Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Im Land der weiten Fjorde

Norwegenroman

(12)
Nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Lisa, dass diese als kleines Kind adoptiert wurde. Ein Medaillon mit einem vergilbten Foto ist die einzige Spur zu ihren Vorfahren. Sie führt Lisa nach Norwegen, in den beschaulichen Ort Nordfjordeid. Die Menschen dort reagieren sehr unterschiedlich auf die Ankunft der jungen Deutschen. Während sie in der warmherzigen Nora sogleich eine Vertraute findet, begegnet der alte Finn ihr mit kaum verborgener Ablehnung. Auch der wortkarge Reitlehrer Amund scheint Vorbehalte gegen Lisa zu haben.
Je länger sie in das Leben am Fjord eintaucht, desto sicherer ist sie, dass sie auf der richtigen Fährte ist und dass in der Familiengeschichte ihrer Mutter dunkle Geheimnisse schlummern, deren Schatten bis in die Gegenwart reichen ...
Portrait
Christine Kabus, 1964 in Würzburg geboren, arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Geschichte als Dramaturgin und Lektorin bei verschiedenen Film- und Theaterproduktionen, bevor sie sich 2003 als Drehbuchautorin selbstständig machte. Schon als Kind zog sie der hohe Norden, den sie zunächst durch die Bücher von Astrid Lindgren und Selma Lagerlöf kennenlernte, in seinen Bann. Vor allem die ursprüngliche, mythische Landschaft Norwegens beflügelte ihre Phantasie. Sie begann, die Sprache zu lernen und sich intensiv mit der Geschichte Norwegens zu beschäftigen. Ihr erster Roman IM LAND DER WEITEN FJORDE ist eine Hommage an dieses faszinierende Land.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 590, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783838718903
Verlag Bastei Entertainment
Verkaufsrang 13.925
eBook (ePUB)
7,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33748253
    Die Zeit der Feuerblüten
    von Sarah Lark
    (8)
    eBook
    8,49
  • 44185307
    Das Geheimnis der Mittsommernacht
    von Christine Kabus
    eBook
    8,49
  • 44191125
    Totensommer
    von Trude Teige
    eBook
    7,99
  • 39254771
    Insel der blauen Gletscher
    von Christine Kabus
    eBook
    8,49
  • 32428009
    Ein Haus in Irland
    von Maeve Binchy
    (2)
    eBook
    9,99
  • 30902436
    Tal der Sehnsucht
    von Rachael Treasure
    eBook
    6,99
  • 30512043
    Männer in Freilandhaltung
    von Michaela Thewes
    (1)
    eBook
    6,99
  • 36608028
    Der vergessene Strand
    von Julie A. Peters
    eBook
    9,99
  • 28475621
    Das Lächeln der Fortuna
    von Rebecca Gablé
    eBook
    8,49
  • 45395381
    Die Entscheidung
    von Charlotte Link
    (7)
    eBook
    19,99
  • 36141940
    Töchter des Nordlichts
    von Christine Kabus
    (1)
    eBook
    7,49
  • 42465707
    Das Mohnblütenjahr
    von Corina Bomann
    (1)
    eBook
    8,99
  • 41813764
    Ein Jahr in Norwegen
    von Julia Fellinger
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42850972
    Ein Sommer in Irland
    von Ricarda Martin
    (6)
    eBook
    9,99
  • 20422452
    Das Kind
    von Sebastian Fitzek
    (10)
    eBook
    9,99
  • 39137748
    Der Klang des Muschelhorns
    von Sarah Lark
    (4)
    eBook
    8,99
  • 42681189
    Je N'aurais Pas Du Ecouter Len... - Roman
    von Patrice Baluc-Rittener
    eBook
    20,26
  • 28876758
    Dieses goldene Land
    von Barbara Wood
    (1)
    eBook
    9,99
  • 45328088
    Die Frau des Juweliers
    von Judith Lennox
    eBook
    16,99
  • 30512026
    Die Tränen der Maori-Göttin
    von Sarah Lark
    (1)
    eBook
    8,49

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Unterhaltsamer und atmosphärischer Schmöker vor herrlicher Kulisse. Ein kleiner Ort - jeder kennt jeden - verbirgt ein mysteriöses Familiengeheimnis. Sehr spannend. Unterhaltsamer und atmosphärischer Schmöker vor herrlicher Kulisse. Ein kleiner Ort - jeder kennt jeden - verbirgt ein mysteriöses Familiengeheimnis. Sehr spannend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 38557666
    Das Lied des Wasserfalls
    von Sofia Caspari
    (2)
    eBook
    8,49
  • 33748253
    Die Zeit der Feuerblüten
    von Sarah Lark
    (8)
    eBook
    8,49
  • 36608028
    Der vergessene Strand
    von Julie A. Peters
    eBook
    9,99
  • 35126502
    Anemonen im Wind
    von Tamara McKinley
    (1)
    eBook
    7,49
  • 38238062
    Der Sommer der Blaubeeren
    von Mary Simses
    (25)
    eBook
    8,99
  • 34578739
    Der Lavendelgarten
    von Lucinda Riley
    (30)
    eBook
    8,99
  • 34081701
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (19)
    eBook
    8,99
  • 39176037
    Wege der Liebe
    von Nora Roberts
    (1)
    eBook
    8,99
  • 28876758
    Dieses goldene Land
    von Barbara Wood
    (1)
    eBook
    9,99
  • 18455636
    Hitzewelle
    von Anne B. Ragde
    (1)
    eBook
    8,99
  • 23602961
    Der Tag vor einem Jahr
    von Ciara Geraghty
    (1)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
8
4
0
0
0

Schicksal zweier Frauen
von kessi am 28.08.2013

In diesem Roman handelt es sich um die Geschichte zweier Frauen. Zum einen gibt es da Lisa, die ihre Eltern durch einen tragischen Unfall verloren hat und erst nach dessen Tod erfährt, das Lisas Mutter Simone ein Adoptivkind gewesen ist. Und sich nun raus stellt, dass Lisas Familie eigentlich... In diesem Roman handelt es sich um die Geschichte zweier Frauen. Zum einen gibt es da Lisa, die ihre Eltern durch einen tragischen Unfall verloren hat und erst nach dessen Tod erfährt, das Lisas Mutter Simone ein Adoptivkind gewesen ist. Und sich nun raus stellt, dass Lisas Familie eigentlich nicht ihre wahre Familie ist. Lisa begibt sich nun auf eine Reise, sie möchte erfahren wer ihre wahre Familie ist. Auch sie hat bisher ein unstetes Leben wie ihre Eltern geführt. Nirgendwo mit einem Land heimatlich verbunden. Bei ihrer Suche verschlägt es sie nach Norwegen. Einen wunderschönem Land, bei dem sich in Lisa, als sie bei ihrer Ankunft die Landschaft betrachtet, ein unerklärliches heimatliches Gefühl einstellt, so als wäre sie angekommen. Bei ihrer Suche stößt sie auf interessante Informationen. Nun kommt nämlich die zweite Frau mit ins Spiel....Lisas Großmutter Mari. Das Buch ist in zwei Erzählsträngen aufgeteilt, einmal beginnend 1940 in Norwegen wo Mari lebt. Und dann die Gegenwart 2010, wo Lisa auf den Spuren ihrer Großmutter ist. Ohne zu wissen ob dies noch lebt und wo sie sich befindet. Bei ihrer Suche stößt sie immer wieder auf Gegenwehr und Missmut. Sie erfährt aber auch viel Herzlichkeit und Wärme in dem Land ihrer Vorfahren. Ziehmlich schnell findet sie ihre Familie. Und unter einen falschen Vorwand bezieht sie eine Hütte auf dem Karlssenhof. Wird es Lisa gelingen, zu erfahren wer sie wirklich ist und wo sich ihr zu Hause befindet? Mein Meinung: Der Schreibstil der Autorin Christine Kabus hat mich von der ersten Seite an in einen Bann gezogen. Ich fühlte mich an die Seite der beiden Frauen Mari und Lisa versetzt. Nicht nur, dass die Geschichte einen ständigen Spannungsbogen hält, nein auch die Landschaftsbeschreibungen sind so bildlich beschrieben, dass wenn man die Augen schließt, glauben könnte man ist vor Ort und kann all diese Schönheit selber in sich aufsaugen. Da das Buch in zwei Erzählstränge gegliedert ist, fieberte ich immer von einem zum anderen. Ich wollte immer nur weiter lesen um zu erfahren wie es den einzelnen Frauen erging, und was als nächstes geschieht. Ich konnte oft an einigen Passagen schmunzeln, aber ich war auch ebenso an anderen Stellen sehr gerührt. Eine Autorin (Autor) der es gelingt den Leser so an ein Buch zu fesseln, hat es verdient, dass das Buch die volle Punktzahl erhält. Gerne hätte ich noch weiter gelesen. Zum Ende bekommt der Leser das worauf man hin fieberte. Alles wird aufgelöst und nimmt ein wundervolles Ende.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Man kann nicht aufhören ...
von Jan Clausen aus Dorfen am 26.10.2014

Der Roman ist eine Liebeserklärung an Norwegen vor dem Hintergrund von Hitlers Wahnsinn im 2. Weltkrieg. Es ist so spannend, dass man mit dem lesen nicht aufhören kann. Auch wenn ich das normalerweise nicht mache, kann ich mir bei diesem Roman vorstellen, ihn auch ein zweites Mal zu lesen.... Der Roman ist eine Liebeserklärung an Norwegen vor dem Hintergrund von Hitlers Wahnsinn im 2. Weltkrieg. Es ist so spannend, dass man mit dem lesen nicht aufhören kann. Auch wenn ich das normalerweise nicht mache, kann ich mir bei diesem Roman vorstellen, ihn auch ein zweites Mal zu lesen. Gerade für diesen recht günstigen Preis - unbedingte Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein unglaublich tolle Geschichte...
von GiPi am 06.04.2015

... zum eintauchen in die norwegischen Landschaften und norwegisch-deutschen Beziehungen. Lisa ist ein aufgeschlossenes Mädchen Ende der zwanziger, als sie nach dem Tot der Mutter deren Nachlass enthält und darin ein Medaillon erhält. Und mit diesem Medaillon die Information, dass ihre Mutter ist als Kind adoptiert worden ist. Nach... ... zum eintauchen in die norwegischen Landschaften und norwegisch-deutschen Beziehungen. Lisa ist ein aufgeschlossenes Mädchen Ende der zwanziger, als sie nach dem Tot der Mutter deren Nachlass enthält und darin ein Medaillon erhält. Und mit diesem Medaillon die Information, dass ihre Mutter ist als Kind adoptiert worden ist. Nach vielen inneren Widersprüchen macht sich Lisa auf den Weg nach Norwegen, um mehr über ihre Mutter und auch sich selbst herauszufinden. Nach anfänglicher Ablehnung in Norwegen findet sie sich zurecht und baut Kontakte zu auf, um schließlich die Geschichte ihrer Mutter und ihrer Großmutter herauszufinden. Dies ist ein spannender Roman, der zeitlich sehr stark zur Zeit des Zweiten Weltkriegs geprägt ist. Man erfährt aus geschichtlicher Sicht viel über die damaligen Vorfälle der Nazizeit in Norwegen und der Umgang der Bevölkerung damit. Die Kapitel wechseln sich überwiegend ab... heute, damals, heute damals, um Lisas Geschichte und die ihrer Großmutter Mari zu erfahren. Eine sehr emotionale und sehr kurzweilige Geschichte, geprägt von Liebe, Leben, Leidenschaft, familiären Bindungen, Geschichte und der fantastischen Natur Norwegens. Dieses Buch ist sehr bildlich geschrieben, so dass es sich die Figuren leicht in der Umgebung vorstellen lässt. Unglaublich und sehr einprägend. Eine absolute Empfehlung, für jeden der die Entwicklung von zwischenmenschlichen Beziehungen und Bindungen (denn auch die Liebe bleibt nicht zu kurz) im schönen Norwegen lesen möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
sehr schönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 23.11.2014

- konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht. Das Buch ist toll geschrieben und man kann richtig mitfühlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wundervoll geschriebene Geschichte,die so lebensnah erzählt wird
von Rena aus Bad Füssing am 23.11.2014

Dieses Buch ist seit langem das beste was ich gelesen habe.Hautnah am Leben einer Zeit so das man die Generation vor uns besser versteht. Hoffetlich gibt es bald mehr Bücher von diesem Talent einer Schriftstellerin.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schöne Zeitreise
von Uwe Gedrich aus Schönebeck am 18.11.2014

Tolle Familiengeschichte. Sehr schön zu lesen. Habe das Buche in wenigen Abenden bereits durchgelesen. Wie die Geschichte während der Besetzung Norwegens im 2. Weltkrieg eine Familie zerissen hat. Sehr zu empfehlen das Buch. Danke

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hoffentlich bald mehr von dieser Schriftstellerin
von U.A. aus Petersh. am 13.07.2013

Sehr gut geschrieben, das Buch spielt in zwei Zeiten, man kann es nicht zur Seite legen weil man wissen möchte wie es mit Mari bzw. Lisa weitergeht. Viel Spaß beim lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend bis zum Schluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 03.07.2013

Das Buch hat mich sehr gefesselt. Das lag vor allem an den zwei zeitversetzten Geschehnissen, über die berichtet wird. Schnell merkt man, dass die Frauen, die in einem Zeitabstand von über 60 Jahren leben, sich sehr ähnlich sind. Mir gefällt auch sehr gut, dass am Ende des Romans... Das Buch hat mich sehr gefesselt. Das lag vor allem an den zwei zeitversetzten Geschehnissen, über die berichtet wird. Schnell merkt man, dass die Frauen, die in einem Zeitabstand von über 60 Jahren leben, sich sehr ähnlich sind. Mir gefällt auch sehr gut, dass am Ende des Romans alles sich so gut zusammenfügt. Sehr gut finde ich, dass wir an die schwierigen Verhältnisse im 2.Weltkrieg erinnert werden und dass man es so auch mal von einer anderen Seite betrachten kann. Also ein wirklich lesenswerter Roman.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gut lesbar
von einer Kundin/einem Kunden aus Dessau-Roßlau am 18.12.2014

Ein Buch das fesselt. Spannend geschrieben. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, bevor ich es durchgelesen hatte. Mir hat es gut gefallen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unterhaltsames Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Meiningen am 17.12.2014

unterhaltsames leicht zu lesendes Buch, neben der Geschichte erfährt man auch etwas über das Land meiner Meinung in erster Linie ein Buch für Frauen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungen
von Lesemaus am 03.05.2013

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Der Roman umspannt die Ereignisse des zweiten Weltkrieges bis ins jetzt. man kann Norwegen etwas kennenlernen. Alle in allem gelungen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Noch lese ich lieber gedruckte Bücher
von Günther Pläsken aus Hemer am 09.12.2014

Im Land der weiten Fjorde ist ganz nett. Ich habe es auf meinem Rechner begonnen zu lesen, vorteilhaft: 2 Seiten sind auf dem Bildschirm.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1
von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Wirklich schöner Roman mit großem Familiengeheimnis. Bitte nicht vom kitschigen Cover abschrecken lassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Geldern am 15.03.2014
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Eine fesselnde Geschichte, die den Leser in die Zeit des ersten Weltkrieges zurückversetzt. Die Handlung spielt in der Gegenwart mit Rückblicke in die Vergangenheit. Geschildert wird eine Familiengeschichte, die spannender kaum sein kann und den Leser in seinen Bann zieht. Das Buch ist lesenswert von der ersten bis zur... Eine fesselnde Geschichte, die den Leser in die Zeit des ersten Weltkrieges zurückversetzt. Die Handlung spielt in der Gegenwart mit Rückblicke in die Vergangenheit. Geschildert wird eine Familiengeschichte, die spannender kaum sein kann und den Leser in seinen Bann zieht. Das Buch ist lesenswert von der ersten bis zur letzten Seite!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bewegende Familiengeschichte mit tollen Naturbeschreibungen
von Anja am 27.04.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Nach dem Tod ihrer Eltern erfährt Lisa, dass ihre Mutter als Kind adoptiert wurde. Ein altes Medallon weist auf eine Vergangenheit in Norwegen hin. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer wahren Herkunft und findet sich inmitten der idyllischen norwegischen Fjordlandschaft wieder... "Im Land der... Nach dem Tod ihrer Eltern erfährt Lisa, dass ihre Mutter als Kind adoptiert wurde. Ein altes Medallon weist auf eine Vergangenheit in Norwegen hin. Unter Vortäuschung falscher Tatsachen macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer wahren Herkunft und findet sich inmitten der idyllischen norwegischen Fjordlandschaft wieder... "Im Land der weiten Fjorde" schildert die Geschichte von Lisa und ihrer Großmutter Mari. Abwechselnd wird aus den verschiedenen Zeiten, 1940 und 2010, berichtet, sodass sich nach und nach die Ereignisse zusammenfügen. Interessant ist dabei, dass man durch Lisas Nachforschungne bereits Details erfährt, die in der Vergangenheit noch bevorstehen, und man neugierig bleiben muss, was genau passieren wird. Die Geschichte ich spannend und vor allem gefühlvoll. In beiden Erzählsträngen erhält der Leser tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Protagonistinen. Christina Kabus überzeugt mit ihren flüssigen, bildhaften Schreibstil, der einen zum Träumen bringt. Auch wenn man noch nicht in Norwegen war, wird man nach der Lektüre dorthin reisen wollen. Die Naturbeschreibungen sind sehr anschaulich und damit gut vorstellbar. Besonders dramatisch sind zudem die Kriegsbeschreibungen, die ein eindrucksvolles Bild vom Leben und Leiden der Menschen zu dieser Zeit geben und den Leser anhand Maris Schicksal das Kriegsgeschehen miterleben lassen. "Im Land der weiten Fjorde" ist ein lesenswertes Debüt für alle, die sich für Familiengeschichten und Kriegsbeschreibungen interessieren und sich in die traumhaften Weiten Norwegens entführen lassen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
gelungenes Debüt
von Manja Teichner am 09.04.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Lisa durch einen Brief von einem Anwalt, dass diese als Kind adoptiert wurde. Somit ist Lisas Verwandtschaft gar nicht wirklich mit ihr verwandt. Alles was sie nun hat ist ein Medaillon mit zwei kleinen Fotos. Durch ihren Onkel und das Internet bekommt Lisa... Meine Meinung: Nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Lisa durch einen Brief von einem Anwalt, dass diese als Kind adoptiert wurde. Somit ist Lisas Verwandtschaft gar nicht wirklich mit ihr verwandt. Alles was sie nun hat ist ein Medaillon mit zwei kleinen Fotos. Durch ihren Onkel und das Internet bekommt Lisa schließlich heraus, dass ihre wahren Wurzeln in Norwegen liegen und es eine Verbindung zu einem Pferdegestüt gibt. Lisa macht sich kurzerhand auf ins norwegische Nordfjordeid wo sie mit gemischten Reaktionen empfangen wird. Die einen sind ihr gegenüber offen und freundlich, andere wiederum abweisend. Doch Lisa gibt nicht auf und schon bald offenbart sich ihr das Geheimnis ihrer Familie. Kann Lisa auch ihre Großmutter finden? Der Roman „Im Land der weiten Fjorde“ stammt von der Autorin Christine Kabus. Es handelt sich hierbei um das Debütwerk der Autorin. In ihrem Roman entführt Frau Kabus den Leser ins ferne Norwegen. Die Protagonistin Lisa ist eine sehr sympathische junge Frau. Gerade erst hat sie ihre Mutter verloren und erfährt nun durch einen Brief von einem Anwalt, dass ihre Verwandtschaft gar nicht mit ihr verwandt ist. Ihre Mutter wurde als Kind adoptiert und die wahren Wurzeln liegen in Norwegen. Lisa beginnt Nachforschungen anzustellen und schließlich reist sie nach Norwegen, wo sie letztlich Land und Leute kennen und lieben lernt. Ihr Freund Marco versteht es nicht wirklich, er hat eher andere Dinge vor. Die Beziehung der beiden hält demnach nicht lange der Entfernung stand. Mari ist Lisas Großmutter. Sie hat den 2. Weltkrieg miterlebt, die Belagerung Norwegens durch die Deutschen. Ausgerechnet während dieser Zeit hat sie sich in den deutschen Soldaten Joachim verliebt, was allerlei Schwierigkeiten mit sich gebracht hat. Auch Mari war mir sehr sympathisch. Auch die anderen auftretenden Charaktere sind alle samt glaubhaft und authentisch gestaltet. Jeder hat seinen ganz eigenen Platz in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr gut lesbar. Mit detaillierten, bildhaften Beschreibungen bringt sie dem Leser Norwegen näher. Man verliert sich regelrecht im Buch, Kopfkino ist garantiert. Es gibt hier zwei Erzählstränge. Einmal den der Gegenwart von 2010, der aus der Sicht von Lisa geschildert wird. Und dann den aus dem Jahr 1940, geschildert aus der Sichtweise von Mari. Beide Erzählstränge laufen lange Zeit nebenher, man erfährt so sehr viel über die Kriegszeit aber durch Lisa auch über Land und Leute. Die Stränge passen perfekt zueinander, ergänzen sich und am Ende werden sie miteinander verwoben. Die Handlung ist voll mit Familiengeheimnissen, Irrungen, Wirrungen und Intrigen. Man begleitet Lisa auf ihrem Weg zu sich selbst und ihren Wurzeln. Das Ende des Romans ist gelungen. Nach dem letzten Wort schlägt man als Leser das Buch befriedigt zu. Fazit: „Im Land der weiten Fjorde“ von Christine Kabus ist ein mehr als gelungenes Debüt. Die sympathischen Charaktere, die wundervolle Kulisse und eine Handlung voller Geheimnisse, Wirrungen und Intrigen runden das Buch ab und bescheren wundervolle Lesestunden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sehnsucht
von vielleser18 aus Hessen am 03.04.2013
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Lisa erfährt erst nach dem Tod der Mutter, das diese als Kleinkind adoptiert worden ist, jedoch nie herausgefunden hat, wo ihre wahren Wurzeln liegen. Ein einziger Hinweis ist vorhanden: ein Medaillon mit zwei Bildern und eine Postkarte, die sie aber vernichtet hat, als ihre Bemühungen fruchtlos blieben. Lisa findet... Lisa erfährt erst nach dem Tod der Mutter, das diese als Kleinkind adoptiert worden ist, jedoch nie herausgefunden hat, wo ihre wahren Wurzeln liegen. Ein einziger Hinweis ist vorhanden: ein Medaillon mit zwei Bildern und eine Postkarte, die sie aber vernichtet hat, als ihre Bemühungen fruchtlos blieben. Lisa findet dank ihres Onkels und des Internets schnell heraus, dass es Verbingungen zu einem Pferdegestüt im norwegischen Nordfjordeid geben muss. Kurz entschlossen begibt Lisa sich auf eine Reise nach Norwegen und findet erstaunliches heraus...... Parallel wird die Geschichte von Mari erzählt, die 1922 geboren und in Nordfjordeid aufgewachsen ist. Als die deutschen Besatzer auch in ihr Heimatdorf kommen, lernt Mari Joachim kennen. Doch von Anfang an sieht sie in ihm nicht den Feind und Soldat, sondern den Mensch. Doch eine Liebe zwischen den beiden ist undenkbar.......... Christine Kabus hat in ihrem Erstlingsroman gekonnt zwei Fäden gesponnen, die sich langsam, aber sicher immer mehr miteinander verwickeln, um hinterher ein stimmiges Geflecht ergeben. Besonders die anschaulichen Naturbeschreibungen der norwegischen Landschaft lassen den Leser zumindest gedanklich auf eine Reise in ein faszinierendes Land gehen. Eindrucksvoll auch die Stimmungslage während des zweiten Weltkrieges auf Seiten der unterdrückten Bevölkerung. Auch die Folgen, die dieser Krieg bei den geschilderten Protagonisten hat, ist so leider oft genug passiert. Die Verwebung von Vergangenheit und Gegenwart wird von Christine Kabus gefühlsbetont und liebevoll geschildert, dass ich das Buch im letzten Teil kaum mehr aus der Hand legen konnte. Ein Roman voller Liebe, Intrigen, Familie, Freundschaft, Landschaft, aber auch Hass, Stolz, Feindschaft, Krieg und Trauer. Danke an die Autorin und den BasteiLübbe Verlag, dass ich das tolle Buch mitlesen durfte ! Es gehört sicher in die Highscore-Liste meiner diesjährigen Bücher.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Land der weiten Fjorde

Im Land der weiten Fjorde

von Christine Kabus

(12)
eBook
7,49
+
=
Ostfriesenblut

Ostfriesenblut

von Klaus-Peter Wolf

(4)
eBook
9,99
+
=

für

17,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen