Thalia.de

In einer anderen Welt

Roman. Ausgezeichnet mit dem Hugo Award als bester Roman des Jahres 2012, dem Nebula Award als bester Roman des Jahres 2011 und dem British Fantasy Award als bester Roman des Jahres 2012

(4)
Morwenna ist auf der Flucht vor der Erinnerung an den Tod ihrer Zwillingsschwester. Nun muss sie auch noch ihre Heimat, das märchenhafte Wales, verlassen und damit ihre einzigen Freunde. In einem Mädcheninternat hofft sie, wieder zu sich selbst zu finden, doch die Schülerinnen machen es ihr alles andere als einfach. Verzweifelt greift Morwenna daher zu der Magie, die sie seit ihrer Kindheit begleitet, und zu ihren Büchern. Denn diese öffnen Tore zu anderen Welten – und das nicht nur im übertragenen Sinne …



Portrait
Jo Walton wurde in Wales geboren, lebte viele Jahre in England und hat sich 2002 in Kanada niedergelassen. Ihr erster großer Erfolg war der Roman Tooth and Claw (2003), der mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet wurde. Für ihren Roman Lifelode (2010) erhielt sie den Mythopoeic Award. Sie führt ein regelmäßiges Blog und schreibt für die Internetseite tor.com eine regelmäßige Kolumne. In einer anderen Welt ist ihr erster Roman bei Blanvalet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 15.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-6068-4
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 185/118/35 mm
Gewicht 339
Originaltitel Among Others
Verkaufsrang 77.477
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43516297
    Der Krieg der Zwerge / Die Zwerge Bd.2
    von Markus Heitz
    Buch
    10,00
  • 42435724
    Die Unsterbliche / Die Alchimistin Bd.2
    von Kai Meyer
    Buch
    9,99
  • 45230290
    Die Bibliothek der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.3
    von Ransom Riggs
    (1)
    Buch
    14,99
  • 45230299
    Die Stadt der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.2
    von Ransom Riggs
    (3)
    Buch
    12,99
  • 45235592
    Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1
    von Ransom Riggs
    (9)
    Buch
    12,00
  • 45285268
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    (3)
    Buch
    24,99
  • 20946275
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 1
    von George R. R. Martin
    (57)
    Buch
    15,00
  • 20946296
    Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 2
    von George R. R. Martin
    (18)
    Buch
    15,00
  • 45008120
    Wo Rauch ist, ist auch Liebe / Black Dragons Bd.2
    von Katie MacAlister
    Buch
    10,00
  • 26175161
    Der Thron der Sieben Königreiche / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 3
    von George R. R. Martin
    (9)
    Buch
    15,00
  • 26175151
    Die Saat des goldenen Löwen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 4
    von George R. R. Martin
    (4)
    Buch
    15,00
  • 28852126
    Der Übergang
    von Justin Cronin
    (21)
    Buch
    9,99
  • 28852725
    Sturm der Schwerter / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 5
    von George R. R. Martin
    (8)
    Buch
    15,00
  • 28852681
    Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 7
    von George R. R. Martin
    (5)
    Buch
    15,00
  • 28852822
    Die Königin der Drachen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 6
    von George R. R. Martin
    (8)
    Buch
    15,00
  • 28852846
    Die dunkle Königin / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 8
    von George R. R. Martin
    (2)
    Buch
    15,00
  • 31094002
    Ein Tanz mit Drachen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 10
    von George R. R. Martin
    (11)
    Buch
    16,00
  • 14254811
    Ein Hauch von Schnee und Asche / Highland-Saga Bd.6
    von Diana Gabaldon
    (14)
    Buch
    13,00
  • 30579418
    Der Sohn des Greifen / Das Lied von Eis und Feuer Bd. 9
    von George R. R. Martin
    (11)
    Buch
    16,00
  • 17438548
    Das Erbe der Elfen / Hexer-Geralt Saga Bd.4
    von Andrzej Sapkowski
    (3)
    Buch
    14,90

Buchhändler-Empfehlungen

„Wer an Feen glaubt, ist verrückt....“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wie beschreibt man diesen phantastischen Roman über eine besondere Jugendliche am Besten ?
Wer Action,Feen-Abenteuer oder Internatsgekicher darin sucht, hat jedenfalls verloren : dieser mit Preisen überhäufte Roman ist eine ruhige,magisch-sanfte Geschichte über ein starkes Mädchen :
man muss schon dranbleiben, um zuzusehen,wie sie
Wie beschreibt man diesen phantastischen Roman über eine besondere Jugendliche am Besten ?
Wer Action,Feen-Abenteuer oder Internatsgekicher darin sucht, hat jedenfalls verloren : dieser mit Preisen überhäufte Roman ist eine ruhige,magisch-sanfte Geschichte über ein starkes Mädchen :
man muss schon dranbleiben, um zuzusehen,wie sie langsam, aber sicher ihren Weg ins Erwachsenen-Dasein geht....
Dank einer sehr speziellen Familiengeschichte, landet die 15j.Morwenna,ein Kind der märchenreichen,walisischen Täler, nach einem schrecklichen Unfall (der sie ihre Zwillingsschwester kostet !) im„feindlichen“ England in einem Mädchen-Internat.
Nur ihre große Liebe zu Büchern ,speziell mit der Thematik SF/Fantasy ,und ihrem festen Glauben an die Elfen ihrer Heimat bzw. deren Magie, verdankt es die kluge Außenseiterin mit dem kaputten Bein,unbeirrt weiterleben zu können....
Als die „Bücherverschlingerin“ Zugang zu einem Buchclub mit SF-begeisterten Seelenverwandten bekommt, fängt ihr Leben langsam an, sich ins Positive zu verändern….
Wenn Sie auch gerne lesen,sich auf die Tagebuchnotizen einer magiegläubigen Schülerin der 70erJahre mit vielen Bezügen zu ihrer Lektür(!) und einer ganz zarten Liebesgeschichte einlassen können,dann sollten Sie sich diesen phantastischen Roman gönnen –
vielleicht wird er Sie ihre eigene Jugend mit anderen Augen sehen lassen – vielleicht auch nicht – aber vergessen werden Sie Morwenna höchstwahrscheinlich nicht!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
1
0

Berührend und magisch
von Sandra W. am 04.09.2016

Inhalt: In den 1970er Jahren: Die Zwillinge Morganna und Morwenna lebten zusammen in Wales bei Ihrer Mutter, der Vater hatte sie verlassen. Doch ihre Mutter ist mit bösen Mächten im Bunde, und als die beiden Mädchen Ihrer Mutter mit Hilfe der Ihnen zur Verfügung stehenden Magie mit Hilfe der walisischen Feenwelt... Inhalt: In den 1970er Jahren: Die Zwillinge Morganna und Morwenna lebten zusammen in Wales bei Ihrer Mutter, der Vater hatte sie verlassen. Doch ihre Mutter ist mit bösen Mächten im Bunde, und als die beiden Mädchen Ihrer Mutter mit Hilfe der Ihnen zur Verfügung stehenden Magie mit Hilfe der walisischen Feenwelt das Handwerk legen wollen, stirbt Morganna, und Morwenna überlebt mit einem verkrüppelten Bein. Morwenna lebt nun bei Ihrem Vater und seinen Schwestern, die sie in das Internat Arlinghurst stecken, wo Morwenna sehr einsam ist – aber ihre Bücher, das einzige, was sie mit ihrem Vater gemeinsam zu haben scheint, helfen ihr, das Leben trotzdem schön zu finden. In Arlinghurst gibt es keine Feen wie in Wales, doch Morwennas Vergangenheit lässt sie trotzdem nicht los. Ihre Mutter verfolgt sie auf magische Weise, und Morgannas Geist taucht auf einmal auf und wünscht sich ihre Hilfe, um ins Feenreich zu gelangen. Auf der einen Seite wünscht sich Morwenna nichts sehnlicher, als wieder mit Ihrer Zwillingsschwester zusammen zu sein – auf der anderen Seite gibt es da natürlich noch den gutaussehenden Wim, den sie im Buchclub kennengelernt hat und der ihr zeigt, dass das Leben doch vielleicht noch etwas zu bieten hat. Wie wird sich Morwenna entscheiden? Beurteilung Zur Leseentscheidung: Ich finde das Cover und den Titel wunderschön und ansprechend. Der Klappentext klang genau nach dem , was mir gefällt. Der Roman ist in Form von Morwennas Tagebuch geschrieben. Am Anfang ist es etwas befremdlich, denn die aktuelle Handlung wird immer wieder sehr lang und ausführlich von Berichten aus verschiedenen Stadien der Vergangenheit unterbrochen, aber man gewöhnt sich schnell daran. Über die Tagebuchform nehmen wir sowohl an den aktuellen Handlungen als auch an Morwennas Gefühlen und Gedanken aus erster Hand teil, was die Geschichte sehr viel persönlicher rüberkommen lässt als die normale Erzählform in der dritten Person. Der Clou ist – und ich hoffe ich verrate hier nicht zuviel – dass eigentlich bis zum Ende hin nicht klar gesagt werden kann, was Realität ist und was nur in Morwennas Kopf existiert. Der Leser kann glauben oder auch nicht – das wird uns vollständig überlassen. Und das ist so gut umgesetzt, wie ich es selten oder sogar gar nicht gelesen habe bisher. Man könnte den übersinnlichen Teil eigentlich wegstreichen und hätte die gleiche Geschichte fast ungekürzt vorliegen, aber es wäre eben einfach nicht dasselbe Gefühl. Man muss Morwenna einfach lieben – ein junges Mädchen, dass ein absoluter Außenseiter ist, da sie einfach anders denkt und fühlt als der Rest der Internatsmädchen – und doch so stark und selbstbewusst, dass ihr Schicksal sie nicht brechen kann. Morwenna selbst merkt das nicht – was sie um so sympathischer macht – der Leser um so mehr. Trotz der eher ungewöhnlichen und in der Handlung springenden Erzählform, die Gedankengänge eines Tagebuchs nun mal so an sich haben, liest sich die Geschichte flüssig und ist, auch wenn nicht viel passiert, sehr spannend, da man immer auf den großen Knall wartet, der aber eigentlich nicht kommt. Die Erzählung läuft eher ruhig vonstatten – wie es eben im Leben auch meistens so ist. Es besteht nicht aus den großen Ereignissen, sondern den kleinen Momenten. Ein tolles Buch, das berührt und der Fantasie eine große Spielwiese bietet, auch wenn die übliche Bildgewaltigkeit eines Fantasyepos nicht vorhanden ist. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Rezisternchen, weil es geschafft hat, was nur wenige Bücher schaffen – ich habe auch nach dem Ende noch einiger Zeit immer wieder gemerkt, wie meine Gedanken zu der Geschichte schweifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein etwas anderes Jugendbuch mit einem zarten Hauch von Magie
von Susi Aly (Magische Momente-Alys Bücherblog) am 21.08.2016

Hierbei handelt es sich um ein eher ungewöhnliches Jugendbuch mit einem Hauch von Magie. Morwanna, die Hauptprotagonistin ist eine doch recht einsame und melancholische Person. Ich fand erst nach und nach zu ihr Zugang. Morwanna ist anders alle anderen und das bekommt man immer mehr zu spüren. Sie hat ihre Zwillingsschwester... Hierbei handelt es sich um ein eher ungewöhnliches Jugendbuch mit einem Hauch von Magie. Morwanna, die Hauptprotagonistin ist eine doch recht einsame und melancholische Person. Ich fand erst nach und nach zu ihr Zugang. Morwanna ist anders alle anderen und das bekommt man immer mehr zu spüren. Sie hat ihre Zwillingsschwester durch einen Unfall verloren und das zehrt an ihr. Zudem muss sie Angst vor ihrer Mutter haben. Mehr möchte ich auch gar nicht zum Inhalt sagen, denn man muss selbst spüren, was Morwanna erlebt. Doch so viel sei gesagt. Es ist ein Buch für Bücherliebhaber. Es drückt die Liebe zu Büchern auf ganz tolle Art und Weise aus. Denn zum größten Teil dreht sich vieles um Bücher. Morwanna verschlingt sie förmlich. Ich dachte schon, ich lese viel. Aber dagegen bin ich gar nichts. Sie schafft sogar drei am Tag. Sie flüchtet sich in die Welt der Bücher und gewinnt daraus Kraft. Was das ganze mit Elfen und Feen zutun hat, das muss der Leser selbst herausfinden und für sich beurteilen. Mir hat dieser Teil des Buches sehr gut gefallen, vor allem wie sie beschrieben wurden. Dieses Buch wird anhand von Tagebucheinträgen erzählt. Es behandelt den Zeitraum von 1979-1980. Am Anfang dachte ich, es wäre ziemlich langatmig und zäh. Doch nach einigen Anfangsschwierigkeiten, kam ich recht gut voran. Man erfährt Morwannas ganze Gefühlswelt und kann sich daher sehr gut mit ihr auseinandersetzen. Aber auch über ihre Familiengeschichte erfährt man so einiges. Es ist wirklich nicht ohne und hat in mir Mitgefühl erweckt. Man hat einfach das Gefühl gehabt, ihr ein besseres und glücklicheres Leben zu schenken. Gern hätte ich noch mehr über den eigentlich Tod von Morwannas Zwillingsschwester erfahren, denn das war mir einfach zu wenig. Das Internatsleben empfand ich als eher trocken, doch nach und nach, konnte es für sich einnehmen. Der Besuch von Morwannas Familie hat dagegen gleich Leben reingebracht. Was mir sehr gut gefallen hat. Zumal Morwanna daran ja auch ihr Päckchen zu tragen hat. Ansich empfand ich es als ein sehr tiefgründiges und emotionales Buch, das sehr melancholisch gehalten ist. Es ist ein Buch über das Erwachsen werden, sich selbst finden. Zu erfahren wie man mit den Problemen umgeht, die sich auftun. Dabei geht Morwanna einem im Laufe des Buches ziemlich nahe, man fühlt einfach mit ihr. Doch man muss dem ganzen Zeit geben, sich darauf einzulassen. Ich denke, da werden sich die Gemüter auch wieder streiten. entweder man findet es langweilig oder einem gefällt es. Ich konnte hinter die Zeilen blicken und darum hat es mir auch gefallen. Die Magie die sich langsam und auf sehr bezaubernde Art und Weise entwickelt, konnte mich einnehmen. Es ist ein etwas anderes Buch, hat es aber geschafft mich zu berühren, auch wenn es mich nicht völlig überzeugen konnte. Die Spannung ist dabei eher unterschwellig spürbar, hin und wieder hatte es aber auch für mich ein paar Längen. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Morwanna, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Einige noch etwas blass, aber sie nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist intensiv und stark einnehmend, aber auch mitreißend gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Buch. Fazit: Ein etwas anderes Jugendbuch mit einem zarten Hauch von Magie. Es ist ein Buch, dessen Magie sich erst nach und nach entfaltet und dem man sich hingeben muss, um es zu verstehen. Die Spannung ist eher ruhig und unterschwellig gehalten. Wer sich einmal darauf einlässt, schafft es auch hinter die Fassade zu blicken. Eine Leseempfehlung für Bücherliebhaber, denn dieser Aspekt spielt hier eine große Rolle. Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da es noch Schwächen hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein wenig zäh mit einem Hauch von Magie
von Tinkerreads am 21.09.2016

Meine Meinung Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte so richtig Lust wieder in eine Internatsstory einzutauchen. Das erste Kapitel war vielversprechend und beginnt aus einer Rückblende von Morwenna und ihrer Zwillingsschwester. Schnell wurde mir jedoch klar das es nicht die... Meine Meinung Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig auf das Buch gemacht und ich hatte so richtig Lust wieder in eine Internatsstory einzutauchen. Das erste Kapitel war vielversprechend und beginnt aus einer Rückblende von Morwenna und ihrer Zwillingsschwester. Schnell wurde mir jedoch klar das es nicht die typische Schulgeschichte wird. Morwenna flüchtet vor ihrer Mutter und trauert gleichzeitig um ihre Schwester. Da sie nicht mehr bei ihren Großeltern wohnen kann muss sie zu ihrem Vater Daniel ziehen den sie seit Babyalter nicht mehr gesehen hat. Dieser hat selber Probleme und wohnt bei seinen 3 Schwestern die alle von dem Internat schwärmen auf das sie bald gehen soll. Die Protagonistin Morwenna erzählt alles aus der Ich-Perspektive in dem sie Tagebuch schreibt, dadurch wurde es schnell zäh und langweilig. Wöchentlich liest sie ca. 10 Bücher von denen ich so gut wie keines kannte und die ständigen Anspielungen darauf waren irgendwann richtig nervig. Ihren großen Familienstammbaum beschreibt sie Detailgenau auch wenn sich mir, nach beenden des Buches, immer noch nicht erschließt wieso sie das getan hat. Schön ist das sie an Magie glaubt und versucht diese überall zu sehen und für sich das Positive daraus zieht. Ihr Internatsalltag ist fast immer der gleiche, sie geht in die Schule, blockt böse Kommentare ihrer Mitschüler ab indem sie ihnen böse Blicke zuwirft, geht in die Schulbibliothek oder in den Bücherladen. Der Ablauf wiederholt sich täglich und wird nur durch die Magie oder die Briefe an ihre Familie geändert. Wie sie die Magie sieht und beschreibt ist wirklich schön geschrieben und die Abschnitte gefielen mir an dem Buch am besten. Bis zum Schluss habe ich gehofft das die Angst bezüglich ihrer Mutter aufgeklärt wird aber leider blieb das offen. Mich hätte es sehr interessiert warum sie vor ihr geflohen ist und was der Tod mit ihrer Schwester damit zu tun hatte. Als gäbe es ein Vorgängerbuch von dem ich nichts wusste. Auch richtige Dialoge haben gefehlt und ich bin nicht in die Geschichte gekommen. Nebencharaktere waren zwar gegeben aber so undurchsichtig das ich nichts über sie zu erzählen weiß. Fazit Leider kann ich nicht nachvollziehen warum das Buch renommierte Preise abräumen konnte, an mir ist es völlig vorbeigegangen abgesehen von den erzählungen über die Magie.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

In einer anderen Welt

In einer anderen Welt

von Jo Walton

(4)
Buch
9,99
+
=
Light & Darkness

Light & Darkness

von Laura Kneidl

(4)
Buch
8,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen