Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

His Dark Materials, Band 2: Das Magische Messer

(2)
Lyra, die tapfere Heldin aus ""Der Goldene Kompass"", ist in einer schwierigen Situation: Sie hat die ihr vertraute Welt verlassen und wird doch immer noch von der gefährlichen Mrs. Coulter verfolgt. Aber sie findet auch einen Freund, den zwölfjährigen Will, dessen Vater vor vielen Jahren auf einer Expedition in den hohen Norden spurlos veschwunden ist. Wills Vater war Forscher...
Portrait
Philip Pullman wurde am 19. Oktober 1946 in Norwich, England geboren. Er wuchs in Rhodesien, Australien, London und Wales auf. Nach der Schule besuchte er das Exeter College in Oxford, wo er Englisch studierte und unterrichtete danach an verschiedenen Middle Schools. Jetzt lebt er mit seiner Frau in Oxford und arbeitet nebenberuflich als Literaturdozent am Westminster College. Pullman hat Bilderbücher, Theaterstücke und Thriller geschrieben. Er zählt zu den angelsächsischen Autoren, die sich über die Grenzen zwischen literarischen Gattungen ebenso souverän hinwegsetzen wie über die Verteilung der Literatur auf verschiedene Altersschubladen. Er will seine Leser geistreich unterhalten und bedient sich dazu des historischen, des Abenteuer- und des Kriminalromans ebenso wie der Fantasy. Nicht selten vermischt er deren Elemente, wie in seinen historischen Abenteuerromanen und in seiner Fantasy-Trilogie, die auch Freunde eiskalter Thriller für sich entdeckt haben. Für sein Gesamtwerk erhielt Philip Pullman 2005 den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 365, (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 22.02.2010
Serie His dark Materials 2
Sprache Deutsch
EAN 9783646920321
Verlag Carlsen
Verkaufsrang 18.022
eBook (ePUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38957793
    His Dark Materials: Der Goldene Kompass – Die Trilogie (Gesamtausgabe)
    von Phillip George Bernard Pullman
    (1)
    eBook
    19,99
  • 23167279
    His Dark Materials, Band 1: Der Goldene Kompass
    von Phillip George Bernard Pullman
    (2)
    eBook
    8,99
  • 38222404
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (13)
    eBook
    8,99
  • 43573085
    Philip Pullman
    eBook
    19,13
  • 38326815
    Die Pan-Trilogie: Band 1-3
    von Sandra Regnier
    (53)
    eBook
    9,99
  • 33594352
    Septimus Heap - Magyk
    von Angie Sage
    (1)
    eBook
    4,99
  • 32350566
    Der Junge, der im Schnee schlief
    von Henning Mankell
    eBook
    6,99
  • 31170723
    Bernstein-Abenteuer Bitterfeld
    von Carsten Gröhn
    eBook
    47,99
  • 42051119
    The Amber Spyglass: His Dark Materials 3
    von Phillip George Bernard Pullman
    eBook
    6,99
  • 43739950
    Excursions in World Music, Sixth Edition
    von Bruno Nettl
    eBook
    58,69
  • 31120410
    Tintenherz
    von Cornelia Funke
    (5)
    eBook
    8,99
  • 40975070
    Airframe
    von Michael Crichton
    eBook
    7,99
  • 36756903
    Lisa und das magische Schwert
    von Ellie Engel
    eBook
    10,99
  • 24478657
    Die Chroniken der Nebelkriege 1: Das unendliche Licht
    von Thomas Finn
    (3)
    eBook
    6,99
  • 42051141
    The Subtle Knife: His Dark Materials 2
    von Phillip George Bernard Pullman
    eBook
    6,99
  • 42208900
    Ultimate Handbook Guide to Chennai
    von Herbert Pullman
    eBook
    5,39
  • 38777272
    Rendezvous mit Rama
    von Arthur C. Clarke
    eBook
    5,99
  • 42554703
    Die Schwarzen Musketiere - Das Buch der Nacht
    von Oliver Pötzsch
    (1)
    eBook
    12,99
  • 32828991
    Mein Reckless Märchenbuch
    von Jacob und Wilhelm Grimm
    eBook
    7,99
  • 45201304
    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    von Rick Riordan
    eBook
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Das große Abenteuer geht weiter“

Julia Dringenberg, Thalia-Buchhandlung Wiesbaden

Nachdem im ersten Teil das Mädchen Lyra im Mittelpunkt der Geschichte stand, wird hier mit Will ein weiterer, zentraler Charakter eingeführt. Bald schon treffen sich Lyra und Will und stellen fest, dass parallel unzählige Welten existieren ...
Wie Pullman diese unterschiedlichen, zauberhaften Welten gestaltet und beschreibt ist dabei
Nachdem im ersten Teil das Mädchen Lyra im Mittelpunkt der Geschichte stand, wird hier mit Will ein weiterer, zentraler Charakter eingeführt. Bald schon treffen sich Lyra und Will und stellen fest, dass parallel unzählige Welten existieren ...
Wie Pullman diese unterschiedlichen, zauberhaften Welten gestaltet und beschreibt ist dabei ebenso faszinierend wie die Story selbst. Wer Harry Potter mochte, wird Lyra und Will lieben.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Sehr gelungene Fortsetzung vom Goldenen Kompass. Der Übergang zwischen den Welten macht die Geschichte vielschichtiger und sehr interessant. Sehr gelungene Fortsetzung vom Goldenen Kompass. Der Übergang zwischen den Welten macht die Geschichte vielschichtiger und sehr interessant.

Britta Christan, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Fortsetzung des verfilmten Fantasykrachers! Lyra ist auf der Flucht vor ihrer Mutter und landet dabei in einer Parallelwelt...Spannend und gut durchdacht, super zu lesen! Die Fortsetzung des verfilmten Fantasykrachers! Lyra ist auf der Flucht vor ihrer Mutter und landet dabei in einer Parallelwelt...Spannend und gut durchdacht, super zu lesen!

Katharina Michalewicz, Thalia-Buchhandlung Ludwigsburg

Der Folgeband zum Goldenen Kompass. Spannend und mit neuen Charakteren! Lohnt sich! Der Folgeband zum Goldenen Kompass. Spannend und mit neuen Charakteren! Lohnt sich!

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Lyras Abenteuer gehen weiter. In Wills Welt ist irgendwie alles anders, trotzdem schließen die beiden sich zusammen um ihre Zukunft zu retten. Lyras Abenteuer gehen weiter. In Wills Welt ist irgendwie alles anders, trotzdem schließen die beiden sich zusammen um ihre Zukunft zu retten.

Anna Erhardt, Thalia-Buchhandlung Münster

Auch der zweite Teil hat es sowohl von der Geschichte als auch vom Stil in sich und macht dieses Reihe weiterhin so einzigartig. Auch der zweite Teil hat es sowohl von der Geschichte als auch vom Stil in sich und macht dieses Reihe weiterhin so einzigartig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39223996
    Die Chroniken von Narnia
    von C. S. Lewis
    (1)
    Buch
    49,00
  • 44611710
    Harry Potter und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (1)
    eBook
    8,99
  • 44611711
    Harry Potter und der Gefangene von Askaban
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    8,99
  • 44600097
    Harry Potter und der Orden des Phönix
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    8,99
  • 23167279
    His Dark Materials, Band 1: Der Goldene Kompass
    von Phillip George Bernard Pullman
    (2)
    eBook
    8,99
  • 2975896
    Die unendliche Geschichte
    von Michael Ende
    (14)
    Buch
    19,99
  • 24478657
    Die Chroniken der Nebelkriege 1: Das unendliche Licht
    von Thomas Finn
    (3)
    eBook
    6,99
  • 44600096
    Harry Potter und der Feuerkelch
    von Joanne K. Rowling
    eBook
    8,99
  • 45192316
    Harry Potter 2 und die Kammer des Schreckens
    von Joanne K. Rowling
    (1)
    Buch
    29,99
  • 24478651
    Charlie Bone und das Geheimnis der sprechenden Bilder (Band 1)
    von Jenny Nimmo
    (2)
    eBook
    4,99
  • 42419866
    Der Goldene Kompass / His dark materials Bd.1
    von Phillip George Bernard Pullman
    (1)
    Buch
    19,99
  • 28763289
    Emerald
    von John Stephens
    (5)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Tolle Fortsetzung..
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 19.06.2015

Die Covergestaltung: Bei diesem Cover wird vor allem das magische Messer in den Vordergrund gesetzt und dahinter unseren neuen Charakter Will. Es ist kein allzu auffälliges Cover, aber es spiegelt durchaus einen Teil des Inhalts wieder. Dazu schaut man das Cover hier nur kurz an, denn die Geschichte im Inneren... Die Covergestaltung: Bei diesem Cover wird vor allem das magische Messer in den Vordergrund gesetzt und dahinter unseren neuen Charakter Will. Es ist kein allzu auffälliges Cover, aber es spiegelt durchaus einen Teil des Inhalts wieder. Dazu schaut man das Cover hier nur kurz an, denn die Geschichte im Inneren fesselt viel zu sehr als das man das Buch zu oft aus der Hand legen könnte. Meine Meinung: Das erste Buch „Der goldene Kompass“ würde ich als sehr turbulentes Abenteuer beschreiben, welches nun im zweiten Band weitergeführt wird. Das Buch schließt ziemlich nahtlos an das erste an, wobei man einzelne Kleinigkeiten überspringt wie Lyra in die neue Welt hinübertritt. Allerdings finde ich das ganz gut, denn so interessant wäre es wohl nicht geworden. ;) Es beginnt im Grunde erst einmal mit einer neuen Hauptfigur, nämlich Will, welcher aus einer Welt kommt die unserer unheimlich ähnlich ist. Auch in dieser Welt geht alles drunter und drüber und Staub macht den Wissenschaftlern Angst und Bange. Aus irgendeinem Grund hat auch Will´s Vater damit zu tun, der schon vor einigen Jahren verschwunden ist und keiner so Recht weiß wieso und wohin?! Seit diesem Zeitpunkt lebt Will mit seiner Mutter alleine und hatte es schon immer sehr schwer, da es dieser gesundheitlich einfach nicht gut geht. Sie sieht Dinge, die einfach nicht da sind und ist oft verwirrt. Will hat es sich schon sehr früh zur Aufgabe gemacht, auf sie aufzupassen und ihr so gut es geht zu helfen. Doch als plötzlich Männer auftauchen, die seine Mutter und ihn belästigen und zu Hause auflauern beschließt er sie in Sicherheit zu bringen und zu verschwinden. Hierbei findet er einen Weg in eine ganz neue Welt ohne Erwachsene und nur mit Kindern. In dieser trifft er auch auf Lyra und sie freunden sich doch recht schnell an. Ab diesem Zeitpunkt geht die Geschichte mit den beiden Hauptcharakteren los. Sie bestreiten zu Beginn verschiedene Wege in Will´s Welt. Lyra trifft eine Wissenschaftlerin und hilft dieser mit dem Thema Staub weiter und auch Will ergründet ein bisschen die Hintergründe zu seinem Vater. Schlussendlich landen jedoch Lyra und Will doch wieder beieinander und sie schweißen einige Aktionen noch enger zusammen und bringt sie auf einen gemeinsamen Weg. Sie treffen neue und alte Bekannte wieder, müssen Kämpfe bestehen, Hürden überwinden und Dinge in Erfahrung bringen die sie alleine nie bewältigen hätten können. Sie werden zu einem Team, was sich schlussendlich auf den Weg macht Will´s Vater zu suchen welcher eventuell genauere Erklärungen zu den Welten und zum neuen Träger des magischen Messers machen kann. Eine unbekannte Reise beginnt, wo nicht jeder ihnen mit Wohlwonnen begegnet… Unheimlich toll finde ich, dass man nicht nur neue Figuren aufgezeigt bekommt sondern auch durchaus die alten immer wieder in Aktion treten. Die Szenen spielen sowohl in der neuen, als auch in der alten Welt. Einfach klasse umgesetzt, denn die Übergänge sind immer verständlich und nicht überrumpelnd. Man kann alles sehr gut verfolgen und wird noch weiter in die Geschichte hineingeführt. Sehr angenehm finde ich immer noch die flüssige Schreibweise von Philip Pullman, welche einem zum Weiterlesen animiert und die neuen Details, Umgebungen und Charaktere verständlich aufzeigt. Hier kann man sich alles sehr gut vorstellen, so als wäre man mitten dabei. Immer wieder wurde mir beim Lesen klar, wie viel Fantasy Pullman hier aufbringen musste. Es sind Geschehnisse und Figuren dabei, die begeistern und überraschen und auf die man selber wohl nie gekommen wäre. In diesem Buch nimmt man auch wieder schön wahr, dass Pullman ein bisschen jedes Genre mit hinein nimmt. Hier wird auch sehr gut die Politik mit hineingebracht, aber auch philosophische Aspekte und die Religion. Alle wichtigen Themen, die auch in unserer Welt immer wieder andocken werden aufgezeigt und von einzelnen Charakteren individuell bewertet. Toll finde ich, dass trotz dieser kleinen Einblicke die Fantasygeschichte an sich nicht aus den Augen verloren, sondern damit eher bereichert wird. Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut „unterhalten“ gefühlt, auch wenn es nicht ganz so schlüssig und fließend abgelaufen ist wie bei „Der goldene Kompass“. Dennoch wurde man mitgerissen, konnte die Emotionen der einzelnen Charaktere wahrnehmen, den Kampf, die Liebe und die Verzweiflung spüren. Philip Pullman versteht sich darin eine Welt aufzubauen, die einen jeden Leser fasziniert und mitreist ganz egal ob nun brutale Szenen an der Reihe sind, oder eine „ruhige“ Phase der Reise ansteht. Auch unglaublich bindend ist der Cliffhänger am Ende dieses Bandes. Anders als beim goldenen Kompass wird man hier von einem spektakulären Cliffhänger gefangen genommen und wird regelrecht in den dritten Band getrieben. Unheimlich neugierig bin ich nun auf den dritten Band und werde berichten, wie er mir gefallen hat. Für diesen zweiten Band kann ich auf alle Fälle wieder nur 5 Sterne geben, denn es ist einfach nur pure Fantasy und für jung und alt mehr als geeignet. Wer dieses Buch, eigentlich die ganze Reihe nicht liest verpasst wirklich etwas Phänomenales. ;o)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super spanendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2012

Sehr empfehlenswert. Das Buch ist im Nu gelesen. Es ist so spannend, das man am liebsten nur noch lesen möchte. Super!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Alles, was gute Fantasy braucht
von Silke Schröder aus Hannover am 13.05.2008
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Das magische Messer ist die Fortsetzung des Goldenen Kompasses, der im Dezember 2007 verfilmt worden ist. Auch hier geht es wieder um parallele Welten, die auf geheimnisvolle Weise miteinander verknüpft sind. Gute Hexen, böse Priester, echte Schamanen, Technik, Magie und ein mysteriöses Messer sind nur einige der Zutaten, die... Das magische Messer ist die Fortsetzung des Goldenen Kompasses, der im Dezember 2007 verfilmt worden ist. Auch hier geht es wieder um parallele Welten, die auf geheimnisvolle Weise miteinander verknüpft sind. Gute Hexen, böse Priester, echte Schamanen, Technik, Magie und ein mysteriöses Messer sind nur einige der Zutaten, die diese fantastische Geschichte vorantreiben. Der erste Teil „Der goldene Kompass“ konnte schon begeistern, doch das „magische Messer“ setzt noch einen drauf. Wundervoll erzählt von Rufus Beck, der ja fast schon ein Garant für gut erzählte Geschichten ist. Hoffentlich lässt der dritte Teil „Das Bernstein Teleskop“ nicht mehr lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
traumhaft zum lesen, aber
von einer Kundin/einem Kunden am 12.05.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

... mir fehlen 20 seiten im Buch! ich habe es vor ca. 2 Wochen gekauft und bin nun drauf gekommen, dass nach dem Ende des Buches noch ein Kapitel "Laternbilder" und Danksagung sein sollte - ist aber nicht. laut Beschreibung hat das Buch auch 384 Seiten - bei meinem... ... mir fehlen 20 seiten im Buch! ich habe es vor ca. 2 Wochen gekauft und bin nun drauf gekommen, dass nach dem Ende des Buches noch ein Kapitel "Laternbilder" und Danksagung sein sollte - ist aber nicht. laut Beschreibung hat das Buch auch 384 Seiten - bei meinem sind es nur 365.... ich finde es aber dennoch gut zum lesen - für kleine Kinder würde ich es aber wirklich nicht empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der 1. Band war deutlich besser
von PMelittaM aus Köln am 09.10.2016
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Der 12jährige Will ist auf der Flucht und landet dabei in einer anderen Welt. Dort trifft er Lyra, die aus einer weiteren Welt stammt und nach Antworten sucht. Die Welt, in der sich beide treffen, scheint von Kindern bewohnt – und von Gespenstern, die von Kindern nicht wahrgenommen... Der 12jährige Will ist auf der Flucht und landet dabei in einer anderen Welt. Dort trifft er Lyra, die aus einer weiteren Welt stammt und nach Antworten sucht. Die Welt, in der sich beide treffen, scheint von Kindern bewohnt – und von Gespenstern, die von Kindern nicht wahrgenommen werden, aber für Erwachsene eine große Bedrohung sind. In Lyras Welt sind derweil der Aeronaut Lee Scoresby und die Hexe Serafina Pekkala ebenfalls auf der Suche nach Antworten. Der zweite Teil der Trilogie setzt nicht direkt am Vorgängerband ein, sondern führt zunächst einen neuen Protagonisten ein: Will, der anscheinend in unserer bekannten Welt lebt. Will hat früh lernen müssen, seinen Mann zu stehen, sein Vater, ein Forschungsreisender, ist schon seit Jahren verschwunden, seine Mutter psychisch instabil. Schon beim Vorgänger hatte ich Anfangsschwierigkeiten, und es dauerte etwas, bis der Band mir Lesefreude beschwerte. Auch „Das magische Messer“ machte es mir nicht leicht – und leider hielt sich das bis zum Ende. Lyras Welt hat mir gut gefallen, Philip Pullman hat sie mit viel Phantasie ausgearbeitet und bildreich von ihr erzählt. Die beiden neuen Welten sind weniger gut ausgearbeitet, nun, unsere eigene Welt kennen wir, da war das auch nicht weiter nötig. Die Welt der Gespenster allerdings blieb mir fremd und es fehlte mir an Hintergründen. Gut, dass manche Szenen in Lyras Welt spielen und mit Lee und Serafina altbekannte Charaktere auftreten. Lyra, die nun nicht mehr der Mittelpunkt der Geschichte ist, der Fokus liegt meines Erachtens mehr auf Will, ist mir immer noch nicht wesentlich sympathischer geworden. Wirklich interessante Charakterneuzugänge gibt es in diesem Roman eigentlich nur einen, jemand, den man eigentlich tot wähnte und der sogar eine doppelte Überraschung ist. So tolle Charaktere wie der Bär Iorek fehlen in diesem Band. Die Geschichte selbst erscheint mir verworren und mit erheblichen Längen, wodurch ich mehr als einmal dazu verführt wurde, quer zu lesen, Philip Pullman erzählt sehr ausschweifend, so dass man dadurch nicht unbedingt etwas verpasst. Wirkliche Spannung kam bei mir nur selten auf, doch hin und wieder hat mich eine Szenenfolge doch gepackt, z. B. als Lyra das Alethiometer gestohlen wird und Will es mittels eines raffinierten Tricks zurückholen will. Lange habe ich überlegt, welche Botschaft Philip Pullman mit dem Roman vermitteln will. Kirchenkritik? Kritik an Machtausübenden? Sozialkritik? Klar ist, dass die Kirche in Lyras Heimat eine verheerende Rolle inne hat, sie hat die Macht in Händen, bestimmt die Gesetze und handelt selbst sehr zweifelhaft. Wollte Pullman Machtausübung an sich kritisieren, warum bedient er sich dann der Kirche als kritisiertem Machtinhaber? Der Roman ist ein Jugendbuch (laut Verlag ab 12 Jahre geeignet) und ich finde es sowieso schon sehr düster und brutal für ein solches, dazu noch diese Botschaft macht es für mich nicht mehr für jüngere Jugendliche geeignet. Religion ist ein schwieriges Thema, wie ich finde und dieser Roman scheint mir nicht geeignet, sich damit auseinanderzusetzen. Der Roman hat mich nach dem spannenden und phantsievollen ersten Band enttäuscht. Pullman erzählt weniger phantastisch, dafür immer verworrener, worunter auch die Spannung leidet. Trotzdem werde ich die Trilogie zu Ende lesen, vielleicht überrascht mich ja der dritte Band positiv. Für Band 2 gibt es 2,5 Sterne, die ich, wie immer aufrunde, aber keine Leseempfehlung. Ob die gesamte Trilogie empfehlenswert ist, entscheide ich nach dem Lesen des Abschlussbandes.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungene Fortsetzung.
von Jann aus Marburg am 19.03.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

In diesem Band lernen die Leser Will kennen, der der Sohn des verschollenen Forschers aus dem ersten Band ist. Will lebt in einer Parallelwelt von Lyra und flieht vor seinen Verfolgern durch ein Fenster in der Luft in eine dritte Welt, in der er Lyra trifft. Dort begegnen sie... In diesem Band lernen die Leser Will kennen, der der Sohn des verschollenen Forschers aus dem ersten Band ist. Will lebt in einer Parallelwelt von Lyra und flieht vor seinen Verfolgern durch ein Fenster in der Luft in eine dritte Welt, in der er Lyra trifft. Dort begegnen sie Kindern, deren Eltern von "Gespenstern" gefressen wurden oder vor diesen geflohen sind. Und sie begegnen einem alten Mann, der der Hüter des Magischen Messers ist und dieses nun an Will als neuen Träger und Hüter weitergibt. Der zweite Band der Trilogie ist ähnlich spannend wie der erste, allerdings um einiges kürzer. Es werden einige Rätsel aus dem ersten Band aufgelöst und es scheiden lieb gewonnene Charaktere aus der Geschichte aus. Die Handlung verdichtet sich, bleibt jedoch spannend. Nun fragt sich der geneigte Leser sicherlich, warum ich dem Buch nur drei Sterne gebe. Nun, das ist einfach: Dieses Buch enthält so viele Tippfehler, dass ich beim lesen immer wieder im Text stecken geblieben bin! So etwas darf einfach nicht passieren und stellt ein echtes Armutszeugnis für den Verlag dar! Das hat der Leser - zumal das Buch recht teuer ist - nicht verdient!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

His Dark Materials, Band 2: Das Magische Messer

His Dark Materials, Band 2: Das Magische Messer

von Phillip George Bernard Pullman

(2)
eBook
8,99
+
=
His Dark Materials, Band 3: Das Bernstein-Teleskop

His Dark Materials, Band 3: Das Bernstein-Teleskop

von Phillip George Bernard Pullman

(1)
eBook
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von His dark Materials

  • Band 1

    23167279
    His Dark Materials, Band 1: Der Goldene Kompass
    von Phillip George Bernard Pullman
    (2)
    eBook
    8,99
  • Band 2

    23167325
    His Dark Materials, Band 2: Das Magische Messer
    von Phillip George Bernard Pullman
    (2)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    23167329
    His Dark Materials, Band 3: Das Bernstein-Teleskop
    von Phillip George Bernard Pullman
    (1)
    eBook
    9,99

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen