Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Jenseits der Angst

Die Profilerin

(8)
London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Auch Andrea lässt der Fall nicht kalt, gibt es doch einige Parallelen zu ihrer eigenen Entführung. Und sie muss feststellen, dass diese tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will ...

Die erfolgreiche Selfpublisherin jetzt bei be!
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Seitenzahl 266, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732520404
Verlag BeTHRILLED by Bastei Entertainment
Verkaufsrang 11.363
eBook (ePUB)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40975923
    Der Menschennäher
    von Valentina Berger
    (3)
    eBook
    5,99
  • 45244995
    Perfect Gentlemen - Ein One-Night-Stand ist nicht genug
    von Lexi Blake
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45631599
    Kalte Erinnerung
    von Patricia Walter
    (9)
    eBook
    5,99
  • 42378879
    Das Joshua-Profil
    von Sebastian Fitzek
    (12)
    eBook
    8,49
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (2)
    eBook
    18,99
  • 46154470
    Am Abgrund seiner Seele
    von Dania Dicken
    (42)
    eBook
    6,99
  • 47663875
    Die Narben der Hölle
    von Dieter H. Neumann
    eBook
    5,99
  • 45328104
    Ihr einziges Kind
    von Barbara Wendelken
    (1)
    eBook
    8,99
  • 45930252
    Atemnot / Novembernebel / Auszeit
    von Carola Clasen
    eBook
    7,99
  • 47838300
    Die Poesie des Tötens
    von Thomas Köpf
    eBook
    6,99
  • 44400149
    Remember Mia Thriller
    von Alexandra Burt
    (1)
    eBook
    12,99
  • 46395721
    Gezinkt
    von Jeffery Deaver
    eBook
    7,99
  • 46395722
    Todesreigen
    von Jeffery Deaver
    eBook
    7,99
  • 45327942
    Wie aus dem Nichts
    von Sabine Kornbichler
    eBook
    9,99
  • 47060741
    Origin
    von Dan Brown
    eBook
    22,99
  • 44401949
    Wer nicht das Dunkel kennt
    von Sabine Klewe
    eBook
    8,99
  • 47067913
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    eBook
    11,99
  • 46102480
    Das letzte Allegretto
    von Rebecca Gablé
    eBook
    6,99
  • 45298149
    Wer Furcht sät
    von Tony Parsons
    (1)
    eBook
    11,99
  • 46335955
    Killerinstinkt
    von G. M. Ford
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

Auch Band zwei konnte mich von Anfang bis Ende fesseln und überzeugen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 06.12.2016

Die Profilerin - Jenseits der Angst (Band 2) von Dania Dicken Inhaltsangabe / Klappentext: London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die... Die Profilerin - Jenseits der Angst (Band 2) von Dania Dicken Inhaltsangabe / Klappentext: London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Auch Andrea lässt der Fall nicht kalt, gibt es doch einige Parallelen zu ihrer eigenen Entführung. Und sie muss feststellen, dass diese tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will ... Meine Meinung: Voller Vorfreude und mit gewissen Erwartungen stürzte ich mich auf den zweiten Band rund um die Profilerin Andrea. Auch dieses Mal gelang mir der Einstieg problemlos, ratz fatz hat mich das Buch in den Bann gezogen was wohl auch an dem tollen, flüssigem Schreibstil lag. Einige Zeit ist zwischen dem ersten und dem zweiten Band ins Land gezogen. Andrea ist inzwischen mit ihrem Studium fertig, sie hat Greg geheiratet , wohnt nun in London und arbeitet in ihrem Traumberuf als Profilerin. Andrea fühlt sich in dem Team, bestehend aus Teamleiter Joshua und Psychologe Gordon wohl und wie es scheint hat sie die Vergangenheit, als sie in die Hände des Campus Rapisten geriet verarbeitet. Für sie läuft alles richtig gut, bis die 17 jährige Trisha entführt wird und sie als Profilerin ihren ersten richtigen Fall bearbeiten muss und damit auch die Erinnerung an ihre eigene Entführung an die Oberfläche gelangt und sie damit an die Grenze der Belastbarkeit führt. Die Geschichte geht schon ziemlich rasant los, der Spannungsbogen ist von Anfang bis Ende vorhanden und geschickt eingefügte Wendungen und Verwicklungen bringen mein Kopfkino immer wieder zum Laufen. Andrea gefällt mir wieder richtig gut und das sie trotz der Vorkommnisse in Band eins weiter gemacht hat und ihr Ziel erreicht hat zeigt das sie hart im nehmen ist. Der neue Fall verlangt einiges von ihr ab, es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Es gibt kaum Informationen und das Team kommt nur langsam vorwärts und bei Andrea setzt das Kopfkino ein - sie erinnert sich an die Zeit in der sie sich in Händen eines Entführers befand. Teilweise hilft ihr diese Sicht der Dinge beruflich weiter, aber man spürt auch wie sehr ihr diese Erinnerungen zusetzen. Die Mischung in dem Buch war genial - Andrea bei der Arbeit und Andrea im privaten Bereich. All die Menschen die in Band eins aufgetaucht sind, spielen auch in diesem Band eine große Rolle - eigentlich sind es vier spannende Handlungsstränge die verfolgt werden und die mich alle gleichermaßen gefesselt haben. Die Charaktere haben mich wieder alle überzeugt. Ich konnte mich wieder sehr gut in Andrea rein fühlen, sie verstehen und war ganz nah bei ihr. Die Art und Weise wie sie an ihre Arbeit herangeht gefällt mir unglaublich gut, man spürt wie sehr sie in ihrer Arbeit aufgeht und dadurch das sie selbst einmal die Opferrolle inne hatte kennt sie beide Seiten. Das tut dem Buch unglaublich gut, auch wenn sie selbst, in diesem Band, dabei viel durchleben muss. Ich merke aber auch das vieles von der lockeren Andrea nicht mehr vorhanden ist, aber das ist verständlich wenn man bedenkt was hinter ihr liegt. Greg war mir auch gleich wieder ganz nah. Er hat sein Studium inzwischen auch abgeschlossen, arbeitet in seinem Traumberuf und ist für Andrea immer der Ruhepol. Er ist für sie da wenn sie ihn braucht, aber auch an ihm geht nicht alles nahtlos vorbei, egal wie sehr er Andrea aufbaut, man spürt das er täglich Ängste um seine Frau aussteht. Auch das Team rund um Andrea hat mir gut gefallen. Gordon der befürchtet das Andrea den Anforderungen auf Dauer nicht gewachsen ist und Joshua der ihr trotzdem eine Chance gibt. Joshua der weiß das es Gold wert ist eine Profilerin zu haben die beide Seiten kennt. Die drei ergänzen sich gut und es macht Spaß mit ihnen unterwegs zu sein. Der Entführungsfall selbst ist äußerst interessant. Es geht rasant los und bleibt bis zum Schluss spannend, auch weil es immer wieder Wendungen gibt mit denen man so nicht rechnet. Besonders gut gelungen fand ich auch die eingefügten Hinweise zu Band eins der Reihe. Neueinsteiger können dem Buch somit gut folgen und all die anderen bekommen eine kurze Auffrischung der Ereignisse aus Band eins ohne das es langweilig rüber kommt. Genial auch die kursiven Abschnitte aus Sicht des Entführungsopfers Trisha - ihre Gedanken und Gefühle lesen zu können war Gold wert. Es brachte einem Trisha näher, man fühlte mit ihr und konnte nachvollziehen warum sie sich zu Hause wie ein Vogel im goldenen Käfig fühlte. Auch bei der Wahl von Cover und Titel hatte die Autorin ein gutes Händchen. Es ist alles stimmig und rundet den Inhalt optisch ab. Mein Fazit: Abschließend kann ich sagen das mir der zweite Band der Thriller-Reihe rund um die Profilerin Andrea, so wie er war, gefallen hat. Ich erlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle und war von Anfang bis Ende gefesselt von jedem einzelnen Handlungsstrang. Das Buch hat mich Raum und Zeit vergessen lassen und ich tauchte erst wieder auf als ich am Ende angelangt war. Von mir gibt es daher auch für Band zwei eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne. Mir hat Band zwei sogar noch einen Tick besser gefallen wie Band eins, vielleicht weil er nicht so brutal war. In jedem Falle ist klar das ich auch den nächsten Band der Reihe lesen werde.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein neuer Fall für Andrea Thornton, spannend und mit überraschenden Wendungen
von janaka aus Rendsburg am 19.11.2016

*Inhalt* Andrea ist mittlerweile eine Profilerin und arbeitet im Profiler-Team. Gregory und sie sind mittlerweile verheiratet und sie leben in London. Der erste Fall hat es in sich, die 17jährige Trisha Michaels wird auf den Weg in die Schule entführt, dabei wird ihr Chauffeur Edmund getötet. Die erste Geldübergabe kommt nicht... *Inhalt* Andrea ist mittlerweile eine Profilerin und arbeitet im Profiler-Team. Gregory und sie sind mittlerweile verheiratet und sie leben in London. Der erste Fall hat es in sich, die 17jährige Trisha Michaels wird auf den Weg in die Schule entführt, dabei wird ihr Chauffeur Edmund getötet. Die erste Geldübergabe kommt nicht zustande und das Profiler-Team hat große Sorge um das Leben von Trisha… In einem zweiten Erzählstrang wird über Trisha und ihre Entführer berichtet. Es sind 3 Personen, da sie Masken tragen, keimt in mir die Hoffnung auf, dass Trisha, es vielleicht auch lebend aus dieser Situation schaffen kann. Andrea kann sich gut in Trisha hineinversetzen, denn ihre eigene Entführung ist auch noch nicht so lange her. Die Bilder und Emotionen kommen wieder hoch und Andrea hat arg damit zu kämpfen. Alpträume und Flashbacks treten immer häufiger auf… *Meine Meinung* "Die Profilerin - Jenseits der Angst" von Dania Dicken ist der zweite Fall um die Profilerin Andrea Thornton und wieder hat mich die Autorin mit ihrem spannenden und fesselnden Schreibstil in den Bann gezogen. Der Spagat zwischen Fall und Andreas Privatleben ist gut gelungen, das Private ist nicht zu viel und lenkt auch nicht vom eigentlichen Fall ab. Die Spannung ist von Anfang an präsent und endet mit einem fulminanten Finale. Die verschiedenen Handlungsstränge erhöhen die Spannung ungemein, und zum Ende werden sie schlüssig zusammengesetzt. Andrea und Greg haben sich weiterentwickelt, beide sind mit ihrer Ausbildung fertig, leben und arbeiten nun in London. Für mich sind sie ein echtes Traumpaar, sie gehen sehr liebevoll miteinander um und respektieren sich gegenseitig. Andreas Kollege Joshua ist ein sehr sympathischer Mann, mir gefällt es, wie er mit Andrea zusammenarbeitet und ihre Arbeit auch schätzt. Mit seinem Charme und seiner Klugheit hat er mich schnell für sich eingenommen. Aber auch die anderen Charaktere werden authentisch und lebendig dargestellt. In Trishas Vater steckt so viel Wut und Arroganz, dass ich es förmlich spüren konnte. Er meint mit Geld ist man allmächtig und kann die Leute rumkommandieren. Aber mit seinen großen überheblichen Reden und Ansagen hat er in mir keine Freundin gefunden. *Fazit* Diesen Lesegenuss sollte sich kein Thriller-Fan entgehen lassen. Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wow, was für eine spannende Fortsetzung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Marienheide am 15.11.2016

„Jenseits der Angst“ ist der zweite Ermittlungsfall der Profilerin Andrea Thornton. Dania Dicken konnte mich, genauso wie bei ihrem ersten Buch, direkt wieder mit diesem superspannenden Thriller einfangen. Zusammen mit ihrem Profilerkollegen Joshua und der Polizei ermittelt Andrea im Fall der entführten millionenschweren 17jährigen Trisha Michaels. Die Kidnapper sind skrupellos... „Jenseits der Angst“ ist der zweite Ermittlungsfall der Profilerin Andrea Thornton. Dania Dicken konnte mich, genauso wie bei ihrem ersten Buch, direkt wieder mit diesem superspannenden Thriller einfangen. Zusammen mit ihrem Profilerkollegen Joshua und der Polizei ermittelt Andrea im Fall der entführten millionenschweren 17jährigen Trisha Michaels. Die Kidnapper sind skrupellos und fordern ein sehr hohes Lösegeld. Doch es läuft nicht alles nach Plan, die Geldübergabe scheitert und Trishas Leben hängt am seidenen Faden. Das Ermittlerteam steht kurz vor der Aufgabe, als die Entführer sich nochmals melden und sie ein Lebenszeichen der Geisel erhalten. Ein spannender und überraschender Zeitablauf und Ausgang mit einem Mega Cliffhanger erwartet den Leser! Diana Dicken hat mich sofort wieder ins Lesefieber versetzt. In zwei verschiedenen Erzählsträngen, die zeitlich versetzt sind, baut sie einen spannungsgeladenen Thriller auf. Wir erleben aus Sicht von Andrea die harten polizeilichen Ermittlungen in Trishas Entführungsfall, die ihre Empfindungen und Gefühle während ihrer eigenen zurückliegenden Geiselnahme zwei Jahre zuvor, wieder aufkommen lassen. Beklemmend und dramatisch werden ihre ständigen Alpträume und Flashbacks mit eingebaut. Halt, Liebe und Verständnis bekommt sie von Gregory, mit dem sie ihre damaligen Erlebnisse geteilt hat und der mittlerweile ihr Ehemann geworden ist. Die entführte Trisha kommt als naiver, ebenso aber auch als berechnender und selbstgefälliger Charakter rüber. Sie erlebt eine gefährliche und außergewöhnliche Geiselnahme, die mich entsetzt und sehr zum Nachdenken gebracht hat. Ein rundum gelungener Thriller! Dania Dicken hat mich mit ihrem Buch wieder voll überzeugt und begeistert. Ich bin schon sehr gespannt auf Andreas nächsten Fall und kann es gar nicht abwarten bis er erscheint. Verdient bekommt „Jenseits der Angst“ von mir 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dania Dicken – Jenseits der Angst
von einer Kundin/einem Kunden aus Moers am 06.11.2016

Dania Dicken ? Jenseits der Angst Andrea, die mittlerweile ihre Collegeliebe Greg geheiratet und mit ihm nach London gezogen ist, hat ihr Leben zwei Jahre nach dem Vorfall mit dem Campus Rapisten scheinbar wieder im Griff. Sie hat ihren Abschluss und arbeitet nun mit einem kleinen Team als Profilerin. Ihr... Dania Dicken ? Jenseits der Angst Andrea, die mittlerweile ihre Collegeliebe Greg geheiratet und mit ihm nach London gezogen ist, hat ihr Leben zwei Jahre nach dem Vorfall mit dem Campus Rapisten scheinbar wieder im Griff. Sie hat ihren Abschluss und arbeitet nun mit einem kleinen Team als Profilerin. Ihr erster gemeinsamer Fall mit Joshua, dem Team Leiter, und Gordon, dem Traumaspezialisten, führt sie nach Notting Hill in das Haus eines Bankiers, dessen Tochter auf dem Schulweg entführt und der Fahrer erschossen wurde. Schnell wird klar, das es sich hier um einen speziellen Fall von Kidnapping und Erpressung handelt, denn die Geldübergabe läuft nicht wie geplant. Je tiefer Andrea in dem Fall steckt, desto schlimmer werden die Flashbacks und die Vergangenheit scheint Andrea wieder einzuholen. Wird sie dem verschwundenen Mädchen helfen können? Der zweite Fall um die junge Profilerin Andrea Thornton aus der Feder von Dania Dicken ist wieder flüssig, locker und temporeich geschrieben, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Die Handlung ist komplex, es gibt mehrere Erzählstränge und spielt auf verschiedenen Zeitebenen und wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Das macht die Handlung sehr spannend, actionreich und komplex, es gibt immer wieder Überraschungen und Wendungen, die man nicht vorher sehen kann. Lediglich das Ende bereitete mir etwas Probleme, aber das ist meine rein persönliche Meinung. Die bekannten Charaktere aus Band 1 (Am Abgrund seiner Seele) wurden weiter ausgearbeitet und bekommen noch mehr Tiefe, die Story spielt etwa zwei Jahre nach den Vorfällen mit dem Campus Rapisten. Auch die neuen Charaktere konnten mich überzeugen, waren detailreich und glaubhaft beschrieben, facettenreich und besaßen eine ausgeprägte Tiefe und waren in sich stimmig und harmonierten gut miteinander, sodass es ein Genuss war, Andrea und Co in ihre Welt zu folgen. Andrea war mir auch diesmal sympathisch, die toughe junge Frau hat allerdings ein bisschen an Biss verloren, was aber nach den Ereignissen aus Band 1 verständlich ist. Trotzdem ist sie klug, liebt ihre Arbeit und geht bis zum äußersten um ihren Job gut zu machen und Menschenleben zu retten. Greg, den ich schon im ersten Teil sehr gern mochte, ist auch hier wieder ein Schatz und mir gefällt seine eher ruhige Art, er ist charmant und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Von den neuen Charakteren gefiel mir Joshua sehr gut, der Team-Chef sieht zwar, das Andrea mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, dennoch gibt er ihr die Chance mitzuarbeiten. Er ist mir schnell ans Herz gewachsen, klug und charmant, aber irgendwie auch einsam, hat er mich überzeugen können. Von ihm würde ich sehr gerne noch mehr lesen. Aber auch Gordon, Anna, Rachel, Jack und Christopher haben mir wieder sehr gut gefallen und ich hoffe in der Fortsetzung kann ich wieder mehr von ihnen lesen. Die Handlungsorte sind auch hier wieder sehr gut beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Der zweite Roman von Dania Dicken ist wieder ein Thriller-Lesegenuss, der mich begeistern konnte, auch wenn mir persönlich der erste Fall besser gefallen hat. Das Cover ist dezent in grau und weiß gehalten. Cover und Buchtitel stehen im Einklang mit dem Inhalt des Buches. Fazit: Ein weiterer spannender, actionreicher Thriller um die Profilerin Andrea Thornton, den ich auf jeden Fall weiter empfehlen kann. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse Fortsetzung
von Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk am 05.11.2016

London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden.... London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Meine Meinung: Schon den ersten Teil fand ich sehr gut und auch der zweite Teil hat mich nicht enttäuscht. Sehr gut hat mir zum Beispiel der Wechsel der Erzählstränge gefallen. Einmal die Sicht des Opfers, einmal aus der Sicht der Ermittler. Mir gefällt auch, dass das Seelenleben der Protagonistin Andrea und ihr privates Umfeld immer wieder einfließt. Einziges kleines Manko ist meiner Meinung nach, dass man besser auch den ersten Teil kennen sollte um Andrea zu verstehen. Fazit: Lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Entführung einer reichen Tochter
von Klaudia K. aus Emden am 05.12.2016

Die Handlung des zweiten Teils der Thrillerserie mit der Profilerin Andrea Thornton ist diesmal London verankert. Die 17 jährige Millionärstochter Trisha wird auf dem Schulweg entführt und festgehalten. Drei Täter fordern von den reichen Eltern 6 Millionen Pfund für deren Freilassung. Die Übergabe des Lösegeldes misslingt jedoch. Andrea und der... Die Handlung des zweiten Teils der Thrillerserie mit der Profilerin Andrea Thornton ist diesmal London verankert. Die 17 jährige Millionärstochter Trisha wird auf dem Schulweg entführt und festgehalten. Drei Täter fordern von den reichen Eltern 6 Millionen Pfund für deren Freilassung. Die Übergabe des Lösegeldes misslingt jedoch. Andrea und der Teamchef Joshua versuchen Trisha trotzdem noch zu finden. Erneut gelang es Dania Dicken ihre Leser über eine enorm spannende Story zu fesseln. Die dynamischen und spannungsgeladenen Passagen werden durch den leicht zu lesenden Schreibstil stark unterstützt, der in den actiongeladenen Szenen ein rasches adrenalingeladenes Lesen mühelos ermöglicht. Mir gefällt es, dass in dieser Folge auch einiges aus Andreas Privatleben zu erfahren ist. Der damit im Lesefluss stattfindende Wechsel zwischen beruflichem und privatem Szenario gelingt Dania immer sehr gut und schafft weitere Handlungs- und Spannungsbögen im Roman. Die Autorin spannt ihre Erlebnisbögen auf gekonnte Weise so sehr, dass der Leser von der ersten Seite an in ein emotionales und packendes Leseerlebnis eintaucht und ein überraschendes nahezu explosives Ende erlebt. Die menschlichen Aspekte kommen in den Werken von Andrea Dicken ebenfalls nie zu kurz. Damit werden ihre Kriminalromane noch authentischer und interessanter. So hat sie Andreas Teamkollege, Joshua, als einen erfahrenen und sehr sympathischen Mann modelliert, der Andrea trotz ihrer enormen psychischen Belastungen und Alpträume - die noch aus der Zeit ihrer Gefangenschaft stammen - menschlich zu ihr steht und sie in ihrem Wesen fördert. In diesem Teil habe ich viel über das Stockholm Syndrom erfahren. Auch die zur Darstellung notwendigen Fakten sind von Diana Dicken wie immer fachlich sehr gut und präzise recherchiert. Mir hat auch dieser Psychothriller sehr gut gefallen und ich kann ihn uneingeschränkt jedem weiterempfehlen, der dieses Genre schätzt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Angst hat unterschiedliche Gesichter
von Hortensia13 am 22.11.2016

Andrea Thronton kann nun endlich nach ihrem Studium als Profilerin in London anfangen. Gleich in ihrem ersten Fall, bei dem eine Millionärstochter entführt wird, muss sie ihr Können beweisen. Dabei muss sie sich auch noch mit ihrer Vergangenheit, in der sie ein Opfer der Campus Raptist gewesen ist, auseinandersetzen... Andrea Thronton kann nun endlich nach ihrem Studium als Profilerin in London anfangen. Gleich in ihrem ersten Fall, bei dem eine Millionärstochter entführt wird, muss sie ihr Können beweisen. Dabei muss sie sich auch noch mit ihrer Vergangenheit, in der sie ein Opfer der Campus Raptist gewesen ist, auseinandersetzen und sich den Anforderungen der Gegenwart stellen. Es erwartet sie einige Überraschungen. Die Fortsetzung der Serie rund um "Die Profilerin" liest sich spannend und fachlich interessant wie das vorgängige Buch. Am Ende erwartet den Leser ein Cliffhanger, der einen richtigen Hunger auf den dritten Teil schürt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Geister der Vergangenheit kehren wieder zurück
von claudi-1963 aus Schwaben am 13.11.2016

London: Andrea Thornton seit einem Jahr nun mit Gregory verheiratet und frische ausgebildete Profilerin, wird zusammen mit Ausbilder Joshua zu ihrem ersten Fall beordert. Die 17-jährige Trisha, Tochter des Millionärs und Banker Richard Michaels wird auf dem Weg zur Schule entführt, dabei töten sie den Fahrer. Von den Tätern... London: Andrea Thornton seit einem Jahr nun mit Gregory verheiratet und frische ausgebildete Profilerin, wird zusammen mit Ausbilder Joshua zu ihrem ersten Fall beordert. Die 17-jährige Trisha, Tochter des Millionärs und Banker Richard Michaels wird auf dem Weg zur Schule entführt, dabei töten sie den Fahrer. Von den Tätern werden 6 Millionen Pfund Lösegeld gefordert, das der Vater überbringen soll. Doch die Lösegeldübergabe schlägt fehl und von Trisha gibt es kein Lebenszeichen. Als man schon die Hoffnung aufgibt Trisha lebend wiederzufinden, meldet sich erneut der Entführer. Was ist passiert, warum ist die erste Übergabe schiefgelaufen? Lebt Trisha wirklich noch? All diese Fragen beschäftigen die Polizei, die Eltern und die Profiler. Außerdem kehren bei Andrea Ängste in Form von Flashbacks und Alpträumen wieder, von ihrem damaligen Erlebnis mit dem Rapist. Zu dem wird Jacks Freundin von einem Stalker belästigt und sie fragen Andrea und Christopher Mc Kenzie um Rat. Meine Meinung: Der 2. Band von der Profilerin Andrea Jahnke jetzt Thornston geht weiter. Mir gefällt der Stil von Dania Dicken recht gut, den Spagat zwischen Kriminalfall und Privatleben der Protagonistin. Am Anfang dachte ich noch, das kann nicht sein das sie ihre schreckliche Vergangenheit so schnell verarbeitet hat. Aber auch dies bringt und die Autorin in diesem Band gut herüber, in dem sie Andrea allzu menschlich und verletzlich wirken lässt. Den dadurch wird die Geschichte für mich realer und wahr und ich konnte mich gut hineinversetzen. Den oft erlebt man das Autoren dies abhaken und zum nächsten übergehen. Nicht so bei Dania Dicken, sie zeigt dem Leser auch die private, oft ganz andere Seite von Ermittlern bzw. hier Profilern, was mir sehr gut gefällt und ihr auch hier wieder gelungen ist. Wenn das Thema Psychologie, Profiling interessiert, der ist bei dieser Reihe sicher gut aufgehoben. Mir hat der Fall zwar etwas zu wenig Spannung beschert (außer am Ende) gegenüber dem ersten Teil, dafür war aber der Erzählstil wieder sehr gut gewesen, darum erhält dieser Teil gute 4 von 5 Sterne, mit Tendenz nach oben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jenseits der Angst

Jenseits der Angst

von Dania Dicken

(8)
eBook
6,99
+
=
Damit du nie vergisst

Damit du nie vergisst

von Dania Dicken

(3)
eBook
6,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen