Thalia.de

Ich habe Alzheimer

Wie die Krankheit sich anfühlt

Dass ein an Alzheimer Erkrankter so genau über seinen Zustand berichten kann, hat es bislang nicht gegeben. René van Neer beschreibt, wie es sich anfühlt, wenn jeder Tag zu einem einzigen großen Fragezeichen wird. Was ihm hilft und was ihn verzweifeln lässt. Später, als er nicht mehr selber schreiben kann, übernimmt seine Tochter, die Journalistin Stella Braam.
Tragisch, manchmal skurril und immer berührend gibt dieses Buch eine einzigartige Innensicht in eine Krankheit, die Millionen Menschen betrifft. Es zeigt den Menschen hinter der Krankheit, und es wirbt um Liebe und Verständnis für das, was von Alzheimer und Demenz Betroffene immer noch als Persönlichkeit ausmacht.

Portrait
Vier Jahre lang litt René van Neer, Schriftsteller und Wissenschaftler, an Alzheimer. In seinen wacheren Momenten konnte er seine Lage analysieren, schrieb Blatt um Blatt voll. Später übernahm seine Tochter Stella Braam, die eine bekannte Journalistin ist und mit der er über Jahre Bücher schrieb.Die beiden schreiben ihr letztes gemeinsames Buch: das Buch über die Krankheit des Vaters.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 196
Erscheinungsdatum 11.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-407-85848-1
Verlag Beltz
Maße (L/B/H) 205/136/17 mm
Gewicht 266
Originaltitel Ik heb Alzheimer. Het verhaal van mijn vader
Auflage 1
Verkaufsrang 26.854
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.