Thalia.de

Histaminarmes LOW CARB

Theorie und Praxis

(1)
Histaminintoleranz nennt man auch Histaminunverträglichkeit (HIT).
Die Histaminintoleranz ist eine erworbene oder angeborene nicht immunologische Stoffwechselstörung. Sie gleicht einer Allergie, Erkältung oder Lebensmittelvergiftung.
Menschen mit Histaminintoleranz leiden nach dem Genuss bestimmter Nahrungsmittel zum Beispiel an: Hautausschlag, Hautrötung, Quaddeln und Schwellungen, Nesselsucht (Urtikaria), und vielen anderen Krankheiten.
Auch Zusatzstoffe in Lebensmitteln spielen eine große Rolle bei Histaminintoleranz. So können einige Zusatzstoffe eine erhöhte Histaminfreisetzung im Körper bewirken.
Portrait
Jutta Schütz wurde in Lebach (Saarland) geboren.
Mit ihrem ersten Bestseller "Plötzlich Diabetes" (2008) gilt die Autorin bei Kritikern als Querdenkerin. 2010 startete sie mit ihren Gesundheitsbüchern ihr Pilotprojekt in Bruchsal und später bei der VHS in Wolfsburg. Sie hat bis heute über 40 Bücher geschrieben und an vielen anderen Büchern mitgewirkt. Als Journalistin schreibt Schütz für viele Verlage und Zeitungen. Ihre Themen sind: Gesundheit, Psychologie, Kunst, Literatur, Musik, Film, Bühne, Entertainment.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 60
Erscheinungsdatum 24.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7386-3745-8
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 211/152/7 mm
Gewicht 85
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
0
0
1
0

Sehr enttäuscht!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wehrbleck am 08.02.2017

Schon das Titelbild war enttäuschend: Tomaten sind Histaminliberator. Bei den Rezepten werden sehr häufig Lebensmittel verwandt, vor deren Verwendung andere Autoren warnen: Hackfleisch, Senf, Zwiebeln und Knoblauch, Backpulver, Eiklar, Gemüse aus Konserven usw. Ich kann sicherlich das eine oder andere Produkt mal verwenden, ohne daß ich histaminbedingte Reaktionen verspüre. Aber in... Schon das Titelbild war enttäuschend: Tomaten sind Histaminliberator. Bei den Rezepten werden sehr häufig Lebensmittel verwandt, vor deren Verwendung andere Autoren warnen: Hackfleisch, Senf, Zwiebeln und Knoblauch, Backpulver, Eiklar, Gemüse aus Konserven usw. Ich kann sicherlich das eine oder andere Produkt mal verwenden, ohne daß ich histaminbedingte Reaktionen verspüre. Aber in der Masse verwandt werde ich keine ruhigen Nächte haben ... Diese Rezeptwammlung hat mir nicht weitergeholfen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0