Thalia.de

Hypnotize

(4)
Rezension
Mit ihrem zweiten Album innerhalb von sechs Monaten setzt die Metal-Band aus den USA unter der Regie von Rick Rubin erneut Maßstäbe Dass eine Band innerhalb eines Kalenderjahres zwei komplette Studioalben veröffentlichte, gehörte schon seit den frühen Tagen der Punk- und New-Wave-Szene, Ende der siebziger Jahre, eigentlich der Vergangenheit an. System Of A Down beleben mit "Hypnotize" nicht nur diese alte Tradition wieder, sie stellen dem im Mai 2005 erschienen Vorgängeralbum "Mezmerize" einen mehr als ebenbürtigen Nachfolger zur Seite, der nicht weniger komplex und energiegeladen klingt. Die Formation um Sänger Serj Tankian und Gitarrist Daron Malakian hat sich mit den zwölf neuen Tracks wieder einmal selbst übertroffen. Mit dem letzten Song auf "Hypnotize", "Soldier Size", schließt sich ein Zyklus, der auf "Mezmerize" mit dem "Soldier Side Intro" begann. System Of A Down nehmen in ihren Tracks auch diesmal wieder deutlich Bezug auf aktuelle Geschehnisse, vom Irakkrieg bis hin zur anhaltenden Diskussion, was eigentlich der Begriff Demokratie in Zeiten wie diesen noch bedeutet. So gesehen ist "Hypnotize" eine hochpolitische Platte, der es nicht an inhaltlicher Sprengkraft fehlt. System Of A Down nehmen kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht auf Zustände hinzuweisen, die ihrer Meinung nach dringend geändert werden müssen - siehe Songs wie "Stealing Society" oder "Vicinity Of Obscenity". Produziert hat das Album erneut Rick Rubin, der mit seiner Erfahrung dafür sorgt, dass alle Stücke die nötige Durchschlagskraft entwickeln und sich System Of A Down nicht eine Sekunde lang verzetteln. (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 18.11.2005
EAN 0828767261126
Genre Hard-Rock
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist System Of A. Down
Musik (CD)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14361563
    The Heart Of Everything
    von Within Temptation
    Musik
    6,99
  • 6358459
    Mezmerize
    von System Of A. Down
    (9)
    Musik
    6,99
  • 15969998
    2000-2008: Best Of
    von Laith Al-Deen
    (1)
    Musik
    6,99
  • 43143183
    Immortalized (Deluxe Version)
    von Disturbed
    Musik
    19,99
  • 47188080
    Blue & Lonesome (Ltd. Digi)
    von The Rolling Stones
    Musik
    17,99
  • 46049714
    Von Mensch Zu Mensch
    von Unheilig
    Musik
    16,99
  • 46202540
    HardwiredTo Self-Destruct (Doppel-CD)
    von Metallica
    Musik
    14,99 bisher 16,99
  • 46512781
    MTV Unplugged (Limited Digi)
    von Westernhagen
    Musik
    19,99
  • 46049698
    Von Mensch Zu Mensch (Limited Special Edition)
    von Unheilig
    Musik
    21,99
  • 44840898
    Stärker Als Die Zeit
    von Udo Lindenberg
    (1)
    Musik
    15,99 bisher 18,99
  • 46107938
    Day Breaks
    von Norah Jones
    Musik
    15,99
  • 46384638
    This House Is Not For Sale
    von Bon Jovi
    (1)
    Musik
    14,99 bisher 16,99
  • 46202531
    HardwiredTo Self-Destruct (Deluxe Edition)
    von Metallica
    Musik
    24,99
  • 45616206
    The Sound Of Silence
    von Disturbed
    Musik
    5,99
  • 46384678
    This House Is Not For Sale (Ltd.Deluxe Edt.)
    von Bon Jovi
    Musik
    19,99
  • 46437477
    Day Breaks (Deluxe Edt.)
    von Norah Jones
    Musik
    16,99
  • 47059689
    Blue & Lonesome (Ltd.Deluxe Boxset)
    von The Rolling Stones
    Musik
    39,99
  • 47059686
    Blue & Lonesome (2LP)
    von The Rolling Stones
    Musik
    29,99
  • 46432072
    The Comeback Album
    von Helmut Lotti
    Musik
    16,99
  • 45924091
    Sturm & Stille
    von Sportfreunde Stiller
    Musik
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
3
1
0
0

Limbo gescheitert
von Thomas Zörner aus Lentia am 20.04.2011

Schwierig haben sie es sich gemacht, diese Armenier. Da legen sie mit "Mesmerize" das wohl beste Album ihrer Karriere und des Jahres 2005 vor, wie soll man da nahtlos anschließen, oder noch schwieriger, dies übertrumpfen? Jedenfalls nicht mit "Hypnotize". Die Band verkündete von Anfang an, dass man das massenhafte... Schwierig haben sie es sich gemacht, diese Armenier. Da legen sie mit "Mesmerize" das wohl beste Album ihrer Karriere und des Jahres 2005 vor, wie soll man da nahtlos anschließen, oder noch schwieriger, dies übertrumpfen? Jedenfalls nicht mit "Hypnotize". Die Band verkündete von Anfang an, dass man das massenhafte Songmaterial, über das man verfüge, auf 2 CDs aufteilen würde, die in kurzem Abstand veröffentlich werden sollten. Ähnlich ist es auch bei "Toxicity" und "Steal this album!" passiert, wobei letzteres die Ausschussware der Sessions für ersteres beinhaltet, und so klingt es auch bei "Hypnotize", denn zu keinem Moment reicht es an seinen Partner heran. Bereits der Einstieg wird dem Hörer schwer gemacht, denn "Attack" macht seinem Namen alle Ehre und prügelt wild auf das Trommelfell ein, vergisst dabei aber großteils eine Melodie zu haben. Da gefällt "Dreaming" schon besser, das nicht nur gedrosselter im Tempo daherkommt, sondern auch melodiöse Stellen beinhaltet. "Kill Rock'n'Roll" liegt eine seltsame Geschichte zugrunde, umso überraschender wie straight die Nummer geraten ist. "Hypnotize" ist der wahrscheinlich poppigste Song der Platte und wurde auch dementsprechend als Single ausgekoppelt, gefällt mit ruhigem Aufbau und klar ersichtlichen Linien. Davon kann man bei "Stealing Society" nicht reden, das vor allem überdreht wirkt und auf Dauer anstrengend. Mit ihrer politischen Meinung haben System of Down noch nie großartig hinterm Berg gehalten, umso passender, dass sie besonders bei "Holy Mountains" wieder die Keule gen Mr. Bush schwingen, tolle Nummer. Direkt gefolgt von einem ähnlichen Irrsinslied wie "This Cocaine makes me feel like I'm on this song" von "Mesmerize". Macht Spaß, kann aber auch nerven. Ebenso "She's Like Heroin", bei dem Daron Malakian als Hauptsänger das erste Mal richtig im Vordergrund steht. Übernimmt er im Vergleich zu den Vorgängern inzwischen richtig viel Backgroundgesang, so darf er nun eine ganze Nummer trällern. Ich bin kein besonderer Fan seines Organs, da ist mir Tankian doch wesentlich lieber, wodurch der Song doch sehr verliert. Ganz anders aber bei "Lonely Day", bei dem Malakian sich richtig gut macht, wieso nicht gleich so? Zum Abschluss schlagen die Armenier die Brücke zu "Mesmerize" mittels "Soldier Side", das für den Vorgänger noch das Intro gab, gibt es nun in voller Länge zu bestaunen. Ein großartiger Schlusspunkt eines Albums, das leider nicht die Chance bekommen hat ähnlich im Gedächtnis haften zu bleiben wie sein Vorgänger.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Solides Album,...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.12.2005

...aber Mezmerize war besser. Nach einem so super album wie mezmerize fragt man sich, wieso jetzt so ein album? Hypnotize entfernt sich weit von Mezmerize, was nicht heißt dass es ein Schlechtes Album ist. Manche Songs sind richtig gut, aber man kann manche auch vergessen. Das Beste lied aus... ...aber Mezmerize war besser. Nach einem so super album wie mezmerize fragt man sich, wieso jetzt so ein album? Hypnotize entfernt sich weit von Mezmerize, was nicht heißt dass es ein Schlechtes Album ist. Manche Songs sind richtig gut, aber man kann manche auch vergessen. Das Beste lied aus dem Album ist, meiner meinung nach, Soldier Side!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
...
von einer Kundin/einem Kunden aus Graz am 13.12.2005

Die Erwartungen waren sehr hoch, nachdem Mezmerize einfach ein 1a Album ist. Leider wurden diese nicht ganz erfüllt. Jedoch muß man Hypnotize öfter anhören, dann ist es ganz gut. Also im großen und ganzen sehr toll, nur kann man Mezmerize einfach nicht topen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
sehr gutes Album!
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2005

Meiner Meinung kommt das Album nicht ganz an Mezmerize heran, leider. Der direkte Vorgänger hat mich einfach nicht mehr losgelassen, mit genialen Bässen und funkigen Texten war ein Ohrwurm nach dem anderen vorprogrammiert, wie bei Radio/Video, ViolentPornography, Question oder SadStatue. Hier meine Meinung zu den Songs: Attack: Sehr schöner Rhytmus am... Meiner Meinung kommt das Album nicht ganz an Mezmerize heran, leider. Der direkte Vorgänger hat mich einfach nicht mehr losgelassen, mit genialen Bässen und funkigen Texten war ein Ohrwurm nach dem anderen vorprogrammiert, wie bei Radio/Video, ViolentPornography, Question oder SadStatue. Hier meine Meinung zu den Songs: Attack: Sehr schöner Rhytmus am Anfang und die ruhige Melodie sind top gelungen. Doch die restlichen Stellen wirken für mich persönlich einfach zu abgehackt... nicht auf SOAD-typische Weise. Der Speed ist dennoch beachtlich ;-) 3 von 5 Sternen Dreaming: Kommt sehr pompös daher durch die originelle mehrrhytmige Art des Songs. Diese wirken irgendwann aber einfach nur noch schief. Nix für mich. Richtig schön find ich aber die ruhigen Passagen. 2 von 5 Sternen Kill Rock'nRoll: Wurde schon auf dem einen oder ander Konzert gespielt, ein sehr schöner Song, wobei ich mir einen inhaltlich besser gefüllten Text wünschen würde. Sehr genialer Ohrwurm, eins der besten Stücke der CD! Ab hier geht die CD (für mich!) richtig ab. 5 von 5 Sternen Hypnotize: Einfach nur schön der Song!! I'm just sitting in my car waiting for my girl! 5 von 5 Sternen Stealing Society: Yeah, die CD wird immer besser!! Noch ein Song, der super ins Gedächtnis geht! Und das ultra überzogene "yeah alright" kommt einfach nur funky rüber! 5 von 5 Sternen Tentative: Und noch eine traurig-schöne Melodie! Der Rest hört sich ganz selten etwas schief an. Trotzdem ein genialer Song meiner Meinung nach. 5 von 5 Sternen U-Fig: Für mich der Kracher der CD! Alte Härte, Kompromisslosigkeit und die absolut durchgeknallte Stimme rocken alles weg! Dieses Lied summ ich und kann meiner Freundin nicht mal zuhören! Der Oberhammer! Leider kommt der Text etwas zu kurz, aber das muss wohl so sein. 5 von 5 Sternen Holy Mountains: Leider nichts für mich. Das Lied hat nicht die Ohrwurmqualitäten wie die oben erwähnten, ist für mich eher ein Lückenfüller, der dafür meine Textansprüche erfüllt. Man kann nicht alles haben. Die Stimme gefällt mir hier einfach nicht. 2 von 5 Sternen. Vicinity of Obscenity: Hahahaha, bei dem Lied gehe ich sowas von ab!! BananaBananaBananaTerra-Cotta Pie!! Erinnert mich an "PizzaPizzaPie"! Ein völlig abgefahrener Schreisprechrapgesang, den man NIE mehr aus dem Kopf rausbekommt. Zwischendurch absolut süße Popriffs :D Die Quietschstimmen sind etwas gewöhnungsbedürftig und stöhnen am Ende etwas zu sehr, aber das juckt auch nicht mehr... 5 von 5 Sternen!!! She's like Heroin: Und noch ein super Song! Vom Text her nicht allzuviel zu bieten, knüpft er für mich dennoch an gute alte Zeiten an! Zwischendurch wieder sehr poppig, man muss grinsen. Das häufigste Wort ist ASS und Heroin, aber was soll's... 5 von 5 Sternen Lonely Day: Soll eine traurig-ruhige Ballade sein, gefällt mir aber einfach nicht. Da spielt LostinHollywood 3 Ligen höher. 2 von 5 Sternen Soldier Side: Leider auch absolut nicht mein Ding. Gewisse Qualitäten muss man dem Stück anrechnen, wie der traurige Text, und der Übergang zu dem Intro von Mezmerize... 3 von 5 Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 2

Wird oft zusammen gekauft

Hypnotize

Hypnotize

von System Of A. Down

(4)
Musik
7,99
+
=
Architech

Architech

von YAHEL

Musik
16,99
+
=

für

24,23

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Kundenbewertungen