Thalia.de

Ich bin dann mal ganz anders

(8)
Als 28-jährige Studentin noch bei ihrer Mutter zu wohnen, ist für die liebenswerte Chaotin Anna alles andere als ein Vergnü- gen. Nicht nur, dass sie der Kuppelwut ihrer Frau Mama schutz- los ausgeliefert ist, sie muss sich auch noch an ihrer Schwester Sabine messen lassen, die ein Leben in Perfektion lebt – etwas, von dem die tollpatschige Anna nur träumen kann. Nach einer katastrophalen Familienfeier beschließt Anna: Ein neues Le- ben muss her! Schließlich möchte auch sie einmal ihre Mutter stolz machen und auf der Sonnenseite des Lebens stehen, einen Mann haben und einen Job, um den sie alle beneiden. Um alle Ansprüche zu erfüllen, beginnt Anna kurzerhand, sich drei ganz neue Leben zu ‚erschwindeln’: eines für ihre Mutter, eins für die Karriere und eines für sich selbst. Doch als ihr Traummann Max auftaucht, wird es kompliziert...
Portrait
Jennifer Schreiner, geboren 1976, ist Magister der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Geschichte und Pädagogik. Seit 2001 publizierte sie zahlreiche Kurzgeschichten und Romane in den Genres Erotik und Fantasy, u.a. bei den Verlagen Droemer Knaur, Plaisir d’Amour und Klett Cotta.
2010 gründete sie den Verlag Elysion-Books, der auf erotische und phantastische Titel spezialisiert ist.
Schreiners Texte wurden mehrfach prämiert. So erzielte sie etwa den 1. Platz bei der Ausschreibung „Lohengrin” der Festspielnachrichten der Bayreuther Festspiele (Ellwanger Verlag) sowie ebenfalls den 1. Platz bei der Ausschreibung „Eindringling” des Corona Magazins.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 358
Erscheinungsdatum 17.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-939990-17-8
Verlag Pro Talk Verlags GmbH
Maße (L/B/H) 205/129/22 mm
Gewicht 401
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 46366471
    Die Wölfe warten schon
    von Christian Laetsch
    Buch
    14,90
  • 45411523
    Master of my Feelings
    von Holly Summer
    Buch
    12,90
  • 37621395
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (37)
    Buch
    16,99
  • 17647123
    Nichts als die Wahrheit!
    von Rainer Nikowitz
    Buch
    15,90
  • 45429472
    Und nebenan warten die Sterne
    von Lori Nelson Spielman
    (50)
    Buch
    14,99
  • 45257434
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (52)
    Buch
    22,00
  • 45243491
    Die sieben Schwestern Bd.1
    von Lucinda Riley
    (2)
    Buch
    9,99
  • 45255203
    Cox
    von Christoph Ransmayr
    (6)
    Buch
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    22,00
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45506947
    Die Spionin
    von Paulo Coelho
    (43)
    Buch
    19,90
  • 42492196
    Ein ganzes halbes Jahr
    von Jojo Moyes
    (35)
    Buch
    9,99
  • 45331908
    Raumpatrouille
    von Matthias Brandt
    (13)
    Buch
    18,00
  • 44750117
    Traumprinz
    von David Safier
    (6)
    Buch
    19,95
  • 45256814
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (72)
    Buch
    18,99
  • 41002740
    Outlander 1 - Feuer und Stein
    von Diana Gabaldon
    (8)
    Buch
    14,99
  • 42321899
    Das Nest
    von Cynthia D'Aprix Sweeney
    (53)
    Buch
    19,95
  • 44321960
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    (4)
    Buch
    19,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
1
2
5
0
0

Ich bin dann mal anders, ist:ganz anders
von einer Kundin/einem Kunden am 12.02.2016

Mit keinem anderen Wort als chaotisch könnte man Anna besser beschreiben. Als 28jährige "Langzeitstudentin" wohnt sie immer noch bei ihrer Mutter. Diese will Anna aber endlich unter Dach und Fach sehen, deswegen versucht sie, immer wieder, den passenden Mann für Anna zu finden. Was hier für Modelle an Mann antanzen... Mit keinem anderen Wort als chaotisch könnte man Anna besser beschreiben. Als 28jährige "Langzeitstudentin" wohnt sie immer noch bei ihrer Mutter. Diese will Anna aber endlich unter Dach und Fach sehen, deswegen versucht sie, immer wieder, den passenden Mann für Anna zu finden. Was hier für Modelle an Mann antanzen ist echt schauderhaft und teilweise hab ich mich echt gefragt, ob ihre Mutter so verzweifelt über das Singledasein von Anna sein muss, dass sie echt "Alles" anschleppt?! Nach einer, für Anna peinlichen Familienfeier, ist für sie klar: es muss sich was ändern!!! Doch auf dem Weg zu einem neuen Leben, nimmt Anna jedes Fettnäpfchen mit, so trifft sie in einer doch recht peinlichen Situation auf Jürgen. Glück im Unglück... Jürgen nimmt das ganze mit Humor und Anna hat eine Bleibe in einer Wg, somit kann sie zumindest weg von der "kuppelwütigen" Mutter! Anna findet neue Freunde und neue Identitäten... ab jetzt gibt es Anna 3 mal, rothaarig, brünett und ganz nach dem Wunsch der Männer, nun auch in blond... eigentlich kann das nur schiefgehen! Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch das auffallende Cover... als dann auch noch irgendwo "die neue Bridged Jones" fiel, war mir klar, das Buch muss ich lesen und ich bin begeistert. Der Schreibstil von Jennifer Schreiner ist aussergewöhnlich und einzigartig. Kaum hatte ich das Buch in der Hand, konnte ich es nicht mehr zur Seite legen... Anna -als chaotische Hauptperson, hatte ich von der ersten Seite an ins Herz geschlossen. Ich war sofort vollkommen in der Geschichte ... oft musste ich über Anna schmunzeln, in der ein oder anderen Situation konnte ich mich aber auch mit ihr identifizieren. Lustig, einfühlsam und spannend geschrieben. Neben dem Schreibstil und dem Cover hat mich das Buch aber auch mit seinem Gesamtbild verzaubert. Alleine schon die Papierwahl ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chaotisch anders- das ist Anna
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 21.02.2016

In dem Roman ,,ICH BIN DANN MAL GANZ ANDERS´´ von Jennifer Schreiner, lernen wir die liebenswert Chaotin Anna kennen. Sie ist tollpatschig, etwas moppelig und mit 28 Jahren wohnt sie als Studentin immer noch bei ihrer Mutter. Diese kennt kein Erbarmen mit Anna und lässt keine Möglichkeit aus... In dem Roman ,,ICH BIN DANN MAL GANZ ANDERS´´ von Jennifer Schreiner, lernen wir die liebenswert Chaotin Anna kennen. Sie ist tollpatschig, etwas moppelig und mit 28 Jahren wohnt sie als Studentin immer noch bei ihrer Mutter. Diese kennt kein Erbarmen mit Anna und lässt keine Möglichkeit aus ihre Tochter zu verkuppeln. Aber weder Ottokar oder Hanspeter finden gefallen an Anna. Die oftmals zuerst redet und dann denkt und dadurch ihren Zukünftigen schneller vergrault, als ihre Mutter einen neuen Mann an Land ziehen kann. Dass diese sogar einen Mann bezahlt, damit er ihre Tochter kennen lernt, ist zu viel für Anna. Daraufhin beschließt sie endgültig ihr Leben zu ändern. Von einem Fettnäpfchen ins andere stolpernd fasst sie einen Entschluss - ein neues Leben muss her! Also zieht sie von Zuhause aus in eine WG, die perfekt zu ihrem chaotischen Leben passt. Lena, Elisabeth, Jürgen und die 10 jährige Matthilda, ein kleiner Satansbraten, nehmen sie mehr oder weniger mit offenen Armen auf. Und das Schicksal nimmt ihren Lauf. Bis Anna zum Schluss endlich ihren Traummann findet, muss sie noch viele schräge Situationen meistern, die sie, ihre Familie und Freunde oft an den Rande des Wahnsinns treiben. Witzige Slapstickeinlagen machen den Roman zu einem reinen Lesegenuss. Situationskomik vom Feinsten. Manche Handlungen mögen zwar etwas übertrieben sein, aber das passt irgendwie zu der Protagonistin Anna. Wenn sich diese drei Leben aufbaut und verschiedene Haarfarben braucht um sich selbst, ihre Familie und ihren Arbeitgeber zufrieden zu stellen , kann man schon erahnen, wie rasant und vor allem verwicklungsreich ihr Leben verläuft. Dass man manchmal beim Lesen selber den Überblick dabei verliert, muss man einkalkulieren. Wenn man nicht alles ernst nimmt was man liest, kann man sich wunderbar unterhalten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bridget Jones lässt grüßen!
von Nina W. aus Eppelborn am 14.02.2016

Anne, 28 Jahre alt, Studentin aus Leidenschaft, Single, unzufrieden mit ihrer Figur, immer noch Zuhause im Hotel Mama lebend, hält es nicht mehr aus! Es muss sich etwas in ihrem Leben ändern und zwar grundlegend! Der Gedanke festigt sich, als ihre Mutter immer mehr potentielle Schwiegersöhne anschleppt und immer... Anne, 28 Jahre alt, Studentin aus Leidenschaft, Single, unzufrieden mit ihrer Figur, immer noch Zuhause im Hotel Mama lebend, hält es nicht mehr aus! Es muss sich etwas in ihrem Leben ändern und zwar grundlegend! Der Gedanke festigt sich, als ihre Mutter immer mehr potentielle Schwiegersöhne anschleppt und immer wieder aufs Neue Verkupplungsversuche startet - doch leider bleiben die nicht ohne Wirkung. Denn, was für den Außenstehenden als klare Komödie beginnt, trifft bei Anna genau ins Gegenteil: immerhin besticht ihre Mutter die Dates von Anna mit Essen oder gar Geld. Wer bitteschön möchte solch eine Mutter haben?! Tja, Gott sei Dank lässt Anna sich das nicht bieten und zieht kurzerhand - mit tatkräftiger Unterstützung ihrer besten Freundin Nina - von Zuhause aus, in eine chaotische WG mit liebenswert verrückten Mitbewohnern. Da ist Jürgen, der älteste und Weise unter allen und - einziger männlicher (erwachsener) Part in der WG. Ihm gehört das Haus und er hat immer ein Auge auf seine "Hühner". Dann ist da noch Elisabeth, eine bezaubernde, etwas verschrobene Kosmetikerin oder Bohemian-Hippiebraut, mit vielen Ambitionen (u. A. auch des Punschkochens!) und die Powerfrau Lena mit ihrem Säugling und der aufgeweckten Matthilda, die nie ein Blatt vor den Mund nimmt. Nun ist es also an Lena, ihr Leben in den Griff zu bekommen und als ob schon nicht das eine als rothaarige Literatur-Studentin genug wäre, erschafft sie gleich noch zwei weitere Ichs: die schlagfertige und toughe Blondine und die renitente Brünette - beide haben ihr Leben voll im Griff. Und eigentlich würde auch alles gut gehen, wenn nicht Anna nicht ihre Familie in die Parade fahren würde und auch nicht mit einem Mal ihr Traummann auf der Bildfläche auftauchen würde ... Aber lest selbst, was Anna alles so treibt und wie bunt ihr(e) Leben wird/werden! Zunächst einmal muss ich etwas zu dem Buch als solches sagen: mir hat schon allein der Einband richtig gut gefallen! Sie spiegeln direkt das Chaos in Annas Leben und ihre Wechselhaftigkeit wieder! Dann die Seiten: ein TRAUM! :D Ich weiß ja nicht, wie es euch so als Lesern ergeht, aber mir macht es schon sehr viel aus, wenn die Buchseiten einen gewissen Duft und eine gewisse Geschmeidigkeit aufweisen - beides ist bei meiner Ausgabe vorhanden ;) Aber nun zum Inhalt: angepriesen wird das Buch mit "Bridget Jones für Fortgeschrittene". Tatsächlich mag man die ein oder andere Parallele oder Gemeinsamkeit zu Bridget erkennen - aber ob sich das "für Fortgeschrittene" nun auf das intensive Chaos von Annas Leben (egal ob beruflich oder privat) bezieht oder aber auch auf die gewissen Figurprobleme (welche in diesem Buch aber nicht so exzessiv behandelt werden wie bei Bridget), das bleibt mir ein Rätsel. Fakt ist: man kann Vergleiche zwischen der tollpatschigen Anna und Bridget anstellen, doch würde ich es nicht allein darauf beziehen. Anna ist eine liebenswert, chaotische Persönlichkeit, mit sehr viel Charme und leider einem Hang dazu nicht nur Fettnäpfchen zu suchen, zu finden und rein zu treten, nein, sie sucht, findet, nimmt Anlauf, springt rein und schaut dann noch, wie tief es geht! Ein wirklich amüsanter und humorvoller Roman für zwischendurch. Keine schnelle Lektüre, da es manchmal zu langatmig ist, aber es hat mich doch bis zum Schluss begeistert und mir das ein oder andere Lachen beschert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin dann mal ganz anders
von dorli am 01.03.2016

Die 28-jährige Studentin Anna wirkt auf den ersten Blick chaotisch und tollpatschig. Ihr Selbstwertgefühl ist im Keller – kein Wunder, hat sie doch eine perfekte Schwester, der einfach alles zu gelingen scheint. Fettnäpfchen-Hüpferin Anna beschließt daher, dass eine neue Identität her muss. Sie stülpt sich kurzerhand Perücken auf den... Die 28-jährige Studentin Anna wirkt auf den ersten Blick chaotisch und tollpatschig. Ihr Selbstwertgefühl ist im Keller – kein Wunder, hat sie doch eine perfekte Schwester, der einfach alles zu gelingen scheint. Fettnäpfchen-Hüpferin Anna beschließt daher, dass eine neue Identität her muss. Sie stülpt sich kurzerhand Perücken auf den Kopf und kreiert sich so zwei zusätzliche Leben – grandiose Idee oder größtes Fettnäpfchen aller Zeiten? „Ich bin dann mal ganz anders“ ist frisch-fröhlich geschrieben und kommt humorvoll und mit einer guten Portion Romantik daher. Annas Perücken-Persönlichkeitswechselspiel steckt voller Situationskomik. Was anfangs noch witzig ist und mich gut unterhalten hat, wird irgendwann zu einem Kuddelmuddel, das ich nicht mehr durchschaut habe. Anna geht es ähnlich, nach und nach wächst ihr ihr Identitäten-Hin-und-Her über den perückten Kopf und alles endet mit einem großen Knall. Die große Frage: Macht eine andere Haarfarbe/eine Perücke einen neuen Menschen? Bei Anna wirkt es und ich vermute sogar, dass man sich tatsächlich für kurze Zeit selbst täuschen kann, aber es scheint mir unmöglich, alle anderen mit diesem Wechselspiel zu übertölpeln. Genau das ist es aber, was in dieser Geschichte passiert, selbst Mutter und Schwester fallen bis zum Schluss auf Annas kleine Maskerade herein – dadurch wird die Handlung leider sehr unglaubwürdig. „Ich bin dann mal ganz anders“ ist eine turbulente Komödie, die mir insgesamt zu überdreht und zu unrealistisch war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chaotisch und unrealistisch
von Yvonne Hantschel am 28.02.2016

„Ich bin dann mal ganz anders“ ist ein Roman von Jennifer Schreiner, der im Pro-Talk- Verlag im Dezember 2015 erschien und 358 Seiten umfasst. Die Handlung könnte chaotischer nicht sein, denn die 28-jährige Studentin Anna hat eigentlich noch nichts in ihrem Leben erreicht - sehr zum Missfallen ihrer... „Ich bin dann mal ganz anders“ ist ein Roman von Jennifer Schreiner, der im Pro-Talk- Verlag im Dezember 2015 erschien und 358 Seiten umfasst. Die Handlung könnte chaotischer nicht sein, denn die 28-jährige Studentin Anna hat eigentlich noch nichts in ihrem Leben erreicht - sehr zum Missfallen ihrer Mutter, die als Vergleich immer Anna´s Schwester heranzieht, die in Kürze heiratet und erfolgreich als Ärztin arbeitet. Und da Anna auch noch bei Mutti zu Hause wohnt, muss sie so einiges an Verkupplungsversuchen über sich ergehen lassen. Doch irgendwann beschließt Anna, dass es genug ist, zieht aus und erschwindelt sich mehr oder weniger ganze 3 neue Leben, in denen sie einen gut aussehenden Freund hat, einen gut bezahlten Job, ab und an sogar ein Kind und überhaupt ein absolut tolles Leben führt, damit ihre Mutter endlich auch stolz auf sie sein kann und sich keine Sorgen mehr um die jüngere Tochter machen muss. Nur leider hat sie nicht damit gerechnet, dass der Chef aus Leben Nummer 3 in die Galerie von Leben Nummer 2 zur Ausstellung geht und Leben Nummer 1 nur noch mit roten Haaren funktioniert und überhaupt alles auf einmal ganz schön kompliziert unter einen Hut, besser gesagt, unter eine Perücke, zu bekommen ist. Da nimmt natürlich das Chaos seinen Lauf…… Auf dem Cover steht „Bridget Jones für Fortgeschrittene“ und so was in der Art hatte ich dann eigentlich auch erwartet. Dies trifft für das Buch aber nur bedingt zu und den Vergleich konnte ich daher nicht wirklich nachvollziehen. Irgendwie war das Buch Chaos pur für mich. Man musste schon genau lesen, um mitzubekommen, in welchem Leben Anna denn nun gerade agiert. Ist sie grad blond oder brünett oder trägt sie keine Perücke und ist die rothaarige Version gerade angesagt? Es war etwas arg durcheinander und spätestens bei der Szene, als sie auf die Vernissage ihrer Chefin geht, ihre Mutter dort ist, der andere neue Chef mit dem Sohn Max, ihre Tochter, die keine Tochter ist und die Schwester mit ihrem Verlobten noch auftauchen, habe ich den Überblick verloren. So oft, wie Anna dort Perücke blond gegen Perücke brünett austauschen muss, um Anna Nummer 1,2 oder 3 vorzuspielen, war mir dann einfach zu unglaubwürdig und ich empfand es weder humorvoll noch amüsant, sondern eher nervend. Zumal eine andere Haarfarbe ja nicht gleich einen anderen Menschen ausmacht und ich mich frage, wie „blond“ eigentlich die anderen alle sind, dass sie nicht merken, dass es sich hier um ein und die selbe Person handelt. Einen Menschen macht ja optisch nicht nur die Haarfarbe aus, sondern auch Mimik, Gestik, Aussprache, Gang usw. und das alles kann Anna nicht mal eben so schnell verändern. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr locker geschrieben und das Buch ist in mehrere Kapitel eingeteilt. Die Handlung ist irgendwie vorhersehbar und so war für mich auch wenig Spannung vorhanden, ahnte man doch sehr schnell, in welches Desaster sich Anna als nächstes hinein manövriert. An einigen Stellen entlockte mir das Buch dann auch hin und wieder ein Schmunzeln. Die Wandlung von Anna am Ende des Buches fand ich gelungen und ich hatte es ehrlich gesagt herbeigesehnt, denn auf diese Art und Weise hätte Anna ihre 3 vorgetäuschten Leben nicht mehr lange aufrecht erhalten können. Insgesamt ist das Buch aber leider keine Lektüre, die mich überzeugen konnte, weil die Handlung einfach viel zu unrealistisch ist. „Ich bin dann mal ganz anders“ bekommt von mir 3 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Viele Klischees und Wiederholungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 15.02.2016

„Ich bin dann mal ganz anders“ ist ein Roman von Jennifer Schreiner, erschienen 2016. Inhalt: Anna ist Ende 20, Single, lebt noch bei ihrer Mutter, Dauerstudentin, tolpatschig und rothaarig. Sie ist ziemlich unzufrieden mit sich selbst und ihrer Familie. Ihre Schwester ist einfach nur perfekt und sie wird immer mit ihr... „Ich bin dann mal ganz anders“ ist ein Roman von Jennifer Schreiner, erschienen 2016. Inhalt: Anna ist Ende 20, Single, lebt noch bei ihrer Mutter, Dauerstudentin, tolpatschig und rothaarig. Sie ist ziemlich unzufrieden mit sich selbst und ihrer Familie. Ihre Schwester ist einfach nur perfekt und sie wird immer mit ihr verglichen. Annas Mutter mischt sich überall ein und ist kuppelwütig, arrangiert die schlimmsten Blind-Dates. Nach einer unglücklichen Familienfeier beschließt Anna ihr Leben zu ändern. Ab sofort führt sie drei verschiedene Leben, optisch als auch charakterlich. Meine Meinung: Das Buch wirkt optisch frisch und modern. Die Aufmachung ist schön gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen. Die Charaktere haben ihre eigenen Persönlichkeiten. Die Handlung ist ziemlich witzig und frisch beschrieben. Was mir nicht gut gefällt – es ist einfach zu viel des Guten. Die Szenen sind teilweise chaotisch und langatmig beschrieben. Es sind viele Klischees vorhanden, die zuerst lustig waren, aber nach der x-ten Wiederholung langweilig. Einige Szenen sind ziemlich unrealistisch und verwirrend dargestellt. Fazit: Von dem Buch habe ich insgesamt mehr erwartet, war dann leider nicht ganz meins gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ganz gut für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdinghausen am 08.02.2016

Inhalt/Klappentext: Als 28-jährige Studentin noch bei ihrer Mutter zu wohnen, ist für die liebenswerte Chaotin Anna alles andere als ein Vergnügen. Nicht nur, dass sie der Kuppelwut ihrer Frau Mama schutzlos ausgeliefert ist, sie muss sich auch noch an ihrer Schwester Sabine messen lassen, die ein Leben in Perfektion lebt... Inhalt/Klappentext: Als 28-jährige Studentin noch bei ihrer Mutter zu wohnen, ist für die liebenswerte Chaotin Anna alles andere als ein Vergnügen. Nicht nur, dass sie der Kuppelwut ihrer Frau Mama schutzlos ausgeliefert ist, sie muss sich auch noch an ihrer Schwester Sabine messen lassen, die ein Leben in Perfektion lebt – etwas, von dem die tollpatschige Anna nur träumen kann. Nach einer katastrophalen Familienfeier beschließt Anna: Ein neues Leben muss her! Schließlich möchte auch sie einmal ihre Mutter stolz machen und auf der Sonnenseite des Lebens stehen, einen Mann haben und einen Job, um den sie alle beneiden. Um alle Ansprüche zu erfüllen, beginnt Anna kurzerhand, sich drei ganz neue Leben zu "erschwindeln": eines für ihre Mutter, eins für die Karriere und eines für sich selbst. Doch als ihr Traummann Max auftaucht, wird es kompliziert ... Cover: Das Cover hat mir ganz gut gefallen. Es passt auf jeden Fall zum Titel, dass jede Schrift halt auch anders ist. Mein Fazit: Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Allerdings hatte ich gerade zu Anfang etwas Schwierigkeiten, mich in die Geschichte bzw. in die Charaktere hineinzuversetzen. Das wurde aber im Laufe des Buches dann auch besser. Ich musste auch das ein oder andere Mal richtig schmunzeln und konnte mich in einigen Situationen selbst wiederfinden. Trotzdem hat mich das Buch irgendwie nicht so sehr berührt und vom Hocker gehauen. Es ist zwar eine ganz gute Lektüre für Zwischendurch, aber nichts, was man unbedingt gelesen haben müsste, wie ich finde. Ich vergebe hier 3 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin dann mal ganz anders

Ich bin dann mal ganz anders

von Jennifer Schreiner

(8)
Buch
14,90
+
=
Nur einen Horizont entfernt

Nur einen Horizont entfernt

von Lori Nelson Spielman

Buch
9,99
+
=

für

24,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen