Thalia.de

Im Wald der stummen Schreie

Bearbeitete Fassung

(3)
Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa wird auf eine grausame Mordserie angesetzt: Drei brutal ausgeweidete Frauen, deren Leichen makaber in Szene gesetzt werden - und deren Körperteile teilweise verspeist wurden. Bei ihren Ermittlungen stößt
sie auf einen besorgten Vater, der von den seltsamen Taten seines autistischen Sohnes berichtet. Kann der Junge der Täter sein? Jeannes Ermittlungen führen sie bis in den Dschungel Argentiniens. Was sie dort entdeckt, übersteigt ihre
kühnsten Vorstellungen -
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 05.09.11
Jean-Christophe Grangé in Höchstform. Wieder einmal präsentiert der französische Thriller-Superstar ungewöhnlich gute Thriller-Kost, die jeden Fan des Genres mit der Zunge schnalzen lassen wird. Ungewöhnlich gut, weil Grangé nicht der gewohnten Thriller-Schablone folgt, sondern den Leser mit seinen Storys immer wieder überrascht. Grangé entwirft von seinen Figuren Psychogramme, die den Leser in den Höhlenlandschaften der menschlichen Psyche zu einem drastischen Spaziergang einladen. In Im Wald der stummen Schreie macht er das in Perfektion. Ein Thriller, wie ein Marsch durch die Hölle! Meine vor Jahren gemachte Aussage gilt weiterhin: Jean-Christophe Grangé ist einer der besten Thriller-Autoren der Welt.
Portrait
Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, arbeitet als freier Journalist für "Paris-Match", "Gala", "Sunday Times", "Observer", "El Pais", "Spiegel" und "Stern". Seine abenteuerlichen Reportagen führten Grange zu den Eskimos, den Pygmäen, den Tuareg und in die Mongolei.
Andrea Sawatzki, Jahrgang 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen und ist vielen nicht zuletzt als Tatort-Kommissarin Charlotte Sänger in Erinnerung. Daneben hat sie zahlreiche Romane erfolgreich als Hörbuchsprecherin vertont. Zusammen mit dem Schauspieler Christian Berkel und den zwei gemeinsamen Söhnen lebt sie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Andrea Sawatzki
Anzahl 6
Erscheinungsdatum 19.08.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783785744673
Verlag Lübbe Audio
Auflage 1. Auflage 2011
Spieldauer 459 Minuten
Verkaufsrang 6.641
Hörbuch (CD)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

PAYBACK Punkte

12% Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 12XMAS

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14165198
    Der Flug der Störche
    von Jean-Christophe Grangé
    (9)
    Hörbuch
    11,99
  • 15522112
    Nightfall - Fürchte die Nacht
    von Joan Aiken
    Hörbuch
    4,99
  • 26003158
    Schneewittchen muss sterben / Oliver von Bodenstein Bd.4
    von Nele Neuhaus
    (3)
    Hörbuch
    9,99 bisher 13,99
  • 17563821
    Choral des Todes
    von Jean-Christophe Grangé
    (7)
    Hörbuch
    12,99
  • 15517199
    Der steinerne Kreis.
    von Jean-Christophe Grangé
    (4)
    Hörbuch
    11,99
  • 30571585
    Totengrund
    von Tess Gerritsen
    (2)
    Hörbuch
    11,99
  • 35152702
    Die Todesliste
    von Frederick Forsyth
    Hörbuch
    9,99
  • 39133439
    Wespennest
    von Lee Child
    Hörbuch
    19,99
  • 30583760
    Schwarzer Schmetterling
    von Bernard Minier
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 40936393
    Verheißung. Der Grenzenlose
    von Jussi Adler-Olsen
    (2)
    Hörbuch
    11,99 bisher 17,99
  • 30501527
    Der Ursprung des Bösen
    von Jean-Christophe Grangé
    (4)
    Hörbuch
    9,99
  • 29045710
    Der Anruf kam nach Mitternacht
    von Tess Gerritsen
    (1)
    Hörbuch
    9,99 bisher 11,99
  • 40936330
    Erlösung
    von Jussi Adler-Olsen
    (1)
    Hörbuch
    6,99 bisher 8,99
  • 18748297
    Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen
    von Daniel Glattauer
    (8)
    Hörbuch
    22,99 bisher 26,99
  • 43426105
    Die große Englisch-Lernen-Box
    von Otfried Preußler
    Hörbuch
    9,12 bisher 12,99
  • 41933097
    Henry Frottey - Sein erster Fall: Teil 2 -Das Ende der Trilogie
    von Jan Philipp Zymny
    Hörbuch
    17,99
  • 45066798
    Weißwurstconnection / Franz Eberhofer Bd.8
    von Rita Falk
    (1)
    Hörbuch
    15,99 bisher 19,99
  • 45161229
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Hörbuch
    17,99
  • 46378203
    Totenfang
    von Simon Beckett
    Hörbuch
    14,99 bisher 19,99
  • 45291444
    Im Wald
    von Nele Neuhaus
    (3)
    Hörbuch
    17,59 bisher 21,99

Buchhändler-Empfehlungen

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Wieder einmal führt uns Grangé halb um die Welt um ebenso verstörende, wie auch grausame Morde aufzuklären. Thriller mit starken Wendungen. Wieder einmal führt uns Grangé halb um die Welt um ebenso verstörende, wie auch grausame Morde aufzuklären. Thriller mit starken Wendungen.

„Spannung bis zur letzten Seite“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Die Staatsanwältin Jeanne Korowa hat beruflich viel um die Ohren und privat läuft auch so manches aus dem Ruder, als Paris von einer Reihe von bestialischen Morden an jungen Frauen heimgesucht wird. Jeanne, die mit diesen Fällen eigentlich gar nichts zu tun hat, stürzt sich in die Ermittlungsarbeit und stößt auf Abgründe der menschlichen Die Staatsanwältin Jeanne Korowa hat beruflich viel um die Ohren und privat läuft auch so manches aus dem Ruder, als Paris von einer Reihe von bestialischen Morden an jungen Frauen heimgesucht wird. Jeanne, die mit diesen Fällen eigentlich gar nichts zu tun hat, stürzt sich in die Ermittlungsarbeit und stößt auf Abgründe der menschlichen Psyche. Zufällig wird sie Zeugin eines therapeutischen Gesprächs, in dem ein Vater vom Gewaltpotential seines autistischen Sohnes berichtet. Jeanne will diese Spur weiter verfolgen und ermittelt im argentinischen Dschungel, wo ihre schlimmsten Alpträume Wirklichkeit werden.

„(Sehr) blutig, wahnsinnig spannend!“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Jeanne Korowa ist erfolgreiche Untersuchungsrichterin in Paris. Ihr Kollege und Freund Francois Taine ermittelt in einem Fall, wo der Mörder seine Opfer verspeist. Taine kommt das Geheimnis des Mörders zu nah und muss das mit seinem Leben bezahlen. Jeanne schwört sich selbst, den Mörder zu finden und Taines Tod zu rächen. Zusammen mit Jeanne Korowa ist erfolgreiche Untersuchungsrichterin in Paris. Ihr Kollege und Freund Francois Taine ermittelt in einem Fall, wo der Mörder seine Opfer verspeist. Taine kommt das Geheimnis des Mörders zu nah und muss das mit seinem Leben bezahlen. Jeanne schwört sich selbst, den Mörder zu finden und Taines Tod zu rächen. Zusammen mit dem Psychiater Etienne Féraud jagt sie den Mörder. Die Spur führt über Nicaragua letztendlich nach Argentinien. Im Dschungel am Ende der Welt erkennt Jeanne erst wie gefährlich ihre Mission ist …
Eigentlich ist mir diesen Krimi zu blutig. Er ist aber so wahnsinnig spannend, dass ich mein Oyo nicht aus der Hand legen konnte. Eine tolle Geschichte, absolut klasse geschrieben. Nichts für schwache Nerven!

„Spannung pur!“

Miriam Feierabend, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Die Richterin Jeanne Korowa untersucht eine schreckliche Mordserie in Paris.
Die Spuren des Mörders führen sie bis in den Dschungel Argentiniens - mit einem überraschenden Ende.
Das Buch ist absolut nichts für schwache Nerven!
Von der ersten bis zur letzten Seite ist es spannend und zugleich schockierend geschrieben.
Die Richterin Jeanne Korowa untersucht eine schreckliche Mordserie in Paris.
Die Spuren des Mörders führen sie bis in den Dschungel Argentiniens - mit einem überraschenden Ende.
Das Buch ist absolut nichts für schwache Nerven!
Von der ersten bis zur letzten Seite ist es spannend und zugleich schockierend geschrieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Blutiger, extrem abgründiger Psychothriller. Blutiger, extrem abgründiger Psychothriller.

Jens Budde, Thalia-Buchhandlung Lünen

Wieder einmal ein düsterer Thriller von Gänge. Gut konstruiert und sehr spannend. Wieder einmal ein düsterer Thriller von Gänge. Gut konstruiert und sehr spannend.

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Grange ist zweifelsohne der französische Meister des Horrors auf höchsten Niveau! Nichts für zarte Gemüter! Grange ist zweifelsohne der französische Meister des Horrors auf höchsten Niveau! Nichts für zarte Gemüter!

„In Blut geschrieben...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Welches Thema auch immer Grangé anpackt, die Inhalte sind blutgetränkt. Manchmal trieft es, manchmal tropfts, oft spritzt es und regelmäßig wird es zum eigentlichen Inhalt der Geschichte. Grangé liebt Blut. Nein, er ist kein Vampir, sondern eher wissenschaftsorientierter Romancier, dessen Leidenschaft ihn zur Ikone des Schauerromans Welches Thema auch immer Grangé anpackt, die Inhalte sind blutgetränkt. Manchmal trieft es, manchmal tropfts, oft spritzt es und regelmäßig wird es zum eigentlichen Inhalt der Geschichte. Grangé liebt Blut. Nein, er ist kein Vampir, sondern eher wissenschaftsorientierter Romancier, dessen Leidenschaft ihn zur Ikone des Schauerromans macht. Großes Kino. Immer. Unvergesslich. Einzigartig. Wen es beim Lesen nicht fröstelt, der sollte mit einem Seelenklempner Kontakt aufnehmen (Nein, gehen Sie NICHT zu Antoine Feraud in Paris, - könnte üble Folgen haben). Grangé geht unter die Haut. Bei all seinen Romanen. Mal mehr, mal weniger. Dieses Mal etwas (Jammern auf höchstem Niveau) weniger.

Jeanne Korowa, Ermittlungsrichterin, von ihren eigenen Dämonen getrieben, d.h. von Prada Pumps bis kurz vor der Selbstzerstörung, verbeißt sich in einen Fall, der sie an ihre Grenzen (und die des Lesers) bringen wird. Sie marschiert bis zur völligen Erschöpfung. Durch Paris. Durch Südamerika (ohne Pumps). Sie wird ihn klären und genauso schweißnass wie der Leser zurückbleiben. -

Grangé, schenk uns weiter Geschichten, die uns an den Rand des Abgrundes treiben. Aber - sorry, Jeanne - nimm männliche Figuren, von Frauen verstehst Du eher etwas, wenn sie Nebenfiguren sind. Kein Mann sollte sich anmaßen, das weibliche Geschlecht zu verstehen. Du verstehst Dein Handwerk, und das verdammt gut!

Bei J.C. Grangé muss ich immer an Nietzsche denken:

"Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6396217
    Die purpurnen Flüsse
    von Jean-Christophe Grangé
    (8)
    Hörbuch
    12,99
  • 30583760
    Schwarzer Schmetterling
    von Bernard Minier
    (1)
    Hörbuch
    19,99
  • 37326659
    Die Blutlinie/Der Todeskünstler
    von Cody McFadyen
    Hörbuch
    9,99
  • 15517431
    Das Böse in uns
    von Cody McFadyen
    (7)
    Hörbuch
    8,99
  • 4177655
    Die Behandlung / Jack Caffery Bd.2
    von Mo Hayder
    (9)
    Buch
    9,95
  • 45243846
    Das letzte Ritual
    von Yrsa Sigurdardóttir
    Buch
    9,99
  • 2980533
    Der Vogelmann / Jack Caffery Bd. 1
    von Mo Hayder
    (8)
    Buch
    9,95
  • 18634557
    Ausgelöscht
    von Cody McFadyen
    (9)
    Hörbuch
    7,99 bisher 9,99
  • 16334196
    Blut und Knochen / Detective Sergeant Logan McRae Bd.4
    von Stuart MacBride
    (13)
    Buch
    8,95
  • 16350054
    Blutmale
    von Tess Gerritsen
    Hörbuch
    11,99
  • 30501577
    Das Mädchen
    von Stephen King
    Hörbuch
    7,53 bisher 9,99
  • 25902513
    Ausgesetzt
    von James W. Nichol
    (5)
    Buch
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Unerträgliche Spannung, außergewöhnliche Stoffe und exotische Schauplätze
von Bärbel Luka aus Aurich am 13.03.2012

Wie immer unvergleichbar. Andrea Sawatzki macht die komplexe Geschichte mit ihrer Stimme zu einem Hör-Erlebnis. Jean-Christophe Grange schafft es immer wieder, politische Hintergründe mit faszinierenden Verschwörungen und menschlichen Abgründen zu vermischen. Gewürzt wird das Ganze mit einer ordentlichen Portion Spannung und einem überraschenden Ende. Sehr zu empfehlen für lange Autofahrten,... Wie immer unvergleichbar. Andrea Sawatzki macht die komplexe Geschichte mit ihrer Stimme zu einem Hör-Erlebnis. Jean-Christophe Grange schafft es immer wieder, politische Hintergründe mit faszinierenden Verschwörungen und menschlichen Abgründen zu vermischen. Gewürzt wird das Ganze mit einer ordentlichen Portion Spannung und einem überraschenden Ende. Sehr zu empfehlen für lange Autofahrten, dann sind die Hörpausen nicht so lang ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der perfekte Tipp für Thriller-Fans
von Silke Schröder aus Hannover am 29.08.2011

Dass Jean-Christoph Grangé fesselnde Mystik-Thriller mit politischen Hintergründen schreibt, ist nicht zuletzt durch die Verfilmungen seiner Romane mit Jean Reno bekannt (Die purpurnen Flüsse, Das Imperium der Wölfe). In "Im Wald der stummen Schreie" entführt er uns in die undurchdringlichen Dickichte des südamerikanischen Urwaldes. Eindrucksvoll und atmosphärisch dicht erzählt... Dass Jean-Christoph Grangé fesselnde Mystik-Thriller mit politischen Hintergründen schreibt, ist nicht zuletzt durch die Verfilmungen seiner Romane mit Jean Reno bekannt (Die purpurnen Flüsse, Das Imperium der Wölfe). In "Im Wald der stummen Schreie" entführt er uns in die undurchdringlichen Dickichte des südamerikanischen Urwaldes. Eindrucksvoll und atmosphärisch dicht erzählt Grangé hier eine drastische Story aus gewaltigen Bildern, ungemeiner Spannung und fantastischen Elementen. Einbettet sind viele Hintergrundinfos über die Brutalität der lateinamerikanischen Militärjuntas und eine kleine Exkursion in die Entwicklung der Menschheit. Mit der Ermittlungsrichterin Jeanne schafft Grangé eine toughe Heldin, die, wie ihre berühmte Namensvetterin aus der französischen Geschichte, nichts will außer: Gerechtigkeit. Die Schauspielerin Andrea Sawaztki erzählt „Im Wald der stummen Schreie“ intensiv und mit atemberaubender Spannung. Der perfekte Tipp für Thriller-Fans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Das war nichts für mich
von Alexia am 15.02.2013

Jeanne Korowa ist eine ehrgeizige Untersuchungsrichterin in Paris. Beruflich ist sie mit langweiligen Fällen befasst und privat läuft es äußerst schlecht. Ihr Freund hat sie verlassen. Jeanne nutzt ihre Autorität aus, den Therapeuten ihres Ex-Freundes abhören zu lassen, um zu erfahren, was er über sie und ihre Beziehung sagt.... Jeanne Korowa ist eine ehrgeizige Untersuchungsrichterin in Paris. Beruflich ist sie mit langweiligen Fällen befasst und privat läuft es äußerst schlecht. Ihr Freund hat sie verlassen. Jeanne nutzt ihre Autorität aus, den Therapeuten ihres Ex-Freundes abhören zu lassen, um zu erfahren, was er über sie und ihre Beziehung sagt. Dabei wird sie zufällig Zeugin eines Gespräches das darauf hindeutet, dass in der Praxis ein Mann Patient ist, der für eine Serie von Ritualmorden in Paris als Täter in Frage kommt. Aber wie ein Wissen verwerten, was man auf illegalem Wege erlangt hat? Also ein Wissen, dass es gar nicht geben kann/darf? Jeanne beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und gerät in tödliche Gefahr… „Im Wald der stummen Schreie“ ist eine abstruse, an den Haaren herbeigezogene Geschichte. Gekennzeichnet auch durch eine große Brutalität bei der Beschreibung der Opfer. Dies entspricht zwar grundsätzlich dem Stil von Grangé, der in allen Büchern, die ich bis jetzt von ihm „gehört“ habe, mit einer großen Ausführlichkeit die Qualen und Verstümmelungen der Opfer beschreibt, aber in diesem Buch noch umso mehr. Der Handlung ist dies keineswegs förderlich. Auch wird relativ schnell klar, wie die Zusammenhänge sind und wer der Täter ist. Grundsätzlich kein Beinbruch, wenn die Geschichte auch nur halbwegs stimmig wäre. Andrea Sawatzki ist eine gute Vorleserin. Das entschädigt ein wenig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Katharina Dammer aus Lutherstadt Wittenberg am 16.03.2016
Bewertetes Format: anderes Format

Ein weiteres Weiterwerk des Autoren der "purpurnen Flüsse", wahnsinnig spannend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wenn Schreie stumm werden...
von Marion Olßon aus Reutlingen am 24.05.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Als Untersuchungsrichterin muss Jeanne sich mit vielerlei Verbrechen auseinander setzen. Doch was sie diesmal zu sehen bekommt, verschlägt ihr den Atem : drei junge Frauen werden grausam ermordet, ausgeweidet und grotesk in Position drappiert. So wie es scheint, hat der Täter Teile seiner Opfer verspeist, ein unglaublicher Verdacht. Im Zuge... Als Untersuchungsrichterin muss Jeanne sich mit vielerlei Verbrechen auseinander setzen. Doch was sie diesmal zu sehen bekommt, verschlägt ihr den Atem : drei junge Frauen werden grausam ermordet, ausgeweidet und grotesk in Position drappiert. So wie es scheint, hat der Täter Teile seiner Opfer verspeist, ein unglaublicher Verdacht. Im Zuge der Ermittlungen missbraucht Jeanne ihre Amtgewalt und bricht in die Praxis eines Psychotherapeuten ein, von dem sie glaubt, dass er in den Fall verwickelt ist. Sie entwendet Unterlagen, die sie auf die Spur eines Autisten und dessen Vaters führt. Der wiederum zeigt auf,dass die zur Verfügung stehende Hinweise weiter in den Dsungel von Südamerika führen. Jeanne beschließt nach Argentinien zu Reisen ,um das Rätsel zu lösen und trifft dort auf eine unglaubliche Geschichte, um menschliches Erbgut, Urgeschichte und Wahn, die ihr das Blut in den Adern erstarren lässt. Und sie begreift, dass sie sich im Wald der stummen Schreie befindet. Ein unglaublich rasant und spannender Thriller, der den Leser mitfiebern lässt. Einfach unglaublich wie Grange mit dem Leser spielt und ihn bis zum spannenden Finale im Ungewissen lässt. Grandios!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein ganz toller Thriller
von Blacky am 14.02.2013
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Inhalt: Eine Serie von grausamen Ritualmorden in Paris. Im Zuge ihrer Ermittlungen wird die ehrgeizige Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa zufällig Zeugin eines therapeutischen Gesprächs, in dem ein Vater vom Gewaltpotenzial seines autistischen Sohns berichtet. Ist der junge Mann womöglich der Täter? Die Suche nach der Wahrheit führt Jeanne schließlich bis in... Inhalt: Eine Serie von grausamen Ritualmorden in Paris. Im Zuge ihrer Ermittlungen wird die ehrgeizige Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa zufällig Zeugin eines therapeutischen Gesprächs, in dem ein Vater vom Gewaltpotenzial seines autistischen Sohns berichtet. Ist der junge Mann womöglich der Täter? Die Suche nach der Wahrheit führt Jeanne schließlich bis in den Dschungel Argentiniens - wo ihre schlimmsten Albträume Wirklichkeit werden... Wieder einmal ist es Jean Christophe Grange gelungen mir Gänsehaut zu bereiten. Spannung von Anfang bis Ende. Die Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa war mir anfangs zwar eher unsympathisch (was sich nach und nach änderte), aber dennoch war es interressant und sehr spannend sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten. Man hat das Gefühl hautnah dabei zu sein und durch die bildhafte Sprache, kann man sich die jeweilige Umgebung sehr gut vorstellen. Ein ganz toller Thriller !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nichts für schlichte Gemüter
von einer Kundin/einem Kunden am 15.12.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der Autor, hinlänglich bekannt für seine Liebe zu bizarren Morden, bleibt seinem Stil treu. Unter dem Motto "je grauslicher, desto besser" läuft er zur Hochform auf. Wobei man Grange das Attribut der immerwährenden Spannung konzidieren muss. Seine Phantasie ist äußerst rege, und es steht zu hoffen, dass er seine... Der Autor, hinlänglich bekannt für seine Liebe zu bizarren Morden, bleibt seinem Stil treu. Unter dem Motto "je grauslicher, desto besser" läuft er zur Hochform auf. Wobei man Grange das Attribut der immerwährenden Spannung konzidieren muss. Seine Phantasie ist äußerst rege, und es steht zu hoffen, dass er seine Ideen mit therapeutischer Unterstützung zum Buche reifen lässt. Der fünfte Stern ist übrigens für "extra"-grauslich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Glanzleistung, wie gewohnt
von einer Kundin/einem Kunden am 30.09.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Muss für jeden Grange Fan, das ist ja wohl klar. Für Leser, die sich normalerweise dem Thriller Genre entziehen, sollten unbedingt einen des Meisterfranzosen probieren, da Grange einen absolut intelligenten Stil hat. Natürlich sind die Morde auch hier wieder grausam (Kannibalismus ist nichts für Feinschmecker), aber die ganze... Ein Muss für jeden Grange Fan, das ist ja wohl klar. Für Leser, die sich normalerweise dem Thriller Genre entziehen, sollten unbedingt einen des Meisterfranzosen probieren, da Grange einen absolut intelligenten Stil hat. Natürlich sind die Morde auch hier wieder grausam (Kannibalismus ist nichts für Feinschmecker), aber die ganze Story, die Nebenstränge, das Mysteriöse an den Figuren macht die ganze Geschichte besser als manch andere Thriller. Los, nicht warten, kaufen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wiege des Bösen
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Grange schafft es wieder einmal seine Leser mit einem außergewöhnlichen Stoff in seinen Bann zu ziehen. Drei Ritualmorde in Paris und deren Aufklärung führen die Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa und den Psychotherapeuten Feraud bis nach Argentinien. Sie jagen einen von Feraud´s Patienten der an Autismus leidet und von dem sie glauben daß... Grange schafft es wieder einmal seine Leser mit einem außergewöhnlichen Stoff in seinen Bann zu ziehen. Drei Ritualmorde in Paris und deren Aufklärung führen die Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa und den Psychotherapeuten Feraud bis nach Argentinien. Sie jagen einen von Feraud´s Patienten der an Autismus leidet und von dem sie glauben daß er der Täter ist.. Spannung-mit extravaganter Handlung in gewohnter Topqualität vom französischem Meister der Thrillerliteratur.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wieder ein Glanzstück
von einer Kundin/einem Kunden am 26.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Jaja, auf Grangé kann man sich einfach verlassen: Ihm ist es wieder einmal gelungen, einen Knaller zu schreiben! Dieser Mann hat alles: Eine tolle Sprache, ein Händchen für einen spannenden Aufbau mit rasanten Jagden und super eingebettete Hintergründe! Diesesmal verschlägt es die Richterin Jeanne in die Untiefen des südamerikanischen Urwalds, wo sie... Jaja, auf Grangé kann man sich einfach verlassen: Ihm ist es wieder einmal gelungen, einen Knaller zu schreiben! Dieser Mann hat alles: Eine tolle Sprache, ein Händchen für einen spannenden Aufbau mit rasanten Jagden und super eingebettete Hintergründe! Diesesmal verschlägt es die Richterin Jeanne in die Untiefen des südamerikanischen Urwalds, wo sie nicht nur auf Gräueltaten der politischen Vergangenheit sondern auch auf ein scheinbar prähistorisches Geheimnis stösst... Genial!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grangé ist und bleibt die Ausnahme!
von Stefanie Menzel aus Neuss am 23.08.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Krimis lese ich prinzipiell eher ungern, manchmal muss ich mich regelrecht dazu zwingen. Woher kommt es dann, dass ich mich auf jeden neuen Grangé freue? Irgendetwas haben seine Bücher an sich, dem ich mich nicht entziehen kann. Die düstere Stimmung, die schwierigen Charaktere, der eiskalte Schauer, der mir garantiert alle... Krimis lese ich prinzipiell eher ungern, manchmal muss ich mich regelrecht dazu zwingen. Woher kommt es dann, dass ich mich auf jeden neuen Grangé freue? Irgendetwas haben seine Bücher an sich, dem ich mich nicht entziehen kann. Die düstere Stimmung, die schwierigen Charaktere, der eiskalte Schauer, der mir garantiert alle paar Seiten über den Rücken läuft. Auch mit "Im Wald der stummen Schreie" gelingt es Grangé wieder, mich in seinen Bann zu ziehen. Die vom Leben und der Liebe gebeutelte Untersuchungsrichterin Jeanne Korowa begibt sich auf die Spur eines wahnsinnigen Kannibalen und folgt ihm schließlich bis in den argentinischen Dschungel. Nichts für schwache Nerven - aber bestialisch gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gelungener Trhriller
von einer Kundin/einem Kunden aus Ebelsbach am 07.12.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Hi, Habe das Buch erst beim zweien Anlauf zu lesen angefangen. Der Anfang ist etwas unter meinen Erwartungen geblieben. Dazu muss ich sagen, es ist mein zweites Buch von ihm, dass ich gelesen habe das erste ist Ursprung des Böses gewesen, welches natürlich meine Ansprüche hoch ansetzen lässt. Zurück zu... Hi, Habe das Buch erst beim zweien Anlauf zu lesen angefangen. Der Anfang ist etwas unter meinen Erwartungen geblieben. Dazu muss ich sagen, es ist mein zweites Buch von ihm, dass ich gelesen habe das erste ist Ursprung des Böses gewesen, welches natürlich meine Ansprüche hoch ansetzen lässt. Zurück zu diesem Buch. Je weiter man sich in diese Geschichte vertieft desto besser spannender wird es. Es ist mit gut beschriebenen Vergleichen und beschriebenen Orten sprachlich sowie Storymäßig spannend aufgebaut. Sehr blutrünstig. Jedoch auf hohem Niveau, nicht plump. Fand auch dieses Buch sehr spannend und mein Tipp: Wenn es am Anfang etwas hakt weiterlesen wird mit der Zeit spannender. Werde das nächste das rauskommt denk ich wieder lesen. Klasse Autor mit sehr viel Fantasie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Weg ist das Ziel
von einer Kundin/einem Kunden am 24.01.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Vorweg gleich eines, ich bin von dem Buch (fast) begeistert mit kleinen aber dafür einigen Ausnahmen. Kurzübersicht: Mord - Ermittlerin (in diesem Fall eine Richterin) - Mörder - Verfolgung über die halbe Welt. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, da dafür ja die Inhaltsangabe spricht. Sehr interessant geschrieben allerdings zeitweise sehr... Vorweg gleich eines, ich bin von dem Buch (fast) begeistert mit kleinen aber dafür einigen Ausnahmen. Kurzübersicht: Mord - Ermittlerin (in diesem Fall eine Richterin) - Mörder - Verfolgung über die halbe Welt. Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, da dafür ja die Inhaltsangabe spricht. Sehr interessant geschrieben allerdings zeitweise sehr langatmig und etwas verwirrend da man sehr oft sich viele Details merken muss. Deswegen kommt es desöfteren vor, dass man das Buch kurz zur Seite legen muss. Einzig wirklicher Kritikpunkt ist der Schluss (ca. die letzten 30 Seiten) der sehr kurz geraten ist, allerdings aber auch wieder den Höhepunkt des Buches darstellt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wohl eher was für Frauen
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberdiessbach am 29.02.2012
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Vertrackte Geschichte, aber kaum Spannungsbögen, die einem länger fesseln. Blut alleine macht noch keinen guten Thriller.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Wald der stummen Schreie

Im Wald der stummen Schreie

von Jean-Christophe Grangé

(3)
Hörbuch
9,99
+
=
Die Wahrheit des Blutes

Die Wahrheit des Blutes

von Jean-Christophe Grangé

(2)
Hörbuch
9,99
bisher 11,99
+
=

für

19,38

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen