Thalia.de

Jane Eyre

Roman

(5)
200. Geburtstag Charlotte Brontës am 21. April 2016
Mit der charakterstarken, mitreißend emotionalen Jane Eyre schuf Charlotte Brontë eines der berührendsten Frauenporträts der englischen Literatur. Den 200. Geburtstag der Autorin feiern wir mit einer liebevoll gestalteten Jubiläumsausgabe der «genauen, sorgfältig ausbalancierten» (Paul Ingendaay) Übersetzung von Andrea Ott.
Die märchenhaft anmutende Geschichte der Waise von Lowood, von einer unbekannten Debütantin in einem weltfernen Provinznest verfasst, eroberte im Nu einen wichtigen Platz in der Weltliteratur – und behauptet ihn noch immer. Die unerhört eigenständige und eigensinnige Heldin gewinnt ihre Größe im existenziellen Widerstreit zwischen tiefem Liebesverlangen und dem, was der menschlichen Seele letztlich die Selbstachtung erhält: dem Gefühl persönlicher Integrität. Selbst als das zum Greifen nahe Glück auf ewig verloren scheint, bleibt sie sich treu. Janes unbedingte Ehrlichkeit rührt bis heute nicht nur das Herz des finsteren Mr. Rochester, sondern jede neue Generation von Leserinnen und Lesern.
Rezension
"Eine exzellente Übersetzung von Andrea Ott" Neue Zürcher Zeitung, Susanne Ostwald
Portrait
Charlotte Brontë (1816–1855) war neben Emily und Anne die Dritte im Bunde der literarisch hochbegabten Schwestern. Nach dem frühen Tod der Mutter übernahm sie die Fürsorge für die jüngeren Geschwister. Zwei Jahre unterrichtete sie an einem Brüsseler Internat, dann kehrte sie endgültig in die Abgeschiedenheit des väterlichen Pfarrhauses im englischen Moor zurück.

Andrea Ott, geboren 1949, hat sich als Übersetzerin englischer und amerikanischer Literatur einen Namen gemacht. Für den Manesse Verlag hat sie Meisterwerke u.a. von Jane Austen, Anthony Trollope, Charlotte Bronte, Elizabeth Gaskell, Henry James, Edith Wharton und Upton Sinclair ins Deutsche gebracht.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 608
Erscheinungsdatum 21.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7175-2406-9
Verlag Manesse Verlag
Maße (L/B/H) 223/149/51 mm
Gewicht 814
Verkaufsrang 91.005
Buch (gebundene Ausgabe)
26,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39145445
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    9,90
  • 2987524
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (4)
    Buch
    12,90
  • 15177819
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (4)
    Buch
    7,95
  • 15570087
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (4)
    Buch
    9,99
  • 2830648
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (6)
    Buch
    9,90
  • 17574386
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    (12)
    Buch
    7,95
  • 2894822
    Der Fremde
    von Albert Camus
    (11)
    Buch
    8,99
  • 29021768
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (1)
    Buch
    8,00
  • 32184578
    Brontë - Die großen Romane (im Schuber) - Agnes Grey - Jane Eyre - Villette - Shirley - Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    Buch
    29,95
  • 3000848
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (6)
    Buch
    24,90
  • 42457981
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    29,95
  • 44066275
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    24,80
  • 45243856
    Libellen im Kopf
    von Gavin Extence
    (2)
    Buch
    19,99
  • 44261664
    Emma
    von Jane Austen
    Buch
    7,95
  • 2970898
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    44,90
  • 2942217
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (6)
    Buch
    24,90
  • 42555410
    Schmerz
    von Zeruya Shalev
    Buch
    24,00
  • 46678321
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    Buch
    12,99
  • 45917332
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    Buch
    7,49
  • 45030452
    Der Spieler oder Roulettenburg
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    (1)
    Buch
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Herrlich schaurig und romantisch“

Petra Dressing, Thalia-Buchhandlung Kaiserslautern

Jane Eyre ist es wert, immer wieder gelesen und verschenkt zu werden. Entwicklungsroman, Schauerliteratur, Liebesgeschichte oder Emanzipationsstory - es ist alles drin, was das Herz der Leserin (und hoffentlich auch des ein oder anderen Lesers) begehrt - dieses Buch gehört in jedes Bücherregal! Jane Eyre ist es wert, immer wieder gelesen und verschenkt zu werden. Entwicklungsroman, Schauerliteratur, Liebesgeschichte oder Emanzipationsstory - es ist alles drin, was das Herz der Leserin (und hoffentlich auch des ein oder anderen Lesers) begehrt - dieses Buch gehört in jedes Bücherregal!

„Jane Eyre“

Claudia Hüllmann, Thalia-Buchhandlung Magdeburg (Allee-Center)

Jane Eyre lesen zu dürfen, ist ein Geschenk. Und wer einige Stunden seiner Lebenszeit erübrigen möchte, wird es nicht bedauern, sie in diese Lektüre investiert zu haben. Die Manesse-Ausgabe passt in jede Jackentasche, und sie in die Hand zu nehmen, macht glücklich. Andrea Otts Übersetzung ist so modern und kantig und selbstbewußt, wie Jane Eyre lesen zu dürfen, ist ein Geschenk. Und wer einige Stunden seiner Lebenszeit erübrigen möchte, wird es nicht bedauern, sie in diese Lektüre investiert zu haben. Die Manesse-Ausgabe passt in jede Jackentasche, und sie in die Hand zu nehmen, macht glücklich. Andrea Otts Übersetzung ist so modern und kantig und selbstbewußt, wie es die Hauptheldin ist.

Kim Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Brontë's Weltbekannter Klassiker erzählt die tragische und aufregende Geschichte der Jane Eyre, die versucht dem Leben als Frau in ihrem Jahrhundert zu trotzen. Mitreißend!!! Brontë's Weltbekannter Klassiker erzählt die tragische und aufregende Geschichte der Jane Eyre, die versucht dem Leben als Frau in ihrem Jahrhundert zu trotzen. Mitreißend!!!

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Eine der unheimlichsten, tragischsten und verzweifeltsten Liebesgeschichten der Weltliteratur, und gleichzeitig eines der wichtigsten Werke der klassischen weiblichen Autorinnen. Eine der unheimlichsten, tragischsten und verzweifeltsten Liebesgeschichten der Weltliteratur, und gleichzeitig eines der wichtigsten Werke der klassischen weiblichen Autorinnen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Kelkheim

Meiner Meinung nach einer der schönsten Romane von Bronte! Das Buch wurde bereits mehrfach verfilmt, die Filme reichen jedoch nicht an die Stärke des Buchs heran. Meiner Meinung nach einer der schönsten Romane von Bronte! Das Buch wurde bereits mehrfach verfilmt, die Filme reichen jedoch nicht an die Stärke des Buchs heran.

G. D., Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein wunderschöner, zeitloser Klassiker dem ich nur jeden ans Herz legen kann!
Wer etwas über starke weibliche Persönlichkeiten lesen mag, ist hier sowieso an der richtigen Stelle
Ein wunderschöner, zeitloser Klassiker dem ich nur jeden ans Herz legen kann!
Wer etwas über starke weibliche Persönlichkeiten lesen mag, ist hier sowieso an der richtigen Stelle

Julia Symanski, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Die Welt von Jane Eyre führt hinter die Kulissen von Wohlstand und Adel in das Leben einer jungen Waise, die sich ihre Träume hart erkämpfen muss. Düster, aber absolut lesenswert! Die Welt von Jane Eyre führt hinter die Kulissen von Wohlstand und Adel in das Leben einer jungen Waise, die sich ihre Träume hart erkämpfen muss. Düster, aber absolut lesenswert!

Sabrina Weihe, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Ein starker Klassiker über eine junge Frau die erwachsen wird und ihren Platz in der Welt sucht und findet. Ein starker Klassiker über eine junge Frau die erwachsen wird und ihren Platz in der Welt sucht und findet.

Christina Fröhlink, Thalia-Buchhandlung Hamm

Mein Lieblingsroman aller Zeiten! Ein Klassiker der englischen Literatur, den ich jedem nur ans Herz legen kann! Mein Lieblingsroman aller Zeiten! Ein Klassiker der englischen Literatur, den ich jedem nur ans Herz legen kann!

Bettina Krauß, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Zum Dahinschmelzen schön!
Zum Dahinschmelzen schön!

Nina Warnke, Thalia-Buchhandlung Rostock

Ein wundervolles Buch, das man immer wieder lesen kann! So hochwertige Dialoge, so weise Worte werden hier gesprochen. Kein typischer Kitschroman, vielmehr feministisch einzuordnen Ein wundervolles Buch, das man immer wieder lesen kann! So hochwertige Dialoge, so weise Worte werden hier gesprochen. Kein typischer Kitschroman, vielmehr feministisch einzuordnen

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Ein emanzipierter Roman einer Frau, die sich in ihren Arbeitgeber verliebt zu einer Zeit, wo es noch unerhörter war. Klassiker. Leider gut. Ein emanzipierter Roman einer Frau, die sich in ihren Arbeitgeber verliebt zu einer Zeit, wo es noch unerhörter war. Klassiker. Leider gut.

Vanessa Pludra, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine klassische poetische Sprache gepaart mit einer wunderschönen klassischen Liebesgeschichte die durch ihre zeitlosen Themen auch heute noch Leser auf der ganzen Welt begeistert. Eine klassische poetische Sprache gepaart mit einer wunderschönen klassischen Liebesgeschichte die durch ihre zeitlosen Themen auch heute noch Leser auf der ganzen Welt begeistert.

Gina van Noppen, Thalia-Buchhandlung Hilden

Der Klassiker für Jugendliche und Erwachsene! Hier in einer wunderschönen Ausgabe! Der Klassiker für Jugendliche und Erwachsene! Hier in einer wunderschönen Ausgabe!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Ein Buch für das ganze Leben. Unmöglich es in wenigen Worten gebührend zu beschreiben. Sprache, Naturbeschreibungen und die wunderbare Jane machen es unvergesslich. Ein Buch für das ganze Leben. Unmöglich es in wenigen Worten gebührend zu beschreiben. Sprache, Naturbeschreibungen und die wunderbare Jane machen es unvergesslich.

I. Schneider, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Ein toller Roman aus der viktorianischen Zeit um die junge Jane Eyre, eine Gouvernante, die sich unsterblich in ihren Arbeitgeber verliebt. Ein toller Roman aus der viktorianischen Zeit um die junge Jane Eyre, eine Gouvernante, die sich unsterblich in ihren Arbeitgeber verliebt.

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Düster, mysteriös - CB beschreibt hervorragend die Situation der Frau in der damaligen Zeit & verpackt das Ganze perfekt in eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Weltklasse! Düster, mysteriös - CB beschreibt hervorragend die Situation der Frau in der damaligen Zeit & verpackt das Ganze perfekt in eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Weltklasse!

„Ach, wie schön...!“

Kathrin Regel, Thalia-Buchhandlung Wetzlar

Genießen Sie diese Liebesgeschichte. Sie ist etwas ganz Besonderes. "Jane Eyre" lese ich immer wieder, und kann mich an Sprache und Erzählung beständig neu erfreuen.Trotz der vielen Zufälle in der Handlung, hat es Charlotte Brontès "Jane Eyre" geschafft, sich in die Weltliteratur einzureihen. Nicht zu Unrecht! Lesen Sie los, werden Genießen Sie diese Liebesgeschichte. Sie ist etwas ganz Besonderes. "Jane Eyre" lese ich immer wieder, und kann mich an Sprache und Erzählung beständig neu erfreuen.Trotz der vielen Zufälle in der Handlung, hat es Charlotte Brontès "Jane Eyre" geschafft, sich in die Weltliteratur einzureihen. Nicht zu Unrecht! Lesen Sie los, werden Sie Fan von diesem Klassiker und schmachten Sie mit mir...

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Vielschichtiger als jede Verfilmung ist das Buch nicht nur eine große Liebesgeschichte, sondern auch die Geschichte einer emanzipierten jungen Frau Vielschichtiger als jede Verfilmung ist das Buch nicht nur eine große Liebesgeschichte, sondern auch die Geschichte einer emanzipierten jungen Frau

„Jane Eyre...“

Rebecca Steinert, Thalia-Buchhandlung Berlin

hat alles was ein guter Roman braucht um absolut Zeitlos zu sein.
Und das ist er, sehr mitreißend und mysteriös erzählt C. Brontè von einem unterdrückten Mädchen, dass zu einer kämpfenden und selbstbewussten Frau heranwächst. Sehr schön beschrieben finde ich, die Verbundenheit über Zeit und Raum zwischen Jane und Edward.
Ich würde
hat alles was ein guter Roman braucht um absolut Zeitlos zu sein.
Und das ist er, sehr mitreißend und mysteriös erzählt C. Brontè von einem unterdrückten Mädchen, dass zu einer kämpfenden und selbstbewussten Frau heranwächst. Sehr schön beschrieben finde ich, die Verbundenheit über Zeit und Raum zwischen Jane und Edward.
Ich würde es immer wieder lesen!

Die BBC-Verfilmung von 2006, ist im übrigen fast wortwörtlich dem Buch nachempfunden. Großartig!

„Liebe mit Hindernissen!“

Jessica Hattler, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Jane Eyre ist eine junge Frau, die es in ihrem bisherigen Leben nicht leicht hatte und viele Schicksalsschläge hinnehmen musste. Das Blatt scheint sich jedoch zu wenden, als sie eine Anstellung als Gouvernante auf einem herrschaftlichen Anwesen findet. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in den Hausherren Mr. Rochester. Nach vielen Jane Eyre ist eine junge Frau, die es in ihrem bisherigen Leben nicht leicht hatte und viele Schicksalsschläge hinnehmen musste. Das Blatt scheint sich jedoch zu wenden, als sie eine Anstellung als Gouvernante auf einem herrschaftlichen Anwesen findet. Dort verliebt sie sich Hals über Kopf in den Hausherren Mr. Rochester. Nach vielen Missverständnissen scheint das Glück der beiden Liebenden in greifbarer Nähe zu sein, bis das dunkle Geheimnis von Mr. Rochester ans Licht kommt und alles verändert.
Man könnte meinen, der Roman von Charlotte Brontë sei, was die Thematik angeht veraltet, doch hat man die Kernaussage verstanden, merkt man, wie aktuell und zeitlos "Jane Eyre" in Wirklichkeit ist. Manchmal muss man eben selbstsüchtig und egoistisch handeln, um sich selbst treu zu bleiben; und vielleicht findet man dann am Ende das ganz große Glück.
Die Figur der Jane hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und mit jedem ihrer Schritte entweder mitgelacht, -geweint oder –gelitten, in jedem Fall aber mitgefiebert habe. Dieser Klassiker ist ein absolutes Muss für jeden, der ein Fan von Romantik, Spannung und Happy Ends ist.

„Die Metamorphose der Sophie Rois zu Jane Eyre.“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf




Sophie Rois liest Charlotte Brontës JANE EYRE
7 CDs, circa 616 Minuten, sorgsam gekürzte Hörbuchfassung


Ich war vermummt mit schweren raschelnden Stoffen.
Wind, Wetter und archaischen Landschaften ausgesetzt.
Die wärmende Glut des Kaminfeuers färbte mir die Bäckchen rot.
Ich stand staunend vor goldgerahmten Gemälden.
Ich



Sophie Rois liest Charlotte Brontës JANE EYRE
7 CDs, circa 616 Minuten, sorgsam gekürzte Hörbuchfassung


Ich war vermummt mit schweren raschelnden Stoffen.
Wind, Wetter und archaischen Landschaften ausgesetzt.
Die wärmende Glut des Kaminfeuers färbte mir die Bäckchen rot.
Ich stand staunend vor goldgerahmten Gemälden.
Ich befühlte mit ausgestrecktem Zeigefinger holzvertäfelte Wände und in Leder gebundene Buchrücken.
Ich saß auf schweren Möbeln in kerzenflammendunklen Räumen.

All das vermochte das starke, unnachahmliche, eigenartig einzigartige Stimmorgan, der großartigen Sophie Rois, mit mir anzustellen.

Die Metamorphose der Sophie Rois. Von der traurigen Waise, zur unscheinbaren, puritanischen Gouvernante und schließlich zur stolzen und unabhängigen Erbin Jane Eyre.

„Ein bewegender Klassiker“

Isabell Brehme, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Dieser Erfolgsroman von Charlotte Bronte erzählt von einer sehr starken Frau und deren bewegendem Leben. Jane hat eine traurige Kindheit und wächst vorwiegend in einer Mädchenschule auf. Nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin hat sie eine Anstellung als Gouvernante bei dem herrischen und egozentrischen Mr. Rochester gefunden. Jane hegt Dieser Erfolgsroman von Charlotte Bronte erzählt von einer sehr starken Frau und deren bewegendem Leben. Jane hat eine traurige Kindheit und wächst vorwiegend in einer Mädchenschule auf. Nach ihrer Ausbildung zur Erzieherin hat sie eine Anstellung als Gouvernante bei dem herrischen und egozentrischen Mr. Rochester gefunden. Jane hegt vom ersten Tag an Sympathie für ihren mürrischen Herrn und auch Mr. Rochester kann sich dieser intelligenten jungen Frau nicht entziehen. Sie verlieben sich in einander und hoffen diese schöne Zeit gehe nie zu Ende. Wäre da nicht ein dunkles Geheimnis, das das gemeinsame Glück in Gefahr bringen kann.
Dieser Roman ist so emotional und wunderschön, das er zu Recht ein Klassiker der Weltliteratur ist.

„Für hoffnungslose Romantiker!“

Anne-Katrin Maurer, Thalia-Buchhandlung Frankfurt

Das bewegende Schicksal einer jungen Dame, die Einiges durchmachen muss um letztendlich ihre große Liebe zu finden!
Ein Buch das in keiner Klassikersammlung fehlen darf!
Das bewegende Schicksal einer jungen Dame, die Einiges durchmachen muss um letztendlich ihre große Liebe zu finden!
Ein Buch das in keiner Klassikersammlung fehlen darf!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Gotha

Ein Klassiker, der gegen Ende leider einige Längen aufweist. Dennoch sehr lesenswert. Ein Klassiker, der gegen Ende leider einige Längen aufweist. Dennoch sehr lesenswert.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2942217
    Stolz und Vorurteil
    von Jane Austen
    (6)
    Buch
    24,90
  • 2909072
    Sturmhöhe
    von Emily Bronte
    Buch
    18,00
  • 32207287
    Gefühl und Vernunft
    von Jane Austen
    Buch
    19,99
  • 2983003
    Mansfield Park
    von Jane Austen
    Buch
    24,90
  • 2814303
    Emma
    von Jane Austen
    Buch
    22,90
  • 15585821
    Verstand und Gefühl
    von Jane Austen
    (1)
    Buch
    7,95
  • 16435671
    Die Abtei von Northanger
    von Jane Austen
    (3)
    Buch
    6,95
  • 39188590
    Im Hause Longbourn
    von Jo Baker
    (17)
    Buch
    19,99
  • 30595670
    Agnes Grey (Neuübersetzung)
    von Anne Bronte
    Buch
    6,95
  • 31935873
    Stolz und Vorurteil (Vollständige deutsche Ausgabe)
    von Jane Austen
    eBook
    0,99
  • 31350886
    Sturmhöhe - Wuthering Heights - Vollständige Deutsche Fassung
    von Emily Bronte
    (9)
    eBook
    0,99
  • 42285184
    Wuthering Heights
    von Emily Bronte
    Buch
    19,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Auch heute noch ein Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden aus Wiesbaden am 21.04.2016

Das Waisenmädchen Jane Eyre wächst als ungeliebtes Mündel bei der Witwe ihres Onkels auf. Ihre Kindheit ist mehr als trostlos bis ihre Tante sie in die Lowood-Schule schickt. Da die Schule auf reiche Gönner angewiesen ist, leben die Mädchen dort unter unwürdigen Umständen, leiden Hunger, sterben an Krankheiten, haben... Das Waisenmädchen Jane Eyre wächst als ungeliebtes Mündel bei der Witwe ihres Onkels auf. Ihre Kindheit ist mehr als trostlos bis ihre Tante sie in die Lowood-Schule schickt. Da die Schule auf reiche Gönner angewiesen ist, leben die Mädchen dort unter unwürdigen Umständen, leiden Hunger, sterben an Krankheiten, haben kaum Kleidung. Nur die meist freundlichen Lehrerinnen geben ihnen Halt und Stütze. Als in einem Jahr mehr als ein Drittel der Kinder sterben und die Öffentlichkeit von den schlechten Bedingungen dort erfährt, wird ein neues Schulgebäude gebaut und das Leben dort deutlich verbessert. Jane bleibt noch als Lehrerin an der Schule, bis sie eine Ruhelosigkeit befällt und sie ein Inserat aufgibt. Sie kommt als Gouvernante auf den Landsitz Thornfield Hall und endlich scheinen glückliche Tage für sie gekommen. Als sie sich in den Hausherrn Mr. Rochester verliebt, scheint das Glück zum Greifen nah, doch die Mauern des Landsitzes verbergen ein furchtbares Geheimnis. Charlotte Bronte hat mit ihrem Roman eine zum Teil autobiografische Geschichte geschrieben, ihre eigenen Wünsche und Sehnsüchte, die sich allerdings für sie selbst nie erfüllt haben. Sie beschreibt die Geschichte einer Frau, die mit den damaligen Rollenerwartungen bricht und die mit Willensstärke und Leidenschaft gegen ihre Umwelt und ihr Schicksal aufbegehrt. Dies war für die damalige Zeit eine Sensation. Zitat aus der Biografie von Jolien Janzing: "Und sie selbst? Jane soll sie heißen. Keine Heldin, die über Schönheit und Reichtum verfügt, sondern eine arme junge Frau mit bescheidenem Charme. Keine Arcadie, die mit kalbsledernen Stiefelchen an den Füßen am Strand tanzt. Jane Eyre soll sie heißen, und ihre Stiefel sollen ausgetreten und glanzlos sein. Aber sie wird triumphieren." Charlotte taucht die Feder in die Tinte..... Ein großer Roman, tiefgründig und keine leichte Kost, aber dennoch leicht zu lesen, geschrieben von einer Frau, die ihrer Zeit weit voraus war.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein autobiographisch angehauchter Roman über das Leben eines Waisenmädchens
von einer Kundin/einem Kunden aus Zell am See am 20.04.2016

Bronte schreibt das Buch ca.1847, in einem Jahrhundert in dem es noch nicht üblich war, dass Frauen Bücher schreiben, schon gar nicht eines wie dieses, das doch mehr Gefühle einer Frau preis gibt als es damals üblich war. Für mich ist diese Jane Eyre eine faszinierte Protagonistin, ein Mädchen,... Bronte schreibt das Buch ca.1847, in einem Jahrhundert in dem es noch nicht üblich war, dass Frauen Bücher schreiben, schon gar nicht eines wie dieses, das doch mehr Gefühle einer Frau preis gibt als es damals üblich war. Für mich ist diese Jane Eyre eine faszinierte Protagonistin, ein Mädchen, eine Frau die einerseits gehorsam ist aber wenn etwas gegen ihre Einstellung geht rebellisch werden kann. Sie ist eine leidenschaftliche Person die eine Sehnsucht nach dem Leben hegt. Sie ist einerseits pflichtbewusst aber andererseits besitzt sie ein wissensdurstiges streben nach geistiger Überlegenheit. Durch ihre einzigartige Persönlichkeit geht sie, als ungewolltes Stiefkind, durch das Waisenhaus und später als Erzieherin / Lehrerin durch ihr Leben bis zur Hochzeit. Fazit, ein Buch das eine fasziniert und einen kleinen Einblick in die damalige Zeit aus Sicht einer Frau gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein autobiographisch angehauchter Roman über das Leben eines Waisenmädchens
von Caroas aus Zell am See am 20.04.2016

Bronte schreibt das Buch ca.1847, in einem Jahrhundert in dem es noch nicht üblich war, dass Frauen Bücher schreiben, schon gar nicht eines wie dieses, das doch mehr Gefühle einer Frau preis gibt als es damals üblich war. Für mich ist diese Jane Eyre eine faszinierte Protagonistin, ein Mädchen,... Bronte schreibt das Buch ca.1847, in einem Jahrhundert in dem es noch nicht üblich war, dass Frauen Bücher schreiben, schon gar nicht eines wie dieses, das doch mehr Gefühle einer Frau preis gibt als es damals üblich war. Für mich ist diese Jane Eyre eine faszinierte Protagonistin, ein Mädchen, eine Frau die einerseits gehorsam ist aber wenn etwas gegen ihre Einstellung geht rebellisch werden kann. Sie ist eine leidenschaftliche Person die eine Sehnsucht nach dem Leben hegt. Sie ist einerseits pflichtbewusst aber andererseits besitzt sie ein wissensdurstiges streben nach geistiger Überlegenheit. Durch ihre einzigartige Persönlichkeit geht sie, als ungewolltes Stiefkind, durch das Waisenhaus und später als Erzieherin / Lehrerin durch ihr Leben bis zur Hochzeit. Fazit, ein Buch das eine fasziniert und einen kleinen Einblick in die damalige Zeit aus Sicht einer Frau gibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Haben wir nicht alle einen Mr. Rochester?
von einer Kundin/einem Kunden aus Kassel am 05.05.2016

Erst einmal haben mich die fast 640 Seiten fast erschlagen. Ich als Langsamleserin habe immer wieder Respekt vor solchen dicken Wälzern. Und dann auch noch ein Klassiker. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Die Sprache ist extrem modern gehalten für die damalige Zeit. Es macht einfach Spaß aus... Erst einmal haben mich die fast 640 Seiten fast erschlagen. Ich als Langsamleserin habe immer wieder Respekt vor solchen dicken Wälzern. Und dann auch noch ein Klassiker. Doch ich wurde schnell eines besseren belehrt. Die Sprache ist extrem modern gehalten für die damalige Zeit. Es macht einfach Spaß aus Janes Sicht die Welt zu entdecken und ihr beim Leben zuzusehen. Auch, wenn sie mir zu Beginn noch leid tat, merkte ich doch sehr schnell, dass sie einen wirklich starken Willen und einen unerschütterlichen Charakter hat. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die gute Charlotte wenig Fantasie an den Tag legte, wenn es um Namen ging. Es kommen min. 3 Johns und 2 Marys darin vor. Aber durch die räumliche Abgrenzung kann man sie trotz allem gut auseinander halten. Ich möchte inhaltlich nicht zu viel verraten, aber Jane hinterlässt einen wirklich großen Eindruck bei mir im Laufe der Geschichte. Die Charaktere sind wirklich toll gewählt und ausgearbeitet. Ich hatte beim Lesen gleich das Gefühl alle zu kennen und bin vor allem von Mr. Rochester wirklich angetan. Die einzelnen Stationen ihres Lebens waren immer klar voneinander abgegrenzt, sodass man nie durcheinander geraten konnte und überlegen musste, wo man gerade war. Mich hat beeindruckt wie Jane damit umging, dass sie immer wieder als nicht hübsch angesehen wurde und ihr das auch ständig gesagt wurde. Ich hätte große Probleme mit so etwas. Ich hatte einige Probleme mit den französischen Sätzen, da sie meinen Lesefluss doch sehr gebremst haben. Allerdings werden sie nach hinten raus weniger. Die Anmerkungen und Übersetzungen am Ende des Buches habe ich nicht genutzt, weil mir das ständige umblättern einfach zu mühsam war. Fazit: Diese Liebesgeschichte ist einfach wunderbar. Sie zeigt eine junge Frau, die genau weiß was sie will und für die damalige Zeit unglaublich modern war. Sie geht ihren Weg und liebt wen und wie sie will. Das hat mich sehr beeindruckt. Auch wenn es hier und da einige Längen gab, ist es ein wirklich lesenswertes Buch und absolut zu empfehlen, wenn man Freude hat an guten, klassischen Liebesgeschichten!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Jane Eyre
von NiWa aus Euratsfeld am 04.05.2016

Dieser Klassiker erzählt die Geschichte von Jane Eyre, wie sie sich vom unscheinbaren Waisenkind zu einer charakterstarken Frau entwickelt. Weder Verschmähungen noch Versuchungen können ihr die Selbstachtung nehmen und was bleibt ist das eindrucksvolle Porträt einer Frau, die sich selbst als Mensch respektiert. Die Geschichte dieser selbstbewussten Frau beginnt in... Dieser Klassiker erzählt die Geschichte von Jane Eyre, wie sie sich vom unscheinbaren Waisenkind zu einer charakterstarken Frau entwickelt. Weder Verschmähungen noch Versuchungen können ihr die Selbstachtung nehmen und was bleibt ist das eindrucksvolle Porträt einer Frau, die sich selbst als Mensch respektiert. Die Geschichte dieser selbstbewussten Frau beginnt in ihren Kindheitstagen. Als Waise lebt sie bei der unbarmherzigen Tante, die ihr keinen Funken Liebe entgegen bringt. Von den Cousinen und dem Cousin verschmäht, von der Tante verteufelt, wird die kleine Jane auf ein Internat geschickt, in dem es ihr aber auch nicht viel besser ergeht. Daraufhin ist Janes Lebensweg von harten Lehren, glücklichen Wendungen, schicksalshaften Begegnungen und unbarmherzigen Versuchungen geprägt. Dabei schafft sie es trotz allem, sich treu zu bleiben und sich selbst wie auch ihren Mitmenschen Respekt entgegen zu bringen. Am besten hat mir an diesem Buch Janes Kindheit gefallen. Denn ich wurde sofort durch Charlotte Brontës dichten Schreibstil in die damalige Atmosphäre gezogen und konnte kaum fassen, was hier mit Jane geschieht. Die Autorin hat aber nicht nur die Geschichte von ihrer Protagonistin Jane Eyre erzählt, sondern bereits zu dieser Zeit in ihrem Werk für Gleichberechtigung und gegenseitigen Respekt gekämpft: ?Es heißt, Frauen seien im Allgemeinen still und friedlich, aber empfinden genauso wie Männer, sie wollen genauso wie ihre Brüder ihre Talente anwenden und sich bewähren; sie leiden unter allzu strenger Einengung, unter völligem Stillstand genauso, wie die Männer leiden würden, und es ist engstirnig, wenn ihre bevorrechtigten Mitmenschen fordern, sie sollten sich damit begnügen, Pudding zu kochen und Strümpfe zu stricken, Klavier zu spielen und Taschen zu besticken. Es ist gedankenlos, sie zu verurteilen oder auszulachen, wenn sie mehr tun oder lernen wollen, als Sitten und Gebräuche für ihr Geschlecht vorsehen.? (S. 174) Ich vermute, dass eine solche (öffentliche) Denkweise für diese Zeit eher ungewöhnlich und sehr mutig war. Allein dafür hat sich die Autorin meine Hochachtung verdient. Das Werk selbst lässt sich meistens exzellent lesen, trotzdem kommt es nicht ganz ohne zähe Stellen aus. Eine Passage hat besonders die Religion behandelt, was mir eine Spur zu sehr an Überhand gewann. Allerdings erhält man dadurch einen Einblick in Brontës Zeit und welches Verständnis vom Glauben dazumal üblich war, was für das Gesamtbild unumgänglich ist. Mit einem weiteren anstrengenden Abschnitt hat man es vor dem Finale zutun, denn hier wurde mir eine Nebenhandlung zu sehr in den Vordergrund gerückt, obwohl ich eigentlich nur wissen wollte, wie es mit Jane weiter geht. Obwohl sich die Geschichte über eine relativ lange Zeitspanne erstreckt und Jane Eyre vielen Personen auf diesem Weg begegnet, bleiben die Figuren überschaubar und sind prägnant dargestellt, womit man als Leser einen guten Überblick behält. Jane schließt ihre Geschichte damit, dass sie von allen beteiligten Personen und deren Schicksal erzählt, was ich als krönenden Abschluss empfunden habe. Nach der Lektüre habe ich tatsächlich das Gefühl Jane zu kennen, denn sie hat bei mir tiefen Eindruck hinterlassen und bleibt mir bestimmt lange im Bewusstsein haften. Sie hat mir von ihrer Kindheit, ihrem Leben und mysteriösen Ereignissen erzählt. Wir hatten viel zu lachen, zu weinen und zu bangen, haben gegen die Versuchung gekämpft und gegen das Unrecht aufbegehrt. Dabei ist sie mir mit ihrer ungewöhnlichen Geradlinigkeit vom ersten Augenblick an ans Herz gewachsen und wenn sie ein Mensch aus Fleisch und Blut wäre, hätte sie sich allein für die Achtung, die sie der Welt und sich selbst entgegenbringt, allerhöchsten Respekt verdient. Ich denke, wer sich für Klassiker der Weltliteratur interessiert, wird in Jane Eyre einen der tiefsinnigsten und ehrlichsten Charaktere kennenlernen, der aus den letzten 200 Jahren Literatur hervorgegangen ist und sollte nicht zögern, ihr und Charlotte Brontë die Ehre zu erweisen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine ergreifende Liebesgeschichte
von Alexia am 02.02.2011
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort... Jane Eyres Leben steht unter keinem guten Stern. Als Baby schon Vollwaise wird sie von einer Tante, die sie hasst, groß gezogen. Auch die drei Kinder ihrer Tante quälen Jane, ohne dass dies Konsequenzen hat. Als es zum Eklat kommt, wird Jane in ein weit entferntes Pensionat gegeben. Dort kommt sie zwar zur Ruhe, aber die Lebensbedingungen sind unmenschlich und als eine Epidemie auftritt, haben die Mädchen kaum Widerstandskräfte und viele sterben. Jane ist zäh. Sie hält acht Jahre in dem Pensionat durch. Sechs als Schülerin, zwei als Lehrerin. Nunmehr achtzehn Jahre alt, möchte sie aus der Enge des Pensionats ausbrechen und gibt eine Stellenanzeige auf. Lediglich ein Stellenangebot geht bei ihr ein. Eine Mrs Fairfax hätte sie gerne als Erzieherin für ein kleines Mädchen. Voller Freude nimmt Jane an und begibt sich auf einen Weg, der ihr noch viel Leid bringen wird. Charlotte Brontës Roman „Jane Eyre“ ist ein ergreifender, wortgewaltiger Liebesroman, der mich vom ersten Satz an in seinen Bann gezogen hat. Zu Recht ist dieses Buch ein Klassiker. Allein die Dialoge zwischen Jane und dem von ihr geliebten Mann sind es schon wert, dieses Buch zu lesen. Aber nicht nur durch die wohl gefeilten Dialoge besticht dieser Roman. Auch die Handlung, die man nach heutigen Maßstäben wohl nur als kitschig bezeichnen würde, ist unterhaltsam und abwechslungsreich. „Jane Eyre“ gehört definitiv zu den Büchern, die ich nicht zum letzten Mal gelesen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Zum Träumen
von Michaela Aigner aus Innsbruck am 24.04.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine berührende und fesselnde Geschichte über die junge Jane Eyre, die sich unsterblich in Mr. Rochester verliebt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand geben und kann es nur jedem empfehlen, der von großer Liebe, tragischen Schicksalen und Spannung nicht genug bekommt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ein Kleinod für jeden Ebook-Reader
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Hier stimmt einfach alles! Ich habe das Buch Jane Eyre bereits in 3 verschiedenen Übersetzungen gelesen. Aber diese Umsetzung des Romanes ist einzigartig. Es sind nicht nur einige schöne und stimmigen schwarzweiß Illustrationen vorhanden, sondern auch die Übersetzung ist in einem zeitgemäßen Wortlaut. Letztendlich ist diese Ausgabe unschlagbar.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Dramatische, fesselnde Geschichte - England pur.
von Fugu am 30.07.2009
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Was liebe ich dieses Buch! Die Geschichte ist hervorragend erzählt, die Figuren spannend und fesselnd. Ich habe dieses Buch verschlungen. Englische Tragik und Dramatik - es ist einfach der pure Genuss! Man lebt und leidet mit Jane Eyre und nimmt sie mit in's Leben. Ein Buch, dass man nie... Was liebe ich dieses Buch! Die Geschichte ist hervorragend erzählt, die Figuren spannend und fesselnd. Ich habe dieses Buch verschlungen. Englische Tragik und Dramatik - es ist einfach der pure Genuss! Man lebt und leidet mit Jane Eyre und nimmt sie mit in's Leben. Ein Buch, dass man nie mehr vergisst.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Eine geduldige Liebe
von Janine2610 am 29.08.2014
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Eine zu Herzen gehende, wirklich berührende Liebesgeschichte, die in meinen Augen einen wundervollen Ausgang gefunden hat, (Auch wenn es kurzfristig so ausgesehen hat, als würde zwischen Jane Eyre und ihrem Herren und Seelenverwandten Edward Rochester nichts mehr werden.) hat mich hier erwartet. Zwischen der 18-jährigen Jane und dem fast 40-jährigen... Eine zu Herzen gehende, wirklich berührende Liebesgeschichte, die in meinen Augen einen wundervollen Ausgang gefunden hat, (Auch wenn es kurzfristig so ausgesehen hat, als würde zwischen Jane Eyre und ihrem Herren und Seelenverwandten Edward Rochester nichts mehr werden.) hat mich hier erwartet. Zwischen der 18-jährigen Jane und dem fast 40-jährigen Edward muss vom ersten Augenblick an eine besondere Anziehung bestanden haben, ansonsten hätte sich niemals solch eine tiefe Verbundenheit entwickeln können, die nichts zu durchbrechen imstande war... Ich als Leser war von Anfang an komplett in der Geschichte gefangen. Sie hat mich gleich in ihren Bann ziehen können. Es war großteils sehr fesselnd Jane Eyre durch ihr Leben begleiten zu dürfen. Zu erfahren, woher sie kommt, wohin sie geht - freiwillig oder unfreiwillig -, an ihren Gedanken teilzuhaben, ihre Achterbahn der Gefühle mitzuerleben und mit ihr quasi durch Dick und Dünn zu gehen, war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wer gerne mal ein bisschen etwas Anspruchsvolleres lesen möchte, Lust auf einen ganz besondere Liebesgeschichte hat und Klassiker mag, sollte sich "Jane Eyre" auf keinen Fall entgehen lassen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Waise wird erwachsen und findet ihren Weg
von Mag aus Berlin am 29.07.2013
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Nach dem frühen Tod ihrer Eltern kommt die Waise, Jane Eyre, in das Haus ihres Onkels. Doch auch er stirbt bald und die verwitwete Tante und ihre drei Kinder lehnen die phantasievolle, lebhafte Jane ab und lassen sie deutlich fühlen, dass sie nicht zur Familie gehört. Besonders der Sohn... Nach dem frühen Tod ihrer Eltern kommt die Waise, Jane Eyre, in das Haus ihres Onkels. Doch auch er stirbt bald und die verwitwete Tante und ihre drei Kinder lehnen die phantasievolle, lebhafte Jane ab und lassen sie deutlich fühlen, dass sie nicht zur Familie gehört. Besonders der Sohn des Hauses macht ihr das Leben schwer, er ärgert und quält sie, wo er nur kann, und wenn Jane sich zur Wehr setzt, wird sie von der kaltherzigen Tante bestraft und mit zehn Jahren schließlich zwecks Unterrichtung und Besserung in die Lowood-Anstalt geschickt. Auch hier ist das Leben nicht leicht, der Leiter der Institution ihr gegenüber genauso voreingenommen wie die Tante, das Essen karg, die Unterkunft kalt bis eisig, Lob und Anerkennung selten, dafür Kritik und Bestrafung reichlich....... doch für Jane ist das Leben hier noch erträglicher als bei der Tante, die sich nie nach ihr erkundigt. Auch nach Beendigung ihrer Schulzeit bleibt Jane noch zwei Jahre in Lowood, um dort als Lehrerin zu arbeiten. Mit 18 Jahren entschließt sie sich, Lowood zu verlassen und eine Stelle als Gouvernante anzunehmen und inseriert dazu in einer Zeitung. Das einzige Stellenangebot kommt von dem Herrensitz Thornfield Hall, wo Jane als Erzieherin für das Mündel von Mr. Rochester eingestellt wird. Das Leben auf Thornfield Hall ist recht eintönig und in Abwesenheit des Hausherrn auch recht einsam, so dass Jane nach ein paar Monaten bereits über einen Stellungswechsel nachdenkt ........ bis der Hausherr schließlich zurückkehrt. Mr. Rochester, mehr als zwanzig Jahre älter als Jane, ist ein Enigma - groß und stattlich, wenn auch nicht ansehnlich, mit recht wandelbarem Verhalten, manchmal schroff, abweisend und befehlend, dann wieder gesprächig, humorvoll bis charmant. Jane lässt sich von Mr. Rochester nicht einschüchtern und beide entwickeln Sympathien zueinander, die Rochester, der sich ansonsten mehr auf Reisen denn zu Hause befindet, länger auf Thornfield halten, auch wenn seltsame, bedrohliche Ereignisse sich auf Thornfield Hall zu häufen scheinen. Als Rochester Jane schließlich sogar einen Heiratsantrag macht, scheint die frühere verschmähte Waise endlich ein Heim und Liebe gefunden zu haben, doch Thornfield beherbergt noch ein dunkles Geheimnis ...... Ein wundervoller Liebesroman mit einer im viktorianischen Zeitalter äußerst emanzipierten, jungen Titelheldin, die trotz aller Widrigkeiten ihren Lebensweg sicher und gefestigt geht und trotz aller Probleme und Hindernisse schließlich zu ihrem Glück findet, gespickt mit einer gehörigen Portion Mysterium und Spannung. Absolut lesens- und mitleidenswert. Sehr zu empfehlen ist dazu auch die Verfilmung von 2006 mit Ruth Wilson und Toby Stephens, die den Hauptakteuren Jane Eyre und Mr. Rochester wahrhaft knisternde Lebendigkeit einzuhauchen vermögen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
famos, es ist
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 22.07.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Kaum ein Buch dieser Epoche hat - sogar in der Übersetzung - so eine Wirkung auf mich gehabt wie "Jane Eyre". Diese Geschichte vereint literarische Eleganz und eine Bespiegelung des Herzens und der damaligen Umstände. Kurz: es ist ein verdienter Klassiker. Ich kann dieses Buch nur jedem Literaturfan ans Herz... Kaum ein Buch dieser Epoche hat - sogar in der Übersetzung - so eine Wirkung auf mich gehabt wie "Jane Eyre". Diese Geschichte vereint literarische Eleganz und eine Bespiegelung des Herzens und der damaligen Umstände. Kurz: es ist ein verdienter Klassiker. Ich kann dieses Buch nur jedem Literaturfan ans Herz (und Hirn) legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Phantastisch
von Reinhold am 03.07.2012
Bewertetes Format: Format: eBook (ePUB)

Tja, was bleibt mir denn hier noch zu schreiben, was nicht andere, größere Geister besser zu Papier gebracht hätten als ich? Ein großartiges Buch, das zurecht seinen Stammplatz im Kanon der Literatur besetzt hält. In einer gut umgesetzten und dennoch sehr günstige digitalen Fassung. Die Bilder brauchte ich nicht, aber wer's mag?!?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
wundervoll!
von Aleftina aus Rendsburg am 13.03.2012
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ich wollte gerne "Jane Eyre" von Charlotte Bronte lesen, weil der Filmtrailer mich neugierig gemacht hat. Ich habe in verschiedene Exemplare von unterschiedlichen Verlagen reingelesen und mich dann für dieses Buch vom Goldmann Verlag entschieden, weil die deutsche Übersetzung am angenehmsten zu lesen war. Andrea Ott beweist ein enormes... Ich wollte gerne "Jane Eyre" von Charlotte Bronte lesen, weil der Filmtrailer mich neugierig gemacht hat. Ich habe in verschiedene Exemplare von unterschiedlichen Verlagen reingelesen und mich dann für dieses Buch vom Goldmann Verlag entschieden, weil die deutsche Übersetzung am angenehmsten zu lesen war. Andrea Ott beweist ein enormes Feingefühl, um dieses wunderbare Werk ins Deutsche zu bringen. Das ist sehr wichtig, da in dem Buch lange Passagen die Erinnerung der Hauptfigur, ihre Umgebung und die Natur beschrieben wird. Durch die gute Übersetzung wird dies zu einem großen Genuss. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Geschichte zieht einen in eine Welt voller Wissen und Abenteuer, sie weckt den Wunsch, selber eine starke und gebildete Frau zu werden. Natürlich ist auch eine dramatische Liebesgeschichte enthalten, die aber erst ihren Höhepunkt findet, wenn beide Hauptcharaktere zu sich selbst gefunden haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lieblingsklassiker
von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutschland am 20.11.2011
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Unter den Klassikern ist "Jane Eyre" mein absolutes Lieblingsbuch. Die Geschichte ist traurig, spannend, dramatisch und das, ohne ein einziges Mal kitschig zu wirken. Man fiebert bis zum Ende einfach nur mit und hofft, dass alles gut ausgehen wird. Ich vergebe daher 5 Sterne für diesen Roman!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die beste Übersetzung!
von Maria Leisibach aus Basel am 08.06.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Ein Meisterwerk der Weltliteratur - mein absolutes Lieblingsbuch. Und gerade diese Übersetzung finde ich besonders gelungen. Die Geschichte, so alt und doch so neu, voller Tragik und Herzschmerz. Es könnte auch die Handlung eines zeitgenössischen Romans sein. Und gerade wegen seiner spannungsgeladenen Athmosphäre ist es selbst für Männer geeignet, denn... Ein Meisterwerk der Weltliteratur - mein absolutes Lieblingsbuch. Und gerade diese Übersetzung finde ich besonders gelungen. Die Geschichte, so alt und doch so neu, voller Tragik und Herzschmerz. Es könnte auch die Handlung eines zeitgenössischen Romans sein. Und gerade wegen seiner spannungsgeladenen Athmosphäre ist es selbst für Männer geeignet, denn an Krimielementen fehlt es ebenfalls nicht. Wenn dieser Mann denn starke Frauen in Büchern verträgt...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Lieblingsbuch
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2010
Bewertetes Format: Buch (Taschenbuch)

Die bewegende Lebensgeschichte des Mädchens Jane Eyre trifft bei jedem erneuten Lesen wieder mitten ins Herz. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine der schönsten Liebesgeschichten überhaupt
von einer Kundin/einem Kunden am 03.02.2010
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Das mittellose Waisenkind Jane Eyre wächst bei der reichen Familie ihres verstorbenen Onkels auf. Von ihrer Tante und deren Kinder schwer schikaniert wird sie schließlich in ein Internat für Bedürftige geschickt, wo sie nur mit knapper Not Hunger, Kälte und Krankheit überlebt. Als Gouvernante kommt sie nach Thornfield wo... Das mittellose Waisenkind Jane Eyre wächst bei der reichen Familie ihres verstorbenen Onkels auf. Von ihrer Tante und deren Kinder schwer schikaniert wird sie schließlich in ein Internat für Bedürftige geschickt, wo sie nur mit knapper Not Hunger, Kälte und Krankheit überlebt. Als Gouvernante kommt sie nach Thornfield wo sie sich in den Gutsherrn Mr.Rochester verliebt. Als dieser ihre Gefühle erwiedert, ist Jane zum ersten Mal in ihrem Leben wirklich glücklich. Doch die Mauern von Thornfield verbergen ein finsteres und schreckliches Geheimnis und wieder muss sich Jane allein und mittellos durchschlagen. Doch soviel Unglück, Grausamkeiten und Schmerz ihr auch wiederfahren,Jane denkt nie daran aufzugeben. Weitaus mehr als eine Liebesgeschichte oder Emanzipation. Bronte hat mit diesem Buch alle bedeutsamen Themen der Zeit um die Mitte des 19. Jahrhunderts aufgegriffen. Ein Buch, das man gerne öfters liest.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Klassiker
von Alessandra aus Wien am 30.10.2009
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Ich muss zugeben, dass mich dieser Roman wirklich zutiefst bewegt hat und ich manchmal schon kurz vorm Heulen war. Mit "Jane Eyre" hat Charlotte Bronte ein absolutes Meisterwerk erschaffen, das man zumindest einmal im Leben gelesen haben sollte. Auf jeden Fall habe ich "Jane Eyre" nicht zum letzten Mal... Ich muss zugeben, dass mich dieser Roman wirklich zutiefst bewegt hat und ich manchmal schon kurz vorm Heulen war. Mit "Jane Eyre" hat Charlotte Bronte ein absolutes Meisterwerk erschaffen, das man zumindest einmal im Leben gelesen haben sollte. Auf jeden Fall habe ich "Jane Eyre" nicht zum letzten Mal gelesen. Ein absolutes Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
einzigartig
von hope_ aus Frutigen am 20.08.2009
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Dieses Buch ist eindeutig, eines der besten, das ich in diesem Jahr gelesen habe. Eine dramatische Geschichte eines Mädchens, dass halt nicht so viel Glück mit ihren angeborenen Lebensstand hatte. Ich finde es toll, wie sie sich durch ihr Leben schlängelt und doch noch, wenn auf tragische, beinahe verstörende... Dieses Buch ist eindeutig, eines der besten, das ich in diesem Jahr gelesen habe. Eine dramatische Geschichte eines Mädchens, dass halt nicht so viel Glück mit ihren angeborenen Lebensstand hatte. Ich finde es toll, wie sie sich durch ihr Leben schlängelt und doch noch, wenn auf tragische, beinahe verstörende Weise, ihr Glück findet. An alle: Lest es!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jane Eyre

Jane Eyre

von Charlotte Brontë

(5)
Buch
26,95
+
=
Jane Eyre (2011)

Jane Eyre (2011)

(7)
Film
5,99
+
=

für

32,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen