Thalia.de

Ich bin alt und brauche das Geld

Roman

(14)

Job weg, Mann weg, Haus weg - und dann auch noch die Wechseljahre im Anmarsch! Charlotte fühlt sich vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Doch der wahre Tiefpunkt kommt erst noch: Zwei chaotische Kleinkinder mitsamt russischem
Au-pair-Mädchen haben sie als Ersatz-Oma auserkoren und übernehmen fortan das Kommando. Dass Charlotte nun endgültig knapp vor dem Nervenzusammenbruch steht, interessiert natürlich niemanden -

Rezension
"Ein sympathisches und leichtes Buch, trotz der ernsten Themen. Es ist angenehm, eine Protagonistin zu haben, welche im Leben steht und sich über sich selbst lustig machen kann." Sarah Fabris, Delmenhorster Kreisblatt "Eva Völler hat eine wunderbar lebendige Art zu erzählen, die den Leser oder wohl besser: die Leserin mitnimmt auf Charlottes turbulente Reise zu sich selbst." Astrid van Nahl, Alliteratus "Ein lustiger und hinreißender Lesespaß." Neue Rundschau
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 17.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-16821-7
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 187/128/30 mm
Gewicht 312
Auflage 1. Auflage 2013
Verkaufsrang 64.876
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33788018
    Ich koch dich tot
    von Ellen Berg
    (12)
    Buch
    9,99
  • 39253900
    Ich bin zu alt für diesen Scheiß
    von Julia MacDonnell
    (2)
    Buch
    9,99
  • 40414885
    Alleine war gestern
    von Beatrice Meier
    (27)
    Buch
    9,99
  • 28943732
    Du mich auch
    von Ellen Berg
    (12)
    Buch
    9,99
  • 42492146
    Atmen Sie normal weiter
    von Hortense Ullrich
    Buch
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (53)
    Buch
    10,00
  • 18748456
    Alles wegen Werner
    von Bettina Haskamp
    (12)
    Buch
    7,95
  • 40931300
    Alles außer Austern
    von Tessa Hennig
    (3)
    Buch
    9,99
  • 37822644
    Onkel Humbert guckt so komisch
    von Brigitte Kanitz
    (2)
    Buch
    8,99
  • 39268452
    Ich will es doch auch!
    von Ellen Berg
    (21)
    Buch
    9,99
  • 4179724
    Wenn Frauen Männer buchen
    von Eva Völler
    (2)
    Buch
    7,99
  • 40401329
    Wir fangen gerade erst an
    von Catharina Ingelman-Sundberg
    (2)
    Buch
    9,99
  • 35374507
    Mehr Zeit mit Horst / Gabi & Horst Bd. 1
    von Ingeborg Seltmann
    (19)
    Buch
    9,99
  • 37420932
    Mama mag keine Spaghetti
    von Tessa Hennig
    (15)
    Buch
    9,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (17)
    Buch
    7,95
  • 37619298
    Die andere Seite des Glücks
    von Seré Prince Halverson
    Buch
    10,00
  • 17564341
    Liebesfilmriss
    von Jill Mansell
    Buch
    8,95
  • 42435679
    Arztroman
    von Kristof Magnusson
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

„lustig, leichte Lektüre“

Lisa Pommerin, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Ein lustig, spritziger Frauenroman im Stil von Dora Heldt. Zwischendurch ist so etwas mal wieder genau richtig. Schon lange habe ich nicht mehr laut gelacht beim lesen. Klasse gemacht Eva Völler! Ein lustig, spritziger Frauenroman im Stil von Dora Heldt. Zwischendurch ist so etwas mal wieder genau richtig. Schon lange habe ich nicht mehr laut gelacht beim lesen. Klasse gemacht Eva Völler!

„alt sein ist auch keine Lösung...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Eigentlich ist es ja ein ernstes Thema : Frauenaltersarmut weit verbreitet und stark im Kommen - hier wird eine äußerst originelle Lösung angeboten :Die Enkelkinder des verstorbenen Liebhabers zu betreuen, das hilft allen Beteiligten , bringt emotionale Turbulenzen und hilft bei finanziellen Engpässen! Außerdem gibt es ja noch den Eigentlich ist es ja ein ernstes Thema : Frauenaltersarmut weit verbreitet und stark im Kommen - hier wird eine äußerst originelle Lösung angeboten :Die Enkelkinder des verstorbenen Liebhabers zu betreuen, das hilft allen Beteiligten , bringt emotionale Turbulenzen und hilft bei finanziellen Engpässen! Außerdem gibt es ja noch den neuen Nachbarn für die romantischen Stunden , ...witziger Frauenroman für die Generation SILVER !

„Eine amüsante Geschichte für die Frau im besten Alter “

Ulrike Schmidt, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Dieses Buch kann ich wirklich jedem empfehlen, der vom Alltagsstress eine kleine Pause braucht. Es handelt von einer Frau im besten Alter. Sie hat ihren Mann, den Job und das Haus verloren. Sie erlebt eine chaotische Zeit und steht praktisch kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Trotz des tragischen Themas ist es eine bezaubernde und Dieses Buch kann ich wirklich jedem empfehlen, der vom Alltagsstress eine kleine Pause braucht. Es handelt von einer Frau im besten Alter. Sie hat ihren Mann, den Job und das Haus verloren. Sie erlebt eine chaotische Zeit und steht praktisch kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Trotz des tragischen Themas ist es eine bezaubernde und zugleich lustige Geschichte. Unbedingt lesen!

„Plötzlich Oma“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Charlotte fühlt sich im Moment nicht vom Schicksal verwöhnt. Keinen Job, Mann und Haus weg. Auf der Beerdigung ihres verstorbenen Liebhabers lernt Sie seine Tochter, samt Enkel und russischem Au-pair-Mädchen kennen. Das Chaos kann beginnen, indem die Tochter ihre Kinder bei Charlotte läßt, um nach London zu gehen. Dort will Sie ihren Charlotte fühlt sich im Moment nicht vom Schicksal verwöhnt. Keinen Job, Mann und Haus weg. Auf der Beerdigung ihres verstorbenen Liebhabers lernt Sie seine Tochter, samt Enkel und russischem Au-pair-Mädchen kennen. Das Chaos kann beginnen, indem die Tochter ihre Kinder bei Charlotte läßt, um nach London zu gehen. Dort will Sie ihren untreuen Mann überraschen.Eine lustige Urlaubslektüre!

„Sehr lustiger Frauenroman“

Heidi Wosnitza, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eva Völler hat auch wie immer viel Humor in eine sehr nette Frauengeschichte verpackt. Charlotte hatte aber auch sowas von Pech: ihr neuer Lebensgefährte stirbt plötzlich, sie muss die gemeinsame Wohnung per Räumungsbefehl verlassen und das ihrem Freund geliehene Geld ist auch weg. Sie ist zunächst Gast bei Doro, einer Freundin, aber Eva Völler hat auch wie immer viel Humor in eine sehr nette Frauengeschichte verpackt. Charlotte hatte aber auch sowas von Pech: ihr neuer Lebensgefährte stirbt plötzlich, sie muss die gemeinsame Wohnung per Räumungsbefehl verlassen und das ihrem Freund geliehene Geld ist auch weg. Sie ist zunächst Gast bei Doro, einer Freundin, aber das geht garnicht! Sehr witzige Szenen mit Doros Mann. Hals über Kopf mietet sie eine ziemlich runtergekommene Wohnung,hat aber schnell Hilfe durch einen Hausbewohner. Auf der Beerdigung ihres Freundes lernt sie nicht nur einige ehemalige Geliebte von ihm, sondern auch seine Tochter kennen. Jennifer sucht Kontakt mit ihr und ehe sie noch lange überlegen kann, hat sie die beiden Kinder von Jennifer " am Hals". Jennifer fährt weg, um den Vater ihres noch ungeborenen dritten Kindes aufzusuchen. Was dann so alles passiert, ich habe laut gelacht. Entspannende Lektüre mit Spaßfaktor!!

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Zum schreien komisch! Perfekt zum abschalten und einfach mal an nichts denken. Zum schreien komisch! Perfekt zum abschalten und einfach mal an nichts denken.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
7
6
1
0
0

Unterhaltsamer Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Altdorf am 26.05.2013

Job weg, Mann weg, Haus weg – und dann auch noch die Wechseljahre im Anmarsch! Charlotte fühlt sich vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Doch der wahre Tiefpunkt kommt erst noch: Zwei chaotische Kleinkinder mitsamt russischem Au-pair-Mädchen haben sie als Ersatz-Oma auserkoren und übernehmen fortan das Kommando. Dass Charlotte nun... Job weg, Mann weg, Haus weg – und dann auch noch die Wechseljahre im Anmarsch! Charlotte fühlt sich vom Schicksal nicht gerade verwöhnt. Doch der wahre Tiefpunkt kommt erst noch: Zwei chaotische Kleinkinder mitsamt russischem Au-pair-Mädchen haben sie als Ersatz-Oma auserkoren und übernehmen fortan das Kommando. Dass Charlotte nun endgültig knapp vor dem Nervenzusammenbruch steht, interessiert natürlich niemanden. Das Cover ist ja auch schon etwas zum Schmunzeln, um so mehr , wenn man den Roman gelesen hat. Arme Charlotte! Eva Völler ist wieder mal ein hervorragender Frauenroman gelungen, an dem ich meine wahre Freude hatte.Man kann sich richtig in die Protagonisten hineinversetzen und ist mitten im Geschehen dabei. Charlotte würde man am liebsten helfen und ihr ab und an so manchen Ratschlag geben. Alles ist so super beschrieben man fühlt sich total wohl. Der Schreibstil ist so mitreißend, daß man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Und es gibt auch genug zum Schmunzeln. Mich hat das Buch von Anfang bis zum Ende begeistert. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Roman von Eva Völler.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein witziger Frauenroman
von einer Kundin/einem Kunden am 22.05.2013

Zum Inhalt: Charlotte die Hauptprotagonistin ist Ende 40 und steht vor dem NICHTS. Sie hat ihren Laden nicht mehr, keinen Job, die Beziehung mit Klaus ist beendet und das Geld was sie Klaus geliehen hatte ebenso. Klaus ist nun verstorben und Charlotte wohnt in dem Haus was Klaus gehöhrte. Aber... Zum Inhalt: Charlotte die Hauptprotagonistin ist Ende 40 und steht vor dem NICHTS. Sie hat ihren Laden nicht mehr, keinen Job, die Beziehung mit Klaus ist beendet und das Geld was sie Klaus geliehen hatte ebenso. Klaus ist nun verstorben und Charlotte wohnt in dem Haus was Klaus gehöhrte. Aber damit ist nun auch Schluss denn der Gerichtsvollzieher stand vor der Tür. Charlotte ist bei ihrer Freundin Doro untergekommen, aber eine Lösung ist das auch nicht. Also entschließt sich Charlotte einen Schlussstrich zu ziehen und noch einmal von vorne zu Beginnen. Der Anfang wird mit der Wohnungssuche gestartet. Sie wird auch schnell fündig. Es ist zwar kein Highlight aber das ist das was Charlotte sich leisten kann. Da beginnt es auch mit dem Chaos in Charlottes Leben. Nachdem sie auf der Beerdigung von Klaus deren Tochter Jennifer und Enkelkinder Mäxchen und Pauline kennengelernt hat. Denn Jennifer gibt die Kinder kurzerhand bei Charlotte samt Au Pair - Mädchen Olga ab und fliegt nach London um dort wichtige Dinge mit ihrem Mann zu regeln. Charaktere hatte gar nicht die Möglichkeit geistesgegenwärtig zu reagieren und somit muss sie sich um die beiden kleinen und um Olga kümmern. Und dann ist da noch Adrian, der wohnt unter ihr und Besitzer des Hauses in dem sie nun zur Miete wohnt. Es bleibt also nicht aus das sie sich kennenlernen. Und schon die Tatsache wie dies Geschieht ist sehr witzig. Aber mehr möchte ich nun nicht verraten. Meine Meinung: Ich bin hell auf begeistert von der Story. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Es hat viel Charme und vor allem Humor. Die Autorin „Eva Völler“ versteht es den Leser mit auf die Reise zu nehmen. Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen. Die Protagonisten sind sehr lebhaft, vor allem der kleine Maximilian, der Charlotte auf Trapp hält und viel Schwung in die Abhandlung bring. Die Kiddis sind wirklich ein kleiner Goldschatz. Sie bringen nicht nur Stress für Charlotte sondern auch viel Wärme und Freude. Für mich ein wirklich gelungenes Buch was der Aufheiterung dinglich ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Witziger Frauenroman
von kessi am 22.05.2013

Zum Inhalt: Charlotte die Hauptprotagonistin ist Ende 40 und steht vor dem NICHTS. Sie hat ihren Laden nicht mehr, keinen Job, die Beziehung mit Klaus ist beendet und das Geld was sie Klaus geliehen hatte ebenso. Klaus ist nun verstorben und Charlotte wohnt in dem Haus was Klaus gehöhrte. Aber... Zum Inhalt: Charlotte die Hauptprotagonistin ist Ende 40 und steht vor dem NICHTS. Sie hat ihren Laden nicht mehr, keinen Job, die Beziehung mit Klaus ist beendet und das Geld was sie Klaus geliehen hatte ebenso. Klaus ist nun verstorben und Charlotte wohnt in dem Haus was Klaus gehöhrte. Aber damit ist nun auch Schluss denn der Gerichtsvollzieher stand vor der Tür. Charlotte ist bei ihrer Freundin Doro untergekommen, aber eine Lösung ist das auch nicht. Also entschließt sich Charlotte einen Schlussstrich zu ziehen und noch einmal von vorne zu Beginnen. Der Anfang wird mit der Wohnungssuche gestartet. Sie wird auch schnell fündig. Es ist zwar kein Highlight aber das ist das was Charlotte sich leisten kann. Da beginnt es auch mit dem Chaos in Charlottes Leben. Nachdem sie auf der Beerdigung von Klaus deren Tochter Jennifer und Enkelkinder Mäxchen und Pauline kennengelernt hat. Denn Jennifer gibt die Kinder kurzerhand bei Charlotte samt Au Pair - Mädchen Olga ab und fliegt nach London um dort wichtige Dinge mit ihrem Mann zu regeln. Charaktere hatte gar nicht die Möglichkeit geistesgegenwärtig zu reagieren und somit muss sie sich um die beiden kleinen und um Olga kümmern. Und dann ist da noch Adrian, der wohnt unter ihr und Besitzer des Hauses in dem sie nun zur Miete wohnt. Es bleibt also nicht aus das sie sich kennenlernen. Und schon die Tatsache wie dies Geschieht ist sehr witzig. Aber mehr möchte ich nun nicht verraten. Meine Meinung: Ich bin hell auf begeistert von der Story. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Es hat viel Charme und vor allem Humor. Die Autorin „Eva Völler“ versteht es den Leser mit auf die Reise zu nehmen. Ich wollte gar nicht aufhören zu lesen. Die Protagonisten sind sehr lebhaft, vor allem der kleine Maximilian, der Charlotte auf Trapp hält und viel Schwung in die Abhandlung bring. Die Kiddis sind wirklich ein kleiner Goldschatz. Sie bringen nicht nur Stress für Charlotte sondern auch viel Wärme und Freude. Für mich ein wirklich gelungenes Buch was der Aufheiterung dinglich ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
mitreißender sehr lustiger Roman
von alison aus Hamm am 21.05.2013

Die Hauptfigur dieses Romas ist Charlotte: sie löst ihren Weingeschäft auf, um das Geld ihrem Freund Klaus zu geben. Dieser ist jedoch so stark verschuldet, das er das gemeinsame Haus zwangsräumen lässt und Charlotte somit auf der Straße sitzt. Zum Glück kommt sie bei einer Freundin unter. Da dies... Die Hauptfigur dieses Romas ist Charlotte: sie löst ihren Weingeschäft auf, um das Geld ihrem Freund Klaus zu geben. Dieser ist jedoch so stark verschuldet, das er das gemeinsame Haus zwangsräumen lässt und Charlotte somit auf der Straße sitzt. Zum Glück kommt sie bei einer Freundin unter. Da dies kein Dauerzustand ist, entscheidet sich Charlotte in ein Multikulti Haus einzuziehen. Hier lernt sie den nicht gerade vertrauensvoll aussehenden Adrian kennen. Der Schriftsteller interessiert sich brennend für Charlottes Leben und erhofft sich eine gute Geschichte davon. Klaus ist in der Zwischenzeit verstorben und so beschließt Charlotte auf seiner Beerdigung einen Schlusstrich zu ziehen. Dabei lernt sie die hochschwangere Jennifer mit ihren beiden Kindern kennen. Jennifer ist die Tochter von Klaus und hat Probleme in ihrer Ehe. Um diese zu lösen, reist sie ihrem Mann nach London nach und gibt die Kinder samt Au-Pair Mädchen bei Charlotte ab. Charlotte kann hier nicht ablehnen, und hat somit eine renovierungsbedürftige Wohnung ohne Möbel, 2 Kinder und zwei zwielichte Typen am Hals. Aber zum Glück gibt es noch Adrian, der ihr beisteht. Eva Völler hat in diesem Buch die alltäglichen Missgeschicke des Lebens eingebracht. Der Leser kann sich sofort mit der hilfsbereiten naiven Charlotte identifizieren. Aber auch die anderen Charaktere wirken wie aus dem Leben gegriffen.. Fazit: Das Buch „Ich bin alt und brauche das Geld“ ist von der ersten Zeile an mitreißend und lustig geschrieben. Es verspricht unterhaltsamen Lesespaß bis zur letzten Seite.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zum lachen
von Chantal Trauth aus Karlsruhe am 13.07.2013

Charlottes Freund stirbt unerwartet. Ihre Beziehung hatte schon Wochen vorher ihr aus erlebt. Trotzdem "erbt" sie nach der Beerdigung eine Kleinfamilie. Und kurzerhand werden die zwei Kinder, samt minderjährigem Aupair-Mädchen bei ihr abgeliefert. Eine Geschichte, die die Bauchmuskeln in Anspruch nimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein spritziger Frauenroman.
von einer Kundin/einem Kunden am 07.07.2013

Selten hat mich ein Cover und Klappentext so neugierig gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Charlotte Ende 40, verkauft ihren Weinladen zieht zu ihrer Liebe Klaus und leiht ihm ihr Erspartes. Doch schnell zerbricht die Beziehung und sie behält Klaus Haus. Nichts wissend das dieser Pleite ist und so... Selten hat mich ein Cover und Klappentext so neugierig gemacht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Charlotte Ende 40, verkauft ihren Weinladen zieht zu ihrer Liebe Klaus und leiht ihm ihr Erspartes. Doch schnell zerbricht die Beziehung und sie behält Klaus Haus. Nichts wissend das dieser Pleite ist und so steht auch schon der Gerichtsvollzieher vor der Tür und Charlotte steht vor dem NICHTS. Als Klaus nun auch noch stirbt lernt sie bei der Beerdigung seine hochschwangere Tochter und deren kleine Kinder kennen. Jennifer traut ihrem Mann nicht, der in London arbeitet und so wird Charlotte kurzerhand Leihoma auf unbestimmte Zeit. Ein herrlicher Schreibstil, so dass man das Buch nur ungern zur Seite legt. Eine wunderbare Urlaubs oder Wochenendlektüre für jedes Alter.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Charlotte und die Altersarmut
von Ulrike Seine aus Rheine am 19.05.2013

Ein herrlich witziger Frauenroman auch wenn das Thema Altersarmut ein ernstes und zunehmendes Thema ist. Charlotte erlebt nach dem Tod ihres Lebensgefährten auf jeden Fall eine ganze Menge und seien wir doch ehrlich, es gibt auch noch andere Männer.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lustig und etwas chaotisch
von Maike Böckmann aus Bremen am 27.05.2013

Charlotte vom Pech verfolgt. Erst sirbt plötzlich ihr Freund, sie muss die Wohnung verlassen und ihr verliehenes Geld ist auch weg. Erst kommt sie bei ihrer Freundin Doro unter, doch sie braucht dringend eine eigene Wohnung. Schnell ist diese gefunden, doch in einem schlimmen Zustand. Hilfe hat sie in... Charlotte vom Pech verfolgt. Erst sirbt plötzlich ihr Freund, sie muss die Wohnung verlassen und ihr verliehenes Geld ist auch weg. Erst kommt sie bei ihrer Freundin Doro unter, doch sie braucht dringend eine eigene Wohnung. Schnell ist diese gefunden, doch in einem schlimmen Zustand. Hilfe hat sie in einem Hausbewohner, wo sie nicht weiß, das er der Eigentümer des Hauses ist. Auf der Beerdigung ihres Freundes lernt sie dann seine Tochter Jennifer kennen und hier geht das Chaos so richtig los. Jennifer quartiert bei ihr die Kinder ein, weil diese ihrem untreuen Mann auf die Schliche kommen will .... Ein witziger Roman für den Urlaub.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Endvierzigerin und Probleme ...
von CS am 21.05.2013

Als erstes fiel mir der Titel auf, als zweites das Cover. Ich fand es sehr lustig und ansprechend. Mein erster Eindruck war, daß Eva Völler sehr flüssig und witzig schreibt. Es entsteht der Eindruck, als hätte die Autorin selbst solche Erfahrungen gemacht. Man konnte sich innerhalb kürzester Zeit die Charaktere... Als erstes fiel mir der Titel auf, als zweites das Cover. Ich fand es sehr lustig und ansprechend. Mein erster Eindruck war, daß Eva Völler sehr flüssig und witzig schreibt. Es entsteht der Eindruck, als hätte die Autorin selbst solche Erfahrungen gemacht. Man konnte sich innerhalb kürzester Zeit die Charaktere vorstellen und der Geschichte sehr schnell folgen. Alles war so flüssig dargestellt, daß man das Szenario regelrecht vor sich sah. Charlotte ist eine liebenswerte, teilweise etwas naive, Frau in den Endvierzigern. Die Situation, die sich ihr darstellt überfordert sie erstmal, da sie alles mögliche aufgehalst kriegt. Zwei Kinder der Tochter des Verstorbenen samt Au-Pair , Hausverlust, die Suche nach einer neuen Wohnung, Ärger mit der Hinterlassenschaft des Verstorbenen und der draus resultierenden Probleme etc. Im Laufe der Handlung fliegt die Tochter des Verstorbenen nach London, um einige persönliche Angelegenheiten zu regeln und lässt die Kinder bei Charlotte zurück. Diese stellen natürlich alles auf den Kopf; warum auch nicht, im Alter von 5 und 3 Jahren. Wer Kinder hat der kennt das. Das Au-Pair ist auch nicht gerade hilfreich und macht sich eher ein schönes Leben. Wie Charlotte diese Situation meistert und selbst nochmal die Liebe findet ist zum Lachen komisch. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin alt und brauche das Geld

Ich bin alt und brauche das Geld

von Eva Völler

(14)
Buch
8,99
+
=
Leg dich nicht mit Mutti an

Leg dich nicht mit Mutti an

von Eva Völler

(8)
Buch
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen