Thalia.de

Ist das ein Mensch?

Ein autobiographischer Bericht

(3)

Ein Jahr Hölle in Auschwitz
Dieser Band beschreibt das Jahr, das Primo Levi in Auschwitz verbracht hat: vom Februar 1944 bis zum Januar 1945. »Nicht um neue Anschuldigungen vorzubringen, habe ich dieses Buch geschrieben«, sagt Levi, »sondern als Dokument für das Studium einiger zentraler Aspekte des menschlichen Seelenlebens.« Die zentrale Frage freilich, die Titelfrage, wird von Levi auf zweifach Weise beantwortet: Mensch ist, wer tötet, wer Unrecht zufügt oder erleidet. Kein Mensch higegen ist, wer darauf wartet, daß sein Nachbar endlich stirbt, damit er ihm ein Viertel Brot abnehmen kann, kein Mensch ist jener, der noch im Todeskampf beständig sein Jawohl murmelt. Und unauslöschlicher als die Tätowierungen auf dem Unterarm ist den Überlebenden die Erinnerung an die Zeit, in der sie keine Menschen waren, ins Gedächtnis eingebrannt.

Portrait
Primo Levi, geb. 1919 als Sohn jüdischer Eltern in Turin, studierte Chemie und promovierte 1941. Als Mitglied einer piemontesischen Partisanengruppe wurde er 1943 verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Nach seiner Repatriierung arbeitete er in der chemischen Industrie, zuletzt als Direktor einer Fabrik. 1977 zog er sich aus dem Berufsleben zurück, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Bis zu seinem Freitod 1987 lebte Levi in Turin. Für sein Leben und sein schriftstellerisches Werk, das ihm internationalen Ruhm eintrug, wurden die Erfahrungen des Konzentrationslagers und des Dritten Reiches zum prägenden Zentrum.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 01.07.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-12395-2
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 190/120/17 mm
Gewicht 173
Originaltitel se questo e un uomo
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 16.738
Buch (Taschenbuch)
8,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28846612
    Levi, P: Ist das ein Mensch? - Die Atempause
    von Levi Primo Levi
    (1)
    Buch
    27,90
  • 40946386
    Erinnerungen an Gustav Mahler
    von Natalie Bauer-Lechner
    Buch
    19,90
  • 2985910
    Schmetterling und Taucherglocke
    von Jean-Dominique Bauby
    (3)
    Buch
    7,90
  • 28941827
    Die Tochter des Imam
    von Hannah Shah
    (1)
    Buch
    8,99
  • 2929165
    Der Schattenmann / Schauplatz Berlin
    von Ruth Andreas-Friedrich
    Buch
    14,00
  • 11295998
    Das Schicksal des Aaron Bernstein
    von Joseph E. Sartor
    Buch
    7,80
  • 19981851
    12 Jahre Nacht
    von Martin Wolff
    Buch
    6,40
  • 2905083
    Kommandant in Auschwitz
    von Rudolf Höss
    (2)
    Buch
    9,90
  • 15573621
    Die Nacht
    von Elie Wiesel
    Buch
    9,99
  • 15148475
    Die Falle mit dem grünen Zaun
    von Richard Glazar
    Buch
    20,00
  • 2957346
    Der SS-Staat
    von Eugen Kogon
    (1)
    Buch
    9,95
  • 40926972
    Morgen ist leider auch noch ein Tag
    von Tobi Katze
    (4)
    Buch
    9,99
  • 42378914
    Allein gegen die Seelenfänger
    von Lea Saskia Laasner
    (1)
    Buch
    9,99
  • 45257322
    Jasper und sein Knecht
    von Gerbrand Bakker
    Buch
    24,00
  • 42457907
    Moskauer Tagebücher
    von Christa Wolf
    Buch
    10,99
  • 13780875
    Niemands Mutter
    von Gunter Haug
    (1)
    Buch
    8,99
  • 33791426
    Erzähl es niemandem!
    von Randi Crott
    (4)
    Buch
    9,99
  • 44153315
    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...
    von Per J. Andersson
    (3)
    Buch
    10,90
  • 40927080
    Ente zu verschenken
    von Schwester Jordana
    Buch
    12,99
  • 43315723
    Habe ich denn allein gejubelt?
    von Eva Sternheim-Peters
    (1)
    Buch
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Pflichtlektüre“

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Dieses Buch sollte jeder Deutsche lesen. Jeder, der Parolen auf Hitler ruft, sollte dieses Buch als Zwangslektüre verordnet bekommen. Jeder Schüler sollte dieses Buch im Geschichtsunterricht lesen. Primo Levi schreibt klar und unverschnörkelt über die Hölle im Konzentrationslager. Über Krankheiten, Schmutz, Demütigungen, Erniedrigungen, Dieses Buch sollte jeder Deutsche lesen. Jeder, der Parolen auf Hitler ruft, sollte dieses Buch als Zwangslektüre verordnet bekommen. Jeder Schüler sollte dieses Buch im Geschichtsunterricht lesen. Primo Levi schreibt klar und unverschnörkelt über die Hölle im Konzentrationslager. Über Krankheiten, Schmutz, Demütigungen, Erniedrigungen, Todesangst, Lebensmut und Lebensmüdigkeit. Über Empathie und Größenwahn. Er beschreibt, was Macht aus Menschen machen kann, was das Leben in einem deutschen KZ ausgemacht hat und wieviel Kraft und Glück es gekostet hat, ein solches zu überleben. Das Lesen dieses Textes tut unglaublich weh, es beschämt und macht demütig und ist dadurch um so wichtiger.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Erschütternd - und doch muss man (frau) weiterlesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 22.03.2011

Pflichtlektüre für die Schule!!! Levi schreibt die Erinnerungen an diese Zeit im Konzentrationslager mit einer Klarheit nieder, dass einem sehr oft ein kalter Schauer über den Rücken fährt. In der Formulierung und Beschreibung nutzt er nie die Vergangenheitsform. Dadurch hat der Leser das Gefühl mitten unter den Häftlingen... Pflichtlektüre für die Schule!!! Levi schreibt die Erinnerungen an diese Zeit im Konzentrationslager mit einer Klarheit nieder, dass einem sehr oft ein kalter Schauer über den Rücken fährt. In der Formulierung und Beschreibung nutzt er nie die Vergangenheitsform. Dadurch hat der Leser das Gefühl mitten unter den Häftlingen zu sein. Bereits nach wenigen Seiten fragt man sich, wie (lange noch) ein Mensch dieses Leid und die Erniedrigungen aushalten kann und welches Glück man gehabt haben muss, wenn man das Lager eben nicht "durch den Kamin" verlassen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ist das ein Mensch?
von Schnutsche am 09.01.2014

Nach den ersten paar Seiten, die sich für mich etwas mühsam lesen ließen, begann der eigentliche Bericht von Primo Levi, begonnen bei seiner Festnahme 1943 bis hin zur Befreiung 1945. Er erzählt sehr nüchtern von seinen furchtbaren Erlebnissen. Ich kann mir vorstellen, dass man in solch einer schrecklichen Lage... Nach den ersten paar Seiten, die sich für mich etwas mühsam lesen ließen, begann der eigentliche Bericht von Primo Levi, begonnen bei seiner Festnahme 1943 bis hin zur Befreiung 1945. Er erzählt sehr nüchtern von seinen furchtbaren Erlebnissen. Ich kann mir vorstellen, dass man in solch einer schrecklichen Lage und bei solcher Behandlung und Demütigung tatsächlich irgendwann einfach emotionslos wird und nur noch funktioniert. Die Entmenschlichung der Lagerinsassen ist für mich einfach nicht zu begreifen. Wütend und mit Entsetzen habe ich dieses Buch beendet und ich schäme mich dafür, dass dieser Wahnsinn tatsächlich stattgefunden hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Ist das ein Mensch?

Ist das ein Mensch?

von Levi Primo Levi

(3)
Buch
8,90
+
=
Weiter leben

Weiter leben

von Ruth Klüger

(2)
Buch
7,90
+
=

für

16,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen