Thalia.de

Im Schatten deines Herzens

(6)
„Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“
Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird,
dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit.
Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen - selbst wenn sie ihn seine Seele kostet.
Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden?
Portrait

Kerstin Arbogasts Liebe zu Jugend- und Fantasyliteratur entstand, zugegebenermaßen, mit einem Jungen, der im Sonnenlicht funkelt. Der Traum, eine eigene Geschichte auf Papier zu bannen, erwachte jedoch erst Jahre später.
Sie liebt Bücher mehr als Ebooks, Bücherregale mehr als Schuhregale, Fernsehserien mehr als Kinofilme, Schokoeis mehr als Brokkoli, Sonntage mehr als Montage, Land mehr als Stadt, Hunde mehr als Pferde - aber auch nur, weil ihre beiden Hütehunde bei dieser Entscheidung ein Wörtchen mitzureden hatten.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 430
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 26.11.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-077-4
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 213/152/32 mm
Gewicht 640
Buch (Taschenbuch)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017727
    Faunblut
    von Nina Blazon
    (7)
    Buch
    8,99
  • 42410470
    California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego
    von David Fermer
    (2)
    Buch
    12,99
  • 42436030
    Nacht ohne Sterne
    von Gesa Schwartz
    (10)
    Buch
    18,99
  • 42240067
    Belle - Der Fluch von Balmoral Castle
    von Conny Amreich
    (5)
    Buch
    9,95
  • 42221906
    Auge um Auge / Rache-Engel Bd.1
    von Jenny Han
    (1)
    Buch
    9,95
  • 43371682
    Angels Fall
    von Susanne Leuders
    (8)
    Buch
    13,90
  • 42420128
    Verity heißt Wahrheit
    von Jeannie Waudby
    (3)
    Buch
    18,99
  • 18688813
    Der Kuss des Kjer
    von Lynn Raven
    (37)
    Buch
    12,95
  • 42436016
    Du auf der anderen Seite
    von Monika Feth
    Buch
    7,99
  • 43011248
    Kitty Kathstone 01
    von Sandra Öhl
    (40)
    Buch
    3,99
  • 42221641
    Die Tiefen deines Herzens
    von Antje Szillat
    Buch
    9,95
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (3)
    Buch
    9,99
  • 42436200
    Vier Pfoten im Schnee
    von Greg Kincaid
    Buch
    7,99
  • 42449150
    In den Augen der Nacht
    von Inés Garland
    (1)
    Buch
    14,99
  • 42419689
    Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (15)
    Buch
    19,99
  • 43755855
    Salz & Stein / Brimstone Bleed Bd.2
    von Victoria Scott
    (11)
    Buch
    16,99
  • 43801469
    Ewig und ein Sommer
    von Kerstin Arbogast
    Buch
    14,90
  • 42240028
    Love and Confess
    von Colleen Hoover
    (53)
    Buch
    12,95
  • 42320821
    Bärentöter
    von Roland Pauler
    (2)
    Buch
    16,95
  • 6577275
    In meiner Haut
    von Deborah Froese
    (1)
    Buch
    8,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
1
1
0
0

Rezension zu "Im Schatten deines Herzens" von Kerstin Arbogast
von Kumos Buchwolke am 30.03.2016

Meinung ?Im Schatten deines Herzens? ist eine Pferdegeschichte der ganz besonderen Art, sehr gefühlvoll, düster und manchmal beklemmend und dabei ist es der erste Roman von Autorin Kerstin Arbogast. Lange Zeit habe ich keine Pferdegeschichten mehr gelesen, immer der gleiche Ablauf bestehend aus wildem Pferd und das eine Mädchen, dem... Meinung ?Im Schatten deines Herzens? ist eine Pferdegeschichte der ganz besonderen Art, sehr gefühlvoll, düster und manchmal beklemmend und dabei ist es der erste Roman von Autorin Kerstin Arbogast. Lange Zeit habe ich keine Pferdegeschichten mehr gelesen, immer der gleiche Ablauf bestehend aus wildem Pferd und das eine Mädchen, dem es gelingt, dieses Pferd zu zähmen, wurde mir langweilig. In gewisser Weise ist die Grundidee in ?Im Schatten deines Herzen? dem nicht unähnlich, aber doch ganz anders erzählt. Mit einer ergreifenden, poetischen, alles mit sich reißenden Tiefe in den Charakteren. Anders als erwartet, steht nämlich nicht die liebenswerte unschuldige Johanna mit ihrem goldenen Herzen im Mittelpunkt dieser Erzählung sondern Jarosch. Jarosch ist ein Zirkuskind und von klein auf, an den Umgang mit Pferden gewöhnt. Sein Vater hat den einstigen Zirkus mittlerweile in eine Pferdeshow gewandelt. So sehr Jarosch sich ins Zeug legt, gelingt es ihn kaum die Anerkennung des strengen Vaters zu gewinnen. Der wiederum seinen ältesten Sohn Adam als Zuschauermagnet der Pferdeshow sieht. Jarosch steht seinem Bruder Adam sehr nahe, wird jedoch regelrecht von seinem eigenen Erfolgsgedanken zerfressen. Da die Familie seiner Mutter aus Rumänien stammt, verbrachten die Brüder die ersten Lebensjahre auf dem Hof der Großeltern. Als Jarosch noch klein war, entdeckte er auf einen seiner Walderkundungen eine wunderschöne Wildstute. Diese Begegnung brannte sich unauslöschlich in ihm ein. Das er Jahre später als 19-jähriger, nach Rumänien zurückkehrt, um diese Stute zu fangen. Mit Erfolg. Damit beginnt der Zauber, die Magie, die Sogwirkung von ?Im Schatten deines Herzens? denn die Stute ist unbeschreiblich wild. In ihr toben Wut und Trauer, darüber das sie gefangen wurde. Woher ich das weiß? Kerstin Arbogast bedient sich eines interessanten Stilmittels, nicht nur ihre menschlichen Hauptfiguren Jarosch und Johanna bekommen von ihr eine Stimme, sondern auch die Stute. Die Passagen der Stute werden mit wunderbar gefühlvollen Worten eingeleitet, gefühlvoll weil sie den Emotionen des Tieres einen Namen geben: ?Die Gejagte? ?Die Verglühte? oder ?Die Jägerin? sind nur einige Beispiele. Jarosch ist ein emotional einnehmender Charakter, ich konnte seine Zerrissenheit spüren, als wäre es meine eigene. Seine Ängste nachempfinden, allerdings auch die schönen Momente genießen, die sich mit Johanna entwickeln. Johanna bringt Wärme, Humor und Leichtigkeit in die Handlung ein. Johanna hat nur einen kleinen Schwachpunkt, ihre Unsicherheiten haben mich zum Ende, gestört. Jarosch gibt sich große Mühe und doch zweifelt Johanna an ihm. Gerade Jaroschs anfänglicher Antrieb verlagert sich im Laufe der Handlung. Er ist sich seiner Fehler bewusst und steht zu seinen Schattenseiten. Ich habe mich in die Sprache von Kerstin Arbogast verliebt. Für mich wurde sie hier zu einer Wortkünstlerin und ich freue mich bald mehr von ihr zu lesen. Fazit ?Im Schatten deines Herzens? ist die Geschichte eines freiheitliebenden Wildpferdes und seines Besitzer. Doch anders als erwartet, steht hier kein junges Mädchen als Heldin und Bezwingerin im Vordergrund sondern Jarosch. Seine Gefühlswelt hat mich ab den Roman kleben lassen. In Jarosch und seinem Pferd herrscht ein Sturm aus Schatten und Licht. Für dieses gefühlvolle, poetische Debüt gebe ich 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein Fantasyroman, der mich in seinen Bann ziehen konnte
von Manja Teichner am 28.03.2016

Kurzbeschreibung „Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“ Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein... Kurzbeschreibung „Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.“ Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen – selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden? (Quelle: Drachenmond Verlag) Meine Meinung Mit 6 Jahren hat Jarosch ein wunderschönes Pferd getroffen und diese Begegnung lässt ihn auch 13 Jahre danach nicht los. Mittlerweile ist er 19 Jahre alt und Stuntreiter. Doch er steht immer im Schatten seines Bruders. Also beschließt er die Stute zu suchen, sie einzufangen und sie zu reiten. Doch es ist schwieriger als er gedacht hat. Jarosch kann sich ihr nicht nähern und um ihren Körper schlingen sich Dornenranken. Diese verletzen sie und Jarosch ist überfordert. Seine Verzweiflung schlägt im Wut um und er und die Stute verletzen sich ständig gegenseitig. Also lässt er die Stute in Ruhe und von nun an kümmert sich Johanna um sie. Und auch zwischen Jarosch und Johanna entwickelt sich etwas Zartes. Johanna findet Zugang zur Stute. Dabei ist sie noch gar nicht lange in der Stadt. Doch ihr Pferd steht auf dem Hof wie die Stute. Hat das eine besondere Bedeutung? Was ist mit der Stute? Welches Geheimnis verbirgt sie? Und wie entwickelt sich das zwischen Jarosch und Johanna? Der Fantasyroman „Im Schatten deines Herzens“ stammt von der Autorin Kerstin Arbogast. Es ist das Debüt der Autorin und wurde hier vom wirklich traumhaft schönen Cover und dem sehr vielversprechend klingenden Klappentext angesprochen und war sehr neugierig auf die Geschichte zwischen den Buchdeckeln. Die Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Sie sind alle außergewöhnlich und wirklich gut beschrieben. Jarosch, der im Schatten seines Bruders steht und endlich auch mal beachtet werden möchte als Stuntreiter und Johanna, das etwas geheimnisvoll wirkende junge Mädchen, das einen besonderen Draht zu Pferden zu haben scheint. Zudem ist Jarosch besessen von der Stute, dem Wildpferd, das er bereits früher schon einmal gesehen hat. Er ist zum einen total liebenswert, aber irgendwie hätte ich ihn auch des Öfteren mal ganz kräftig geschüttelt. Johanna scheint ein normales Leben zu führen. Auch sie ist liebevoll beschrieben und man merkt als Leser recht schnell, irgendwas stimmt nicht mit ihr. Beide sind facettenreich beschrieben, wirken realistisch und absolut glaubhaft. Auch die anderen Charaktere im Buch, sowie die Stute, sind Kerstin Arbogast wirklich gelungen. Man kann sie sich alle genauestens vorstellen, mit ihnen mitfiebern und mitleiden. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Zu Anfang wirkt es vielleicht etwas ungewöhnlich, man muss sich erst ein wenig zurechtfinden. Dann aber kommt man flüssig durch das Buch. Geschildert wird das Geschehen während der gesamten Geschichte aus der Ich-Perspektive. Es ist aber nicht immer nur ein Charakter, der hier die Szenen beschreibt, nein es sind direkt 3, nämlich Jarosch, Johanna und auch die Stute. Das mag vielleicht komisch klingen, ich persönlich fand es aber wirklich toll. Die Handlung ist keine normale Geschichte über Pferde. Nein es geht hier viel tiefer. Man lernt als Leser zu verstehen wie es Jarosch geht, wie sein Verhältnis zur Stute verändert. Jaroschs Innenleben ist ein wichtiger Bestandteil der Geschichte. Ebenso wie die Beziehung zwischen Jarosch und Johanna. Sie ist schwierig, das wird im Verlauf immer klarer. Und sie ist unschuldig, zart und ja mir hat sie gefallen. Das Ende der Geschichte ist absolut gelungen. Es passt einfach ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, macht sie rund und schließt sie ab. Fazit Alles in Allem ist „Im Schatten deines Herzens“ von Kerstin Arbogast ein Fantasyroman, der mich in seinen Bann ziehen konnte. Die sehr gut gestalteten Charaktere, der flüssig lesbare einnehmende Stil der Autorin und eine Handlung die ihren ganz eigenen Charme entwickelt und deren Liebesgeschichte zart und glaubhaft ist, haben mich begeistert und auf ganzer Linie überzeugt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefühlvoll - Magisch - Einfach wunderschön <3
von Tanja aus Maisach am 10.03.2016

Das Cover – ja was soll man dazu sagen? Die zarten Farben, die leichten Verzierungen, das Pferd und das Mädchen die leicht im Licht verschwimmen - es passt einfach alles wunderbar zusammen :) Zum Inhalt selbst halt ich mich relativ kurz bzw. halte mich an die Protagonisten und ihre... Das Cover – ja was soll man dazu sagen? Die zarten Farben, die leichten Verzierungen, das Pferd und das Mädchen die leicht im Licht verschwimmen - es passt einfach alles wunderbar zusammen :) Zum Inhalt selbst halt ich mich relativ kurz bzw. halte mich an die Protagonisten und ihre Rollen :) Die Geschichte wird abwechselnd von Jarosch, Johanna und der Stute erzählt: Jarosch: besessen von einem Wildpferd macht er sich auf die Jagd in der Hoffnung durch die Stute endlich der Star der elterlichen Pferdeshow zu werden. Doch schnell muss Jarosch lernen das er dafür einen sehr sehr hohen Preis zahlen muss... Ich habe ihn gehasst, geliebt und am liebsten auch des öfteren geschlagen ;) Johanna : sie ist relativ frisch in die Gegend gezogen und lebt ein unbeschwertes, normales Leben. Sie ist mir sofort ans Herz gewachsen mit ihrer liebevollen Art :) Als sie auf Jarosch und die Stute trifft wird sie sofort in den Bann der beiden gezogen. Sie merkt, dass die beiden „dunkle Schatten“ umgeben und gibt alles um sie zu vertreiben... Die Stute: Ein Wildpferd das plötzlich eingefangen wurde und dem die Freiheit genommen wurde … Gerade diese Kapitel fand (auch wenn Sie nur kurz waren) ich sehr sehr emotional <3 Die drei Hauptcharaktere sind sehr authentisch und liebevoll gestaltet und jeder für sich etwas besonderes <3 Sie entwickeln sich auch im Laufe der Geschichte spürbar weiter :) Ein gutes Buch ist für mich eines, bei dem ich glaube dabei zu sein, die Emotionen spüren zu können... all das hat Kerstin Arbogast mit „Im Schatten deines Herzens“ geschafft <3 Der Schreibstil der Autorin ist einfach wunderschön <3 Sie hat mir die Geschichte mitsamt Bildern und Gefühlen in den Kopf gezaubert :) Ich konnte mit den Protagonisten lachen, lieben, leiden, weinen – einfach alles! Ein Wechselbad der Gefühle :) Von der ersten Seite wurde ich in den Bann der Geschichte gezogen und konnte es so schnell nicht mehr aus der Hand legen <3 „Im Schatten deines Herzens“ ist eine wunderschöne (wenn auch teils düstere) magische sehr emotionale und gefühlvolle Geschichte die mir auch sehr nahe ging und die ich so schnell nicht vergessen werde <3

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Magisch und zauberhaft
von Doreen Frick am 25.12.2015

Der Drachenmond Verlag hat im letzten Jahr durch viele zauberhaften Neuerscheinungen auf sich aufmerksam gemacht. Auch "Im Schatten deines Herzens" von Kerstin Arbogast ist von der Aufmachung her wieder sehr liebevoll gestaltet. Man sieht den Büchern an, dass sie mit viel Herz verlegt werden. Jarosch hofft mit Hilfe der... Der Drachenmond Verlag hat im letzten Jahr durch viele zauberhaften Neuerscheinungen auf sich aufmerksam gemacht. Auch "Im Schatten deines Herzens" von Kerstin Arbogast ist von der Aufmachung her wieder sehr liebevoll gestaltet. Man sieht den Büchern an, dass sie mit viel Herz verlegt werden. Jarosch hofft mit Hilfe der weißen Stute aus seiner Heimat Rumänien der Star in der elterlichen Pferdeshow zu werden. Skrupellos jagt er das Wildpferd und sperrt es in einen dunklen Stall ein. Einzig Johanna versucht der Stute das Leben erträglich zu machen und kommt dabei einem unfassbaren Geheimnis auf die Spur. Die Geschichte wird sehr poetisch abwechselnd in der ICH-Perspektive aus der Sicht von Johanna und Jarosch erzählt. Die Erzählungen werden in kurzen Passagen von der Stute in Gedankensätzen unterbrochen, denn das Wildpferd ist kein normales Pferd und würzt die sehr zauberhafte Geschichte mit zarten Fantasyelementen. Die Story wird durch zwei einzigartige Charakter getragen und dreht sich hauptsächlich um Freundschaft, Liebe Vertrauen und der Suche nach sich selbst. Dabei wirken Johanna und Jarosch anfangs wie Ying und Yang. Sie könnten gegensätzlicher nicht sein. Johanna war ein sehr liebevoller, freundlicher und gutmütiger Charakter, der mir schnell ans Herz gewachsen ist. Dabei wirkt sie natürlich und authentisch. Auch wenn sie etwas schüchtern ist und erst lernen muss sich selbst zu vertrauen, ist sie nicht naiv und weiß sich durchaus mit Worten zu wehren. Jarosch hingegen habe ich anfangs gehasst. Er war rücksichtslos, voller Wut und egoistisch. Es hat beim Lesen regelrecht geschmerzt wie er die Stute behandelt hat. Sehr eindringlich wurde deren Leid von der Autorin beschrieben, so dass ich an einigen Stellen schwer schlucken musste. Aber mit Fortschreiten der Geschichte macht Jarosch eine interessante Wandlung durch,die ich gut nachvollziehen konnte und die ihn am Ende in einem völlig neuen Licht hat dastehen lassen. Plötzlich mochte ich ihn sogar und konnte einige Handlungen von ihm durchaus auch nachvollziehen, wenn auch nicht entschuldigen. Beide Charakter geben dem Buch einen unvergleichlichen Charme und machen es zu etwas ganz Besonderen. Mich hat die Autorin mit ihrem Roman verzaubert und zum Träumen verführt, so dass ich gern noch weitere Bücher und Geschichten aus ihrer Feder lesen werde. Mein Fazit "Im Schatten deines Herzens" ist eine wunderschöne Geschichte über die erste Liebe, innere Dämonen und den Zauber der Magie, die mich von der ersten Seite an gepackt hat. Bis zum dramatischen Schluss habe ich mit Johanna, Jarosch und der Stute gehofft, gebangt und gelitten und konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Märchenhaft und düster - Ein Must-Read für alle, die mystische Geschichten und Pferde lieben
von Selection Books am 26.04.2016

„Im Schatten deines Herzens“ war ein weiteres Wunschlistenbuch aus dem Drachenmond Verlag. Da ich Pferde liebe und bisher nur Gutes über das Buch gehört hatte, war ich sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte. Kerstin Arbogast konnte mich mit ihrem Buch vollkommen verzaubern. Hinter dem wunderschönen Cover versteckt sich... „Im Schatten deines Herzens“ war ein weiteres Wunschlistenbuch aus dem Drachenmond Verlag. Da ich Pferde liebe und bisher nur Gutes über das Buch gehört hatte, war ich sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte. Kerstin Arbogast konnte mich mit ihrem Buch vollkommen verzaubern. Hinter dem wunderschönen Cover versteckt sich eine mystische Geschichte in düsterer Atmosphäre, die den Leser in ihren Bann zieht. Schon von klein auf ist Jarosch fasziniert von einer wilden Stute aus seiner Heimat Rumänien. Jarosch erblickte sie zum ersten Mal als kleiner Junge beim Spielen. In den folgenden Jahren versucht er immer wieder, einen Blick auf sie zu erhaschen, bis seine Familie eines Tages Rumänien verlässt. Je älter er wird, umso mehr möchte er dieses einzigartige Pferd besitzen. Seine Gedanken werden beherrscht von dem wunderschönen weißen Tier. Er sieht in der Stute die Lösung für alle seine Probleme. Seine Eltern führen einen kleinen Zirkus, der von Pferdeshows lebt. Jarosch arbeitet dort als Stuntreiter. Er ist sich sicher, dass die weiße Stute das Potenzial hat, ihn zum Star zu machen. Besessen von dem Gedanken, dieses einzigartige Geschöpf besitzen zu müssen, macht er sich mit seinen Brüdern auf in ihre alte Heimat. In Rumänien angekommen beginnt eine brutale Hetzjagd, denn um die weiße Stute zu fangen, schreckt Jarosch vor absolut nichts zurück. Schließlich ist es soweit: Jarosch und seinen Brüdern gelingt es, der Stute durch einen Hinterhalt habhaft zu werden. Doch danach läuft nichts wie geplant. Die weiße Stute will sich einfach nicht zähmen lassen. Das genaue Gegenteil tritt ein und die Stute wird von Tag zu Tag aggressiver und unberechenbarer. Bis Johanna in ihr Leben tritt. Sie ist entsetzt von dem furchtbaren Zustand des Pferdes und beginnt, sich um die Stute zu kümmern. Schon bald vertraut das einst so scheue Geschöpf dem jungen Mädchen und Johanna findet heraus, welches mystische Geheimnis die wilde Stute umgibt. Der Einstieg in das Buch ist mir durch den lockeren Schreibstil der Autorin sehr leicht gefallen. Besonders angenehm zu lesen waren die vielen sehr kurzen Kapitel, die die Story aufgelockert haben. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive der Stute, von Johanna und von Jarosch erzählt. Besonders gut kamen die Kapitel aus Sicht der gejagten Stute zur Geltung. Man konnte ihren Schmerz, ihre Trauer und ihre innere Zerrissenheit mehr als deutlich fühlen. Die weiße Stute steht ganz klar im Fokus der Geschichte. Neben ihr bleiben die Charaktere von Johanna und Jarosch etwas blass, was mich persönlich nicht gestört hat. Während die tierliebe Johanna der Lichtblick der Stute ist, verkörpert Jarosch mit seiner Wut die Finsternis im Herzen der Stute. Der düstere Touch der Geschichte wird immer wieder durch ironische Anspielungen aufgelockert, sodass der Leser nicht mit einem schlechten Gefühl zurückbleibt. Nur was den Alltag betrifft, hätte ich gerne mehr von der Stute und weniger von Johanna und Jarosch erfahren. Manchmal war ich geneigt, einfach weiter vorzublättern, bis es bei der Stute weiterging. Trotz einiger Längen im Mittelteil konnte mich das Buch mitreißen und begeistern. "Im Schatten deines Herzens" verzaubert durch eine märchenhafte Geschichte, die in düsterer Atmosphäre erzählt wird. Es ist schwer sich dem Buch zu entziehen, denn die Autorin Kerstin Arbogast hat etwas ganz Besonderes erschaffen. Liebe, Wut, Trauer, Leid und Besessenheit ziehen den Leser mit in einen Strudel aus Emotionen, dessen Sogwirkung man nicht entkommt. Fazit: „Im Schatten meines Herzens“ ist eine märchenhafte Geschichte, die den Leser mit ihrer düsteren Atmosphäre in den Bann zieht. Die herzergreifende Lebensgeschichte der weißen Stute ist etwas ganz Besonderes und lässt den Leser in einem Strudel aus verschiedensten Emotionen versinken. Ein wunderschönes Fantasybuch für alle, die Pferde lieben und sich verzaubern lassen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Erinnerungen. Nächte voller Erinnerungen, voller Blut, voller Träume
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 13.08.2016

Kerstin Arbogast Im Schatten deines Herzens Verlag: Drachenmond Verlag ISBN: 978-3-95991-077-4 Seiten: 430 Seiten ????? Klappentext ?Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.? Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen... Kerstin Arbogast Im Schatten deines Herzens Verlag: Drachenmond Verlag ISBN: 978-3-95991-077-4 Seiten: 430 Seiten ????? Klappentext ?Meine Flucht war sinnlos. Bereits jetzt in diesem Moment gehörte ich dir.? Wenn aus Träumen Albträume emporwachsen, ein Jäger zum Gejagten und eine Gejagte selbst zur Jägerin wird, dann finden Märchen und Fabeln ihren Weg in die Wirklichkeit. Um zum Star der elterlichen Pferdeshow zu werden, ist dem Stuntreiter Jarosch kein Preis zu hoch. Eine geheimnisvolle wie gefährliche Stute soll ihm zum erhofften Erfolg verhelfen ? selbst wenn sie ihn seine Seele kostet. Als Johanna Jarosch und seinem wilden Pferd begegnet, kann sie sich deren Faszination nicht lange verschließen. Doch kann sie die dunklen Schatten der beiden verscheuchen, ohne selbst davon verschlungen zu werden? Meinung Es ist das erste mal, das ich nach langem wieder Schwierigkeiten habe, eine Rezension zu verfassen. Ich habe mich so wahnsinnig über dieses Buch gefreut - auf die komplette Geschichte, sowie natürlich auch auf das Einhorn, einfach auf alles. Jedoch blieb ich am Ende irgendwie traurig und enttäuscht zurück... Ich vermute, das im Endeffekt meine Erwartungen vielleicht einfach viel zu hoch geschraubt waren... Denn leider konnten mich weder die Geschichte noch die Handlung so wirklich begeistern oder überzeugen. Früher habe ich sowas geliebt und war total fasziniert. Ich habe solche Geschichten einfach konsequent verschlungen. Zu dieser Zeit wäre es bestimmt einer meiner Lieblingsbücher geworden, aber heute muss ich leider sagen, das ich aus dieser Geschichte raus gewachsen bin. Schreibstil Ich muss leider sagen, das ich den Schreibstil nicht wirklich fesselnd fand. Mir fehlte irgendwie die Emotionale - Spannungsgewalt. Diese Achterbahn fahrt. Dieses OMG Gefühl. Dieses, ich kann dieses verflixte Buch nicht aus der Hand legen weil ich wissen muss wie es jetzt ausgeht. Fazit Ich würde dieses mal tatsächlich sagen, das dieses Buch für alle Pferdenarrinen ist, die einen Hang zum mystischen haben, oder auch einfach nur Pferde oder auch Fabelwesen mögen. Ebenfalls für alle Teenies perfekt geeignet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Traum von Mondscheinfell und schwarzen Schatten...
von Klaudia Szabo am 11.03.2016
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Inhalt Gerade erst in ein beschauliches Dorf gezogen, besteht Johannas Leben zum großen Teil aus ihren Büchern, ihrem Pferd Merlin und den Nachbarn Gregor und Verena. Jarosch hingegen träumt weiterhin von der großen Karriere in der Pferdeshow seiner Eltern, will sich zum Star der Manege mausern. Wie viel ist er... Inhalt Gerade erst in ein beschauliches Dorf gezogen, besteht Johannas Leben zum großen Teil aus ihren Büchern, ihrem Pferd Merlin und den Nachbarn Gregor und Verena. Jarosch hingegen träumt weiterhin von der großen Karriere in der Pferdeshow seiner Eltern, will sich zum Star der Manege mausern. Wie viel ist er bereit, für seinen Erfolg zu opfern? Als Johanna das märchenhafte Geheimnis entdeckt, das unter dem Mondscheinfell der neuen Stute am Hof schlummert, und sich mit tiefen Schatten in Jaroschs Herz frisst, gibt es kein Entkommen mehr voreinander… Meine Bewertung Nachdem mich “Im Schatten deines Herzens” immer wieder mit dem schönen Cover und dem mystischen Klappentext bannen konnte, wollte ich mir dieses Buch aus dem Drachenmond Verlag ohnehin bald bestellen. Nun konnte ich es in einer Leserunde bei Lovelybooks mit der Autorin Kerstin Arbogast aber schon lesen. Herzlichen Dank für das Buch! Vorab weg möchte ich mit etwas anfangen, was mir bis zum Ende hin nicht ganz so gut gefallen hat: Der Schreibstil. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden, denn diesen fanden viele in der Leserunde bezaubernd, für mich war er aber leider nichts. Die Szenen wechseln teils sehr schnell zwischen der Sicht von Johanna, Jarosch und der geheimnisvollen Stute. Auch die blumigen Ausschweifungen waren zwar schön geschrieben, aber an einigen Stellen empfand ich sie als unpassend. Die Geschichte hingegen fand ich super schön! Das Buch ist total märchenhaft, behandelt aber auch den normalen Teenager-Alltag in einem kleinen Dorf, die alltäglichen Probleme und noch so viel mehr. In kurzer Zeit sind mir die Charaktere ans Herz gewachsen, selbst Jarosch, der am Anfang sehr mürrisch und verzweifelt ist. Er flüchtet sich in Aggressionen, kann sich kaum jemandem richtig öffnen. Im Gegensatz zu ihm ist die buchvernarrte Johanna lebenslustig und munter, offenherzig und spritzig. Sie vergleicht sich gern mit einer Heldin aus ihrem Vampirroman, und ist sehr reflektiert, was ihr eigenes Verhalten angeht. Johannas Charakter war für mich wirklich eines der Highlights dieses Buches, selten habe ich eine Protagonistin so schnell gemocht wie sie. Wie schon erwähnt wird recht schnell klar, worum sich der Hauptkonflikt in diesem Buch dreht: Die Stute. Jarosch und Johanna wählen unterschiedliche Herangehensweisen, um sie zu bändigen, und es rankt sich einiges an mystischen Geheimnissen um sie. Teilweise hat die Geschichte, trotz vieler dramatischer Wendungen, etwas langatmig gewirkt, aber zum Ende hin wurde alles harmonischer, besser ineinander verknüpft, und ich wollte auf den letzten Kapiteln den Reader gar nicht mehr aus der Hand legen. Besonders gut hat mir gefallen, dass wir hier endlich mal ein Buch vor uns haben, in dem die Protagonisten nicht mit einem Fingerschnippen übereinander herfallen. Die Geschichte benötigt ihre Anlaufzeit, um zunächst das individuelle Verhalten der Charaktere zu klären, bis diese tatsächlich miteinander in Kontakt treten. Da waren solche coolen und lustigen Nebencharaktere wie Johannas Nachbarn und Jaroschs Brüder eine wertvolle Auflockerung. Alles in allem hat mir das Buch trotz einiger kleiner Mängel gut gefallen, und auch mit dem Ende war ich sehr zufrieden. Wer gerne mal wieder etwas mit Magie lesen würde, ohne gleich seine beschauliche Welt verlassen zu müssen, und noch dazu Pferde mag, ist mit “Im Schatten deines Herzens” sehr gut bedient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Schatten deines Herzens

Im Schatten deines Herzens

von Kerstin Arbogast

(6)
Buch
14,90
+
=
Eve & Caleb 01. Wo Licht war

Eve & Caleb 01. Wo Licht war

von Anna Carey

(6)
Buch
8,95
+
=

für

23,85

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen