios!

Nur wenige Andere können an „historische Größen“ wie Ken Follett heranreichen,
doch Rebecca Gablé gelingt dies mit Leichtigkeit.

Gut recherchiert , voller
Und wieder hat Sie es geschafft!!!!
Die Odyssee einer ungleichen Gemeinschaft von der Gesellschaft ausgegrenzter
Menschen durch das England des Mittelalters... ist grandios!

Nur wenige Andere können an „historische Größen“ wie Ken Follett heranreichen,
doch Rebecca Gablé gelingt dies mit Leichtigkeit.

Gut recherchiert , voller überraschender Wendungen, gespickt mit liebenswerten Charakteren-
Ja, auch Ihre Schurken werden dem Leser ans Herz wachsen, und dabei leidenschaftlich gehasst werden.
Dieses Buch wird jedem gefallen der anspruchsvolle und zugleich spannende historische Romane liebt.

„Macht süchtig“

Stephanie Bilke, Thalia-Buchhandlung Münster

Wieder ist es Rebecca Gablé gelungen eine unglaublich dichte und spannende Erzählung um die mittelalterliche englische Geschichte zu weben. Hiobs Brüder kann als Fortsetzung des Zweiten Königreichs gelesen werden, es hat aber auch unabhängig davon eine in sich abgeschlossene Handlung und setzt die Kenntnis des Ersten nicht voraus. Für Wieder ist es Rebecca Gablé gelungen eine unglaublich dichte und spannende Erzählung um die mittelalterliche englische Geschichte zu weben. Hiobs Brüder kann als Fortsetzung des Zweiten Königreichs gelesen werden, es hat aber auch unabhängig davon eine in sich abgeschlossene Handlung und setzt die Kenntnis des Ersten nicht voraus. Für alle Gablé-Fans und solche die es werden wollen ein Muss!

„Hiobs Brüder“

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Wieder einmal schafft es Rebecca Gablé dem Leser das englische Mittelalter durch eine äußerst spannende Geschichte nahe zu bringen.Natürlich benutzt sie wieder die altbekannten Zutaten: ein Außenseiter wird zum mächtigen Lehnsherrn, eine verbotene Liebe findet nach vielen Irrungen ihre Erfüllung und um den englischen Thron werden blutrünstige Wieder einmal schafft es Rebecca Gablé dem Leser das englische Mittelalter durch eine äußerst spannende Geschichte nahe zu bringen.Natürlich benutzt sie wieder die altbekannten Zutaten: ein Außenseiter wird zum mächtigen Lehnsherrn, eine verbotene Liebe findet nach vielen Irrungen ihre Erfüllung und um den englischen Thron werden blutrünstige Intrigen gesponnen - aber genau dafür lieben sie ihre Fans! Außerdem tritt dieses Mal sogar ein früher Vorfahre Hannibal Lecters auf...

„Ein toller Schmöker“

Monika Pfeil, Thalia-Buchhandlung Kassel

Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil ich schon andere Romane von Rebecca Gablé verschlungen habe und sehr erfreut war etwas neues von ihr in die Hände zu bekommen. Als ich dann noch las, wovon ihr neuestes Werk handelt war ich vollends begeistert, da ich vor 1 Jahr im Sommerurlaub auf Kreta genau diese Insel Spinalonga besucht habe, Ich habe zu dem Buch gegriffen, weil ich schon andere Romane von Rebecca Gablé verschlungen habe und sehr erfreut war etwas neues von ihr in die Hände zu bekommen. Als ich dann noch las, wovon ihr neuestes Werk handelt war ich vollends begeistert, da ich vor 1 Jahr im Sommerurlaub auf Kreta genau diese Insel Spinalonga besucht habe, auf deren Geschichte Gablés neues Buch beruht.
Sie erzählt von Ausgestoßenen, die auf eine Insel verbannt wurden, genau wie damals die Leprakranken auf Spinalonga.
Rebecca Gablé hat es einmal wieder geschafft mich völlig zu fesseln mit einer außergewöhnlichen Geschichte aus dem 12.Jahrhundert.
Genau die richtige Lektüre für lange Herbstabende!!!

„Farbenprächtig und richtig gut!“

Christine Pilz, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

Wirklich spannend und, wie gewohnt mit historischer Detailtreue, erzählt, kann man ins England des 12. Jahrhunderts eintauchen. In den Kämpfen um die englische Krone der Nachfolger Wilhelms des Eroberers gerät Loisian, der zunächst sein Gedächtnis wiederfinden muß, um dann seinen Platz innerhalb des normannischen Adels und der angelsächsischen Wirklich spannend und, wie gewohnt mit historischer Detailtreue, erzählt, kann man ins England des 12. Jahrhunderts eintauchen. In den Kämpfen um die englische Krone der Nachfolger Wilhelms des Eroberers gerät Loisian, der zunächst sein Gedächtnis wiederfinden muß, um dann seinen Platz innerhalb des normannischen Adels und der angelsächsischen Bevölkerung einzunehmen.
Man kann das Buch kaum aus der Hand legen!

„Die Fortsetzung von „Das zweite Königreich““

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Nachdem ich in letzter Zeit doch eher literarisch höherwertige Bücher gelesen habe, habe ich jetzt endlich mal wieder einen richtig schönen historischen Schmöker für Sie! Gerade in diesem Genre finde ich es persönlich sehr schwierig ansprechende Bücher zu finden. Häufig sind sie mir zu seicht und unrealistisch. Die Bücher von Rebecca Nachdem ich in letzter Zeit doch eher literarisch höherwertige Bücher gelesen habe, habe ich jetzt endlich mal wieder einen richtig schönen historischen Schmöker für Sie! Gerade in diesem Genre finde ich es persönlich sehr schwierig ansprechende Bücher zu finden. Häufig sind sie mir zu seicht und unrealistisch. Die Bücher von Rebecca Gablé heben sich davon wohltuend ab. Sie ist für mich eine Zierde dieses Genres, denn sie schreibt historisch gut recherchierte Romane, die ausgesprochen spannend sind und durchaus vorstellbar erscheinen. Und sie sind meiner Meinung für Männer und Frauen geeignet, denn die Hauptpersonen sind zumeist männlich und die Liebe spielt nicht die Hauptrolle.

„Hiobs Brüder“ ist die Fortsetzung des Romans „Das zweite Königreich“. Im zweiten Königreich konnten wir das Leben von Caedmon von Helmsby verfolgen, welches ganz dicht mit der Geschichte von William dem Eroberer verknüpft war. Es spielte in der Zeit von 1064 bis 1087. In der Zwischenzeit sind 60 Jahre vergangen. In England herrscht Bürgerkrieg, da der eigentlich Thronfolger auf der Überfahrt von Frankreich ertrunken ist. König Stephen und Kaiserin Maud beanspruchen den Thron für sich – in England herrscht Anarchie. Die Hauptpersonen des Romans stehen dieses Mal auf der Schattenseite des Lebens, denn der Roman beginnt auf einer Insel vor der Küste Englands, wohin die Kirche körperlich und geistig behinderte Männer gebracht hat. Nach einer großen Sturmflut kann eine Gruppe Überlebender von der Insel fliehen. Dies sind Losian, ein junger Mann, der sein Gedächtnis verloren hat, aber offensichtlich normannischer Abstammung ist und das Kämpfen beherrscht, Simon, ein junger Mann, der die Fallsucht hat, ein Mann, der sich König Edmund nennt – ein König, der von den Wikingern bereits 946 ermordet wurde, die siamesischen Zwillinge Wulfric und Godric ,Oswald, der das Down-Syndrom hat, Luke, der eine Schlange in seinem Magen beherbergt und last but not least Reginald de Warenne, ein psychopathischer Serienmörder. Diese ungewöhnliche Gruppe macht sich gemeinsam auf den Weg, obwohl sie eigentlich kein Ziel haben. Durch einen glücklichen Zufall treffen sie den blutjungen Henry II, der sich verirrt hat. Henry II. ist der Sohn der Kaiserin Maud. Sie helfen ihm und damit beginnt die Geschichte sich, wie bei Rebecca Gablé üblich, dicht an der Geschichte eines Königshauses zu halten. Die Gefährten helfen Henry II. bei seinem Kampf um die Krone und erleben hierbei viele gefährliche Abenteuer.

Wie üblich hat Rebecca Gablé hervorragend recherchiert und einen spannenden Roman über das Leben im Mittelalter geschrieben. Wir lernen die Situationen der bäuerlichen Bevölkerung ebenso kennen wie das Leben der Juden und des Adels. Dieser Roman endet mit dem Beginn der Regentschaft Henry II. Da gerade das Leben dieses Königs äußerst spannend ist, kann man hoffen, dass sie diese Geschichte noch weiter fortsetzt. Und außerdem gibt es noch fünf Könige, bevor ihre Romane um die Familie Warringham beginnen, die übrigens diesen Herbst fortgesetzt wird. Lassen wir uns überraschen!

„toller Ausflug ins Mittelalter“

Katrin Grünwald, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Mit 'Hiobs Brüder' nimmt Rebecca Gablé den Hörer wieder einmal mit ins mittelalterliche England.
Wie schon in den anderen Romanen von ihr taucht man komplett in die Geschichte ein und lebt und leidet mit den Figuren mit.
Detlef Bierstedt gelingt es beim Lesen den Figuren einen ganz eigenen Charme zu verleihen.
Obwohl in der Geschichte
Mit 'Hiobs Brüder' nimmt Rebecca Gablé den Hörer wieder einmal mit ins mittelalterliche England.
Wie schon in den anderen Romanen von ihr taucht man komplett in die Geschichte ein und lebt und leidet mit den Figuren mit.
Detlef Bierstedt gelingt es beim Lesen den Figuren einen ganz eigenen Charme zu verleihen.
Obwohl in der Geschichte neue Figuren die Hauptrollen spielen, begegnet man doch auch schon vertrauten Figuren und das ist es was die Romane von Rebecca Gablé so toll machen.
Geschichte verpackt in einen tollen Roman mit wunderbaren Persönlichkeiten.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Spannender historischer Roman mit außergewöhnlichen Protagonisten, deren Schwächen und Stärken und ungewohnten Schicksalen. Sehr interessanter historischer Hintergrund. Spannender historischer Roman mit außergewöhnlichen Protagonisten, deren Schwächen und Stärken und ungewohnten Schicksalen. Sehr interessanter historischer Hintergrund.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein Mann, der herausfinden muss, wer er wirklich ist ... oder sein will. Meisterhaft in Szene gesetzt von Rebecca Gablé. So spannend wie die Waringham-Reihe. Ein Mann, der herausfinden muss, wer er wirklich ist ... oder sein will. Meisterhaft in Szene gesetzt von Rebecca Gablé. So spannend wie die Waringham-Reihe.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Spannend geschrieben und brillant recherchiert. Historie vom Feinsten. Wie immer! Spannend geschrieben und brillant recherchiert. Historie vom Feinsten. Wie immer!

Sarah Engels, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Spannend zu lesen, wie die Kranken, ausgeschlossen von der Gesellschaft im Mittelalter versuchten zu leben. Eine packende Geschichte mit vielen dramatischen Szenen! Spannend zu lesen, wie die Kranken, ausgeschlossen von der Gesellschaft im Mittelalter versuchten zu leben. Eine packende Geschichte mit vielen dramatischen Szenen!

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannender Roman über das englische Mittelalter und Menschen, die nicht so sind wie andere. Voller detailreicher Szenen, interessanter Charaktere und genauer Recherche. Spannender Roman über das englische Mittelalter und Menschen, die nicht so sind wie andere. Voller detailreicher Szenen, interessanter Charaktere und genauer Recherche.

V. Harings, Thalia-Buchhandlung Bergisch-Gladbach

Unglaublich wie die behinderten und missgestalteten Menschen im Mittelalter behandelt wurden. Wie kann man in der Zeit überleben? Tiefgründig, Spannend und mitreißend! Lesen! Unglaublich wie die behinderten und missgestalteten Menschen im Mittelalter behandelt wurden. Wie kann man in der Zeit überleben? Tiefgründig, Spannend und mitreißend! Lesen!

„Garantiert schlaflose Nächte!!!“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Für mich das bisher beste Buch von Rebecca Gablé - und alle anderen sind bereits wunderbar gelungen.

Losians Geschichte, die Geschichte einer Wandlung - unglaublich spannend von der ersten Seite an!
Losian hat sein Gedächtnis verloren und fristet sein Dasein mit einer Gruppe Besessener und Ausgestoßener auf einer Insel ohne Hoffnung.
Für mich das bisher beste Buch von Rebecca Gablé - und alle anderen sind bereits wunderbar gelungen.

Losians Geschichte, die Geschichte einer Wandlung - unglaublich spannend von der ersten Seite an!
Losian hat sein Gedächtnis verloren und fristet sein Dasein mit einer Gruppe Besessener und Ausgestoßener auf einer Insel ohne Hoffnung. Etwas frisst an ihm, er ahnt, daß in seiner Vergangenheit etwas geschah, das viele Menschen ins Unglück gestürzt hat...
Einigen der Ausgestoßenen gelingt die Flucht aufs Festland und Losian begibt sich auf die Such nach sich Selbst, lernt eine Frau kennen, die für ihn die Welt ist - und erfährt die Wahrheit.

Unbedingt lesenswert!!!!!


Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Hervorragend recherchiert zieht die Geschichte sofort in den Bann. Ein begeisterte Handlung mit allen Höhen und Tiefen. Super Schmöker. Hervorragend recherchiert zieht die Geschichte sofort in den Bann. Ein begeisterte Handlung mit allen Höhen und Tiefen. Super Schmöker.

„Hiobs Brüder“

Claudia Tross, Thalia-Buchhandlung Offenbach am Main

Wieder ein mitreißender Roman aus dem mittelalterlichen England. Mit der bunten Schar der erfundenen Helden erleben wir, wie im 12. Jahrhundert Henry Plantagenet seine Rechte auf den englischen Thron erstreitet. Farbenprächtig, spannend, dramatisch … immer wieder gern zu lesen! Wieder ein mitreißender Roman aus dem mittelalterlichen England. Mit der bunten Schar der erfundenen Helden erleben wir, wie im 12. Jahrhundert Henry Plantagenet seine Rechte auf den englischen Thron erstreitet. Farbenprächtig, spannend, dramatisch … immer wieder gern zu lesen!

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Und wieder ein toller historischer Roman. Rebecca Gablé ist bestimmt eine der besten historischen Schriftstellerinnen der Gegenwart. Und wieder ein toller historischer Roman. Rebecca Gablé ist bestimmt eine der besten historischen Schriftstellerinnen der Gegenwart.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3052573
    Die Säulen der Erde
    von Ken Follett
    (13)
    Buch
    24,90
  • 11377919
    Die Päpstin
    von Donna Woolfolk Cross
    (4)
    Buch
    20,00
  • 17563674
    Die Tore der Welt
    von Ken Follett
    (28)
    Buch
    12,99
  • 26146466
    Der Medicus / Familie Cole Bd. 1
    von Noah Gordon
    (7)
    Buch
    9,99
  • 33790907
    Das Salz der Erde / Fleury Bd.1
    von Daniel Wolf
    (30)
    Buch
    9,99
  • 42419333
    Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche
    von Sabine Weigand
    (1)
    Buch
    19,99
  • 35146217
    Das Haupt der Welt
    von Rebecca Gablé
    (24)
    Buch
    26,00
  • 16378026
    Die Kathedrale des Meeres
    von Ildefonso Falcones
    (21)
    Buch
    12,95
  • 3001457
    Das Lächeln der Fortuna - Band 1
    von Rebecca Gablé
    (7)
    Buch
    19,99
  • 44876710
    Der Name der Rose
    von Umberto Eco
    Buch
    26,00
  • 32152331
    Isenhart
    von Holger Karsten Schmidt
    (2)
    Buch
    9,99
  • 39188696
    Sturmvogel - Die Rosenkriege 01
    von Conn Iggulden
    (8)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
20
5
0
0
0

Lesereiche Stunden
von Sylvia Andrea aus Birkenfeld am 31.10.2009

ein verregnetes Wochenende, Telefon aus und viele Liter Tee, mit dem neuen Roman von Rebecca Gable sind schlaflose - lesereiche Nächte garantiert. Endlich wieder ein toller Schmöker aus der Feder von Rebecca Gable, von den tiefsten Abgründen des Menschen bis hin zu einer einzigartigen Liebesgeschichte ist alles enthalten. Lesen!!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Fesselnd ab der ersten Seite!
von Daniela Bechtel aus Frankenthal (Pfalz) am 05.01.2010

Wie immer schafft Gablé es, von der ersten Seite an, einen mit in das mittelalterliche England zu nehmen. Farbenprächtig u. bildgewaltig erzählt sie von Losian u. seinen Gefährten. Auch in diesem Roman kommt wieder ihr umfangreiches Wissen der englischen Geschichte zum Vorschein. Ihr Fokus liegt diesmal beim gemeinen Volk.... Wie immer schafft Gablé es, von der ersten Seite an, einen mit in das mittelalterliche England zu nehmen. Farbenprächtig u. bildgewaltig erzählt sie von Losian u. seinen Gefährten. Auch in diesem Roman kommt wieder ihr umfangreiches Wissen der englischen Geschichte zum Vorschein. Ihr Fokus liegt diesmal beim gemeinen Volk. Insbesondere werden Schwierigkeiten aufgezeigt mit denen sich geistig u. körperlich behinderte Menschen zu dieser Zeit auseinandersetzen mussten. Wer unter Epilepsie litt galt als Aussätziger oder wer sein Gedächtnis verlor, war besessen. Anschaulich ist auch die Macht der Kirche beschrieben, die einfach so einen gesunden Menschen als geistig behindert “abstempeln” konnte. Mit diesem äußerst interessanten Einblick in die Politik des 12. Jahrhunderts, verzeiht man ihr auch, dass diesmal alle Protagonisten ohne Fehl u. Tadel sind, während alle Bösen durchweg böse sind. Hiobs Brüder kann, muss aber nicht, als Fortsetzung des "Zweiten Königreichs" gelesen werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das beste Buch, dass ich 2009 gelesen habe
von Alexia am 01.01.2010

Es ist ein skurriler Haufen, der sich, nachdem eine Sturmflut eine Lücke in ihre Inselfestung geschlagen hat, auf den Weg in die vermeintliche Freiheit macht: Losian, der Mann ohne Gedächtnis, die siamesischen Zwillinge Godric und Wulfric, Simon, der epileptische Anfälle bekommt, King Edmund, der sich für einen gemarterten heiligen... Es ist ein skurriler Haufen, der sich, nachdem eine Sturmflut eine Lücke in ihre Inselfestung geschlagen hat, auf den Weg in die vermeintliche Freiheit macht: Losian, der Mann ohne Gedächtnis, die siamesischen Zwillinge Godric und Wulfric, Simon, der epileptische Anfälle bekommt, King Edmund, der sich für einen gemarterten heiligen König hält, Luke, in dessen Bauch eine Schlange wütet, Oswald, der mongolid ist und Regy, ein Kinderschänder und Mörder. Sie alle waren von Mönche auf einer Insel wie Bestien verwahrt worden. Besessen vom Teufel, nicht würdig, als Menschen unter Menschen zu leben. Ziellos irren sie umher, nachdem sich für manche von ihnen ihr vermeintliches Zuhause als Trugschluss herausgestellt hat. Sie leiden unter Hunger und Kälte, aber das Band, das sie zusammenhält, wird immer stärker, je widriger ihre Lebensumstände werden. In Norwich lernen sie den Juden Josua ben Isaac kennen, der sie vorübergehend in seinem Haus aufnimmt. Als Josua Losian jedoch dabei erwischt, wie er seine Tochter Miriam küsst, verweist er die Freunde seines Hauses und ihre ziellose Wanderung geht weiter. Bis sie eines Tages nach Helmsby gelangen und Losian seine Vergangenheit wieder entdeckt und die Rolle, die er im Bürgerkrieg zwischen Kaiserin Maud und König Stephen spielt… „Hiobs Brüder“ ist für mich das Buch des Jahres 2009. Rebecca Gablé, deren historische Romane ich alle gelesen habe, ist seit vielen Jahren meine Lieblingsschriftstellerin und ich bin immer glücklich, wenn ein neues Buch erscheint. Aber mit diesem Roman hat sie sich selbst übertroffen. Es ist ein Buch über besondere Menschen, die in einer Welt, von der sie wegen dieser Besonderheit ausgestoßen sind, überleben müssen. Die Geschichte ist aufregend, spannend, abenteuerlich, romantisch, besinnlich, traurig. Jede Figur, jeder Ort ist bis ins Detail liebevoll und lebendig beschrieben. Kein Satz überflüssig, langatmig oder langweilig. Gablé nimmt ihre Leser mit ins England des 12. Jahrhunderts. Sie erweckt Geschichte zum Leben...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Etwas langatmig, aber wundervoll geschrieben
von Buchwurm aus Ober-Ramstadt am 30.05.2010

England 1147: Eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung, fristen sie ein menschenunwürdiges Dasein, weil sie nicht zu den Kindern Gottes zählen: Simon hat die Fallsucht. Edmund hält sich für einen toten Märtyrerkönig. Regy ist ein Mörder und so gefährlich, dass er an einer Kette gehalten werden muss. Godric und Wulfric sind... England 1147: Eingesperrt in einer verfallenen Inselfestung, fristen sie ein menschenunwürdiges Dasein, weil sie nicht zu den Kindern Gottes zählen: Simon hat die Fallsucht. Edmund hält sich für einen toten Märtyrerkönig. Regy ist ein Mörder und so gefährlich, dass er an einer Kette gehalten werden muss. Godric und Wulfric sind siamesiches Zwillinge und gelten als Monstrosität. Losian hat sein Gedächtnis und seine Vergangenheit verloren. Ausgerechnet Letzterem fällt die Führung dieser sonderbaren Gemeinschaft zu, als eine Laune der Natur ihnen den Weg in die Freiheit öffnet. Er bringt die kleine Schar zurück in die "wirkliche" Welt, wo Hunger, Not und Rechtlosigkeit herrschen. Auf ihrer Reise gelangt er zu erschreckennden Erkenntnissen über den Mann, der er einmal war. Und gerade als er einer Frau begegnet, mit der ein Neuanfang möglich scheint, beginnt Losian zu ahnen, dass er die Schuld an dem furchtbaren Krieg trägt, der England zugrunde zu richten droht... Dies war mein erster Gable-Roman. Die Geschichte ist gut geschrieben und die Charaktere sympathisch, so dass die 900 Seiten von der außergewöhnlichen kleinen Gemeinschaft leben. Den geschichtlichen Rahmen fand ich aber zum Teil etwas verwirrend und anstrengend. Da ich mich im Urlaub befand, konnte ich mich bzgl. des Bürgerkrieges nicht weiter informieren und verlor etwas den Überblick. Insgesamt ein solider Roman über Freundschaft, Verrat und Vertrauen. (Rezension vom 26.04.2010)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Wieder mal ein Meisterwerk
von einer Kundin/einem Kunden aus Gummersbach am 15.03.2011

Gable' schafft es wieder einmal, selbst ihren fiesen Charakteren Eigenschaften zuzugestehen, die deren Handlungen verständlich erscheinen lassen. Gleichfalls wie immer durchlebt man in diesem Buch nicht nur einen Lebensabschnitt der Personen, sonderrn deren ganzes Leben mit allen Höhen und Tiefen. Durch und durch fesselnd-richtiggehend süchtigmachend! Der geschichtliche Hintergrund ist absolut authentisch... Gable' schafft es wieder einmal, selbst ihren fiesen Charakteren Eigenschaften zuzugestehen, die deren Handlungen verständlich erscheinen lassen. Gleichfalls wie immer durchlebt man in diesem Buch nicht nur einen Lebensabschnitt der Personen, sonderrn deren ganzes Leben mit allen Höhen und Tiefen. Durch und durch fesselnd-richtiggehend süchtigmachend! Der geschichtliche Hintergrund ist absolut authentisch und einwandfrei recherchiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Flucht von der Isle of Witholm
von Bellexr aus Mainz am 16.04.2010

Im Jahr 1147 wird der unter Fallsucht leidende Simon de Clare auf die Isle of Whitholm verbannt. Hier lebt auch Losian, der sein Gedächtnis verloren und mehr oder weniger die Verantwortung für die Bewohner der Insel übernommen hat, zu denen u.a. der Massenmörder Regy, die siamesischen Zwillinge Godric... Im Jahr 1147 wird der unter Fallsucht leidende Simon de Clare auf die Isle of Whitholm verbannt. Hier lebt auch Losian, der sein Gedächtnis verloren und mehr oder weniger die Verantwortung für die Bewohner der Insel übernommen hat, zu denen u.a. der Massenmörder Regy, die siamesischen Zwillinge Godric und Wulfric, der am Down-Syndrom leidende Oswald und die geistig Verwirrten Edmund und Luke zählen. Als sich nach einer Sturmflut die Möglichkeit zur Flucht ergibt, ergreifen sie diese. Unter der Führung von Losian macht sich die Gemeinschaft auf den Weg nach East Anglia und je länger die Reise dauert, desto mehr erkennt Losian, dass er nicht ganz unschuldig an dem jahrelang andauernden Bürgerkrieg zwischen König Stephen und Kaiserin Maud ist. Die Geschichte beginnt mit der Ankunft von Simon auf der Inselfestung und sein erstes Zusammentreffen mit King Edmund. Dieser bildet sich ein, der wiedergeborene "Heilige Edmund" zu sein und der es nicht leiden kann, wenn in seiner Gegenwart geflucht wird. Dann wird aus dem heiligen Mann ein unbarmherziger Schläger. Außerdem gibt es da noch den liebenswerten, gutmütigen Oswald, der total auf Losian fixiert ist; Luke, der glaubt, dass in seinem Bauch eine Schlange lebt; die gutmütigen, hilfsbereiten Zwillinge und Reginald de Warenne! Dieser wird in Ketten gehalten, da man ansonsten jederzeit damit rechnen muss, dass er einem an die Kehle springt. Der eigentliche Protagonist des Romans ist aber Losian, ein gebildeter Mann Mitte Zwanzig, der sich an seine Vergangenheit nicht mehr erinnern kann und entsprechend mit seinem Schicksal hadert. Das einzige was er weiß ist, dass er wohl ein Ritter gewesen sein muss, der im Heiligen Land war. Im Lauf der Romans findet er sein altes Leben wieder, ob er hiermit jedoch noch zurechtkommt, erzählt Rebecca Gablé im Lauf ihres Romans. Und zu guter Letzt noch Simon de Clare. Ein junger Adliger, der sich mit seiner Krankheit abgefunden und damit umzugehen gelernt hat und sich im Lauf der Geschichte vom verwöhnten Jüngling zum gestandenen Mann entwickelt. Wieder einmal gelingt es Rebecca Gablé praktisch von der ersten Seite an, einen mit in das mittelalterliche England zu nehmen. Farbenprächtig und bildgewaltig erzählt sie die Geschichte von Losian und seinen Gefährten. Während des Lesens kommt natürlich auch wieder ihr schier unerschöpfliches Wissen der englischen Geschichte zum Vorschein. Problemlos gelingt es der Autorin, die verwinkelten Verwandtschaftsbeziehungen des englischen Hochadels des 12. Jahrhunderts verständlich zu skizzieren und die vielen Ränkespiele zu beschreiben. Interessant ist auch, dass dieses Mal - im Gegensatz zur Waringham-Trilogie - mehr der Fokus beim einfachen Volk liegt. Und hier ganz besonders die Schwierigkeiten aufgezeigt werden, mit denen sich geistig- und körperlich behinderte Menschen zu dieser Zeit auseinandersetzen mussten oder einfach auch nur Menschen, die etwas anders waren als das "gemeine Volk". So galt man als Aussätziger, wenn man unter Epilepsie litt oder als Besessener, wenn man eine Amnesie hatte. Anschaulich ist hier die Macht der Kirche, explizit der Kirchenmänner beschrieben, die einfach so einen gesunden Menschen als geistig behindert "abstempeln" konnten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ausgezeichnet
von Michaela am 13.12.2009

Absolut EMPFEHLENSWERT!!! Ich wollte garnicht mehr aufhören zu lesen, für mich war es Spannung bis zur letzten Seite. Ich möchte hier garnicht zu viel verraten aber für jeden der Historische Romane mag ein tolles Buch!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hiobs Brüder
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheine am 23.11.2009

England im 12. Jahrhundert. Fallsucht, Mörder, Gedächtnisverlust oder Siamesische Zwillinge, diese Menschen gehörten nicht zur Gesellschaft und wurden eingesperrt. Losian weiß nicht wer er ist, doch ausgerehnet er soll alle durch England führen, als durch einen Sturm ihre Festung nicht mehr bewohnbar ist. Sechs Personen die unterschiedlicher nicht sein... England im 12. Jahrhundert. Fallsucht, Mörder, Gedächtnisverlust oder Siamesische Zwillinge, diese Menschen gehörten nicht zur Gesellschaft und wurden eingesperrt. Losian weiß nicht wer er ist, doch ausgerehnet er soll alle durch England führen, als durch einen Sturm ihre Festung nicht mehr bewohnbar ist. Sechs Personen die unterschiedlicher nicht sein können, kämpfen um ihren Platz in der Gesellschaft. Rebecca Gable schafft es auch hier wieder eine spannende Geschichte zu schreiben die es einem wirklich schwer macht das Buch aus der Hand zu legen. Ich warte schon mit Spannung auf den nächsten Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hiobs Brüder
von Monika Leubert aus Dresden am 28.10.2009

Der Roman beginnt im England des Jahres 1147.Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe Ausgestoßener, die durch eine glückliche Fügung des Schicksals ihren Weg zurück ins Leben findet. Eine Geschichte von Liebe und Hass, Rache und Mitgefühl in den Wirren des Thronfolgerkrieges zwischen Königin Maud und König Stephen, mit einem... Der Roman beginnt im England des Jahres 1147.Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe Ausgestoßener, die durch eine glückliche Fügung des Schicksals ihren Weg zurück ins Leben findet. Eine Geschichte von Liebe und Hass, Rache und Mitgefühl in den Wirren des Thronfolgerkrieges zwischen Königin Maud und König Stephen, mit einem für fast alle Beteiligten glücklichen Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hiobs Brüder
von Claudia Tross aus Offenbach am Main am 23.10.2009

Wieder ein mitreißender Roman aus dem mittelalterlichen England. Mit der bunten Schar der erfundenen Helden erleben wir, wie im 12. Jahrhundert Henry Plantagenet seine Rechte auf den englischen Thron erstreitet. Farbenprächtig, spannend, dramatisch … immer wieder gern zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hiobs-Brüder
von Julia Klode am 09.10.2009

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Historischen Romanen- aber Hiobs Brüder hat auch mir sehr gut gefallen! Es geht um die Geschichte Losians und seinen Gefährten, die als Außenseiter auf einer Insel gefangen gehalten werden, weil sie alle eine körperliche oder psychische Krankheit haben. Doch eines Tages gelingt... Eigentlich bin ich kein großer Fan von Historischen Romanen- aber Hiobs Brüder hat auch mir sehr gut gefallen! Es geht um die Geschichte Losians und seinen Gefährten, die als Außenseiter auf einer Insel gefangen gehalten werden, weil sie alle eine körperliche oder psychische Krankheit haben. Doch eines Tages gelingt es ihnen, ihr Gefängnis zu verlassen und so versuchen sie, ihr Ansehen, ihren Platz in der Gesellschaft wiederzufinden. Ob und wie es gelingt- lesen Sie selbst. Hiobs Brüder ist ein spannender historische Roman, der zu keiner Zeit langweilig wird. Eine Geschichte, bei der man mit den Protagonisten fühlt, bei der man ihnen am liebsten helfen will. Voller Liebe, Intrigen und Abenteuer. Gut und flüssig zu lesen- sogar für „Histo- Muffel“ wie ich es einer bin!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ritterlicher Schmökerstoff
von Sylvie Müller aus Nagold am 08.10.2009

England befindet sich im Krieg um die Krone und ausgerechnet Kranke und Narren sind die Helden dieser Geschichte. Mit einem Floss fliehen sie nach einem zerstörerischen Sturm von der Insel, die ihnen als Gefängnis diente. Dabei beginnt ihre seltsame Kameradschaft. Anstatt sich in alle Winde zu zerstreuen bleiben sie zusammen... England befindet sich im Krieg um die Krone und ausgerechnet Kranke und Narren sind die Helden dieser Geschichte. Mit einem Floss fliehen sie nach einem zerstörerischen Sturm von der Insel, die ihnen als Gefängnis diente. Dabei beginnt ihre seltsame Kameradschaft. Anstatt sich in alle Winde zu zerstreuen bleiben sie zusammen und machen sich auf die Suche nach einem Zuhause. Sie finden eines und mit diesem Zuhause findet einer der Helden sein Gedächtnis wieder. Er beginnt sich, wie früher, in die Geschicke seines Landes einzumischen. Aber ohne seine ungewöhnlichen Freunde hätte er keine Chance auf Erfolg. Ich habe mich beinahe selbst ins Mittelalter zurückversetzt gefühlt. Genau das Richtige für verregnete Tage!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beinah Biblisches Vergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 05.11.2009

Das 12. Jahrhundert wird hier auf erschreckend bildhafte Weise lebendig. Der Autorin ist ein hervorragender Roman gelungen, und man muss ihr zugestehen, dass sie eine der besten deutschen Historienautorinnen ist. Lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
Gewohnt gut...
von einer Kundin/einem Kunden aus Burladingen am 31.08.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wieder einmal knüpft die Autorin an die Englische Geschichte an und erzählt eine flüssige, spannende und überraschende Geschichte. Ich persönlich schätze diese Buch sehr und kann es nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tolle mittelaltergeschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Siegburg am 07.07.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

toll geschrieben, sehr kurzweilig und wie bei allen büchern von rebecca gable will ich immer wissen wie es weitergeht. sie versteht es wie kaum ein anderer den spannungsbogen hoch zu halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eintauchen in die Welt des Mittelalters
von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2011
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Von der ersten bis letzten Seite spannenste Unterhaltung. Die handelnden Personen bekommen durch die einfühlsamen Beschreibungen der Charaktere schnell ein Gesicht und werden zur Persönlichkeit. Eine Gruppe von Menschen mit Behinderungen sind auf einer Insel eingesperrt, können fliehen und werden zu Gefährten. Sie bewegen sich in England und Frankreich... Von der ersten bis letzten Seite spannenste Unterhaltung. Die handelnden Personen bekommen durch die einfühlsamen Beschreibungen der Charaktere schnell ein Gesicht und werden zur Persönlichkeit. Eine Gruppe von Menschen mit Behinderungen sind auf einer Insel eingesperrt, können fliehen und werden zu Gefährten. Sie bewegen sich in England und Frankreich um 1100 nach Chr. Ein historisch sehr gut recherchierter bewegender Roman, den man ungern zur Seite legt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Hiobs Brüder
von Linda Meier aus Weiterstadt am 08.11.2010
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Wieder einmal ein mitreißender Mittelalter-Roman von Rebecca Gablé! Doch diesmal entführt sie uns nicht in den Hochadel, sondern erzählt mehr vom normalen Bürgerleben im 12. Jahrhundert. Dadurch erhält man einen faszinierenden Einblick in das gesellschaftliche und kulturelle Leben der Zeit. Wie immer schafft Gablé es, authentische Figuren zu zeichnen... Wieder einmal ein mitreißender Mittelalter-Roman von Rebecca Gablé! Doch diesmal entführt sie uns nicht in den Hochadel, sondern erzählt mehr vom normalen Bürgerleben im 12. Jahrhundert. Dadurch erhält man einen faszinierenden Einblick in das gesellschaftliche und kulturelle Leben der Zeit. Wie immer schafft Gablé es, authentische Figuren zu zeichnen und historische Fakten mit einer tollen Erzählung zu verbinden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Losian,King Edmund und Co.
von Der Buchkritiker aus Kaiserslautern am 26.09.2011
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Rebecca Gablé entführt Sie auf eine kunterbunte Reise durch die Normandie und das mittelalterliche England.Als Losian und seine Gefährten unverrhofft aus ihrer Gefangenschaft befreit werden, müssen sie sich plötzlich auf ein Leben einstellen, das sie weder kannten noch führen wollten.Das Buch bietet alles was ein Buch nur bieten... Rebecca Gablé entführt Sie auf eine kunterbunte Reise durch die Normandie und das mittelalterliche England.Als Losian und seine Gefährten unverrhofft aus ihrer Gefangenschaft befreit werden, müssen sie sich plötzlich auf ein Leben einstellen, das sie weder kannten noch führen wollten.Das Buch bietet alles was ein Buch nur bieten könnte: Spannung,Trauer,Liebe,und Krieg. Es bekommt von mir trotzdem nur 4 Sterne, da es verdächtig viele gleiche Namen wie Ken Follet's "Die Säulen der Erde" enthält.Alles in allem jedoch ein lesenswertes Buch welches nach kurzer Zeit gar nicht mehr vom Nachttisch wegzudenken ist.Es sollte in keiner Sammlung Fehlen! Ich hoffe das diese Kritik hilfreich war und wünsche Ihnen viele spannende Stunden mit Rebecca Gablé's "Hiobs Brüder".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 1
Endlich Neues von Rebecca Gablé
von Stefan Flomm aus Rellingen am 30.11.2009
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Rebecca Gablé ist die ungekrönte Königin des Mittelalter-Romans. Das zeigt sich einmal mehr in „Hiobs Brüder“. Ein Epileptiker, siamesische Zwillinge, ein psychopathischer Mörder und ein Mann der sein Gedächtnis verloren hat, hätten es auch in unserer Zeit schwer. Umso übler ergeht es ihnen im England des 12.?Jahrhunderts. Das von... Rebecca Gablé ist die ungekrönte Königin des Mittelalter-Romans. Das zeigt sich einmal mehr in „Hiobs Brüder“. Ein Epileptiker, siamesische Zwillinge, ein psychopathischer Mörder und ein Mann der sein Gedächtnis verloren hat, hätten es auch in unserer Zeit schwer. Umso übler ergeht es ihnen im England des 12.?Jahrhunderts. Das von Detlef Bierstedt eingelesene Hörbuch sorgt für gut neun Stunden spannenden Geschichtsunterricht. (Erschienen in den Harburger Anzeigen und Nachrichten)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Toller Hörspaß
von Kristin Brelage aus Lingen am 21.11.2009
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Gabecca Gable hat mich wirklich überrascht. Die historischen Romane die ich vorher gelesen habe waren oft zäh und langweilig. Aber dieses Hörbuch ist wirklich klasse. Es ist der perfekte Mix aus Spannung, Liebe und Abenteuer. Und die Stunden vergehen beim Hören wie im Flug. Ich kann es jedem der Historische Romane... Gabecca Gable hat mich wirklich überrascht. Die historischen Romane die ich vorher gelesen habe waren oft zäh und langweilig. Aber dieses Hörbuch ist wirklich klasse. Es ist der perfekte Mix aus Spannung, Liebe und Abenteuer. Und die Stunden vergehen beim Hören wie im Flug. Ich kann es jedem der Historische Romane liebt oder mal ausprobieren will wirklich nur empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Hiobs Brüder

Hiobs Brüder

von Rebecca Gablé

(25)
Buch
24,99
+
=
Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer

Nenne drei Nadelbäume: Tanne, Fichte, Oberkiefer

von Lena Greiner

(3)
Buch
9,99
+
=

für

34,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen