Thalia.de

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Thriller

(15)

Extrem packend, extrem verstörend, extrem intensiv:
Bestseller-Autor Arno Strobel jetzt in Serie

»Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe« ist der Auftakt einer spannenden Thriller-Trilogie um Oberkommissar Max Bischoff in Düsseldorf

Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Polizeipräsidium taucht eines Morgens ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, was in der Nacht zuvor geschehen ist, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich bald herausstellt, stammt es nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau. Einer Frau, die vor über zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. War sie all die Zeit über noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Ist er Täter oder Opfer?

Als kurz darauf eine Leiche am Rheinufer gefunden wird, verstricken Max Bischoff und sein Partner Horst Böhmer sich immer tiefer im Dickicht der Ermittlungen, um einen Fall zu lösen, in dem lange nichts zusammenzupassen scheint ...

Ein echter »Strobel« mit einer gewohnt starken psychologischen Komponente und dem toughen jungen Ermittler Max Bischoff, der sich in einem Fall beweisen muss, der ihn vor die größte Herausforderung seiner bisherigen Karriere stellt.

Rezension
'Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe' ist ein richtiger Pageturner, spannend geschrieben und packend erzählt, ein echter Strobel eben. Ulli Wagner Saarländischer Rundfunk SR3 20170128
Portrait
Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 26.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29616-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 190/126/34 mm
Gewicht 318
Auflage 3
Verkaufsrang 19
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32174287
    Der Sarg
    von Arno Strobel
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46106050
    Der Seelenbrecher
    von Sebastian Fitzek
    (161)
    Buch (Taschenbuch)
    6,66
  • 46106094
    Der Kindersammler
    von Sabine Thiesler
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    6,66
  • 45134645
    Fremd
    von Arno Strobel
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45260389
    Ostfriesentod / Ann Kathrin Klaasen Bd.11
    von Klaus-Peter Wolf
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45119689
    Todesstrand
    von Katharina Peters
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43997370
    Dark Web
    von Veit Etzold
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46447861
    Gefrorener Schrei / Cassie Maddox Bd.6
    von Tana French
    (15)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 14242990
    Amokspiel
    von Sebastian Fitzek
    (84)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45332483
    Gefährliche Empfehlungen / Xavier Kieffers Bd. 5
    von Tom Hillenbrand
    (61)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45472524
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (117)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45230359
    Raubtiere / Pescoli & Alvarez Bd.6
    von Lisa Jackson
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228315
    Alleine bist du nie
    von Clare Mackintosh
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 47366509
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 47878068
    Küstenfluch
    von Hendrik Berg
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 46298807
    Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit
    von Gilly MacMillan
    (76)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45244647
    Black Memory
    von Janet Clark
    (15)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 39192657
    Sag, es tut dir leid / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.8
    von Michael Robotham
    (37)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 45230312
    Ewiges Eis
    von Giles Blunt
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannung garantiert“

Silvia Jung, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Mal wieder ein echter Arno Strobel. Spannung bis zum Schluß garantiert. Suchtgefahr . Ich bin mal wieder nicht enttäuscht worden.

Das erste Buch einer Trilogie, also weiter spannende werden folgen.
Mal wieder ein echter Arno Strobel. Spannung bis zum Schluß garantiert. Suchtgefahr . Ich bin mal wieder nicht enttäuscht worden.

Das erste Buch einer Trilogie, also weiter spannende werden folgen.

„Absolutes Krimi-Lese-Highlight 2017 - mehr davon !“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Hier hilft wirklich nur eines: Lassen Sie ihr Handy klingeln! - Hängen Sie sich ein „Bitte nicht stören“-Schild an die Tür!
Denn der neue Thriller von Arno Strobel fordert ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und freiwillig werden Sie das Buch garantiert nicht an die Seite legen! Ich jedenfalls begann den Thriller in der Nacht zu lesen
Hier hilft wirklich nur eines: Lassen Sie ihr Handy klingeln! - Hängen Sie sich ein „Bitte nicht stören“-Schild an die Tür!
Denn der neue Thriller von Arno Strobel fordert ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und freiwillig werden Sie das Buch garantiert nicht an die Seite legen! Ich jedenfalls begann den Thriller in der Nacht zu lesen und wäre morgens fast zu spät zur Arbeit erschienen.
Der Auftakt dieser absolut fesselnden Trilogie bringt die neuen Ermittler Ermittler Max Bischoff und Horst Böhmer psychisch an ihre Grenzen. Sie haben es mit einem völlig durchgeknallten Psychopathen zu tun, der auf bestialische Weise junge hübsche Frauen ermordet, dem es um Schmerz und Macht geht, um seine sexuellen Phantasien ausleben zu können. Diese Informationen erhalten wir aus der Perspektive des Ich-erzählenden Mörders. Und so müssen wir Leser fassungslos mitansehen, wie der Täter den Ermittlern immer einen Schritt voraus ist.
Ich weiß nicht, woher Arno Strobel (den ich im Rahmen einer Leseveranstaltung als einen sympatischen Menschen kennen lernen durfte) nur die grausigen und nervenaufreibenden Ideen für diesen überaus spannenden Thriller nimmt – aber eines ist sicher: Er ist ein Meister des Thrills!
Ein raffinierter und intelligenter Plot, der einem das blanke Entsetzen ins Gesicht schreibt – atmosphärisch dicht und psychologisch stimmig! Meine Nerven waren zum Zerreißen gespannt.
Ihre Kombinationsgabe kann noch so groß sein und Sie können noch so akribisch lesen – Sie kommen dem Täter sicher nicht auf die Spur!
Mehr Thrill geht wirklich nicht!

Einen Wermutstropfen hat es allerdings doch: Erst im Frühjahr 2018 erscheint der zweite Band!

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Arno Strobel kann es einfach! Packend und spannend vom ersten Wort bis zur letzten Seite. Unbedingt lesen! Arno Strobel kann es einfach! Packend und spannend vom ersten Wort bis zur letzten Seite. Unbedingt lesen!

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Spannender Auftakt und nichts für schwache Nerven. Ein blutüberströmter Mann - der Täter? -, verstümmelte Frauenleichen und eine Menge Fragen, es bleibt spannend bis zum Schluss. Spannender Auftakt und nichts für schwache Nerven. Ein blutüberströmter Mann - der Täter? -, verstümmelte Frauenleichen und eine Menge Fragen, es bleibt spannend bis zum Schluss.

Nour Piel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Ein blutüberströmter Mann. Zwei Ermittler und eine Reihe verstümmelter Frauenleichen.
Ein packender Auftakt der neuen Thriller-Trilogie!
Ein blutüberströmter Mann. Zwei Ermittler und eine Reihe verstümmelter Frauenleichen.
Ein packender Auftakt der neuen Thriller-Trilogie!

Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine Wohnung, die von oben bis unten mit Blut besudelt ist und ein Journalist, der aus eben dieser Wohnung ohne Erinnerung kommt. Unheimlich spannend und böse! Eine Wohnung, die von oben bis unten mit Blut besudelt ist und ein Journalist, der aus eben dieser Wohnung ohne Erinnerung kommt. Unheimlich spannend und böse!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Der erste Fall von Max Bischoff in Düsseldorf. Extreme Bilder und Szenen - extrem gut. Der erste Fall von Max Bischoff in Düsseldorf. Extreme Bilder und Szenen - extrem gut.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 45228571
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (65)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (149)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 33789949
    Fünf / Beatrice Kaspary Bd.1
    von Ursula Poznanski
    (59)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45303566
    Anonym
    von Arno Strobel
    (27)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42426359
    Die Flut
    von Arno Strobel
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45134645
    Fremd
    von Arno Strobel
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228967
    Ich bin der Zorn / Francis Ackerman junior Bd.4
    von Ethan Cross
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 45472524
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (117)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45165506
    Einen Tod musst du sterben / Kommissar Völxen Bd.5
    von Susanne Mischke
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44431983
    Die Fotografin - Psychothriller
    von B.C. Schiller
    (24)
    eBook
    3,99
  • 45312984
    So tödlich nah
    von Jonas Moström
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47938112
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (4)
    Buch (Broschur)
    14,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
3
2
0
0

Ein Thriller mit Sogwirkung, den man nicht einen Moment aus der Hand legen kann
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 01.02.2017

Sobald ich das neue Buch des Autors in meinen Händen hielt, konnte ich es nicht erwarten damit anzufangen. Das Ende vom Lied, an einem Abend hatte ich es sofort durchgelesen. Mehr muss man eigentlich nicht wissen, wenn es so schnell geht, dann muss es einfach gut sein. Bereits bei den ersten Zeilen... Sobald ich das neue Buch des Autors in meinen Händen hielt, konnte ich es nicht erwarten damit anzufangen. Das Ende vom Lied, an einem Abend hatte ich es sofort durchgelesen. Mehr muss man eigentlich nicht wissen, wenn es so schnell geht, dann muss es einfach gut sein. Bereits bei den ersten Zeilen bekam ich eine Ahnung davon was es mit dem Titel auf sich hat. Man taucht ein in die ersten Sätze und weiß zugleich nicht mehr wo oben und wo unten ist. Es ist nervenzerrend, abgründig und lässt die Nackenhaare zu Berge stehen. Das schlimme daran, man weiß dabei nicht, womit man es genau zutun hat. Sehr schnell lernt man dabei auch die beiden Ermittler kennen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. In ihrem Wesen könnten sie unterschiedlicher nicht sein und doch ergänzen sie sich einfach perfekt. Wobei ich ja Max noch etwas lieber mochte. Es liegt wohl doch an seinem jugendlichem Leichtsinn, der immer wieder durchkommt. Seine Impulsivität und einfach, wie er alles anpackt. Sein Charme, dem ich mich nicht entziehen konnte. Der Fall ansich gewinnt schnell an Brisanz und fördert Abgründe zutage die kaum zu ermessen sind. Man ist wie gebannt, hofft, betet und kann sich dem Geschehen einfach nicht entziehen. Im Vordergrund hierbei steht in erster Lnie die Ermittlungsarbeit, die wirklich sehr gut ausgearbeitet ist. Dabei lässt der Autor jedoch genug Tiefgründigkeit und Raum walten, das man auch den Charakteren dabei näherkommt. Sie sind nicht gesichtslos, sie gewinnen an Leben und Seele und dadurch spürt man auch all die Emotionen die sie umgibt. Schmerz, Qual, Pein, Leid, man verleibt sie ein und gibt sich dem ganzen hin. Aber auch die Opfer werden nicht außer acht gelassen, was mir wirklich gut gefallen hat. Die Taten ansich sind zwar detailreich, jedoch nicht zu bestialisch, so das man es gerade noch ertragen kann. Es werden Spuren gelegt, die man eifrig verfolgt. Man sinniert, grübelt, wirft wieder um und fängt schlussendlich wieder von vorne an. Durch die Wendungen die hier immer wieder eingewoben und dabei sehr gut platziert werden, bereitete es mir immer wieder aufs neue Probleme dem Täter auf die Spur zu kommen. Wobei ich da immer auf das Unmögliche setze und trotzdem nicht weiterkam. Die ganze Szenarie ist komplex, obsessiv und führt merkliches Grauen vor Augen. Die Ängste werden geschürt, die Verzweiflung droht auszubrechen und irgendwann blickt man nur noch in einen einzigen Abgrund. Die Handlung ansich war die komplette Zeit über sehr spannend gehalten. Es ist auch keine trockene Ermittlungsarbeit, wie man erwarten würde. Man ermittelt quasi die ganze Zeit mit und das macht das ganze von Zeile zu Zeile umso interessanter und facettenreicher. Dabei geht es nach und nach auch immer mehr an die eigene Substanz. Man will dem ganzen nur noch ein Ende bereiten und hofft auf Erlösung. Der finale Showdown wurde letzendlich nochmal völlig explosiv und emotionsgeladen in Szene gesetzt. Kein Stein bleibt auf dem anderen und man ist einfach angespannt. Es gab dabei Momente, da hätte ich am liebsten nur schreien mögen. Ich konnte es nicht verstehen,begreifen, war wie paralysiert. Er hat mich zum weinen gebracht. Vor Zorn, vor Enttäuschung , vor Leid, vor Trauer. Den Abschluss dabei fand ich jedoch sehr gelungen. Schlussendlich ein Auftakt, der mich vollkommen begeistert, abgehoben und überzeugt hat. Was vor allem auch daran liegt, das er die zwischenmenschlichen Aspekte nicht außer acht lässt, denn diese bringen erst den wahren Alptraum aufs Parkett. Die Beschreibungen die hier gegeben sind, sind wirklich sehr intensiv und bescheren Gänsehaut pur. Die Fantasie steuert ihr übriges dazu bei. Und jetzt heißt es 1 jahr auf die Fortsetzung warten... Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Max, was ihm mehr Raum und Tiefe verschafft. Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches. Fazit: Ein Trilogie-Auftakt, der mich förmlich aus den Angeln gehoben hat, mich gnadenlos mitfiebern und mitzittern ließ. Mich Abgründe erkennen ließ, ich hab mich dem Leid hingegeben und war teilweise einfach nur am Ende. Ein Thriller mit Sogwirkung, den man nicht einen Moment aus der Hand legen kann. Ich bin wieder komplett begeistert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Arno Strobel - Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe
von Christina Wagner aus Bad Wildungen am 26.01.2017

Am Anfang war ich nicht gerade von einer Trilogie begeistert, aber da jeder Strobel ein MUSS ist wurde auch dieser sodann blind gekauft. Dieser Thriller beginnt schon rasant denn wir sind schon mitten im Geschehen drin als ein blutüberströmter Harry Passeck die Eingangshalle des Polizeipräsidiums betritt und alle Mitarbeiter... Am Anfang war ich nicht gerade von einer Trilogie begeistert, aber da jeder Strobel ein MUSS ist wurde auch dieser sodann blind gekauft. Dieser Thriller beginnt schon rasant denn wir sind schon mitten im Geschehen drin als ein blutüberströmter Harry Passeck die Eingangshalle des Polizeipräsidiums betritt und alle Mitarbeiter vor ein Rästel stellt. Der junge, charmante Max Bischoff und sein älterer nicht weniger sympathischer Kollege Horst Böhmer fangen gleich an zu ermitteln. Schnell stellt sich heraus, dass Herr Passeck kein einfacher Kandinat ist. Es weisen viele Dinge darauf hin, dass er mehr und mehr in die Sache verstrickt ist. Ein hin und her im Laufe dieses spannenden Thrillers der viele Leichen mit sich bringt. Bis zum Ende weis man nicht genau wer der Täter ist. Bis Max auf einem Foto eine Entdeckung macht die alles ins Rollen bringt... Ein toller Auftakt einer neuen spannenden Thriller-Trilogie mit zwei echt gut zueinanderpassenden pfiffigen Ermittlern! Glatte 5 Sterne ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannender Auftakt einer neuen Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Markgröningen am 24.02.2017

Düsseldorf. Oberkommissar mit Profilerqualitäten Max Bischoff ist neu beim KK11. Sein Partner ist Hauptkommissar Horst Böhmer. Eines Tages kommt ein blutüberströmter Mann, ein bekannter Journalist, ins Präsidium. Es stellt sich heraus, dass er in einer ihm unbekannten Wohnung aufgewacht ist und überall Blut war. Dies macht den Journalisten verdächtig.... Düsseldorf. Oberkommissar mit Profilerqualitäten Max Bischoff ist neu beim KK11. Sein Partner ist Hauptkommissar Horst Böhmer. Eines Tages kommt ein blutüberströmter Mann, ein bekannter Journalist, ins Präsidium. Es stellt sich heraus, dass er in einer ihm unbekannten Wohnung aufgewacht ist und überall Blut war. Dies macht den Journalisten verdächtig. Als sich dann auch noch herausstellt, dass das Blut zu einer Schauspielerin gehört, die seit zweieinhalb Jahren vermisst wird und mittlerweile als tot gilt, wird es spannend. Wie passt das zusammen? Der erste Fall für Bischoff und Böhmer beginnt. Dieser Thriller von Arno Strobel ist im Gegensatz zu sonst kein eigenständiges Werk, sondern der Auftakt einer Trilogie. Die Hauptakteure dieser Reihe sind Oberkommissar Max Bischoff und Hauptkommissar Horst Böhmer. Sie verkörpern den jungen, frisch aus der Ausbildung kommenden Kommissar und den alteingesessenen Kommissar, der mit viel Erfahrung ausgestattet ist. Das wird auch dadurch verdeutlicht, dass der Jüngere beim Vornamen (Max) und der Ältere beim Nachnamen (Böhmer) genannt wird. Während der Ermittlungen geraten die beiden aufgrund ihrer unterschiedlichen Ansichten und Herangehensweisen des Öfteren aneinander. Dennoch haben die beiden ein freundschaftliches Verhältnis und arbeiten gut zusammen. Sympathieträger sind beide! Beide Kommissare werden sehr gut beschrieben und erhalten in diesem Thriller ein Gesicht. Gefallen hat mir, dass auch das Privatleben der Kommissare Thema ist. Denn so lernt man sie besser kennen und kann sie so auch besser einschätzen. Leider hatte ich in diesem Fall das Gefühl, dass die Kommissare im Vordergrund stehen und nicht das Verbrechen. Hoffentlich wird dies im zweiten Teil anders und das war nur zum „Kennenlernen”. Der Schreibstil ist sehr rasant und die Handlung kommt nicht ins Stocken. So war auch bei diesem Strobel wieder die ganze Zeit Spannung vorhanden. Das Ende war wieder mal überraschend. Der Auftakt dieser neuen Reihe erhält von mir vier von fünf Sternen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Dosierung von Schmerz und Macht - Auftakt der Thriller-Trilogie um Oberkommissar Max Bischoff
von Nisnis aus Dortmund am 07.02.2017

Barfuß und mit Blut besudelt betritt Enthüllungsjournalist Harry Passeck das Düsseldorfer Polizeipräsidium und bricht zusammen. Er besitzt kaum Erinnerungen an das was geschehen ist, doch er weiß noch, dass er niedergeschlagen wurde, als er sich mit einem Informanten treffen wollte. Oberkommissar Max Bischoff und sein Kollege Horst Böhmer ermitteln. Die... Barfuß und mit Blut besudelt betritt Enthüllungsjournalist Harry Passeck das Düsseldorfer Polizeipräsidium und bricht zusammen. Er besitzt kaum Erinnerungen an das was geschehen ist, doch er weiß noch, dass er niedergeschlagen wurde, als er sich mit einem Informanten treffen wollte. Oberkommissar Max Bischoff und sein Kollege Horst Böhmer ermitteln. Die Wohnung in der Passeck zusammengeschlagen wurde sieht aus, als sei dort ein Massaker verübt worden. Das viele Blut zeugt von einer unfassbaren Tat, doch es gibt dort keine Leiche. Ermittlungen zufolge stammt das Blut in der Wohnung und auf der Kleidung des investigativen Journalisten von einer attraktiven Schauspielerin, die bereits seit zwei Jahren vermisst und für tot gehalten wird. Die beiden Kommissare stehen vor einem nervenaufreibenden und rätselhaften Fall, als kurze Zeit später eine Leiche am Rheinufer gefunden wird überschlagen sich die Ereignisse. Der Autor: Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, gehört zu den erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren. Alle seine Romane sind Bestseller. Bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte, arbeitete er lange bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier. (Quelle: Fischer Taschenbuch) Reflektionen: Horst Böhmer, untersetzt und stets im Anzug, ein Kommissar des alten Schlages ermittelt mit dem jungen Oberkommissar Max Bischoff, der moderne Ermittlungsmethoden bevorzugt und eine Vorliebe fürs Profiling besitzt. Da geraten Zweie aneinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Horst Böhmer stichelt, denn er belächelt Max mit seinem kriminalistischen, theoretischen Wissen und schwört selbst hauptsächlich auf seine langjährige Ermittlererfahrung. Verbal tragen die beiden Gefechte aus, doch letztendlich werden sie sich gegenseitig zu schätzen lernen. Wie sich die beiden Kommissare annähern und gegenseitig ausloten ist Arno Strobel authentisch gelungen. Ihre beiden Charaktere sind sympathisch, ansprechend gezeichnet und sie lassen auf interessante Lebensläufe schließen, die in dieser Thriller-Trilogie sicherlich noch mit einigem aufwarten werden. Die Idee der Handlung ist spannend umgesetzt. Lange Zeit hat man als Leser zwar Vermutungen, wie die Geschehnisse zueinander passen könnten, doch die intelligent inszenierten Wendungen schmeißen diese dann auch wieder über den Haufen. Arno Strobel spielt mit dem Leser, denn er füttert die Perspektiven nur mit wagen Informationen, sodass ein klarer Überblick auf ansprechende Weise lange verwehrt bleibt. Genau dieser Umstand zieht das Lesetempo an, denn man will nur noch vorwärts, um die Hintergründe zu entschlüsseln. Der Fall ist kriminalistisch lange Zeit nicht zuzuordnen. Auf der einen Seiten bereichert die Vermutung die Geschichte, dass der Journalist Passeck Skandale aufgedeckt hat und auf einer anderen Seite scheint der Fall mit Beihilfe zur Steuerhinterziehung im großen Stil sowie auf Schwarzgeld hinzudeuten. Zwischenmenschliches unterstreicht die Authentizität vor allem der Figur und Charakterzeichnung von Max Bischoff. Er hat eine Schwester die Querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzt. Er kümmert sich rührend um sie und er erkennt an feinen Nuancen ihrer Mimik und Stimme ihre wahre Stimmung. Des Weiteren hat sich Max vorgenommen zunächst die Karriereleiter zu erklimmen und lehnt eine jetzige Beziehung ab. Aber wäre es nicht eine merkwürdige Geschichte, wenn gute Vorsätze einer Figur nicht umgeschrieben werden könnten? Kurze Kapitel aus Sicht des Täters sorgen für eine düstere, fast mystische Stimmung. Der Täter spricht mit einer Person, die nicht in Erscheinung tritt. Seine Wortwahl ist geheimnisvoll, fast poetisch und anmutig. Er spricht von einem schweren Weg zur Vollendung, von tiefer Liebe und von dem Wissen um bedingungslose Lust und er fragt sich, ob er seine Empfindungen duplizieren kann. Arno Strobeln Schreibstil hat mir gut gefallen. Sein Ausdruck und seine klare Sprache, ohne jeden Ansatz von blumigem Drumherum, liegt mir. Die Entwicklung der spannenden und rasanten Story hätte nach meinem Geschmack jedoch etwas schneller geschehen dürfen. Hier fehlte mir ein bisschen mehr Pfeffer und Anspruch. Doch insgesamt hat mir mein erster Strobel sehr gut gefallen, da die psychologischen Komponenten von einer schriftstellerischen Technik zeugen, die mir sehr liegt. Ich freue mich definitiv auf den zweiten Fall für Kommissar Max Bischoff. Fazit und Bewertung: Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe ist ein gelungener, spannender und rasanter Auftakt zu der Thriller-Trilogie um Oberkommissar Max Bischoff. Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
..Start einer neuen Serie...
von einer Kundin/einem Kunden am 03.03.2017

Der erste Fall für Max Bischoff und seinem Partner. Ein Journalist taucht auf dem Präsidium auf, die Kleidung voller Blut und er selbst ohne Erinnerungen. Das Blut auf seiner Kleidung stammt von einer Frau, die aber schon vor Jahren spurlos verschwunden ist. Ein Mörder spielt ein sehr krankes Spiel... Der erste Fall für Max Bischoff und seinem Partner. Ein Journalist taucht auf dem Präsidium auf, die Kleidung voller Blut und er selbst ohne Erinnerungen. Das Blut auf seiner Kleidung stammt von einer Frau, die aber schon vor Jahren spurlos verschwunden ist. Ein Mörder spielt ein sehr krankes Spiel mit den Ermittlern. Dieser Thriller ist keine leichte Kost und nichts für sanfte Gemüter. Für Fans von diesem Genre also bestens geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich leider überhaupt nicht mitgerissen
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 23.02.2017

Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;) Vorab sei gesagt, dass ich das ganze vorwiegend in der Hörbuchvariante gehört habe. Bisher habe ich übrigens alle Psychothriller des Autors in diesem Layout gelesen und die meisten konnten mich wirklich überzeugen. Hierbei handelt es sich allerdings um den Auftakt einer Thriller- Trilogie... Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;) Vorab sei gesagt, dass ich das ganze vorwiegend in der Hörbuchvariante gehört habe. Bisher habe ich übrigens alle Psychothriller des Autors in diesem Layout gelesen und die meisten konnten mich wirklich überzeugen. Hierbei handelt es sich allerdings um den Auftakt einer Thriller- Trilogie rund um den Oberkommissar Max Bischoff. Dementsprechend kriegen wir es mit einiger Ermittlungsarbeit zu tun und meiner Meinung handelt es sich eher um einen harten Krimi denn einen Thriller..... Der Sprecher Götz Otto hat seine Sache wirklich gut gemacht, ich mochte seine Art vorzulesen und habe ihm gerne zugehört. Geschrieben ist das Ganze grösstenteils im personalen Stil es gibt aber immer wieder Abschnitte in der ICH- Perspektive aus der Sicht des Mörders. Im Buch ganz klar ersichtlich anhand der kursiven Schrift jedoch auch im Hörbuch gut zu unterscheiden. Der Schreibstil ist unkompliziert, enthält gerade die richtige Dosis an Beschreibungen und lässt sich flüssig lesen. Die Ausarbeitung der Charaktere war für den Verlauf der Handlung ausreichend, jedoch hinterlässt Niemand einen langanhaltenden Eindruck bei mir. Zu stereotypisch, zu blass und auf eine Art auch klischeemässig werden sie präsentiert. Es war nicht so, dass mir die Protagonisten unsympathisch waren oder mich nervten, sie waren mir aber ehrlich gesagt einfach irgendwie egal. Ähnlich ging es mir ehrlich gesagt mit der gesamten Story. Alles wirkte auf mich so 08/15, teilweise vorhersehbar und auch oft konstruiert und künstlich. Die Geschichte konnte mich leider weder fesseln, berühren noch mitreissen, ja teilweise plätscherte sie schon fast vor sich hin. Aus all diesen Gründen vergebe ich hiermit gut gemeinte 3 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach top! Im Kopf des Mörders.
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 01.03.2017
Bewertet: eBook (ePUB)

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Arno Strobel schreibt so, dass man das Buch einfach weiterlesen will/muss. Ich bin auch von den anderen Büchern begeistert und kann alles von A. Strobel nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überraschend, spannend und hervorragend gelesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 28.01.2017
Bewertet: Hörbuch-Download

Max Bischoff, neu bei der Mordkommission, und sein routinierter Partner Horst Böhmer müssen sich mit einer Serie von schrecklichen Verbrechen beschäftigen: Nach und nach werden grausam verstümmelte Frauenleichen gefunden. Der Druck auf die Kommissare wird immer größer, da alle Spuren ins Nichts laufen. Gleichzeitig verliebt sich Max in eine... Max Bischoff, neu bei der Mordkommission, und sein routinierter Partner Horst Böhmer müssen sich mit einer Serie von schrecklichen Verbrechen beschäftigen: Nach und nach werden grausam verstümmelte Frauenleichen gefunden. Der Druck auf die Kommissare wird immer größer, da alle Spuren ins Nichts laufen. Gleichzeitig verliebt sich Max in eine junge Schauspielerin, obwohl er sich eigentlich voll auf seine Karriere konzentrieren wollte. Zwischendurch lässt uns der Täter immer wieder an seinen Gefanken teilhaben. Wir befinden uns tatsächlich im Kopf des Mörders In diesem ersten Teil einer Trilogie um den jungen Kommissar Max erfahren wir viel über sein Privatleben. Da ist die ganz frische Liebe und die starke Verbundenheit zu seiner querschnittsgelähmten Schwester, die sicher in einem nächsten Teil noch eine größere Rolle spielen wird. Spannend erzählt lebt das Hörbuch vor allem von dem großartigen Vortrag Götz Ottos. Als ich den Namen las, war ich erst skeptisch. Umso überraschender die sehr feinfühligen Nuancen in der Stimme. Besonders die Gedankenwelt des Täters war eindrucksvoll gehaucht, was das Ganze noch unheimlicher machte. Von mir eine klare Hörempfehlung! Einziges Manko: die Lesung ist gekürzt

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

von Arno Strobel

(15)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
AchtNacht

AchtNacht

von Sebastian Fitzek

(31)
Buch (Paperback)
12,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen