Thalia.de

Ich bin Princess X

(15)

Zwei unzertrennliche Freundinnen

Ein mysteriöser Unfall

Ein unglaubliches Geheimnis

Und die Suche nach der Wahrheit.

Portrait

Cherie Priest wurde in Tampa, Florida, geboren und lebt nun mit ihrem Mann und einer bunten Haustierschar in der Nähe von Chattanooga, Tennessee. Sie ist ganz verrückt nach Zombies und Goth Music, hat aber eine panische Angst vor Faultieren. Cherie veröffentlichte bereits zahlreiche Science-Fiction-, Fantasy- und Horror-Romane für Erwachsene. Boneshaker (2009) gewann den PNBA Award und den Locus Award für den besten Science-Fiction-Roman. 2016 erscheint mit Ich bin Princess X ihr erstes Buch für Jugendliche bei bloomoon.

Kali Ciesemier arbeitet als freie Illustratorin in New York. Sie liebt Farben und alles Fantastische. Von 2009 bis 2013 unterrichtete Kali Illustration am Maryland Institute College of Art. 

Doris Hummel, geboren 1975, machte ihren Abschluss zur Diplom-Übersetzerin am Fachbereich für Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2008 als freiberufliche Übersetzerin. Schon vor der Übersetzung von Die Unbarmherzigen konnte sie ausgiebig berufliche Erfahrungen mit mehr oder minder blutigen, gruseligen und unheimlichen Geschichten sammeln, dank derer ihr inzwischen vor fast gar nichts mehr graut. Zur Erholung übersetzt sie weniger aufregende Kurzbiografien von Musikern, medizinische Texte, Kurzgeschichten, Untertitel und Drehbücher, Fantasy-Romane und Kinder- und Jugendbücher.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 12.01.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8458-1229-8
Verlag arsedition
Maße (L/B/H) 220/152/38 mm
Gewicht 450
Originaltitel I am Princess X
Abbildungen mit Illustrationen
Illustratoren Kali Ciesemier
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43843021
    Traumprinz nach Rezept
    von Claudia Siegmann
    (1)
    Buch
    12,99
  • 33718491
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (30)
    Buch
    12,99
  • 30001234
    Wintermädchen
    von Laurie Halse Anderson
    (14)
    Buch
    8,99
  • 42435955
    Gegen die Spielregeln / Game Master Bd. 2
    von James Dashner
    Buch
    9,99
  • 31983525
    Du darfst keinem trauen / Night School Bd.1
    von C. J. Daugherty
    (35)
    Buch
    17,95
  • 39213891
    Die Mission / Department 19 Bd.1
    von Will Hill
    Buch
    9,99
  • 45305973
    Nur 6 Sekunden
    von Daniëlle Bakhuis
    (1)
    Buch
    12,99
  • 43846080
    Dornröschentod
    von Christine Feret-Fleury
    (2)
    Buch
    9,99
  • 42715988
    Das hier ist kein Tagebuch
    von Erna Sassen
    (1)
    Buch
    17,90
  • 41323278
    Time*Out
    von Andreas Eschbach
    Buch
    6,66
  • 42440071
    Klar ist es Liebe
    von Sandy Hall
    (17)
    Buch
    14,99
  • 3070687
    Der aus den Docks
    von Mario Giordano
    Buch
    6,99
  • 45217235
    Schnick, schnack, tot
    von Mel Wallis de Vries
    Buch
    10,00
  • 45030568
    Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd.4
    von Sarah Maas
    (1)
    Buch
    12,95
  • 42492159
    Walled City
    von Ryan Graudin
    (3)
    Buch
    16,99
  • 42467350
    Layers
    von Ursula Poznanski
    (23)
    Buch
    14,95
  • 42435906
    Las Vegas kennt keine Sünde / Diamond Sisters Bd.1
    von Michelle Madow
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von Joanne K. Rowling
    (52)
    Buch
    19,99
  • 47361670
    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch
    von Joanne K. Rowling
    Buch
    19,99
  • 45310541
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (45)
    Buch
    14,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung mit Tiefgang“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Wer hier einen albernen Comic-Roman erwartet, hat sich getäuscht.
Als May's beste Freundin bei einem Unfall stirbt, bricht für sie eine Welt zusammen. Doch irgendwie kann sie nicht glauben, dass Libby wirklich tot ist. Viele Jahre später tauchen in ihrer Heimatstadt Sticker mit der Comicfigur auf, die die beiden Freundinnen damals
Wer hier einen albernen Comic-Roman erwartet, hat sich getäuscht.
Als May's beste Freundin bei einem Unfall stirbt, bricht für sie eine Welt zusammen. Doch irgendwie kann sie nicht glauben, dass Libby wirklich tot ist. Viele Jahre später tauchen in ihrer Heimatstadt Sticker mit der Comicfigur auf, die die beiden Freundinnen damals erfunden haben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. May muss Spuren finden und Hinweisen folgen, die nur sie erkennt. Zum Glück hat sie Hilfe von einem Nerd, der in ihrem Haus wohnt. Was finden sie heraus? Lebt Libby noch und wenn ja, wer wurde statt ihr begraben?
Eine unglaublich spannende Geschichte über die Macht der Freundschaft und die Abgründe der Menschheit. Ein einzigartiges Leseerlebnis.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Unglaublich fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Plot ist zwar nicht so neu, die Umsetzung aber: halb Roman, halb Comic - kennt man eher aus Kinderbüchern. Unglaublich fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Plot ist zwar nicht so neu, die Umsetzung aber: halb Roman, halb Comic - kennt man eher aus Kinderbüchern.

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Spannender Krimi über eine Entführung und wie die Entführte einen Webcomic benutzt, um das Verbrechen ans Licht zu bringen. Spannender Krimi über eine Entführung und wie die Entführte einen Webcomic benutzt, um das Verbrechen ans Licht zu bringen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
9
5
1
0
0

Sarah Speckbacher
von einer Kundin/einem Kunden aus Neuzeug am 07.11.2016

Sehr gut extrem gut bestes Buch ever Ich liebe es Hab es ca 15 mal gelesen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
...mal was anderes...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2016

Libby und May erfinden die Comic-Heldin Princess X. Doch dann stirbt Libby bei einem Unfall und May ist völlig am Boden zerstört. Jahre später entdeckt May Princess X wieder. Doch wie kann das sein? Was ist damals wirklich passiert? Eine sehr spannende und abwechslungsreiche Geschichte. Fand diese Jugendbuch toll.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein ganz besonderer Comicroman
von einer Kundin/einem Kunden am 11.06.2016

denn es ist ein Comic im Roman. Dieser ist Bestandteil der Geschichte und als Leser liest man Teile davon, genauso wie die Hauptperson des Romans. Genial. Ebenso wie die Geschichte. Die Comicfigur ist für May der Hinweis, dass Libby doch noch lebt und so beginnt eine wahnsinnig spannende Schnitzeljagd.... denn es ist ein Comic im Roman. Dieser ist Bestandteil der Geschichte und als Leser liest man Teile davon, genauso wie die Hauptperson des Romans. Genial. Ebenso wie die Geschichte. Die Comicfigur ist für May der Hinweis, dass Libby doch noch lebt und so beginnt eine wahnsinnig spannende Schnitzeljagd. Die Geschichte hat mich sofort und vollauf gepackt und begeistert habe ich Seite um Seite verschlungen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
richtig, richtig gut, modern und neuartig
von einer Kundin/einem Kunden am 19.02.2016

Meine Meinung: Ich habe mich alleine schon wegen der kurzen Inhaltsangabe auf dem Buchrücken in das Buch verliebt! Ein Text, der bestimmt nicht zu viel verrät und den Inhalt verrät bzw. das Lesen langweilig werden lässt. Beim Durchblättern wird schnell klar -das Buch ist anders als alle anderen Bücher, die... Meine Meinung: Ich habe mich alleine schon wegen der kurzen Inhaltsangabe auf dem Buchrücken in das Buch verliebt! Ein Text, der bestimmt nicht zu viel verrät und den Inhalt verrät bzw. das Lesen langweilig werden lässt. Beim Durchblättern wird schnell klar -das Buch ist anders als alle anderen Bücher, die man sonst kennt. Hier findet ein Teil der Geschichte in einem Comic statt! Ich konnte mir das zuerst gar nicht vorstellen ? vor allem für Jugendliche nicht! Aber ich wurde sehr positiv überrascht! IMG_2340 Die Zeichnungen sind weder kindlich noch comichaft übertrieben, sie sind passend und richtig gut gelungen! Die Comics sind nicht losgelöst von der Geschichte, sondern komplett eingebettet. Auf der einen Seite liest man noch ?normalen? Text, auf der anderen erfährt man die weiteren Details über den Comic! Das hat mir richtig, richtig gut gefallen und ich war von der ersten Seite an von der Geschichte gefesselt! Die Story selbst ist spannend und dabei modern (Internet, Hacker)! Sie dreht sich um Freundschaft, ein wenig Liebe, Computernerds und da ist natürlich noch der Unfall, über den man mehr erfahren und das Geheimnis, das gelöst werden will! Was habe ich an dem Buch auszusetzen? Die Figuren bleiben etwas blass ? sie rücken neben dem ?Fall? ein wenig zu sehr in den Hintergrund. Ich hätte gerne mehr über sie erfahren. Das Ende war gut und nicht aufgebauscht! Ich persönlich fand nur die Geschichte an manchen Stellen etwas unrealistisch. Vielleicht spricht da auch nur der Erwachsene aus mir! ************************************ Fazit: Ein tolles Buch für Jugendliche, die mal eine andere Geschichte lesen wollen: Comic und Text ? genial kombiniert und ineinander verschachtelt! Richtig gute Idee! 4.5 Stars (4,5 / 5)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Freundschaft auf Leben und Tod
von einer Kundin/einem Kunden aus Stuttgart am 29.01.2016

Libby und May waren unzertrennliche Freunde, gemeinsam erfanden sie ein Comic um Princess X: Libby zeichnete die Bilder und May schrieb die Geschichten dazu. Doch dann starb Libby bei einem Unfall, Mays Eltern trennten sich und May zog mit ihrer Mutter weg. Sie trauert um die Freundin, die Comics... Libby und May waren unzertrennliche Freunde, gemeinsam erfanden sie ein Comic um Princess X: Libby zeichnete die Bilder und May schrieb die Geschichten dazu. Doch dann starb Libby bei einem Unfall, Mays Eltern trennten sich und May zog mit ihrer Mutter weg. Sie trauert um die Freundin, die Comics gingen verloren nach Libbys Tod… Und doch hat May das Gefühl, dass etwas nicht stimmt an Libbys Tod. Nach drei Jahren stolpert sie über Aufkleber mit Princess X. Sie verbeißt sich darin, und plötzlich wird ihre Suche nach den Aufklebern zu einer Suche nach Libby selbst. Bald bestätigt sich Mays Verdacht, dass Libby äußerst lebendig ist und sogar Kontakt zu ihr aufnehmen möchte. Eine fieberhafte Suche beginnt, die May in Lebensgefahr bringt – denn auch Libbys damaliger Entführer sucht nach seiner Prinzessin. Die Autorin hat verschiedene Genres miteinander gekonnt verknüpft, die sich auf äußerst interessante Weise ergänzen. Die Suche nach Libby schickt May und Trick auf eine spannende Schnitzeljagd, häppchenweise ergänzt von dem Comic im Internet, das Libbys Geschichte weiterspinnt. Eine Weile fragte ich mich, was denn zwei Jugendliche wie May und Trick erreichen können, wenn sich die Polizei bisher trotz dieser Hinweise nicht einschalten wollte, doch auch diese Frage konnte schlussendlich gut gelöst werden. Die Geschichte ist für Jugendliche äußerst ansprechend, spiegelt sie doch die großen Themen in diesem Alter wieder: die Erwachsenen, die sich auf die Jugendlichen nicht einlassen wollen und ihre Überlegungen abwimmeln; eine Vielzahl an Emotionen, die in dieser Geschichte auftauchen, z.B. Trauer; die Auseinandersetzungen mit einer Gesellschaft, die Jugendliche nicht für voll nimmt, gepaart mit den Gefahren, die dabei sehr reell sind; das eigene Selbstbewusstsein, der Mut, etwas zu beginnen und sich von widrigen Umständen nicht abschrecken zu lassen; und natürlich die großen Fragen, wer bin ich, was kann ich, was wird aus mir. Als besonderes Sahnehäubchen ist das die Geschichte einer Freundschaft, die wohl fürs Leben halten wird. Dieses Buch kann ich für Jugendliche sehr empfehlen – und für alle, die sich für Jugendliche interessieren und/oder mit ihnen zusammenleben. Obwohl ich mich schon länger nicht mehr zu den Jugendlichen zähle, hat mich die Geschichte sehr angesprochen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
eine außergewöhnliche und spannende Geschichte
von MarTina am 20.01.2016

Libby und May sind Freundinnen. Eines Tages erfinden sie zusammen die Comicfigur Princess X. May schreibt dazu Geschichten und Libby zeichnet die Comics. Die beiden verbringen ihre gesamte Zeit miteinander. Doch dann werden die beiden durch einen Autounfall auseinandergerissen. Das Auto von Libbys Mutter stürzte in einen Fluss und... Libby und May sind Freundinnen. Eines Tages erfinden sie zusammen die Comicfigur Princess X. May schreibt dazu Geschichten und Libby zeichnet die Comics. Die beiden verbringen ihre gesamte Zeit miteinander. Doch dann werden die beiden durch einen Autounfall auseinandergerissen. Das Auto von Libbys Mutter stürzte in einen Fluss und Libby war mit im Auto. May kann den Tod ihrer Freundin nicht fassen. Als sie drei Jahre später wieder in die Stadt zurückkommt, findet sie plötzlich überall Princess X. Es gibt sogar einen Webcomic. May ist fassungslos, denn Princess X war Libbys und ihr Geheimnis. Deshalb vermutet May, dass Libby nicht tot sein kann. Sie setzt alles daran, denjenigen zu finden, der hinter der Website steckt. Doch dadurch gerät sie in Gefahr ... Meine Meinung: Libby und May sind grundverschieden, doch sie werden trotzdem beste Freundinnen. Sie sind beide richtig sympathisch beschrieben. Dass May, aufgrund Libbys Tod, am Boden zerstört ist, kann man daher gut nachvollziehen. Außerdem konnte ich total verstehen, warum sie unbedingt hinter das Geheimnis der Website kommen wollte. Wenn es eine Möglichkeit gibt, dass ein Mensch, den man liebt und verloren hat, vielleicht doch lebt, setzt man wohl alle Hebel in Bewegung um diesen zu finden. Da die Suche nicht unbemerkt bleibt, wird es auch richtig gefährlich. May findet die Hinweise dazu im Internet. Da man dort nie alleine ist, wird die Sache richtig spannend. Man weiß, dass der Gegenspieler auch vieles mitbekommt und hofft, dass May und ihre Freunde es einfach noch vor ihm schaffen. Der Schreibstil ist flüssig und mitreissend. Was die Geschichte außerdem richtig interessant macht, ist, dass einzelne Seiten des beschriebenen Comics immer wieder im Buch abgebildet sind. Man kann dadurch die Suche von May mitverfolgen und man lernt die Comicfigur Princess X dadurch richtig gut kennen. Die Geschichte war von Anfang bis Ende spannend. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es endet. Fazit: Eine außergewöhnliche und spannende Geschichte. Empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Genial
von Nicole aus Nürnberg am 20.12.2015

Monatshighlight Dezember 15! ACHTUNG SPOILER! Meine Meinung zum Buch: Ich bin Princess X Erwartung: Diesen Punkt findet ihr wie immer auf meinem Blogbeitrag :). Inhalt in meinen Worten: 2 Freundinnen werden auf so mysteriöse Art und Weise getrennt. Die eine leidet sehr. Einerseits weil die beste Freundin tot aufgefunden wurde, andererseits weil die Eltern sich... Monatshighlight Dezember 15! ACHTUNG SPOILER! Meine Meinung zum Buch: Ich bin Princess X Erwartung: Diesen Punkt findet ihr wie immer auf meinem Blogbeitrag :). Inhalt in meinen Worten: 2 Freundinnen werden auf so mysteriöse Art und Weise getrennt. Die eine leidet sehr. Einerseits weil die beste Freundin tot aufgefunden wurde, andererseits weil die Eltern sich haben scheiden lassen. Somit gerät die eine immer mehr in eine seltsame Lage. Drei Jahre später erscheint der Comic, denn die beiden Mädchen zusammen entwarfen auf einmal im Internet. So das May auf die Suche nach Libby geht, denn sie glaubt nicht mehr an den Tot ihrer Freundin. Wird sie ihre beste Freundin finden? Wie empfinde ich dieses Buch? Genial! Dieses Buch fasst alles zusammen, was ich als Leserin mag. Einerseits eine tiefe Freundschaft, auf der anderen Seite aber Verlust und Schmerz. Ein Wiedersehen und finden. Und eine Freundschaft zu einem Nerd. Teilweise Thriller, teilweise Mädchenbuch. Ein Comic ist im Buch auch noch versteckt. Auch die Themenauswahl die Cherie anspricht ist so genial. Themenauswahl: Nerd - Hacker - Verlust - Mord - Trauer - Organspende - Verlass - Vertrauen - Hoffnung - Freundschaft - Wie finde ich die Spannung? Dieses Buch überschlägt sich permanent selbst in seiner Spannung. Und das finde ich mal richtig toll. Denn auch wenn manches etwas hervorsehbar ist, so ist es dennoch so genial aufgebaut, dass ich mich auf jeden weiteren Abschnitt freute. Charaktere: Sind für mich glaubhaft. Die Autorin hat zwar die Polizei nicht gut wegkommen lassen. Dafür aber viel Gefühl, Spürsinn, Neugierde, Wachheit und präzise Charaktere geschaffen. Sei es Trick - der dank dieser Geschichte eine zweite Geschichte bekommt, jedoch ist hier ein offenes Ende. Jackdaw der Hacker und Obernerd ist so wunderbar, so ein toller Charakter. Stark und männlich und dennoch liebevoll und fürsorglich. May - die wo nicht aufgibt, alles zu glauben, alles zu tun und offen für Abenteuer ist. Libby - hier verrate ich euch mal nicht mehr dazu. Nadelmann - dieser Charakter war zwar irgendwie dauer präsent jedoch so, dass er blass war. Ich wusste von ihm geht etwas ungutes aus. doch greifen kann ich ihn bis zum Ende nicht. Ich bin begeistert von den Charakteren. Gesamteindruck: Wie genial ist es, alle Themen die irgendwie spannend sind in einem Buch zusammen zu fassen. Die Idee den Comic mitten in das Buch zu pflanzen, ihn als Hauptrolle darzustellen. Einfach toll. Auch die Geschichte selbst, die weit über Freundschaft hinaus geht, ist für mich ein Parade Beispiel an echter Freundschaft. Fazit: Ihr solltet dieses Buch lesen - denn welches Buch schafft es Thriller, Comic, Mädchenfreundschaft so zu vereinen, dass Spannung, Lust und vor allem Neugierde geweckt werden? Sterne: Nachdem es schon mein Dezember Highlight irgendwie geworden ist, muss es mehr als 5 sein, doch ich hab leider nur 5.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich bin Princess X
von saika84 am 16.12.2015

Libby und May schlossen Freundschaft als sie auf dem Spielplatz der Vorschüler ihre Freistunden verbringen mussten da beide aus Gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen durften. Die Vorschüler baten Libby ihnen eine Prinzessin mit Kreide auf die Steine zu malen und das tat sie. Die Prinzessin hatte Chuks an... Libby und May schlossen Freundschaft als sie auf dem Spielplatz der Vorschüler ihre Freistunden verbringen mussten da beide aus Gesundheitlichen Gründen nicht am Sportunterricht teilnehmen durften. Die Vorschüler baten Libby ihnen eine Prinzessin mit Kreide auf die Steine zu malen und das tat sie. Die Prinzessin hatte Chuks an und May fand sie sollte auch ein Schwert bekommen. Libby malte ihr ein Ninja Schwert und die beiden gaben ihr den Namen Princess X. In jeder freien Minute arbeiteten die beiden an der Geschichte von Princess X. Libby malte und May dachte sich die Geschichten dazu aus bis zu dem Tag als Libby und ihre Mutter bei einem Unfall bei dem sie mit ihrem Wagen von einer Brücke in den Fluss stürtzen ums leben kamen. Nach Libbys tot ließen Mays Eltern sich scheiden uns sie zog mit ihrer Mutter in eine andere Stadt. Als sie nach 3 Jahren für einige Wochen bei ihrem Vater zu Besuch war entdeckte sie in der Stadt an mehren Orten Aufkleber von Princess X. Sie begann im Internet zu recherchieren und entdeckte noch einiges mehr, Dinge die nur sie und Libby wussten. Ist Libby damals garnicht gestorben oder ist alles nur Zufall. Eine spannende Geschichte beginnt. Ich muss sagen ich bin positiv überrascht von diesem Buch. Die Comics im Buch, quasi eine Geschichte in der Geschichte waren mal etwas erfrischend anderes. Der Schreibstil ist gut und sehr fesselnd. Die Spannung wird gut aufgebaut und bis zum Ende gehalten. Ich habe das Buch geradezu verschlungen. Wirklich Empfehlenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Ich bin Princess X"
von Nicky Mohini (Mohini & Grey's Bookdreams) aus Dresden am 27.02.2016

"Ich bin Princess X" ist eine Geschichte, die viel mehr in sich trägt, als ich anfangs vermutet hatte. Sie hat mich wirklich begeistert. May und Libby sind die besten Freundinnen und machen eigentlich alles zusammen. Sie sind einfach unzertrennlich - bis Libby bei einem Unfall ums Leben kommt. May fühlt... "Ich bin Princess X" ist eine Geschichte, die viel mehr in sich trägt, als ich anfangs vermutet hatte. Sie hat mich wirklich begeistert. May und Libby sind die besten Freundinnen und machen eigentlich alles zusammen. Sie sind einfach unzertrennlich - bis Libby bei einem Unfall ums Leben kommt. May fühlt sich verloren und schlägt sich fortan allein und ohne ihre beste Freundin durchs Leben. Eines Tages entdeckt sie einen Sticker auf dem Princess X zu sehen ist. May versteht die Welt nicht mehr. Libby und sie haben Princess X erfunden, niemand sonst wusste davon. Und schlagartig wird May klar: Ist es möglich, dass Libby noch am Leben ist? Gibt es noch Hoffnung? May begibt sich auf eine gefährliche Suche, welche voller Geheimnisse ist, um ihre beste Freundin zu finden. Kann sie das Geheimnis um Princess X lösen und Libby wiederfinden? Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut. Das Cover zeigt ein Bild von Princess X, welches an einer Mauer hängt, die mit einem Graffitti besprüht wurde. Princess X sieht entschlossen und ein wenig gefährlich aus. Der Comic und die Zeichnungen sind superschön und machen das Buch einzigartig. Es ist wirklich eine tolle Kombination. May ist eine tolle Protagonistin. Ihre beste Freundin Libby bedeutet ihr alles und es steht für sie außer Frage, alles für Libby zu tun. Im Laufe des Buches wird sie immer mutiger und das gefällt mir. Sie glaubt an das Unmögliche und ist bereit, die unerschrockene Wahrheit zu erfahren. Hilfe bekommt sie dabei von dem Computerfreak Trick. Er ist irgendwie süß und seine Art gefällt mir. Zwischen den beiden entwickelt sich ganz langsam eine Freundschaft und ich finde, die beiden tun einander wirklich gut. "Ich bin Princess X" ist eine Geschichte über eine tiefe Freundschaft. Es ist eine gefährliche und geheimnisvolle Suche nach der Wahrheit. Es ist ein Buch, welches man gelesen haben muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
-Princess X-
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 23.01.2016

Buchgestaltung & Eindruck: Das Cover sowie auch der Buchtitel sind außergewöhnlich. Die Gestaltung von Bild, Farbe und Schrift gefällt mir. Zudem passt das Cover zum Inhalt der Geschichte. Inhalt & eigene Meinung: Libby und May - sehr unterschiedlich, werden aber die besten Freunde. Sie sind beide sehr kreativ > Libby ist die... Buchgestaltung & Eindruck: Das Cover sowie auch der Buchtitel sind außergewöhnlich. Die Gestaltung von Bild, Farbe und Schrift gefällt mir. Zudem passt das Cover zum Inhalt der Geschichte. Inhalt & eigene Meinung: Libby und May - sehr unterschiedlich, werden aber die besten Freunde. Sie sind beide sehr kreativ > Libby ist die Malerin/Zeichnerin und May diejenige die sich gute Geschichten ausdenken kann. Zusammen erschaffen sie eine Comicfigur namens ?Princess X?. Später im Teenageralter stirbt Libby bei einem Autounfall, ihre Mutter war auch dabei - ihre Mutter saß am Steuer. May kommt über dieses Schicksal nicht hinweg - sie ist mittlerweile mit ihrer Mutter nach Atlanta gezogen und ihren Vater besucht sie immer im Sommer. In diesem Jahr fällt ihr allerdings was merkwürdiges auf - Aufkleber von Princess x - in der ganzen Stadt und ein Webcomic?eigentlich wissen nur Libby und sie über P.X. bescheid. May ist sicher das Libby noch leben muss und begibt sich auf die Suche - begleitet wird sie von ihrem Nachbarn Patrick. Eine gefährliche Suche!! Das Buch war gut und einfach lesbar - sehr angenehm. Die Comics zwischen den Abschnitten finde ich sehr abwechslungsreich und eine gelungene Idee! Gut finde ich auch das die Comics immer in einer Farbe dargestellt sind - die Farbe Flieder/Violett ist passend gewählt. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kämpferisch
von LinaLiestHalt am 23.01.2016

Ich habe dieses Buch bei einer Verlosung gewonnen und bin sehr froh darüber, denn selbst hätte ich es mir wahrscheinlich nicht gekauft. Doch dann wäre mir auch diese wunderbar schrille und originelle Geschichte entgangen! May und Libby sind die besten Freundinnen und erfinden während einer gemeinsam verbrachten Freistunde einen Comic... Ich habe dieses Buch bei einer Verlosung gewonnen und bin sehr froh darüber, denn selbst hätte ich es mir wahrscheinlich nicht gekauft. Doch dann wäre mir auch diese wunderbar schrille und originelle Geschichte entgangen! May und Libby sind die besten Freundinnen und erfinden während einer gemeinsam verbrachten Freistunde einen Comic rund um Princess X, einer Ninja-Prinzessin, die über ein verborgenes Königreich herrscht. Dann stirbt Libby tragischer Weise mit ihrer Mutter bei einem Unfall und May ist plötzlich ganz allein. Als sie jedoch Jahre später wieder mal bei ihrem Vater in der Stadt ist, entdeckt sie überall Princess X Aufkleber und Tags, die auf einen gehypten Webcomic verweisen. Doch wer könnte diesen Comic genauso zeichnen, wenn nicht Libby. Was ist damals wirklich passiert und ist Libby vielleicht gar nicht tot? Die abwechslungsreiche Geschichte wird immer wieder von tollen Comic-Strips über Princess X unterbrochen. Zusammen mit May entdeckt der Leser die wahre Geschichte hinter Libbys Unfall und versucht das Geheimnis zu lösen. Mit dem Nadelmann wird ein sehr gruseliger und anscheinend allwissender Gegner geschaffen, der May und Patrick, einem Computernerd, immer direkt auf den Fersen ist. Die Geschichte bleibt immer spannend und auch der Schreibstil tut sein Übriges für einen flotten und flüssigen Handlungsstrang. Wer einen vergnüglichen Nachmittag mit einer spannenden und außergewöhnlichen Geschichte verbringen möchte, ist hier richtig. Ein tolles und empfehlungswertes Jugendbuch. (Nur das Cover will mir nicht so recht gefallen und auch ohne Leserille ließ sich diese Klappbroschur leider nicht lesen.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Außergewöhnlicher Jugendroman
von Kathrin Luys am 23.12.2015

Inhalt: Die Freundinnen Libby und May haben seit Kindheitstagen eigene Geschichten um ihre erfundene Figur Princess X erfunden. Libby hat die Figuren gezeichnet und May hat sich die Geschichten ausgedacht. Nach einem Autounfall, bei dem Libby und ihre Mutter tödlich verunglückt sind, verliert May ihre beste... Inhalt: Die Freundinnen Libby und May haben seit Kindheitstagen eigene Geschichten um ihre erfundene Figur Princess X erfunden. Libby hat die Figuren gezeichnet und May hat sich die Geschichten ausgedacht. Nach einem Autounfall, bei dem Libby und ihre Mutter tödlich verunglückt sind, verliert May ihre beste Freundin. Sie hat immer gehofft dass alles ein Irrtum ist und Libby noch am Leben ist. Drei Jahre später taucht Princess X wieder auf. In Form eines Aufklebers. May macht sich auch die Suche nach weiteren Hinweisen und stößt auf eine Internetwebsite, auf der ein Comic über Princess X veröffentlicht wird. Aber wie kann das sein? Lebt Libby wirklich noch? Meine Meinung: Die Aufmachung des Buches ist klasse. Neben dem geschriebenen Text sind die Comics von Princess X enthalten, dass das Ganze ein wenig auflockert. Ich finde es toll mitverfolgen zu können, was May liest. Farblich sind die Comics lila gehalten, was meiner Meinung nach etwas irreführend ist, das Princess X eigentlich blaue Haare haben sollte, beziehungsweise schwarze Haare mit blauen Strähnen. Es ist eine tolle Geschichte über Freundschaft und Hoffnung. Allerdings muss ich sagen, dass ich denke dass ich für die Geschichte etwas zu alt bin. Ab und zu lese ich ganz gerne Kinder-oder Jugendbücher aber hier kam ich mir zum ersten Mal zu alt für vor. Aber ich glaube mit 14 hätte ich diese Geschichte geliebt. Nichtsdestotrotz kann ich dieses Buch empfehlen, da es etwas ganz Besonderes ist und ich denke, es wird mir lang in Erinnerung bleiben. Die Autorin behandelt auch aktuelle Themen wie Internet und Darknet, und welche Gefahren diese mit sich bringen können. Das Ende war mir persönlich etwas zu rasant, dafür dass der Anfang der Ermittlungen von May und Tick etwas schleppend war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebt Libby?
von leseratte1310 am 20.12.2015

Weil zwei Mädchen, die nichts miteinander verbindet, beim Sportunterricht nicht mitmachen können, verbringen sie diese Zeit miteinander. Es entsteht eine Kreidezeichnung von Princess X. Mit dieser Zeichnung entsteht nicht nur ein Comic, sondern auch eine Freundschaft zwischen May und Libby. Doch dann passiert ein Unfall. Libby und ihre Mutter... Weil zwei Mädchen, die nichts miteinander verbindet, beim Sportunterricht nicht mitmachen können, verbringen sie diese Zeit miteinander. Es entsteht eine Kreidezeichnung von Princess X. Mit dieser Zeichnung entsteht nicht nur ein Comic, sondern auch eine Freundschaft zwischen May und Libby. Doch dann passiert ein Unfall. Libby und ihre Mutter kommen dabei ums Leben. May kann und will nicht glauben, dass Libby tot ist. Nach ein paar Jahren sieht May einen Sticker mit Princess X, was sie in ihrem Glauben bestärkt, dass Libby lebt. Mit ihrem Nachbarn Patrick begibt sie sich auf die Suche nach Libby. Doch das ist nicht ungefährlich. Es ist eine sehr angenehm zu lesende und spannende Geschichte. Die Kombination zwischen normalem Roman und Comic finde ich sehr gelungen. Das unterstreicht die Geschichte ganz besonders. Der Schreibstil ist mit seiner klaren und schnörkellosen Sprache ist sehr passend für ein Jugendbuch. Auch das Cover gefällt mir dazu sehr gut. Die Personen sind gut und authentisch beschrieben. May ist mir sympathisch. Ihr Verhalten nach dem Verlust ihrer besten Freundin ist nachvollziehbar. Tief in ihrem Inneren weiß sie, dass Lilly noch lebt, auch wenn es nicht zu glauben ist. Als dann ein Zeichen auftaucht, macht sie sich bedenkenlos auf die Suche. Neben dieser starken Protagonistin bleiben die anderen Charaktere etwas farbloser. Die Geschichte ist durchaus fesselnd – nicht nur für Jugendliche. Die ungewöhnliche Darstellung macht das Buch schon ziemlich besonders.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tolles Konzept, inhaltlich leider etwas flach
von einer Kundin/einem Kunden aus Markt Rettenbach am 19.08.2016

Das Cover passt gut zu einem Jugenbuch, der Einband ist recht stabil und verzeiht etwas unpflegliche Behandlung. Das Besondere an diesem Buch ist, dass hier ein Jugenroman mit kurzen Comickapiteln "aufgepeppt" wurde, diese sind passend zum grafische Thema in lila gehalten und erläutern romantisierend die Hintergründe rund um die... Das Cover passt gut zu einem Jugenbuch, der Einband ist recht stabil und verzeiht etwas unpflegliche Behandlung. Das Besondere an diesem Buch ist, dass hier ein Jugenroman mit kurzen Comickapiteln "aufgepeppt" wurde, diese sind passend zum grafische Thema in lila gehalten und erläutern romantisierend die Hintergründe rund um die "reale" Geschichte. In der Geschichte geht es um Libby und May, zwei beste Freundinnen. Diese denken sich im Kindesalter Princess X aus, eine Comicfigur, und zeichnen Comics in denen die Prinzessind viele Abenteuer zu bestehen hat. Dann jedoch sterben May und ihre Mutter bei einem tragischen Autounfall. Libby muss umziehen und glaubt May und Princess X für immer verloren. Als sie ein paar Jahre später ihren Vater besucht hat sie eine "unheimliche Begegnung". Überall in der Stadt kleben sticker die auf eine Princess X- Website verweisen, Jugendiche tragen Princess X- Accessoires an ihren Sachen, die Website mit laufend neuen Comics ist der neue Trend! Da fragt sich Libby natürlich wie das sein kann, da nur sie und die tote May die Prinzessin kannten... Die Idee ist toll, das muss man sagen. Aus der Situation die am anfang sehr spannend ist, entwickelt sich eine art "Schnitzeljagd" in der Libby versucht, das Geheimnis hinter Princess X zu lüften. Die Comics geben ihr Hinwiese die nur sie verstehen kann. Während die Comics die Geschichte in einem "märchenhaften" Licht erscheinen lassen, ist der Erzählstrang real, aber leider driftet er mit der Dauer der Geschichte ins Unglaubwürdige ab. Der "reale" Erzählstrang, der ja ein Jugenroman sein will, wirkt überzeichnet, unrealistisch und unwahrscheinlich. Es sind einfach ein paar Zufälle zu viel und manche Szenen erscheinen, besonders aus meiner erwachsenen Perspektive, einfach komplett absurd. Das ist schade, denn ich mag eigentlich Comics und die Grundidee der Story ist nicht schlecht. Man hätte m.M. einfach nochmal den Plot überdenken müssen und ihn etwas glaubwürdiger gestalten müssen. dann hätte es von mir 5 Sterne gegeben. So kann ich aber leider nur drei Sterne vergeben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Undine Herr aus Gotha am 13.06.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Unglaublich fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Plot ist zwar nicht so neu, die Umsetzung aber: halb Roman, halb Comic - kennt man eher aus Kinderbüchern.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich bin Princess X

Ich bin Princess X

von Cherie Priest

(15)
Buch
12,99
+
=
Mind Games

Mind Games

von Teri Terry

(39)
Buch
17,95
+
=

für

30,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen