Thalia.de

Ich schreib dir morgen wieder

Roman

(5)

Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.

»In diesem modernen Märchen wechseln realistische Momente mit magischen, lustige mit traurigen ab – alle gespickt mit Denkanstößen für das eigene Leben.« freundin

»Die Zutaten dieses Buches – Magie, Mystik, Krimi, Denkanstöße, Liebe und Humor – fassen diesen Roman zu einem tollen Gesamtkunstwerk zusammen. Eine wunderschöne Geschichte!« Welt Online

Portrait
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 15.05.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51212-6
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/125/25 mm
Gewicht 249
Originaltitel The Book of Tomorrow
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 29050049
    Ich schreib dir morgen wieder
    von Cecelia Ahern
    (15)
    Buch
    9,99
  • 30607927
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    Buch
    12,00
  • 30583756
    Solange du mich siehst
    von Cecelia Ahern
    (5)
    Buch
    9,99
  • 30595540
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Buch
    12,00
  • 29046513
    Zeit deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (1)
    Buch
    10,00
  • 32174243
    Ein Moment fürs Leben
    von Cecelia Ahern
    (9)
    Buch
    9,99
  • 17564376
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (4)
    Buch
    10,00
  • 15102563
    Der Geschmack von Apfelkernen
    von Katharina Hagena
    (10)
    Buch
    16,95
  • 43857372
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    (35)
    Buch
    19,99
  • 42426371
    Die Liebe deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (4)
    Buch
    12,00
  • 42426352
    Der Ghostwriter
    von Cecelia Ahern
    Buch
    8,99
  • 44066674
    Das Jahr, in dem ich dich traf
    von Cecelia Ahern
    (3)
    Buch
    9,99
  • 39262510
    Hundert Namen
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Buch
    12,00
  • 42492187
    Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (9)
    Buch
    18,95
  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    8,99
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (63)
    Buch
    19,95
  • 42317981
    Das schönste Geschenk
    von Nora Roberts
    Buch
    9,99
  • 32203962
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (7)
    Buch
    19,90
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (5)
    Buch
    19,99
  • 45255246
    Der Glasmurmelsammler
    von Cecelia Ahern
    Buch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ist es Schicksal?“

Kerstin Neukirch, Thalia-Buchhandlung Offenbach

Wenn Sie ein Tagebuch finden würden, in dem Ihr kommender Tag beschrieben wird, was würden Sie tun? Würden Sie versuchen ihrem Schicksal zu trotzen oder würden Sie genau danach leben? Tamara lebt mit ihrer Mutter, durch den Selbstmord ihres Vaters, vorläufig zusammen auf dem Hof ihrer Tante. Dass diese sich jedoch absolut komisch verhält Wenn Sie ein Tagebuch finden würden, in dem Ihr kommender Tag beschrieben wird, was würden Sie tun? Würden Sie versuchen ihrem Schicksal zu trotzen oder würden Sie genau danach leben? Tamara lebt mit ihrer Mutter, durch den Selbstmord ihres Vaters, vorläufig zusammen auf dem Hof ihrer Tante. Dass diese sich jedoch absolut komisch verhält und ihre Mutter behandelt wie eine Schwerkranke, bringt Tamara durch einen kurzen Ausriss zu dem Tagebuch, in dem ihr nächster Tag beschrieben steht.
Fantastisch und unheimlich mitreisend

„Diesmal wieder in blau!“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dies ist nach längerer Abstinenz mal wieder ein neuer Versuch von mir mit Cecilia Ahern. Ich habe „P.S. Ich liebe Dich“ und „Für immer vielleicht“ geliebt, aber bereits „Zwischen Himmel und Liebe“ hat mich nicht mehr wirklich überzeugt. Für meinen Geschmack ist mir die Autorin zu sehr in übersinnliche Bereiche abgedriftet. Dafür bin Dies ist nach längerer Abstinenz mal wieder ein neuer Versuch von mir mit Cecilia Ahern. Ich habe „P.S. Ich liebe Dich“ und „Für immer vielleicht“ geliebt, aber bereits „Zwischen Himmel und Liebe“ hat mich nicht mehr wirklich überzeugt. Für meinen Geschmack ist mir die Autorin zu sehr in übersinnliche Bereiche abgedriftet. Dafür bin ich vielleicht zu sehr Realist und nicht Träumer genug. Dieses Mal hat mich der Verlag mit seiner Ankündigung, dass dieses Buch bereits in Großbritannien als noch besser als „P.S. Ich liebe Dich“ gehandelt wird, neugierig gemacht, und ich habe ihr eine neue Chance gegeben.

Am Anfang habe ich mich mit diesem Buch sehr schwer getan. Tamara, die sechzehnjährige Hauptperson, ist anfangs einfach nur ein verwöhntes, reiches Mädchen ohne irgendwelchen Tiefgang und Ziel. Sie erinnert mich ein wenig an diese ganzen reichen Mädels wie Paris Hilton, von denen man andauernd in der Presse liest und ich mich frage, warum ihnen überhaupt so viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Tamara gibt ihrer Tante Rosaleen und ihrem Onkel Arthur nicht wirklich eine Chance. In ihren Augen sind die beiden nur absolut langweilige, unzivilisierte Landeier. Allerdings macht es ihre Tante ihr mit ihrer Art auch nicht wirklich leicht und der Onkel ist extrem wortkarg. Das Buch gewinnt an Tempo als Tamara ein verschlossenes Buch in der Leihbücherei findet, was an sich schon ein Wunder ist. Dieses entpuppt sich nämlich als eine Art „Zauber-Tagebuch“. Denn wo vorher nur leere Seiten waren, erscheint plötzlich immer ein Eintrag für den folgenden Tag. Dadurch kann Tamara die Zukunft beeinflussen. Sehr sympathisch kommt die alte Nonne Schwester Ignatius rüber, die offensichtlich viel über Tamaras Familie weiß, es aber nicht verrät. Nachdem Tamara das Tagebuch gefunden hat, passieren einige kleine, anscheinend unwichtige Vorkommnisse, die mich aber endlich in den Bann gezogen haben. Ist Rosaleen wirklich so ein einfaches Landei? Was ist in dem Haus auf der anderen Straßenseite los? Und was weiß Schwester Ignatius? Nachdem ich so weit war, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es an einem sonnigen Sonnabend ratzfatz durchgelesen. Es ist eine schöne, spannende Sommerlektüre, die meiner Meinung nach aber nicht an die Qualität der ersten beiden Bücher heranreicht. Vielleicht bin ich aber einfach auch nur zu erwachsen (schön umschrieben für zu alt) für diese Art von Literatur geworden.

Melissa Maldonado-Eichelberger, Thalia-Buchhandlung Zwickau

Immer wieder dachte ich: wie geht das? Wie macht sie das? Eine wunderbar fesselnde geheimnisvolle Geschichte um Tamara und ihrem Zukunftsvorhersagendem Tagebuch. Schöne Geschichte! Immer wieder dachte ich: wie geht das? Wie macht sie das? Eine wunderbar fesselnde geheimnisvolle Geschichte um Tamara und ihrem Zukunftsvorhersagendem Tagebuch. Schöne Geschichte!

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Magische Momente für Zwischendurch und ein altes Schloss ,ein geheimnisvoller Garten und Tagebuch Einträge, die in der Zukunft spielen tun dass Übrige hinzu. Magische Momente für Zwischendurch und ein altes Schloss ,ein geheimnisvoller Garten und Tagebuch Einträge, die in der Zukunft spielen tun dass Übrige hinzu.

„Was kommt Morgen?“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt - und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist ... Zuerst verwirrt, doch dann begeistert versucht sie, ihre Geschichte umzuwandeln, schlechte Worte in positive Ereignisse zu verwandeln. Doch ist es wirklich gut zu Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt - und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist ... Zuerst verwirrt, doch dann begeistert versucht sie, ihre Geschichte umzuwandeln, schlechte Worte in positive Ereignisse zu verwandeln. Doch ist es wirklich gut zu wissen, was die Zukunft bringt?

Dieses Buch ist eine weitere tolle Geschichte von Cecelia Ahern, deren Geschichten man die irische Herkunft (sehr gerne sogar) anmerkt. Mit einer Prise Fantasie und ganz tollen Charakteren und Handlungswegen ist dieses Buch spannend, fesselnd und wieder einmal wunderschön.

„Ich schreib dir morgen wieder“

Christine Fehlhaber, Thalia-Buchhandlung Dresden, Dr.-Külz-Ring

Nach dem Selbstmord ihres Vaters zieht Tamara mit ihrer Mutter aufs Land zu Verwandten.Dort angekommen langweilt sich die junge Tamara und vermisst ihr Luxusleben in der Großstadt Dublin.Ihre Mutter hat sich in ihre eigene kleine Welt zurückgezogen und Tamara findet keinen Weg zu ihr.Auch das Verhalten ihrer Tante macht Tamara sehr Nach dem Selbstmord ihres Vaters zieht Tamara mit ihrer Mutter aufs Land zu Verwandten.Dort angekommen langweilt sich die junge Tamara und vermisst ihr Luxusleben in der Großstadt Dublin.Ihre Mutter hat sich in ihre eigene kleine Welt zurückgezogen und Tamara findet keinen Weg zu ihr.Auch das Verhalten ihrer Tante macht Tamara sehr misstrauisch.Als sie eines Tages ein Tagebuch findet, verändert sich auch das Leben von Tamara. Es ist kein normales Tagebuch.Vielmehr scheint es so, als wenn es ihr die Zukunft voraussagt und zwar immer den nächsten Tag.Dieses Tagebuch lüftet gut behütete Familiengeheimnisse und hilft Tamara den Weg zu ihrer eigenen Zukunft und sogar zur Liebe zu finden.
Wer von den anderen Büchern von Cecilia Ahern begeistert war, den wird auch dieses Buch fesseln.Die ersten Seiten waren leider etwas langwierig zu lesen, doch zum Schluss wird es immer spannender, bis das Rätsel dann gelöst wurde.
"Ich schreib dir morgen wieder" ist eine spannende Geschichte, in der deutlich wird, wie sehr die Zukunft unsere Gegenwart und unsere Entwicklung beeinflussen kann.
(M.Stoldt)

„Eine spannende Familiengeschichte“

I. Balduwein, Thalia-Buchhandlung Hürth

Der Selbstmord ihres Vaters, schubst die verwöhnte Tamara unsanft in die Realität. Sie zieht mit ihrer Mutter aus der schicken Stadtvilla aufs Land zu Tante und Onkel, wo es ihr überhaupt nicht gefällt und es ihr zunächst furchtbar langweilig ist. Doch dann lernt sie Marcus und Weseley kennen und Schwester Ignatius, die Bruce Springsteen Der Selbstmord ihres Vaters, schubst die verwöhnte Tamara unsanft in die Realität. Sie zieht mit ihrer Mutter aus der schicken Stadtvilla aufs Land zu Tante und Onkel, wo es ihr überhaupt nicht gefällt und es ihr zunächst furchtbar langweilig ist. Doch dann lernt sie Marcus und Weseley kennen und Schwester Ignatius, die Bruce Springsteen mag und ihre Bienen liebt, und versucht Tamara aufzuheitern. Und sie kommt einem Familiengeheimnis auf die Spur. Was will ihr das geheime Buch sagen, in dem jeden Tag die Ereignisse des nächsten Tages aufgeschrieben stehen? Und plötzlich ist die Ruine des abgebrannten Schlosses und das gemütliche alte Haus in dem Tante und Onkel wohnen gar nicht mehr so langweilig. Eine spannende Familiengeschichte mit überraschendem Ende!

„Geheimnisvolle Tagebuch“

Sylvia Siebke, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Tamaras Leben verändert sich als ihr Vater Selbstmord begeht.
Als verwöhnte Tochter muss sie ab sofort damit klar kommen das sich Ihre Welt für immer verändert.
Zusammen mit ihrer trauernden Mutter verbringt sie die Sommerferien bei ihrer Verwandtschaft. Kein Pool, keine Geschäfte, alles ist öde.
Doch da taucht Marcus auf. Er bringt
Tamaras Leben verändert sich als ihr Vater Selbstmord begeht.
Als verwöhnte Tochter muss sie ab sofort damit klar kommen das sich Ihre Welt für immer verändert.
Zusammen mit ihrer trauernden Mutter verbringt sie die Sommerferien bei ihrer Verwandtschaft. Kein Pool, keine Geschäfte, alles ist öde.
Doch da taucht Marcus auf. Er bringt etwas Abwechslung in den tristen Alltag.
Beim herumstöbern findet Tamara ein besonderes Buch.
Ein Tagebuch mit ihrer Handschrift.Welches ihre Zukunft vorhersagt.
C. Ahern hat einen wundervollen Roman geschrieben der zeigt wie man sein Leben selbst gestalten kann.

„Einer der besten Romane Cecelia Aherns“

K.Hoppe, Thalia-Buchhandlung Solingen

Sie kennen schon "P.S. Ich liebe Dich", "Vergiss mein nicht" und viele weitere Titel Cecelia Aherns? Dann lassen sie sich nicht aufhalten und probieren vielleicht auch einmal ein Hörbuch.

Josefine Preuß verleiht diesem Hörbuch einen ganz besonderen Glanz. Sie schafft es mit Ihrer Stimme einen die ganze Geschichte hindurch am Ball
Sie kennen schon "P.S. Ich liebe Dich", "Vergiss mein nicht" und viele weitere Titel Cecelia Aherns? Dann lassen sie sich nicht aufhalten und probieren vielleicht auch einmal ein Hörbuch.

Josefine Preuß verleiht diesem Hörbuch einen ganz besonderen Glanz. Sie schafft es mit Ihrer Stimme einen die ganze Geschichte hindurch am Ball zu halten, sodass ich an fast zwei Tagen das Hörbuch zuende gehört hatte. Die Geschichte an sich ist meiner Meinung nach die Beste Aherns. Tamara ist eine Jugendliche, die in Prunk und Protz aufwächst und der nichts ausgeschlagen wird. Bis eines Tages Ihr Vater stirbt und das komplette Vermögen weg ist und Sie zu Ihrer Tante aufs Land zieht. Dort ist alles anders und sie braucht sehr lange bis sie sich an das Landleben gewöht.
Tamaras Weg hat einige Steine, die sie zu überwinden hat. Hörens- oder Lesenswert!!!

„Immer wieder schön“

Dunja Reiling, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ja,-ich gebe zu,was meine literarischen Vorlieben angeht,bin ich leicht schizophren.
Krimis und Thriller können gar nicht heftig genug sein aber irgendwann brauche ich SIE:
die Aherns und Sparks' dieser Welt.
Zu der Kategorie "schöne Bücher für zwischendurch" zählt auch das neueste Werk von Cecilia Ahern: Ich schreib dir morgen wieder.
Ich
Ja,-ich gebe zu,was meine literarischen Vorlieben angeht,bin ich leicht schizophren.
Krimis und Thriller können gar nicht heftig genug sein aber irgendwann brauche ich SIE:
die Aherns und Sparks' dieser Welt.
Zu der Kategorie "schöne Bücher für zwischendurch" zählt auch das neueste Werk von Cecilia Ahern: Ich schreib dir morgen wieder.
Ich will über den Inhalt gar nicht zu viel verraten.Einfach ein schönes,unterhaltsames Buch, das man nach der Lektüre mit einem wohligen Seufzer zur Seite legt,- was es nicht zuletzt auch seinem interessanten Plot verdankt.

„Berührend und spannend“

Jutta Mudder, Thalia-Buchhandlung Emden

Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis ihr Vater stirbt und sie ihr Dubliner Glamour-Leben verlassen hat und zu Verwandten aufs Land ziehen muss. Das einzig Interessante an diesem abgelegenen Ort scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis ihr Vater stirbt und sie ihr Dubliner Glamour-Leben verlassen hat und zu Verwandten aufs Land ziehen muss. Das einzig Interessante an diesem abgelegenen Ort scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt sie ein geheimnisvolles Tagebuch, in dem ihr Leben aufgeschrieben ist und zwar immer schon der nächste Tag.

Wie das Morgen unsere Gegenwart verändern kann - die irische Bestsellerautorin begeistert mit einem berührenden Roman voller Magie und Spannung.

„The Book of Tomorrow“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

In Cecelia Aherns 7. Roman geht es um Trauer, neue Anfänge und um Geheimnisse, die nach vielen Jahren ans Licht kommen. Tamaras Vater hat Selbstmord begangen. Nach seinem Tod stellt sich heraus, dass seine Geschäfte so schlecht gingen, dass sie alles verloren hatten: Geld, Wohnung und ihr Leben so wie es war. Tamara und ihre Mutter In Cecelia Aherns 7. Roman geht es um Trauer, neue Anfänge und um Geheimnisse, die nach vielen Jahren ans Licht kommen. Tamaras Vater hat Selbstmord begangen. Nach seinem Tod stellt sich heraus, dass seine Geschäfte so schlecht gingen, dass sie alles verloren hatten: Geld, Wohnung und ihr Leben so wie es war. Tamara und ihre Mutter finden Unterkunft bei Verwandschaft auf dem Lande. Es scheint, als ob die Mutter sich ganz in eine eigene Welt zurückgezogen hat. Tamara ist ratlos. Sie hat schon ihren Vater verloren. Verliert sie jetzt auch noch ihre Mutter? Im Bibliotheksbus findet sie ein Tagebuch, das ihr auf ganz besondere Weise durch diese schwere Zeit hilft.

Die ersten Romane von Cecelia Ahern habe ich verschlungen. Sie sind voller leidenschaftliche Gefühle, und ihre Hauptpersonen muss man einfach lieben. Aber dieses Buch reicht leider nicht ganz an 5 Sterne heran. Leider hatte ich das Gefühl auch schon bei den vorigen zwei Büchern. Etwas fehlt, es geht mir nicht bis in die Seele. Natürlich ist Cecelia Ahern eine gute Erzählerin. Und ist die Geschichte schön und lesenswert. Auf jeden Fall hervorragende Urlaubslektüre!

„Geheimnisvoll und wunderschön!“

Sally Pätz, Thalia-Buchhandlung Hof

Der neue Roman von Cecelia Ahern ist da und wieder eine wunderbar romantische, mysteriöse und rührende Geschichte zugleich, wie nicht anders von ihr zu erwarten. Gesprochen wird das Hörbuch von Josefine Preuß, die mit ihrer Stimme verzaubert.
Die Geschichte handelt von der jungen Tamara, die gerade erst ihren Vater verloren hat und
Der neue Roman von Cecelia Ahern ist da und wieder eine wunderbar romantische, mysteriöse und rührende Geschichte zugleich, wie nicht anders von ihr zu erwarten. Gesprochen wird das Hörbuch von Josefine Preuß, die mit ihrer Stimme verzaubert.
Die Geschichte handelt von der jungen Tamara, die gerade erst ihren Vater verloren hat und deshalb mit ihrer am Boden zerstörten Mutter aufs Land ziehen muss. Als sie ein Tagebuch findet, welches ihr von Morgen erzählt, ist nichts mehr wie es war und jede Menge Geheimnisse kommen ans Licht!
Für alle Ahern-Fans ein echtes Muss!

Lars Wellhöner, Thalia-Buchhandlung Münster

Was würde passieren, wenn du in einem magischen Buch deine Tagebuch-Einträge vom kommenden Tag lesen könntest? Was würde sich für dich ändern? Nett geschrieben und unterhaltsam. Was würde passieren, wenn du in einem magischen Buch deine Tagebuch-Einträge vom kommenden Tag lesen könntest? Was würde sich für dich ändern? Nett geschrieben und unterhaltsam.

Katharina Kaufmann, Thalia-Buchhandlung Marburg

Liebenswerte und sympathische Charaktere und der unvergleichliche Schreibstil von Cecelia Ahern! Manchmal ein bisschen langatmig aber an für sich eine tolle Geschichte. Liebenswerte und sympathische Charaktere und der unvergleichliche Schreibstil von Cecelia Ahern! Manchmal ein bisschen langatmig aber an für sich eine tolle Geschichte.

„So ein Tagebuch hätte ich auch gern...“

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Die etwas verzogene, reiche Göre Tamara zieht mit ihrer Mutter auf das Land zu Onkel und Tante. Dort versuchen beide über den Selbstmord des Vaters hinweg zu kommen.

Tamara muss sich zunächst nicht nur mit dieser nicht zufriedenstellenden Situation zurecht finden, sondern sie trifft auch auf einige undurchschaubare Personen. Dazu
Die etwas verzogene, reiche Göre Tamara zieht mit ihrer Mutter auf das Land zu Onkel und Tante. Dort versuchen beide über den Selbstmord des Vaters hinweg zu kommen.

Tamara muss sich zunächst nicht nur mit dieser nicht zufriedenstellenden Situation zurecht finden, sondern sie trifft auch auf einige undurchschaubare Personen. Dazu zählen nicht zu letzt auch ihr Onkel und ihre Tante.
Nach und nach scheint sie einem Familiengeheimnis auf die Spur zu kommen. Unterstützung erhält sie nicht nur durch einen jungen Mann, sondern auch durch ein Tagebuch. In diesem erscheint ihr Eintrag über den morgigen Tag.

Ist das alles tatsächlich höchst mysteriös oder bildet sich Tamara aus lauter Langeweile alles ein?

Das neue Buch von Cecelia Ahern ist wieder eines ihrer besseren. Ich fand es faszinierend nachzulesen, wie sich nicht nur die Geschichte entwickelt, sondern auch Tamara. Und zum Schluß mutet der Roman schon fast wie ein Krimi an.

Schrullige Personen, ein Geheimnis (?), Spannung und Liebe- was braucht man mehr für ein schönes Buch?

Nichts!

Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Was fürs Herz! Was fürs Herz!

„"Eine echte Überraschung!"“

Christina Andraschke, Thalia-Buchhandlung Erlangen, Arcaden

Ich gebe es zu, ich hatte große Vorurteile und noch nichts von Cecelia Ahern gelesen. Hellblaue Bücher für romantische junge Frauen sind das, aber weit gefehlt... Ich war nach kurzer Zeit sowas von gefesselt und konnte "ich schreib dir morgen wieder" nicht mehr weglegen. Lieber spät als nie: Ich habe Cecilia Ahern entdeckt und diese Ich gebe es zu, ich hatte große Vorurteile und noch nichts von Cecelia Ahern gelesen. Hellblaue Bücher für romantische junge Frauen sind das, aber weit gefehlt... Ich war nach kurzer Zeit sowas von gefesselt und konnte "ich schreib dir morgen wieder" nicht mehr weglegen. Lieber spät als nie: Ich habe Cecilia Ahern entdeckt und diese Story ist gar nicht hellblau...
Natürlich darf man keine "nobelpreiswürdige" Sprache erwarten, aber gute Unterhaltung wird allemal geboten.

„Cecelia Ahern diesmal wieder ganz jung“

Petra Bunte, Thalia-Buchhandlung Hameln

Die sechzehn - oder siebzehn ? - jährige Tamara kommt nur schwer mit ihrem neuen Leben zurecht, nachdem ihr Vater Selbstmord begangen hat und sie mit ihrer Mutter zur Tante aufs Land ziehen mußte. Doch eine alte Schloßruine, ein geheimnisvolles Tagebuch und das rätselhafte Verhalten ihrer Tante nehmen sie schon bald gefangen und führen Die sechzehn - oder siebzehn ? - jährige Tamara kommt nur schwer mit ihrem neuen Leben zurecht, nachdem ihr Vater Selbstmord begangen hat und sie mit ihrer Mutter zur Tante aufs Land ziehen mußte. Doch eine alte Schloßruine, ein geheimnisvolles Tagebuch und das rätselhafte Verhalten ihrer Tante nehmen sie schon bald gefangen und führen sie zu einem verborgenen Familiengeheimnis. Für den Titel kommt das Tagebuch an sich schon fast etwas kurz, aber auch ohne dem wird man in die Geschichte hineingezogen und nicht wieder losgelasssen, bis am Ende alle Rätsel gelöst sind. Wie von der Autorin gewohnt natürlich wieder mit ganz viel Herz und Humor. Dazu eine etwas größere Prise Spannung als sonst und ein jugendlicher Charme, der auch die ganz jungen Leserinnen ansprechen wird.

„ein Buch kann ein Leben verändern ...“

Alexandra Reeser, Thalia-Buchhandlung Limburg

Tamara ist ein egoistisches verwöhntes Mädchen, das kein "nein" kennt. Doch nach dem Tod ihres Vater bricht diese Welt zusammen, sie und ihre Mutter müssen alles verkaufen und zu Verwandten aufs Land ziehen.
In dieser scheinbar idyllischen Welt merkt sie bald mit Hilfe eines geheimnisvollen Tagebuches, dass nicht nur ihre eigene Fassade
Tamara ist ein egoistisches verwöhntes Mädchen, das kein "nein" kennt. Doch nach dem Tod ihres Vater bricht diese Welt zusammen, sie und ihre Mutter müssen alles verkaufen und zu Verwandten aufs Land ziehen.
In dieser scheinbar idyllischen Welt merkt sie bald mit Hilfe eines geheimnisvollen Tagebuches, dass nicht nur ihre eigene Fassade bröckelt, sondern dass sich eine Menge Geheimnisse um sie und ihre Familiengeschichte gesammelt haben, die es zu lösen gibt ...
Eine Geschichte fürs Herz!

„Nichts ist wie es scheint!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Tamara ist ziemlich vom Leben verwöhnt: Villa mit Pool, Sommerhaus in Marbella, Winterurlaub in St. Moritz, tolle Klamotten. Doch dann wird alles anders. Ihr Vater hat sich vor Scham vor einem Konkurs umgebracht und sie muß mit ihrer verwirrten Mutter zur armen Landverwandtschaft.
Im Bücherbus entdeckt sie ein verschlossenes Buch ohne
Tamara ist ziemlich vom Leben verwöhnt: Villa mit Pool, Sommerhaus in Marbella, Winterurlaub in St. Moritz, tolle Klamotten. Doch dann wird alles anders. Ihr Vater hat sich vor Scham vor einem Konkurs umgebracht und sie muß mit ihrer verwirrten Mutter zur armen Landverwandtschaft.
Im Bücherbus entdeckt sie ein verschlossenes Buch ohne Titel und Text. Das wird ihr Tagebuch. Als sie zum ersten Mal schreiben will ist die Seite schon mit den Einträgen des nächsten Tages beschriftet. Kann sie die Zukunft ändern? Wird ihr das Tagebuch helfen ein Familiengeheimnis zu lüften?
Hervorragend gelesen von Josefine Preuß, die Tamara zum Leben erweckt. Perfektes Hörbuch für eine Urlaubsfahrt mit Mädchen ab 13, 14.

„Ein zauberhaftes Hörbuch“

D. Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Nach dem Tod ihres Vaters verändert sich Tamaras ganzes Leben. Die Sechzehnjährige muss mit ihrer Mutter aus dem großen Haus ausziehen und von der Stadt aufs Land – zu ihrem Onkel und ihrer Tante. Tamara hat sich nie Gedanken um ihr Handeln gemacht und keinen Gedanken an morgen verschwendet. Doch dann findet sie ein Tagebuch... In ihm Nach dem Tod ihres Vaters verändert sich Tamaras ganzes Leben. Die Sechzehnjährige muss mit ihrer Mutter aus dem großen Haus ausziehen und von der Stadt aufs Land – zu ihrem Onkel und ihrer Tante. Tamara hat sich nie Gedanken um ihr Handeln gemacht und keinen Gedanken an morgen verschwendet. Doch dann findet sie ein Tagebuch... In ihm steht in ihrer eigenen Handschrift, was morgen passieren wird. Immer mehr Fragen kommen auf und immer verborgene Geheimnisse in ihrer Familie kommen ans Licht.
Eine spannende, geheimnisvolle und romantische Geschichte – ganz wie man es von Cecelia Ahern gewöhnt ist.
Josefine Preuß überzeugt in der Hörbuchfassung! Sie liest die Geschichte so emotional, dass man sofort in ihren Bann gezogen wird und unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht!

„Ein bisschen Magie ... ... ... “

Heidi Mendel, Thalia-Buchhandlung Brandenburg an der Havel

… … … für den Alltag. Wieder erzählt Cecelia Ahern, mit ihrem frechen, lebendigen Schreibstil, eine wundervolle Geschichte.

Die junge Tamara findet ein Tagebuch, das anders ist als normale Tagebücher. Denn in diesem stehen bereits Ereignisse von morgen drin. Dadurch hat sie die Möglichkeit darauf zu reagieren. Aber ist es immer
… … … für den Alltag. Wieder erzählt Cecelia Ahern, mit ihrem frechen, lebendigen Schreibstil, eine wundervolle Geschichte.

Die junge Tamara findet ein Tagebuch, das anders ist als normale Tagebücher. Denn in diesem stehen bereits Ereignisse von morgen drin. Dadurch hat sie die Möglichkeit darauf zu reagieren. Aber ist es immer gut Abläufe zu ändern? Müssen Fehler nicht einfach geschehen?
Doch nach und nach lernt Tamara zu entscheiden, was sie ändert und was nicht. Und kann mit Hilfe des Tagebuchs, die Geheimnisse um sie herum erkennen und aufdecken.

Ein wirklich heiterer, witziger aber auch trauriger Roman, der das Herz anrührt.

„Lassen sie sich verzaubern“

Sandra Görlitzer, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Nach dem Selbstmord Ihres Vaters bricht für die junge Tamara eine Welt zusammen. Ihre Mutter kommt mit diesem Verlust garnicht zurecht und lebt geistig irgendwo fernab jeglicher Realität. Das Haus wird versteigert, die Familie ist hoch verschuldet und zieht zu Verwandten aufs Land. Dort findet Tamara ein Tagebuch, in dem ihre Zukunft Nach dem Selbstmord Ihres Vaters bricht für die junge Tamara eine Welt zusammen. Ihre Mutter kommt mit diesem Verlust garnicht zurecht und lebt geistig irgendwo fernab jeglicher Realität. Das Haus wird versteigert, die Familie ist hoch verschuldet und zieht zu Verwandten aufs Land. Dort findet Tamara ein Tagebuch, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist und vieles ist nicht so wie es zunächst scheint. Dies ist ein zauberhaftes Buch über Familie, Freundschaft und die Liebe. Leider ist das Ende ziemlich abrupt, das hätte ich persönlich mir etwas ausführlicher gewünscht. Trotzdem - unbedingt lesen und sich verzaubern lassen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6097917
    P.S. Ich liebe Dich
    von Cecelia Ahern
    (192)
    Buch
    8,99
  • 17564376
    Für immer vielleicht
    von Cecelia Ahern
    (4)
    Buch
    10,00
  • 44066706
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    Buch
    12,00
  • 42426352
    Der Ghostwriter
    von Cecelia Ahern
    Buch
    8,99
  • 30607927
    Vermiss mein nicht
    von Cecelia Ahern
    Buch
    12,00
  • 17201712
    Der Wunschzettel
    von Alexandra Potter
    (1)
    eBook
    6,99
  • 30595540
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (2)
    Buch
    12,00
  • 15149026
    Ein Geschenk des Himmels
    von Liane Moriarty
    Buch
    7,95
  • 30571413
    Wie ein Licht in der Nacht
    von Nicholas Sparks
    (14)
    Buch
    9,99
  • 16338543
    Bis zum letzten Tag
    von Nicholas Sparks
    (15)
    Buch
    9,99
  • 26189662
    Solange du da bist
    von Marc Levy
    (2)
    Buch
    8,99
  • 15151196
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (10)
    Buch
    11,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
1
0

Ein absoluter Volltreffer
von einer Kundin/einem Kunden am 05.03.2016

Tamara musste alles hinter sich lassen was ihr in ihrem Leben etwas bedeutet hat, die Freunde, das große Haus und ihren Luxus. Ihr Vater nahm sich das Leben und nun wohnt sie mit ihrer Mutter, die sich in ihre eigene Welt zurück gezogen hat bei Verwandten. Doch die eher... Tamara musste alles hinter sich lassen was ihr in ihrem Leben etwas bedeutet hat, die Freunde, das große Haus und ihren Luxus. Ihr Vater nahm sich das Leben und nun wohnt sie mit ihrer Mutter, die sich in ihre eigene Welt zurück gezogen hat bei Verwandten. Doch die eher bescheidenen Verhältnisse unter denen sie jetzt leben muss machen ihr zu schaffen, genauso wie die Geheimniskrämerei ihrer Tante. Für Tamara ist das Leben alles andere als leicht. Sie, die pubertierende Jugendliche weiß nicht so recht hin mit ihren Gefühlen und hat doch niemanden dem sie sich anvertrauen kann. Da findet sie ein Tagebuch das am Anfang zwar noch leer ist, aber seltsamerweise werden immer wieder neue Einträge geschrieben. Aber von wem? Sie sagen genau das voraus was geschehen wird. Endlich wieder ein Buch von Cecilia Ahern das genauso spannend und mystisch ist wie fast alle bisherigen Bücher von ihr. Und nachdem ich von dem letzten Roman "Zeit deines Lebens" etwas enttäuscht war, bin ich nun voll auf begeistert. Das Buch ist spannend und jedes Mal wenn man glaubt dem Geheimnis ein Stück näher gekommen zu sein wird man im nächste Kapitel wieder auf die Folter gespannt. Der Leser kann sich regelrecht in die Hauptfigur hinein versetzten, spürt welche Wandlung Tamara durchmacht, vom verwöhnten Teenager zur einfühlsamen jungen Frau. Ein herrliches Buch, das man gelesen haben sollte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend und total witzig geschrieben!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Salzhemmendorf am 11.07.2013

Dieses Buch, ist eines meiner Lieblingsbücher. Es hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Für mich eines der besten Schriftstellerin... Kaufen lohnt sich wirklich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Atemberaubend:-)
von A. Fischer aus Worms am 07.02.2013

Gruselig ein Tagebuch das den nächsten Tag schon erzählt. Was ist mit Rosaleen warum schleicht sie sich Nachts ins Zimmer von Tamara? Warum lässt sie niemand zu Tamaras Mutter? Wer wohnt drüben im „Turm“? Fragen über Fragen quälen Tamara. Auf die sie keine Antwort weiß, aber mit... Gruselig ein Tagebuch das den nächsten Tag schon erzählt. Was ist mit Rosaleen warum schleicht sie sich Nachts ins Zimmer von Tamara? Warum lässt sie niemand zu Tamaras Mutter? Wer wohnt drüben im „Turm“? Fragen über Fragen quälen Tamara. Auf die sie keine Antwort weiß, aber mit Hilfe des Tagebuchs kommt sie Tag für Tag der Wahrheit ein bisschen näher. Super spannend und man will dieses Buch nicht mehr weglegen. Findet heraus was auf dem alten Bauernhof wirklich passiert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich schreib dir morgen wieder // Cecelia Ahern
von Nelly aus Hüttlingen am 17.09.2016

Wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet, dann ist Cecelia Ahern eine der vielschichtigsten Autorinnen, die mir auf die Schnelle einfallen. Sie hat nicht nur eine Art von Geschichten drauf. Klar, aufgrund ihres großen Erfolges mit P.S. Ich liebe Dich denkt man immer zuerst an eine Liebesgeschichte, wenn man... Wenn man es mal ganz nüchtern betrachtet, dann ist Cecelia Ahern eine der vielschichtigsten Autorinnen, die mir auf die Schnelle einfallen. Sie hat nicht nur eine Art von Geschichten drauf. Klar, aufgrund ihres großen Erfolges mit P.S. Ich liebe Dich denkt man immer zuerst an eine Liebesgeschichte, wenn man ihren Namen hört. Doch es gibt soviele tolle Bücher, in denen es gar nicht um die große Liebe geht. Auch mit Ich schreib dir morgen wieder versucht sie sich an einer ganz eigenen Story. Nur leider bin ich dieses Mal nur mäßig begeistert. Tamara ist 16 und hat es im Moment nicht unbedingt leicht. Früher hat sie mitten in Dublin im größten Luxus gelebt. doch die Familie war hochverschuldet. Außer Tamaras Vater wusste das niemand. Der ganze Schlamassel flog erst auf, als dieser sich aufgrund von Schuldgefühlen das Leben nahm. Nun muss die Teenagerin und ihre Mutter raus aus dem Luxus und rein ins Landleben. Denn zukünftig leben die beiden bei Tamaras Tante und ihrem Onkel in einem verschlafenen Nest, weit ab jeglicher Zivilisation. Das einzig Spannende in der Gegend ist das alte Schloss, das hinter Tamaras neuem Zuhause liegt. Dort fühlt sie sich wohl und nicht ganz so mies. Doch dann kommt sie in den Besitz eines einmaligen Tagebuches… Denn dieses verrät ihr bereits am Vortag was Tags darauf geschehen wird. Hach, ich bin ein Fan solcher Geschichten. Geschichten, in denen die Zeit bzw. die Zukunft manipuliert wird oder vorhersehbar wird. Solche Storys können mich wirklich mitreißen, wenn sie gut gemacht sind. Leider hatte ich vergessen, dass Cecelia Ahern weniger dafür bekannt ist, actiongeladene Spannungsbücher zu schreiben, als dass sie vielmehr auf der Emotionenschiene unterwegs ist. Das Tagebuch ist nämlich neben den ganzen anderen Handlungssträngen vollkommen untergegangen. Es hat auch die eigentliche Handlung nur wenig beeinflusst. Alles in allem war mir gerade dieses Mal die Geschichte irgendwie zu oberflächlich. Hauptsächlich dreht sich das Buch um die Veränderungen in Tamaras Leben. Anfangs ist sie eine typische verwöhnte Göre, wie man sie aus den amerikanischen High School-Komödien kennt. Sie hat alles und bekommt auch alles, was sie will. Dabei nimmt sie keinerlei Rücksicht auf ihre Mitmenschen. Doch durch den Selbstmord ihres Vaters verliert sie alles, was ihr bis dahin wichtig war: den Reichtum, das große Haus, ihr Zuhause. Plötzlich findet sie sich in einem Haus wieder, in dem sie nicht der Nabel der Welt ist und lebt in einem Dorf, in dem sie keine Freunde hat. Plötzlich muss sie sich mit dem beschäftigen, was ihr noch geblieben ist: sie muss sich mit sich selbst beschäftigen. Onkel und Tante, die ebenfalls viel Raum in der Geschichte einnehmen, blieben total undurchsichtig, was aber aufgrund der Geschichte auch nötig war. Man merkt von Beginn an, dass es ein Geheimnis in dem kleinen Bauernhaus gibt, das es zu Ergründen gilt. Auch die anderen Charaktere blieben neben Tamara sehr im Hintergrund. Gerade die zwei Jungs, mit denen Tamara sich während ihres Aufenthalts anfreundet, hätte ich auch gerne näher kennengelernt. Aber auch sie treten zurück. Den Großteil ihrer Bücher schreibt Ahern aus Sicht einer jungen Frau. Mit dieser Tradition bricht sie in Ich schreib dir morgen wieder. Denn dieses Mal handelt es sich bei Tamara nicht um eine junge Frau mitten im Leben, sondern um eine jugendliche Göre mitten in der Pubertät. Damit wäre das Buch auch gut als Jugendbuch durchgegangen. Dabei hat Ahern die Gefühle und Gedanken von Tamara eigentlich ganz gut rübergebracht. Nur der rote Faden der Geschichte hat mir gefehlt. Welcher Handlungsstrang im Vordergrund stehen sollte, ist mir bis zum Schluss ein Rätsel geblieben. Das Tagebuch hat den einen oder anderen Auftritt, doch das Hauptthema war es definitv nicht. Aber auch das Geheimnis, das alle von Tamara fernhalten wollen, hat seine Hochs und Tiefs. Mich hat ab der Hälfte des Buches das Gefühl beschlichen, dass Ahern zu viel wollte und sich dann verhaspelt hat. Es wurden einfach zuviele Dinge gleichzeitig behandelt und dadurch wies kein Erzählstrang die nötige Tiefe auf. Das Ganze blieb unglaublich oberflächlich. Zum Ende hin hat sich dieses Durcheinander dann nochmal zugespitzt. Das Geheimnis, das es seit Jahren in der Familie gibt, wird gelüftet, doch es hat mich nicht zufrieden gestellt. Es war für meine Meinung an den Haaren herbeigezogen und die Handlungsstränge sind einfach nicht schön zusammengelaufen. Einzig und allein Tamaras Entwicklung wurde am Ende nochmals wirklich gut und anschaulich dargestellt. Doch wenn ich mir das ganze Buch anschaue, dann bleibt der Eindruck, dass es einfach nicht rund lief. In Ich schreib dir morgen wieder ist es alles in allem etwas holprig gelaufen. Cecelia Ahern wollte zuviel und hat einfach zuviele Erzählstränge aufgeworfen, die dann alle nur stiefmütterlich abgegrast wurden. Dadurch konnte mich das Buch nicht wirklich fesseln und die Story plätscherte so vor sich hin. Diese Geschichte ist definitiv nicht eine von Aherns besten. Wirklich schade, denn die Idee mit dem Tagebuch, das einem die Zuunft vorhersagt, wäre so gut gewesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langweilig mit wenig Höhepunkten
von einer Kundin/einem Kunden aus Cottbus am 01.12.2013

Ich musste mich durch dieses Buch nahezu durchkämpfen. Sicher ist die Darstellung der Vergangenheit der Hauptfigur wichtig um die Entwicklung der Figur zu begreifen aber irgendwann war ich es über die Gedanken dieser zu Beginn )und bis in die Mitte des Buches anhaltenden) verzogenen, realitätsfremden Person zu folgen. Das einzige... Ich musste mich durch dieses Buch nahezu durchkämpfen. Sicher ist die Darstellung der Vergangenheit der Hauptfigur wichtig um die Entwicklung der Figur zu begreifen aber irgendwann war ich es über die Gedanken dieser zu Beginn )und bis in die Mitte des Buches anhaltenden) verzogenen, realitätsfremden Person zu folgen. Das einzige was mich daran gehindert hat das Buch wegzulegen waren die geheimnisse rund um die Tante und ihre Familie, aber die Geschichte mit dem Tagebuch war dann doch schon gefühlte 100x dagewesen und wenig aufregend. Erst die letzten Kapitel konnte ich erwartungsvoll Verschlingen und das finde ich bei dieser doch eigentlich wundervollen Autorin sehr enttäuschend. Besonders wenn man ihre ersten Werke kennt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tja, ich weiß nicht so recht...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.08.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

wie der ein oder andere habe ich von dem Buch schon ein bisschen mehr erwartet. Mir gefällt die Richtung, in die sich Cecilia Aherns Bücher entwickeln, nicht so recht. Die ersten Bücher haben mir wirklich sehr gut gefallen, aber von Buch zu Buch fande ich es uninteressanter. Das heißt... wie der ein oder andere habe ich von dem Buch schon ein bisschen mehr erwartet. Mir gefällt die Richtung, in die sich Cecilia Aherns Bücher entwickeln, nicht so recht. Die ersten Bücher haben mir wirklich sehr gut gefallen, aber von Buch zu Buch fande ich es uninteressanter. Das heißt nicht, dass das Buch nicht gut ist, aber es is einfach eine andere Richtung als die ersten Bücher. Man merkt, dass sie reifer schreibt und auch andere Themen als nur Romantik aufgreift. Dennoch ist auch hier wieder ein wenig der übersinnliche Touch drin, was sie aber nicht überdreht darstellt wie manch andere Autoren. Dies gefällt. Fazit: Objektiv betrachtet ist das Buch wirklich ganz gut und spannend. Wer aber mit den letzten Bücher von ihr (Ich hab dich im Gefühl, Vermiss mein nicht) nicht warm geworden ist (so wie auch ich), wird meiner Meinung nach auch mit diesem Buch kein Glück haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Buch, das voller Geheimnisse steckt...
von Jule aus www.addicted-to-books.blogspot.com am 13.06.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Und genau das hat mich total von diesem Buch überzeugt. Die Geschichte ist an sich schon sehr interessant, aber wie CA es schafft Stück für Stück Spannung aufzubauen und diese auch bis zum Ende hält, ist einfach genial. Das Buch dreht sich um Liebe, Eifersucht und vor allem um... Und genau das hat mich total von diesem Buch überzeugt. Die Geschichte ist an sich schon sehr interessant, aber wie CA es schafft Stück für Stück Spannung aufzubauen und diese auch bis zum Ende hält, ist einfach genial. Das Buch dreht sich um Liebe, Eifersucht und vor allem um die Verarbeitung der Trauer. Wirklich lesens- und empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Blick in die Zukunft
von Eva L. aus Osnabrück am 04.06.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kurzbeschreibung: Das Leben der sechzehnjährigen Tamara liegt in Scherben. Nach finanziellem Ruin hat ihr Vater Selbstmord begangen. Das große Haus, in dem Tamara seit ihrer Kindheit wohnt, muss verkauft werden, ebenso wie alle anderen Besitztümer der Familie. Tamara und ihre Mutter kommen bei Tante und Onkel des Mädchens, das in... Kurzbeschreibung: Das Leben der sechzehnjährigen Tamara liegt in Scherben. Nach finanziellem Ruin hat ihr Vater Selbstmord begangen. Das große Haus, in dem Tamara seit ihrer Kindheit wohnt, muss verkauft werden, ebenso wie alle anderen Besitztümer der Familie. Tamara und ihre Mutter kommen bei Tante und Onkel des Mädchens, das in einem verschlafenen Nest wohnt, unter. Während die Mutter sich scheinbar immer tiefer in ihrer Trauer vergräbt versucht Tamara verzweifelt, zurechtzukommen. Eines Tages findet sie ein altes Tagebuch, das ihr dabei hilft – indem es ihr heute schon aufschreibt, was morgen geschehen wird. Meine Meinung: Als großer Ahern- Fan habe ich den neuen Roman der irischen Bestsellerautorin mit großer Spannung erwartet. Allerdings hatte ich meine Erwartungen schon etwas zurückgeschraubt, da mich ihre letzten beiden Bücher „Ich hab dich im Gefühl“ und „Zeit deines Lebens“ leider nicht so sehr begeistern konnten. Und dies erwies sich als durchaus angebracht, denn auch „Ich schreib dir morgen wieder“ kann meiner Meinung nach nicht mit „PS: Ich liebe dich“ oder „Vermiss mein nicht“ mithalten. Die Idee hinter dem Roman – nicht du erzählst dem Tagebuch, was heute war, sondern das Tagebuch erzählt dir, was morgen sein wird – hat durchaus Potenzial und wurde von Cecelia Ahern stellenweise auch gut umgesetzt. Insgesamt kam mir aber zu wenig Tagebuch in der Geschichte vor, dafür, dass es eine so große Rolle für die Handlung spielte. Der Anfang zog sich ein wenig in die Länge, es dauerte etliche Seiten bis die Geschichte in Fahrt kam. Durch intelligent eingebaute, manchmal ein wenig versteckte Hinweise schaffte es die Autorin aber von Anfang an, Spannung zu erzeugen und den Leser neugierig zu machen auf das, was noch kommen sollte. Diese Spannung half sehr gut über langatmige Passagen, von denen es besonders in der ersten Hälfte des Buches doch einige gibt, hinweg. Zum Schluss raste die Geschichte dann nur so dahin, auf den letzten 150 Seiten passiert plötzlich so viel, dass man mit den Gedanken kaum noch hinterherkommt. An dieser Stelle ging mir dann, nach dem langen Anfang, alles ein wenig zu schnell. Das Ende war mir dann auch ein wenig „too much“, hier hat die Autorin für meinen Geschmack ein wenig zu dick aufgetragen. Ich hätte mir insgesamt mehr Ausgewogenheit für die Handlung gewünscht. Die Charaktere blieben, bis auf Tamara, sehr oberflächlich und wenig greifbar. Bei den Figuren der Mutter, der Tante und des Onkels kann das durchaus beabsichtigt gewesen sein. Aber Schwester Ignatius und auch Weseley hätte ich gerne näher kennengelernt. Einzig über Tamara als Protagonistin erfährt man eine Menge, und sie war mir auch, wahrscheinlich entgegen aller Meinungen, recht sympathisch. Ihre Entwicklung vom verwöhnten, versnobten Gör zu einem guten Menschen hat mich sehr berührt. Ihr Verhalten war die meiste Zeit über für mich nachvollziehbar, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Mit „Ich schreib dir morgen wieder“ ist Cecelia Ahern leider wieder kein „Kracher“ gelungen. Durch ihre unvergleichliche Schreibweise und eine nette Idee ist ihr aber ein Roman gelungen, der dem Leser durchaus ein paar Stunden Lesevergnügen bescheren kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
fesselnd und sehr gefühlvoll
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2014
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Tamara muss nach dem Tod ihres Vaters zu Verwandten ziehen. Diese wohnen mitten in der „Pampa“. Eines Tages trifft sie auf Markus, der mit einer mobile Bibliothek von Ort zu Ort fährt. Dieser schenkt Tamara ein Buch, das ihr Leben verändert…. Ideale Lektüre für Frauen ab 16.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Du weißt was dir morgen passiert.
von Sandra Wurhofer aus Braunau am 27.05.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Tamara ist verwöhnt, sie hat Freunde, feiert Parties und wirft Geld zum Fenster raus, bis ihr Vater sich das Leben nimmt, und sie und ihre Mutter auf sich allein gestellt sind. Tamara und ihre Mom ziehen deshalb für eine Weile bei Tamara's Tante ein, welche die perfekte Hausfrau ist und... Tamara ist verwöhnt, sie hat Freunde, feiert Parties und wirft Geld zum Fenster raus, bis ihr Vater sich das Leben nimmt, und sie und ihre Mutter auf sich allein gestellt sind. Tamara und ihre Mom ziehen deshalb für eine Weile bei Tamara's Tante ein, welche die perfekte Hausfrau ist und immer alles unter Kontrolle hat. Doch ihre Tante hütet ein dunkles Geheimnis. Eines Tages findet Tamara ein altes Tagebuch in einem alten, abgebrannten Schloss. Mit diesem Buch kann sie immer lesen, was ihr am nächsten Tag passieren wird und somit versuchen, das Rätsel zu lösen und das seltsame Verhalten ihrer Tante zu ergründen. Ein spannungsgeladenes Buch für Mädchen und Frauen. Krimi, Liebesgeschichte, Fantasy und Reality-Märchen in einem. Wunderbar und fesselnd.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich schreib dir morgen wieder
von Helena Rebecca aus Berlin am 30.01.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine wunderschöne Geschichte eines Mädchen, dass lernt nicht nur das Hier und Jetzt zu betrachten, sondern auch an Morgen zu denken. Voll von geheimnisvollen und magischen Momenten, die zum Nachdenken anregen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die totale Überraschung
von einer Kundin/einem Kunden am 30.12.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist wunderbar geschrieben und wirkt sehr geheimnisvoll. Mir fiel es wirklich schwer,das Buch aus der Hand zu legen. Insgesamt ist die Geschichte sehr tragisch und das Ende kam total überraschend. Doch nach dem Lesen kann ich dieses Buch nur loben und würde es jedem weiterempfehlen, der sich... Das Buch ist wunderbar geschrieben und wirkt sehr geheimnisvoll. Mir fiel es wirklich schwer,das Buch aus der Hand zu legen. Insgesamt ist die Geschichte sehr tragisch und das Ende kam total überraschend. Doch nach dem Lesen kann ich dieses Buch nur loben und würde es jedem weiterempfehlen, der sich für persönliche Schicksale interessiert und ein überraschendes Ende mag, mit dem niemand gerechnet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich schreib dir morgen wieder
von Alike Hinsenkamp aus Lingen (Ems) am 29.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die 16jährige Tamara macht eine sehr schwere Ziet durch. Ihr Vater hat sich umgebracht, ihre Mutter hat Depressionen und sie muss zu ihrer Tante in einen kleinen Ort ziehen. Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch... Die 16jährige Tamara macht eine sehr schwere Ziet durch. Ihr Vater hat sich umgebracht, ihre Mutter hat Depressionen und sie muss zu ihrer Tante in einen kleinen Ort ziehen. Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, indem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist... Eine wunderschöne Geschichte, wo Familiengeheimnisse aufgedeckt werden. Spannend und voller Liebe bis zum Schluss. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, so tiefgründig ist das Buch geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leogang am 05.10.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Wie jedes Buch von Cecelia Ahern ist auch dieses wieder ein Volltreffer geworden! Der Anfang ist etwas mühselig zu lesen, weil man noch keine wirkliche Handlung erkennt doch wenn man den geschafft hat, wird es schwer, das Buch überhaupt wieder aus der Hand zu legen! Ein wirklich sehr empfehlenswertes... Wie jedes Buch von Cecelia Ahern ist auch dieses wieder ein Volltreffer geworden! Der Anfang ist etwas mühselig zu lesen, weil man noch keine wirkliche Handlung erkennt doch wenn man den geschafft hat, wird es schwer, das Buch überhaupt wieder aus der Hand zu legen! Ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch!!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Super Idee!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Endlich mal wieder ein spannendes Buch, ohne Blut und so. Sehr schön und direkt an den Leser geschrieben. Das Tagebuch das schon von Morgen erzählt, finde ich eine coole Idee! Und die vielen Familiengeheimnisse sind wirklich fesselnd. Allerdings ist die Geschichte auch traurig. Das Buch kann ich nur empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Romane
von einer Kundin/einem Kunden aus Aschaffenburg am 28.07.2011
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich habe das Buch zwar noch nicht gelesen aber meine Freundinen die es schon gelesen haben meinen es were Hertzergreifend .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Buch für den Sommer
von Nathalie Möhle aus Hamburg am 30.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Tamara muss mit ihrer Mutter nach dem Selbstmord ihres Vaters auf Land zu ihrer Tante ziehen. Doch die Tante behandelt Tamaras Mutter komisch und dazu kommt auch noch, dass Tamara keine Freunde findet und sich alleingelassen fühlt. Doch dann findet sie ein Tagebuch, in dem aufgeschrieben ist, was am... Tamara muss mit ihrer Mutter nach dem Selbstmord ihres Vaters auf Land zu ihrer Tante ziehen. Doch die Tante behandelt Tamaras Mutter komisch und dazu kommt auch noch, dass Tamara keine Freunde findet und sich alleingelassen fühlt. Doch dann findet sie ein Tagebuch, in dem aufgeschrieben ist, was am nächsten Tag passieren wird. Durch dieses Buch kommt sie dann langsam auf die Geheimnisse in der Familiengeschichte und erfährt, warum ihre Tante sich ihrer Mutter gegenüber so merkwürdig verhält. Das Buch ist eine tolle Lektüre für zwischendurch. Der Erzählstil ist locker und leicht und das Ende kommt schneller, als einem lieb ist!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
In der Zunkunft steht es geschrieben...
von Susanne Fink am 05.12.2010
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Nach dem Selbstmord ihres Vaters muß die 16-jährige Tamara mit ihrer Mutter zu Onkel und Tante aufs Land ziehen. Schon bald merkt sie, dass es hier ein Geheimnis gibt. Aber richtig rätselhaft wird es, als ihr ein Tagebuch in die Hände fällt, in dem immer schon genau der nächste... Nach dem Selbstmord ihres Vaters muß die 16-jährige Tamara mit ihrer Mutter zu Onkel und Tante aufs Land ziehen. Schon bald merkt sie, dass es hier ein Geheimnis gibt. Aber richtig rätselhaft wird es, als ihr ein Tagebuch in die Hände fällt, in dem immer schon genau der nächste Tag beschrieben wird. Dieser Roman ist mal wieder eine echte Ahern: ein bißchen Mystery, Spannung und Romantik, wirklich gut gemachte Unterhaltung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ich Schreib dir morgen wieder
von Zorana Dammert aus Coesfeld am 26.10.2010
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

„Ich schreib dir morgen wieder“ erzählt von Tamara, deren Leben sich auf einmal schlagartig ändert. Die oberflächige, egoistische Tochter einer reichen Familie, die plötzlich pleite gegangen ist, zieht nach dem Tod ihres Vaters, mit ihrer Mutter zu ihrer Tante und ihrem Onkel. Dort findet sie ein geheimnisvolles Tagebuch. Sie... „Ich schreib dir morgen wieder“ erzählt von Tamara, deren Leben sich auf einmal schlagartig ändert. Die oberflächige, egoistische Tochter einer reichen Familie, die plötzlich pleite gegangen ist, zieht nach dem Tod ihres Vaters, mit ihrer Mutter zu ihrer Tante und ihrem Onkel. Dort findet sie ein geheimnisvolles Tagebuch. Sie stößt zudem auf mehrere merkwürdige Vorfälle, bei denen sie versucht herauszufinden, was dahintersteckt. Bisher konnte ich mit den Büchern von Cecelia Ahern nicht wirklich etwas anfangen, dieses Buch hat mir dennoch wirklich gut gefallen. Es ist eine schöne, spannende Geschichte. Was mir besonders gut daran gefällt ist, dass Tamara in diesem Buch eine große Entwicklung durchmacht. Anfangs ist sie zickig, egoistisch und oberflächlich, doch im Laufe der Geschichte wird sie nachdenklich, mitfühlend und eigenständig. Kurz gesagt, es ist ein ganz tolles Buch, das ich nur weiter empfehlen kann!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach klasse!
von Bianka Schöller aus Tulln am 31.08.2010
Bewertetes Format: Medium: Hörbuch (CD)

Obwohl ich eigentlich kein Hörbuch-Fan bin, muss ich sagen, dass dieses ein wahrer Hörgenuss ist. Nicht nur die Geschichte, sondern auch die Stimme der Sprecherin (Josefine Preuß) machen dieses Hörbuch unverkennbar. Einfach toll! Hören Sie mal rein, es lohnt sich!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich schreib dir morgen wieder

Ich schreib dir morgen wieder

von Cecelia Ahern

(5)
Buch
12,00
+
=
Zwischen Himmel und Liebe

Zwischen Himmel und Liebe

von Cecelia Ahern

(1)
Buch
12,00
+
=

für

24,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen