Thalia.de

Im Westen nichts Neues

(2)
Richard Thomas, Ernest Borgnine, Donald Pleasence und Sir Ian Holm in einem der ehrlichsten und erschütterndsten Antikriegsfilme, basierend auf dem berühmten Roman von Erich Maria Remarque. Der junge Deutsche Paul Bäumer meldet sich gemeinsam mit seinen Klassenkameraden während des Ersten Weltkrieges freiwillig an die Westfront. Die Jungen sind begeistert von der Vorstellung, ihr Vaterland heldenhaft an der Front verteidigen zu können, das Grauen und die Sinnlosigkeit des Krieges erkennen sie vorerst noch nicht. Ihr Enthusiasmus wird Ihnen aber schon kurz darauf ausgetrieben. Schikane durch den Unteroffizier Himmelstoß während der kurzen Ausbildungsphase und unnötiger Drill, der ihnen in der Gefahr nicht helfen kann, lassen die Kriegseuphorie schnell schwinden. Schon nach wenigen Tagen werden Paul Bäumer und seine Klassenkameraden an die Westfront gebracht. Die Vorstellung eines heldenhaften Kriegsgeschehens, die die Jungen ursprünglich gehabt hatten, hat mit der grausamen Wirklichkeit, die sie hier vorfinden, nichts gemeinsam. Krieg, das begreifen sie schnell, ist das hundertfache Sterben um sie herum, die Enge der Schützengräben, das beständige Trommelfeuer, die Gasangriffe und die nächtlichen Patrouillen durch zerschossene Wälder. Hunger, Nässe und Unbequemlichkeit zeigen ihnen schnell den Ernst des Krieges. Einzig die entstehende Kameradschaft unter den Soldaten bietet einen kleinen Lichtblick. In dem älteren Soldaten Katczinsky findet Paul Bäumer einen väterlichen Freund, der ihm überlebenswichtige Ratschläge erteilen kann. Während eines französischen Artillerieangriffs ersticht Paul Bäumer einen Franzosen. Er sieht das Gesicht des toten Mannes - er hatte ihn während einer Waffenruhe kennen gelernt - und begreift, dass er nicht den Feind, sondern einen Menschen getötet hat. Einem seiner Schulkameraden müssen die Beine amputiert werden und auch Paul wird verletzt. Sein Freund stirbt qualvoll an den Folgen der Amputation, Paul selbst erhält nach einiger Zeit im Lazarett Heimaturlaub. Zu Hause muss er feststellen, wie sehr ihn der Krieg verändert hat und wie wenig er mit dem "normalen" Leben, seiner Familie und seinem alten Lehrer zurechtkommt. Wieder an die Front zurückgekehrt, geht das sinnlose Töten und Sterben weiter. Soldaten, die noch jünger als Paul Bäumer sind, werden als Kanonenfutter sinnlos geopfert, sein Freund Katczinsky wird während eines Spaziergangs tödlich getroffen. Während einer Feuerpause sieht Paul vom Schützengraben aus einen Schmetterling. Er streckt sich, um nach dem Insekt zu greifen, wird im selben Moment von einer Kugel getroffen. Der Heeresbericht meldet an diesem Tag, von der Westfront sei nichts Neues zu berichten. Das hervorragendes Remake des oscar(r)-dekorierten Filmes von 1930 wurde insgesamt für sechs Emmys(r) nominiert, mit dem Golden Globe(r) 1980 als beste TV-Produktion und einem Emmy(r) 1980 für den besten Schnitt ausgezeichnet.
Portrait
Erich M. Remarque, geb. 1898 in Osnabrück, besuchte das katholische Lehrerseminar. 1916 als Soldat eingezogen, wurde er nach dem Krieg zunächst Aushilfslehrer, später Gelegenheitsarbeiter, schließlich Redakteur in Hannover und Berlin. 1932 verließ Remarque Deutschland und lebte zunächst im Tessin/Schweiz. Seine Bücher 'Im Westen nichts Neues' und 'Der Weg zurück' wurden 1933 von den Nazis verbrannt, er selber wurde 1938 ausgebürgert. Ab 1941 lebte Remarque offiziell in den USA und erlangte 1947 die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1970 starb er in seiner Wahlheimat Tessin.
Richard F. Thomas is Professor of Greek and Latin and Harvard College Professor at Harvard University. His teaching and research interests are generally focused on Hellenistic Greek and Roman literature, particularly that of Augustan Rome, intertextuality, translation and translation theory, the reception of classical literature in all periods, and the works of Bob Dylan.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 10.08.2005
Regisseur Delbert Mann
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4010324022530
Genre Kriegsfilm/Drama/TV-Movie
Studio Concorde Home Entertainment GmbH / Grünwald
Originaltitel All Quiet on the Western Front
Spieldauer 122 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono, Englisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Verkaufsrang 3.747
Film (DVD)
11,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 24417545
    14-18 - Europa in Schutt und Asche
    Film
    9,99
  • 32995468
    Alle Jahre wieder - 3 Weihnachtsfilme (DEFA), 2 DVD
    Film
    12,99
  • 38524929
    Die Bibel
    Film
    7,99
  • 15906025
    Blade Runner
    (2)
    Film
    5,99
  • 14559043
    Flags of Our Fathers
    Film
    8,99
  • 18693905
    Der Zauberer von Oz
    (1)
    Film
    9,99
  • 8114221
    Tanz der Vampire
    (7)
    Film
    5,99
  • 7786997
    Nicht ohne meine Tochter (DVD)
    (3)
    Film
    9,99
  • 28771214
    MacGyver - Staffel 1.1
    (1)
    Film
    12,99
  • 17586260
    Holozaen
    Film
    16,99
  • 23000383
    Insider: Deutschland - Usedom/Rügen/Hiddensee
    Film
    8,99
  • 34367466
    Im Westen nichts Neues
    Film
    9,99
  • 33836149
    Hardflip - Sprung ins Leben
    Film
    9,99
  • 46195798
    Der Weihnachtsstern
    Film
    9,99
  • 13988853
    Das Leben der Anderen
    (10)
    Film
    5,99
  • 27324294
    Arthur und die Minimoys 1-3 (3 DVDs)
    Film
    19,99
  • 6335569
    Hotel Sacher - UFA Klassiker Edition
    Film
    9,99
  • 20433508
    Overlord - Special Edition
    Film
    19,99
  • 1771723
    Lake Placid
    (2)
    Film
    5,99
  • 32366129
    Paranormal Incident Box
    Film
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Klasse Film!
von einer Kundin/einem Kunden aus Spangdahlem am 12.01.2007

Der Film ist sehr gut! Er zeigt dem Zuschauer mit welcher Euphorie die jungen deutschen Schüler und Studenten in den ersten Weltkrieg gezogen sind und von dort nicht zurückkamen. Leider sind die Extra-Szenen, die man, falls man die längere Version abspielt auf Englisch, so dass man ein schreckliches Misch-Masch... Der Film ist sehr gut! Er zeigt dem Zuschauer mit welcher Euphorie die jungen deutschen Schüler und Studenten in den ersten Weltkrieg gezogen sind und von dort nicht zurückkamen. Leider sind die Extra-Szenen, die man, falls man die längere Version abspielt auf Englisch, so dass man ein schreckliches Misch-Masch zwsichen Englisch und Deutsch hat. Deswegen nur 4,49 Sterne ;)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die reale Seite des sonst so verherrlichten Kriegfeldes
von Eileen aus Hamburg am 08.06.2008

Dieser Film befasst sich mit der realen Seite des Krieges, die oft hinter einer Maske aus Heldentum, Mut und Männlichkeit verborgen wird. Anders als vorangelaufene Kriegesfilme wird hier die reale Seite des Schlachtfeldes aus dem Dunkel gerückt, Basierend auf Erich Maria Remarques` Meisterwerk "Im Westen nichts Neues" - das... Dieser Film befasst sich mit der realen Seite des Krieges, die oft hinter einer Maske aus Heldentum, Mut und Männlichkeit verborgen wird. Anders als vorangelaufene Kriegesfilme wird hier die reale Seite des Schlachtfeldes aus dem Dunkel gerückt, Basierend auf Erich Maria Remarques` Meisterwerk "Im Westen nichts Neues" - das Buch- gilt dem Film von Anfang an ein hohes Niveau zuzumessen, dennoch dürfte manch einer, der das Buch ebenfalls gelesen hat, etwas enttäuscht aus dem Film hervorgehen, da ein Mithalten mit diesem Stück Weltliteratur nicht möglich ist. Trotzdem ist der Film empfehlenswert, vorrausgesetzt man ist nicht auf die typischen Actionszenen und amerikanischen Heldenstorys aus.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Westen nichts Neues

Im Westen nichts Neues

mit Richard Thomas , Ernest Borgnine , Donald Pleasence , Ian Holm , Patricia Neal

(2)
Film
11,99
+
=
Im Westen nichts Neues (1930)

Im Westen nichts Neues (1930)

(1)
Film
8,99
+
=

für

20,35

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen