Thalia.de

In die Wildnis

Allein nach Alaska

(17)
Im August 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless im Eis von Alaska gefunden. Wer war dieser junge Mann, und was hatte ihn in die gottverlassene Wildnis getrieben? Jon Krakauer hat sein Leben erforscht, seine Reise in den Tod rekonstruiert und ein traurig-schönes Buch geschrieben über die Sehnsucht, die diesen Mann veranlasste, sämtliche Besitztümer und Errungenschaften der Zivilisation hinter sich zu lassen, um tief in die wilde und einsame Schönheit der Natur einzutauchen. – Verfilmt von Sean Penn mit Emile Hirsch.
Rezension
"'In die Wildnis' ist erstklassiger Journalismus: ein zutiefst bewegendes, ganz unsentimentales Abenteuerbuch.", Die Woche 20151120
Portrait

Jon Krakauer, geboren 1954, arbeitet als Wissenschaftsjournalist für amerikanische Zeitschriften. Er wurde durch den Millionenbestseller »In eisige Höhen«, in dem er den Überlebenskampf der Bergsteiger am Mount Everest schildert, weltberühmt. Für seine Reportagen wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Auf Deutsch erschienen von ihm außerdem: »Auf den Gipfeln der Welt«, »Mord im Auftrag Gottes«, »In die Wildnis« (von Sean Penn verfilmt). Jon Krakauer lebt mit seiner Frau in Boulder, Colorado.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 301
Erscheinungsdatum 05.09.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-25067-2
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 185/119/31 mm
Gewicht 268
Originaltitel Into the Wild
Abbildungen mit Abbildungen und Karten-Skizzen. 19 cm
Auflage 12. Auflage
Verkaufsrang 6.870
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42541527
    Die beste Entscheidung unseres Lebens
    von Philipp Rusch
    (4)
    Buch
    14,99
  • 43764976
    Stoppt die Welt, ich will aussteigen!
    von Martin Krengel
    (1)
    Buch
    14,99
  • 15155937
    72 Tage in der Hölle
    von Nando Parrado
    (1)
    Buch
    9,95
  • 40314319
    Der große Trip - WILD
    von Cheryl Strayed
    (5)
    Buch
    9,99
  • 1910306
    Nördlich der Sonne
    von Fred Hatfield
    (2)
    Buch
    14,90
  • 2906003
    Das Schneekind
    von Nicolas Vanier
    (7)
    Buch
    12,99
  • 42570838
    The Travel Episodes
    von Johannes Klaus
    Buch
    15,00
  • 33718674
    Tausche Alltag gegen Leben
    von Franziska Schmitt
    (3)
    Buch
    8,99
  • 44153315
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...
    von Per J. Andersson
    (3)
    Buch
    10,90
  • 33810622
    Yukon-River-Saga
    von Andreas Kieling
    Buch
    14,99
  • 43755850
    Picknick mit Bären
    von Bill Bryson
    (3)
    Buch
    9,99
  • 44187068
    Zwei um die Welt - in 80 Tagen ohne Geld
    von Hansen Hoepner
    Buch
    19,99
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (2)
    Buch
    16,99
  • 27636442
    Trans-America
    von Hermann Plasa
    Buch
    19,95
  • 42378924
    No Baggage
    von Clara Bensen
    (1)
    Buch
    14,99
  • 42555274
    Im Bann der Bären
    von Andreas Kieling
    (2)
    Buch
    39,99
  • 45351924
    Arthur
    von Mikael Lindnord
    Buch
    14,95
  • 35290982
    Ecuador & Galapagos
    von Steven Abroad
    Buch
    11,99
  • 44783878
    Die Ländersammlerin
    von Nina Sedano
    (2)
    Buch
    8,95
  • 44992525
    Fifty States of Wigge
    von Michael Wigge
    Buch
    10,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Eindringlich und berührend“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Was bringt einen Menschen dazu, alles hinter sich zu lassen und in die Wildnis zu ziehen? Und diese Abenteuerlust im Zweifel unglaublich teuer zu bezahlen? Diese Frage treibt Krakauer um. Er zeichnet die Antwort im Leben und Sterben des Aussteigers Chris McCandless nach, der all sein Hab und Gut hergibt und sich allein nach Alaska aufmacht. Was bringt einen Menschen dazu, alles hinter sich zu lassen und in die Wildnis zu ziehen? Und diese Abenteuerlust im Zweifel unglaublich teuer zu bezahlen? Diese Frage treibt Krakauer um. Er zeichnet die Antwort im Leben und Sterben des Aussteigers Chris McCandless nach, der all sein Hab und Gut hergibt und sich allein nach Alaska aufmacht. Das Buch ist wunderbar: ergreifend, anrührend, verzweifelt und traurig. Und es lässt den Leser zurück, grübelnd und nach dem (Un)Sinn des Lebens in unserer Wohlstandsgesellschaft fragend. Denn eine abschließende Antwort kann Krakauer schlußendlich doch nicht geben. Die sucht am besten jeder für sich selbst.

„Das Ende einer Sehnsucht“

Heidemarie Schulze, Thalia-Buchhandlung Zittau

Jon Krakauer wird als Wissenschaftsjournalist von einer Zeitschrift gebeten, über die rätselhaften Umstände zu berichten, die zum Tod eines jungen Mannes führten. Er entdeckt beunruhigende entfernte Parallelen zwischen dem Leben des jungen Mannes und seinem Eigenen. Über ein Jahr hinweg verfolgt er die Spur, die zum Tod in der Wildnis Jon Krakauer wird als Wissenschaftsjournalist von einer Zeitschrift gebeten, über die rätselhaften Umstände zu berichten, die zum Tod eines jungen Mannes führten. Er entdeckt beunruhigende entfernte Parallelen zwischen dem Leben des jungen Mannes und seinem Eigenen. Über ein Jahr hinweg verfolgt er die Spur, die zum Tod in der Wildnis Alaskas führte. Sein Buch als Ergebnis dieser Recherche behandelt Themen wie: Mythos Wildnis, Reiz der Gefahr, Verhältnis zwischen Vätern und Söhnen. Er überlässt es dem Leser, sich durch diesen Tatsachenbericht ein eigenes Urteil über den jungen Mann zu bilden. Es macht betroffen zu erfahren, wie kleine Unbedachtheiten unumkehrbar sind.

„Eine bewegende Geschichte“

Markus Kowal, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

"Was ich wünschte, war eine Bewegung und nicht ein ruhiges Dahinfließen des Lebens. Es verlangte mich nach Aufregung und Gefahren, nach Selbstaufopferung um eines Gefühls willen. In mir war ein Überschuß von Kraft, der in unserem stillen Leben keinen Raum zur Bestätigung fand." Dies ist ein angestrichener Passus aus Tolstois "Familienglück", "Was ich wünschte, war eine Bewegung und nicht ein ruhiges Dahinfließen des Lebens. Es verlangte mich nach Aufregung und Gefahren, nach Selbstaufopferung um eines Gefühls willen. In mir war ein Überschuß von Kraft, der in unserem stillen Leben keinen Raum zur Bestätigung fand." Dies ist ein angestrichener Passus aus Tolstois "Familienglück", welches man bei der Leiche von Chris McCandless entdeckte. Dieses Zitat offenbart uns vielleicht ein klein wenig über die Motivation von Chris. Jon Krakauer setzt ein faszinierendes Puzzle aus Tagebucheinträgen, Zeugenaussagen und ähnlichen Schicksalen zusammen. Natürlich kann man trotzdem nur über seine Persönlichkeit und die Beweggründe spekulieren, aber es lohnt sich darüber nachzudenken. Egal ob man ihn für einen Spinner oder einen wahren Philosophen hält, bewegt seine Geschichte. Zuerst habe ich die großartige Verfilmung von Sean Penn gesehen und dann das Buch gelesen. Beides ergänzt sich und ist sehr zu empfehlen!

Sarah Schorr, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Ein bewegendes Buch, welches dazu ermutigt, seinen Träumen nachzueifern - wenn auch mit Bedacht. Trotz des tragischen Ausgangs eine unfassbar schöne Geschichte! Ein bewegendes Buch, welches dazu ermutigt, seinen Träumen nachzueifern - wenn auch mit Bedacht. Trotz des tragischen Ausgangs eine unfassbar schöne Geschichte!

Saskia M., Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Großartig Recherchierte Geschichte eines Jungen, der sein Leben hinter sich lässt, um in der Wildnis ein neues zu beginnen.Alles für die Unabhängigkeit. Wahre Geschichte! Großartig Recherchierte Geschichte eines Jungen, der sein Leben hinter sich lässt, um in der Wildnis ein neues zu beginnen.Alles für die Unabhängigkeit. Wahre Geschichte!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Letztlich eine erschütternde Geschichte, da der junge Mann die Freiheit sucht und den Tod findet. Krakauer gelingt es, diese Sehnsucht begreifbar zu machen. Sehr bemerkenswert. Letztlich eine erschütternde Geschichte, da der junge Mann die Freiheit sucht und den Tod findet. Krakauer gelingt es, diese Sehnsucht begreifbar zu machen. Sehr bemerkenswert.

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Unbändiger Freiheitsdrang trifft auf die brutale Realität Unbändiger Freiheitsdrang trifft auf die brutale Realität

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein bombastisches Buch über eine spannende Reise. Da ergreift einen ein bisschen die Reiselust. Ein bombastisches Buch über eine spannende Reise. Da ergreift einen ein bisschen die Reiselust.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Die wahre Geschichte eines Trampes mit dem ich mich identifiezieren konnte. Weckt die Sehnsucht nach der Wildnis und ergänzt den bewegenden Film. Die wahre Geschichte eines Trampes mit dem ich mich identifiezieren konnte. Weckt die Sehnsucht nach der Wildnis und ergänzt den bewegenden Film.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40314319
    Der große Trip - WILD
    von Cheryl Strayed
    (5)
    Buch
    9,99
  • 2833376
    In eisige Höhen
    von Jon Krakauer
    (14)
    Buch
    11,00
  • 35359695
    Schlamm, Schweiß und Tränen
    von Bear Grylls
    Buch
    14,99
  • 32160012
    Ein deutscher Wandersommer
    von Andreas Kieling
    (3)
    Buch
    14,99
  • 3018900
    Wolfsblut
    von Jack London
    (4)
    Buch
    8,90
  • 40981527
    Das geheime Leben der Bäume
    von Peter Wohlleben
    (11)
    Buch
    19,99
  • 45030474
    Butcher's Crossing
    von John Williams
    Buch
    10,90
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (7)
    Buch
    9,95
  • 44191800
    Mit der Endurance ins ewige Eis
    von Ernest H. Shackleton
    Buch
    15,00
  • 33735173
    Jack London: Der Ruf der Wildnis (Illustriert)
    von Jack London
    eBook
    0,99
  • 35053917
    Der Ruf der Wildnis
    von Jack London
    Buch
    8,90
  • 39272463
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (27)
    Buch
    17,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
11
4
2
0
0

Mitreißend!
von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2014

Der junge Chris McCandless spendet nach Abschluss seines Studiums sein komplettes Erbe einem Wohltätigkeitsverein, verschenkt all sein Hab und Gut und macht sich, gewollt mittellos, auf in das Abenteuer Freiheit. Er nennt sich ab sofort Alexander Supertramp, streift quer durch die USA von einem Ort zum anderen, hält sich... Der junge Chris McCandless spendet nach Abschluss seines Studiums sein komplettes Erbe einem Wohltätigkeitsverein, verschenkt all sein Hab und Gut und macht sich, gewollt mittellos, auf in das Abenteuer Freiheit. Er nennt sich ab sofort Alexander Supertramp, streift quer durch die USA von einem Ort zum anderen, hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser, lernt viele Leute kennen, ist jedoch ständig in Bewegung. Von einem unbändigen Freiheitsdrang getrieben ist sein großes Ziel die Wildnis Alaskas in der er einige Monate ausharren will. Doch dieses Abenteuer soll sein letztes werden. Einige Monate später wird er tot in einem alten verlassenen Linienbus aufgefunden. Jon Krakauer beschreibt den Werdegang von Chris McCandless unwahrscheinlich präzise, aber auch spannend und einfühlsam. Einerseits sachlich nüchtern, wird er auch sehr emotional, wenn er seine eigenen Gefühle und Gedanken darstellt. Ein durch und durch gelungenes Werk von Jon Krakauer, der wieder einmal sowohl journalistisch als auch schriftstellerisch hervorragende Arbeit geleistet hat. Sehr lesenswert!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geschichte einer mutigen Reise
von Patricia Gotsmy aus Tulln am 29.06.2011

Jon Krakauer versteht es meisterlich, das Leben von Christopher Mc Candless ohne übertriebene Sentimentalität zu beschreiben. Dabei zieht der Journalist und begeisterte Bergsteiger immer wieder Parallelen zu jenen, die ähnlich dachten und handelten wie Mc Candless. Hin und wieder streut Krakauer auch autobiographische Erlebnisse ein, denn auch er selbst... Jon Krakauer versteht es meisterlich, das Leben von Christopher Mc Candless ohne übertriebene Sentimentalität zu beschreiben. Dabei zieht der Journalist und begeisterte Bergsteiger immer wieder Parallelen zu jenen, die ähnlich dachten und handelten wie Mc Candless. Hin und wieder streut Krakauer auch autobiographische Erlebnisse ein, denn auch er selbst hatte, als er in diesem Alter war, einiges mit Mc Candless gemeinsam, was wohl auch erklärt, weshalb gerade dieses Thema Krakauer nicht losgelassen hat. "In die Wildnis" hätte man nicht besser schreiben können. Das Buch liest sich flüssig und ist spannender als jeder Roman, so dass man die 300 Seiten in Windeseile verschlungen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte über Leidenschaft, Überzeugung und Freiheit
von Conny Hannesschläger aus Pasching am 14.05.2011

Ein Mann, der seine Überzeugungen lebt, der seine Träume nicht nur träumt, sondern am eigenen Leib spüren möchte! Ein Mann, der seinen Weg geht...in die Wildnis!!! Eines der beeindruckensten und motivierensten Bücher, die ich jeh gelesen habe! Und ein wahrlich anschauliches Beispiel für eine Zivilisation, die in dieser Form, wie wir sie... Ein Mann, der seine Überzeugungen lebt, der seine Träume nicht nur träumt, sondern am eigenen Leib spüren möchte! Ein Mann, der seinen Weg geht...in die Wildnis!!! Eines der beeindruckensten und motivierensten Bücher, die ich jeh gelesen habe! Und ein wahrlich anschauliches Beispiel für eine Zivilisation, die in dieser Form, wie wir sie gestaltet haben, nicht packbar ist...nicht, wenn man FREI sein möchte!!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
bewegend...
von Kathrin Buchinger aus St.Pölten am 21.02.2011

Der junge Chris McCandless beschließt sich von den Zwängen und Regeln der Zivilisation loszusagen und ein Leben in absoluter Freiheit zu leben... Er spendet seine gesamten Ersparnisse, verbrennt sein letztes Bargeld, lässt alles nicht Lebensnotwendige zurück und begibt sich auf die "Reise seines Lebens".Getrieben von der Freiheitsliebe scheint ihn... Der junge Chris McCandless beschließt sich von den Zwängen und Regeln der Zivilisation loszusagen und ein Leben in absoluter Freiheit zu leben... Er spendet seine gesamten Ersparnisse, verbrennt sein letztes Bargeld, lässt alles nicht Lebensnotwendige zurück und begibt sich auf die "Reise seines Lebens".Getrieben von der Freiheitsliebe scheint ihn nichts aufhalten zu können, doch gerade diese Liebe sollte Christopher McCandless alias Alexander Supertramp teuer bezahlen. Jon Krakauer nimmt den Leser in seinem Buch "In die Wildnis" mit auf die Reise des jungen Chrisopher McCandless und versucht so gut es geht, die Route und Beweggründe dieses außergewöhnlichen jungen Mannes mit Hilfe von Leuten die McCandless während seines Aussteigerlebens getroffen hat zu rekonstruieren. Dieses Buch ist eines der mitreißensten, schönsten und traurigsten Bücher die ich je gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wer war Chris McCandless?
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2009

Wer war Chris McCandless? Ein geistiger Nachfolger von Thoreau, ein zivilisationsmüder Aussteiger? Ein naiver junger Mann, der sich auf ein Abenteuer begibt, das ihm eine Nummer zu groß ist? Bilden Sie sich bei der Lektüre dieses Buches selbst Ihre Meinung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd
von Elisabeth Fischer aus La Orotava am 06.03.2009

ein Bericht über Menschen, die eins mit der Natur sein wollen, der Protagonist scheitert, da er sich nicht gut ausgerüstet hat; es ist ergreifend und spannend zu lesen, was manche Menschen bewegt, ihr bisheriges Leben für eine zeit lang völlig aufzugeben

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
fesselnd
von Sandra aus Neuwied am 26.03.2008

Wirklich super geschrieben, auch wenn es etwas traurig ist... aber mich hat dieses Buch auch wieder in den Bann gezogen und konnte das Fernweh nachvollziehen ;o))

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ergreifend
von Katharina am 12.02.2008

Ein wirklich ergreifendes Buch. Durch die immer wieder einfließenden Begegnungen mit seinen Freunden, deren Briefen und Tagebucheinträge von Chris Mc Candless macht Jon Krakauer aus der schon traurigen Geschichte ein wirklich fesselndes Buch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Bewegend
von MissRichardParker am 10.12.2012

In die Wildnis ist ein Buch das einem rührt und wirklich ergreift. Trotz - oder gerade wegen - der Traurigkeit dieser Geschichte, fesselt einem dieses Buch komplett und man spürt richtig die Natur, die Freiheit und die Wildnis! Den Film dazu würde ich erst im Nachhinein schauen. Dieser ist aber übrigens... In die Wildnis ist ein Buch das einem rührt und wirklich ergreift. Trotz - oder gerade wegen - der Traurigkeit dieser Geschichte, fesselt einem dieses Buch komplett und man spürt richtig die Natur, die Freiheit und die Wildnis! Den Film dazu würde ich erst im Nachhinein schauen. Dieser ist aber übrigens auch höchst empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch wie eine Doku
von einer Kundin/einem Kunden am 09.03.2010

Jon Krakauer beschäftigt sich in dem Buch „In die Wildnis“ mit den Umständen, die zum Tod von Chris McCandless führten. Chris, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, sehnt sich nach Natur und Ursprünglichkeit des Lebens und beschließt nach Alaska zu trampen, um dort in der Wildnis mit dem Nötigsten... Jon Krakauer beschäftigt sich in dem Buch „In die Wildnis“ mit den Umständen, die zum Tod von Chris McCandless führten. Chris, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, sehnt sich nach Natur und Ursprünglichkeit des Lebens und beschließt nach Alaska zu trampen, um dort in der Wildnis mit dem Nötigsten zu überleben. Monate später wird seine Leiche in einem verlassenen Bus gefunden. Krakauer wurde damals beauftragt, eine Reportage über den jungen Mann zu verfassen, wie er jedoch selber schreibt, hat ihn die Geschichte nicht mehr losgelassen und er recherchierte auch später noch weiter. Die Ergebnisse finden sich in diesem Buch wieder. Krakauer versucht nicht nur die letzten Monate in Chris‘ Leben zu rekonstruieren, sondern bemüht sich auch dessen Verhalten zu begründen. Es kommen Familienmitglieder zu Wort, aber auch viele Menschen, denen Chris auf seiner Reise begegnet ist und bei denen er einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat. Man bekommt Einblick in Briefe und Postkarten, Tagebucheintragungen und Notizen, die er hinterlassen hat. Am besten gefallen mir die Teile, in denen sich der Leser direkt mit Chris auf seiner abenteuerlichen Reise befindet. Man spürt nahezu die Faszination, die die Wildnis auf den jungen Mann ausgeübt hat. Alles in allem liest sich dieses Buch wie eine Fernseh-Dokumentation.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Chris McCandless/ Alex Supertramp
von TSH aus Landau am 07.02.2010

Das Buch beschreibt, wie sich ein Junge, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, sich völlig vom Alltagstrott und unserer materiellen Welt loslöst und leichtgläubig bzw. blauäugig seinem inneren Drang, welcher meiner Meinung nach fast jeder Mann einmal spürt ( warsch. nur nicht so extrem!) durch die USA bis nach... Das Buch beschreibt, wie sich ein Junge, der aus einer wohlhabenden Familie stammt, sich völlig vom Alltagstrott und unserer materiellen Welt loslöst und leichtgläubig bzw. blauäugig seinem inneren Drang, welcher meiner Meinung nach fast jeder Mann einmal spürt ( warsch. nur nicht so extrem!) durch die USA bis nach Alaska trampt und letztlich nur durch scheinbar belanglose, aber im Nachhinein schwerwiegende Fehler sein Leben verliert. Das Buch macht einem deutlich, wie schnell man auch heute noch völlig ohne unseren Luxus der Gesellschaft in der Natur ohne die nötige Erfahrung sein Leben lassen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gefangen in der Freiheit!
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2009

Wer träumt ihn nicht den Traum vom Leben in Freiheit und in vollkommener Unabhängigkeit? Chris McCandless lebt seinen Traum, lässt alles hinter sich und begibt sich auf eine lange Reise, die ihn schliesslich in die einsame Wildnis Alaskas führt, an der er tragisch scheitert. Er verträumt sich, er verhungert und... Wer träumt ihn nicht den Traum vom Leben in Freiheit und in vollkommener Unabhängigkeit? Chris McCandless lebt seinen Traum, lässt alles hinter sich und begibt sich auf eine lange Reise, die ihn schliesslich in die einsame Wildnis Alaskas führt, an der er tragisch scheitert. Er verträumt sich, er verhungert und stirbt in Einsamkeit. Ein traurig-schönes Buch über die Sehnsucht nach Freiheit. Mein persönlicher Tipp: Der Film von Sean Penn und die Filmmusik von Eddie Vedder sind einmalig und ergänzen das Leseerlebnis perfekt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ein bewegendes Buch...
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2010

Chris Mccandless folgt leichtgläubig seinem inneren Drang. Er löst sich völlig vom Alltagstrott unserer materiellen Welt, um in der Natur in völliger Freiheit zu leben. Er trampt quer durch die USA bis nach Alaska um dort sein größtes Abenteuer zu erleben. Ein tief ergreifendes Buch über den Freiheitsdrang der... Chris Mccandless folgt leichtgläubig seinem inneren Drang. Er löst sich völlig vom Alltagstrott unserer materiellen Welt, um in der Natur in völliger Freiheit zu leben. Er trampt quer durch die USA bis nach Alaska um dort sein größtes Abenteuer zu erleben. Ein tief ergreifendes Buch über den Freiheitsdrang der in jedem von uns schlummert , doch nur die wenigsten haben den Mut ihren Traum auch zu leben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Leben und Sterben in Alaska
von Fugu am 06.08.2009

Die Geschichte an sich ist spannend, tragisch und ergreifend. Wer träumt nicht von der grossen Freiheit? Wer aber hat schon den Mut, den Komfort der Zivilisation hinter sich zu lassen? Chris McCandless. Seine kurzes Leben ist Stoff dieses Buches. Es war interessant, aber nicht spannend geschrieben. Es packte mich... Die Geschichte an sich ist spannend, tragisch und ergreifend. Wer träumt nicht von der grossen Freiheit? Wer aber hat schon den Mut, den Komfort der Zivilisation hinter sich zu lassen? Chris McCandless. Seine kurzes Leben ist Stoff dieses Buches. Es war interessant, aber nicht spannend geschrieben. Es packte mich leider nicht wirklich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Achtung, Fernweh !
von Vielgood aus Hamburg am 19.08.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Eine ganz wunderbare Hommage an das Reisen ins Unbekannte, an das Zurücklassen der Lieben, an die Herausforderungen in der Wildnis, an das unfassbare Erleben...!!! Ein junger Mann begibt sich auf die Reise. Empfehlenswert für Abiturienten, Absolventen, Reisende, Träumer und Realisten, Ruhende, Aktive, Männer, Frauen, für die Leser von Bruce Chatwins... Eine ganz wunderbare Hommage an das Reisen ins Unbekannte, an das Zurücklassen der Lieben, an die Herausforderungen in der Wildnis, an das unfassbare Erleben...!!! Ein junger Mann begibt sich auf die Reise. Empfehlenswert für Abiturienten, Absolventen, Reisende, Träumer und Realisten, Ruhende, Aktive, Männer, Frauen, für die Leser von Bruce Chatwins Buch u.a. Der gleichnamige Film ist ebenso wunderbar !!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Spannend, packend und hinreissend...
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberdorf am 01.04.2013
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Das beste Buch, dass ich je gelesen habe. Extrem spannende und fesselnd.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

In die Wildnis

In die Wildnis

von Jon Krakauer

(17)
Buch
9,99
+
=
In eisige Höhen

In eisige Höhen

von Jon Krakauer

(14)
Buch
11,00
+
=

für

20,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen