Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ich bin ... das Ende

(3)
In der todbringenden Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert. Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass er durch sein folgenschweres Handeln ihrer beider Schicksale für immer miteinander verbinden würde. Irgendwann bleibt den beiden keine Möglichkeit mehr, als die gemeinsame Flucht, denn weder bei ihrem noch bei seinem Volk sind sie willkommen. Was sie nicht wissen: In Silena schlummert eine Zeitbombe, und das Ticken wird bedrohlich lauter. Wie wird sie diese Welt hinterlassen, wenn die Zeit abgelaufen ist? Für Vampirfans, die die klassischen Stories nicht mehr sehen können, und für all jene, die gerne in neue, fiktionale Welten eintauchen, von denen sie so noch nie gehört haben. ACHTUNG! Dieses Buch enthält Passagen, die für Jugendliche unter 16 Jahre nicht empfehlenswert sind! Dieses Buch ist Teil 1 der ISAY-Reihe! Teil 2 erscheint im Dezember 2014, Teil 3 im Sommer 2015
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 327, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783736823419
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Verkaufsrang 50.037
eBook (ePUB)
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38781699
    Meeresrauschen
    von Anne-Kathrin Wagner
    eBook
    5,99
  • 40210364
    Beautiful Oblivion
    von Jamie McGuire
    eBook
    8,99
  • 39272559
    Ich bin die Angst
    von Ethan Cross
    (2)
    eBook
    8,49
  • 45385369
    Beautiful Pain
    von Felicity La Forgia
    eBook
    6,99
  • 45395326
    Geliebte Jägerin
    von Christine Feehan
    eBook
    11,99
  • 46202650
    Rome - Verführerische Fährte
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 46202652
    Santos - Unstillbares Verlangen
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 45245098
    Black Dragons - Wo Rauch ist, ist auch Liebe
    von Katie MacAlister
    eBook
    8,99
  • 45395141
    Krieger im Schatten
    von J. R. Ward
    eBook
    8,99
  • 45345295
    Close Up - Sinnliche Berührung
    von Erin McCarthy
    eBook
    9,99
  • 45394877
    Gebieterin der Schatten
    von Sherrilyn Kenyon
    eBook
    8,99
  • 46356346
    Dark Hope - Gefährte der Einsamkeit
    von Vanessa Sangue
    (3)
    eBook
    6,99
  • 40157411
    Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (4)
    eBook
    13,99
  • 41040123
    Obsidian, Band 3: Opal. Schattenglanz
    von Jennifer L. Armentrout
    (5)
    eBook
    13,99
  • 46202658
    Verhängnisvolles Erwachen
    von Jennifer Dellerman
    (1)
    eBook
    8,49
  • 44421815
    Obsidian, Band 5: Opposition. Schattenblitz
    von Jennifer L. Armentrout
    (2)
    eBook
    13,99
  • 46202657
    Brennende Versuchung
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49
  • 38621948
    Obsidian, Band 1: Obsidian. Schattendunkel (mit Bonusgeschichten)
    von Jennifer L. Armentrout
    (9)
    eBook
    11,99
  • 44880963
    BookElements: Alle drei Bände in einer E-Box!
    von Stefanie Hasse
    (1)
    eBook
    9,99
  • 46202656
    Dunkle Bestimmung
    von Jennifer Dellerman
    eBook
    8,49

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Gibt es eine Erlösung?
von manu63 aus Oberhausen am 01.02.2015

Ich bin Das Ende ist der erste Teil einer Romanserie von Celeste Ealain. Diese nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Menschen und Vampire zusammen leben. Allerdings sind die Menschen hier die Nahrungsquelle der Vampire, werden in Farmen als Nahrungsvorrat gehalten und gezüchtet, frei lebende Exemplare werden... Ich bin Das Ende ist der erste Teil einer Romanserie von Celeste Ealain. Diese nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Menschen und Vampire zusammen leben. Allerdings sind die Menschen hier die Nahrungsquelle der Vampire, werden in Farmen als Nahrungsvorrat gehalten und gezüchtet, frei lebende Exemplare werden von Menschenjägern gefangen und an die Blutfarmen verkauft. Edrian ist einer der Headhunter und fängt in einer Wüste die von den Menschen ausgesetzte Silena ein. Nach dem Verkauf von Silena an Magnus, dem Leiter einer Blutfarm erfährt Edrian, dass Silenas Blut eine unbekannte Komponente enthält. Da Edrian von Silena getrunken hat, bemerkt er als erster welche Veränderungen Silenas Blut bei Vampiren bewirkt. Magnus will das gerne im Labor testen, Edrian ist davon nicht begeistert, möchte er doch kein Versuchsobjekt sein. Es gelingt Edrian mit Silena aus dem Labor zu fliehen, im Laufe der Flucht wandelt sich Edrians Einstellung gegenüber Silena. Die Wandlung wird von der Autorin Celesete Ealain sehr schön beschrieben und es hat mir Vergnügen bereitet die Veränderungen aus der Sicht von Silena und Edrian mitzuerleben. Die Autorin lässt den Leser immer wieder an den Gedanken der Protagonisten teilhaben und eröffnet so einen guten Zugang zu den verschiedenen Verhalten der Beteiligten. Neben Menschen und Vampiren bekommt der Leser auch immer wieder Einblicke in Aufzeichnungen von ISAY, ist es erst mal unbekannt was oder wer ISAY ist, wird dies im Laufe der Geschichte klarer und der Leser erfährt warum sich Vampire und Menschen zusammen auf dieser Welt befinden. Im Laufe der Geschichte wird auch klar warum der Titel Ich bin Das Ende heißt, soll Silena doch die Erlösung bringen. Wie das geschieht werde ich hier nicht verraten. Der Schreibstil des Buches Ich bin Das Chaos ist leicht und unkompliziert, einzelne Charaktere werden nach und nach eingeführt, so das ich als Leserin einen guten Überblick behielt. Die Personen werden dabei gut beschrieben, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Langatmige Beschreibungen werden von der Autorin vermieden und der Spannungsbogen wird gut aufrecht erhalten. Durch das nach und nach erfolgende enthüllen der Vergangenheit der Besiedelung der Welt der Vampire und Menschen werden immer mehr Fragen geklärt. Diese Erklärungen klingen plausibel und sind gut miteinander verwoben. Ich konnte die gut 260 Seiten des Buches schnell lesen und freue mich nun darauf Teil 2 Ich bin Das Chaos zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gibt es eine Erlösung?
von manu63 aus Oberhausen am 01.02.2015

Ich bin Das Ende ist der erste Teil einer Romanserie von Celeste Ealain. Diese nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Menschen und Vampire zusammen leben. Allerdings sind die Menschen hier die Nahrungsquelle der Vampire, werden in Farmen als Nahrungsvorrat gehalten und gezüchtet, frei lebende Exemplare werden... Ich bin Das Ende ist der erste Teil einer Romanserie von Celeste Ealain. Diese nimmt den Leser mit in eine Welt, in der Menschen und Vampire zusammen leben. Allerdings sind die Menschen hier die Nahrungsquelle der Vampire, werden in Farmen als Nahrungsvorrat gehalten und gezüchtet, frei lebende Exemplare werden von Menschenjägern gefangen und an die Blutfarmen verkauft. Edrian ist einer der Headhunter und fängt in einer Wüste die von den Menschen ausgesetzte Silena ein. Nach dem Verkauf von Silena an Magnus, dem Leiter einer Blutfarm erfährt Edrian, dass Silenas Blut eine unbekannte Komponente enthält. Da Edrian von Silena getrunken hat, bemerkt er als erster welche Veränderungen Silenas Blut bei Vampiren bewirkt. Magnus will das gerne im Labor testen, Edrian ist davon nicht begeistert, möchte er doch kein Versuchsobjekt sein. Es gelingt Edrian mit Silena aus dem Labor zu fliehen, im Laufe der Flucht wandelt sich Edrians Einstellung gegenüber Silena. Die Wandlung wird von der Autorin Celesete Ealain sehr schön beschrieben und es hat mir Vergnügen bereitet die Veränderungen aus der Sicht von Silena und Edrian mitzuerleben. Die Autorin lässt den Leser immer wieder an den Gedanken der Protagonisten teilhaben und eröffnet so einen guten Zugang zu den verschiedenen Verhalten der Beteiligten. Neben Menschen und Vampiren bekommt der Leser auch immer wieder Einblicke in Aufzeichnungen von ISAY, ist es erst mal unbekannt was oder wer ISAY ist, wird dies im Laufe der Geschichte klarer und der Leser erfährt warum sich Vampire und Menschen zusammen auf dieser Welt befinden. Im Laufe der Geschichte wird auch klar warum der Titel Ich bin Das Ende heißt, soll Silena doch die Erlösung bringen. Wie das geschieht werde ich hier nicht verraten. Der Schreibstil des Buches Ich bin Das Chaos ist leicht und unkompliziert, einzelne Charaktere werden nach und nach eingeführt, so das ich als Leserin einen guten Überblick behielt. Die Personen werden dabei gut beschrieben, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Langatmige Beschreibungen werden von der Autorin vermieden und der Spannungsbogen wird gut aufrecht erhalten. Durch das nach und nach erfolgende enthüllen der Vergangenheit der Besiedelung der Welt der Vampire und Menschen werden immer mehr Fragen geklärt. Diese Erklärungen klingen plausibel und sind gut miteinander verwoben. Ich konnte die gut 260 Seiten des Buches schnell lesen und freue mich nun darauf Teil 2 Ich bin Das Chaos zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vampire mal anders
von einer Kundin/einem Kunden aus Gevelsberg am 15.10.2014

Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Vampire regieren sie und unterjochen die Menschen. Es gibt Blutfarmen, auf denen die Menschen weitergezüchtet und abgezapft werden. Headhunter Edrian fängt in der Wüste eine Menschenfrau ein und trinkt ihr Blut. Mit verheerenden Folgen. Silenas Blut ist besonders, und... Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Vampire regieren sie und unterjochen die Menschen. Es gibt Blutfarmen, auf denen die Menschen weitergezüchtet und abgezapft werden. Headhunter Edrian fängt in der Wüste eine Menschenfrau ein und trinkt ihr Blut. Mit verheerenden Folgen. Silenas Blut ist besonders, und schon bald ist die gesamte Vampirwelt hinter ihr her. Edrian wird zu ihrem Beschützer wider Willen, denn ohne ihr Blut wird er sterben. Dieser Roman vermischt mehrere Genres miteinander. SciFi, Fantasy, Dystopie und eine Spur Erotik werden so gekonnt gemixt, dass man daraus Vampire erhält, welche nicht mehr glitzern und sich nicht in jedes daher gelaufene Menschenmädchen verlieben. Sie sind brutal und fühlen sich den Menschen überlegen. Die nieder Rasse wird wie Vieh gehalten, und es gibt nur eine kleine Gruppe von Sympathisanten, welche versucht, synthetisches Blut herzustellen, um die Menschen zu schützen. Das romantisierte Bild, das wir von Hollywood kennen, ist erstmal weg. Wurde auch langsam Zeit. So ist Protagonist Nr. 1, Edrian zuerst alles andere als sympathisch. Er hält die menschliche Rasse für minderwertig und hat keinerlei Skrupel, Menschen gegen Geld zu fangen. Dass er dann von einem Menschen abhängig wird, geht ihm ganz gewaltig gegen den Strich. Am liebsten würde er Silena loswerden, aber ohne sie stirbt er. So werden die beiden zu einem unfreiwilligen Team, und Edrian kann nicht umhin, zu bemerken, dass Menschen Vampiren gar nicht so unähnlich sind. Silena ist eine Verstoßene. Sie konnte sich noch nie irgendwo wirklich heimisch fühlen, weil sie abnorm ist. Ihre Aussetzung in der Wüste sollte ihren Tod bedeuten, doch stattdessen fühlt sie sich endlich von jemandem gebraucht - auch wenn Edrian nur nach ihrem Blut giert. Verzweifelt versucht sie, einen Platz in dieser Welt für sich zu beanspruchen, und entwickelt dabei ungeahnte Kräfte. Die Handlung schafft es, die Leser vom ersten bis zum letzten Satz mitzureißen. Ich habe wirklich keinen Moment ein Fünkchen Langeweile verspürt, so sehr war ich in der Geschichte drin. Da aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, bekommt man nicht nur einen Einblick in die Psyche Edrians und Selinas, sondern auch von einigen Nebenfiguren wie Magnus, dem Chef der Blutbank. So bleibt der Roman abwechslungsreich, und ich hatte teilweise fast das Gefühl, in einem Film zu stecken, so lebhaft erschien mir die Handlung. Die Perspektivwechsel kamen rasanten Schnitten gleich, so wie in einem Actionfilm. Lediglich am Ende wurde es mir bei dem großen Showdown ein kleines bisschen zu actionlastig, aber das ist auch mein einziger Kritikpunkt an dem gesamten Roman. Ich bin ... das Ende überzeugt mit gut interessanten Charakteren, einem Paar, das ungleicher kaum sein könnte, und Vampiren, die endlich mal wieder gemein und blutrünstig sind. Für mich ganz persönlich war ein riesiges Plus, dass der Konflikt: Vampir + Frau + Periode zur Sprache kam. Ich habe mich schon immer gefragt, wie ein Vampir sich wohl dabei fühlt :D So weiß der Roman also auch, mit viel Witz an die sonst ernste Thematik heranzugehen. Von mir eine Top-Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer am 15.02.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Hallo! Inhalt: In der Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert.Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er nicht ahnen, dass er durch sein Handeln ihrer beider Schicksale für immer verbinden würde. Irgendwann bleibt den beiden keine Möglichkeit mehr,... Hallo! Inhalt: In der Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert.Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er nicht ahnen, dass er durch sein Handeln ihrer beider Schicksale für immer verbinden würde. Irgendwann bleibt den beiden keine Möglichkeit mehr, als die gemeinsame Flucht, denn weder bei ihrem noch bei seinem Volk sind sie willkommen. Was sie nicht wissen: In Silena schlummert eine Zeitbombe,& das Ticken wird bedrohlich lauter. Wie wird sie diese Welt hinterlassen, wenn die Zeit abgelaufen ist? Meine Meinung: Ich bin durch die Leserunde des 2. Teils auf das Buch aufmerksam geworden und habe mir die guten Rezensionen von 'Ich bin...das Ende' durchgelsen. Dann habe ich mir sofort das Buch gekauft, weil ich mal wieder Lust hatte, etwas für meine Altersklasse zu lesen :) Nach dem Prolog hat man hat sofort den Vampir Edrian, einer der Hauptprotagonisten, kennengelernt. Im Laufe der Geschichte gab es Phasen, da war er mir total unsympathisch und Phasen in denen er mir wiederum sehr sympathisch war. Die andere Hauptprotagonistin Silena, Rasse Mensch, war mir die gesamte Zeit über total sympathisch :) Man konnte sehr gut das Gefühlschaos der beiden gut nachvollziehen und auch mitfühlen. Am Anfang hat man auch noch Magnus, ein Besitzer einer Blutfarm, kennengelernt. Der wurde mir aber zunehmend unsympathischer! Nicht nur das Aussehen der Personen konnte ich mir gut vorstellen, sondern auch die Umgebung wurde super beschrieben :) Durch den tollen Schreibstil und den knappen Kapiteln war ich sofort in der Geschichte gefangen! Es wurde zwar immer zwischen der Sicht Edrians und Silenas gewechselt, aber man wusste trotzdem um wen es sich gerade handelt :) Zusätzlich gab es noch die ISAY- AUFZEICHNUNGEN. Was das zu bedeuten hat, erfährt man erst am Ende. Spannend war es zwar nur teilweise aber man MUSSTE wissen, wie es weiter geht und was es jetzt mit allem auf sich hat :) Das Ende fand ich echt actionreich & schön, aber lasst euch überraschen :) Fazit: Eine tolle Sience Fiction Fantasy Dystopie, wo das Sience Fiction Fantasy gerade zum Ende hin herauskommt :) Celeste Ealain hat tolle Charaktere erschaffen und hat mich mit ihrem Schreibstil gefesselt! Deswegen habe ich mir sofort Teil 2 gekauft :) Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es so kurz war... :D 5/5 Sternen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Erlösung ruht in Dir
von eskimo81 am 04.02.2015
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Silena wird in der todbringenden Wüste ausgesetzt. Ihr Freiheit währt nicht lange. Sie wird von einem Headhunter aufgegriffen. Weder Silena noch Edrian ahnen, welche Zeitbombe in ihr tickt. Noch weniger ahnt Edrian, dass sie bald ein gemeinsames Schicksal zu bewältigen haben... Welche Zeitbombe tickt in Silena und was passiert mit... Silena wird in der todbringenden Wüste ausgesetzt. Ihr Freiheit währt nicht lange. Sie wird von einem Headhunter aufgegriffen. Weder Silena noch Edrian ahnen, welche Zeitbombe in ihr tickt. Noch weniger ahnt Edrian, dass sie bald ein gemeinsames Schicksal zu bewältigen haben... Welche Zeitbombe tickt in Silena und was passiert mit der Welt, wenn die Zeit abgelaufen ist? Für Vampirfans, die die klassischen Stories nicht mehr sehen können, und für all jene, die gerne in neue, fiktionale Welten eintauchen, von denen sie noch nie gehört haben. (Zitat vom Rückentext) Ich liebe die Bücher von Celeste Ealain! Sie schafft es, dass man in eine fiktive Welt eintauchen kann und ein wahnsinniges Kopfkino erleben darf. Man flieht mit Silena und Edrian durch die weite Welt und sieht sie direkt vor sich. Man taucht tief in das Buch ein und kommt nach Beendigung atemlos daraus hervor und fragt sich, wo ist die Zeit geblieben? Ein wundervoller, aussergewöhnlicher Schreibstil vereint Science Fiction, Fantasy und Dystopie Fazit: taucht ein in eine wundervolle, spezielle Welt und erlebt selbst, wie fantasievoll, bildlich Celeste Ealain schreibt! Dieses Buch wird jeder Vampirfan lieben, aber auch solche, die auf der Suche nach was neuem sind! Seid mutig und greift zu diesem Buch - es wird sich lohnen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vampirgeschichte mal ganz anders
von Ingeborg Geib aus Hochspeyer am 19.12.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die Welt ist anders als wir sie kennen,die Vampire haben das Sagen ,Menschen werden wie Vieh gehalten und wegen ihres Blutes gejagt.Es gibt sogenannte Blutfarmen und der Headhunter Edrian fängt in der Wüste eine Menschenfrau .Als er sich ein kleines Schlückchen von ihr gönnt beginnt... Die Welt ist anders als wir sie kennen,die Vampire haben das Sagen ,Menschen werden wie Vieh gehalten und wegen ihres Blutes gejagt.Es gibt sogenannte Blutfarmen und der Headhunter Edrian fängt in der Wüste eine Menschenfrau .Als er sich ein kleines Schlückchen von ihr gönnt beginnt er sich zu verändern.Er wird stärker,wächst im gesamten Körperbau und ist süchtig nach dem Blut der Menschenfrau ,was ihm gewaltig stinkt.Sind doch die Menschen seiner Meinung nach doch nichts wert ,aber ohne das Blut von Silena stirbt er .Und so muss er unfreiwillig mit Silena ein Team bilden ,denn Magnus will Silena unbedingt zur Zucht benutzen und das ist alles andere als gut,ist doch Edrian völlig auf sie angewiesen.Und so machen die beiden sich auf die Flucht . Edrian ist anfangs ein echter Großkotz doch langsam aber sicher muss er feststellen ,das die verhasste Menschenfrau nicht nur seinen Körperbau sondern auch seine Einstellung zu Menschen und zu ihr im Speziellen verändert. Manche Situationen in die er unfreiwillig reinschliddert zaubern einem ein Grinsen ins Gesicht ,der Wandel vom großspurigen Vampir zum verliebten Vampir geht still und leise von statten und Edrian wird einem immer sympatischer. Silena hingegen wurde von ihrem Volk in der Wüste ausgesetzt weil sie anders ist ,doch warum das so ist und was sie bewirkt merkt sie erst nach ihrer Gefangennahme und der gemeinsamen Flucht mit Edrian.Sie stellt plötzlich fest wei es ist wenn jemand auf sie angewiesen ist ,sei es auch nur wegen ihrem magischen Blut .Und irgendwann auf der Flucht ändern sich auch ihre Gefühle und sie sehnt den Tag herbei an dem Edrian sie nicht nur als wandelnden Blutbeutel sieht sondern als Frau.Doch wird er über seinen Schatten springen können? Das Buch ist sehr spannend man mag es kaum aus der Hand legen und somit hat es mich eine fast schlaflose Nacht gekostet,da ich unbedingt weiter lesen musste .Die Thematik was macht ein Vampir wenn die Menschenfrau ihre Tage hat wurde ja wirklich sehr detailliert abgehandelt ,was einerseits etwas gewöhnungsbedürftig ist weil eben über solche Themen meist ein Mantel des Schweigens gedeckt wird. Doch Edrians Kampf während dieser Zeit war sehr gut geschildert und zeigt uns eindringlich mit welchen Problemen auch Vampire zu kämpfen haben . Ein wirklich tolles Buch da sich in knapp zwei Tagen gelesen habe und nun bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Geniales und empfehlenswertes Buch
von Tirak2Narak aus Kernen am 23.07.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Zur Handlung möchte ich mich größtenteils ausschweigen. Der Klappentext verrät bereits um was es geht und ich möchte dem Buch seinen Zusammenhalt, die Spannung, nicht nehmen. Der Headhunter Edrian muss sich, nach einer verhängnisvollen... Zur Handlung möchte ich mich größtenteils ausschweigen. Der Klappentext verrät bereits um was es geht und ich möchte dem Buch seinen Zusammenhalt, die Spannung, nicht nehmen. Der Headhunter Edrian muss sich, nach einer verhängnisvollen Tat, mit seinem einstigen Opfer Silena zusammenschließen, wenn er nicht sterben möchte. Ihnen bleibt nur eine Möglichkeit, die Flucht, den beide sind nicht mehr bei ihren Familien und Freunde willkommen. Besonders durch die abwechselnde Sichtweisen der Protagonisten bekommt man ein schönes Bild der Beiden und ihrer Umgebung. Bewertung: Warum ich dem Roman 5/5 Sterne gebe? Ganz einfach, kein Roman kann je perfekt sein, aber "Ich bin ... das Ende" kommt diesem sehr nahe. Fazit: Dieses Buch macht eindeutig Lust auf mehr und Ich freue mich auf die Fortsetzung(en). Celeste ist eine großartige Autorin mit zahlreichen und unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gute Mischung aus Fantasy, Science-Fiction und einem Hauch Romanze
von Manja Teichner am 09.05.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Edrian ist ein Vampir und Headhunter, immer auf der Suche nach Menschen, die er zu seinem Auftaggeber Magnus bringen soll. So wird er auch auf Silena aufmerksam. Als er von ihrem Blut trinkt bemerkt er danach plötzlich Veränderungen an sich. Er ist regelrecht süchtig nach Silenas Blut. Als er... Edrian ist ein Vampir und Headhunter, immer auf der Suche nach Menschen, die er zu seinem Auftaggeber Magnus bringen soll. So wird er auch auf Silena aufmerksam. Als er von ihrem Blut trinkt bemerkt er danach plötzlich Veränderungen an sich. Er ist regelrecht süchtig nach Silenas Blut. Als er mit Silena wieder bei Magnus ist sperrt dieser nicht nur Silena ein, auch Edrian muss dran glauben. Doch die beiden können flüchten. Auf der Flucht kommt Edrian hinter Silenas Geheimnis. Dieses kann für beide das Ende bedeuten … Das Buch „Ich bin … das Ende“ stammt von der Autorin Celeste Ealain. Es ist ihr zweites Buch, für mich aber war es das erste Werk von ihr, denn ihr Debüt kenne ich nicht. Edrian ist ein Vampir und von Beruf Headhunter. Er ist immer auf der Suche nach Menschen, die er seinem Auftraggeber Magnus für dessen Labor bringt. Für Edrian sind, wie für alle Vampire, Menschen nur Nahrungsquelle. Und genauso behandelt er auch Silena. Er wirkt arrogant, schaut von oben auf die Menschen herab. Ich hatte sehr lange Zeit richtige Probleme mit Edrian, er war mir sogar richtig gehend unsympathisch. Je weiter die Handlung aber voranschreitet desto mehr wandelt er sich und am Ende mochte ich ihn sogar. Silena ist ein Mensch und teilweise ist sie schon recht naiv. Ihr Blut hat auf Edrian eine unerwartete Wirkung. Sie war mir soweit richtig sympathisch. Magnus, quasi der Böse hier im Buch, war mir unsympathisch. Er sieht Menschen nur als Blutquelle an, sperrt sie ein um ihnen das Blut abzunehmen für seine Blutbank. Auch Edrian und Silena nimmt er gefangen, da vor allem Silenas Blut besondere Wirkungen hervorruft. An Edrian führt er Tests durch. Der Schreibstil der Autorin ist an sich gut lesbar, auch wenn er recht anspruchsvoll ist. Sie beschreibt die Szenen wirklich gut, man kann es sich alles gut vorstellen und nachvollziehen. Geschildert wird das Geschehen sowohl aus Sicht von Edrian als auch von Silena. Celeste Ealain hat hierfür jeweils die personale Erzählperspektive verwendet. Die Handlung ist gut durchdacht und zieht den Leser schon auch in ihren Bann. Es gibt geschichtliche Dinge, die eingearbeitet sind und die Spannungskurve steigt auch gut an. Die geschaffene Welt ist interessant und es ist abwechslungsreich, nicht so wie andere Vampirgeschichten. Man wird zu Beginn direkt ins Geschehen geworfen und die Informationen kommen nur häppchenweise. Die Liebesgeschichte nimmt einen doch großen Platz ein, sie benötigt aber Zeit um ans Laufen zu kommen. Manche Stellen fand ich allerdings zu schnell abgehandelt und es gibt auch recht brutale Szenen. Das Ende kann unerwartet. Ein paar der offenen Fragen werden beantwortet, andere leider nicht. Zum Glück aber plant die Autorin noch eine Fortsetzung. Fazit: Zusammenfassend gesagt ist „Ich bin … das Ende“ von Celeste Ealain eine sehr gute Mischung aus Fantasy, Science-Fiction und einem Hauch Romanze. Gut beschriebene Charaktere, ein angenehm lesbarer aber doch auch anspruchsvoller Schreibstil und eine spannende Handlung wissen zu unterhalten. Durchaus lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend und spannend..
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 04.05.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: „In der todbringenden Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert. Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass er durch sein folgenschweres Handeln ihrer beider Schicksale für immer miteinander verbinden würde. Irgendwann bleibt... Inhalt: „In der todbringenden Wüste ausgesetzt, sieht sich Silena einer neuen Situation ausgeliefert. Doch ihre Freiheit währt nicht lange, da sie von einem Headhunter aufgegriffen wird. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass er durch sein folgenschweres Handeln ihrer beider Schicksale für immer miteinander verbinden würde. Irgendwann bleibt den beiden keine Möglichkeit mehr, als die gemeinsame Flucht, denn weder bei ihrem noch bei seinem Volk sind sie willkommen. Was sie nicht wissen: In Silena schlummert eine Zeitbombe, und das Ticken wird bedrohlich lauter. Wie wird sie diese Welt hinterlassen, wenn die Zeit abgelaufen ist?“ Dank einer Leserunde durfte ich „Ich bin…das Ende“ von Celeste Ealain lesen. Die Autorin selbst hat mich auf ihr Werk aufmerksam gemacht und ich war mir anfangs nicht sicher, ob diese Geschichte etwas für mich ist. Es hat dann auch drei Anläufe gebraucht, bis ich das Buch fertig gelesen habe. Wobei dieser Umstand wohl eher den zum Zeitpunkt des Lesens chaotischen Zuständen in meinem Leben als der Geschichte selbst geschuldet ist. Zum Inhalt will ich gar nicht mehr verraten, als es die Kurzbeschreibung tut. Die Geschichte hat mich überrascht, dass trifft es wohl am ehesten. Anfangs war da noch eine gewisse Distanz, die sich beim Lesen aber mehr und mehr gelegt hat. Der Spannungsbogen und der mitreisende Schreibstil haben ihren Beitrag dazu geleistet. Für meinen ganz persönlichen Lesegeschmack hätte die zarte Lovestory zwischen Edrian und Silena noch ein wenig mehr Raum bekommen können, aber das ist meine ganz eigene Meinung und nicht wirklich als Kritikpunkt zu sehen ;-) „Ich bin…das Ende“ bietet eine unterhaltsame Mischung aus Science-Fiction, Dystopie und Vampirgeschichte mit einer Prise Lovestory, die mir gut gefallen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin ... das Ende

Ich bin ... das Ende

von Celeste Ealain

(3)
eBook
2,49
+
=
Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!

Die Geschichten der Jahreszeiten: Alle vier Bände in einer E-Box!

von Jennifer Wolf

(2)
eBook
12,99
+
=

für

15,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen