Thalia.de

Kinderseelenallein

Die Narben meiner Kindheit und wie ich ins Leben fand

(2)
Eine Bilderbuchfamilie, wohlhabend und angesehen. Doch hinter der Fassade gibt es Gewalt und Verachtung. Die kleine Ann, sensibel und hochbegabt, wird von ihren Eltern geschlagen, gedemütigt und in ihrer Persönlichkeit zutiefst entwertet. Depressionen, Ängste und Todesfantasien begleiten sie bis in ihr Erwachsenenleben. In diesem sehr persönlichen und poetischen Buch taucht Ann Helena Neudek ein in die Schrecken ihrer Kindheit, die sie immer wieder einholen. Doch sie beginnt zu verstehen, warum ihre Eltern dem Kreislauf der Gewalt nicht entkommen sind. Eine Therapie, die Liebe zu ihrem Mann und die Kraft der Worte helfen ihr heute, das Vergangene zu verabschieden und sich mehr und mehr selbst zu vertrauen.
Portrait
Ann Helena Neudek, 1976 in Niedersachsen geboren, lebt heute in der Nähe von Frankfurt am Main und ist als Autorin und als Coach für Kinder und Eltern tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8436-0728-5
Verlag Patmos-Verlag
Maße (L/B/H) 227/151/28 mm
Gewicht 414
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44339353
    Es darf gern ein bisschen mehr sein
    von Birgit Schrowange
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 14557438
    Narben auf meiner Seele ...
    von Katharina Bach
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,80
  • 44865197
    Born to Run - Bruce Springsteen
    von Bruce Springsteen
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,99
  • 45409662
    1000 Tage Frühling
    von Tomislav Perko
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    16,99
  • 46299323
    Franziskus
    von Andreas Englisch
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 46482850
    Udo Fröhliche
    von Benjamin von Stuckrad-Barre
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 20738350
    Rückkehr nach Reims
    von Didier Eribon
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 45165143
    Der Junge muss an die frische Luft
    von Hape Kerkeling
    (87)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45165256
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (34)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45313027
    Warte nicht auf bessre Zeiten
    von Wolf Biermann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 45119547
    Das gabs früher nicht
    von Bernd-Lutz Lange
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 45351924
    Arthur
    von Mikael Lindnord
    Buch (Geheftet)
    14,95
  • 45255188
    Der Mensch Martin Luther
    von Lyndal Roper
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 32619423
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45306052
    Was das Leben sich erlaubt
    von Olaf Köhne
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 44927070
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
    von Antoine Leiris
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 44075862
    Laufen. Essen. Schlafen.
    von Christine Thürmer
    (4)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 45336145
    Ich kann's nicht lassen
    von Otto Schenk
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 46176831
    Neuland
    von Ildikó von Kürthy
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45300238
    Die Welt im Rücken
    von Thomas Melle
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Berührendes Porträt einer verletzten Kinderseele
von louella2209 am 06.06.2016

Ann Helena Neudeck schuf mit ihrem autobiographischen Roman „Kinderseelenallein – Die Narben meiner Kindheit und wie ich ins Leben fand“ ein erschütterndes Porträt einer schweren Kindheit – ihrer eigenen Kindheit. Schon in der Einleitung des Buches konnte mich die Widmung zutiefst bewegen. "Ich schreibe diese Geschichte für Dich. Weil Du Kind... Ann Helena Neudeck schuf mit ihrem autobiographischen Roman „Kinderseelenallein – Die Narben meiner Kindheit und wie ich ins Leben fand“ ein erschütterndes Porträt einer schweren Kindheit – ihrer eigenen Kindheit. Schon in der Einleitung des Buches konnte mich die Widmung zutiefst bewegen. "Ich schreibe diese Geschichte für Dich. Weil Du Kind Deiner Eltern warst und bist und weil Du Kinder hast und Mutter oder Vater bist oder auch eben nicht und dafür Deine Gründe hast." Zitat S. 5 Diese ist an den Leser gerichtet und ich fühlte mich als Mutter zweier Töchter direkt angesprochen. Auf die Handlung des Buches möchte ich gar nicht explizit darauf eingehen. Auch der Sprachstil und die Erzählweise ist eine besondere und keine leichte Kost. Darüber sollte sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ann-Helena Neudeck berichtet schonungslos von ihrer körperlichen und seelischen Nötigung, die sie ausgerechnet von ihren Eltern erfahren mussten. Vieles bleibt zwar unausgesprochen, spiegelt sich aber im Kopf des Lesers wider. Sehr mutig dabei fand ich, wie sie Außenstehende, an ihren intimsten Gedanken, Ängsten und ihrer innerlichen Zerrissenheit teilhaben lässt. Alles erschreckende Folgen ihrer Pein. "Ich war so gerne krank. Krank zu sein ist meine Zuflucht. Ich werde umsorgt und keine Faust schlägt mich. Kein Wort verletzt mich. Alles ist sanft und warm und weich." Zitat S. 31 Diese Zeilen und viele andere Passagen dieses Romans berühren zutiefst. Es wird deutlich vor Augen geführt, wie schwerwiegend solche Erfahrungen für eine kindliche Seele sind. Erschreckend wie schutzlos man seinen Eltern ausgeliefert sein kann und das in einer Zeit in der man das Vertrauen zur Familie und zu sich selbst aufbaut. Die Folgen sind letztlich, nur noch, durch eine professionelle Therapie heilbar. Bei diesem letzten Schritt durfte man die Autorin auch wieder begleiten und wird Zeuge, wie schwierig es ist, die Hölle der Kindheit nochmals zu durchschreiten und alles aufzuarbeiten. Mir hat das Buch geholfen die Erziehung und den Umgang mit meinen Kindern sensibler zu betrachten. Man würde wohl nicht so schnell zu körperlicher Gewalt greifen, aber auch ein unbedacht ausgesprochenes Wort, eine Beleidigung oder gar Demütigung kann schon viel anrichten. Und wenn die erste Hemmschwelle erst überschritten ist, was kommt als nächstes? Konsequenz sollte nie in Erniedrigung ausarten und Kinder haben einen respektvollen und liebevollen Umgang verdient. Diese Zeit, in der wir als Eltern, für sie verantwortlich sind, prägen letztendlich die Persönlichkeit und das ganze Leben. 5 Sterne von mir für diese nachhaltige Leseerfahrung und für den Mut der Autorin, dieses Buch verfasst zu haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
offene Worte, in denen man sich selber wiederfindet
von geheimerEichkater aus Essen am 25.04.2016

Ann Helena Neudek beschreibt Erlebnisse ihrer Kindheit, daraus resultierende Selbstzweifel und Unsicherheiten; dabei scheint sie für Außenstehende doch in einer wohlhabenden Bilderbuchfamilie großgeworden zu sein. Genau das, was sie beschreibt, werden wahrscheinlich die meisten Nachkommen der Kriegsgeneration erlebt haben: Eltern, die nicht fähig waren, Gefühle, besonders Liebe, zu zeigen,... Ann Helena Neudek beschreibt Erlebnisse ihrer Kindheit, daraus resultierende Selbstzweifel und Unsicherheiten; dabei scheint sie für Außenstehende doch in einer wohlhabenden Bilderbuchfamilie großgeworden zu sein. Genau das, was sie beschreibt, werden wahrscheinlich die meisten Nachkommen der Kriegsgeneration erlebt haben: Eltern, die nicht fähig waren, Gefühle, besonders Liebe, zu zeigen, die streng waren, hohe Ansprüche an ihre Kinder hatten und oft ihre Wut und Unfähigkeit an ihren Kindern abreagiert haben, durch Prügel, Verachtung und seelische Grausamkeiten. Beim Lesen wird man nicht umhinkommen, sich selber immer wieder wiederzuerkennen; manchmal ist es schmerzhaft, aber doch befreiend ' und es tut so gut, dass dieses Thema nicht mehr tabuisiert wird, dass langsam deutlich wird, wie gesellschaftsfähig diese Erziehung damals war und wieviele Betroffene es gibt. Das, was diese Erziehung so sehr ausmachte, schreibt die Autorin so treffend in einem Satz: ' Es war so unsagbar viel einfacher, etwas falsch zu machen als nur das Geringste richtig.' ' Es gab nie eine Sicherheit, keine Ruhe.' Es verwundert nicht, mit wieviel innerem Zwiespalt diese Kinder weiterleben, ständig auf der Suche nach irgendwas und, dass dieser Zwiespalt auch depressive Stimmungen mit sich zieht. In diesem Buch geht es nicht um Schuldzuweisungen; ganz klar wird festgestellt, dass unsere Eltern eben auch verletzte Kinderseelen hatten und sich viele nicht anders zu helfen wußten, als das selbst Erlebte weiterzugeben. Eine vorgestellte Möglichkeit, als Opfer besser damit umzugehen besteht darin, zu vergeben ohne zu vergessen. In vielem habe auch ich mich wiedererkennen und manches in neuem Zusammenhang sehen können. Besonders gut hat mir die offene, ehrliche Schreibweise gefallen, auch die Gedanken und Gedichte. Ann Helena Neudek hat ein wundervolles Buch geschrieben, das anderen nicht nur erklärt sondern auch den Selberbetroffenen hilft zu sehen, zu verstehen und zu verarbeiten, was erlebt wurde und wie man in seinem Leben damit umgeht oder es (nicht) weitergibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kinderseelenallein

Kinderseelenallein

von Ann Helena Neudek

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Die Spiegel deiner Seele

Die Spiegel deiner Seele

von Chuck Spezzano

(2)
Buch (Klappenbroschur)
16,99
+
=

für

36,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen