Thalia.de

Just Kids

Die Geschichte einer Freundschaft

(1)

Patti Smith führt uns in das New York der frühen Siebzigerjahre, in eine Ära, die für sie vor allem von der tiefen Freundschaft zu einem Menschen geprägt wird: dem später zu Weltruhm gelangten Fotografen Robert Mapplethorpe. »Just Kids« erzählt die bewegende Geschichte zweier Seelenverwandter, die für und durch die Kunst leben, und entwirft zugleich ein betörendes Bild einer revolutionären Epoche.
Als Patti Smith und Robert Mapplethorpe sich im Sommer 1967 in New York kennen lernen, sind sie beide 23 und ohne einen Pfennig in der Tasche auf der Suche nach einem freien Leben als Künstler. Eine intensive Liebesgeschichte beginnt, die später in eine tiefe Freundschaft übergeht. Von Brooklyn ziehen sie ins Chelsea Hotel, wo Patti Smith Bekanntschaft macht mit Janis Joplin, Allen Ginsberg, Sam Shepard, Todd Rundgren, Tom Verlaine und vielen anderen Künstlern. Patti Smith taucht ein in die Welt der Rockmusik und wird zu einer der einflussreichsten und stilprägendsten Künstlerinnen des Jahrzehnts. Auch wenn sich ihre Wege zwischendurch trennen, bleiben Patti und Robert bis zu dessen Tod im Jahr 1989 eng verbunden.
»Just Kids« – halb Elegie, halb Romanze, entwirft ein so noch nicht gesehenes Bild einer aufregenden Epoche und besticht durch die Offenheit, Wärme, den feinen Humor und die große sprachliche Kraft, mit der Patti Smith erzählt. Radikal, zärtlich und unverwechselbar eigen ist hier die Künstlerin Patti Smith als Schriftstellerin zu entdecken.

Die Produktion wurde im Juni 2010 auf die hr2-Hörbuch-Bestenliste gewählt.

Portrait
Patti Smith, geboren 1946 in Chicago, Rockmusikerin, Dichterin, Performance-Künstlerin, Malerin und Fotografin. Seit dem Album Horses (1975) eine Ikone der Punk-, Wave- und Frauenbewegung. 2008 zeigte Patti Smith ihr künstlerisches Werk in Paris. 2007 wurde Patti Smith in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen. Patti Smith hat zwei Kinder und lebt in New York City.
Sophie Rois, 1961 in Ottensheim bei Linz geboren, studierte am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Seit 1992 ist sie Ensemblemitglied der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, wo sie in zahlreichen Inszenierungen von Christoph Schlingensief und Frank Castorf mitwirkt. 1993 erhielt sie den Publikumspreis der Berlinale und den Bundesfilmpreis in Silber, beide für "Wir können auch anders". Für die Rolle der Erika Mann im Dreiteiler "Die Manns - ein Jahrhundertroman" wurde sie mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. 2006 wurde Sophie Rois für ihre Interpretation der "Jane Eyre" mit dem Deutschen Hörbuch Preis ausgezeichnet, ebenso 2016 für Alina Bronskys Roman "Baba Dunjas letzte Liebe".
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Sophie Rois
Anzahl 5
Erscheinungsdatum 30.04.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783941168350
Verlag Roof Music GmbH
Auflage 1
Spieldauer 335 Minuten
Hörbuch (CD)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 30914833
    Just Kids
    von Patti Smith
    Hörbuch
    18,99
  • 30636798
    My Song
    von Harry Belafonte
    (2)
    Hörbuch
    22,99
  • 44068201
    Weit über das Land
    von Peter Stamm
    Hörbuch
    22,99
  • 32054899
    Verdi
    von Joachim Campe
    Hörbuch
    24,99
  • 44145937
    Udo Lindenberg - Die Audiostory
    von Michael Herden
    Hörbuch
    11,99 bisher 13,99
  • 43755535
    Kein Aufwand
    von Andreas Martin Hofmeir
    Hörbuch
    12,99 bisher 15,99
  • 17301055
    King of Bollywood
    von Anupama Chopra
    Hörbuch
    18,99
  • 33785547
    Als Musik meine Sprache wurde - Autobiografie
    von Unheilig
    Hörbuch
    31,99
  • 11445763
    Bremer Sagen und Geschichten. CD
    von Dirk Böhling
    Hörbuch
    9,99
  • 44068083
    Der Tastenficker
    von Flake
    Hörbuch
    16,99 bisher 19,99
  • 32013914
    Patricia St. John - Spuren im marokkanischen Sand
    Hörbuch
    9,99
  • 44965866
    Born to Run
    von Bruce Springsteen
    Hörbuch
    20,79 bisher 25,99
  • 45291440
    Warte nicht auf bessre Zeiten!
    von Wolf Biermann
    Hörbuch
    18,39 bisher 22,99
  • 44068231
    Panikherz
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Hörbuch
    17,02 bisher 27,99
  • 37473715
    Zeitensprünge
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Hörbuch
    9,99
  • 45066829
    David Bowie in Berlin - »Ich hab mich nie wieder so frei gefühlt.«
    von Christian Möller
    Hörbuch
    11,99
  • 39188827
    Der Klang
    von Martin Schleske
    Hörbuch
    21,99 bisher 25,99
  • 37326650
    Udo Jürgens
    von Michael Herden
    (2)
    Hörbuch
    5,95 bisher 6,99
  • 35327484
    Zugabe
    von Wolfgang Niedecken
    (1)
    Hörbuch
    22,99
  • 4593064
    Panikpräsident
    von Udo Lindenberg
    Hörbuch
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Patti Smith und Robert Mapplethorpe – mehr als eine Liebesgeschichte“

Sibylle Herwig, Thalia-Buchhandlung Magdeburg, Allee-Center

Patti Smiths Geschichte von einer Liebe und dem Leben in einer aufregenden Epoche, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, gibt es auch in einer Hörbuchfassung.
Sophie Rois’ ausdrucksstarke Stimme passt ganz wunderbar zum Text, der zudem perfekt gelesen ist und alle Stimmungen nuanciert.
Gekürzte Hörbuchfassung, 5 CDs, Laufzeit 5 Stunden
Patti Smiths Geschichte von einer Liebe und dem Leben in einer aufregenden Epoche, erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, gibt es auch in einer Hörbuchfassung.
Sophie Rois’ ausdrucksstarke Stimme passt ganz wunderbar zum Text, der zudem perfekt gelesen ist und alle Stimmungen nuanciert.
Gekürzte Hörbuchfassung, 5 CDs, Laufzeit 5 Stunden und 35 Minuten, inklusive Booklet mit zahlreichen Fotos aus dem Privatarchiv von Patti Smith und Robert Mapplethorpe.

„zwei verwandte Seelen unde ein Denkmal einer tiefen Freundschaft“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Nein, hier werden keine Hotelzimmer demoliert , wie wir sonst bei Rockstar -Erinnerungen erwarten. Hier versucht eine junge Frau ihre Träume und ihre Sehnsucht von einem Künstlerdasein umzusetzen.Es sind die Sechziger Jahre, sie landet in New York, ein paar Dollar in der Tasche und die Gedichte von Rimbaud. Patti Smith und Robert Mapplethorpe Nein, hier werden keine Hotelzimmer demoliert , wie wir sonst bei Rockstar -Erinnerungen erwarten. Hier versucht eine junge Frau ihre Träume und ihre Sehnsucht von einem Künstlerdasein umzusetzen.Es sind die Sechziger Jahre, sie landet in New York, ein paar Dollar in der Tasche und die Gedichte von Rimbaud. Patti Smith und Robert Mapplethorpe begegnen sich, erkennen sich als tief verbundene Seelen und werden sich fortan in jeder Hinsicht unterstützen und begleiten, allein weil sie jeweils an die Kunst des anderen glauben...der Erfolg ist nicht ausgeblieben...der Tod von so vielen großartigen Künstlern allerdings auch nicht, Drogen und Aids waren die Begleiter....
Mittlerweile ist sie 63 Jahre alt und wie muss sie sich wohl als Überlebende fühlen ?Sie - die all die Ikonen , wie Andy Warhol , Janis Joplin Jimi Hendrix und viele mehr gekannt und mit ihnen gelebt hat ?
Macht Lust darauf, die alten Platten herauszukramen und zu hören ,mit guten Freunden zu plaudern und den eigenen Träumen nachzuspüren!

„"Jesus died for somebody´s sins but not mine"“

Dieter Theiss, Thalia-Buchhandlung Eisenach

Patti Smith überbrückt mühelos die Kluft zwischen der "Beat Generation" um Allen Ginsberg und der New Yorker Punk/New Wave Szene um Television und den Ramones. Das schafft sie mit einem der Meilenstein-Alben der Rockmusik: "Horses", erschienen 1975.
Wie es dazu kam erzählt sie einfühlsam und stilistisch eindrucksvoll in "Just Kids".
Patti
Patti Smith überbrückt mühelos die Kluft zwischen der "Beat Generation" um Allen Ginsberg und der New Yorker Punk/New Wave Szene um Television und den Ramones. Das schafft sie mit einem der Meilenstein-Alben der Rockmusik: "Horses", erschienen 1975.
Wie es dazu kam erzählt sie einfühlsam und stilistisch eindrucksvoll in "Just Kids".
Patti Smith schenkt uns einen detailierten Einblick in die Kunst- und Musikszene der 60er Jahre in New York. Sie erzählt die Geschichte ihrer Liebe und Freundschaft zu Robert Mapplethorpe, ein Leben in Freiheit für die Kunst, was freilich bis zum späten Erfolg der beiden auch ein Leben in ärmlichen Verhältnissen bedeutet. Fern von jeglicher Art angeberischen namedroppings - die zu viele Autobiografien künstlerischer Berühmtheiten leider "auszeichnet" - lernen wir die Clique um Andy Warhol, sowie Janis Joplin, Jimi Hendrix, Lou Reed u.a. kennen.
Nach der Lektüre hören wir uns gerne nochmal ihre besten Alben, allen voran "Horses" an und können sie nach dem Gelesenen völlig neu genießen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein faszinierendes Buch über zwei legendäre Künstler und deren tiefe Freundschaft
von Mirjam Berle aus Hagen am 04.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

„Warum kann ich nicht etwas schreiben, was die Toten weckt...?“ Dies fragt sich Patti Smith nach dem frühen Tod von Robert Mapplethorpe, mit dem sie eine enge und tiefe Freundschaft verband. In „Just Kids“ erzählt sie die Geschichte dieser besonderen Beziehung. Ein liebevoll geschriebenes Buch über beider gemeinsames Leben... „Warum kann ich nicht etwas schreiben, was die Toten weckt...?“ Dies fragt sich Patti Smith nach dem frühen Tod von Robert Mapplethorpe, mit dem sie eine enge und tiefe Freundschaft verband. In „Just Kids“ erzählt sie die Geschichte dieser besonderen Beziehung. Ein liebevoll geschriebenes Buch über beider gemeinsames Leben in New York – natürlich inkl. Abstecher ins legendäre Chelsea Hotel – in den späten sechziger und frühen siebziger Jahren, vor allem aber über zwei beeindruckende Künstler auf der Suche, ihren Weg in der Kunst zu finden und zu gehen. Ein unglaublich faszinierendes Lesevergnügen von poetischer Sprache, die rührt und bewegt. Patti Smith einmal mehr mit sprachlicher Exzellenz, die es – zumindest bei mir – doch schaffte, Robert Mapplethorpe lebendig werden zu lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Jahre in New York
von Mag. Miriam Mairgünther aus Salzburg am 30.05.2012
Bewertetes Format: Einband: Taschenbuch

Es ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte, die die Sängerin und Lyrikerin Patti Smith hier erzählt: von ihren Jahren im New York der späten Sechziger und frühen Siebziger, von ihrer Selbstfindung als Künstlerin und von ihrer Beziehung zu dem später sehr berühmten Fotografen Robert Mapplethorpe. Wer sich für die... Es ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte, die die Sängerin und Lyrikerin Patti Smith hier erzählt: von ihren Jahren im New York der späten Sechziger und frühen Siebziger, von ihrer Selbstfindung als Künstlerin und von ihrer Beziehung zu dem später sehr berühmten Fotografen Robert Mapplethorpe. Wer sich für die Subkultur dieser Zeit interessiert, für den ist das Buch eine wahre Fundgrube. Patti und Robert sind aus ihrer Zeit im Chelsea Hotel mit fast allen Musikern, Malern und Schriftstellern bekannt, die damals Rang und Namen hatten, und die Autorin weiß von ihnen allen Interessantes zu berichten, ganz abseits von Gerüchten und Skandalen. Wer ein Buch voll mit Exzessen und Drogenpartys erwartet, der wird enttäuscht werden, obwohl sie gelegentlich natürlich vorkommen. Hauptsächlich aber hat Patti Smith ein sehr persönliches Buch über ihr Erwachsenwerden, ihre Vorbilder und ihre Entwicklung hin zur Musik geschrieben. Im Mittelpunkt steht ihre Zeit mit Robert Mapplethorpe und die tiefe Freundschaft, die sie beide verband, auch nachdem sie ihre Liebesbeziehung endgültig beendet hatten. Auch das Dasein als Künstler, die Schwierigkeiten und der spezielle Zauber dieser Existenz werden immer wieder reflektiert. Gerade im Vergleich zur Gegenwart, in der das Marketing und Image in der Musikbranche eine immer größere Rolle spielen, finde ich es wichtig, sogar essentiell, sich darüber hin und wieder Gedanken zu machen, wie einen dieses Dasein verändern kann. Und als langjähriger Fan von Patti Smiths Musik habe ich mich beim Lesen dieses Buches gefreut, dass sie offenbar in ihrem Beruf, der nach Aussage vieler einsam macht, gute Freunde wie Robert Mapplethorpe und andere an ihrer Seite hatte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Just Kids
von einer Kundin/einem Kunden am 10.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Patti Smith beschreibt ihre gemeinsamen Jahre mit dem Photographen Robert Mapplethorpe. Ihre unterschiedliche Kindheit, die kreativen Phasen ihres künstlerischen Schaffens, das gemeinsame Glück, die Armut und die Zeit im Chelsea Hotel werden in wunderbarer Sprache von Smith wiedergegeben. Sie waren beide damals noch nicht berühmt, aber wussten, dass noch... Patti Smith beschreibt ihre gemeinsamen Jahre mit dem Photographen Robert Mapplethorpe. Ihre unterschiedliche Kindheit, die kreativen Phasen ihres künstlerischen Schaffens, das gemeinsame Glück, die Armut und die Zeit im Chelsea Hotel werden in wunderbarer Sprache von Smith wiedergegeben. Sie waren beide damals noch nicht berühmt, aber wussten, dass noch einiges in ihnen steckt. Deshalb haben sie sich auch immer wieder gegenseitig angespornt und motiviert. Mit diesem Titel erfüllt Patti nach dem Tod von Robert ein Versprechen an ihn: "ihre" Geschichte zu erzählen. Ich hoffe sehr, dass noch weitere Bücher von Patti Smith verfasst werden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei Künstlerleben
von Anke Wehrhoff aus Aschaffenburg am 27.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Patti Smith hat ein wundervolles Buch über ihre Freundschaft zu Robert Mapplethorpe geschrieben. Vom ersten Kennenlernen 1969 bis zu seinem Tod im Jahre 1989 können wir mit verfolgen, welche Stimmungen und Kultrichtungen in New York, besonders Ende der 60ziger Jahre vorherrschten. Ihnen begegnen Musikgrößen wie Jimi Hendriks,... Patti Smith hat ein wundervolles Buch über ihre Freundschaft zu Robert Mapplethorpe geschrieben. Vom ersten Kennenlernen 1969 bis zu seinem Tod im Jahre 1989 können wir mit verfolgen, welche Stimmungen und Kultrichtungen in New York, besonders Ende der 60ziger Jahre vorherrschten. Ihnen begegnen Musikgrößen wie Jimi Hendriks, Janis Joplin und Lou Reed, sowie Kunst- und Literaturpersönlichkeiten wie Andy Warhol, Allen Ginsberg und William S. Burroughs. Beide, Patti und Robert treffen sich in einer Phase ihres Lebens, in der sie eine künstlerische Orientierung anstreben. Fehlt es ihnen am Anfang noch an Geld und den wichtigen Beziehungen, finden sie sich jedoch bald von Gleichgesinnten umgeben. Speziell während ihrer Zeit im berühmten Chelsea Hotel treffen sie Menschen, die für ihren weiteren Lebensweg von enormer Bedeutung sind. Patti Smith lässt uns mit ihren Erinnerungen daran teilhaben und schildert eindrucksvoll ihre musikalische und Roberts künstlerische Laufbahn. Sie zeigt uns aber auch, dass eine innere Berufung zum Künstler, je drängender sie ist, auch einen Weg in die Umsetzung findet. Somit ist es nicht nur für die 68er Generation, sondern gleichfalls für die heutige Jugend eine interessante und lesenswerte Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für ein Leben!
von Jens Schaldach aus Bayreuth am 24.03.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Patti ist eine Ikone des Rock und Punk und genau so schreibt sie auch in ihrem Buch über sich und ihre Freundschaft zum Fotografen Robert Mapplethorpe - sehr ehrlich und mit viel Herzblut. Sie lernt ihn 1967 in New York kennen. Sie sind beide jung, ohne einen Cent in... Patti ist eine Ikone des Rock und Punk und genau so schreibt sie auch in ihrem Buch über sich und ihre Freundschaft zum Fotografen Robert Mapplethorpe - sehr ehrlich und mit viel Herzblut. Sie lernt ihn 1967 in New York kennen. Sie sind beide jung, ohne einen Cent in der Tasche, aber enormen Selbstvertrauen, dass sie als Künstler den Durchbruch schaffen. 22 Jahre, bis zu seinem Tod bleiben sie Freunde. Ein sehr gut geschriebenes Buch und ein Muss für die Fans von Janis Joplin, Kris Kristofferson, Bob Dylan, Jimi Hendrix....

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Smith, Just Kids
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 26.01.2011
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Im Sommer 1967 haben sich Patti Smith (u.a. Sängerin) und Robert Mapplethorpe (u.a. Fotograf) in New York kennengelernt. Ein paar Jahre lang sind sie ein Liebespaar, das zusammen wohnt. Später wird eine Freundschaft daraus, in der zuerst auch noch zusammen gewohnt wird, aber diese Freundschaft existiert auch weiterhin bei... Im Sommer 1967 haben sich Patti Smith (u.a. Sängerin) und Robert Mapplethorpe (u.a. Fotograf) in New York kennengelernt. Ein paar Jahre lang sind sie ein Liebespaar, das zusammen wohnt. Später wird eine Freundschaft daraus, in der zuerst auch noch zusammen gewohnt wird, aber diese Freundschaft existiert auch weiterhin bei räumlicher Trennung. Bis zu Roberts Tod 1989 dauert diese Beziehung, die in diesem Buch von Patti Smith mit unglaublichem Taktgefühl, Respekt, Zuneigung und Dankbarkeit geschildert wird. Beide suchten mit großer Beharrlichkeit seit 1967 ihren jeweils eigenen Weg als Künstler. Und R.Mapplethorpe suchte auch noch seinen eigenen sexuellen Weg. Wie diese Freundschaft geschildert wird, vermittelt nicht nur das Wissen über ein beneidenswert konkurrenzfreies Verhalten zweier starker Künstlerpersönlichkeiten, sondern auch ein sehr dichtes soziokulturelles Bild von New York und der gesamten Hippie-Drogen-Politik- und Kunstszene in den 60er und 70er Jahren. Beim Lesen werden Sie völlig in diese Geschichte eintauchen.Und ich behaupte, Sie werden sehr viel toleranter und mitfühlender wieder auftauchen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
großartiges buch
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2010
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

ein feinfühliges, ehrliches & interessantes buch über das leben und die liebe von pattie smith

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Just Kids

Just Kids

von Patti Smith

(1)
Hörbuch
18,99
+
=
Der Pfau

Der Pfau

von Isabel Bogdan

(1)
Hörbuch
18,99
+
=

für

36,84

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen