Thalia.de

Idylle mit ertrinkendem Hund

(3)
Alter Rhein. Zwei Männer spazieren am Ufer entlang, ins Gespräch vertieft. Es ist tiefer Winter, die Seitenarme des Flusses sind zugefroren, doch der Föhn spielt Frühling, es taut. Von weitem sehen die beiden einen großen schwarzen Hund über das Eis auf sie zulaufen. Plötzlich bricht er ins Eis ein. Der Hund kämpft um sein Leben. Einer der Männer holt Hilfe. Der andere, er ist Schriftsteller, bleibt alleine mit dem Hund. Er bricht einen großen Ast von einer Weide und kriecht auf diesem zu dem Hund. Er fasst ihn an den Vorderläufen. Der Hund verbeißt sich in seinem Ärmel. Er wird den Hund nicht retten können. Doch der Tod hat vor einigen Jahren eine so tiefe Wunde in sein Herz geschlagen, dass er ihm unter keinen Umständen dieses Leben überlassen will. Er hält den Hund verzweifelt fest, auch als der sich schon längst nicht mehr rührt. Michael Köhlmeier kann, was nicht viele können: in einer ganz kleinen Geschichte eine ganz große erzählen.
Portrait

Michael Köhlmeier wurde 1949 in Hard am Bodensee geboren und lebt heute in Hohenems/Vorarlberg. Er studierte Germanistik und Politologie in Marburg sowie Mathematik und Philosophie in Gießen und Frankfurt. Michael Köhlmeier schreibt Romane, Erzählungen, Hörspiele und Lieder und trat sehr erfolgreich als Erzähler antiker und heimischer Sagenstoffe und biblischer Geschichten auf. Er erhielt für seine Bücher zahlreiche Auszeichnungen, u.a. mit dem Rauriser Literaturpreis, dem Johann-Peter-Hebel-Preis, dem Manès-Sperber-Preis, dem Anton-Wildgans-Preis und dem Österreichischen Würdigungspreis für Literatur.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 01.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13905-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/10 mm
Gewicht 124
Verkaufsrang 49.639
Buch (Taschenbuch)
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43805605
    Morgen kommt ein neuer Himmel
    von Lori Nelson Spielman
    (13)
    Buch
    9,99
  • 42221841
    Zwei Herren am Strand
    von Michael Köhlmeier
    Buch
    9,90
  • 30212072
    Madalyn
    von Michael Köhlmeier
    (4)
    Buch
    8,90
  • 35359631
    Die Frau mit dem Hund
    von Birgit Vanderbeke
    (2)
    Buch
    8,99
  • 2815277
    Der Hund. Der Tunnel. Die Panne
    von Friedrich Dürrenmatt
    (2)
    Buch
    9,00
  • 26189907
    Magellan
    von Stefan Zweig
    Buch
    8,00
  • 26235505
    Das war ich nicht
    von Kristof Magnusson
    (7)
    Buch
    9,99
  • 42555021
    Wir sahen nur das Glück
    von Grégoire Delacourt
    Buch
    20,00
  • 42541511
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (7)
    Buch
    21,99
  • 35301457
    In einer Person
    von John Irving
    (1)
    Buch
    15,00
  • 42541550
    Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    (3)
    Buch
    18,99
  • 37905913
    Ella
    von Daniel Wichmann
    (4)
    Buch
    16,99
  • 35053979
    Meister und Margarita
    von Michail Bulgakow
    Buch
    12,90
  • 42435638
    Herrchenjahre
    von Michael Frey Dodillet
    (2)
    Buch
    9,99
  • 21235895
    Einfache Gewitter
    von William Boyd
    (8)
    Buch
    9,99
  • 17438441
    Bleib über Nacht / Geh mit mir
    von Michael Köhlmeier
    Buch
    9,90
  • 15532814
    Hier, wo wir uns begegnen
    von John Berger
    Buch
    9,95
  • 40981181
    Letzte Nacht
    von Catherine McKenzie
    (13)
    Buch
    12,99
  • 42361279
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    (5)
    Buch
    19,99
  • 21245484
    Sunrise
    von Michael Köhlmeier
    (2)
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Prosadiamant“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Wie soll ich diesem schmalen, aber gewichtigem Buch in ein paar Sätzen gerecht werden? Es wird mir unvergesslich bleiben.

Der Icherzähler, Köhlmeier selbst, und seine Frau werden von seinem Lektor besucht, man verbringt ein paar Wintertage zusammen, so weit die äußere Geschichte. Da hinein bettet der Autor die Geschichte der Trauer
Wie soll ich diesem schmalen, aber gewichtigem Buch in ein paar Sätzen gerecht werden? Es wird mir unvergesslich bleiben.

Der Icherzähler, Köhlmeier selbst, und seine Frau werden von seinem Lektor besucht, man verbringt ein paar Wintertage zusammen, so weit die äußere Geschichte. Da hinein bettet der Autor die Geschichte der Trauer um seine verunglückte Tochter Paula.

Das ist ungekünstelt und feinsinnig erzählt. Lernen Sie diesen Autor unbedingt kennen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Idylle mit verlorener Tochter
von Daniela Wiedmer aus Bautzen am 17.06.2011

Er liegt auf dem Eis und hält den Hund fest, der um sein Leben kämpft. Er wird es nicht zulassen, er wird ihn nicht sterben lassen, er wird ihn retten, weil er ihn retten kann, weil er muss, weil er es diesmal muss. Wie schwer es sein kann, zu verarbeiten,... Er liegt auf dem Eis und hält den Hund fest, der um sein Leben kämpft. Er wird es nicht zulassen, er wird ihn nicht sterben lassen, er wird ihn retten, weil er ihn retten kann, weil er muss, weil er es diesmal muss. Wie schwer es sein kann, zu verarbeiten, gemeinsam zu trauern und dem Tod ins Auge zu blicken, beschreibt diese Geschichte, die nicht nur aus Worten besteht, sondern aus einem Stück Erinnerung und einem großen Stück Herz, und deren Intention nicht das Verstehen ist, sondern das Fühlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Idylle mit ertrinkendem Hund
von einer Kundin/einem Kunden am 24.11.2010

Menschen haben miteinander zu tun – kennen sich nicht – versuchen sich zu nähern – finden sich nicht und erreichen den andern kaum – es ist Winter, ein Hund bricht ins Leben der Menschen ein und ins Eis – dann ist er aus demselben verschwunden, und an der Oberfläche... Menschen haben miteinander zu tun – kennen sich nicht – versuchen sich zu nähern – finden sich nicht und erreichen den andern kaum – es ist Winter, ein Hund bricht ins Leben der Menschen ein und ins Eis – dann ist er aus demselben verschwunden, und an der Oberfläche bleibt ein Mensch – der den ersten Schritt getan hat eine Unfassbarkeit zu bewältigen und sich der Angst vor der Erkenntnis des Unabänderlichen zu stellen – dem Tod – dem Tod des eigenen Kindes. Trotz der Annäherung an die Endlichkeit unseres Lebens ein Buch voller verhaltener Hoffnung, in strenger klassisch gemalter Sprache – eine Winterlandschaft – mehr als eine Idylle mit Hund.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kleine Novelle ganz groß – Michael Köhlmeier schreibt erstmals über den Tod seiner Tochter
von einer Kundin/einem Kunden am 12.09.2010

Michael Köhlmeier beschäftigt sich in dieser kurzen Novelle erstmals mit dem Unfalltod seiner Tochter Paula, die 2003 bei einer Wanderung verunglückte. Das Schriftsteller-Ich der Novelle trägt eindeutig autobiographische Züge und erinnert daher stark an Köhlmeier selbst. Ausgehend vom Besuch eines fiktiven Lektors beim Schriftsteller in Hohenems wird die Geschichte... Michael Köhlmeier beschäftigt sich in dieser kurzen Novelle erstmals mit dem Unfalltod seiner Tochter Paula, die 2003 bei einer Wanderung verunglückte. Das Schriftsteller-Ich der Novelle trägt eindeutig autobiographische Züge und erinnert daher stark an Köhlmeier selbst. Ausgehend vom Besuch eines fiktiven Lektors beim Schriftsteller in Hohenems wird die Geschichte eines scheinbar herrenlosen Hundes erzählt, der in einem zugefrorenen Baggersee einbricht. Der Schriftsteller versucht den Hund verzweifelt zu retten – er kann einfach nicht loslassen. Der Kampf mit dem Hund steht gleichnishaft für die Auseinandersetzung mit dem Tod der Tochter. Denn in den vielen schlaflosen Nächten beschäftigt sich der Autor mit dem schrecklichen Verlust, auch damit wie er die Trauer (literarisch) verarbeitet kann. Wie kann er über den Tod seiner Tochter überhaupt schreiben? Ist Literatur die Verarbeitung und Aufarbeitung der Vergangenheit? Ergriffen und berührend erzählt, ist diese kurze Erzählung ein trauriges und zugleich wunderschönes Beispiel für ein literarisches Abschiednehmen von einem geliebten Menschen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kurz & zum Nachdenken
von Astrid am 02.09.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Bei einem Spaziergang beobachten ein Autor und sein Lektor wie ein Hund im Eis einbricht. Während der Lektor Hilfe holt, versucht der Autor den Hund zu retten. Da erst vor kurzem seine eigene Tocher, sehr jung, tödlich verunglückte, will er das Leben dieses Tieres auf keinen Fall dem Tod... Bei einem Spaziergang beobachten ein Autor und sein Lektor wie ein Hund im Eis einbricht. Während der Lektor Hilfe holt, versucht der Autor den Hund zu retten. Da erst vor kurzem seine eigene Tocher, sehr jung, tödlich verunglückte, will er das Leben dieses Tieres auf keinen Fall dem Tod überlassen. Das Buch ist grundsätzlich schwermütig, handelt es doch vor allem um Trauerverarbeitung. Die in der Kurzbeschreibung angeführt Handlung passiert erst auf den letzten 10 Seiten, vorher wird der Inhalt vor allem durch die Beziehung Autor – Lektor – Ehefrau – verstorbene Tochter bestimmt. Wer glaubt, einen Kurzroman zu kaufen, wird enttäuscht sein, denn es ist ein literarisches Werk, bestimmt von Gedanken. Aber, auf jeden Fall lesenswert und nachdenklich stimmend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Ein leises Buch, das zutiefst berührt
von Dr. Christian Rößner aus Göttingen am 08.05.2009
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

„Idylle mit ertrinkendem Hund“ ist eine wunderschöne Prosaminiatur über den Abschied eines Schriftstellers von seiner Tochter. Der im Buch geschilderte Kampf des Schriftstellers mit einem Hund, der ins Eis einbricht, und den er nun zu retten versucht, steht parabelhaft im Mittelpunkt der Handlung. Doch das eigentliche Thema ist der... „Idylle mit ertrinkendem Hund“ ist eine wunderschöne Prosaminiatur über den Abschied eines Schriftstellers von seiner Tochter. Der im Buch geschilderte Kampf des Schriftstellers mit einem Hund, der ins Eis einbricht, und den er nun zu retten versucht, steht parabelhaft im Mittelpunkt der Handlung. Doch das eigentliche Thema ist der Tod der Tochter des (fiktiven wie realen) Autors, die 2003 beim Wandern im Alter von 21 Jahren tödlich verunglückte. Äußerst sensibel lässt Köhlmeier den Leser an der Trauer seiner Familie teilhaben, ohne dabei einen „Trauer-Voyeurismus“ des Lesers zu bedienen. Das liegt auch daran, dass Köhlmeier das tragische Thema sprachlich und stilistisch wundervoll meistert. Eine kleine Geschichte, die zutiefst berührt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Hall, OÖ am 31.08.2008
Bewertetes Format: Einband: gebundene Ausgabe

Mein erstes Buch von diesem Autor, welches ich gelesen habe! Ich habe mir mehr erwartet! Ist zwar spannend, aber es gibt keinen Höhepunkt in diesem Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Idylle mit ertrinkendem Hund

Idylle mit ertrinkendem Hund

von Michael Köhlmeier

(3)
Buch
8,90
+
=
Krötenliebe

Krötenliebe

von Julya Rabinowich

Buch
19,90
+
=

für

28,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen