Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Humbug & Mumpitz – ‚Regietheater‘ in der Oper

Der vorliegende Text zum Thema ‚Regietheater‘ in der Oper beruht auf einschlägigen Beobachtungen und Gedanken von jemandem, der seit den 1950er Jahren Opernvorstellungen besucht und seit 1981 in musikhistorischen Publikationen versucht, detaillierte Informationen über die Arbeit von Librettisten, Komponisten und ihren Interpreten – vorwiegend Sängern und Dirigenten – des 19. Jahrhunderts darzustellen und zu vermitteln. Das Thema „Regie“ kam dabei bis dato nicht zur Sprache, aus einem einfachen Grund: Es rückte erst im 20. Jahrhundert in das Blickfeld des Publikums. Zuvor war Regie nichts anderes als die handwerkliche Umsetzung der Vorgaben der Librettisten und Komponisten der aufgeführten Werke, die im Einklang und in Zusammenarbeit mit diesen erfolgte. Wie beim Regieführen heute vielfach vorgegangen wird, zeigen zahlreiche Beispiele aus der Opernpraxis seit Aufkommen des ‚Regietheaters‘, die für ein intelligentes und gebildetes Publikum weder verständlich noch begründbar sind. Dass keineswegs alles ‚verstaubt‘, ‚überholt‘ oder ‚reaktionär‘ ist, was sinnvoll und gut ist, beweisen unzählige gegen das Regietheaterunwesen gerichtete Stellungnahmen von Könnern unter Regisseuren (Peter Stein, Franco Zeffirelli, Jonathan Miller), Interpreten (Dietrich-Fischer-Dieskau, Piotr Beczala) und Autoren (Daniel Kehlmann, Ephraim Kishon, Botho Strauß), die sich aus Gründen der beruflichen Kompetenz, der Bildung und nicht zuletzt des gesunden Hausverstandes von der Regietheatermode weder täuschen noch infizieren lassen. Sie alle kommen hier zu Wort. Der Kritiker Eduard Hanslick war der erste, der die Leserschaft im deutschen Sprachraum lehrte, dass man mit musikalischen Meisterwerken nach Belieben verfahren kann: Man darf sie und ihre Schöpfer verhöhnen, beschimpfen und in den Schmutz zerren. Er war auch der Meinung, es gäbe „Musikstücke [...], die man stinken hört“. Wir haben heute die betrübliche Gewissheit, dass es Inszenierungen gibt, die man stinken sieht.
Portrait
Mag.phil. Christian Springer absolvierte ein Übersetzer- und Dolmetscherstudium an der Universität Wien. Danach war er als freiberuflicher Übersetzer für Italienisch tätig. Neben Studienaufenthalten in Italien studierte er Gesang in Wien. Ab 1981 gestaltete er Radiosendungen mit den Schwerpunkten „italienische Oper“ und „historische Sänger“ beim ORF, seit 1984 übt er eine internationale Publikationstätigkeit aus, vorwiegend über die italienische Oper im Ottocento. Seit 2000 hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht. Zuletzt erschien das Standardwerk "Giuseppe Verdi – Simon Boccanegra. Dokumente – Materialien – Texte" (Wien 2008).
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 11.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741856730
Verlag Epubli
eBook
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46679555
    Invasion der Zukunft
    von Hans-Peter Peschke
    eBook
    23,99
  • 45395205
    "Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden."
    von Manfred Lütz
    eBook
    13,99
  • 47929529
    Fakt ab!
    von David Hain
    (2)
    eBook
    12,99
  • 57338014
    I don't like Mondays
    von Michael Behrendt
    eBook
    15,99
  • 42742017
    Das Glück der Musik
    von Hanns-Josef Ortheil
    eBook
    8,99
  • 45346343
    Johnny Cash
    von Robert Hilburn
    eBook
    27,99
  • 47680448
    Gilmore Girls. 100 Seiten
    von Karla Paul
    eBook
    7,99
  • 45052463
    1000 Mal gehört - 1000 Mal fast nix kapiert
    von Fritz Gruber
    (2)
    eBook
    9,99
  • 55616010
    Trash-TV. 100 Seiten
    von Anja Rützel
    eBook
    7,99
  • 54793782
    Claudio Monteverdi
    von Silke Leopold
    eBook
    23,99
  • 54793783
    John Coltrane
    von Peter Kemper
    eBook
    21,99
  • 38705572
    Riccardo Muti, Mein Verdi
    von Riccardo Muti
    eBook
    15,99
  • 44467681
    Notenlesen für Dummies Das Pocketbuch
    von Holly Day
    eBook
    4,49
  • 33538830
    Woodstock '69
    von Frank Schäfer
    (2)
    eBook
    7,99
  • 43403409
    Harmonielehre kompakt für Dummies
    von Oliver Fehn
    eBook
    9,99
  • 31511491
    Romy Schneider
    von Günter Krenn
    eBook
    7,99
  • 30601014
    Realismus, Authentizität und Differenzqualität. Das Projekt Dogma 95 untersucht an FESTEN (1998) & IDIOTERNE (1998)
    von Nadine Breitenbruch
    eBook
    24,99
  • 26356049
    Analyse zu "Das Fest" von Thomas Vinterberg im erweiterten Kontext von Dogma 95
    von Karsten Lenz
    eBook
    12,99
  • 40666608
    Eine Reise durch den Horrorfilm. Von Zombies, Monstern, Serienkillern und dem ultimativen Bösen
    von Philipp Stroh
    eBook
    7,99
  • 43300841
    »… es ging immer um Musik«
    von Nikolaus Harnoncourt
    eBook
    16,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Humbug & Mumpitz – ‚Regietheater‘ in der Oper

Humbug & Mumpitz – ‚Regietheater‘ in der Oper

von Christian Springer

eBook
5,99
+
=
Call the Midwife

Call the Midwife

von Jennifer Worth

eBook
9,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen