Thalia.de

Jerusalem - Ein Familienporträt

Ein Familienporträt

(1)
Aufwühlend und eindringlich porträtiert JERUSALEM das Leben einer jüdischen Großfamilie in der israelischen Metropole über drei Generationen. Eine Geschichte, die in den Wirren der Kriegszeit zwischen 1940 und 1948 beginnt, als der israelische Staat gerade im Entstehen begriffen war, und die Entwicklungen bis hin zur heutigen Situation begleitet. Immer wieder rücken die verschiedenen Mitglieder der Familie in den Fokus und machen die Ereignisse anhand der komplexen und bisweilen widersprüchlichen Familienbande erfassbar. Liebe, Hass, Religion und Politik, persönliche Tragödien und die blutigen Auseinandersetzungen, die Jerusalem immer wieder erschüttern, sind die Basis dieser epochalen Familienchronik. Eine anspruchsvolle und tief greifende Graphic Novel mit einer Geschichte, deren Spannungen, Hoffnungen und Verzweiflung den Leser nach dem Aufschlagen nicht mehr loslassen.
Portrait
Inspiriert durch die Geschichten, die ihm sein Vater erzählte, hat Autor und Filmemacher Boaz Yakin eine tief bewegende und denkwürdige Geschichte über einen nur allzu realen Schauplatz geschaffen, die von Nick Bertozzi auf packende Weise grafisch umgesetzt worden ist.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 404
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 20.04.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95798-328-2
Verlag Panini
Maße (L/B/H) 246/177/43 mm
Gewicht 1349
Originaltitel Jerusalem - A family portrait
Illustratoren Nick Bertozzi
Buch (gebundene Ausgabe)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39146081
    Gleisdreieck
    von Jörg Ulbert
    (1)
    Buch
    19,95
  • 39176511
    Feuerwehrmann Sam: Malbuch
    (1)
    Buch
    3,99
  • 45291009
    Spice & Wolf 13
    von Isuna Hasekura
    Buch
    7,99
  • 44314676
    Pokémon - Die ersten Abenteuer 01
    von Hidenori Kusaka
    (1)
    Buch
    6,99
  • 45290997
    Pokémon: Die ersten Abenteuer 05
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 35374926
    Pokémon Schwarz und Weiss 01
    von Hidenori Kusaka
    (1)
    Buch
    2,99
  • 39176548
    Feuerwehrmann Sam: 1001 Sticker
    Buch
    7,99
  • 44315353
    Pokémon - Die ersten Abenteuer 02
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 45291004
    Pokémon X und Y 04
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 37446178
    Schattenspringer
    von Daniela Schreiter
    (2)
    Buch
    19,99
  • 45291005
    Pokémon: Die ersten Abenteuer 04
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 40973141
    Pokémon X und Y 01
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    5,99
  • 45290738
    Star Wars Comic-Kollektion 01
    von Brian Wood
    Buch
    3,99
  • 45892504
    Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles
    von James Tynion IV
    (1)
    Buch
    16,99
  • 45290984
    Parasyte - Kiseijuu 02
    von Hitoshi Iwaaki
    Buch
    8,99
  • 44315287
    Pokémon - Die ersten Abenteuer 03
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99
  • 45290829
    Doctor Strange: Anfang und Ende
    von J. M. Straczynski
    (1)
    Buch
    16,99
  • 35374932
    Pokémon Schwarz und Weiss 02
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    5,99
  • 40977459
    Schattenspringer
    von Daniela Schreiter
    Buch
    19,99
  • 42452300
    Pokémon X und Y 03
    von Hidenori Kusaka
    Buch
    6,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Spannender Historiencomic
von breedstorm am 24.04.2015

Jerusalem – Ein Familienporträt Jüdische Familiengeschichten sind hierzulande meist in Verbindung mit dem Holocaust zum Inhalt von Büchern und Filmen geworden. Andere Geschichten, gerade über die ereignisreiche Historie Israels, sind viel weniger im Fokus. Eine spannende Geschichte aus der Entstehungszeit des Staates Israel liefert hier Boaz Yakin ab. Der amerikanische Filmemacher,... Jerusalem – Ein Familienporträt Jüdische Familiengeschichten sind hierzulande meist in Verbindung mit dem Holocaust zum Inhalt von Büchern und Filmen geworden. Andere Geschichten, gerade über die ereignisreiche Historie Israels, sind viel weniger im Fokus. Eine spannende Geschichte aus der Entstehungszeit des Staates Israel liefert hier Boaz Yakin ab. Der amerikanische Filmemacher, der u.a. das Drehbuch für den 1989er Punisher-Film mit Dolph Lundgren geschrieben hat, verarbeite hier Berichte seines Vaters über die Zeit in Israel zwischen 1940 – 1948. Bis zum Ende des 1. Weltkrieges war Palästina unter osmanischer Herrschaft gewesen, bis zur Existenzgründung des Staates Israel stand das Land unter britischen Mandat. Schon damals brodelte es zwischen den als Besatzern empfundenen Briten, den Juden und den Arabern, was sich nicht selten in Gewalt entlud. In dieses ohnehin schon konfliktreiche Szenario setzt Yakin noch eine verstrittene Großfamilie. Die beiden Yalaby-Brüder sind zerstritten. Der eine schuldet dem anderen eine große Menge Geld, was nun gerichtlich stattfindet, da die beiden nicht kommunizieren. Der Hass untereinander überträgt sich auch auf die Kinder, und von denen gibt es eine ganze Menge. Doch unterschiedlicher könnten die Kinder der zerstrittenen Brüder nicht sein. Der eine tritt einer Gruppe von Terroristen bei, die gegen Briten und Araber für ein freies Israel kämpfen wollen, der andere kämpft als Kommunist mit Arabern zusammen gegen den Kapitalismus, ein anderer dient in der Armee. Der jüngste Sohn ist ein Wildfang, der sich selbst gern in Schwierigkeiten bringt. Insgesamt sind 3 Generationen auf engsten Raum zusammengepfercht, was bei der Zusammenstellung natürlich einiges an Zündstoff bietet. Jeder hat seine eigene Perspektive, seine Wünsche und Träume, und der drohende Rauswurf durch das Gericht schweißt zumindest teilweise zusammen. Doch als Israel international anerkannt wird, wird aus den kleinen Auseinandersetzungen eine blutige Schlacht um Palästina. Wie werden die unterschiedlichen Charaktere reagieren? Und werden alle überleben? Fazit: Der Zeichner Nick Bertozzi, der z.B. mit Jason Lutes „Houdini“ gemacht hat, legt auch hier einen guten Job hin. Die realistischen Schwarzweißzeichnungen sind nicht sehr detailliert, dafür wird sehr viel mit Mimik und Gestik transportiert, was gerade bei dem Familienzwist sehr wichtig ist. So sieht man z.B. der Mutter ihren Zorn so sehr an, daß diese eigentlich kein Wort mehr zu sagen braucht. Auch das Grauen des Krieges wird zwar nicht besonders explizit gezeigt, die Wirkung ist aber trotzdem immens, wenn z.B. der Nebenmann einen Kopfschuss bekommt, oder die arabische Legion durchlöchert am Boden liegt. Ein Kritikpunkt ist für mich der weit verzweigte Stammbaum. Bisweilen hatte ich trotz der Erläuterung am Anfang des Bandes Schwierigkeiten, die verschiedenen Brüder auseinander zu halten. Da wäre weniger mehr gewesen. Insgesamt ist „Jerusalem“ eine spannende, anrührende Familiensaga, bei der ganz nebenbei viele Informationen transportiert werden, die für das Verständnis des Nahostkonflikts, ob in der Vergangenheit oder Gegenwart, sehr hilfreich sind. Für den geschichtlich interessierten Leser ein Genuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Jerusalem - Ein Familienporträt

Jerusalem - Ein Familienporträt

von Boaz Yakin , Nick Bertozzi

(1)
Buch
29,99
+
=
Gung Ho Comicband 2

Gung Ho Comicband 2

von Benjamin Eckartsberg

Buch
22,00
+
=

für

51,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen