Thalia.de

Kanada

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Femina, Kategorie Ausländische Literatur, 2013

(4)

»Meine Eltern waren die unwahrscheinlichsten Bankräuber der Welt.«
Great Falls, 1960. Dell und Berner Parson sind Zwillinge und fünfzehn Jahre alt, als ihre Eltern eine Bank überfallen. Mit dilettantischem Enthusiasmus der stets gut gelaunte Vater, widerstrebend die Mutter, eine Lehrerin mit künstlerischen Ambitionen und dem Traum von einem anderen, besseren Leben. Am Tag danach packt sie die Koffer, um zusammen mit ihren Kindern den Mann zu verlassen. Doch die Polizei kommt ihr zuvor. Für Dell, der sich bislang für die Schule, Bienenzucht und Schach begeistert hat, beginnt weit weg von den Eltern ein neuer Alltag in Kanada. Er lernt, dass nur der Zufall ein Leben retten kann, das aus der Bahn geraten ist ... und Gnade.

Portrait
Richard Ford, geboren 1944 in Jackson, Mississippi, lebt heute in New Orleans und Montana. Für seine Romane hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten. 2014 wurde er mit dem Blue Metropolis International Literary Grand Prix für sein Lebenswerk geehrt und 2016 mit dem Asturien-Preis in der Kategorie Literatur.
Frank Heibert, geboren 1960, übersetzt vor allem aus dem Englischen und Französischen. 2006 erschien sein erster Roman.
Für seine Übersetzungen großer Autoren wie Mark Twain, Don Delillo, Tobias Wolff, George Saunders, Tristan Egolf und Richard Ford wurde Frank Heibert 2012 von der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung ausgezeichnet und 2016 wurde ihm der Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis verliehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 01.05.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14309-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 193/125/28 mm
Gewicht 390
Originaltitel Canada
Verkaufsrang 44.429
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42473171
    Frank
    von Richard Ford
    (3)
    Buch
    19,90
  • 32663217
    Kanada
    von Richard Ford
    (4)
    eBook
    11,99
  • 15517215
    Abendland
    von Michael Köhlmeier
    (7)
    Buch
    10,90
  • 32209939
    Kanada
    von Richard Ford
    (16)
    Buch
    24,90
  • 30625477
    Das andere Dasein
    von Galsan Tschinag
    Buch
    8,99
  • 39234683
    Honig
    von Ian McEwan
    (2)
    Buch
    13,00
  • 36268503
    World War Z
    (3)
    Film
    5,99
  • 42452430
    Die Tochter des Malers
    von Gloria Goldreich
    (4)
    Buch
    12,99
  • 33943156
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    (5)
    Buch
    9,99
  • 42451932
    Der Buddha auf vier Pfoten
    von Dirk Grosser
    Buch
    14,99
  • 36921039
    Das Rosie-Projekt
    von Graeme Simsion
    (22)
    eBook
    9,99
  • 42221887
    Die Lage des Landes
    von Richard Ford
    Buch
    12,90
  • 42221886
    Unabhängigkeitstag
    von Richard Ford
    Buch
    13,90
  • 42426381
    Eigensinn
    von Ursula Nuber
    (1)
    Buch
    14,99
  • 14255026
    Vom Risiko, ein Skrake zu sein
    von Kjell Westö
    (2)
    Buch
    9,99
  • 33594321
    Ein Stück meines Herzens
    von Richard Ford
    eBook
    10,99
  • 33960369
    Zwischenfälle / Baltasar Matzbach Bd.10
    von Gisbert Haefs
    Buch
    9,50
  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (36)
    Buch
    9,99
  • 42492151
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    Buch
    9,99
  • 37470104
    Alles, was ist
    von James Salter
    (2)
    Buch
    11,00

Buchhändler-Empfehlungen

„ein unaufhaltsames Schicksal...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie kann das Leben weitergehen, wenn einem die ganze Welt zerbricht ? Dell und Berner, deren Eltern nach einem gescheiterten Bankraub im Gefängnis sitzen , müssen neue Überlebensstrategien entwickeln. Berner haut erst mal ab, ins Neue und Unbekannte ! Dell wird zu Arthur nach Kanada geschickt, dort sind Härte und Grausamkeit an der Wie kann das Leben weitergehen, wenn einem die ganze Welt zerbricht ? Dell und Berner, deren Eltern nach einem gescheiterten Bankraub im Gefängnis sitzen , müssen neue Überlebensstrategien entwickeln. Berner haut erst mal ab, ins Neue und Unbekannte ! Dell wird zu Arthur nach Kanada geschickt, dort sind Härte und Grausamkeit an der Tagesordnung und er lebt unter den ungünstigsten Umständen überhaupt ! Dabei sehnt sich Dell nur schlicht und einfach nach Normalität !
Später als alter Mensch versucht er die Dinge zu begreifen und fragt sich , ob es andere Möglichkeiten gegeben hätte.
Die Geschichte ist in einem ganz genau passenden Rhythmus erzählt ich hatte das Gefühl, jeder Satz sitzt und das hat mir unglaublich gut gefallen !

„»Die unwahrscheinlichsten Bankräuber der Welt…«“

Sabrina Bredlow, Thalia-Buchhandlung Jena

Richard Ford erzählt in seinem Roman »Kanada« die Geschichte des 15-jährigen Dell Parson. Das Leben der Familie Parson ist vielleicht aufgrund häufiger Umzüge ein wenig unstet, aber nicht außergewöhnlich. Sie sind eine normale Familie in den USA der 50er Jahren. Umso erstaunlicher ist es, als Dells Eltern eine Bank überfallen und verhaftet Richard Ford erzählt in seinem Roman »Kanada« die Geschichte des 15-jährigen Dell Parson. Das Leben der Familie Parson ist vielleicht aufgrund häufiger Umzüge ein wenig unstet, aber nicht außergewöhnlich. Sie sind eine normale Familie in den USA der 50er Jahren. Umso erstaunlicher ist es, als Dells Eltern eine Bank überfallen und verhaftet werden. Dieses Ereignis zerreißt die Familie und katapultiert Dell und seine Zwillingsschwester in ein Leben, das sie so nie gewählt hätten. Für Dell geht es nach Kanada. Doch auch dort treibt er verloren im Strom der Ereignisse dahin und wird Zeuge zweier Morde.

Der Roman ist nicht rasant erzählt. Das muss er auch nicht. Dells kindlich-naive Sicht auf die amerikanische Welt und sein älteres klügeres Ich erzählen mit viel Weisheit und ohne Übertreibungen von den zwei Ereignissen, die unverhofft kamen und sein ganzes Leben prägten. Großartige amerikanischer Literatur!

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Selten schafft es ein Roman seine Spannung nicht aus den vorhandenen Krimielementen zu ziehen, sondern aus der schonungslosen Ehrlichkeit eines Dramas, dass sich Leben nennt. Selten schafft es ein Roman seine Spannung nicht aus den vorhandenen Krimielementen zu ziehen, sondern aus der schonungslosen Ehrlichkeit eines Dramas, dass sich Leben nennt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Wie geht das Leben weiter, wenn die Eltern wegen Bankraubes verknackt werden und man von der Schwester getrennt, sein Leben meistern muss? Spannend und sehr einfühlsam erzählt.
Wie geht das Leben weiter, wenn die Eltern wegen Bankraubes verknackt werden und man von der Schwester getrennt, sein Leben meistern muss? Spannend und sehr einfühlsam erzählt.

„Für Ihren eReader!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Rückschauend erzählt Dell Parsons die Geschichte seiner Familie. Eigentlich eine ganz normale amerikanische Familie der 50er Jahre in Great Falls, Montana, Luftwaffenstützpunkt der Air Force. Als Dells Vater ehrenvoll entlassen wird, gelingt es ihm nicht wieder beruflich richtig Fuß zu fassen...Ein großartig geschriebener, lebenskluger Rückschauend erzählt Dell Parsons die Geschichte seiner Familie. Eigentlich eine ganz normale amerikanische Familie der 50er Jahre in Great Falls, Montana, Luftwaffenstützpunkt der Air Force. Als Dells Vater ehrenvoll entlassen wird, gelingt es ihm nicht wieder beruflich richtig Fuß zu fassen...Ein großartig geschriebener, lebenskluger Roman über eine ganz normale Familie, die langsam ins Abseits gleitet. Allerbeste Literatur!

„Große Literatur“

Julia Weßbecher, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Richard Ford erzählt hier die Geschichte eines jungen Mannes dessen Eltern eine Bank überfielen. Er beschreibt die Auswirkungen dieser Tat auf den jungen Mann.
Dieser Roman ist von einer garandiosen Sprachgewalt und mit außergewöhnlichen Charakteren gefüllt. Unbedingt lesenswert.
Richard Ford erzählt hier die Geschichte eines jungen Mannes dessen Eltern eine Bank überfielen. Er beschreibt die Auswirkungen dieser Tat auf den jungen Mann.
Dieser Roman ist von einer garandiosen Sprachgewalt und mit außergewöhnlichen Charakteren gefüllt. Unbedingt lesenswert.

„Außenseiter“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eine Kindheitserinnerung, die wir alle teilen: das Flüstern der Eltern, hinter verschlossener Schlafzimmertür. Was die Wenigsten betreffen wird, ist, dass die Erwachsenen planen, eine Bank zu überfallen.
Gebildete Leute, der Vater Air-Force-Offizier, sie Lehrerin. Liebevolle Eltern von zweieiigen Zwillingen.
Der letzte Coup - Hehlerei
Eine Kindheitserinnerung, die wir alle teilen: das Flüstern der Eltern, hinter verschlossener Schlafzimmertür. Was die Wenigsten betreffen wird, ist, dass die Erwachsenen planen, eine Bank zu überfallen.
Gebildete Leute, der Vater Air-Force-Offizier, sie Lehrerin. Liebevolle Eltern von zweieiigen Zwillingen.
Der letzte Coup - Hehlerei mit gestohlenen Rinderhälften - ging gründlich schief. Sie werden erpresst und brauchen dringend Geld. Aber auch der Banküberfall endet in einem Desaster.

"Hätte dieser drittklassige, unüberlegte Plan nicht unser ganzes Leben verändert, er wäre zum Lachen gewesen ... ."

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des Sohnes, Dell. Ein vielseitig interessierter Junge, der unbedingt auf's College wollte. Nachdem die Eltern in Handschellen abgeführt werden, trennen sich die Wege der Geschwister; nach einer - zugegeben - sehr innigen Verabschiedung. Dell wird mit seinen Siebensachen nach Kanada, in ein einsames Präriestädtchen, gebracht und kommt dort in die Obhut des exzentrischen Hotelleiters.

Richard Fords KANADA ist die Chronik eines Verbrechens, eine Folge der Ereignisse. Rückblickend beschreibt er das abrupte Ende einer Kindheit, nach dem Scheitern der Eltern. Mit absolutem Sensorium legt er den Seelenzustand eines immerwährenden Außenseiters offen, erzählt von einem turbulenten Leben ohne solide Basis, ohne Stetig- und Verlässlichkeit. Dabei ist Fords Held Dell nie hoffnungslos oder pessimistisch.

KANADA ist ein großartiger detaildimensionierter, gezielt pointierter, sprachpolierter Roman.

„Ein Meisterwerk“

Manuela Hagen, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Ford hat sich selbst übertroffen.Dieser sprachgewaltige Roman erzählt in epischer Breite die Geschichte vom Niedergang einer Familie, von Eltern, die nie hätten heiraten dürfen, kurioserweise zu Verbrechern werden und von den Folgen dieses Dramas für die Kinder. Auch wenn man kein ausgewiesener Kanada-Fan ist, beindrucken die Landschaftsbeschreibungen Ford hat sich selbst übertroffen.Dieser sprachgewaltige Roman erzählt in epischer Breite die Geschichte vom Niedergang einer Familie, von Eltern, die nie hätten heiraten dürfen, kurioserweise zu Verbrechern werden und von den Folgen dieses Dramas für die Kinder. Auch wenn man kein ausgewiesener Kanada-Fan ist, beindrucken die Landschaftsbeschreibungen und natürlich die Geschichte.
Ein Lesegenuss!

„Nicht zu glauben...“

Ulla Reichelt, Thalia-Buchhandlung Neuwied

…nicht jeder hat Eltern, die zu sich zu einem Bankraub entschließen, die Beweggründe sind im Roman durchaus nachvollzierbar, aber oje, Dell und seine Schwester Berner, deren Leben dann einen ganz anderen Verlauf nach der Tat der Eltern nimmt, nämlich einen eher tragischen , nur Dell wird durch ein Arrangement der Mutter einem noch …nicht jeder hat Eltern, die zu sich zu einem Bankraub entschließen, die Beweggründe sind im Roman durchaus nachvollzierbar, aber oje, Dell und seine Schwester Berner, deren Leben dann einen ganz anderen Verlauf nach der Tat der Eltern nimmt, nämlich einen eher tragischen , nur Dell wird durch ein Arrangement der Mutter einem noch abenteuerlicheren Leben ausgesetzt,- aber es ist ein cleverer Junge, dieser Dell- sympathisch und fast altklug geht er mit Hilfe fremder Menschen seinen Weg, nicht ohne sich immer wieder auch nach seiner ungewöhnlichen Schwester sehnend, denn der Kontakt ist lange Zeit unterbrochen. Fesselnd bis zum Schluss ist dieser Roman von Richard Ford, Literatur vom Feinsten sozusagen,-habe ich diesen Familienroman genossen und schwerlich aus der Hand legen können.

„Eine amerikanische Geschichte“

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Dieses Buch ist ein wirklich großartiger, sprachgewaltiger, fesselnder Roman über Amerika anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Richard Ford beschreibt, welche Folgen der Banküberfall,den Dells Eltern begehen, für ihn und seine Schwester haben. Dell, nun quasi auf sich allein gestellt muss lernen sich durchzukämpfen.
Dieses Buch ist ein wirklich großartiger, sprachgewaltiger, fesselnder Roman über Amerika anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Richard Ford beschreibt, welche Folgen der Banküberfall,den Dells Eltern begehen, für ihn und seine Schwester haben. Dell, nun quasi auf sich allein gestellt muss lernen sich durchzukämpfen.
Aber vielmehr noch als diese Geschichte über das Verlieren der Kindheit und den Aufbruch in das erwachsene Leben, ist ,,Kanada" eine Geschichte, wie der Titel bereits verrät, über Kanada. Besser noch: über Amerika.
Der Autor versteht es meisterlich und virtuos seinen Lesern die Weite, die Einsamkeit und die Schönheit dieser Landschaft nahe zu bringen.

,,Kanada" ist ein leiser, unaufgeregter Roman, und doch brodelt es bedrohlich zwischen den Zeilen. Ein wirklich wunderbares Stück Literatur - und bei weitem nicht nur für ,,Kanada"-Fans.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Die Geschichte eines starken Jungens, dessen Eltern dilletantische Bankräuber waren und der es geschafft hat trotzdem sein Leben zu meistern!! Die Geschichte eines starken Jungens, dessen Eltern dilletantische Bankräuber waren und der es geschafft hat trotzdem sein Leben zu meistern!!

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Endlich wieder ein großartiger Roman des unterschätzen R. Ford, der das gesamte Leben seines Protagonisten Dell (und seiner Schwester) nachzeichnet und einen Entwurzelten zeigt. Endlich wieder ein großartiger Roman des unterschätzen R. Ford, der das gesamte Leben seines Protagonisten Dell (und seiner Schwester) nachzeichnet und einen Entwurzelten zeigt.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Sehr raue Kindheit in rauer Landschaft und rauer Ersatzfamilie. Intensiver und beeindruckender Roman. Sehr raue Kindheit in rauer Landschaft und rauer Ersatzfamilie. Intensiver und beeindruckender Roman.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ich tat mich damit etwas schwer. Vermutlich die falschen Erwarungen: Es ist kein Action-Thriller, er ist alles andere als schnell. Aber tiefsinnig und hintergründig. Ich tat mich damit etwas schwer. Vermutlich die falschen Erwarungen: Es ist kein Action-Thriller, er ist alles andere als schnell. Aber tiefsinnig und hintergründig.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39145408
    Stoner
    von John Williams
    (7)
    Buch
    10,90
  • 37470104
    Alles, was ist
    von James Salter
    (2)
    Buch
    11,00
  • 42436341
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    Buch
    12,99
  • 2994913
    Gottes Werk und Teufels Beitrag
    von John Irving
    (18)
    Buch
    15,00
  • 11431552
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    (36)
    Buch
    9,99
  • 5724245
    Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    (12)
    Buch
    10,99
  • 39237991
    Ein Kind Gottes
    von Cormac McCarthy
    Buch
    12,99
  • 15147547
    Tender Bar
    von J. R. Moehringer
    (11)
    Buch
    9,95
  • 18688613
    Wir Ertrunkenen
    von Carsten Jensen
    (11)
    Buch
    12,99
  • 39188952
    Regengötter / Hackberry Holland Bd.1
    von James Lee Burke
    (2)
    Buch
    16,99
  • 3070069
    Traumpfade
    von Bruce Chatwin
    (1)
    Buch
    9,95
  • 15166243
    Zoli
    von Colum McCann
    (3)
    Buch
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Lesefreude pur!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 19.04.2014

Ein großer Meister der modernen amerikanischen Literatur ist zurück und beschert uns wahre Lesefreuden! Ein Junge fällt komplett aus seiner Familie, seinem Leben und sogar aus seinem Land heraus. Richard Ford hat mich mit diesem Jungen in der Weite und Einsamkeit Kanadas bezaubert und beglückt.Hier ist einfach Alles meisterhaft:... Ein großer Meister der modernen amerikanischen Literatur ist zurück und beschert uns wahre Lesefreuden! Ein Junge fällt komplett aus seiner Familie, seinem Leben und sogar aus seinem Land heraus. Richard Ford hat mich mit diesem Jungen in der Weite und Einsamkeit Kanadas bezaubert und beglückt.Hier ist einfach Alles meisterhaft: die Reflexionen, die undurchsichtigen Figuren und die grandiose Darstellung einer leeren Landschaft.Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
großartig, unbedingt lesen
von einer Kundin/einem Kunden am 16.04.2014

Dell ist 15 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Zwillingsschwester in Great Falls. Sein Vater, ein ehemaliger Air-Force-Offizier versucht die Familienfinanzen mit wechselnden Gelegenheitsarbeiten aufzubessern. Seine Mutter arbeitet als Aushilfslehrerin. Dell ist ein wissbegieriger, intelligenter Junge. Er möchte unbedingt aufs College und hat dafür die besten,... Dell ist 15 Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Zwillingsschwester in Great Falls. Sein Vater, ein ehemaliger Air-Force-Offizier versucht die Familienfinanzen mit wechselnden Gelegenheitsarbeiten aufzubessern. Seine Mutter arbeitet als Aushilfslehrerin. Dell ist ein wissbegieriger, intelligenter Junge. Er möchte unbedingt aufs College und hat dafür die besten, intellektuellen Voraussetzungen. Sein Traum zerbricht in dem Moment als seine Eltern eine Bank überfallen und am nächsten Tag verhaftet werden. Um einem Leben im Heim zu entkommen taucht seine Schwester unter. Dell wird von einer Freundin seiner Mutter heimlich nach Kanada gebracht. Dort ist er auf sich allein gestellt und muss sich sofort im Leben der Erwachsenen zurechtfinden. ....."Am besten betrachtet man unser Leben und die Handlungen, die es zerstörten, als zwei Seiten einer Medaille, die man gleichzeitig wahrnehmen muss, um sie richtig zu begreifen- die ganz normale Seite und die desaströse Seite ".......... Großes Lesevergnügen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Schatz
von einer Kundin/einem Kunden aus Buchholz am 06.07.2015
Bewertetes Format: eBook (ePUB)

Ford gelingt es mit seiner präzisen und heute nur noch selten zu findenden Sprache ganze Seelenlandschaften auszuloten. Trotz der tiefen Traurigkeit und Haltlosigkeit, welche den Protagonisten aufgrund ihrer Lage innewohnt, schaffte es dieses Buch auf Anhieb in meinen "lebenslangen Buchkanon". Es ist passagenweise nur auf Knien zu geniessen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Deutscher Hörbuchpreis 2012/Sonderpreis Lebenswerk: Christian Brückner
von Dorothea Rose aus Frankfurt am 10.02.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Aus der Sicht eines Jungen(15 J.), der ein leeres Leben vor sich sieht, dass er mit Glück oder Gelingen füllen soll erzählt Richard Ford diese lebensphilosophische Geschichte. Nachdem die Taten seiner Eltern ihn alleine nach Kanada führten, er den Morden seines "Gönners" als Zeuge beiwohnen musste ist es schwer,... Aus der Sicht eines Jungen(15 J.), der ein leeres Leben vor sich sieht, dass er mit Glück oder Gelingen füllen soll erzählt Richard Ford diese lebensphilosophische Geschichte. Nachdem die Taten seiner Eltern ihn alleine nach Kanada führten, er den Morden seines "Gönners" als Zeuge beiwohnen musste ist es schwer, dem Geschehen und der eigenen Rolle darin einen Zweck abzuringen. Niemals verzweifelt, immer klarsichtig und gewahr wie nah das Böse dem normalen Tagesgeschehen ist, hören wir einem Gelingen auf Messers Schneide zu. Tief beeindruckend und aufgewühlt lässt eine diese Lesung zurück! Für alle Philosophen und Sinnsucher, ein beeindruckender Richard Ford!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was für ein Leben!
von Martin Gaiser aus Ulm am 06.10.2012
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

Die Geschichte des Dell Parsons und seiner Familie, die Ford hier erzählt, hat beinahe die Wucht eines klassischen Stoffes. Und sie ist wie geschaffen für den Meister unter den deutschen Hörbuchsprechern, denn Christian Brückner macht Menschen, Landschaft und Orte dermaßen lebendig, dass man ihm immer weiter zuhören möchte. Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Die Grenze und deren Übertretung
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Kanada. Eine Geschichte, die von Grenzen und deren Überschreitungen handelt. Kindheit / Erwachsensein. USA / Kanada. Vor dem Verbrechen / Nach dem Verbrechen. Usw. Es gibt viele Schriftsteller, die sich mit der Grenze und deren Übertretung beschäftigten: Jünger, Bataille, Bowles, Celine, Leiris usw. Zu dieser Literatur gehört nun Richard Ford. Der... Kanada. Eine Geschichte, die von Grenzen und deren Überschreitungen handelt. Kindheit / Erwachsensein. USA / Kanada. Vor dem Verbrechen / Nach dem Verbrechen. Usw. Es gibt viele Schriftsteller, die sich mit der Grenze und deren Übertretung beschäftigten: Jünger, Bataille, Bowles, Celine, Leiris usw. Zu dieser Literatur gehört nun Richard Ford. Der Roman ist jedoch keine Auslotung der existenziellen Grenzen, in deren Überschreitung der Erzähler eine befreiende, rauschhafte oder destruktive Erfahrung macht. Der Roman bleibt eher nüchtern in seiner Schilderung, die großartig ist. Bestechend ist die Erwartungslosigkeit, die der Grenzüberschreitung keinen Mehrwert zuschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wie wird man zum Bankräuber und wie wirkt sich das eigene Handeln aus?
von Martin Bär aus St. Johann am 31.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Dell Parsons blickt mit dem Abstand von fünfzig Jahren auf den Sommer 1960 zurück, in dem seine Familie implodierte: die Eltern verübten einen Banküberfall, wurden aber bald gefasst, der damals 15-jährige Dell kam zu Verwandten nach Kanada und seine Zwillingsschwester flüchtete, bevor die Jugendwohlfahrt sie holen konnte. Dells Vater... Dell Parsons blickt mit dem Abstand von fünfzig Jahren auf den Sommer 1960 zurück, in dem seine Familie implodierte: die Eltern verübten einen Banküberfall, wurden aber bald gefasst, der damals 15-jährige Dell kam zu Verwandten nach Kanada und seine Zwillingsschwester flüchtete, bevor die Jugendwohlfahrt sie holen konnte. Dells Vater Bev ist ein ehemaliger Airforce-Soldat, die Familie ist bisher alle paar Jahre in einen anderen Dienstort umgezogen, so konnten die Kinder nicht wirklich Freunde gewinnen, waren überall Außenseiter. Vielleicht rührt daher dieser etwas abgebrühte Ton, mit dem Dell die ganze Geschichte erzählt. Die Eltern sind ein ziemlich ungleiches Paar, die Eltern der Mutter haben die Hochzeit mit dem gutaussehenden, aber ungebildeten Soldaten nie gebilligt und Neeva, so der Name der Mutter, sah sich bald als zu kurz gekommene. Sie fühlte sich eher als Künstlerin in einer großen Stadt als als Hausfrau mit zwei Kindern in einem Airbase-Kaff am Ende der Welt. Bev quittiert den Dienst bei der Airforce und will endlich Wurzeln schlagen. Er verwickelt sich aber in krumme Geschäfte, und dann sieht er nur einen Ausweg: ein Banküberfall. Leider wird dieser Überfall wirklich dilettantisch durchgeführt, und schon bald werden die Eltern verhaftet. Diese Szene, in der zwei Polizisten Bev und Neeva vor den Augen der Kinder die Handschellen anlegen und sie wegbringen, ist für mich eine der stärksten des Buches. Dell kommt nach Kanada zu Verwandten und in eine für ihn völlig fremde Welt mit ziemlich eigenwilligen Gestalten, der Hotelbesitzer Artur Remlinger ist ein zwielichtiger Typ, und so wird dieser Sommer für ihr doppelt dramatisch… Ich war von dem Ton, in dem Richard Ford diese Geschichte erzählt, hellauf begeistert, so lakonisch und unaufgeregt werden hier die wildesten, dramatischsten Geschichten erzählt, das ist wirklich große Kunst. Große Empfehlung, ein tolles Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Kanada. Sprach- und bildgewaltig!
von Gisela Busemann aus Leer (Ostfriesland) am 24.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Es gibt viele Bücher,die über die grenzenlose, geheimnisvollen Weite der kanadischen Prärie erzählen. Dem amerikanischen Schriftsteller Richard Ford ist es gelungen mit seinem Roman „Kanada“ uns diesen einmaligen Landstrich sprach- und bildgewaltig zu vermitteln. Der junge unschuldige Romanheld Dell muss die schmerzhafte Erfahrung machen, dass seine Eltern ... Es gibt viele Bücher,die über die grenzenlose, geheimnisvollen Weite der kanadischen Prärie erzählen. Dem amerikanischen Schriftsteller Richard Ford ist es gelungen mit seinem Roman „Kanada“ uns diesen einmaligen Landstrich sprach- und bildgewaltig zu vermitteln. Der junge unschuldige Romanheld Dell muss die schmerzhafte Erfahrung machen, dass seine Eltern nach einem misslungenen Banküberfall festgenommen werden. Was soll aus ihm und seiner aufmüpfigen Schwester Berner werden. Zu seiner eigenen Sicherheit wird er in ein kleines einsames Städtchen gebracht. Berner zieht ruhelos durch die Staaten. In dem gottverlassenen Kaff trifft er auf viele merkwürdige Gestalten. Als er bei Arthur Remlinger unterschlüpfen kann erweist es sich nicht als Glücksfall. Die früheren Untaten des Besitzers eines Jagdhotels ziehen jedoch immer neue Verbrechen nach sich und Dell wird in diese verstrickt. Doch das Schicksal ist manchmal gnädig. Nach vielen Irrungen findet er mit Hilfe der Präriequeen Charley Quartes den Weg zurück in ein geordnetes, gewöhnliches Leben. Doch wie so oft im Leben, die Erinnerungen und Erfahrungen kann Dell nie ganz hinter sich lassen. Als seine alkoholkranke Schwester Berner an Krebs stirbt zieht er unter sein bisheriges Leben einen endgültigen Schlussstrich. Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi geborgen und lebt heute in Maine. Er hat viele Romane und Novellen, Kurzgeschichten und Essays geschrieben. 1996 erhielt er den Pulitzer Prize.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
lakonisch und sachlich erzählt
von europea aus brienzwiler am 11.05.2013
Bewertetes Format: Hörbuch (CD)

wer in Montana/USA oder Saskatchewan/Kanada war und die landschaft dort erlebt hat, wird besonders gefangen genommen werden. die unspektakuläre weite und einsamkeit spiegeln den nährboden, auf dem sich die geschehnisse entwickeln in der familie von Dell und seiner schwester Berner, die etwas detailreich wiedergegeben werden aus der sicht des... wer in Montana/USA oder Saskatchewan/Kanada war und die landschaft dort erlebt hat, wird besonders gefangen genommen werden. die unspektakuläre weite und einsamkeit spiegeln den nährboden, auf dem sich die geschehnisse entwickeln in der familie von Dell und seiner schwester Berner, die etwas detailreich wiedergegeben werden aus der sicht des jungen protagonisten. allerdings erzählt er sie erst mit fast siebzig jahren aus seiner erinnerung. es gibt wenige wirkliche begleiter im leben des teenagers, eine der wenigen ist florence, die freundin seines mentoren und an den eigenen vater erinnernden remlinger. sie sagt: «Wir bekommen das Leben leer geschenkt, für die Sache mit dem Glück müssen wir uns schon selber etwas einfallen lassen.» tja, schicksal oder chance, das ist immer wieder die frage, die aufgeworfen wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Skurrile Geschichte über das Erwachsenwerden
von einer Kundin/einem Kunden am 05.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Woran erkennt man, das die eigenen total normalen Eltern zu Bankräubern werden? Dell Parsons, Hauptfigur im neuen Roman von Richard Ford, versucht dies im ersten Teil des Buches herauszufinden. Denn danach nahm sein Leben eine abrupte Wendung: Die Eltern im Gefängnis, er ins Hinterland Kanadas zu völlig fremden Menschen... Woran erkennt man, das die eigenen total normalen Eltern zu Bankräubern werden? Dell Parsons, Hauptfigur im neuen Roman von Richard Ford, versucht dies im ersten Teil des Buches herauszufinden. Denn danach nahm sein Leben eine abrupte Wendung: Die Eltern im Gefängnis, er ins Hinterland Kanadas zu völlig fremden Menschen geschickt und keine Ahnung wie das Leben weitergehen soll. Auf naive teils langatmige Weise erzählt Richard Ford dieses Schicksal. Der Anfang des Buches ist besser als das Ende. Der grosse Höhepunkt fehlt leider.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Langatmiger Roman mit zu vielen Details
von Katharina J aus Unsleben am 04.10.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Der 15-Jährige Dell lebt gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester und seinen Eltern in einer Kleinstadt in Amerika. Nachdem Dells Vater wegen Betrügereien aus der Airforce entlassen wurde, schlägt er sich mit ständig wechselnden Jobs durch. Als die Familie in eine finanzielle Notlage gerät, überfallen Dells Eltern eine Bank. Sie werden... Der 15-Jährige Dell lebt gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester und seinen Eltern in einer Kleinstadt in Amerika. Nachdem Dells Vater wegen Betrügereien aus der Airforce entlassen wurde, schlägt er sich mit ständig wechselnden Jobs durch. Als die Familie in eine finanzielle Notlage gerät, überfallen Dells Eltern eine Bank. Sie werden verhaftet und kommen dafür ins Gefängnis. Dell wird zu entfernten Bekannten nach Kanada gebracht und beginnt bei Arthur Remlinger ein neues Leben. Dieses Buch war definitiv nicht das was ich mir erhofft hatte. Ich wollte Spannung, Gefühl und ganz viel wunderbares Kanada. Bekommen habe ich einen Roman der gerade in den ersten 200 Seiten alles so haarklein beschrieben hat, das ich mich nur noch gelangweilt habe und zum lesen quälen musste. Zwischendurch habe ich immer wieder Lesepausen eingelegt und anderen Bücher vorgezogen. Der Schluss wurde dann doch noch gut aufgeschlüsselt und daher gebe ich noch 2 Sterne!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Grossartig
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2012
Bewertetes Format: Buch (gebunden)

Ein Land und eine Geschichte jenseits von Glanz und Reichtum. Ein junger Mann erlebt die schmerzvolle Passage in die Erwachsenenwelt. Richard Fords Roman ist sprach-und bildgewaltig und erzählt eine hervorragende Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 1

Wird oft zusammen gekauft

Kanada

Kanada

von Richard Ford

(4)
Buch
11,90
+
=
Für den Rest des Lebens

Für den Rest des Lebens

von Zeruya Shalev

Buch
9,99
+
=

für

21,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändlerempfehlungen

Kundenbewertungen