Thalia.de

Instanzen der Ohnmacht

Wien 1938-1945. Der Weg zum Judenrat

Eine beeindruckende historische Studie zur erzwungenen Kooperation von Juden mit dem NS-Regime - am Beispiel Wien.
Spätestens seit Hannah Arendts Eichmann-Buch und ihrer Kritik an der Rolle der Judenräte in der Zeit der Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden wird die Frage der Zusammenarbeit von jüdischen Repräsentanten mit dem NS-Regime äußerst kontrovers diskutiert. Wie konnten Menschen gezwungen werden, an ihrer eigenen Vernichtung mitzuwirken?
Wer verstehen will, wie die Judenräte entstanden, muß sich mit den Wiener Verhältnissen auseinandersetzen. In Wien entwickelte und erprobte Eichmann ab 1938 sein "Modell" nationalsozialistischer Judenpolitik. Hier wurde die "Zentralstelle für jüdische Auswanderung" - wie sie euphemistisch genannt wurde - installiert, mit der die Nazis erst die Massenvertreibung, dann die Deportation in die Vernichtungslager organisierten. Zugleich wurde ab 1938 die jüdische Administration in Wien systematisch umstrukturiert und in einer vom NS-Regime erzwungenen Kooperation schrittweise in die Vertreibung und schließlich Verschleppung der österreichischen Juden in die Vernichtungslager hineingezogen. Die Wiener jüdische Gemeindeleitung wurde zum Prototyp aller späteren Judenräte.
Doron Rabinovici versucht in seiner Studie der Situation der Verfolgten gerecht zu werden. Er lenkt immer wieder den Blick auf einzelne jüdische Funktionsträger und zeigt, wie das verzweifelte Bemühen, wenigstens so viele Menschen wie möglich zu schützen und zu retten, die Verfolgten zugleich ihren Verfolgern zuarbeiten ließ. Die jüdischen Verwaltungsorgane waren unter den vorgegebenen Bedingungen des nationalsozialistischen Herrschaftssystems nichts als Instanzen der Ohnmacht .
"Die Perspektive der Verfolgten offenbart, wie unfaßbar und wie widersinnig all das erscheinen mußte, was ihnen angetan wurde. Ihre verzweifelten Hoffnungen und ihre Ohnmacht spiegeln das Ausmaß und den Charakter des Verbrechens wider."
Portrait

Doron Rabinovic, 1961 in Tel Aviv geboren, in Wien aufgewachsen, ist Schriftsteller und Historiker. Sein Werk umfasst Kurzgeschichten, Romane und wissenschaftliche Beiträge. In Österreich hat er immer wieder prominent Position gegen Rassismus und Antisemitismus bezogen. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Jean Améry-Preis für Essayistik (2003) und mit dem Anton Wildgans-Preis (2011). Zuletzt erschien von ihm 2010 der Roman Andernorts im Suhrkamp Verlag.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 495
Erscheinungsdatum 09.05.2000
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-633-54162-1
Verlag Juedischer Verlag
Maße (L/B/H) 200/132/41 mm
Gewicht 562
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 26400062
    Eichmann in Jerusalem
    von Hannah Arendt
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 3077162
    Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft
    von Hannah Arendt
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    26,00
  • 44199776
    Das wird man ja wohl noch schreiben dürfen!
    von Shahak Shapira
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45243503
    Wannseekonferenz
    von Peter Longerich
    (2)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44232104
    Und was hat das mit mir zu tun?
    von Sacha Batthyany
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 16335265
    Nicht alle waren Mörder
    von Michael Degen
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 40329227
    Amsterdam, 11. Mai 1944
    von Eva Schloss
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45368312
    Die Macht des Vergebens
    von Eva Mozes Kor
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 2857751
    Ganz normale Männer
    von Christopher R. Browning
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2957345
    Die Vernichtung der europäischen Juden
    von Raul Hilberg
    Buch (Taschenbuch)
    25,99
  • 21266008
    Spätes Tagebuch
    von Max Mannheimer
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 47602191
    Europa gegen die Juden 1880-1945
    von Götz Aly
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 17591317
    "Versuche, dein Leben zu machen"
    von Malin Schwerdtfeger
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 45306072
    Willkommen im Gelobten Land?
    von Jörg Armbruster
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 43735731
    Die letzten Zeugen. Der Auschwitz-Prozess von Lüneburg 2015
    Buch (Taschenbuch)
    4,80
  • 47779405
    Die Protokolle der Weisen von Zion
    von Wolfgang Benz
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 2911617
    Wir weinten tränenlos...
    von Gideon Greif
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 44625554
    Farbenstudenten zwischen Weltbürgertum und Antisemitismus
    von Roland Girtler
    Buch (Taschenbuch)
    19,80
  • 21342420
    Transportnummer VIII/1387 hat überlebt
    von Margot Kleinberger
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 17564348
    Das Tagebuch der Hertha Nathorff
    von Hertha Nathorff
    Buch (Taschenbuch)
    9,95

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Instanzen der Ohnmacht

Instanzen der Ohnmacht

von Doron Rabinovici

Buch (gebundene Ausgabe)
25,99
+
=
Was ist Leben?

Was ist Leben?

von Erwin Schrödinger

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

35,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen