Thalia.de

Ich will nicht, dass ihr weint!

Das Krebstagebuch der 16-jährigen Jenni

(10)
'Ich will nicht, dass ihr weint und um mich trauert, sondern mit einem Glas Sekt darauf anstoßt, dass ich nun endlich alles überstanden habe. Denkt nur daran, dass es mir gutgeht, und vergesst das Trauern.'
Jenni Cranen ist fünfzehn, als sie erfährt, dass sie Krebs hat. Nach dem ersten Schock nimmt sie den Kampf gegen die Krankheit auf. Vierzehn Monate lang steht sie tapfer die Therapie und quälende Schmerzen durch. Doch Jenni verliert den Kampf gegen den Krebs und stirbt mit nur 16 Jahren. Während dieser Zeit hat sie Tagebuch geschrieben. Darin erzählt sie von ihren Erlebnissen, ihrer Angst, aber auch von ihrer Hoffnung und ihrer unbändigen Liebe zum Leben. Ein berührender Bericht.
Portrait
Jennifer Cranen wurde 1988 geboren. Sie machte 2004 ihren Realschulabschluss. Ihr Hobby war Webdesign, und sie gestaltete ihre eigene Homepage. Nach ihrer Diagnose war es Jenni Cranens größter Wunsch, dass ihr Tagebuch veröffentlicht wird. Jenni Cranen starb 2004 an den Folgen ihrer Krebserkrankung.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 14.07.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-37335-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 191/120/20 mm
Gewicht 199
Verkaufsrang 90.301
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32117159
    Deine Schritte im Sand
    von Anne-Dauphine Julliand
    (7)
    Buch
    9,99
  • 43616493
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    (5)
    Buch
    14,99
  • 39180816
    Sechs Jahre
    von Charlotte Link
    (13)
    Buch
    19,99
  • 42473475
    Treibsand
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch
    24,90
  • 13969515
    Bevor ich sterbe
    von Nadja Bucher
    Buch
    14,90
  • 42435884
    Sechs Jahre
    von Charlotte Link
    (1)
    Buch
    9,99
  • 30571232
    Vier minus drei
    von Barbara Pachl-Eberhart
    (4)
    Buch
    9,99
  • 13716708
    Die Autobiographie
    von Rüdiger Nehberg
    (1)
    Buch
    10,99
  • 32259678
    Borderline - Ein Jahr mit ohne Lola
    von Agneta Melzer
    Buch
    12,99
  • 33756277
    Wenn ich dich umarme, hab keine Angst
    von Fulvio Ervas
    (5)
    Buch
    10,00
  • 44147374
    Endlich frei
    von Mahtob Mahmoody
    Buch
    10,99
  • 42525451
    50 Dinge, die ein Wiener getan haben muss
    von Marliese Mendel
    Buch
    19,90
  • 17563722
    Ein Freund namens Henry
    von Nuala Gardner
    (3)
    Buch
    8,99
  • 13948960
    Borderline-Störung
    von Christoph Kröger
    Buch
    19,95
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (2)
    Buch
    27,99
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch
    14,90
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    Buch
    28,00
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Hardy Krüger senior
    Buch
    20,00
  • 45303585
    Wir brauchen viel mehr Schafe
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch
    10,00
  • 45243670
    Da kommt noch was - Not dead yet
    von Phil Collins
    (3)
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„"Ich will nicht, dass ihr weint...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

...und um mich trauert, sondern mit einem Glas Sekt darauf anstoßt, dass ich nun endlich alles überstanden habe und keine Schmerzen mehr ertragen muss. Denkt nur daran, dass es mir gutgeht und vergesst das Trauern."

Dies sind die letzten Worte, die Jenny ihrer Familie und ihren Freunden in ihrem Tagebuch hinterlässt. Nach über einem
...und um mich trauert, sondern mit einem Glas Sekt darauf anstoßt, dass ich nun endlich alles überstanden habe und keine Schmerzen mehr ertragen muss. Denkt nur daran, dass es mir gutgeht und vergesst das Trauern."

Dies sind die letzten Worte, die Jenny ihrer Familie und ihren Freunden in ihrem Tagebuch hinterlässt. Nach über einem Jahr Kampf gegen den Krebs muss sie erfahren, dass es Zeit für sie wird.

In berührenden Tagebucheinträgen erlebt der Leser Jennifers Krankheit mit, angefangen von der ersten Diagnose, über all die Therapien, Hoffnungen, Fehlschläge und erneuten Therapien. Ein Buch über eine starke junge Frau, die bis zuletzt gekämpft hat und die Welt an ihrem Tagebuch teilhaben lassen wollte.

„Betroffen“

Gitta Stiller, Thalia-Buchhandlung Ahrensfelde

Bei dem folgenden Buch möchte ich keine „ Empfehlung“ aussprechen, sondern ich möchte es Ihnen
„ ans Herz legen“. Es sind die autobiografischen Aufzeichnungen von Jenni.
Sie ist 16 Jahre alt und wie fast alle Mädchen in ihrem Alter, in der Pubertät. Sport ist nicht gerade ihr Lieblingsfach, essen tut sie auch gerne und wie viele
Bei dem folgenden Buch möchte ich keine „ Empfehlung“ aussprechen, sondern ich möchte es Ihnen
„ ans Herz legen“. Es sind die autobiografischen Aufzeichnungen von Jenni.
Sie ist 16 Jahre alt und wie fast alle Mädchen in ihrem Alter, in der Pubertät. Sport ist nicht gerade ihr Lieblingsfach, essen tut sie auch gerne und wie viele Jugendliche sitzt sie gerne und viel vor dem Computer. Jenni hat häufig Rückenschmerzen und irgendwann hat ihre Mutter die Nase voll und bringt sie zu einem Orthopäden. Sie solle mehr Sport treiben und raus an die frische Luft, er verordnet ihr Krankengymnastik. Doch irgendwie wird es nicht besser, im Gegenteil die Schmerzen nehmen ständig zu.
Die Aufzeichnungen sind nicht schwer verständlich geschrieben, denn Jenni erzählt.
Dieses Buch hat mich sehr berührt und traurig gemacht. Ich habe einen kleinen Eindruck von dem bekommen was es heißt, an Krebs erkrankt zu sein und jeden Tag aufs Neue gegen diese Krankheit anzukämpfen.
Wenn Sie diese Tagebuchaufzeichnungen lesen, geht Jennis größter Wunsch in Erfüllung, denn sie wollte das diese Zeilen veröffentlicht werden.
Jenni starb am 16.11.2004.

Adrijana Tesch, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein herzzerreißendes Tagebuch eines Mädchens, das an Krebs erkankt ist. So viele beührende Einträge, bei denen man den Verlauf ihrer Krankheit komplett miterlebt. Ein herzzerreißendes Tagebuch eines Mädchens, das an Krebs erkankt ist. So viele beührende Einträge, bei denen man den Verlauf ihrer Krankheit komplett miterlebt.

Vivien Bechstein, Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein sehr ergreifendes Buch über ein Mädchen namens Jenni, welches mit 15 Jahren an Krebs erkrankte. Ihre Tagebucheinträge gaben sogar mir mehr Hoffnung auf ein besseres Leben! Ein sehr ergreifendes Buch über ein Mädchen namens Jenni, welches mit 15 Jahren an Krebs erkrankte. Ihre Tagebucheinträge gaben sogar mir mehr Hoffnung auf ein besseres Leben!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13715216
    Beim Leben meiner Schwester
    von Jodi Picoult
    (43)
    Buch
    11,50
  • 32117159
    Deine Schritte im Sand
    von Anne-Dauphine Julliand
    (7)
    Buch
    9,99
  • 35146748
    Sieben Minuten nach Mitternacht
    von Patrick Ness
    (3)
    Buch
    9,99
  • 39180816
    Sechs Jahre
    von Charlotte Link
    (13)
    Buch
    19,99
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    8,99
  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (31)
    Buch
    8,95
  • 45312988
    Solange ihr mein Lied hört
    von Helena Zumsande
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
3
1
1
0

Ein mitreißendes Schicksal
von Linda Degler aus Meißen am 31.05.2011

Jenni ist gerade mal 15, als sie erfährt, dass sie Krebs hat. Ihre Welt bricht zusammen und doch begibt sie sich in einen Ring, um den Krebs zu bekämpfen. Immer wieder durchlebt sie Schmerzen, die man sich nicht mal annähernd vorstellen kann. Immer wieder hat sie den Mut und... Jenni ist gerade mal 15, als sie erfährt, dass sie Krebs hat. Ihre Welt bricht zusammen und doch begibt sie sich in einen Ring, um den Krebs zu bekämpfen. Immer wieder durchlebt sie Schmerzen, die man sich nicht mal annähernd vorstellen kann. Immer wieder hat sie den Mut und gibt nicht auf. Und trotz der schlimmen Diagnose, gibt Gott ihr eine Chance und schenkt ihr die wahre Liebe. Immer wieder schöpft sie daraus Kraft und neuen Mut. Wie lange hält man immer wieder neue Schmerzen aus? Wie lange hat man den Willen zu leben, obwohl man weiß, dass man nicht mehr lange auf dieser Welt sein kann? Wie lange hat man die Kraft immer wieder neu aufzustehen und sich selbst eine Chance zu geben? Jenni schafft dies, nach der Diagnose, 14 Monate. Doch leider reißt der Krebs nicht nur ältere, sondern auch jüngere Menschen oft viel zu früh aus dem Leben. Dieses Buch hat Jenni geschrieben, als sie noch die Kraft dazu hatte. Nehmen Sie sich Ihre Worte zu Herzen. Genießen Sie jeden Augenblick, den Sie mit einem Menschen haben. Denn meist ist diese Chance schnell vertan. Genießen Sie Ihr eigenes Leben, auch wenn nicht immer alles glatt läuft. Dieses Buch sollte man lesen, um zu sehen, wie kurz doch das Leben sein kann. Nehmen Sie sich bei den letzten Seiten ein Taschentuch zu Hand, denn Tränen werden nicht ausbleiben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jennifer Cranen - Ich will nicht, dass ihr weint
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 06.05.2011

Klappentext: im herbst 2003 steht die diagnose fest: krebs. ausgelöst durch einen bösartigen tumor an der linken halswirbelsäule. zu diesem zeitpunkt ist jennifer cranen gerade 15 jahre alt. nach dem ersten schock beschließt sie, den kampf gegen ihre krankheit aufzunehmen. es folgen chemo- und strahlentherapie, operation und tiefenhyperthermie, krankenhausaufenthalte, tage... Klappentext: im herbst 2003 steht die diagnose fest: krebs. ausgelöst durch einen bösartigen tumor an der linken halswirbelsäule. zu diesem zeitpunkt ist jennifer cranen gerade 15 jahre alt. nach dem ersten schock beschließt sie, den kampf gegen ihre krankheit aufzunehmen. es folgen chemo- und strahlentherapie, operation und tiefenhyperthermie, krankenhausaufenthalte, tage und wochen voll schmerz und leid, nichts bleibt jenni in dieser zeit erspart. einer zeit, in der sie im grunde doch nur eines will: teenager sein und die "einfachen" dinge eines teenager-lebens genießen zu dürfen. dates haben, freunde im jugendcafé treffen, ins kino und zum shoppen gehen, musik hören, im internet surfen... vierzehn monate lang schreibt sie ihre erlebnisse, ihre schmerzen, ihre hoffnungen und ängste in einem tagebuch auf. während dieser zeit sieht sie freunde kommen und gehen, lernt den wert wahrer freundschaft kennen und verliebt sich neu. auch für ihren freund thomas glaubt und hofft sie bis zum schluss, dass sie den kampf gegen den krebs gewinnt ... Rezension: jenni war 15, als ihr die diagnose gestellt wurde: krebs. sie hatte träume und wünsche, sie wollte webdesingerin werden. sie entschloss sich zu kämpfen, mit allen mitteln, mit konventioneller medizin und wunderheilern. doch jenni verlor den kampf, am 16.11.2004 ist sie morgens im kreis ihrer familie eingeschlafen. sie wurde nur 16 jahre alt. ich finde es sehr schwierig, dieses buch zu rezensieren, denn es handelt sich um ein tagebuch, in dem jenni ihre träume, wünsche und hoffnungen aufgeschrieben hat. ich habe von daher beschlossen, zwei textpassagen hervorzuheben, die mich besonders bewegt haben: "trotzdem lohnt es sich, für jede sekunde zu kämpfen." S. 173 zu diesem zeitpunkt wusste jenni bereits, dass sie sterben wird. sie hat am 07.11.04 ihrer schwester das letzte kapitel ihres buches diktiert, da sie schon zu schwach war, um noch selbst zu schreiben. "ich will nicht, dass ihr weint und um mich trauert, sondern mit einem glas sekt darauf anstoßt, dass ich nun endlich alles überstanden habe und keine schmerzen mehr ertragen muss. denkt nur daran, dass es mit gut geht und vergesst das trauern. jennifer cranen" s. 175 dies war die letzte nachricht, die jenni für ihre familie diktiert hat. es handelt sich bei diesem buch um einen sehr bewegenden bericht von einer jungen frau, ja fast noch einem mädchen, dass den kampf, unterstützt von ihrer familie und freunden, gegen eine tödliche krankheit aufnimmt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein soooo trauriges Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2010

Ein Krebstagebuch von einem 16-jährigen Mädchen. Sie beschreibt all ihre Gefühle, Schmerzen, OP's und Chemos. Das Buch hat mich sehr berührt weil es einfach so traurig war. Sie hat bis zum Schluß gekämpft es aber trotzdem nicht geschafft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und man muss doch weinen....
von einer Kundin/einem Kunden am 29.07.2010

Die 16jährige Jenni berichtet in diesem Tagebuch über ihren leider erfolglosen Kampf gegen den Krebs. Ihr letzter Wunsch ist es, dass dieser Bericht fertig gestellt und veröffentlicht wird. Selbst eine Internetseite wurde eingerichtet, um sich mit den Familienangehörigen auszutauschen. Eine sehr berührende Niederschrift des unglaublichen Leidens dieses noch so... Die 16jährige Jenni berichtet in diesem Tagebuch über ihren leider erfolglosen Kampf gegen den Krebs. Ihr letzter Wunsch ist es, dass dieser Bericht fertig gestellt und veröffentlicht wird. Selbst eine Internetseite wurde eingerichtet, um sich mit den Familienangehörigen auszutauschen. Eine sehr berührende Niederschrift des unglaublichen Leidens dieses noch so jungen Menschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dramatisch und berührend!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2011

„Ich will nicht, dass ihr weint und trauert, sondern mit einem Glas Sekt auf mich anstoßt, dass ich nun endlich alles Überstanden habe und keine Schmerzen mehr ertragen muss. Denkt nur daran, dass es mir gut geht und vergesst das Trauern.“ Das Tagebuch der 15-jährigen Jennifer, die an... „Ich will nicht, dass ihr weint und trauert, sondern mit einem Glas Sekt auf mich anstoßt, dass ich nun endlich alles Überstanden habe und keine Schmerzen mehr ertragen muss. Denkt nur daran, dass es mir gut geht und vergesst das Trauern.“ Das Tagebuch der 15-jährigen Jennifer, die an Krebs erkrankt ist. Ihre kleine Welt bricht zusammen, durch die Prognose Krebs, doch das Mädchen lässt sich nicht unterkriegen und bekämpft ihre Krankheit. Immer wieder sammelt sie neuen Mut und gibt nicht auf. Jenni beschreibt die Tage und Wochen voller Schmerz in ihrem Tagebuch sehr genau. Der sehnlichste Wunsch des Mädchens ist es ein normaler Teenager zu sein und die „einfachen“ Dinge eines „Teenie-Lebens“ genießen zu dürfen. Zum Schluss verliert das Mädchen den Kampf gegen den Krebs und schläft im Kreise ihrer Familie ein. Das letzte Kapitel des Buches hat sie Ihrer Schwester diktiert, da ihr die Kraft dazu gefehlt hat, es selbst zu schreiben. Ein ziemlich berührender Bericht über den Kampf eines jungen Mädchens.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Krebstagebuch zum MITFÜHLEN...
von Bridget aus Wiener Neustadt am 08.08.2010

... die 16jährige schreibt in einfachen Worten während Ihrer Therapie über Ihre Gedanken, Gefühle. Das was Sie im Umkreis bemerkt und wie sich die Welt verändert. Eine sehr ergreifende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein berührender Bericht
von Céline Tapis aus Basel am 24.08.2010

Jenni Cranen erzählt mitten aus dem Leben heraus. Sie bemüht sich nicht, etwas schön zu reden oder erwachsen zu wirken. Vielmehr fasst sie ihre Sorgen, Schmerzen und Gedanken in einfache Worte und kurze Sätze. Jenni ist so jung und doch stellt sich tapfer ihrer Krankheit und erzählt in einem schmerzhaft... Jenni Cranen erzählt mitten aus dem Leben heraus. Sie bemüht sich nicht, etwas schön zu reden oder erwachsen zu wirken. Vielmehr fasst sie ihre Sorgen, Schmerzen und Gedanken in einfache Worte und kurze Sätze. Jenni ist so jung und doch stellt sich tapfer ihrer Krankheit und erzählt in einem schmerzhaft persönlichen Bericht von ihrem 14-monatigen Kampf gegen den Krebs.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
oberflächlich
von Ivonne Wiese aus Berlin am 18.06.2011

Krebstagebuch einer 16-jährigen. So dramatisch ein solches Schicksal ist, es ist doch sehr oberflächlich beschrieben. Eben aus der Sicht eines Kindes. Teilweise erst nacherzählt, nachdem der Entschluß zum Schreiben über ihr Schicksal fiel. Dadurch fehlen die tieferen Gefühle und Intentionen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Und doch habe ich geweint
von einer Kundin/einem Kunden aus Baiersbronn am 25.05.2014
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Jenny beschreibt ihre Krankheit,wie sie damit umgeht und wie sie sich auf ihr Sterben vorbereitet. Einfühlsam,teilweise witzig und den Ernst der Situation nehmend. Ein sehr anrührendes Buch das jedem die Tränen in die Augen treibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ich will nicht, dass ihr weint!

Ich will nicht, dass ihr weint!

von Jennifer Cranen

(10)
Buch
8,99
+
=
Wir treffen uns wieder in meinem Paradies

Wir treffen uns wieder in meinem Paradies

von Christel Zachert

(5)
Buch
7,99
+
=

für

16,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen