Thalia.de

In guten Kreisen

Roman

(4)

»Eine Hymne an den bittersüßen Glanz der Jugend.«
Justin Cronin
Neuengland, Ende der 80er-Jahre: Jason Prosper wächst in einer Welt auf, in der Penthousewohnungen in Manhattan und Sommerhäuser in Maine ebenso zum Alltag gehören wie der Besuch altehrwürdiger Schulen und Mitgliedschaften in exklusiven Segelclubs. Als intelligenter, sportlicher Teenager hegt Jason eine gesunde Abneigung gegen die Abgründe des Wohlstands und entzieht sich den Zwängen seiner Kreise am liebsten, indem er jede freie Minute segelnd auf dem Meer verbringt - zusammen mit seinem besten Freund Cal. Als Cal sich während ihres ersten Jahrs an der Kensington Prep das Leben nimmt, gerät Jasons Welt aus den Fugen: Ist womöglich er selbst verantwortlich für Cals Verzweiflungstat? Oder das dunkle Geheimnis, das die beiden Jungen teilten? Vollkommen aus der Bahn geworfen, wechselt er an die Bellingham Academy, ein teures, freizügiges Internat an der Atlantikküste. Hier begegnet er Aidan, einer eigenwilligen Außenseiterin, die Jason fasziniert und ihm neuen Auftrieb gibt. Als die Küste Neuenglands von einem schweren Orkan getroffen wird, kommt es jedoch erneut zu einem großen Einschnitt in Jasons Leben.
Vor dem Hintergrund des Börsencrashs von 1987 beschreibt Amber Dermont mit Witz und Einfühlung das Milieu der jungen amerikanischen Ostküstenelite - in einer Lebensphase, in der jede Orientierung, auch die sexuelle, oft nur vage ist. Vor allem aber erzählt sie die Geschichte von Jason Prosper, dessen Suche nach dem rechten Weg durch Fehltritte und Leidenschaften bestimmt wird.

Portrait

Amber Dermont studierte an der University of Iowa, promovierte an der University of Houston und unterrichtet heute als Privatdozentin für Literatur und Kreatives Schreiben am Agnes Scott College in Decatur, Georgia. Ihre Kurzgeschichten wurden in zahlreichen Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. »In guten Kreisen« ist ihr erster Roman.
Rainer Schmidt, geboren 1951 in Mülheim/Ruhr, lebt als Übersetzer aus dem Englischen in Hamburg und Essen. Unter anderen übertrug er Romane von Frederick Forsyth, Mo Hayder, Justin Cronin und Donna Tartt ins Deutsche.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 10.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86648-192-3
Verlag Mareverlag
Maße (L/B/H) 211/134/43 mm
Gewicht 612
Originaltitel The Starboard Sea
Auflage 1
Verkaufsrang 70.130
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39145578
    Pfingstopfer
    von Ulrich Woelk
    (1)
    Buch
    14,90
  • 43733590
    Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
    von A. J. Betts
    (5)
    Buch
    8,99
  • 24025829
    The Informers
    Film
    5,99
  • 44127679
    In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel
    (45)
    Buch
    19,99
  • 42354570
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    Buch
    9,99
  • 40973319
    Aberland
    von Gertraud Klemm
    (1)
    Buch
    19,00
  • 35146854
    Will & Will
    von John Green
    (7)
    Buch
    8,99
  • 43753658
    Die Mitte der Welt (Filmausgabe)
    von Andreas Steinhöfel
    Buch
    9,99
  • 4182913
    Die Mitte der Welt
    von Andreas Steinhöfel
    (15)
    Buch
    9,99
  • 40952737
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (12)
    Buch
    9,99
  • 42352673
    Die Schatten von Race Point
    von Patry Francis
    (7)
    Buch
    20,00
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    eBook
    15,99
  • 2832964
    Defender
    von Andreas Steinhöfel
    Buch
    16,00
  • 23167372
    Die Mitte der Welt
    von Andreas Steinhöfel
    (1)
    eBook
    9,99
  • 42436556
    Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte -
    von Salman Rushdie
    Buch
    19,99
  • 44290734
    Nur drei Worte
    von Becky Albertalli
    (14)
    Buch
    16,99
  • 40393272
    Das Ende von Eddy
    von Edouard Louis
    (3)
    Buch
    18,99
  • 32152318
    Radikal
    von Yassin Musharbash
    Buch
    9,99
  • 4579793
    Defender
    von Andreas Steinhöfel
    Buch
    7,99
  • 40665982
    Die Mitte der Welt
    von Andreas Steinhöfel
    Hörbuch-Download
    13,95

Buchhändler-Empfehlungen

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Mit viel Sinn für Zwischentöne wird die Geschichte von Jason erzählt, der scheinbar alles hat, und sich trotz seiner Privilegien doch nur nach Nähe und Anerkennung sucht. Mit viel Sinn für Zwischentöne wird die Geschichte von Jason erzählt, der scheinbar alles hat, und sich trotz seiner Privilegien doch nur nach Nähe und Anerkennung sucht.

MarieCarolin Behring, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Für Segler ein Muss.
Sympathisch, clever gemacht.
Sehr berührend. Die weniger schöne Seite der sonst so Schönen und Reichen.
Für Segler ein Muss.
Sympathisch, clever gemacht.
Sehr berührend. Die weniger schöne Seite der sonst so Schönen und Reichen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 4182913
    Die Mitte der Welt
    von Andreas Steinhöfel
    (15)
    Buch
    9,99
  • 39163043
    Eine wie Alaska
    von John Green
    (6)
    Buch
    16,90
  • 39162552
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    (5)
    Buch
    22,99
  • 35146797
    Liebe und andere Parasiten
    von James Meek
    (3)
    Buch
    22,99
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (28)
    Buch
    12,99
  • 33801303
    Der Himmel über Greene Harbor
    von Nick Dybek
    (8)
    Buch
    19,90
  • 42352673
    Die Schatten von Race Point
    von Patry Francis
    (7)
    Buch
    20,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

Coming of Age in the 80s
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2015

Bellingham, eine teure Privatschule in New England, sie ist Jason Prosper letzte Chance nach Princeton zu kommen und in die recht großen Fußstapfen seines Vaters zu treten, der dort ebenfalls studiert hat. Sein ehemaliger bester Freund und Segelpartner Cal, hat sich im letzten Schuljahr das Leben genommen. Jason gibt... Bellingham, eine teure Privatschule in New England, sie ist Jason Prosper letzte Chance nach Princeton zu kommen und in die recht großen Fußstapfen seines Vaters zu treten, der dort ebenfalls studiert hat. Sein ehemaliger bester Freund und Segelpartner Cal, hat sich im letzten Schuljahr das Leben genommen. Jason gibt sich selbst die Schuld dafür und deswegen denkt immer wieder an seinen Freund. Selbst nachdem er bei einer Segelübung in der neuen Schule seinen Kommilitonen Race das Leben rettet, bleibt er ein in sich gekehrter Außenseiter. Ihm wird für das Beinah-Ertrinken des Geretteten die Schuld zugewiesen. Fortan wird er von seinen Mitschülern gemieden und er gibt den Segelsport auf. Das kommt ihn ganz Recht, denn ohne Cal kann sich Jason nicht vorstellen noch einmal zu segeln, geschweige denn an einen Wettbewerb teilzunehmen. Einziger Lichtblick in Bellingham ist Aidan. Eine junge fragile Frau, die genauso wie Jason an einem gebrochenen Herzen leidet. Amber Dermont beschreibt in ihrem Debütroman, mit viel Einfühlungsvermögen, dass Milieu der jungen amerikanischen Ostküstenelite. Vor dem Hintergrund des Börsencrashs von 1987, ist es aus der Perspektive von Jason Prosper geschrieben, der unteranderem von der Washington Post mit Nick Carraway und damit mit dem Roman „Der große Gatsby“ verglichen worden ist. Um eines gleich mal vorwegzunehmen, mir hat der Roman von F. Scott Fitzgerald sehr gut gefallen und ja, beide Charaktere sind sich in verschiedenen Punkten doch recht ähnlich. Trotzdem hadere ich mit solchen Gegenüberstellungen, denn meistens sagen sie über das eigentliche Werk nur sehr wenig aus. Aber zurück zu Jason, der ein halbwegs komplexer Charakter ist, auch wenn sich ein paar Dinge innerhalb der Geschichte etwas vorhersehbar entwickeln. Er und Cal flüchten vor der Upperclass immer wieder auf das offene Meer um zu segeln und um gemeinsam die Einsamkeit zu genießen. Nach dessen Tod kann er das nun nicht mehr und daher blickt er oft mit einem gewissen Widerwillen, auf seine neuen und alten Kommilitonen, seine Familie und seine Umwelt. Merkbar wird das durch die oft sehr prosaischen Dialoge, die im direkten Kontext zu den Erinnerungen an Cal stehen. Sie sind oft getränkt von Poesie und Melancholie. Man könnte den Erzähstil von Dermont nun ein wenig Voyeurismus vorwerfen, denn hier wird nicht nur eine junge und tragische Liebesgeschichte erzählt, sonder eben auch wie Geld und Privilegien, zu Gier und Stolz, und schließlich auch zu einem moralischen Bankrott führen. „In guten Kreisen“ ist ein fesselnder Roman, der lange nach dem Lesen mich noch beschäftigt haben. Laut der Verlagsseite lehrt Amber Dermont an einer Privatdozentin Literatur und kreatives Schreiben, daher kann man ruhig hoffen, dass es nicht die einzige ausgezeichnete Geschichte bleiben wird, die wir von ihr zu lesen bekommen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
In guten Kreisen
von miss.mesmerized am 08.02.2015

"In guten Kreisen" wächst Jason Prosper auf, dank des Reichtums der Eltern kann er exklusive Privatschulen besuchen und das ebenso exklusive Segeln als Hobby betreiben. Nach dem Suizid seines besten Freundes Cal läuft einiges aus dem Ruder und er muss kurzerhand im letzten Schuljahr einen Neustart in einer neuen... "In guten Kreisen" wächst Jason Prosper auf, dank des Reichtums der Eltern kann er exklusive Privatschulen besuchen und das ebenso exklusive Segeln als Hobby betreiben. Nach dem Suizid seines besten Freundes Cal läuft einiges aus dem Ruder und er muss kurzerhand im letzten Schuljahr einen Neustart in einer neuen Schule wagen. Dort trifft er jedoch auf alte Bekannte, man bleibt eben unter seinesgleichen. Doch die geheimnisvolle Aidan zieht sein Interesse auf sich. Distanziert und bisweilen verstört lebt sie in ihrer eigenen Welt, doch die Jugendlichen verstehen sich und merken, was in ihren Kreisen so alles schief läuft und wie das Geld der Eltern in der Lage ist, für andere Wahrheiten zu sorgen. Als Aidan tot aufgefunden und dies lapidar als Selbstmord einer psychisch Kranken abgetan wird, entwickelt Jason mehr und mehr Distanz zu seiner Umwelt und geht dem mysteriösen Tod selbst auf den Grund. Auch wenn der Plot den Eindruck von Krimi erwecken mag, ist es doch eher das Sittenbild einer durch und durch degenerierten Generation, die es gewohnt ist, dass die Eltern ihre Fehler und Fehltritte korrigieren. Die Verachtung des Lebens jenseits ihrer Gehaltsklasse ist erschreckend, die Sorglosigkeit, mit der über anderer Leben gerichtet wird, verstörend. Kein Roman der großen Ereignisse, sondern leisen, bisweilen bitteren Zwischentöne, die das Leben und die Umstände in Frage stellen, nach einem Sinn suchen und den Blick in die Abgründe menschlichen Handelns werden. Mit Aidan und Jason gelingt das Bild zweier zerrissener Jugendlichen, die nach ihrem Platz und ihrem Ich suchen und sich in ihrer Welt zunehmend fremd fühlen. Die Erzählweise als nur teilchronologischer Bericht, der wie ein Mosaik erst nach und nach ein Gesamtbild ergibt, das Brüche und vielerlei Facetten aufweist - vielschichtig wie das Leben und somit mehr als gelungen als Abbild einer Zeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Segeln gegen den Wind
von Xirxe aus Hannover am 30.03.2015

Es ist Ende der 80er: Jason gehört mit seinen 18 Jahren zu den reichen jungen Erwachsenen, die sich um ihre Zukunft keine Sorgen machen müssen. Die Familien haben Geld, mehr als genug, man genießt das Leben und irgendetwas wird sich schon ergeben. Doch Jason fühlt sich nicht zugehörig zu... Es ist Ende der 80er: Jason gehört mit seinen 18 Jahren zu den reichen jungen Erwachsenen, die sich um ihre Zukunft keine Sorgen machen müssen. Die Familien haben Geld, mehr als genug, man genießt das Leben und irgendetwas wird sich schon ergeben. Doch Jason fühlt sich nicht zugehörig zu seinen Altersgenossen. Seine Liebe gehört dem Segeln zusammen mit seinem besten Freund Cal, doch als dieser sich umbringt, gerät Jasons Leben in Schieflage. Er wechselt das College und kommt in ein Internat, wo alle mit dem entsprechenden 'Hintergrund' ihr Abschlusszeugnis erhalten werden. Dort lernt er Aidan, eine Aussenseiterin, kennen, mit deren Hilfe er vorsichtig beginnt, Cals Tod zu verarbeiten. Doch bei einem schweren Sturm stirbt sie unter merkwürdigen Umständen und Jason ist wieder allein. Es scheint eine recht unspektakuläre Geschichte zu sein, die hier erzählt wird: Ein 18jähriger, der mühsam versucht, seinen eigenen Weg zu finden und dabei immer wieder auf die Vergangenheit schaut. Doch Jason als Ich-Erzähler schildert mit überraschend genauem, empfindsamen Blick und auch mit Humor das Leben in dieser Luxuswelt, in der man die eigenen Privilegien als selbstverständlich hinnimmt und auf Andere, denen es nicht so gut geht, mit Gleichgültigkeit wenn nicht sogar Verachtung herabsieht. Jason versucht anders zu sein, was nicht so einfach ist, denn er stößt dabei immer wieder auf Misstrauen vonseiten der Menschen, die ausserhalb seiner Welt leben. Viele Vorurteile über das Leben der Reichen werden bestätigt (Oberflächlichkeit, Arroganz, Egoismus...), doch es wird auch klar, dass diese Jugendlichen letzten Endes zu großen Teilen nur ein Produkt ihrer Erziehung sind. Ein schön zu lesender Roman mit einem Einblick in eine andere Welt, der mir persönlich nur etwas zu viel Segelsprache enthielt. Manche Seiten habe ich deshalb einfach quer gelesen, da ich eh nichts verstanden habe ;-)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Kinder der Reichen
von Stephanus aus Ingolstadt am 16.02.2015

Mitte der 1980er Jahre an der Ostküste der USA. Die Reichen und Wohlhabenden leben unter sich und deren Kinder besuchen teure Privatschulen. Hinter dieser Traumfassade verbergen sich jedoch teilweise vereinsamte und vernachlässigte Kinder, die auf Abwegen geraten. Hiervon erzählt die Autorin am Beispiel ihrer Hauptfigur, dem 17 Jahre alten... Mitte der 1980er Jahre an der Ostküste der USA. Die Reichen und Wohlhabenden leben unter sich und deren Kinder besuchen teure Privatschulen. Hinter dieser Traumfassade verbergen sich jedoch teilweise vereinsamte und vernachlässigte Kinder, die auf Abwegen geraten. Hiervon erzählt die Autorin am Beispiel ihrer Hauptfigur, dem 17 Jahre alten Jason Prosper, der gerade von seiner bisherigen Privatschule geflogen ist und für das letzte Schuljahr auf einer Schule für "gescheiterte" Kinder der Superreichen landet. Dort soll er über den Selbstmord seines besten Freundes Cal hinwegkommen und sein Leben wieder in den Griff bekommen. Auf der Schule trifft er einige alte Bekannte, die er aus der Nachbarschaft kennt oder aus vorherigen Schulen und die alle an der Oberflächlichkeit und der Langeweile des Reichtums, der sie ohne Ziel lässt, leiden und sich t.w. selbst zerstören. Jason findet auf der Schule eine Seelenverandte, Aiden, in die er sich verliebt. Als Aiden dann unter unklaren Umständen stirbt bricht für Jason zuerst eine Welt zusammen und es scheint, dass er wieder in alte Muster verfällt. Er schafft es aber, Nachforschungen nach den Hintergründen des Todes v. Aiden anzustellen und letztlich hinter das dunkle Geheimnis zu kommen. Der Autorin gelingt ein sehr gutes Buch, Das mit einer ausgefeilten Ich-Erzählperspektive (aus der Sicht der Hauptfigur Jason) und immer wieder auftretenden Retrospektiven auf die Zeit mit Cal besticht und sehr kurzweilig ist. Als Leser wird man so durch die Mitte der 1980er Jahren getragen, mit all den negativen Erscheinungen von Geld und Reichtum auf die Kinder, die sich wohl vielmehr nach Familie, Halt und Zielen sehnen. Es ist ein leises Buch mit vielen Untertönen und Facetten entstanden das durch seine dezente Erzählart besticht. Einziges Manko waren für mich eine zu vorhersehbare Handlung ab ca. 2/3 des Buches und etwas zu viele Nebenhandlungsfäden, die dann doch sehr abrupt beendet werden. Insgesamt ein vielschichtiges Buch auf das man sich einlassen muss, aber dann nicht enttäuscht wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

In guten Kreisen

In guten Kreisen

von Amber Dermont

(4)
Buch
22,00
+
=
Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität

Ein herzzerreißendes Werk von umwerfender Genialität

von Dave Eggers

(3)
Buch
9,99
+
=

für

31,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen