Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Ich heiße nicht Miriam

Roman

An ihrem 85. Geburtstag bekommt Miriam Guldberg von ihrer Familie einen silbernen Armreif geschenkt, in den ihr Name eingraviert ist. Beim Anblick entfährt ihr der Satz: „Ich heiße nicht Miriam“. Niemand in ihrer Familie kennt die Wahrheit über sie. Niemand in ihrer Familie ahnt etwas von ihren Wurzeln. Doch an diesem Tag lassen sich die Erinnerungen nicht länger zurückhalten, und sie erzählt zum ersten Mal von ihrem Leben als Roma unter den Nazis, im KZ und als vermeintliche Jüdin in Schweden.
Rezension
Die Autorin Majgull Axelsson hat ein großartiges Werkt geschrieben, stimmig inszeniert und nachvollziehbar, vorsichtig und zurückhaltend im Wechsel mit Bildern des Grauens., Reutlinger General-Anzeiger, 23.01.2016
Portrait
Majgull Axelsson gehört zu den derzeit erfolgreichsten Autorinnen Schwedens. Ihren Durchbruch hatte sie 1997 mit dem Roman Die Aprilhexe, für den ihr der renommierte August-Preis der schwedischen Verlegervereinigung verliehen wurde. Weitere Romane von ihr wurden ins Deutsche übersetzt. Als ausgebildete Journalistin hat sich Majgull Axelsson schon immer für gesellschaftliche Randgruppen interessiert und ihnen in ihren Büchern eine Stimme verliehen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 496, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843711609
Verlag Ullstein eBooks
eBook (ePUB)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39981628
    Todesurteil
    von Andreas Gruber
    (27)
    eBook
    8,99
  • 33074478
    Allmen und die Libellen
    von Martin Suter
    (3)
    eBook
    8,99
  • 25607069
    Eis und Wasser, Wasser und Eis
    von Majgull Axelsson
    eBook
    9,49
  • 28744473
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (6)
    eBook
    7,99
  • 42399814
    Sterben ist das Letzte
    von Franz Zeller
    eBook
    8,99
  • 42784600
    "Ich sehe immer den Menschen vor mir"
    von Hermann Vinke
    eBook
    17,99
  • 33594378
    Torstraße 1
    von Sybil Volks
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42746110
    Der Junge, der mit dem Herzen sah
    von Virginia Macgregor
    eBook
    11,99
  • 42502281
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (4)
    eBook
    9,99
  • 42449087
    Lila
    von Marilynne Robinson
    eBook
    9,99
  • 42749174
    Die Summe unseres Glücks
    von François Roux
    eBook
    17,99
  • 33998017
    Die geheime Geschichte
    von Donna Tartt
    (3)
    eBook
    8,99
  • 40403262
    Doitscha
    von Adriana Altaras
    eBook
    9,99
  • 42749205
    Until the End – Rock und Trisha
    von Abbi Glines
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42465709
    Wo wir gerade von belegten Brötchen reden
    von Jochen Busse
    eBook
    8,99
  • 28095039
    Wenn Gott würfelt
    von Leonard Mlodinow
    eBook
    9,99
  • 42465710
    Dement, aber nicht bescheuert
    von Michael Schmieder
    (1)
    eBook
    16,99
  • 43860847
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    eBook
    15,99
  • 30473203
    Anatomie einer Affäre
    von Anne Enright
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42399810
    MUC - Die verborgene Stadt
    von Anna Mocikat
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Katharina Bubenheim, Thalia-Buchhandlung Hanau

Eines der besten Bücher zum Thema Holocaust und Vergangenheitsbewältigung, das ich je gelesen habe. Teilweise schwer auszuhalten, lässt es einen sprachlos und nachdenklich werden. Eines der besten Bücher zum Thema Holocaust und Vergangenheitsbewältigung, das ich je gelesen habe. Teilweise schwer auszuhalten, lässt es einen sprachlos und nachdenklich werden.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Eine berührende Geschichte, die von Verfolgung, Angst, Grauen und Vorurteilen handelt, aber auch von spätem Verzeihen und vorsichtiger Annäherung nach vielen Jahrzehnten. Eine berührende Geschichte, die von Verfolgung, Angst, Grauen und Vorurteilen handelt, aber auch von spätem Verzeihen und vorsichtiger Annäherung nach vielen Jahrzehnten.

„Ein Buch, dass Sie nicht so schnell vergessen.“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Miriam hat ihr ganzes Leben lang ihre Herkunft verdrängt. An ihrem Geburtstag bricht nach einer beiläufigen Bemerkung ihrer Familie alles aus ihr heraus. Ein bewegendes Schicksal. Miriam hat ihr ganzes Leben lang ihre Herkunft verdrängt. An ihrem Geburtstag bricht nach einer beiläufigen Bemerkung ihrer Familie alles aus ihr heraus. Ein bewegendes Schicksal.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Ich heiße nicht Miriam

Ich heiße nicht Miriam

von Majgull Axelsson

eBook
16,99
+
=
Rosaleens Fest

Rosaleens Fest

von Anne Enright

eBook
8,99
+
=

für

25,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen